brennessel Magazin Online - seit 1995
31. Ehekirchener Hochzeitsfest mit Bauern-/Handwerker- und Kleinkunstmarkt
Neuburg, 13.07.2020 - 19:07 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

31. Ehekirchener Hochzeitsfest mit Bauern-/Handwerker- und Kleinkunstmarkt

heuer neu: politischer Frühschoppen mit Seehofer

Es ist eines der interessantesten und attraktivsten Herbstfeste in der Umgebung, das jedes Jahr am ersten Wochenende im September stattfindet: das Ehekirchener Hochzeitsfest. Auch wenn es heuer ohne den großen, traditionellen Bierhochzeits-Umzug über die Bühne geht, der letztes Jahr bei herrlichstem Wetter für einen wahren Besucheransturm gesorgt hatte, hat das Fest wieder genügend Attraktionen zu bieten, um Gäste aus nah und fern anzulocken.

Gemütlichkeit ist Trumpf

Den Auftakt bildet am Samstag, den 3. September um 19.30 Uhr der Ehekirchener „Gmoatag“, zu dem 1. Bürgermeister Heinrich Schmalbach im urigen und rustikal dekorierten Hochzeitsstadel – vortrefflich bewirtet von Georg Zett und seinem Team - sicherlich wieder zahlreiche Einheimische und Auswärtige, unter ihnen auch Vertreter von Kirchen, Ämtern, Behörden, Politik und Firmen, herzlich willkommen heißen kann. Hintergrund des „Gmaotags“ ist das Zusammenwachsen der Gemeindeteile – vom „Ober- bis zum Unterland“ und von den südlichen bis zu den nordöstlichen Ortsteilen, die auch alle jedes Jahr sehr stark auf dem Hochzeitsfest vertreten sind. Der „Gmoatag“ ist zugleich auch „Tag der Betriebe und Vereine“ und bietet eine gute Gelegenheit, sich als Belegschaft bzw. als Verein der Öffentlichkeit zu präsentieren und gemeinsam - abseits vom Alltag - zu feiern.

Wer hat Ideen?

Zur Unterhaltung spielt die Blaskapelle Ehekirchen – unentgeltlich wie sie es schon seit Jahren tut – und begehrt als Lohn nur eine deftige Verköstigung. Die Gestaltung des Programms übernimmt erneut der Burschenverein Ehekirchen. Ob man wieder das „Bierkisten-Stapeln“ durchführt oder einen anderen spannenden oder lustigen Wettbewerb, das steht bisher noch nicht fest. Anregungen und Ideen dazu nimmt der 1. Vorsitzende des Burschenvereins, Michael Köglsperger gerne entgegen.

Individuelles Flair

Hauptattraktion am Sonntag, 4. September ist der Ehekirchener Bauern-/Handwerker- und Kleinkunstmarkt, der von 10 bis 19 Uhr geöffnet ist. Seit seiner Einführung hat er sich zu einer echten Attraktion gemausert – vor allem dank seiner Individualität, wie von Besuchern aus nah und fern immer wieder bestätigt wird. Zum einen treten ausschließlich einheimische Anbieter auf mit einer interessanten Mischung aus sehr viel Handgefertigtem und landwirtschaftlichen Eigenprodukten auf, zum anderen bietet er auch fürs Auge ein attraktives Bild aufgrund der einheitlichen, weiß-blau dekorierten Stände, die sich hervorragend in das idyllische Gelände rund um den Hochzeitsstadel einfügen. Dort stöbert man nach netten Geschenken für sich oder andere, probiert die vielen selbst gemachten kulinarischen Köstlichkeiten, trifft Bekannte oder ehemalige Schulkameraden, die man schon lange nicht mehr gesehen hat, plaudert mit Freunden oder genießt einfach die lockere, unvergleichlich schöne Stimmung auf dem Markt oder im Hochzeitsstadel bei einer frischen Maß Bier und einer deftigen Brotzeit.

Seehofer kommt

Ein weiteres Highlight am Sonntag ist heuer der politische Frühschoppen am Vormittag, nach dem Sonntagsgottesdienst und der Eröffnung des Marktes, im Hochzeitsstadel. Rechtzeitig vor den Bundestagswahlen am 18. September wird der neue bayerische VdK-Landesvorsitzende, Bundestagsabgeordnete und Ex-Gesundheitsminister Horst Seehofer sicherlich einiges Interessantes aus der Politik zu berichten wissen. Anschließend bietet sich ein deftiges Mittagessen im Stadel an, wo bis zum Marktende um 19 Uhr Stimmung und Musik angesagt ist. Ein paar gemütliche und unterhaltsame Stunden wünschen allen Besuchern des Hochzeitsfestes und des Bauernmarktes die Gemeinde Ehekirchen mit Bürgermeister Heinrich Schmalbach, der Heimatverein Ehekirchen, Festwirt Georg Zett, alle Firmen, die mit einer Anzeige diese Seiten gesponsert haben, sowie wir vom „brennessel-Team“.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

31. Ehekirchener Hochzeitsfest mit Bauern-/Handwerker- und Kleinkunstmarkt.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung