brennessel Magazin Online - seit 1995
Die Schweiz – das Ferienland der Superlative
Neuburg, 27.06.2017 - 14:08 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Die Schweiz – das Ferienland der Superlative

Die Schweiz ist eines der abwechslungsreichsten Länder für eine Ferienreise, auf der es niemals langweilig wird. Auf kleinstem Raum können Sie hier von grossen Seen über pulsierende Städte bis hin zu majestätisch aufragenden Bergen alles sehen und erleben. Hier eine kleine Zusammenfassung der verschiedenen Regionen:

Das Tessin, das Tor zum Süden, hat sehr viel Charme und liegt eingebettet zwischen Bergen und Hügeln. Hier wird italienisch gesprochen und die schiefergedeckten Häuser sind genauso schön wie das Kaninchen mit Polenta fein ist.

Graubünden ist ein Berggebiet, in dem neben Deutsch auch Romanisch und Italienisch gesprochen wird. Im Sommer können hier herrliche Wanderungen in den Bergen und entlang den vielen Flüssen unternommen werden. Im Winter ist Graubünden ein Ski-Paradies für Jung und Alt.

Ebenfalls von vielen Bergen umgeben ist das Wallis. An seinen Berghängen wächst vollmundiger Wein und auch hier ist Wandern und Skifahren ein Genuss. Der richtige Walliser-Dialekt ist so ausgeprägt, dass er sogar von vielen Schweizern nicht verstanden wird.

In der Zentralschweiz, am grossen Vierwaldstättersee an den Berghängen der Rigi, wurde die Schweiz gegründet. Tiefblaue Seen spiegeln hier den Pilatus und andere Höhenzüge wieder. Ein Einkaufsbummel in einer der schönsten Städte der Schweiz, in Luzern, ist ein lohnenswertes Unternehmen. Bummeln Sie in der geschichtsträchtigen Altstadt und verweilen Sie in einem der gemütlichen Gartenrestaurants entlang der Reuss.

Der Kanton Zürich mit der gleichnamigen Stadt liegt am Fusse der Alpen. Dampferfahrten auf dem Zürichsee oder ein Bummel durch Zürich's Bahnhofstrasse mit den vielen, exklusiven Geschäften, sind nur einige der Highlights, die dieser Kanton zu bieten hat.

Das Waadtland besticht mit seinen herrlichen Rebbergen, die sich bis hinunter zum Genfersee schwingen. Die Jurahänge laden genauso zum Wandern, Radfahren oder Reiten ein wie das schöne Tiefland mit seinen mächtigen Schlössern und malerischen Dörfern. Dieses Gebiet wird auch die Riviera der Schweiz genannt. Die Sprache hier ist Französisch.

Das Bernerland ist ebenfalls eine Reise wert. Behäbige Emmentaler Bauernhäuser liegen zwischen saftigen Wiesen, schroffen Bergen, Schluchten und Gletschern. Die Stadt Bern ist die Hauptstadt der Schweiz und besitzt eine herrliche Altstadt. Der Bärengraben ist genauso berühmt die die Berner Rösti, die Sie unbedingt probieren sollten.

Die Ostschweiz ist vor allem bekannt als Heidiland. Das Gebiet ist von Alpen und Voralpen geprägt und begrenzt das Land in Liechtenstein durch den Bodensee. Das bekannte Appenzellerland mit seinem rezenten Käse ist genauso interessant wie ein Besuch im Toggenburg oder in Liechtenstein.

Basel kann als die Kulturhauptstadt der Schweiz angesehen werden. Viele historische Gebäude, Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen machen einen Besuch dieser Grenzstadt zu einem spannenden Erlebnis. Diese Stadt am Rheinufer gelegen hat ihren ganz speziellen Charme.

Ein besonderer Schatz ist das Entlebuch, welches von der UNESCO zum Biosphärenreservat ausgezeichnet wurde. Auf 400 km² finden Sie hier mystische Moorlandschaften, saftige Alpweiden und schroffe Berghänge. Aufgrund der abwechslungsreichen Landschaft ist hier auch die Fauna und Flora extrem vielfältig. Ein Paradies für Naturliebhaber.

Klima und Reisezeit
Das Klima unterscheidet sich nicht gross von den Deutschen Temperaturen. Eine Ausnahme bilden das Tessin, wo bereits südliche Bedingungen herrschen und das Genfersee-Gebiet, welches aufgrund seiner Lage sehr milde Temperaturen aufweist. An den Hängen der höheren Berge über der Baumgrenze ist stets mit kühlen Temperaturen zu rechnen und im Winter kann es hier richtig eisig werden. Die Schweiz hat das ganze Jahr über Saison, wobei die meisten Besucher in den Sommermonaten sowie während der Ski-Saison anzutreffen sind.

Reisearten
Die Schweiz kann auf viele Arten bereist werden. Wenn Sie nicht mit dem Auto fahren wollen können Sie ein spezielles Feriengeneralabo für die öffentlichen Verkehrsmittel lösen. Darin sind sämtliche Züge, Bahnen, Busse und Schiffe enthalten. Das Verkehrsnetz ist so gut, dass Sie so in jeden Winkel des Landes gelangen können. Sportbegeisterte können das Land auch zu Fuss oder mit dem Fahrrad bereisen. Zahlreiche, gut beschilderte Wanderrouten und Fahrradwege können in jedem Touristenbüro angefordert werden. Speziell organisierte Wander- oder Fahrradwochen sind ebenfalls im Angebot.

Unterkünfte
Es gibt viele Arten, in der Schweiz zu übernachten und zu wohnen. Neben Hotels, vom 5-Sterne-Luxushotel bis zum kleinen, gemütlichen Dorfhotel, sind auch Ferienwohnungen, vor allem für Familien, eine beliebte Unterkunft. Preisgünstige Angebote finden Sie in fast jedem grösseren Ort. Wer das Abenteuer mag kann sich auch für die Übernachtung auf dem Bauernhof entscheiden. Ganz gleich ob Sie im Heu schlafen oder eine Kammer bewohnen, das Leben auf dem Bauernhof kann hier hautnah miterlebt werden. Jugendherbergen, Frühstückspensionen oder Alphütten sind weitere Möglichkeiten, in der Schweiz zu übernachten. Für Camping-Fans gibt es zahlreiche, idyllische Campingplätze überall im Land verteilt.

Nachhaltigkeit
Die Schweiz ist eines der führenden Länder, wenn es um Nachhaltigkeit und Naturschutz geht. Viele Hotels arbeiten umweltgerecht und sozial und achten auf Effizienz im Wasser- und Energieverbrauch. Gondelbahnen und Skilifte werden mehr und mehr mit Solarenergie betrieben. Schneekanonen werden immer weniger eingesetzt und Drehrestaurants drehen sich ebenfalls nur mit Sonnenenergie. Auf konsequentes Recycling wird ebenso grossen Wert gelegt wie auf die ständige Kontrolle des Wassers und der Luft.

Essen und Trinken
Kulinarisch hat die Schweiz einige Highlights zu bieten. Der berühmte Schweizer Käse ist genauso eine Spezialität wie die Schweizer Schokolade. Viele, typische Gerichte sollten in den jeweiligen Regionen probiert werden. Geniessen Sie zum Beispiel ein Käsefondue im Wallis, eine Berner Rösti im Emmental, einen Bündnerfleisch-Teller in Davos, ein Züri-Geschnetzeltes am Zürichsee, Fischknusperli am Neuenburgersee oder eine saftige Polenta mit zartem Kaninchen im Tessin. Die Abwechslung ist gross und die Produkte aus der Region stets frisch und mit viel Liebe zubereitet.

Sehenswürdigkeiten
Es gibt vieles zu sehen und zu besuchen. Interessant sind die Schaukäsereien, wo der gesamte Ablauf und Werdegang eines Käses gezeigt werden. Der Schweizer Nationalpark bietet alles, was ein Liebhaber von Flora und Fauna sich wünscht. Im bündnerischen Guarda wird die Geschichte des bekannten „Schellenursli“ lebendig. Viele Schlösser, wie das Schloss „Chillon“ am Genfersee, erzählen von früheren Zeiten. Die Rheinfälle, der Gotthard, der Bernardinopass, die Diavolezza und weitere Naturschönheiten warten auf Ihren Besuch.

Andreas von Hessling


men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Wetter in Neuburg:

Temperatur: 22.7°
Teils wolkig

Windgeschw. : 1.4
Luftfeucht. : 71%

Mehr Wetter

men_right_bottom
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War früher wirklich alles besser?

 Ja
 Nein
 Manchmal
 ist mir scheissegal


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Die Schweiz – das Ferienland der Superlative.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2016 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg