brennessel Magazin Online - seit 1995
Rundes Jubiläum für Firma Wagner in Ludwigsmoos
Neuburg, 18.02.2020 - 19:43 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Rundes Jubiläum für Firma Wagner in Ludwigsmoos

mit Jubiläumsfest am Samstag und Sonntag, den 20. und 21. September

Was vor 25 Jahren nebenberuflich begann, wurde zu einer Erfolgsgeschichte. Im Umkreis von 100 Kilometern, also bis München, Augsburg, Ingolstadt oder Nürnberg, liefert und montiert das Unternehmen Fenster und Türen von namhaften Herstellern, wie z.B. Schüco im Bereich Kunststoff, Hugo und Westner bei den Zimmertüren sowie Kompotherm und Topic bei den Haustüren; ferner die Fa. Reflexa bei Sonnenschutz und Rolläden.

“Eigentlich haben wir jedes Jahr was gebaut...”
gibt Wagner Auskunft und meint damit die rege Bautätigkeit seines Unternehmens in den letzten Jahren. Vor 5 Jahren wurde eine neue Halle gebaut, die dringend erforderlich war. Eines der größten Probleme bereitete in der Vergangenheit das Ab- bzw. Rückladen der gelieferten Fenster und Türen. “Teilweise haben meine Mitarbeiter bis zu einem halben Tag zum Abladen eines LKW’s benötigt. Das ist mit unseren neuen Carports vorbei. Diese Carports (Länge 70 Meter) dienen als Unterstellplatz für Kunden-Chargen oder als Parkplatz für Autos und Anhänger. Dadurch haben wir die Fenster und Türen projektbezogen gelagert. Das bedeutet leichteres Auftragshandling und eine immense Zeitersparnis.” unterstreicht Wagner.

Umstellung auf Altbausanierung
Den Anteil an Aufträgen aus der Altbausanierung beziffert der Firmeninhaber auf ca. 80 %. “Ganz bewusst haben wir uns vor fünf Jahren auf die Altbausanierung spezialisiert. Durch die Schwäche am Bau hat es in den letzten Jahren viel zu viele Anbieter auf dem Fenster- und Türenmarkt gegeben, die dann naturgemäß durch Preisdumping sich die Preise gegenseitig kaputtgemacht haben. Dazu kommt die schleppende Zahlung bei einem Neubau. Dies ist bei der Altbausanierung grundsätzlich anders. Der Sanierungskunde verfügt über das zu investierende Geld und die Zahlung erfolgt zügig. Es wird beim Altbau eben nur das bestellt, was man sich auch leisten kann, um die Sanierung voranzutreiben - immer ganz nach den individuellen Möglichkeiten. Die Umstellung auf die Altbausanierung vor fünf Jahren war aber nur durch entsprechende Investitionen in die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter und durch die Erweiterung der Dienstleistungen zu meistern. Dies erforderte Neueinstellungen im Maurerbereich. So können wir bei der Altbausanierung alles aus einer Hand anbieten, wie Demontage, Montage, Einputzen, Entsorgen. Der Vorteil für den Kunden ist: Er ist bei dem Auftrag auf keine Fremdfirmen angewiesen. Unsere Baustellen sind in der Regel in zwei Tagen abgeschlossen!” betont Albert Wagner.

‘Sparen’ auf Wagner-Art!
Einfach nur kein Geld ausgeben oder Investitionen zurückhalten ist für Albert Wagner keine Lösung. “Es geht für uns darum, Investitionen zu prüfen. Zum Beispiel haben wir für unsere Firmenwägen die Laufzeiten verlängert. Zwar sind dann die Geräte bereits abgeschrieben, aber eine Neuinvestition würde bei näherem Hinrechnen ganz andere Kosten verursachen - es gilt also abzuwägen. Ein weiterer Faktor ist Zeitersparnis. Mit unserem Carports haben wir die Kosten für die Lagerhaltung reduziert und können flexibler arbeiten. Aber auch im Einkauf wird gespart - die EK-Preise für Fenster und Türen haben sich in den letzten 5 Jahren kaum verändert. Dies alles kommt unseren Kunden zugute...”

..für die Zukunft!
wünscht sich Albert Wagner die Umsätze zu halten. “Zahlungsausfälle sind bei den niedrigen Gewinnspannen oft existenzbedrohend - insbesondere im Neubaubereich. Demzufolge ist die Unabhängigkeit von den Banken ein wichtiger Aspekt bei allen geschäftlichen Aktivitäten. Da ich mit meinen baulichen Tätigkeiten auf dem Firmengelände in Ludwigsmoos an Grenzen gestoßen bin, geht es nun darum nach innen zu arbeiten. D.h. Finanzen konsolidieren, Unabhängigkeiten ausbauen und fachliche Qualifikationen sukzessive steigern. Das sind meine Ziele und Wünsche für Gegenwart und nahe Zukunft. Ich glaube, zu weit kann man auch in diesen Zeiten nicht vorausdenken.” merkt das Original Wagner abschließend an.

..kleine Firmenchronik

  • 1978 - Gründung eines Nebengewerbes “Verkauf von Fenstern und Türen”
  • 1981 - Teilhaber einer Schreinerei in Karlshuld
  • 1982 - Erwerb der ehem. Gastwirtschaft “Fischerwirt” in Ludwigsmoos
  • 1982 - 1995 Aufbau des Fachbetriebes 1995 - Erweiterung der Grundstücksgröße / Aufstockung auf 10 Mitarbeiter
  • 1998 - Bau einer neuen Lagerhalle 2001 - Bau des ersten Carports zur Auftragsabwicklung
  • 2003 - Bau des zweiten Carports “
  • 2003 - 25jähriges Firmenjubiläum

Mit Jubiläumswochenende!!
Am Sa./So., 20. u. 21. September auf dem Firmengelände der Firma Wagner Jubiläumsverlosung mit attraktiven Preisen Tolles Programm für Kinder - für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am Samstag abend geben sich die Bürgermeisterin von Königsmoos, Auguste Schmidt, und der Gemeinderat als geladene Festgäste die Ehre. Außerdem werden Vertreter von vielen gewerblichen Partnern des traditionsreichen Unternehmens erwartet.

Ein schöner Zufall!
ist, dass am 21. September ab 10 Uhr die Bulldogfreunde Ludwigsmoos ihr 1. Bulldogtreffen veranstalten. Auch dieses Spektakel findet auf dem Gelände der Firma Wagner in einem eigenen Zelt statt. Zu bestaunen sind schön erhaltene Bulldogs und Traktor-Raritäten und historische Geräte jeder Art. Ein Besuch lohnt sich also. Jeder Teilnehmer erhält eine Brotzeit mit Getränk gratis!

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr für Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Rundes Jubiläum für Firma Wagner in Ludwigsmoos.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung