brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 06.07.2020 - 00:19 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Brot und Brezn auch in der Krise: Lohn-Plus im Baeckerhandwerk gefordert


29. Jun. 2020 - 13:43

Augsburg - Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sollen 490 Beschaeftigte profitieren

Ernaehrer in Krisenzeiten: Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sorgen rund 490 Beschaeftigte in Baeckereien dafuer, dass trotz Pandemie Brot und Brezeln nicht knapp werden. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststaetten (NGG) hin – und fordert fuer Baecker und Verkaeuferinnen nun hoehere Loehne. Wer im Baeckerhandwerk arbeitet, macht einen systemrelevanten Job. Der ist aber bislang unterdurchschnittlich bezahlt, sagt Tim Lubecki, Geschaeftsfuehrer der NGG Schwaben. In der anstehenden Tarifrunde fordert die Gewerkschaft ein Lohn-Plus von 150 Euro im Monat fuer alle Berufsgruppen. Ausserdem soll die vor allem weiblich gepraegte Arbeit an Verkaufstheken aufgewertet werden. Baeckereien haben schon seit Jahren mit der Abwanderung von Fachkraeften zu kaempfen. Besonders das Verkaufspersonal wechselt haeufig in den Lebensmitteleinzelhandel. Denn Supermaerkte zahlen fuer die gleiche Arbeit rund einen Euro mehr pro Stunde, berichtet Lubecki. Hoehere Loehne seien ein wichtiger Beitrag, um diesen Trend zu stoppen. Gelernte Baeckereifachverkaeuferinnen wuerden mit dem geforderten Plus kuenftig 14,05 Euro statt wie bisher 13,18 Euro pro Stunde bekommen. Ausserdem soll sich die Branchentreue auszahlen: Die NGG fordert eine neue Lohngruppe fuer Beschaeftigte, die seit mindestens fuenf Jahren im Baeckerhandwerk arbeiten. Fuer Azubis soll es eine Uebernahmegarantie geben. Mit Blick auf die Covid-19-Situation weist Gewerkschafter Lubecki auf zusaetzliche Belastungen hin. Maskenpflicht und Abstandsregeln erschweren besonders die Arbeit an der Theke. Neben dem Verkauf, dem Saubermachen und Semmeln-Schmieren muessen sich die Beschaeftigten auch noch um die Einhaltung der Hygieneregeln kuemmern. Dafuer erwarten sie eine Anerkennung. - Tim Lubecki

NGG Region Schwaben

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »


zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 259
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung