brennessel Magazin Online - seit 1995
Open Air im Schlosshof
Neuburg, 13.07.2020 - 04:44 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Open Air im Schlosshof

mit Rock & Irish Music am 8. Sept. 2007

Schlosshof RocktEin super Event erwartet am Samstag, den 8. September alle Freunde des Rocks und Irischer Musik bei einem Live-Konzert im Neuburger Schlosshof. Vier Bands werden auf der Bühne ihr Bestes geben. Einlass ist um 17.30 Uhr. Zum „Aufwärmen“ spielt eine Vorband, deren Namen noch geheim bleiben soll. Ab 19 Uhr will der 47 Jahre alte Harry Reed aus Edinburgh das Publikum mit seiner tiefen, klaren Stimme verzaubern. Auf schottische und irischer Musik, sowie auf Beatle-Songs vom Feinsten dürfen sich die Besucher dabei freuen.

Irish-australische Musik
Ab 20 Uhr tritt der australische Profimusiker Brett Caldwell auf, der auch als „Der Zauberer aus Australien“ bezeichnet wird. Bereits seit seinem 12. Lebensjahr spielte er in Bands mit regelmäßigen öffentlichen Auftritten; in den 80er, 90er Jahren sogar bei den australischen Fußball-Endspielen. Auch mit den australischen Bands AC/DC und Cold Chisel hat er schon gespielt. Brett Caldwell verfügt über ein sehr großes Repertoire an Irish-Australischer Original-Musik, die er sehr gefühlvoll mit seiner Akustik-Gitarre oder sogar mit dem Banjo spielt. Er liebt Rockmusik der 70er und 80er Jahre, z.B. Pink Floyd, Status Quo, ZZ Top, Rolling Stones uvm., die er mit wundervollen „Riffs“ auf seiner Gitarre präsentiert.

Woodstock-Feeling
Vor allem dem Rock und Blues der Hippie- und Woodstock-Ära hat sich die Band „Crossroads“ verschrieben, bestehend aus den Musikern Hans „Dr. Rhythm“ Götz, Ludwig „Wiggi“ Klingenbeck, Andreas „Pichi“ Pichler und Carsten „Southern Man“ Sampel, die ab ca. 21.30 Uhr auftreten werden. Die Gruppe spielt die Songs von Größen wie Jimi Hendrix, Carlos Santana, Neil Young, Eric Clapton & Co nicht exakt nach, sondern die Stücke werden durch den Einfluss des Publikums und des eigenen Feelings bei jedem Konzert etwas anders erlebt und interpretiert. Ob Pichi die Gitarre à la Jimi mit der Zunge bearbeitet oder bei welchen Songs Hans die Menge zum Mitsingen animiert, wie lange die Zugaben dauern – all das lässt sich bei keinem ihrer Konzerte vorhersagen. Nur eines ist sicher: Langweilig wird’s bestimmt nicht!
Karten gibt es im Vorverkauf für 6 Euro an der Kasse im Schloss Neuburg, sowie an der Abendkasse für 8 Euro. Für Interessenten, die nicht aus Neuburg und Umgebung kommen, ist auch eine telefonische Reservierung unter Tel. 0160/3422786 möglich. Essen und Getränke gibt es zu zivilen Preisen.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Open Air im Schlosshof.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung