brennessel Magazin Online - seit 1995
Josef, Bepperl, Sepp – Ausstellung
Neuburg, 22.09.2020 - 06:45 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Josef, Bepperl, Sepp – Ausstellung

ab 17. April im Haus im Moos

„Josef“ ist einer der beliebtesten Namen in Bayern. Mit der Josefs-Verehrung im 17. Jh. Gewann der Name größte Beliebtheit. Er vererbte sich vom Vater auf den Sohn. Frauen hießen Josefine oder „Fine“. Bis 1968 war der Josefstag (19. März) sogar ein großer, offizieller Feiertag, um dessen Wiedereinführung heute die Königlich-Bayerische Josefs-Partei kämpft. Nach den 1950er Jahren ging der religiöse Bezug des Namens zunehmend verloren. Man belächelte den Seppelhut und die Seppelhose. Dennoch ist der Name Josef aus unserer Kulturgeschichte nicht wegzudenken und genießt auch heute noch Wertschätzung. Zahlreiche kulturgeschichtliche Zeugnisse erinnern an "Josef": Kirchen, Kapellen, Bilder, Skulpturen, Geburts- und Todesanzeigen, Kalender, Straßenschilder, Biernamen, Kinderbücher, Lieder und vieles mehr. Diese Beobachtungen gaben den Impuls zur Ausstellung „Josef, Bepperl, Sepp".

Etwa 120 Objekte, Fotografien und Abbildungen – von der Heiligenskulptur bis hin zur „Seppl-Hose“ erzählen Geschichten um den Namen Josef und beleuchten die Hintergründe. Am Ende des Rundganges gibt es musikalische Josef-Geschichten zu hören in Form von Oratorien, Ballettmusik, Kirchen- und Volksliedern, Schlagern und sogar einem Karnevalshit! Das interessante Begleitheft zur Ausstellung mit vielen Abbildungen (49 Seiten, 6,80 Euro) ist ein nettes Mitbringsel oder Geschenk für alle Josefs und Josefinen. Gleichzeitig mit der Ausstellungseröffnung werden nach der Winterpause auch die historischen Museumshäuser und das Freigelände mit Moos-Erlebnispfad, Zeitpfad und Wiesentgehege wieder geöffnet. Ein Besuch lohnt sich also auf alle Fälle.

Termin: ab 17. April, Di-Fr 8-17 Uhr, Sa 13-17 Uhr, So-Fei 11-17 Uhr, Haus im Moos, Karlshuld-Kleinhohenried

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Josef, Bepperl, Sepp – Ausstellung.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung