brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 03.06.2020 - 19:31 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen SUVs


08. Sep. 2019 - 06:11

Bremerhaven: Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace haben in Bremerhaven gegen SUV-Fahrzeuge protestiert. Etwa 35 Aktivisten brachten an einem Transportschiff mit etwa tausend Sportgeländewagen ein Banner mit dem Slogan "Klimakiller an Bord" an.

Gegen die Umweltverschmutzung durch gro√üe und schwere Autos haben Greenpeace-Aktivisten in Bremerhaven protestiert. An einem Schiff mit geladenen Sportgel√§ndewagen (SUV) h√§ngten sie ein Banner mit dem Slogan "Klimakiller an Bord" auf. Auch auf der Laderampe zeigten die Aktivisten Banner. Protest gegen Lieferungen von BMW und Mercedes Laut einem Greenpeace-Vertreter haben die Umweltsch√ľtzer die Laderampe etwa drei Stunden lang blockiert, bevor die Polizei mit der R√§umung begann. Neben dem Schiff lag demnach ein zweites, das mehr als 2.000 SUVs geladen hatte. Der Protest richtete sich in diesem Fall gegen Lieferungen f√ľr BMW und Mercedes. Nach Angaben der Polizei waren rund 100 Menschen an der Spontandemonstration zum Thema Umweltschutz beteiligt. Das Betreten des Hafengel√§ndes sei grunds√§tzlich ein Hausfriedensbruch, sagte ein Sprecher. SUVs "deutlich klimasch√§dlicher" Mit der Aktion kritisiert die Organisation Autohersteller, die schwere und PS-starke Gel√§ndelimousinen im Ausland bauen lassen und nach Deutschland verschiffen. "Diese Autos sind durch ihr hohes Gewicht und die gro√üen Motoren deutlich klimasch√§dlicher als andere Pkw." Gregor Kessler, Greenpeace Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan sagte, mit Blick auf die Klimakrise sei es v√∂llig unverantwortlich, SUVs herzustellen und zu fahren: "Die deutschen Hersteller m√ľssen weg von √ľbermotorisierten Klimakillern und viel st√§rker auf leichte E-Autos und Mobilit√§tsdienstleistungen setzen." Gel√§ndewagen gef√§hrlicher bei Unfall Greenpeace wies auch auf das Sicherheitsrisiko hin, das die wachsende Zahl an SUVs darstelle. "Wer als Autofahrer einen SUV als Unfallgegner hat, hat ein viermal h√∂heres Risiko zu sterben als bei einem gew√∂hnlichen Pkw. Bei Fu√üg√§ngern steigt das Risiko eines t√∂dlichen Unfalls aufgrund der h√∂heren Motorhaube um die H√§lfte an." Besonders gef√§hrdet seien Kinder, weil sie aus einem SUV schlechter zu sehen seien und bei einer Kollision auf Kopf- und Brusth√∂he getroffen w√ľrden, erkl√§rte die Organisation. Erst am Freitagabend war ein SUV im Zentrum von Berlin aus noch ungekl√§rter Ursache auf einen Gehweg gerast. Dabei wurden vier Menschen get√∂tet und drei weitere schwer verletzt. - BR

Rundschau-Newsletter

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »


zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 NatŁrlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklšrung