brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 19.11.2018 - 11:04 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Politik

07.December.2017

Abgesetzter Staatsanwalt vermutet Verschwörung im Fall Jalloh

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Berlin: Dessaus Leitender Oberstaatsanwalt Bittmann vermutet, dass im Fall Jalloh Polizisten zugefügte Verletzungen vertuschen wollten.

Bittmann schreibt der "Mitteldeutschen Zeitung" zufolge in einem Aktenvermerk, dass Beamte Jalloh mit etwas Brandbeschleuniger übergossen und angezündet haben könnten. Der Asylbewerber war 2005 in einer Polizeistation durch ein Feuer ums Leben gekommen.

Nachdem Bittmann Zweifel an der Unfallthese geäußert hatte, hatte die Generalstaatsanwaltschaft das Verfahren im vergangenen Jahr an die Staatsanwaltschaft Halle übertragen. Diese stellte das Ermittlungsverfahren im Oktober mangels ausreichender Anhaltspunkte für eine Beteiligung Dritter ein. - BR

Quelle: Rundschau-Newsletter




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Wetter in Neuburg: