brennessel Magazin Online - seit 1995
BRK Seniorenheim Neuburg: „Mitarbeiterin des Jahres“ gewählt
Neuburg, 21.09.2020 - 09:31 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

BRK Seniorenheim Neuburg: „Mitarbeiterin des Jahres“ gewählt

Zur „Mitarbeiterin des Jahres 2009“ wurde die examinierte Altenpflegefachkraft Marion Marx von den Mitarbeitern im BRK-Seniorenheim gewählt und bei einer Betriebsfeier im Sporthotel Dünstl ausgezeichnet. Außerdem wurden langjährige Betriebsangehörige geehrt.

Marion MarxNeu: Betreuungsassistenten
Durch die Einführung des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes Mitte 2008 hätten sich wesentliche Änderungen für die stationäre Altenpflege ergeben, erklärte Einrichtungsleiter Müller in seiner Rückschau. Die Möglichkeit sog. zusätzlicher „Betreuungsassistenten“ im stationären Bereich wird im BRK-Seniorenheim Neuburg als eine der ersten Einrichtungen in der ganzen Region 10 seit Januar 2009 bereits umgesetzt. Diese zusätzlichen Betreuungsassistenten werden ausschließlich über die Pflegekassen finanziert und belasten den Geldbeutel der Bewohner bzw. deren Angehöriger nicht.

Präsenzkraftsystem: Soziale Betreuung
Seit Mitte 2008 werden neben den Pflegekräften so genannte Präsenzkräfte in den Aufenthaltsbereichen der jeweiligen Wohngruppen eingesetzt. Diese Mitarbeiter gestalten so individuell wie möglich den Tagesablauf mit den Bewohnern: vom gemeinsamen Zubereiten des Frühstücks, Zeitung lesen, Zusammenlegen gewaschener Wäsche, Blumen- oder Haustierpflege im Aufenthaltsbereich, Einnehmen des Mittagstisches, betreute sinnvolle Nachmittagsgestaltung, gemeinsames Abendessen und evtl. anschließender Gesangs- oder Gesprächsrunde bis zur Nachtruhe. Damit erlangt der Bereich „soziale Betreuung“ Stück für Stück eine wesentlich höhere Bedeutung neben der „Kernaufgabe“ Pflege.

Ehrenamtliche Helfer gesucht
Die Pflegekassen und die betreffenden Sozialhilfeträger tragen die Aufwendungen für diese Aufgabenteilung nur teilweise. Deshalb ist man beim BRK über eine finanzielle Unterstützung aber auch über ehrenamtliche Mitarbeit bei der Betreuung äußert froh. Müller: „Jeder der Zeit und ein bisschen Interesse für ältere Menschen hat, ist im BRK-Seniorenheim willkommen.“ Durch diese konzeptionellen Maßnahmen und das Investieren in Fort- und Weiterbildung bei den Mitarbeitern (u. a. schlossen die beiden Pflegefachkräfte Maria Schlegel und Branka Zubovic ihre Weiterbildung zur gerontopsychiatrischen Fachkraft mit überdurchschnittlichem Erfolg ab), rüstet sich das BRK für den wachsenden Bedarf an fachgerechter und bewohnerorientierten Versorgung, vor allem demenzerkrankter, älterer Menschen.

Pflegeheim-Neubau begonnen
Das in der Nähe zum bisherigen Standort neu entstehende BRK-Pflegeheim mit 105 Plätzen wird 6 Wohnbereiche haben: 4 speziell für die Betreuung Demenzkranker und 2 für somatisch pflegebedürftige Menschen.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

BRK Seniorenheim Neuburg: „Mitarbeiterin des Jahres“ gewählt.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung