brennessel Magazin Online - seit 1995
50 Jahre „Funken Hopp Hopp!“
Neuburg, 07.07.2020 - 05:26 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

50 Jahre „Funken Hopp Hopp!“

Kaum sind die letzten Töne der Weihnachtslieder verklungen, Plätzchen, Stollen und Weihnachtsgans verzehrt, der Verwandtenbesuch-Allergiker aus seiner freiwilligen Enklave während der Weihnachtsfeiertage zurückgekehrt und Geschenke, die nicht unserem Geschmack entsprachen, umgetauscht bzw. im Krimskrams-Depot für die Tombola auf der nächsten Betriebsweihnachtsfeier verstaut, dann ist genau die Zeit, in der so mancher schnellstmöglich Lametta und Kugeln am Weihnachtsbaum gegen Luftschlangen, Girlanden und Konfetti austauschen möchte. Denn der Fasching geht los!!!!!

Nachdem er heuer nur rund fünf Wochen dauert, muss natürlich um so intensiver gefeiert werden. Den Gedanken hatte man sicherlich auch bei der Faschingsgesellschaft Burgfunken aus Neuburg, vor allem weil sie heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiern kann, was man angesichts des attraktiven Prinzenpaares Prinz Thilo I. (Hauke) und Prinzessin Petra I. (Konhäuser), der jungen Garden und des knackigen Elferrats und Hofstaats gar nicht richtig glauben will.

„Schuld“ an der Vereinsgründung ist eigentlich die FG „Perlachia“ aus Augsburg, die sich für den Fasching 1955 beim Neuburger Verkehrsverein angemeldet hatte und entsprechend empfangen werden sollte. Alfons Wienes hatte dafür eine Idee: Mit zehn Mitstreitern gründete er nach rheinischem Vorbild einen Elferrat, der an seinem Tun so viel Gefallen fand, dass sich die Gründung der Faschingsgesellschaft „Burgfunken Neuburg“ am 29. April 1955 anschloss.

Als Schlachtruf wurde „Funken Hopp Hopp“ gewählt, „Funken“ verweist auf die Burgfunken und „hopp hopp“ soll als Anfeuerung dienen, um ein bisschen Schwung und Elan in den Fasching zu bringen. Seit 1964 wird jedes Jahr eine bekannte und mit den Burgfunken eng verbundene Persönlichkeit aus Politik und Wirtschaft oder Sponsoren und Gönner des Vereins zum „Ritter von der Hutzeldörre“ geschlagen. Im Fasching 2000 wurde diese Ehre erstmals einer Frau zuteil, der damaligen Bürgermeisterin Elke Heyne.

Burgfunken-Termine:

  • 8.1., 20 Uhr: Krönungsball der FG Burgfunken, Kolpinghaus ND;
  • 15.1., ab 14 Uhr: Kindergardetreffen, Parkhalle ND;
  • 16.1., ab 14 Uhr: Großes Gardetreffen, Parkhalle ND;
  • 30.1., ab 13.30 Uhr: Kinderball mit Kinderprinzenpaar Prinz Stefan I. (Böhm) und Prinzessin Julia I. (Strebhardt), Kolpinghaus ND;
  • 5.2., 20 Uhr: HalliGalliBall (Maskenball), Kolpinghaus ND;
  • 7.2., 20 Uhr: Rosenmontagssitzung unter dem Motto: „Neiburg, a bisserl anderscht“, Kabarett & Comedy (keine Faschingsveranstaltung!!), Kolpinghaus ND;
  • 8.2., 13.00 Uhr: Faschingstreiben auf dem Schrannenplatz;
  • 8.2., 13.30 Uhr: Kinderball, GH Daferner, Schönesberg;
  • 8.2., 18.30 Uhr: Kehrausball, Kolpinghaus ND.

Vorschau. Als Jubiläumsveranstaltung „50 Jahre Burgfunken Neuburg“ findet am 27. Mai 2005 „Rock’in“ Neuburg mit der ACDC RivelBand und der Band Chlorfrei, sowie 28. Mai ein Festabend, jeweils in der Neuburger Parkhalle statt. Kartenvorverkauf bei Reisebüro Spangler, ND.

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

50 Jahre „Funken Hopp Hopp!“.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung