brennessel Magazin Online - seit 1995
Der Weihnachtsmann wohnt in Rain...
wünsch dir was!
Neuburg, 12.07.2020 - 18:55 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Der Weihnachtsmann wohnt in Rain...
wünsch dir was!

Da sitzt er nun.. in der Stadtbücherei im schönen alten Rathaus in Rain und sieht in die großen, staunenden Kinderaugen. „Das ist der echte!“, sagen manchmal die Kleinen und der Weihnachtsmann hört dies lächelnd. Im großen Ohrensessel, in der Wunschzettelstube, nimmt er und seine Engelchen die Wunschzettel entgegen. Letztes Jahr waren es knapp 35.000 Wünsche, die eingegangen sind!

Die Wunschzettel, die persönlich abgegeben werden, werden mit einem kleinen Geschenk belohnt und mit dem original „Wunschzettelstuben-Stempel“ gestempelt. Es werden sogar „Autogrammkarten“ signiert, letztes Jahr waren dies genau 2000 Stück! Den Wunschzettel gibt es in den vielen WIR-AUS-RAIN Betrieben und Geschäften gratis! Darauf kann man einen Wunsch im Wert von bis zu 100 Euro notieren und sich überraschen lassen!

Öffnungszeiten Wunschzettel-Stube: Do 1.12., 18-20 Uhr (Weihnachtsmarkt), Fr 2.12., 18-20 Uhr (Weihnachtsmarkt), Sa 3.12., 18-20 Uhr (Weihnachtsmarkt), Fr 9.12., 16-19 Uhr, Sa 10.12., 10-14 Uhr, Fr 16.12., 16-19 Uhr, Sa 17.12., 10-14 Uhr (Abgabeschluss!), Do 22.12., 16 Uhr: WUNSCHERFÜLLUNG! Natürlich kann der Wunschzettel in den Wunschzettel-Briefkasten vor der Wunschzettel-Stube jederzeit eingeworfen werden! (Abgabeschluss 17.12., 14.00 Uhr)

Am meisten freut sich der Rainer Weihnachtsmann wieder über die vielen selbstgemalten Bilder, Lieder, Gedichten und Geschichten! Modern wie er nun mal ist, kann man mit dem Rainer Weihnachtsmann auch per E-Mail in Kontakt treten: www.wir-aus-rain.com Eine der schönsten Weihnachtsgeschichten vom letzten Jahr veröffentlichen wir hier in der brennessel:

„Mein Kontakt“

Da sitzt er nun! Nachdem ich eine geschlagene Stunde angestanden habe, meinen Anstellplatz gegen kreischende Kinder und deren nicht minder "lauten" Eltern verteidigt habe..... gegen die fragenden Blicke der Omas „Wo denn mein Kind sei?“, konnte ich mich gerade noch erwehren, doch gerade dann, als mich das Gefühl beschlich, was ich eigentlich hier tue, stand ich in diesem dekorierten Raum und mir wurde ganz wohlig...

Zwischen leuchtenden Christbäumen, roten und grün- glänzenden Geschenken, leuchtenden Kartonagen, Weihnachtspyramiden, Holzschaukelpferde... Man konnte kaum noch erkennen, dass dies unsere charmante Stadtbücherei in unserem Rathaus in Rain war. Das rot-goldene Schild über der schweren Holzeingangstür "WUNSCHZETTEL-STUBE" war schon der erste Hinweis, was mich hier erwarten sollte. Tja, wie gesagt da saß er und eh ich mich versah, blickte er mich an und fragte mich, nicht ohne vorher ein lustig-wohles Ho- Ho-Ho voraus zu schicken, was ich mir denn wünsche und ob ich meinen Wunschzettel schon ausgefüllt habe. Nun, ich konnte nicht gleich antworten. Ich musste ihn erst noch eine Weile betrachten.

Natürlich war der Bart nicht echt, aber er war weiß und sah super-flauschig aus! Auch seine Augenbrauen waren gepudert und seine goldene Lesebrille schien so als bräuchte er sie nicht! Sein großer roter Mantel mit weißen Fell- Ärmeln hing neben ihm an dem goldenen Garderobenständer. (Er hatte ihn ausgezogen, es muss sehr warm sein bei dem Licht und Bart!) Da saß er nun in seinem Ohrensessel hinter seinem Schreibtisch, mit seinem goldenen Buch, einer roten Schreibfeder, die in einem alten Tintenfass steckte, genau so, wie man sich vorstellt, wenn der Weihnachtsmann seiner Arbeit nachgeht.

Sogar ein fast 1 m großer beleuchteter Globus steht hier. Na klar, er muss ja wissen wohin.. wissen wohin? Moment mal... jaja ..freilich war das eigentlich nur ein netter Weihnachtsgag der Werbegemeinschaft hier aus Rain! Ja, ja... es steckt ein gewöhnlicher Mensch hinter dem Bart, na klar! Aber trotzdem, gut gemacht, nette Illusion! Mit meinem nummerierten Wunschzettel in der Hand (Ich hatte ihn gerade bekommen, als ich bei meinem Lieblings-Metzger eine Leberkässemmel gekauft habe) stand ich nun da und überlegte! Da kam schon eins der zwei Engelchen. Es waren sehr nette Mädchen in weißer Kleidung mit Engelsflügeln, so ähnlich wie die Frischkäse-Engel aus der Werbung. Lächelnd zeigte ich auf meinen Zettel, der na ja.. etwas nach Metzgerei roch. „Na jetzt aber.. du wirst doch noch einen Wunsch haben“, dachte ich mir. Mein Blick landete auf der Zeile: ICH WÜNSCHE MIR :__________________________ (im Wert bis zu 100 Euro) Hmm... Ich kritzelte was auf die freigelassene Zeile und gab es dem lächelnden süßen Engelchen! Als der Weihnachtsmann mir den Kontrollabschnitt meines Wunschzettels zurück gab, wünschte er mir augenzwinkernd Glück bei der Ziehung kurz vor Heilig Abend. Denn, die Chefs und Verantwortlichen dieser Wunscherfüllungs-Aktion haben mit Sicherheit etwas Schwierigkeiten für 100 Euro einen WELTFRIEDEN  zu bekommen! Nicht ohne ein Ho-Ho-Ho  entließ mich der Weihnachtsmann mit den Worten: “Aber keine Angst du bist nicht der erste und du wirst nicht der letzte sein... „, nahm den Zettel und legte ihn zu den anderen. Ich verließ die "Wunschzettel-Stube“ und nahm mir fest vor, morgen wieder eine Leberkässemmel zu kaufen!

Die „Wir-aus-Rain“-Wunschzettel-Aktion vom 25.11. – 17.12.2005

Der Weihnachtsmann wohnt in Rain – und hier gibt es die Wunschzettel:

Autohaus Böttcher, Bauer Optik, Britzelmeir Moden, Buchhandlung Rain, Elektro Chmielorz, Conny’s Frisurenstudio, Dehner Blumenpark, Donauwörther Zeitung, Ecke fürs Kind – Kindermoden, Karl Faig GmbH, Schuh & Sport Ginal, Metzgerei Göth, Uhren-Optik-Schmuck Grueber, Haarstudio Haarscharf, Martin Maierhofer Innenausbau, Sanitär-Spenglerei Höringer, Agip-Service-Station Höringer GmbH, Bäckerei Jann, Schuhhaus Lachnitt, Glashaus Lehmeier, Foto-Nitsche, Raiffeisenbank Rain, Uhren-Schmuck Rödinger, Schreibwaren Deibl, Der Schuhladen, Schimi Back GmbH, Stadtapotheke Rain, Sparkasse Rain, Textil-Fundgrube, Spielwaren Völk, Stöckle – Gasthaus zum Boarn – Metzgerei, Einrichtungshaus Würmseher, Physikalische Therapie Weber, Tayeh Schuh & Technik.

Die Wunschzettelabgabe ist nur bis 17.12.2005 möglichbeim Weihnachtsmann in der Stadtbücherei oder durch Einwurf in die Wunschzettelbox vor der Stadtbücherei!

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Der Weihnachtsmann wohnt in Rain...
wünsch dir was!
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung