brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 24.02.2020 - 22:07 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Chef des griechischen Registrierlagers Moria gibt auf


12. Sep. 2019 - 06:31

Lesbos: Der Leiter des wegen chronischer ├ťberf├╝llung und unhygienischen Bedingungen umstrittenen Fl├╝chtlingslagers auf der griechischen Insel Lesbos wirft hin: Er sei "m├╝de" - und gehe "erhobenen Hauptes".

"Ich gehe mit erhobenem Kopf ... Ich bin m├╝de": Mit dieser Begr├╝ndung ist der Leiter des viel kritisierten Registrierlagers von Moria auf der griechischen Insel Lesbos, Giannis Balbakakis, zur├╝ckgetreten. Das berichtete die halbamtliche griechische Nachrichtenagentur ANA MPA. Balbakakis war Chef des Lagers seit 2016 - als der EU-T├╝rkei Fl├╝chtlingspakt in Kraft trat. Lager chronisch ├╝berf├╝llt Im Lager von Moria herrschen chaotische Zust├Ąnde. Nach offiziellen Angaben sind dort mehr als 10.000 Menschen zusammengepfercht. Das Lager hat aber nur eine Aufnahmekapazit├Ąt f├╝r 3.000 Migranten. Humanit├Ąre Organisationen kritisieren seit Jahren die Zust├Ąnde in diesem und anderen Lagern auf den Inseln im Osten der ├äg├Ąis. T├Ąglich kommen weitere Menschen Der Fl├╝chtlingszustrom aus der T├╝rkei zu den griechischen Inseln dauerte indessen auch am Mittwoch an: Am Vormittag setzten nach Angaben der griechischen K├╝stenwache knapp 250 Migranten aus der T├╝rkei nach Griechenland ├╝ber. Der im M├Ąrz 2016 geschlossene Fl├╝chtlingspakt zwischen der EU und der T├╝rkei sieht vor, dass die EU alle Migranten, die illegal ├╝ber die T├╝rkei auf die griechischen Inseln kommen, zur├╝ckschicken kann. Die Bearbeitung der Asylantr├Ąge kommt wegen Personalmangels jedoch auch heute nur m├╝hsam voran. Die neue konservative griechische Regierung, die seit Juli im Amt ist, hat angek├╝ndigt, die Asylverfahren zu beschleunigen. Wer kein Asyl bekommt, soll sofort in die T├╝rkei zur├╝ckgeschickt werden. F├╝r die Bearbeitung der Asylantr├Ąge soll es mehr Personal geben. - BR

Rundschau-Newsletter

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »


zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr fŘr Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklńrung