brennessel Magazin Online - seit 1995
Trend-Frisuren für Herbst/Winter 2002/2003
Neuburg, 18.02.2020 - 08:32 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Trend-Frisuren für Herbst/Winter 2002/2003

präsentiert in der Berufsschule Neuburg/Donau:

FEELING - das Gefühl für die eigene Besonderheit
Individualismus ist das inspirierende Leitmotiv der Frisurenmode für die kommende Herbst-Winter-Saison. Bewegung und Lebendigkeit sind die wichtigsten Haarmode-Themen der Saison. Basis sind ein modernes Schnittdesign und effektvolle Farbspiele, sowie eine innovative Umformungstechnik mit völlig neuen Well-Ergebnissen.

Feeling feminin
Volumen, Wellen und Locken in allen Längen und Formen prägen vor allem die aktuellen Frisurentrends für Frauen. Im Kurzhaarbereich dominieren sportiv-romantische Optiken, sanft gewellt, volumenstark oder kräftig gelockt. Elegante Highlights sind die Frisuren mittlerer Haarlänge. Leicht bewegte Struktur, weiche Wellen, fließende Formen verleihen feminine Sinnlichkeit und schaffen ungewöhnliche Freiheit beim Styling: ob extravagante, erotische oder glamouröse Looks - alles ist möglich. Vollendete Lockenpracht präsentiert sich in den Kreationen für längere Haare. Schwungvolle Wellen und aufspringende Locken erscheinen wie schwerelos in natürlicher Schönheit und perfektem Glanz. Die Themen reichen vom fantasievollen New-Hippie-Auftritt bis zum edlen Natural-Look. Die Skala der aktuellen Haarfarben reicht von leicht irisierenden kühlen Blondtönen bis zum rotschimmernden Mahagoni und natürlichen Brauntönen in allen Nuancen. Raffinierte Multicolour-Effekte verleihen den besonderen modischen Chic.

Für die Herren: Von Dandy, Gigolo bis Stadt-Irokese
Natürliche Bewegung und Lebendigkeit bestimmen auch die Herren-Frisurenmode. Selbst der kürzeste Schnitt bei den Männern zeigt noch viel Haar. Auch hier dominieren urbane Looks, frech gestylt als Stadt-Irokese oder windzersaust als lässiger Outdoor-Look. Absolut Top: Frisuren mit längeren Haaren. Ungeahnte Stylings ermöglicht auch hier die neue Welltechnik: z.B. Dandy-Look mit Seitenscheitel und enganliegend, oder natürlich-sportive Optik oder der Gigolo-Style mit streng zurück frisiertem und glatt gegeltem Haar.

Machen Sie (noch) mehr aus sich! Betonen Sie Ihre Persönlichkeit mit einer neuen Trendfrisur, die zu Ihrem Typ passt. Die Friseure auf dieser Seite beraten Sie gerne über die neuen Möglichkeiten!!

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr für Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Trend-Frisuren für Herbst/Winter 2002/2003.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung