brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 13.12.2018 - 12:56 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Vermischtes

06.December.2018

Familie und Würdenträger nehmen Abschied von Bush

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

München: Die Trauerfeier für Ex-Präsident George H. W. Bush ist eine große Demonstration nationaler Einheit. Wegbegleiter erinnern an witzige Begegnungen mit dem Republikaner - und in der ersten Reihe sitzen einstige Feinde.

Die Familie von Ex-Präsident George H. W. Bush und zahlreiche Würdenträger haben dem Verstorbenen in einer berührenden Trauerfeier ihren Respekt gezollt. Bushs Biograf Jon Meacham, Kanadas Ex-Premierminister Brian Mulroney und der republikanische Ex-Senator Alan Simpson erinnerten in Reden an den Republikaner, die gespickt waren mit persönlichen Anekdoten und witzigen Begebenheiten.

Auch Kanzlerin Merkel bei Bush Trauerfeier

Neben US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania nahmen auch alle lebenden Ex-Präsidenten sowie die deutsche Kanzlerin Angela Merkel an der Zeremonie teil. Bush war am Freitag im Alter von 94 Jahren in seinem Haus in Houston (Texas) gestorben. Er war der 41. Präsident der Vereinigten Staaten und regierte von 1989 bis 1993.

Großes Interesse der Bevölkerung bei Abschiednahme von George Bush

Die mehrtägige Abschiednahme von dem Republikaner hatte damit begonnen, dass Trump eine Präsidentenmaschine nach Texas schickte, um die Leiche des Verstorbenen nach Washington zu holen. Der Sarg wurde anschließend im Kapitol in Washington aufgebahrt, wo sich etliche Menschen von dem Ex-Präsidenten verabschiedeten. Als die Wagenkolonne mit dem Sarg vom Kapitol zu der Kathedrale aufbrach, hatten sich in den umliegenden Straßen viele Schaulustige versammelt. Manche von ihnen weinten.

Abschied mit persönlichen Erinnerungen und Anekdoten

Die Trauerfeier wirkte wie eine große Demonstration nationaler Einheit - was in den USA angesichts des oft vergifteten Klimas zwischen beiden politischen Lagern selten geworden ist. Immer wieder wurde während der Reden gelacht. Etwa als der Ex-Senator Simpson erklärte, der Verstorbene habe eine große Schwachstelle gehabt, weil er gute Witze zwar geliebt habe, sich aber nie an die Pointe habe erinnern können.

In der ersten Reihe saßen Präsident Donald Trump und First Lady Melania neben den demokratischen Ex-Präsidenten Barack Obama, Bill Clinton und Jimmy Carter mit ihren Frauen. - BR

Quelle: Rundschau-Newsletter




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Wetter in Neuburg:

Temperatur: -1.3°
Bewölkt

Windgeschw. : 11.6
Luftfeucht. : 88%

Mehr Wetter

men_right_bottom
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Wie finden Sie es, dass GB nicht mehr in der EU ist?

 Gut
 nicht gut
 ist mir Egal


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 498
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2018 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg