brennessel Magazin Online - seit 1995
Tittinger Kellerfest 2004
Neuburg, 02.07.2020 - 17:17 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Tittinger Kellerfest 2004

(Freitag, 13. August - Start Fußballturnier) Samstag und Sonntag, 14. und 15. August 2004

Der Name hat seinen Ursprung. Bereits kurz nach 2. Weltkrieg wurde das erste Tittinger Kellerfest abgehalten. Es findet auf einem Platz über den alten Bierkellern der Brauerei Gutmann statt und ist den Besuchern aus nah und fern auch als ‘Gutmann Brauereifest’ ein wohlklingender Begriff.

Geschichtliches...

Über das Datum, zu dem das ehemalige Wasserschloss, das zunächst vom Ortsadel, dann von Herzog Ottheinrich von Pfalz-Neuburg und schließlich von den Fürstbischöfen als Jagdschloss und Sitz ihrer Pfleger benutzt wurde, zu einer Brauerei geworden ist, existieren verschiedene Zeitangaben. Es dürfte aber im Jahre 1707 gewesen sein. Landesherr und Fürstbischoff war damals Johann Anton I. Knebel von Katzenellenbogen, Abkömmling eines rheinischen Adelsgeschlechts. Besonders menschlich dürfte dieser Bischof nicht gewesen sein. Wurden doch unter ihm viele Todesurteile, u.a. auch wegen Hexerei, gefällt und vollstreckt. Dies ist längst Geschichte und braucht den heutigen Kellerfestbesuchern ihren Spaß nicht mehr zu verderben.

Zum Auftakt des Festes

..veranstaltet die DJK Titting zusammen mit der Brauerei Gutmann das 3. Fußball-Jugendturnier am Mantlacher Berg. Dieses beginnt am Freitag, 13. August 2004 um 15 Uhr mit den Vorrundenspielen. Am Abend sorgt ein DJ und eine Live-Band für ausgelassene Stimmung.

Beim Tittinger Kellerfest geht es in allererster Linie um das süffige Festbier sowie das weitum bekannte obergärige Hefeweizen. Dass neben der flüssigen natürlich auch feste Nahrung geboten wird, versteht sich von selbst. Dafür sorgen die ortsansässigen Metzger, das Bräustüberl und die Bäuerinnen vom Jura-Back-Service.

Zur Eröffnung des Kellerfestes am Samstag, den 14. August um 12 Uhr spielt die Blaskapelle Petersbuch beim Bieranstich. Ab 17 Uhr wird sie von der Oktoberfestkapelle Ruhmannsfelden abgelöst. Der darauf folgende Sonntag beginnt traditionell mit dem Frühschoppen, wobei die Stadtkapelle Greding und die Weißblauen Siebentäler für entsprechende Stimmung sorgen.

Wie schon in den letzten Jahren hat man auch diesmal wieder, im Gegensatz zu früheren Zeiten, die jüngere Generation in die Planungen mit einbezogen. Für sie soll eine Gocart-Bahn, ein Streichelzoo, Kinderschminken, Torwandschießen und ein Bungee-Trambolin geboten werden. Zudem wird die Ausstellung “Kunst im Garten” zu sehen sein.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Tittinger Kellerfest 2004.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung