brennessel Magazin Online - seit 1995
IG Rainer Winkel: e.V.: MundART-Woche
Neuburg, 13.07.2020 - 02:42 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

IG Rainer Winkel: e.V.: MundART-Woche

Ein äußerst abwechslungsreiches und interessantes Programm mit Musik, Theater und Literatur in verschiedenen bayerischen Dialekten hat die Interessengemeinschaft “Rainer Winkel” e.V. für die “MundART-Woche” vom 29. August bis zum 4. September in Marxheim-Bruck (im Schwedenzelt gegenüber vom Lechspitz) zusammengestellt, wobei sich jeder Besucher genau das herauspicken kann, was ihn interessiert.


Montag, 29.8.: Theater-Workshop für Kinder & Jugendliche: “Bayrisch redn - echt cool”
Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmer ein eigenes Theaterstück in Mundart oder mit dem Thema Dialekt. Außerdem wird mit der ausgebildeten Schauspielerin geübt, wie man seine Mimik, Gestik und Aussprache spielerisch verbessern kann. Zeitraum: Mo - Mi, jeweils 10 - 17 Uhr, f. Kinder 10-14 Jahre. Gegen 20.30 Uhr Filmnacht “Donauflimmern”: Es wird der Film “Die Scheinheiligen” gezeigt, evtl. danach der Film “Die 3 Herren”, das Erstlingswerk eines Filmstudenten, das mit überraschendem Erfolg im Kino lief.
Dienstag, 30.8.: Theaterworkshop 10-17 Uhr, 19.30 Uhr Eröffnung d. “MundARTWoche” m. geladenen Gästen, 20 Uhr Vortrag v. Prof. W. König “Der Lech als Sprachgrenze”
Mittwoch, 31.8.: Abschluss Theater-Workshop, 17 Uhr Aufführung des entwickelten Stückes, 20 Uhr Gedichtlesung mit Alois Sailer und der “Stub’nmusi Rusch”. D’Schwob ist sein Thema, seine Eigenheiten und Charakterzüge. Humorvoll und hintergründig beschreibt er diesen Menschenschlag - natürlich in schwäbsich vorgetragen.
Donnerstag, 1.9.: 14 Uhr “Sepp, Depp, Hennadreck”, gemeinsames Singen von alten Kinderliedern mit dem Holzheimer Kinderchor. 20 Uhr Theaterabend mit den Theatervereinen Münster und Bayerdilling
Freitag, 2.9., 20 Uhr: “Da Shakespeare auf Bairisch”, Lesung mit Conny Glogger (Moderatorin beim BR) und Christoph Süß (Quer, bayr. Fernsehen). Der Shakespeare-Klassiker “Der Widerspenstigen Zähmung” wird zur “De zwiderne Kath”. Musikalische Umrahmung durch die Gempfinger Stubnmusi.
Samstag, 3.9., 20 Uhr: “Der Isar-Indianer kommt an die Donau”: Willy Michl. Er gehört zu den ersten seiner Zeit, die es wagten, “amerikanische Musik”, nämlich Blues im Dialekt zu singen. Heute ist er ein Münchner Original und sein “Isarflimmern” hat längst Kultstatus. Ein außergewöhnlicher Abend mit über 2,5 Std. Sein Auftritt ist kein Konzert, schon eher eine Zermonie.
Sonntag, 4.9., 10 Uhr: Frühschoppen mit Weißwurstessen und Liedermacher Johann Müller. “Zwaa Händ” heißt sein aktuelles Programm, Songs von Bob Dylan und Eigenkompositionen ergänzen sich bestens. Danach sorgt die Daitinger Tanzlmusi für einen gemütlichen Abschluss.
Verbilligte Karten im VVK: Mo-Do jeweils 4 Euro, Fr 13 Euro, Sa 19 Euro, Wochenendkarte 28 Euro, Sonntag Eintritt frei - Spenden erwünscht. Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen bei: Raiba Rain und Marxheim, Donauwörther Zeitung und tel. bei E. Schreier, Bayerdilling, Tel. 09090/1712. Restkarten an der Abendkasse.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

IG Rainer Winkel: e.V.: MundART-Woche.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung