brennessel Magazin Online - seit 1995
Ehekirchener Weihnachtsmarkt am Sonntag, 12.12.2004
Neuburg, 04.07.2020 - 01:43 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Ehekirchener Weihnachtsmarkt am Sonntag, 12.12.2004

Auch wenn die Welt immer mehr an Mysterien verliert, die Adventszeit viele Menschen zum Konsumrausch animiert und das Weihnachtsfest in manchen Familien zur reinen Geschenkeaustausch-Party verkommt, ohne dass man sich Gedanken über den eigentlichen Sinn des Festes macht, so hat doch in all dem vorweihnachtlichem Trubel ein Wesen seinen Zauber auf die Kinder noch nicht verloren: das Christkindl.

Familär & griabig

Am Sonntag, den 12. Dezember wird dieses „himmlische Wesen“ um 10 Uhr den Ehekirchener Weihnachtsmarkt (10 – 19 Uhr) eröffnen, der für seine Bodenständigkeit und gemütliches Flair über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist. Im Anschluss daran folgt ein Standkonzert der Blaskapelle Ehekirchen. An den hübschen, in den Landesfarben blau-weiß gehaltenen Buden entlang der Hauptstraße bieten die ausschließlich heimischen Marktteilnehmer dieunterschiedlichsten Waren, Handarbeiten, kunstgewerbliche Arbeiten, Dekorationen und vieles mehr, sowie kulinarische, selbst zubereitete Köstlichkeiten an.

Volles Programm

Um 13.30 Uhr werden Kinder der beiden Kindergärten St. Stephanus Ehekirchen und Wirbelwind Walda gemeinsam den Besuchern etwas vorsingen. Ab 14 Uhr präsentiert sich der Ehekirchener Kinderchor. Danach zeigen um 14.30 Uhr die Ministranten ein Weihnachtsspiel im Pfarrhof. Zwischen 15.00 und 16.30 Uhr unterhalten Schüler des Musikstadels Schönesberg die Zuhörer. Außerdem findet auf dem Zett-Gelände der Antik- und Trödelwarenmarkt statt.
Endlich!!!!

Im Mittelpunkt des Geschehens auf dem Weihnachtsmarkt steht jedoch das Christkindl, das heuer von Simone Fischerbauer aus Schönesberg dargestellt wird. Damit erfüllt sich der lang gehegte Wunsch der 15-Jährigen. Bereits seit ihrem 9. Lebensjahr, als sie das erste Christkindl auf dem Ehekirchener Weihnachtsmarkt sah, stand für sie fest: „Wenn ich 15 bin, dann will ich auch unbedingt das Christkindl machen!“ Nun hat sie das geforderte Mindestalter für dieses Ehrenamt erreicht und freut sich riesig darauf, den Kinder auf dem Weihnachtsmarkt mit kleinen Überraschungen eine Freude zu bereiten.

Christkindl’s größter Wunsch

Im Privatleben wird das „Christkindl“ von Schäferhund „Rex“ bewacht. Wie heftig, das konnte „brennessel“ beim Fototermin vor Ort feststellen. Mit ihm trainiert sie jeden Samstag auf dem Gelände des Schäferhundevereins Neuburg. Seit drei Jahren verstärkt die Klarinettenspielerin die Blaskapelle Ehekirchen und ist in der Schönesberger Feuerwehr aktiv. So hat Simone bereits die Deutsche Jugend-Leistungsspange und das Bayerisches Jugend-Leistungsabzeichen abgelegt. Last not least besucht sie die 10. Klasse des kaufmännischen Zweiges der Maria-Ward-Realschule in Neuburg, wobei Textverarbeitung und Rechnungswesen zu ihren absoluten Lieblingsfächern gehören. So hofft sie natürlich, dass ihr innigster Wunsch, eine Lehrstelle im kaufmännischen Bereich zum Schulende 2005 zu finden, sich bald erfüllen wird. Bleibt nur die Frage: Wer erfüllt eigentlich den Wunsch eines Christkindls?????

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Ehekirchener Weihnachtsmarkt am Sonntag, 12.12.2004.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung