brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburger Barockkonzerte 2007
Neuburg, 12.07.2020 - 18:23 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Neuburger Barockkonzerte 2007

Bereits zum 60. Male werden heuer vom 4. bis 7. Oktober die Neuburger Barockkonzerte veranstaltet, die der1993 verstorbene Ehrenbürger, Kulturmäzen und begeisterte Cellist Dr. Fritz von Philipp in der Nachkriegszeit ins Leben gerufen hatte.

Das besondere Flair der „kleinen Neuburger Festspiele“ liegt nicht zuletzt in dem besonderen Ambiente der historischen Aufführungsstätten in der Altstadt begründet.

Baroque meets Jazz
Als Neuerungen haben sich im letzten Jahrzehnt das den Festspielcharakter stärkende Crossover-Konzert im Birdland-Jazzkeller, einer süddeutschen Spitzenadresse ihres Genres, als Brückenschlag vom Jazz zum Barock sowie die Sonntagsmatinee in der Schlosskapelle mit kammermusikalischen Kostbarkeiten und Raritäten bewährt. Die Schlosskapelle wird ob ihrer prachtvollen Ausmalung sogar gerne als die „Sixtina des Nordens“ bezeichnet. Heuer kommt für die Auftaktveranstaltung der nicht minder großartige Rittersaal des Neuburger Schlosses dazu, während man für den Samstagabend im ehemaligen Kongregationssaal der Jesuiten verbleibt.

Deutsche Spitzenensembles
Unter der neuen künstlerischen Leitung von Jürgen Bachmann, der auch für die angesehenen Audi-Sommerkonzerte verantwortlich zeichnet, werden erstmals unterschiedliche deutsche Spitzenensembles nach Neuburg geholt, die Großes versprechen:
Das Auftaktkonzert mit der „Hamburger Ratsmusik“ (Gewinner des ECHO-Klassik 2006, Sparte Musik d. 17./18. Jhd.) widmet sich Dietrich Buxtehude (1637-1707), einem der bedeutendsten Organisten und Komponisten der Ba¬rock¬zeit. Seine ausdrucksstarken Kompositionen machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem Anziehungspunkt berühmter Zeitgenossen wie etwa J.S. Bach und G.Ph. Telemann, die eigens wegen Buxtehude zu ihm nach Lübeck reisten. Beide bewarben sich 1722 neben J.Ch. Graup¬ner für das ehrenvolle Amt des Thomas-Kantors in Leipzig. Zunächst wurde dieses Telemann angetragen, der seine Stelle als Kirchemusikdirektor in Hamburg aber letztlich nicht aufgeben wollte. Die zweite Wahl war Graupner, Kapellmeister in Darmstadt. Aber auch er zog seine Bewerbung zurück. Als vermeintliche „Notlösung“ entschieden sich die Leipziger für Bach, der 1723 nach Leipzig übersiedelte. Die drei ehemaligen Konkurrenten werden beim Konzert der „Hannoverschen Hofkapelle“ (Goldene Stimmgabel unter dem Titel „Drei Kandidaten für Leipzig“ vereint. Mit dem dritten Konzert „La guerra d'amore“ beleuchtet das Vokalensemble „Singer Pur“ (derzeit das führende deutschsprachige Vokalensembles) die eindrucksvolle Übergangsphase in der Vokalmusik des 17. Jahrhunderts. Dabei stehen die frühen Madrigale Luca Marenzios den Kompositionen von Scarlatti und Buxtehude gegenüber.

Programm:
Do 4.10.2007, 20 Uhr: Hamburger Ratsmusik mit „Jubilate Domino“, Rittersaal im Neuburger Schloss, Eintritt 20 Euro.
Fr 5.10.2007, 20.30 Uhr: Hans Huber – Helmut Nieberle Sextett, Birdland Jazz-Club Neuburg, Eintritt 15 Euro/10 Euro
Sa 6.10.2007, 20 Uhr: Die Hannoversche Hofkapelle mit „Drei Kandidaten für Leipzig“, Kongregationssaal Neuburg, Eintritt 25 Euro/ 20 Euro/ 14 Euro
So 7.10.2007, 11.30 Uhr: Singer Pur mit „La guerra d’amore“, Schlosskapelle Neuburg, Eintritt 22 Euro.

Kartenvorverkauf: f ür Freitag: Birdland Jazz Club ND, Tel. 08431/41233. e-mail: mail@birdland.de, www.birdland.de.
für Do/Sa/So: Kulturamt der Stadt Neuburg, Tel. 08431/55231, e-mail: angelika.rittberger@neuburg-donau.de, sowie www.neuburger-barockkonzerte.de/karten

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Neuburger Barockkonzerte 2007.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung