brennessel Magazin Online - seit 1995
PRO MUSICA KONZERTE EICHSTÄTT
Neuburg, 03.08.2020 - 17:05 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

PRO MUSICA KONZERTE EICHSTÄTT

Anton Bruckners 3. Sinfonie d-moll in der vierhändigen Klavierfassung von Gustav Mahler Aufzeichnung durch den Bayerischen Rundfunk

Die 23. Pro-Musica-Saison bringt am 24. November 2005 im Alten Stadttheater Eichstätt die Aufführung der 3. Sinfonie d-moll von Anton Bruckner in der vierhändigen Klavierfassung von Gustav Mahler.

Interpreten sind die Pianisten Norman Shetler und Robert Pobitschka, die außerdem noch die Fantasie f-moll, D 940 von Franz Schubert sowie Mozarts Andante con variatione, KV 501 zu Gehör bringen.

Anton Bruckner und Gustav Mahler

Obwohl Anton Bruckner nie Gustav Mahlers offizieller Lehrer war, übte er einen großen Einfluß auf seine Entwicklung und sein eigenes Schaffen aus und war wohl eine der wichtigsten Begegnungen seiner Studienzeit in Wien. Mahler schätzte Bruckner, trotz mitunter auch kritischer Töne, außerordentlich und hielt später das von ihm gegebene Versprechen, dem Schaffen Bruckners durch Aufnahme in zahlreiche seiner Konzertprogramme als Dirigent zu dem Triumph zu verhelfen, den es verdiente.

Am 16. Oktober 18777 erklang zum ersten Mal die zweite Version von Bruckners „Dritter“ durch die Wiener Philharmoniker, die drei Jahre zuvor die Erstfassung abgelehnt hatten. Die Aufführung wurde zum Desaster, doch der gigantische Enthusiasmus zweier Siebzehnjähriger – Gustav Mahler und Rudolf Krzyzanowski – tröstete Bruckner! Auf seine Bitte hin unter Mithilfe Krzyzanowskis schrieb Mahler eine vierhändige Klavierfassung der Symphonie, die der Verleger Rättig 1878 veröffentlichte. Bruckner war vom Resultat so beeindruckt, dass er Mahler als Dank das Manuskript der Symphonie schenkte.

Die Künstler

Norman Shetler ist seit gut 40 Jahren einer der weltweit gefragtesten Liedbegleiter und Pianisten. Über 70 Schallplattenaufnahmen, zahlreiche Konzerte u. a. mit Peter Schreier, Josef Loibl, Monique Herreman, Thomas Quasthoff, Elly Ameling, Siegfried Lorenz, Klaus Mertens, Anneliese Rothenberger, Dietrich Fischer-Dieskau, H. Prey, Jörg Demus.

Robert Pobitschka erhielt seine pianistische Ausbildung u.a. bei Elisabeth Leonskaja und N. Shetler. Beide Musiker wohnen in Wien.

Kartenbestellung

Karten für dieses Konzert, welches der Bayerische Rundfunk aufzeichnet, sind unter Tel. 08421/4567 Das komplette Programm der Pro Musica Konzerte Eichstätt ist im Internet unter www.keh.net/promusica einsehbar.

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

PRO MUSICA KONZERTE EICHSTÄTT.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung