brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 24.04.2019 - 17:48 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Regional

21.May.2015

Alternative Medienpreis 2015

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Nürnberg - Alternativer Medienpreis 2015 für kritischen Journalismus wird am 22. Mai verliehen Vergessene Nachrichten" der Initiative Nachrichtenaufklärung gewinnen den Sonderpreis Medienkritik / Neun Preisträger werden in den Sparten Presse, Online, Video und Medienkritik mit insgesamt 4500 Euro ausgezeichnet

Themen der aus 179 Bewerbungen ausgewählten und ausgezeichneten Beiträge sind Euthanasieopfer, Flüchtlinge, die Zukunft unseres Planeten, die Ankunft türkischer Gastarbeiterin Deutschland und jüdische DP Lager und Gemeinden in der US Zone nach 1945

Wie Handys Daten sammeln oder wie Skigebiete überwacht werden - schon mal gehört oder gelesen? Die Initiative Nachrichtenaufklärung kümmert sich um "vergessene Nachrichten". Rita Vock hat für DeutschlandRadio daraus eine Webseite gebaut. Sie wird dafür beim Alternativen Medienpreis 2015 am 22. Mai in Nürnberg mit dem Sonderpreis Medienkritik ausgezeichnet.

Der erste Preis beim Alternativen Medienpreis 2015 im Bereich Presse geht an Matthias Weinzierl und den Bayerischen Flüchtlingsrat für sein "Hinterland-Magazin", das antizyklisch Themen abseits des Mainstream kritisch aufgreift. Nina Schulz und Elisabeth Mena Urbitsch erhalten den zweiten Preis für ihren Beitrag "Hasenbrote" zur unterbliebenen Entschädigung von Euthanasie-Opfern.

In der Sparte Internet erhält der Nürnberger Historiker Jim Tobias den ersten Preis für sein Portal www.after-the-shoah.org über die jüdischen DP-Lager in der amerikanischen Zone nach 1945. Leipziger Studierende werden für ihr lokales Blog www.einundleipzig.de mit dem zweiten Preis ausgezeichnet, das Stadtentwicklung, Gentrifizierung, Reurbanisierung in Leipzig dokumentiert und kritisch begleitet.

Monika Hanewinkel hat mit dem Radio-Feature über das Musical "Bahtalo", in dem vor allem Roma Kinder aus Rumänien und Bulgarien aus Duisburg auftreten, den ersten Preis in der Sparte Audio gewonnen. Gaby Weber wird für "Rechtsweg ausgeschlossen? Mercedes-Benz Argentina - ein Präzedenzfall" mit den zweiten Preis ausgezeichnet. Ihr Thema ist die Verwicklung des multinationalen Konzerns Mercedes Benz in die Ermordung kritischer Gewerkschafter.

Der Kurzfilm "Schweinemilch" von Neco Celik, Preisträger des ersten Preises in der Sparte Video, verarbeitet in Form einer Komödie die Ankunft türkischer Gastarbeiter im Deutschland der 1960er Jahre. Anja Krug-Metzinger wirft in "Helden der Zukunft" einen Blick auf die Zukunft des Planeten Erde und erhält hierfür den zweiten Preis.

Die Preisverleihung in Anwesenheit der Preisträger und der Jury findet am 22. Mai 2015 um 20 Uhr im Fabersaal des Bildungszentrums der Stadt Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2 statt. Für den musikalischen Hintergrund und rockigen Sound sorgen am 22. Mai vier Musiker von Cosmic Urban Beat Engine (C.U.B.E.) aus Leipzig. (Zum Reinhören: C.U.B.E. auf Youtube, zum Liken und Teilen: www.cube.rocks, auf Facebook). Um Anmeldung auf www.alternativer-medienpreis.de wird gebeten. (2392 Zeichen)

Der Alternative Medienpreis zeichnet seit 16 Jahren Journalistinnen und Journalisten aus, die Themen mit neuen Ansätzen oder medienübergreifend behandeln. Ausdrücklich erwünscht sind Beiträge, die gesellschaftliche Missstände kritisch durchleuchten und Themen aufgreifen, die von den großen Medien vernachlässigt werden. Darstellungsformen, Formaten und Themen der Publikationen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Wettbewerbsbeiträge kommen sowohl aus nichtkommerziellen wie auch aus etablierten Medien, die neue Ansätze unkonventionell aufgreifen. In den Kategorien Print, Internet, Audio/Hörfunk und Video/Film werden je zwei Preise zu 500 Euro vergeben. Der zum vierten Mal verliehene Sonderpreis Medienkritik ist ebenfalls mit 500 Euro dotiert. Der Alternative Medienpreis wird 2015 bereits zum 16. Mal verliehen.

Die Preisträger auf einen Blick:

Printmedium
1. Preis: Bayerischer Flüchtlingsrat, Matthias Weinzierl: www.hinterland-magazin.de
2. Preis: Schulz, Nina und Elisabeth Mena Urbitsch: Offene Rechnungen

Internet
1. Preis: Jim Tobias: www.after-the-shoah.org
2. Preis: Wolfgang Amann, Christina Schmitt und Carolyn Wißing: www.einundleipzig.de

Audio / Hörfunk
1. Preis: Monika Hanewinkel: BAHTALO-Projekt
2. Preis: Gaby Weber: Rechtsweg ausgeschlossen? Mercedes-Benz Argentina - ein Präzedenzfall

Video
1. Preis: Neco Celik und Felix von Böhm: Schweinemilch
2. Preis: Anja Krug-Metzinger: Helden der Zukunft

Medienkritik
Rita Vock: Vergessene Nachrichten


Informationen zum Alternativen Medienpreis:
Gabriele Hooffacker, Stiftung Journalistenakademie
Peter Lokk, Nürnberger Medienakademie e.V

Quelle: Journalistenakademie




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 290
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung