brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 21.10.2019 - 16:41 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Regional

29.August.2019

Der regionale Arbeitsmarkt im August 2019

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Ingolstadt - Zahl der Arbeitslosen überschreitet „6.000er-Marke“. Arbeitslosenquote steigt auf 2,1 Prozent. Ausbildungsmarkt auf der Zielgerade.

„Die Entwicklung unseres regionalen Arbeitsmarktes spiegelt im zu Ende ge-henden Monat recht deutlich saisonale und konjunkturelle Einflüsse wider. Zum einen melden sich – wie jedes Jahr und in der Regel vorübergehend - vor allem junge Menschen arbeitslos, die nach Beendigung ihrer schulischen und be-trieblichen Ausbildung nicht nahtlos übernommen werden, oder sich ab Sep-tember/Oktober für ein Studium oder eine berufliche Vollzeitqualifizierung ein-geschrieben haben, zum anderen spüren wir aber auch, dass sich die abschwä-chende Konjunktur langsam auf den Arbeitsmarkt auswirkt und den Marktaus-gleich zunehmend erschwert.

Maßgebliche Frühindikatoren sind steigende frühzeitige Arbeitssuchendmeldungen, zunehmender Beratungsbedarf bei Ar-beitgebern insbesondere zu Kurzarbeit, Beschäftigungsabbau in ganz unter-schiedlichen Branchen – nicht nur in der Zeitarbeit - und ein im Vorjahresver-gleich reduzierter Zugang an offenen Stellen“ fasst Johannes Kolb, Leiter der Agentur für Arbeit Ingolstadt, die aktuelle Arbeitsmarktsituation zusammen. „Infolge bleibt es leider nicht aus, dass vor allem Personen mit Integrations-hemmnissen wieder verstärkt von Arbeitslosigkeit betroffen sind.“

6.007 Personen und damit 549 mehr als noch im Juli sind zum Ende des Berichtsmo-nats August arbeitslos gemeldet. Vor einem Jahr waren es 218 weniger. Die aktuelle Arbeitslosenquote steigt im Vormonatsvergleich um 0,2 Punkte auf 2,1 Prozent.

940 neue offene Stellen wurden den Vermittlungsfachkräften im Berichtszeitraum zur Besetzung gemeldet, 301 weniger als noch vor einem Jahr. Aktuell sind insgesamt 4.706 Arbeitsplätze im Agenturbezirk vakant.

Ausbildungsmarkt
Auch wenige Tage vor dem Start in das neue Ausbildungsjahr bieten sich den noch nicht fündig gewordenen Bewerbern beste Möglichkeiten, eine passende Lehrstelle zu finden: „Aktuell sind noch 964 Berufsausbildungsplätze unbesetzt. Dem gegenüber stehen 457 Schülerinnen und Schüler, die noch unversorgt sind. Das breit gefächerte Angebot bietet noch beste Möglichkeiten für den so wichtigen Berufseinstieg. Unsere Expertinnen und Experten der Berufsberatung bieten allen Ausbildungssuchenden gerne eine umfassende Unterstützung an“, empfiehlt der Agenturchef.

Der Arbeitsmarkt im Stadtgebiet Ingolstadt und in den Landkreisen:
Im Stadtgebiet Ingolstadt hat sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im Berichtsmonat August erhöht. Sie stieg um 142 Personen auf 2.433, was im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 34 bedeutet. Dies führt zu einer aktuellen Arbeitslo-senquote von 3,0 Prozent (Vormonat 2,8 Prozent, Vorjahr: 3,0 Prozent). Aktuell gibt es in Ingolstadt 1.703 unbesetzte Arbeits- und 255 vakante Ausbildungsstellen.

Im Landkreis Eichstätt
nahm die Zahl der Beschäftigungssuchenden im zu Ende gehenden Monat August um 89 Personen zu. Damit sind aktuell 1.110 Personen, 38 mehr als vor Jahresfrist, arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell, wie im Vorjahr, 1,4 Prozent (Vormonat: 1,3 Prozent). 1.025 Arbeitsstellen und 266 betriebliche Ausbildungsplätze sind zum Stichtag im Landkreis als vakant gemeldet.

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
ist die Arbeitslosigkeit zum Ende der Be-triebsferien angestiegen. Insgesamt wurden zum Stichtag im August 1.179 Personen als arbeitslos gezählt, 160 mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 88 arbeitslose Landkreisbürger mehr. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,3 Punkte auf 2,1 Prozent (Vormonat: 1,8 Prozent, Vorjahr: 1,9 Prozent).

Der Bestand an vakanten Arbeitsplätzen beträgt 872. Noch 189 betriebliche Lehrstel-len sind im Landkreis für den Ausbildungsstart September unbesetzt.
Im Landkreis Pfaffenhofen stieg die Zahl der arbeitslosen Personen saisonal und konjunkturell bedingt an. 1.285 und damit 185 mehr als einen Monat zuvor waren im August auf Beschäftigungssuche, 58 mehr als noch vor Jahresfrist. Die Arbeitslosen-quote stieg von 1,5 Prozent im Juli auf 1,7 Prozent im August an (Vorjahr: 1,7 Pro-zent).

Das Arbeitsplatzangebot umfasst 1.106 offenen Stellen, das Ausbildungsplatzange-bot noch 254 unbesetzte Lehrstellen. - Maria Probst

Quelle: Agentur für Arbeit Ingolstadt




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung