brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 19.02.2020 - 18:17 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

DFB-Pokal: Jahn Regensburg blamiert sich bei Regionalligist


12. Aug. 2019 - 07:09

Regensburg: Der SSV Jahn Regensburg ist in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gescheitert: Die Oberpf├Ąlzer verloren 2:3 beim Regionalligisten 1. FC Saarbr├╝cken.

Die Zuschauer im V├Âlklinger Hermann-Neuberger-Stadion - der Saarbr├╝cker Ludwigspark wird noch immer umgebaut - erlebten ein fast schon klassisches Pokalspiel aus der Rubrik "David ├Ąrgert Goliath". Schon in den ersten 45 Minuten war kaum ein Klassenunterschied zwischen Regionalligist Saarbr├╝cken und Zweitligist Regensburg zu sehen. Die Saarl├Ąnder ├╝berstanden auch die vereinzelten Regensburger Druckphasen weitgehend souver├Ąn. Und sie waren auch beim ersten gr├Â├čeren Jahn-Patzer nach dem Seitenwechsel hellwach: Mit einem weiten Pass ├╝berlistete Saarbr├╝ckens Markus Mendler kurz nach dem Seitenwechsel (53.) fast die komplette Regensburger Defensive. Gillian Timothy Jurcher war durch, Regensburgs Markus Palionis konnte nicht folgen, Jurcher umkurvte auch noch Jahn-Keeper Alexander Meyer und schob l├Ąssig zum 1:0 ein. Regensburger Ausgleich per Foulelfmeter Aber auch die Oberpf├Ąlzer blieben zun├Ąchst cool. Trainer Mersad Selimbegovic verzichtete zun├Ąchst auf hektische Wechsel und vertraute weiter seiner Startelf. Zu Recht: Max Besuschkow sorgte nach 64 Minuten per Foulelfmeter f├╝r den Ausgleich. Zuvor war der Neuzugang von Eintracht Frankfurt selbst im Strafraum unsanft gebremst worden nach einem Tunnel an Saarbr├╝ckens Steven Zellner. Drei Minuten, zwei Tore, zwei Gelb-Rote Karten Es war angerichtet f├╝r eine Schlussphase, die es in sich hatte. Nur zehn Minuten nach dem Ausgleich sorgte Kapit├Ąn Marco Gr├╝ttner per Kopf (74.) f├╝r die vermeintliche Vorentscheidung zugunsten des Favoriten. Doch der Jahn dezimierte sich erst selbst - Besuschkow sah nach 76 Minuten die Gelb-Rote Karte f├╝r wiederholtes Foulspiel - und musste nach nur einer Minute in Unterzahl den Saarbr├╝cker Ausgleich durch Manuel Zeitz hinnehmen (77.) Und es kam noch dicker: In der Nachspielzeit traf erst Jurcher zum 3:2 f├╝r Saarbr├╝cken, dann musste Regensburgs Andreas Greipl ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz - und dann war Schluss. Regensburg scheitert in der ersten Runde des DFB-Pokals. 1. FC Saarbr├╝cken - SSV Jahn Regensburg 3:2 (0:0) Saarbr├╝cken: Batz - Schorch, Zellner, Uaferro - J├Ąnicke, Zeitz, Perdedaj (84. Fejzullahu), M├╝ller - Froese - Jurcher, Mendler (75. Golley). Trainer: Lottner Regensburg: Meyer - Hein (80. Lais), Volkmer, Palionis, Okoroji - Besuschkow, Geipl - Saller, Stolze (90.+2 Albers) - Schneider (66. George), Gr├╝ttner. Trainer: Selimbegovic Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen) Tore: 1:0 Jurcher (53.), 1:1 Besuschkow (64., Foulelfmeter), 1:2 Gr├╝ttner (74.), 2:2 Zeitz (77.), 3:2 Jurcher (90.+3) Zuschauer: 4.000 Beste Spieler: Mendler, Jurcher - Okoroji, Gr├╝ttner Gelb-Rote Karten: Besuschkow (Regensburg) wegen wiederholten Foulspiels (75.), Geipl (Regensburg) wegen wiederholten Foulspiels (90.+5) Gelbe Karten: Zellner, Schorch, Miotke, Zeitz, Jurcher - Hein

Rundschau-Newsletter

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »


zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr fŘr Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklńrung