brennessel Magazin Online - seit 1995
Stargast: Gefeierte Harfenstin aus Berlin
Neuburg, 13.07.2020 - 03:29 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Stargast: Gefeierte Harfenstin aus Berlin

Neuburger Barockkonzerte vom 25. bis 28. September

Die vom Kulturamt der Stadt unterstützte Stiftung "Neuburger Barockkonzerte" lädt für Donnerstag, 25. September, mit Sonntag, 28. September, zu den 56. Neuburger Barockkonzerten. Das kleine Festival mit erneut sehr unterschiedlichen Programmen bietet auch heuer den Musikfreunden Außergewöhnliches. Eine Fahrt nach Neuburg lohnt sich am letzten September-Wochenende überdies umso mehr, als sich von Freitag mit Sonntag der Konzertbesuch mit einem Bummel durch die attraktive Hutschau, die größte ihrer Art in ganz Europa, in Sälen des Schlosses verbinden lässt.

Zum Auftakt wird die den Festival-Charakter noch stärkende Reihe "Art Baroque" im Neuburger Jazzkeller fortgesetzt. Dieses Crossover-Konzert um 20.30 Uhr unter der einstigen Hofapotheke bestreitet das international renommierte "Charlie Mariano-Quintet". Der im November 80 Jahre alt werdende gebürtige Bostoner Mariano gilt als einer der größten noch lebenden Altsaxophonisten der Welt. Er hat diese Formation zusammen mit dem Gitarristen Thorsten Klentze ausdrücklich in der Absicht gegründet, eine Brücke zwischen der Barockmusik und dem Jazz zu schlagen.

Am Freitag, 26. September, und Samstag, 27. September, jeweils 20 Uhr bestreiten im Kongregationssaal die verstärkten Freiburger Barocksolisten, die nun bereits seit genau 20 Jahren ununterbrochen in die Ottheinrichstadt kommen, in historischen Kostümen und bei Kerzenschein zwei Abende unter dem Motto "Doppelkonzerte und Sphärenklang". Dabei werden Werke von Telemann, Händel, Bach, Haydn und W. A. Mozart in einem Programm mit und um die Solo-Harfe erklingen. Dazu wurde als Stargast die 28-jährige Harfenistin Florence Sitruk aus Berlin gewonnen. Die mit großen Orchestern in drei Erdteilen gefeierte junge Künstlerin deutsch-französischer Abstammung ist bereits mit einer Fülle von renommierten Preisen ausgezeichnet worden und erhielt überdies schon mit 26 Jahren in der deutschen Hauptstadt, wo sie seitdem lebt, eine Hochschulprofessur für Harfe und Kammermusik. Im Jahre 2000 heimste sie beispielsweise den ersten Preis des bedeutenden internationalen Harfenwettbewerbs in Rom ein. Bei ihren Auftritten am 26. und 27. September in Neuburg wird sie ihre großen Auftritte im ersten Teil mit dem Konzert B-Dur von Georg Friedrich Händel sowie zum Abschluss im Doppelkonzert C-Dur für Flöte, Harfe und Orchester von W. A. Mozart haben.

Nicht minder empfohlen werden kann der Besuch der Matinee am Sonntag, 28. September, von 11.30 Uhr bis 13 Uhr in der Schlosskapelle, die es erstmals statt des bisherigen letzten Abend-Konzerts geben wird, und die unter dem Motto "Mozart und Freunde" zum Auftakt einer neuen Reihe mit absoluten kammermusikalischen Kostbarkeiten und Raritäten werden soll. Bei diesem Gesprächskonzert der Freiburger Barocksolisten wird der künstlerische Leiter des Neuburger Festivals, Günter Theis, die einzelnen Werke von W. A. Mozart, Johann Baptist Wemdling und Giovanni Wendt näher erläutern. Kafrten für die drei eigentlichen Barockkonzert-Veranstaltungen von Freitag mit Sonntag gibt es im Bücherturm sowie im Kulturamt (Telefon 08431/55 231), für das Donnerstag-Konzert im Jazzkeller nur über den Jazzclub: Telefon 0843l/4 11 33. Michael B i c k e l

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Stargast: Gefeierte Harfenstin aus Berlin .

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung