brennessel Magazin Online - seit 1995
2. Neuburger Kabarett-Frühling
Neuburg, 13.07.2020 - 20:59 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

2. Neuburger Kabarett-Frühling

Zeit zum Lachen

„Leben hinterm Mond“
mit Josef Brustmann

Josef Brustmann, einstiger Kreativkopf des „Bayrisch Diatonischen Jodel-Wahnsinns“, derzeit mitwirkend in der Senkrechtstarter-Gruppe „MonacoBagage“ präsentiert sein erstes Solokabarett. In dem Programm „Leben hinterm Mond“ stolpert Josef Brustmann über wichtige Meilensteine seines Lebens. Wort-, bild- und musikgewaltig zielt er auf die humorvollen, absurden und unerklärlichen Hintergründe des Daseins – und trifft dabei ... leider auch viele umherstehende Unbeteiligte!
Das Leben ist nichts für schwache Nerven. Erst recht nicht, wenn man als achtes von neun Kindern zur Welt kommt, in der Bel-Etage eines Zuhäusels auf einem Einödhof. Josef Brustmann wächst hier auf in kargen Verhältnissen, doch im reichen Umfeld der Naturphänomene, die da sind: nächtliche Stallgeräusche von Pferden und Kühen, geheimnisvolles Rauschen von Wldern und Bächen, hochkomplexer, polyphoner Chorgesang von 300 Fröschen; der Zaunkönig lehrt ihn das Singen, die Grille das Zitterspiel. Das ist sein ganzes Rüstzeuge für den Balnce-akt über das lebensseil. Unter ihm die Abgründe der Großstadt und das moderne Leben. Kommt Josef ans Ziel? Ach!
Ein Programm für schwache Nerven.... 2005 erhielt Josef Brustmann den 1. Preis des Paulaner Solo-Kabarett-Wettbewerbs.
Eintritt: 5 / 8 / 12 / 15 Euro zuzügl. Vorverkaufsgebühren, Vorverkauf bei Touristinformation ND, Tel. 08431/55241 und Aktivmarkt Schnell, Tel. 08431/44866.
Termin: Mi 14.2., 20 Uhr, im Stadttheater Neuburg

Barfly – Musikalischer Abend
mit Patrick Schimanski

Die Bar ist ein mystischer Ort. Hier begegnen sich die Einsamen und die Verliebten, die ewigen Verlierer und die strahlenden Gewinner, die Zwielichtigen und die Naiven. Hier geht es um alles und um nichts. Um Sex, um Verlassenheit, um schrille Fröhlichkeit, um das Menschlich-allzumenschliche. Und hier ist der Ort jenseits der Arbeit, jenseits des Alltags. Hier haben alle Verrücktheiten und Torheiten ihr ewiges Refugium. Es sit eine Bar in der Großstadt. Am Klavier ein Pianist, an den Tischen vier Menschen, die sich noch nicht kennen und von denen jeder seine eingene bizarre Geschichte hat. Doch im Laufe des Abends werden sie mehr voneinander wissen. Über die Musik kommen sie ins Gespräch und einander näher.
Treffen Sie sich und uns an der Bar, nehmen Sie einen Drink im schummerigen Licht, schlagen Sie die Beine übereinander auf dem hochbeinigen Hocker oder lehnen Sie sich weit zurück in Ihrem Stuhl. und genießen Sie. Wir präsentieren Ihnen die schönsten, verwirrendsten und aufregendsten Songs rund um das Herz der Dunkelheit, die Bar.

Eintritt: 5 / 8 / 12 / 15 Euro zuzügl. Vorverkaufsgebühren, Vorverkauf bei Touristinformation ND, Tel. 08431/55241 oder Aktivmarkt Schnell, Tel. 08431/44866.
Termin: Sa 24.2., 20 Uhr, Fürstlicher Marstall Neuburg

Vorschau:
Do 26. April, 20 Uhr: „Hirnrisse“ mit Sigi Zimmerschied, Stadttheater Neuburg
Fr 4. Mai, 20 Uhr: „Sugardaddy“ mit Jörg Hube und Beatrix Doderer, Stadttheater Neuburg

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

2. Neuburger Kabarett-Frühling.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung