brennessel Magazin Online - seit 1995
Grillen will gelernt sein
Neuburg, 24.02.2020 - 20:50 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Grillen will gelernt sein

Schon der April frohlockte mit Maien-Temperaturen und der eine oder andere Grillpionier ließ schon seine erste Duftnote über den Gartenzaun oder von der Terrasse. Ja, die Grillsaison ist eröffnet und die ersten lauen Sommertage laden uns dazu ein. Würstchen, Koteletts und Gemüse stehen bereit, das Bier ist kaltgestellt.

Holzkohle und Sicherheit
Eingefleischte Grillfans schwören auf Holzkohlegrills. Wer kein offenes Feuer machen will, kann auf elektrisch betriebene Geräte zurückgreifen, die ein TÜV-Zeichen tragen sollten. Doch tut das dem Holzkohle-Aroma einen kleinen Abbruch. Das Anzünden ist da schon ein heikleres Thema. Einfach und schnell geht dies mit speziellen Anzündern, obwohl das nostalgische Hölzchen und Papier noch etwas mehr Romantik verspricht. Auf keinen Fall aber sollte mit Brennspiritus oder Benzin herum experimentiert werden, das ist lebensgefährlich. Jährlich passieren in Deutschland rund 4000 Grillunfälle.

Grillen ist Müßiggang!
Grillen braucht Zeit und Geduld. Bis die Kohle die richtige Hitze erreicht hat, dauert es ca. eine Stunde. Erst wenn die Kohle richtig durchgeglüht und mit einer weißen Ascheschicht überzogen ist, kann das Fleisch, Gemüse oder Brot auf den Rost. Darauf zu achten ist, dass von den eingelegten Grillstücken kein Fett in die Glut tropft. Der entstehende Rauch ist krebserregend und es könnte einen erheblichen Grillband in Form einer Stichflamme geben.

Was grille ich bloß?
Der Klassiker auf dem Rost ist und bleibt das Würstchen. Doch der Phantasie und dem Geschmack sind kaum Grenzen gesetzt. Steaks und Koteletts vom Schwein sollten leicht durchwachsen und nicht zu dick geschnitten sein. Lamm und Geflügel eignen sich ebenfalls gut zum Grillen. Aber es wird auch immer mehr Gemüse gegrillt. Egal, ob Tomaten, Paprika, Zucchini oder Maiskolben - buntes Gemüse bereichert jeden Grilltisch. Man kann das Gemüse einzeln auf den Rost legen oder gemischte Gemüsespieße vorbereiten.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr für Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Grillen will gelernt sein.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung