brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 21.10.2019 - 16:47 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Regional

29.August.2019

Eishockey-Champions-League: Auftakt für München und Augsburg

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

München - Die Eishockey-Champions-League startet in die neue Saison, erstmals mit zwei bayerischen Teams. Vorjahresfinalist EHC München träumt erneut vom Titel, die Augsburger Panther wollen beim Debüt mindestens die Gruppenphase überstehen.

In der vergangenen Saison musst sich der EHC München erst im Champions-League-Finale den Frölunda Indians aus Göteborg geschlagen geben. Man wolle es diesmal "ein bisschen besser machen als letzte Saison", sagte EHC-Neuzugang Philip Gogulla vor dem Auftakt der neuen Saison: "Unser Ziel ist es natürlich, dann irgendwann auch mal ganz oben zu stehen."

Worte, die vor allem München-Trainer Don Jackson gefallen dürften. Auch der Coach unterstrich unmissverständlich, das der erneute Finaleinzug "das einzige Ziel, das wir haben können", sei. Dies sei für den deutschen Vize-Meister der nächste Schritt und eine persönliche Herausforderung.

Augsburger Panther erstmals dabei

Neben den Münchnern nehmen auch die Adler Mannheim als Meister an der Champions Hockey League (CHL) teil. Dritter deutscher Klub sind die Augsburger Panther, die erstmals in Europas höchster Spielkalsse vertretetn sind. "Unser Ziel ist es, die Gruppenphase zu überstehen", sagte Verteidiger Steffen Tölzer: "Der Rest ist Bonus."

Der Modus

32 Teams nehmen an der CHL teil. Gespielt wird zunächst in einer Vorrunde mit acht Gruppen zu je vier Teams. Die besten zwei Teams jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. In den Gruppenspielen gibt es bei Gleichstand nach der regulären Spielzeit eine Overtime von maximal fünf Minuten, danach wird der Seiger im Penaltyschießen ermittelt.

Der Auftakt der bayerischen Teams

Der EHC München startet mit zwei Heimspielen in die neue CHL-Saison. Am Donnerstagabend (19.30 Uhr) ist der HC Ambri-Piotta aus der Schweiz der Auftaktgegner, am Samstag (16.00 Uhr) geht es gegen HC Banska Bystrica aus der Slowakei. Dritter Gegner in der Gruppenphase, die bis zum 16. Oktober abgeschlossen sein soll, ist Färjestad Karlstad aus Schweden.

Die Augsburger Panther müssen zunächst zwei Mal reisen. Augsburg gastiert am Donnerstag (18.00 Uhr) zunächst bei Lulea Hockey in Schweden, am Samstag (20.30 Uhr) beim vermeintlich schwächsten Team der Gruppe, den Belfast Giants. Dritter Gruppengegner ist Bili Tygri Liberec aus Tschechien. Die Play-offs nach der Gruppenphase beginnen am 12. November, das Finale findet am 4. Februar 2020 statt. - BR

Quelle: Rundschau-Newsletter




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung