brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburger Kartoffelmarkt am 5. + 6. Oktober:
Neuburg, 04.08.2020 - 19:10 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Neuburger Kartoffelmarkt am 5. + 6. Oktober:

Eloge auf die „tolle Knolle“

So wandlungsfähig, gesund, lecker und beliebt wie die Kartoffel ist kaum ein anderes Nahrungsmittel. Kein Wunder, dass sie häufig auf dem Speiseplan steht und das nicht nur als Dampfkartoffel. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Kartoffeln perfekt zuzubereiten: gebraten, als Brei, in Folie gebacken und mit saurer Sahne serviert, Kräuterkartoffeln mit Petersilie und Butter, Kartoffelsalate oder andere Köstlichkeiten.

Klassische Beilagen
In vielen Ländern werden Kartoffeln mindestens einmal am Tag zu einer Hauptspeise serviert. Insbesondere die Franzosen haben die Kartoffel als ihr persönliches Eigentum angenommen und verfeinert. Ihnen haben wir eine Vielzahl hervorragender Gerichte zu verdanken, die in Restaurants auf der ganzen Welt angeboten werden: Duchesse-Kartoffeln, Kartoffeln Lyoneser Art, Französische Kartoffelbällchen oder Dauphin-Kartoffeln.

Drei Kartoffeln täglich...

... das empfehlen Ernährungswissenschaftler. Kartoffeln enthalten vor allem notwendige und leichtverdauliche Kohlenhydrate, biologisch hochwertiges Pflanzeneiweiß und viele aktivierende Vitamine, lebenswichtige Mineral- und gesunde Ballaststoffe. Kalorien: 68 kcal (285 KJ) auf 100 Gramm. Deshalb sind Kartoffeln auch wichtiger Bestandteil vieler Diätpläne. Zu soviel Gesundheit das Allerschönste: Die hiesigen Speisekartoffeln schmecken auch noch richtig kartoffelig gut! Wer möchte, kann sich auf dem Neuburger Kartoffelmarkt am 5. und 6. Oktober, sowie während der sich anschließenden Kartoffelwochen (6. – 20.10.) selbst davon überzeugen.

Eröffnung durch „Bavarian Potatoe-Queen“
Der Kartoffelmarkt auf dem Schrannenplatz wird um 10 Uhr feierlich durch Vertreter der Stadt und des Landkreises eröffnet, sowie durch die 25. Bayerische Kartoffelkönigin, die bereits am 2. Oktober bei einem Jubiläumsabend in Winkelhausen gekrönt wurde. Bis 17 Uhr (bei schönem Wetter bis 18 Uhr) dauert der Marktbetrieb mit Live-Musik.

Probieren & einlagern

Die beteiligten Gastronomiebetriebe verführen mit ihrem vielfältigen Angebot zum Probieren der „tollen Knolle“ und beweisen, dass sich daraus wesentlich mehr machen lässt als die Standard-Gerichte. Außerdem kann man auf dem Bauernmarkt gleich einen Kartoffelvorrat für den Winter besorgen und sich über die unterschiedlichen Sorten, Rezepte und die entsprechende Lagerung informieren lassen.

Früh- und Spätschoppen
Am Sonntag beginnt der Kartoffelmarkt um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst auf dem Schrannenplatz zum Erntedank; anschließend ist Frühschoppen. Um 14 Uhr gibt sich die Kartoffelkönigin erneut die Ehre, ebenso der als sehr eloquent bekannte Moderator Klaus Benz als Garant für unterhaltsame und humorvolle Stunden. Übrigens: Zum Kartoffelmarkt gilt für die ganze Innenstadt “Parken ist kostenlos”.

Neuburger Kartoffelwochen in Stadt & Landkreis
Auch in den Wochen danach steht die Kartoffel im Mittelpunkt der Speisekarte etlicher Gastronomiebetriebe in Neuburg und im Landkreis (siehe Anzeigen auf diesen Seiten). Sie wollen bis zum 20. Oktober ihre Gäste mit exzellenten wie exquisiten Kartoffel-Kreationen verwöhnen. Also, wem jetzt noch nicht “das Wasser im Mund zusammengelaufen ist” - der ist wohl selber Schuld!


Sie haben sich ewige Treue geschworen

Zum BRATEN: Herzhafte Ofenkartoffeln Zu einem röschen, mit krachender Kruste bewehrten, innen jedoch verführerisch zarten Braten, etwa einer Kalbshaxe, passen ebensolche Kartoffeln: außen mit einer aromatischen, etwas unscheinbar wirkenden Haut, im Inneren aber mit einem trockenen, fast flockigen Mark, das nach dem kräftigen und konzentrierten Bratensaft buchstäblich dürstet.
Zum STEAK: Saftiges Gratin mit Kruste Ein aromatisches, mürbes, rosa gebratenes, innen sanftes, außen knuspriges Steak: Für viele ist das der Inbegriff des Genusses. Kenner verzichten auf jegliche Sauce und begnügen sich mit dem reinen Bratensaft. Dazu passen Kartoffeln, die keine Sauce brauchen, von sich aus Schmelz mitbringen, auf der Zunge zergehen und doch Biss haben, die dem herzhaften Fleisch eigene Würze beigesellen.
Zum LAMM : Aroma aus dem Bräter Liebhaber französischer oder italienischer Kochkultur denken wahrscheinlich kaum mehr darüber nach, wie sie ihr Lamm würzen: Knoblauch gehört so zwingend für sie dazu wie Olivenöl, Thymian, Rosmarin und Salbei. Ob als rosa gebratene Keule oder als scharf gegrilltes, saftiges Koteletts - das mediterrane Grundaroma passt immer. Die Kartoffeln dazu würzt man gerade ebenso, intensiviert den Kräutergeschmack und gibt dem kernigen Fleisch geschmeidigen Widerpart.
Zum HUHN: Kartoffel-Ragout und Frikassee Das Frikassee ist eine typische Erfindung bürgerlicher Sparsamkeit: Die Hauptzutaten waren meistens Reste vom Vortagsbraten, zerkleinert zu gabelfertigen Bissen, die einer zuvor gekochten Sauce beigefügt wurden. Unser Frikassee freilich besteht aus Erdäpfeln. Andersherum entsteht ein Ragout: Da wird erst Fleisch kräftig angebraten, hernach aus dem Röstansatz eine aromatische Sauce, in der die Kartoffeln baden.
Nicht mehr wegzudenken: POMMES FRITES Kein anderes Gericht, die Pizza vielleicht ausgenommen, hat die Welt so erobert. Erst im letzten Jahrhundert wurden sie in Paris erfunden, die knusprigen Goldstäbchen, als Beilage zum damals Mode werdenden STEAK und anderen Gerichten ohne Sauce. Denn Sauce ist der Feind guter “Pommes” Noch heute sind Pommes frites der gängige Begleiter von Steaks sowie Grilladen in Frankreich. Immer betrachtet man sie als Gemüsebeilage und nicht als Imbiß wie bei uns. Und man weiß, dass man zu den nicht eben leicht verdaulichen Pommes keinen Ketchup nimmt und schon gar keine Mayonnaise.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Neuburger Kartoffelmarkt am 5. + 6. Oktober:.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung