brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 21.03.2019 - 01:01 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Regional

08.October.2018

Eigenheimzulage deutschlandweit einzigartig

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

München - Bauministerin Ilse Aigner übergibt Bescheid für 10.000 Euro an Familie aus Mauern.

Bauministerin Ilse Aigner besucht eine der ersten Familien, die Eigenheimzulage erhalten. Insgesamt rund 150 Millionen Euro allein im Jahr 2018. Anträge ab sofort bei BayernLabo einzureichen

Seit rund einem Monat können Menschen, die sich Wohneigentum zulegen, eine Förderung bei der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo) beantragen. Familie Wistop aus Mauern bei Moosburg bekam heute Besuch von Bayerns Bauministerin Ilse Aigner. Die Familie aus dem oberbayerischen Landkreis Freising zählt zu den ersten, die die staatliche Förderung erhalten. Aigner übergab aus diesem Anlass am gestrigen Sonntag den Förderbescheid an die Familie persönlich.

„Ich freue mich, dass wir die Familie Wistop unterstützen können. Eigentum ist die beste Altersvorsorge. Wir wollen möglichst vielen Antragstellern helfen, damit sie sich die eigenen vier Wände leisten können“, freute sich Aigner. Dr. Michael Bauer, Sprecher der Geschäftsleitung der BayernLabo ergänzte: „Mit der schnellen, zeitgerechten Umsetzung der Eigenheimzulage stellt die BayernLabo erneut ihre Kompetenz als moderner Finanzdienstleister unter Beweis. Unser Angebot an zinsgünstigen Darlehen wird bereits sehr gut angenommen, die Eigenheimzulage als Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro stellt eine wichtige Ergänzung für die Finanzierung dar.“

Die Eigenheimzulage erhalten Antragsteller bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze. Die Grenze liegt für Alleinstehende bei 50.000 Euro, für Haushalte ohne Kinder bei 75.000 Euro. Für Familien mit einem Kind beträgt die Grenze 90.000 Euro, für Familien mit zwei Kindern 105.000 Euro. Für jedes weitere Kind erhöht sich dieser Betrag um jeweils 15.000 Euro. Das Haushaltseinkommen (maßgeblich ist das zu versteuernde Einkommen) ist durch Vorlage der Einkommensteuerbescheide des Finanzamts des zweiten und dritten Kalenderjahres vor Antragseingang nachzuweisen. Die Antragstellung ist ab Bezug des Wohnraums zulässig.

Wer einen Antrag stellen möchte, kann sich bei der BayernLabo informieren und erhält Unterstützung bei der Antragstellung. Die BayernLabo prüft die Voraussetzungen, führt das Bewilligungsverfahren durch und erteilt bei Bewilligung den Zuwendungsbescheid.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite zur Eigenheimzulage unter: www.eigenheimzulage.bayern.de - Kathrin Fändrich

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wohne




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 290
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung