brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 12.11.2019 - 02:26 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Rubrik: Regional

20.September.2019

Münchner Oberbürgermeister: "Friedliche Wiesn" am wichtigsten

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Berlin: Zum Wiesnstart sind die Wetterprognosen perfekt, für die Sicherheit ist alles getan. Das Wichtigste sei eine friedliche Wiesn, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) beim traditionellen Presse-Rundgang vor dem Oktoberfest-Start.

Stadtspitze, Festleitung, Wirte und Schausteller sehen dem größten Volksfest der Welt entspannt entgegen. Alle hoffen gemeinsam auf eine friedliche und sonnige Wiesn. "Ich habe ein gutes Gefühl", sagte OB Reiter beim traditionellen Presserundgang zwei Tage vor dem Start des Oktoberfestes.

Festleitung wünscht sich "Qualitätswiesn"

Allerdings streben weder die Festleitung noch die Wirte neue Höchstzahlen an. "Das muss keine Rekordwiesn werden", sagte Wiesnchef Clemens Baumgärtner (CSU). Es gehe vielmehr um eine "Qualitätswiesn". Als neuer Leiter wolle er dafür sorgen, dass das Fest "das Gesamtkunstwerk wird, das es tatsächlich ist".

Mit Virtual Reality auf Zeitreise

Neben den Bierzelten locken diverse Neuheiten bei den Fahrgeschäften, darunter ein 90 Meter hohes Kettenkarussell im Maibaum-Stil und eine historische Bonbonmanufaktur. Erstmals können Wiesngäste in virtuelle Realitäten eintauchen. Bei der VR-Abenteuerbahn "Dr. Archibald" gehen sie auf eine Zeitreise. Im Südteil des Festgeländes gibt es erneut die Oide Wiesn mit historischen Fahrgeschäften. Die Maß Bier kostet bis zu 11,80 Euro, 30 Cent mehr als der Höchstpreis des Vorjahres.

E-Scooter, Rucksäcke und große Taschen verboten

Elektro-Tretroller sind auf der Wiesn, aber auch im weiten Umkreis verboten. Erneut sind aus Sicherheitsgründen große Taschen und Rucksäcke verboten. Rund 600 Polizisten sorgen während der zwei Festwochen bis zum 6. Oktober für Sicherheit. - BR

Quelle: Rundschau-Newsletter




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung