brennessel Magazin Online - seit 1995
2019 ist vorbei – ein weiteres Jahr voller Höhen und Tiefen
Neuburg, 19.09.2020 - 05:12 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

2019 ist vorbei – ein weiteres Jahr voller Höhen und Tiefen

Was ist der Satz, den Sie am Ende eines Jahres sowie zu Beginn des neuen Jahres am häufigsten hören? Vermutlich ist es etwas wie „Meine Güte, ist das Jahr wieder schnell vergangen!“ Jedes Jahr wundern wir uns aufs Neue, wie schnell die Zeit an uns vorüberrast, jedes Jahr platzt aufs Neue vor Ereignissen, positiv wie negativ, aus allen Nähten. Zum Jahreswechsel nun blickt jeder Mensch auf sein eigenes 2019 zurück, ein weiteres Stück Lebensgeschichte, welches uns alle ganz individuell prägt – vielleicht haben Sie wichtige Ziele erreicht, vielleicht schwere Verluste oder Schicksalsschläge erlitten? Träume sind in Erfüllung gegangen und geplatzt, zwischenmenschliche Beziehungen entstanden und zerfallen. Neben Ihrer ganz persönlichen Ebene ist auch, wie immer, auf öffentlicher und politischer Ebene viel passiert – hier bei uns in Neuburg-Schrobenhausen, in ganz Deutschland und auf der ganzen Welt. Die bedeutendsten Ereignisse haben wir in unserem brennessel Jahresrückblick für Sie zusammengetragen.

JANUAR

01.01., - Chinas Wachstum lässt nach, Brasilien ist geschwächt und der Kurs der türkischen Lira abgestürzt: Schulden und Populisten machen Schwellenländer verwundbar. Droht 2019 eine Krise mit weltweiten Folgen?
01.01., - Die Menschen auf der ganzen Welt haben mit Partys und Feuerwerken das neue Jahr begrüßt. In Berlin feierten Hunderttausende am Brandenburger Tor. 
01.01., - Das neue Jahr beginnt kalt, ungemütlich - und stürmisch: Wegen des Tiefs "Zeetje" kam es in mehreren Bundesländern zu Unfällen und Feuerwehreinsätzen, vor allem Hamburg ist betroffen.
01.01., - Vatikan-Pressesprecher treten überraschend zurück. Mittein in der größten Krise seines bisherigen Pontifikats verliert Papst Franziskus seine Sprecher.
01.01., - Mann fährt in Tokio in Menschenmenge. In der japanischen Hauptstadt ist in der Silvesternacht ein Mann mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren.
01.01., - Bei einer Messerattacke im zentralen Bahnhof der englischen Großstadt Manchester sind drei Menschen verletzt worden. Ein Mann wurde wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen.
01.01., - Der griechische Lyriker Markos Meskos ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Markos Meskos zählte zu den wichtigsten Stimmen der griechischen Nachkriegsliteratur.
01.01., - Nordkoreas Machthaber Kim droht im Streit um das Atomwaffenprogramm seines Landes mit einem Ende des Annäherungskurses an die USA.
01.01., - Mit dem Jahreswechsel hat Rumänien von Österreich den Ratsvorsitz in der Europäischen Union übernommen.
01.01., - Aus Fremdenhass hat ein Autofahrer in der Silvesternacht im Ruhrgebiet mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Der 50-jährige Deutsche hatte die "klare Absicht, Ausländer zu töten".
01.01., - Prügeltour in Amberg: "Bärendienst an friedlichen Asylbewerbern". Nach den Angriffen auf Passanten in Amberg zeigt sich der Oberbürgermeister entsetzt. Die Justiz müsse mit angemessener Härte reagieren, fordert Michael Cerny.
01.01., - Tödlicher Feuerwerks-Unfall in Österreich. In Eberschwang in Oberösterreich, unweit von Passau, starb nach Polizeiangaben ein 17-Jähriger bei einer gewaltigen Explosion. Bei der Explosion wurde er schwer am Kopf verletzt und starb später im Krankenhaus.
02.01., - Warnstreiks bei Geldtransporten. Die Gewerkschaft Verdi hat für heute Vormittag bundesweit zum Warnstreik der Geld- und Wertdienste aufgerufen. Sie will damit den Druck in der laufenden Tarifrunde für die 12000 Beschäftigten erhöhen.
02.01., - Auf deutschen Autobahnen soll ab Oktober 2020 die umstrittene Pkw-Maut erhoben werden. Der Vertrag sei am 30. Dezember unterzeichnet worden, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.
02.01., - Nach den Prügelattacken von Asylbewerbern in Amberg hat Bundesinnenminister Seehofer erneut angekündigt, die Abschieberegeln verschärfen zu wollen.
02.01., - In Stuttgart ist am Neujahrstag ein Fahrverbot für ältere Diesel in Kraft getreten. Es ist das bundesweit erste, das für eine ganze Stadt gilt. Fahrer, die in der Stadt wohnen, bleiben zunächst verschont, draußen bleiben müssen nur die auswärtigen.
02.01., - Brasiliens neuer Präsident Bolsonaro kündigt Rechtsruck an. Der neue brasilianische Präsident Bolsonaro hat zu seinem Amtsantritt eine radikale politische Wende angekündigt.
02.01., - Der Fliegerhorst Lagerlechfeld südlich der schwäbischen Stadt Augsburg soll künftig Standort für den Bundeswehr-Transportflieger A400M werden.
02.01., - Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat in einer Rede beschrieben, wie er als Teenager ein Dienstmädchen missbrauchte. Das Entsetzen ist groß.
02.01., - Lottospieler gewinnt 115 Millionen Pfund. Was würden Sie mit umgerechnet knapp 128 Millionen Euro tun? Ein Lottospieler in Großbritannien dürfte nun mit genau dieser Frage konfrontiert sein: Er hat einen rekordverdächtigen Gewinn gemacht.
03.01., - Der Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix ist im vergangenen Jahr 2018 in Deutschland erstmals über 40 Prozent gestiegen.
03.01., - Ein Gutachten im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums stellt den Nutzen von kieferorthopädischen Therapien in Frage.
03.01., - Nigrische Armee tötet mehr als 200 Kämpfer von Boko Haram. Im Niger gehen die Streitkräfte am Tschad-See verstärkt gegen die Islamistenmiliz Boko Haram vor.
03.01., - Im Haushaltsstreit in den USA gibt es weiter keine Lösung. Ein Treffen von Präsident Trump mit den Spitzen des Kongresses ging ohne Fortschritte zu Ende.
03.01., - Erstmals ist eine Raumsonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Am frühen Morgen setzte die chinesische "Chang'e 4" in der Nähe des Südpols des Erdtrabanten auf.
03.01., - Nach den Angriffen von Asylbewerbern auf Passanten in Amberg gibt es derzeit rechtlich keine Möglichkeit, die Täter in ihre Heimatländer abzuschieben. Darauf weist Bayerns Innenminister Herrmann hin.
03.01., - Nach den mutmaßlich von Asylbewerbern verübten Angriffen auf Passanten in Amberg haben sich offenbar rechte Bürgerwehren in der Stadt formiert.
03.01., - Seit Nordkoreas Botschafter wegen der Atomtests seines Landes aus Italien verwiesen wurde, führte Jo Song Gil die Vertretung in Rom. Jetzt hat er Asyl in einem westlichen Land beantragt.
03.01., - Brasiliens neuer Präsident Bolsonaro äußert sich frauenverachtend, rassistisch, homophob und er will den Umweltschutz beschneiden. Die Finanzmärkte quittieren seine ersten Tage im Amt trotzdem mit Begeisterung.
04.01., - Ein möglicher No-Deal-Brexit alarmiert die Sicherheitsbehörden in Großbritannien. Einem Zeitungsbericht zufolge sollen rund tausend Polizisten aus England und Schottland für einen Sondereinsatz in Nordirland trainieren.
04.01., - Wie weit hat sich der Diskurs in Deutschland nach rechts verschoben? Der Umgang mit Gewalttaten unterschiedlicher Tätergruppen zeigt, wie sich eine Gesellschaft das Klima für rassistische Übergriffe selbst erschafft.
04.01., - Kardinal Walter Brandmüller versucht, die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche zu verharmlosen. So sei es dort gar nicht schlimmer zugegangen als in der Gesellschaft selbst.
04.01., - Der FC Liverpool hatte Pech, Manchester City hatte Sergio Agüero und Leroy Sané. Durch den Erfolg verkürzte das Team von Pep Guardiola den Rückstand im Titelrennen - und zeigte, dass die Reds schlagbar sind.
04.01., - Bar Refaeli soll Steuern hinterzogen haben. Es geht um mehr als fünf Millionen Euro Einkommen, die Bar Refaeli nicht versteuert haben soll: Das 33-jährige Topmodel hat Ärger mit der israelischen Justiz.
04.01., - Die Volksrepublik hat erstmals einen Roboter auf der Rückseite des Mondes gelandet - eine technologische und ideologische Machtdemonstration. Wie sollten die anderen Weltraumnationen reagieren?
04.01., - Datenklau bei Politikern und Prominenten. Die Daten von Abgeordneten, Künstlern und Journalisten, die Unbekannte über Twitter verbreiten, sind in Teilen authentisch. Wer ist betroffen? Woher stammen die Daten?
04.01., - Ägyptens Staatschef Abdel Fattah el-Sisi hat dem US-Sender CBS ein ausführliches Interview gegeben. Nun will Kairo aber nicht mehr, dass es ausgestrahlt wird - offenbar wegen brisanter Äußerungen zu Israel.
05.01., - Die Verbraucherzentralen fordern eine einfache Farbkennzeichnung für Lebensmittelpackungen auf Nährwert-Logo.
05.01., - Bundesverkehrsminister Scheuer will auch die Nutzung von Hoverboards und Skateboards mit Elektromotoren regeln. Der CSU-Politiker sagte, es werde eine Ausnahmeverordnung für Fahrzeuge erarbeitet, die keine Lenk- oder Haltestange haben.
05.01., - Der Tropensturm "Pabuk" ist über Thailand hinweggezogen. Im Gegensatz zu den Befürchtungen hielten sich die Auswirkungen des Sturms mit Regen und heftigen Böen auch über den Urlauberinseln wie Koh Samui in Grenzen.
05.01., - Bei einem Feuer in einem sogenannten "Escape Room" sind im Norden Polens fünf Jugendliche durch eine Rauchgasvergiftung ums Leben gekommen.
05.01., - Im US-Haushaltsstreit gibt es auch nach einem weiteren Spitzentreffen keine Lösung. Präsident Trump drohte anschließend, den Regierungsnotstand Monate oder Jahre andauern zu lassen. Allerdings fügte er an, er glaube nicht, dass es so komme, sei aber vorbereitet.
05.01., - Umgerechnet 2,7 Millionen Euro hat ein riesiger Blauflossen-Thunfisch bei der Neujahrs-Auktion auf dem Tokioter Fischmarkt einer Kette von Sushi-Restaurants. eingebracht. Der theoretische Kilo-Preis für das gut fünf Zentner schwere Tier läge damit bei fast 10.000 Euro.
05.01., - Der Chef der CSU-Landtagsfraktion, Kreuzer, sieht kein automatisches Zugriffsrecht auf die Kanzlerkandidatur für die neue CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer.
05.01., - Integration verläuft in Bayern oft erfolgreicher als im übrigen Bundesgebiet - So Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann. Weniger Diskriminierung, mehr Heimatverbundenheit und insgesamt positives Integrationsklima.
05.01., - Finanzministerium plant Steuersenkungen - falls die Rezession kommt. Die Konjunktur lahmt, im Wochentakt korrigieren Wirtschaftsforschungsinstitute derzeit ihre Wachstumsprognose für 2019 nach unten.
06.01., - "Die fetten Jahre sind vorbei". Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt sich auf ein Ende des jahrelangen Wirtschaftsaufschwungs ein. Der SPD-Politiker hält die Zeit für beendet, "in der der Staat immer mehr Steuern einnimmt als erwartet".
06.01., - Nach dem Hackerangriff auf Politiker und Prominente nimmt die SPD Bundesinnenminister Horst Seehofer ins Visier. Bundestagsabgeordnete fordern zudem einen Umbau des Bundesamtes für IT-Sicherheit.
06.01., - Schneefall. Der Süden Deutschlands und Österreich versinken im Schnee. Die Bahn hat Verbindungen im Allgäu gesperrt. Die heftigen Schneefälle sollen noch bis Montag anhalten.
06.01., - FC Bayern reagiert. Die beleidigenden Äußerungen von Franck Ribéry in den sozialen Medien haben Folgen - Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte an, den Franzosen mit einer hohen Geldstrafe zu belegen.
06.01., - Fünf Monate nach seiner Lungentransplantation ist Niki Lauda erneut in einer Klinik. Der 69-Jährige liegt mit einer Grippe auf der Intensivstation.
06.01., - Astronom über rätselhaftes Himmelsobjekt: "Ein Sonnensegel, von intelligenten Wesen hergestellt". Loeb, 56, leitet das astronomische Institut der Harvard-Universität. Er hat mehr als 700 theoretische Arbeiten über astrophysikalische Phänomene veröffentlicht.
06.01., - Illusionen aus Eis. In der Stadt Harbin im Norden Chinas hat das weltweit größte Eisfestival begonnen: Für knapp einen Monat bietet es eine Welt aus gefrorenen Schlössern, Skulpturen - und sehr vielen Schneemännern.
06.01., - In der serbischen Hauptstadt Belgrad sind gestern Abend rund 15.000 Menschen gegen Präsident Vucic auf die Straße gegangen.
06.01., - Erfolgreiche Vierschanzentournee - zwei DSV-Adler auf Podest. Erstmals seit Dieter Thoma und Jens Weißflog schaffen es zwei Deutsche unter die ersten Drei bei der Vierschanzentournee.
06.01., - Gerichte in Saudi-Arabien müssen Frauen künftig über "jegliche Änderung ihres Familienstandes" per Textnachricht unterrichten. Die neue Verordnung soll dazu führen, heimliche Scheidungen zu verhindern.
07.01., - Die Krimiserie "The Assassination of Gianni Versace" zählt zu den großen Gewinnern der diesjährigen Golden Globes. Auch "Bohemian Rhapsody" über Queen-Frontmann Freddie Mercury holt eine Trophäe. Deutsche gehen leer aus.
07.01., - Vor dem Hintergrund des Datenklaus bei Politikern und Prominenten haben Ermittler die Wohnung eines 19jährigen in Heilbronn durchsucht.
07.01., - Die USA knüpfen ihren Truppenabzug aus Syrien an mehrere Bedingungen. Gestern kündigte Präsident Trump an, der Abzug werde nicht abgeschlossen, bevor die Terrormiliz IS nicht völlig von dort verschwunden sei.
07.01., - Nach dem tödlichen Feuer in einem sogenannten Escape Room im Norden Polens hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen den Designer eingeleitet.
07.01., - Der Winter hält die südlichen Regionen Bayerns und Teile Österreichs fest im Griff. Straßen und Bahnverbindungen sind unterbrochen, viele Schulen dicht - und in den kommenden Tagen schneit es weiter.
07.01., - Autoabsatz in Großbritannien bricht ein. In Großbritannien sind 2018 fast sieben Prozent weniger Autos verkauft worden. Ein Grund ist der nahende Brexit, den die Autoindustrie als existenzielle Bedrohung fürchtet.
07.01., - "Es kann sein, dass ich den nationalen Notstand ausrufe": US-Präsident Trump gibt sich im Streit um die Mauer zu Mexiko weiter hart. Beim Baumaterial erwägt er, von seinem ursprünglichen Plan abzurücken - die Demokraten sind wenig beeindruckt.
07.01., - Die Beschimpfungen des Bayern-Fußballers Franck Ribéry waren daneben, die Kritik an seinem Verzehr eines Gold-Steaks allerdings auch. Schade, denn das dazugehörige Video hat künstlerischen Wert.
08.01., - Der nordkoreanische Machthaber Kim ist zu einem Staatsbesuch in China eingetroffen. Es wird erwartet, dass sich die beiden Regierungsspitzen über das zweite Gipfeltreffen Kims mit US-Präsident Trump abstimmen.
08.01., - Papst Franziskus war als Reformer angetreten, doch im Missbrauchsskandal handelt er widersprüchlich. Für seine Gegner ein willkommener Anlass für Kritik - oder gar für Rücktrittsforderungen.
08.01., - Heute vor zehn Jahren ist der Bund bei der Commerzbank eingestiegen, um sie vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Für den deutschen Steuerzahler ein rabenschwarzer Tag, denn die Bank steckt noch immer in der Krise, ihr Wert kräftig abgeschmolzen.
08.01., - Im Fall des massiven Datendiebstahls ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 20-Jährige kommt aus Hessen und soll die Taten gestanden haben.
08.01., - Trumps Sicherheitsberater wird in Ankara kurz abgespeist: Das Treffen mit Boltons Amtskollegen endet ohne Konferenz. Stattdessen wettert Präsident Erdogan gegen die US-Bedingungen für einen Abzug aus Syrien.
08.01., - Trotz Panne am Regierungsflieger hat es Bundesentwicklungsminister Müller zu den geplanten Gesprächen in Sambia geschafft. Der Höhepunkt seiner Afrikareise musste allerdings abgesagt werden.
08.01., - Flugpassagiere am britischen Großflughafen London-Heathrow müssen sich in Geduld üben: Wegen einer Drohne sind sie gezwungen, am Boden zu bleiben.
08.01., - Ein türkisches Gericht hat eine Journalistin zu einer Haftstrafe verurteilt. Sie war vom Ex-Ministerpräsidenten Yildirim verklagt worden. Seine Söhne sollen Firmen in Steueroasen genutzt haben.
09.01., - Geringverdiener mit Kindern sollen nach dem Willen der Bundesregierung mehr staatliche Leistungen bekommen.
09.01., - Die Hilfsorganisation Oxfam hat die Zustände in den Aufnahmelagern für Flüchtlinge auf den griechischen Inseln kritisiert.
09.01., - Europa muss bei Schutz von Daten laut EU-Kommission enger zusammenarbeiten. Nach dem großangelegten Datendiebstahl in Deutschland ruft die EU-Kommission zu mehr Zusammenarbeit der europäischen Sicherheitsbehörden auf.
09.01., - US-Präsident Trump hat in einer Rede an die Nation sein Ziel bekräftigt, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen. Im Streit über die Mauer an der Grenze zu Mexiko hat US-Präsident Trump ein Spitzentreffen mit Vertretern der Demokraten abrupt abgebrochen.
09.01., - Die Weltbank geht in diesem Jahr von einem geringeren Wachstum der Weltwirtschaft aus. Ihrer Prognose zufolge sacken vor allem die USA ab - und die Vorhersage für 2020 sieht hier noch düsterer aus.
09.01., - Eigentlich sollten die Handelsgespräche zwischen den USA und China nur zwei Tage dauern - nun wurden sie überraschend verlängert. Die beiden Länder wollen weiter nach Lösungen im Handelsstreit suchen.
09.01., - Ein höchstrichterliches Urteil zu möglichen Ansprüchen im Diesel-Abgasskandal gibt es noch nicht. Bislang hat VW Einzelvergleiche geschlossen und so Grundsatzurteile verhindert. Dabei wäre dies wichtig.
09.01., - Jahrelang soll er für den iranischen Geheimdienst gearbeitet haben. Der israelische Ex-Energieminister Segev hat Spionage und Weitergabe von Informationen an den Iran gestanden. Ihm drohen elf Jahre Haft.
09.01., - Ein nationales Reformprogramm sollte Millionen Kleinbauern in Brasilien mit Land versorgen. Nun hat der neue Präsident Bolsonaro das Programm gestoppt. Die Landlosenbewegung will protestieren.
10.01., - Millionen ärmere Kinder in Deutschland sollen nach dem Willen der Bundesregierung von höheren Sozialleistungen und mehr Geld, etwa für das Schulessen, profitieren. Das entsprechende "Starke-Familien-Gesetz" wurde heute vom Kabinett verabschiedet.
10.01., - Südkorea ruft Nordkorea und USA zu Entgegenkommen im Atomstreit auf. Südkoreas Präsident Moon hat die USA und Nordkorea zu gegenseitigem Entgegenkommen im Atomstreit aufgerufen.
10.01., - Wegen eines Warnstreiks müssen Flugreisende heute mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Um Mitternacht legte das Sicherheitspersonal an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf die Arbeit nieder.
10.01., - Die Gebäude mehrerer Auslandsvertretungen in Australien mussten evakuiert werden, nachdem dort verdächtige Päckchen gefunden worden waren. Nun wurde ein Mann festgenommen. Der Inhalt der Pakete wird weiter geprüft.
10.01., - In Venezuela beginnt heute die zweite Amtszeit von Präsident Maduro. Viele Staaten und die EU erkennen seine Wahl nicht an. Doch die Sozialisten kämpfen mit allen Mitteln um den Machterhalt.
10.01., - Vom Geldwäscheskandal der Danske-Bank-Niederlassung Tallin in Estland sind offenbar auch deutsche Firmen und Banken betroffen. 31 Millionen Euro landeten nach Recherchen von "Kontraste" und der "Zeit" auf deutschen Firmenkonten.
10.01., - Auf ihrer Klausurtagung in Berlin berät die SPD-Bundestagsfraktion über Wege aus der Krise. Parteichefin Nahles forderte im ARD-Morgenmagazin eine Grundsicherung gegen Kinderarmut.
10.01., - Dumpingpreise und zunehmende Übernahmen europäischer Hightech-Firmen: China wird auch mit umstrittenen Methoden zunehmend zur wirtschaftlichen Supermacht. Die deutsche Industrie fordert nun einen härteren Kurs dagegen.
10.01., - Im vergangenen Jahr sind deutlich mehr Kriegswaffen nach Saudi-Arabien und in die Türkei exportiert worden als 2017. Beide Länder sind in militärische Auseinandersetzungen verwickelt.
11.01., - Altmaier hält Autoindustrie "schwere Versäumnisse" vor. Dem "Handelsblatt" sagte Altmaier, die Branche sei bei den Zukunftstechnologien nicht optimal aufgestellt. Das Know-how und die Fertigung sind nach Einschätzung des CDU-Politikers in Asien zu Hause.
11.01., - Gut eine Woche nach der Havarie des Frachters MSC Zoe in der Nordsee beginnt die Bergung der verloren gegangenen Container. Ein erstes niederländisches Bergungsschiff soll im Laufe des Tages an der deutschen Grenze eintreffen.
11.01., - Der griechische Regierungschef Tsipras hat die Beziehungen zu Deutschland gewürdigt. Man habe die gegenseitigen Klischees überwunden, sagte Tsipras bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel.
11.01., - Trump sagt Reise nach Davos wegen Haushaltsstreits ab. Die USA steuern auf den längsten "Shutdown" ihrer Geschichte zu. Da keine Einigung in Sicht ist, wird morgen voraussichtlich der bisherige Rekord aus dem Jahr 1996 gebrochen.
11.01., - EU-Kommissionspräsident Juncker hat Rumänien aufgerufen, die Korruption entschlossen zu bekämpfen. Dabei seien keine Kompromisse möglich, mahnte Juncker in Bukarest. Dort nahm er an der Zeremonie zur Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft teil.
11.01., - Die Weltmeere heizen sich immer schneller auf. Das geht aus einer Studie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften hervor, die die Fachzeitschrift "Science" veröffentlicht hat.
11.01., - Neuwagen schlucken 39 Prozent mehr als angegeben. Trotz aller Debatten über den Abgasskandal: Autos verbrauchen im Straßenverkehr deutlich mehr Sprit, als die Hersteller angeben. Eine Studie zeigt, dass die berechnete CO2-Reduktion damit weit verfehlt wird.
11.01., - Noch sprudeln die Einnahmen kräftig: Der Bundeshaushalt schloss 2018 zum vierten Mal in Folge mit einem Plus ab. Experten der Unionsfraktion warnen jedoch vor riesigen Finanzierungslücken in der Zukunft.
11.01., - Noch mehr Schnee - neue Unwetterfront zieht auf. Aktuell lassen die Schneefälle in Bayern etwas nach. Doch die Pause ist kurz: In der Nacht zu Sonntag rechnen Meteorologen mit dem nächsten Unwetter - und bedrohlichen Folgen.
12.01., - Ein Schritt in Richtung Ausstieg aus der Wegwerfgesellschaft. Die Organisationen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Germanwatch, Runder Tisch Reparatur und der Verbraucherzentrale Bundesverband sehen wichtige Fortschritte.
12.01., - Rückholaktion aus Afghanistan kostet 25.000 Euro. Afghanistan verweigerte ihm die Einreise, also musste ein abgeschobener Straftäter direkt zurück nach Deutschland - im Business-Jet.
12.01., - Der türkische Präsident Erdogan bereitet einen Einmarsch in Nordostsyrien vor - Warnungen der US-Regierung zum Trotz. Entscheidend für den Kriegsverlauf dürfte jetzt sein, was Kreml-Chef Putin will.
12.01., - So erobert China das Weltall. Die Landung einer Sonde auf dem Mond war nur der Anfang - China ist vom Weltraumfieber erfasst, das nächste Ziel ist der Mars. Ist das ein Fortschritt für die Menschheit?
12.01., - MacKenzie Bezos könnte reichste Frau der Welt werden. Der Amazon-Gründer Jeff Bezos und seine Frau lassen sich scheiden. Die Trennung beschert MacKenzie Bezos wohl Macht bei Amazon - und sehr viel Geld.
12.01., - Opernsänger Theo Adam gestorben. Er war einer der besten Opernsänger und einer der wenigen deutsch-deutschen Weltstars. Der gebürtige Dresdner trat schon zu DDR-Zeiten international auf und hatte eine eigene TV-Sendung. Am Donnerstag ist er mit 92 Jahren gestorben.
12.01., - Der Handwerksverband will gegen die Koalitionspläne zum Solidaritätszuschlag juristisch vorgehen. Präsident Wollseifer sagte, wenn die Bundesregierung an dem Plan festhält, nur 90 Prozent der Steuerzahler beim Soli zu entlasten, werde man das verfassungsrechtlich prüfen lassen.
12.01., - In Frankreich haben die sogenannten Gelbwesten für heute erneut zu Demonstrationen aufgerufen, es ist bereits das neunte Wochenende in Folge.
12.01., - Die derzeitige Haushaltssperre in den USA ist von heute an der längste Shutdown in der Geschichte des Landes. Der bisherige Rekord von 21 Tagen aus dem Jahr 1995/96 wurde um Mitternacht Ostküstenzeit gebrochen.
13.01., - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat bei der Heim-Weltmeisterschaft im zweiten Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Gegen Brasilien gewann das Team nach einem überzeugenden Auftritt 34:21.
13.01., - Rund 1.000 Menschen haben im sächsischen Riesa friedlich gegen den dortigen AfD-Europaparteitag demonstriert. Indessen hat die Partei die Aufhebung der Immunität ihres Landesparteichefs Frank Magnitz bestätigt. Die Vorwürfe seien jedoch haltlos.
13.01., - CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer will Betriebe bei Abgaben entlasten. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hat eine Unternehmenssteuerreform angekündigt, um die Binnenkonjunktur und die deutsche Wirtschaft zu stärken.
13.01., - Mit einer Großrazzia im Ruhrgebiet ist das Land Nordrhein-Westfalen gegen kriminelle Clans vorgegangen. Gut 1.300 Polizisten rückten am Abend zeitgleich in Dortmund, Essen, Duisburg, Recklinghausen, Bochum und Gelsenkirchen aus, um Shisha-Bars, Wettbüros und Teestuben zu kontrollieren.
13.01., - Berlin: Bundesjustizministerin Barley will unerwünschte Telefonwerbung stärker bekämpfen. Er sagte man werde Verbraucherinnen und Verbraucher besser vor Kostenfallen und Verträgen schützen, die ihnen am Tefelefon untergeschoben würden.
13.01., - In Serbien haben tausende Regierungsgegner die sechste Woche in Folge gegen ihren Präsidenten Vucic demonstriert. Sie zogen durch die Innenstadt von Belgrad und riefen Parolen wie "Vucic ist ein Dieb".
13.01., - Die Schneemassen halten viele Menschen in Bayern in Atem und beeinflussen derzeit ihr Leben - auch weil zahlreiche Straßen und Bahnlinien blockiert sind.
13.01., - Im Schneechaos in den bayerischen Alpen ist noch keine Entwarnung in Sicht. In der Nacht hat es weiter geschneit oder geregnet. Das Problem der Schneelast auf vielen Dächern wird sich dadurch voraussichtlich weiter verschärfen.
13.01., - Plowdiw hält zusammen. "Zusammen" lautet das Motto im bulgarischen Plowdiw, das 2019 europäische Kulturhauptstadt ist. Mit einer spektakulären Open-Air-Show feierten Tausende den Auftakt des Kulturjahres.
13.01., - Rache als Motiv?. Danzigs Bürgermeister Adamowicz schwebt nach einer Messerattacke in Lebensgefahr. Bei einer Benefizveranstaltung hatte ein 27-Jähriger mehrfach auf ihn eingestochen. Als Motiv des Angreifers wird Rache vermutet.
14.01., - In der Allgäuer Gemeinde Balderschwang ist heute Früh eine Lawine auf ein großes Hotel gestoßen. Momentan sind Rettungskräfte auf dem Weg dorthin, auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Nach Angaben der Betreiber ist aber niemand verletzt worden.
14.01., - Einbruch in Juweliergeschäft um 4 Uhr früh in Bamberg. Nach ersten Angaben der Polizei haben die drei oder vier vermummten Personen dabei eine Beute in Millionenhöhe gemacht.
14.01., - Italienischer Ex-Terrorist wird ausgeliefert. Nach seiner Festnahme in Bolivien befindet sich der Linksextremist Battisti nun auf dem Weg zurück nach Italien. Ein Sonderflugzeug der italienischen Behörden holte ihn am Sonntag in Santa Cruz ab.
14.01., - Trump droht der Türkei. Was wird aus den Kurden im Norden Syriens? Nach dem US-Abzug könnten sie der Türkei ausgeliefert sein. Sollte Ankara die Verbündeten attackieren, würden die USA die Türkei "ökonomisch zerstören", drohte US-Präsident Trump nun.
14.01., - Am 29. März will Großbritannien die EU verlassen. Dass es dazu kommt, glauben in Brüssel immer weniger Politiker. Sie rechnen mit einem Aufschub. Auch Premierministerin May scheint skeptisch.
14.01., - EU-Kommission will Einstimmigkeit in Steuerpolitik abschaffen. Die EU-Mitgliedstaaten sollen nach dem Willen der Brüsseler Kommission in steuerpolitischen Fragen künftig nicht mehr einstimmig entscheiden.
14.01., - May schließt EU-Verbleib nicht aus. Die britische Premierministerin May rechnet offenbar nicht mit einem ungeregelten Austritt aus der Europäischen Union, selbst wenn das Parlament die Vereinbarungen zum Brexit morgen ablehnen sollte.
15.01., - Vier Tote und 90 Verletzte durch Anschlag in Kabul. Bei dem gestrigen Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt sind auch zwei deutsche Polizisten verletzt worden.
15.01., - Die US-Regierung hat den Militäreinsatz an der Grenze zu Mexiko bis Ende September verlängert. Ursprünglich war der Einsatz der über viertausend Soldaten bis 31. Januar begrenzt. Präsident Trump hatte kurz vor den Kongresswahlen im November die Truppenentsendung angeordnet.
15.01., - Schneefälle: In einigen Landkreisen Bayern entspannt sich die Lage. Nach den heftigen Schneefällen der vergangenen Tage herrscht in fünf bayerischen Landkreisen weiter der Katastrophenfall.
15.01., - Das Todesurteil gegen einen kanadischen Staatsbürger hat zu neuen Spannungen zwischen China und Kanada geführt. Premier Trudeau sprach von einem "willkürlichen" Urteil. Die Reaktion Pekings ließ nicht lange auf sich warten.
15.01., - Die deutsche Wirtschaft ist 2018 deutlich langsamer gewachsen als in den Vorjahren. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, betrug das Wachstum 1,5 Prozent - der schwächste Wert seit fünf Jahren.
15.01., - Eine sprachkritische Jury hat "Anti-Abschiebe-Industrie" als Unwort des Jahres 2018 gekürt. Der Ausdruck zeige, "wie sich der politische Diskurs sprachlich und in der Sache nach rechts verschoben hat," hieß es zur Begründung.
15.01., - Nach einer Studie der Universität von Kalifornien verliert der Südpol jährlich 252 Milliarden Tonnen Eis - das ist sechs mal so viel wie in den 1980er-Jahren. Neu ist, dass auch in der Ost-Antarktis das Eis rapide schmilzt.
15.01., - Brasiliens neuer Präsident Bolsonaro ist überzeugt: Mehr Waffen schützen die Bevölkerung vor Gewalt und Kriminalität. Deshalb hat er den Erwerb per Dekret erleichtert. Dabei ist Waffenbesitz weit verbreitet - und die Mordrate hoch.
15.01., - Bei einem von der Al-Shaabab-Miliz reklamierten Angriff in Nairobi sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Kenias Polizeichef sprach von einem koordinierten Angriff auf den Hotelkomplex.
16.01., - Deutsche Handballer nach 25:25 gegen Frankreich in WM-Hauptrunde. Bei der Handball-WM hat Deutschland im Vorrundenspiel gegen Frankreich ein Unentschieden erzielt.
16.01., - Leichtes Aufatmen in den verschneiten Regionen Bayerns: Der Niederschlag hat deutlich nachgelassen. Zwei Landkreise haben den Katastrophenfall aufgehoben. Die Lawinengefahr ist aber weiterhin hoch. Vielerorts sind noch Helfer im Einsatz.
16.01., - Wegen Tauwetters und Regens sind in Bayern vereinzelt Flüsse und Bäche über die Ufer getreten. Von den Überschwemmungen am stärksten betroffen ist der schwäbische Landkreis Donau-Ries. In Harburg liefen einige Keller voll.
16.01., - Ein missglückter Glasfaserausbau soll Schuld sein. Das Telekommunikationsunternehmen M-net ist offenbar in finanziellen Nöten. Vor der Insolvenz stehe es aber nicht, so die Stadtwerke München. Es geht um einen Millionenauftrag in Cham.
16.01., - Der Bund will den Kohleregionen helfen. Was passiert nach dem Kohleausstieg mit den betroffenen Regionen? Das sollte die Kohlekommission klären - aber es gab Ärger. Jetzt gab es bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt offenbar erste Annäherungen.
16.01., -  Knapp 50 Grad. Neue Hitzerekorde in Australien. Down Under schwitzt weiter: Nach einer ersten extremen Hitzewelle kurz nach Weihnachten liegt nun wieder eine Gluthitze über dem Land. Die Temperaturen erreichten örtlich erneut knapp 50 Grad.
16.01., - Deutlich mehr Piratenangriffe. Sie sind oft ohne Perspektive, und schwache Regierungen machen es ihnen leicht - Piraten in Westafria. Die Zahl ihrer Angriffe hat im vergangenen Jahr weltweit zugenommen, berichtet das Internationale Schifffahrtsbüro.
16.01., - EU nach Brexit-Votum. Schmerzen, Wut - und Ratlosigkeit. Der Paukenschlag aus London löst in der EU Schmerzen aus - aber auch Wut. Jetzt spielen Kommission und Parlament die Szenarien durch. Die Vorbereitungen für einen harten Brexit laufen.
16.01., - Frankreich steckt in der Krise und sein Präsident Macron auch. Dieser will mit einem nationalen Bürgerdialog die Initiative zurückgewinnen. Beim Auftakt bekam er einiges zu hören.
17.01., - Twitter hat dem Account "Russlands Außenministerium auf der Krim" den begehrten blauen Haken verliehen. Für die Ukraine ist das ein Politikum. Sie protestiert heftig dagegen.
17.01., - 2018 hat der ADAC 745.000 Staus auf deutschen Autobahnen registriert. Die Fahrzeuge standen auf einer Gesamtlänge von rund 1,5 Millionen Kilometern. Ein Drittel aller Staus traf Nordrhein-Westfalen.
17.01., - US-Präsident Trump will heute eine neue Strategie zur Abwehr von Raketen vorstellen. Bekannt ist bereits, dass er auf neue Sensoren im Weltraum setzen wird. Die Strategie könnte China und Russland verärgern.
17.01., - Auch wenn der Sieg nicht garantiert sei, gebe es immer mehr Widerstand gegen autokratische Herrscher. Das stellt Human Rights Watch im diesjährigen Bericht zur Lage der Menschenrechte fest.
17.01., - "Der Bund hat kein Konzept für die Bahn". Es ist nicht mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene gekommen, die Infrastruktur wurde kaputt gespart: Der Bundesrechnungshof gibt der Bundesregierung die Schuld an vielen Problemen bei der Bahn.
17.01., - Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr gerät das Thema Datensicherheit im Internet in den Fokus: Im Netz wurde "Collection #1" entdeckt - ein Datensatz mit Millionen gestohlener E-Mail-Adressen und Passwörter.
17.01., - Die Steuerabteilung der Deutschen Bank wusste nach Recherchen von WDR, NDR und "SZ" frühzeitig, dass Finanzjongleure in die Staatskasse griffen. Doch statt die Bundesregierung zu warnen, verdiente die Bank an den Geschäften.
17.01., - Der umstrittene Ex-Sicherheitsmitarbeiter von Frankreichs Staatschef Macron, Benalla, ist wegen der Affäre um seine Diplomatenpässe in Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird unter anderem wegen Fälschung ermittelt.
18.01., - Millionen Italiener sollen von der Rentenreform und der Einführung des Bürgereinkommens profitieren. Die Regierung beschloss am Abend die Umsetzung ihrer zentralen Wahlversprechen, die Milliarden kosten.
18.01., - Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Diesel-Fahrzeugen des VW-Konzerns wollen die US-Justizbehörden nun auch Audi-Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen. Vier Ex-Manager wurden angeklagt.
18.01., - Die Streaming-Plattform Netflix gewinnt Millionen Kunden hinzu. In den USA wächst der Anteil am TV-Markt. Allein der Thriller "Bird Box" wurde seit Weihnachten weltweit 80 Millionen Mal abgerufen.
18.01., - Autofahrer können aufatmen. Nach dem Absturz der Ölpreise im vergangenen Jahr rechnen Experten für 2019 nicht mit einer neuen Preisrally. Zu "verdanken" haben wir dies in erster Linie einem ebenso mächtigen wie umstrittenen Politiker.
18.01., - Bei einem Anschlag auf eine Polizeischule in Bogota sind 21 Menschen getötet worden. Auch der Attentäter kam ums Leben. Ermittler identifzierten ihn als Mitglied der linken Guerillaorganisation ELN.
18.01., - Bundesaußenminister Maas berät in Moskau mit seinem Kollegen Lawrow über mehrere heikle Themen. Es geht vor allem um atomare Rüstung, die Ukraine-Krise und den Syrien-Krieg. Danach fährt Maas weiter nach Kiew.
18.01., - Frisches Geld für Erdogans Staatskasse. Die Hauptversammlung der türkischen Zentralbank wurde drei Monate vorgezogen - und damit auch die Ausschüttung der Milliarden-Gewinne. Im Wahlkampf kann Präsident Erdogan die gut gebrauchen.
18.01., - Der US-Elektroautobauer Tesla streicht sieben Prozent seiner Stellen. Tesla will damit Kosten sparen, gleichzeitig aber auch die Produktion des Model 3 erhöhen. Konzernchef Musk sprach von einem "schwierigen Weg".
18.01., - Monatelang kämpfte die Schwedische Akademie mit einem handfesten Skandal, sagte sogar die Vergabe des Literaturnobelpreises 2018 ab. Nun verlässt ihr umstrittenstes Mitglied das Gremium - und bekommt dafür eine Entschädigung.
18.01., - Treffen zwischen Trump und Kim im Februar. In die Abrüstungsgespräche auf der koreanischen Halbinsel scheint wieder Bewegung zu kommen: Nach Angaben des Weißen Hauses soll es Ende Februar ein neues Treffen von US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim geben.
19.01., - Das Landgericht Stuttgart hat Daimler wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung zu Schadensersatz in Höhe von bis zu 40.000 Euro verurteilt. Beobachter rechnen jetzt mit weiteren Klagen gegen den Autobauer.
19.01., - Die deutschen Skispringer haben im polnischen Zakopane den zweiten Teamwettbewerb im WM-Winter gewonnen, den Erfolg aber teuer bezahlt. David Siegel aus Baiersbronn zog sich bei einem schlimmen Sturz womöglich eine schwere Verletzung zu.
19.01., - Scheuer lehnt Tempolimit und höhere Dieselsteuer strikt ab. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Überlegungen einer Regierungskommission zu einem Tempolimit auf Autobahnen und zu höheren Diesel- und Benzinsteuern zurückgewiesen.
19.01., - Geht es nach CDU und CSU, dann soll islamistischen Gefährdern die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen werden. Von einem entsprechenden Papier berichtet die Bild-Zeitung. Außerdem hat Nordrhein-Westfalen eine Offensive gegen Salafisten angekündigt.
19.01., - Millionenspritze für Germania hilft Nürnberger Flughafen. Der Nürnberger Flughafen hat sich erleichtert erzeigt, dass die für den Flughafen wichtige Airline Germania ihre Geldprobleme vorerst gelöst haben will.
19.01., - Ab Sonntag wird es deutlich kälter werden. Das Hoch "Brigida" sorgt dafür, dass sich kalte Polarluft über Deutschland kaum noch bewegt. Die winterliche Periode betrifft ganz Europa und könnte einige Wochen andauern.
19.01., - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßt Entscheidung des Bundestags zur Einstufung von Tunesien, Marokko, Algerien und Georgien als sichere Herkunftsstaaten - Widerstand der Grünen "völlig absurd".
19.01., - Freie Wähler weisen Vorwürfe der Finanztricksereien zurück. Die Freien Wähler weisen den Vorwurf zurück, sie hätten sich seit Jahren durch Wertpapierhandel im großen Stil Staatszuschüsse erschlichen.
19.01., - Die Gewaltbereitschaft von Patienten und Angehörigen in Bayerischen Krankenhäusern nimmt offenbar zu. Der Sprecher der bayerischen Krankenhausgesellschaft sagte, vor allem in der Notaufnahme seien Pfleger und Ärzte mit mehr Gewalt konfrontiert.
19.01., - Nach einem Großbrand an einer Pipeline in Mexiko ist die Zahl der Toten auf 73 gestiegen. An der Benzinleitung hatte sich ein Leck gebildet. Hunderte Menschen wollten sich mit Treibstoff versorgen, als es zu einer Explosion kam.
19.01., - Der neue Parteichef der CSU heißt Söder. Auf einem Sonderparteitag wählten die Delegierten ihn mit 87,4 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Seehofer. In seiner Rede rief Söder seine Partei zur Einigkeit mit der CDU auf.
20.01., - Zu wenig für Neubauten - wirkt das Baukindergeld wie es soll?. Ein Effekt, den das Baukindergeld haben sollte, war: Es sollte den Neubau von Wohnungen und Häusern ankurbeln. Doch offenbar wird das Geld vor allem für bestehende Häuser oder Wohnungen beantragt.
20.01., - Deutsche Handballer nach Sieg über Island auf Halbfinal-Kurs. Bei der Handball-Weltmeisterschaft hat die deutsche Nationalmannschaft im ersten Spiel der Hauptrunde Island mit 24:19 besiegt.
20.01., - VW-Aufsichtsratschef warnt vor steigenden Autopreisen. Mit dem Umstieg auf Elektroautos werden die Preise für Kleinwagen steigen - damit rechnet der Aufsichtsratschef von Volkswagen, Pötsch.
20.01., - May will offenbar Vertrag mit Irland schließen. Die britische Premierministerin May will laut einem Zeitungsbericht einen Vertrag mit Irland schließen, um das Brexit-Abkommen durch das Parlament zu bringen.
20.01., - Österreich hat die Pläne von Deutschland und Frankreich für ein gemeinsames Budget der 19 Euro-Staaten abgelehnt. "Nur weil man etwas Reform nennt, muss es deswegen noch lange nicht in die richtige Richtung gehen", so Österreichs Bundeskanzler Kurz.
20.01., - Polizei in Nordirland verdächtigt nach Anschlag die "Neue IRA". Der Autobombenanschlag in Nordirland geht nach Einschätzung der Polizei vermutlich auf das Konto einer Splittergruppe der militanten Untergrundorganisation IRA.
20.01., - Zehntausende Griechen protestieren gegen Kompromiss im Mazedonien-Namensstreit. Mehr als 100.000 Menschen haben in der griechischen Hauptstadt gegen das Namensabkommen zwischen Griechenland und Mazedonien protestiert.
20.01., - Trump beschimpft Demokratin Pelosi. Über vier Wochen nach Beginn des sogenannten "Shutdown" im US-Haushalt ist noch keine Einigung zwischen Republikanern und Demokraten in Sicht.
20.01., - "Rheinmetall" droht Bundesregierung mit Schadenersatzklage. Wegen des Lieferstopps für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien drohen der Bundesregierung möglicherweise millionenschwere Schadenersatzforderungen.
20.01., - Bei einem schweren Autounfall nahe Rohrenfels im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Pkw prallten frontal gegeneinander. Die Mitfahrer wurden teils lebensgefährlich verletzt.
20.01., - Es ist der längste Shutdown der US-Geschichte. Besonders betroffen sind die 800.000 Staatsbediensteten, die seit fast einem Monat kein Gehalt bekommen. Manche müssen Kredite aufnehmen, andere suchen neue Jobs.
21.01., - Deutsche Behörden haben einem Medienbericht zufolge 2018 so viele Flüchtlinge in andere EU-Staaten überstellt wie nie zuvor. Das gehe aus einer Anfrage an das Bundesinnenministerium hervor.
21.01., - Was sich die EU wünscht. Noch steht nicht fest, wie Mays Plan B aussehen wird. Doch wenn es nach der EU ginge, sollten die Briten den norwegischen Sonderstatus übernehmen. Vor allem in Flandern und NRW sind die Sorgen groß.
21.01., - Ben Affleck setzte ihm in "Argo" ein filmisches Denkmal - nun ist der an der Rettung von US-Diplomaten aus iranischer Geiselhaft beteiligte Ex-CIA-Agent Antonio "Tony" Mendez gestorben.
21.01., - "Blutmond" belohnt Frühaufsteher. Der blutrote Mond hat viele Menschen am Morgen nach draußen gelockt. Die Mondfinsternis war an vielen Orten dank des klaren Himmels gut zu sehen. Bis zum nächsten "Blutmond" dauert es nun bis 2028.
21.01., - Israel attackiert iranische Einheiten. Das israelische Militär hat nach eigenen Angaben Angriffe auf iranische Einheiten in Syrien geflogen. Zugleich warnte Israel die syrische Armee vor Attacken auf israelisches Staatsgebiet.
21.01., - Die Große Koalition hat in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, ein Standardprodukt für eine bessere kostengünstigere private Altersvorsorge zu entwickeln.
21.01., - Bürgerinitiativen demonstrieren gegen geplante Bahntrasse im Inntal. Bundesverkehrsminister Scheuer spricht heute mit örtlichen Politikern und Bürgerinitiativen über die umstrittenen Pläne zum sogenannten Brenner-Nordzulauf.
21.01., - Bahnpendler müssen am Morgen in Ostbayern mit Behinderungen rechnen. Grund ist ein Warnstreik, zu dem die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft die Mitarbeiter der Regionalbahn Agilis aufgerufen hat.
21.01., - Fridolin Gößl und Peter von der Grün gehen in die Stichwahl. Wahltag ist Sonntag, 3. Februar 2019. Von 76.574 Wahlberechtigten gaben 31.505 ihre Stimme ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,2 Prozent.
22.01., - Der Auftritt von Brasiliens neuem Präsidenten wird in Davos mit Spannung erwartet. Dank versprochener Wirtschaftsreformen ist Bolsonaro der Liebling der Börse - ob er sie umsetzen wird, ist allerdings fraglich.
22.01., - Harter Brexit: Die Fußball-Bundesliga würde profitieren. Nach der krachenden Niederlage für das Brexit-Abkommen muss sich der britische Sport auf Probleme einstellen. Die Fußball-Bundesliga könnte zum großen Profiteur werden.
22.01., - FDP kritisiert hohen Papierverbrauch (6000 Tonnen Papier) der Bundesregierung. Die FDP-Fraktion im Bundestag hat die Ministerien aufgerufen, sparsamer mit Papier umzugehen.
22.01., - Im Aachener Rathaus unterzeichnen Kanzlerin Merkel und der französische Staatspräsident Macron heute einen neuen Freundschaftsvertrag.
22.01., - Vier Verdächtige in Nord-Irland wieder freigelassen. Vier Männer, die nach der Explosion einer Autobombe in Nordirland festgenommen worden waren, sind wieder auf freiem Fuß.
22.01., - Die EU-Wettbewerbshüter haben gegen den Kreditkartenanbieter Mastercard eine Geldstrafe in Höhe von 570 Millionen Euro verhängt. Als Grund gab die EU-Kommission überhöhte Gebühren an.
22.01., - Fußballstar Cristiano Ronaldo ist der Steuerhinterziehung schuldig gesprochen worden. Er zahlt eine Summe von fast 19 Millionen Euro. Ins Gefängnis muss er nicht - seine Anwälte hatten sich schon zuvor mit der Staatsanwaltschaft geeinigt.
22.01., - Weltwirtschaftsforum in Davos beginnt. Tausende Top-Manager und Regierungsvertreter treffen sich ab heute zum Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos.
22.01., - Auch in Schweden sollen bald keine neuen Autos mit Verbrennungsmotoren mehr zugelassen werden dürfen. Entsprechende Pläne hat Ministerpräsident Stefan Löfven angekündigt. Ab 2031 soll für Diesel und Benziner Schluss sein.
22.01., - Großkonzerne in der EU zahlen zu wenig Steuern. In fast keinem EU-Land zahlen Großkonzerne so viel Steuern, wie eigentlich gesetzlich vorgeschrieben. Das hat eine Untersuchung der Grünen im EU-Parlament ergeben, die heute veröffentlicht werden soll
22.01., - Würde ein generelles Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf bayerischen Autobahnen sinnvoll sein? Staatsregierung und ADAC sind sich einig: nein. Bei der Gewerkschaft der Polizei ist man anderer Meinung.
23.01., - Kosten fürs Auslandsüberweisungen sind offenbar stark angestiegen. Die Menschen in Deutschland mussten im vergangenen Jahr offenbar deutlich mehr für Auslandsüberweisungen bezahlen.
23.01., - Grüne fordern geringere Mehrwertsteuer auf Zugtickets. Die Grünen haben vorgeschlagen, die Mehrwertsteuer auf Fernverkehr-Zugtickets von 19 auf 7 Prozent zu senken.
23.01., - Landtag gedenkt der Opfer der Nazi-Terrorherrschaft. Der Bayerische Landtag erinnert am Vormittag gemeinsam mit Zeitzeugen und ihren Angehörigen an die Opfer des Nationalsozialismus.
23.01., - Lungenärzte streiten über mögliche Gesundheitsschäden durch Stickoxid und Feinstaub. Unter deutschen Lungenfachärzten ist ein Streit über die Gesundheitsgefahr durch Dieselabgase entbrannt.
23.01., - Wieder einmal wollen die Präsidenten der Türkei und Russlands über Syrien beraten. Putin und Erdogan verfolgen dabei unterschiedliche Ziele - doch brauchen einander, um diese umzusetzen.
23.01., - Rettungskräfte suchen weiter nach dem Kleinflugzeug, das über dem Ärmelkanal mit dem argentinischen Fußballprofi Sala an Bord verschollen ist. Seine letzte WhatsApp-Nachricht deutet auf einen Absturz hin.
23.01., - Die Konjunktur schwächelt, die Politik ist unberechenbar - egal ob in den USA, Italien oder Großbritannien. Der EZB bleibt da kaum Spielraum. Eine Zinswende? Unrealistisch!
23.01., - Erste Wahl nach dem Militärputsch. Schon mehrmals hat die Militärführung in Bangkok die versprochene Parlamentswahl verschoben. Nun aber gibt es einen konkreten Termin. Ihre Macht dürfte die Junta auch nach der Wahl behalten.
23.01., - Merkel warnt vor erneuter Bankenkrise. Kanzlerin Merkel hat in Davos dazu aufgerufen, alles zu tun, damit sich die Bankenkrise von 2008 nicht wiederholt: Die Zinspolitik der Notenbanken zeige, "dass wir immer noch an dieser Krise knabbern".
24.01., - Innenminister Joachim Herrmann zieht Fazit zum Schneeeinsatz in Bayern. Bis zu 10.000 Helfer täglich -Hilfeleistungssystem hat eindrucksvoll Schlimmeres verhütet - Einsatzkräfte haben enorme Arbeit geleistet.
24.01., - EU-Kommissar Moscovici signalisiert in der Brexit-Debatte die Bereitschaft, den Austrittstermin zu verschieben. In der Irland-Frage zeigt die EU sich jedoch kompromisslos - auch wenn das zum harten Brexit führen könnte.
24.01., - Parlamentschef Guaidó hat Venezuelas Präsidenten Maduro für entmachtet erklärt und sich selbst als Staatschef ausgerufen. Bei Massenprotesten gegen Maduro gab es mehrere Tote. Das Militär steht weiter hinter ihm.
24.01., - Seit November gehen die "Gelbwesten" in Frankreich auf die Straße - jetzt wollen sie ihre Forderungen in die Parlamente tragen. Erster Versuch ist die Europawahl, für die es nun eine Kandidatenliste gibt.
24.01., - Irgendwie mit 48 Grad klarkommen. Australien ist Hitze gewöhnt. Doch seit Wochen ist es so heiß, dass Pferde verdursten, Fledermäuse tot von den Bäumen fallen und Menschen ihre Kopfkissen ins Gefrierfach legen.
24.01., - Wegen umstrittener gentechnischer Versuche steht China immer wieder in der Kritik. Nun ist es Wissenschaftlern in Shanghai nach eigenen Angaben erstmals gelungen, einen genmanipulierten Affen mehrmals zu klonen.
24.01., - Kryptowährung in Millionenhöhe gestohlen. Weltweit soll er 85 Menschen betrogen haben. Einem 36-Jährigen wird vorgeworfen, Kryptowährung im Wert von mindestens 10 Millionen Euro gestohlen zu haben. Er wurde nun in Oxford festgenommen.
24.01., - Airbus-Chef droht mit Rückzug aus Großbritannien. Für den Fall eines ungeregelten Brexits hat Konzernchef Tom Enders erneut mit der Verlagerung der Airbus-Produktion gedroht. Die britische Luftfahrt stehe am Abgrund.
24.01., - Russland warnt USA vor Militärintervention in Venezuela. In Venezuela versucht der Oppositionelle Juan Guaidó den Umsturz, US-Präsident Trump erklärte seine Unterstützung. Der russische Außenminister verurteilt das scharf.
24.01., - Ex-Präsident Janukowitsch wegen Hochverrats verurteilt. Im ersten Verfahren gegen ein ehemaliges Staatsoberhaupt der Ukraine ist Viktor Janukowitsch verurteilt worden. Er soll Russland unter anderem bei der Annexion der Krim begünstigt haben
25.01., - Die Mehrheit der Deutschen ist laut ARD-DeutschlandTrend für einen schnellen Braunkohle-Ausstieg. 59 Prozent wollen diesen aus Gründen des Klimaschutzes. Uneins sind sich die Befragten beim Tempolimit auf Autobahnen.
25.01., - Um das Image aufzupolieren, setzt Amazon derzeit auf eine ungewöhnliche PR-Maßnahme: Mitarbeiter klinken sich auf Twitter in kritische Diskussionen ein - und loben ihren Arbeitgeber in höchsten Tönen.
25.01., - Läuft der INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckenraketen aus, wäre Europa der Leidtragende. Heute tagt der NATO-Russland-Rat zum Abkommen. Doch Experten sehen geringe Chancen auf Einigung.
25.01., - Von Mexiko und Uruguay zu einem politischen Dialog aufgefordert, hat sich Venezuelas Präsident Maduro zu Gesprächen mit der Opposition bereit erklärt. Sein Kontrahent Guaidó bringt eine Amnestie ins Spiel.
25.01., - Dass sich die Queen zur Tagespolitik äußert - eigentlich undenkbar für das britische Staatsoberhaupt. Bei einem Thema kann die Königin dann doch nicht schweigen, nimmt das Wort Brexit aber nicht in den Mund.
25.01., -  Leben in Ägypten Brutaler als unter Mubarak. Seit sechs Jahren ist der ägyptische Präsident al-Sisi an der Macht. Doch wer das System kritisiert, kommt ins Gefängnis und wird brutal gefoltert.
25.01., - Im Machtkampf in Venezuela haben die USA sich früh auf die Seite von Maduros Herausforderer Guaidó gestellt. Nun wollen sie ihm Einnahmen aus der Ölindustrie zuleiten. Die Bundesregierung erwägt Guaidós Anerkennung.
25.01., - Das griechische Parlament hat das Abkommen zur Überwindung des fast drei Jahrzehnte währenden Namensstreits mit dem Nachbarn Mazedonien gebilligt. 153 Abgeordnete votierten für das Abkommen, 146 stimmten dagegen.
26.01., - Der zweijährige Julen, der vor fast zwei Wochen in Spanien in ein Bohrloch gestürzt war, ist tot. Rettungskräfte hätten die Leiche des Kindes in dem Brunnenschacht gefunden, teilten örtliche Regierungsvertreter mit.
26.01., - Ebola-Erreger in Fledermaus entdeckt. Seit der Epidemie 2014 und 2015 ist Ebola in Liberia offiziell eingedämmt - doch verschwunden ist das Virus in Afrika nicht. Nun könnte eine Fledermaus neue Erkenntnisse über die Krankheit liefern.
26.01., - Australian Open Osaka gewinnt dramatisches Finale. Zweiter Grand-Slam-Erfolg hintereinander: Naomi Osaka hat das Endspiel der Australian Open gegen Petra Kvitova gewonnen. Dabei hatte sie im zweiten Satz noch drei Matchbälle vergeben.
26.01., - Die Bundesregierung, Frankreich und Spanien sprechen sich dafür aus, in Venezuela binnen einer Woche Wahlen auszurufen. Sonst sei man bereit, Parlamentschef Guaidó als Interimspräsidenten anzuerkennen.
26.01., - "Null Toleranz gegen Antisemitismus" Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus appelliert Kanzlerin Merkel an jeden Einzelnen, Antisemitismus, Hass und Rassenwahn nicht zu tolerieren.
26.01., - Die Chancen schwinden, in den Schlammmassen nach dem Dammbruch in Brasilien noch Überlebende zu finden. Rund 300 Menschen werden noch vermisst. Die Regierung kündigte eine Millionenstrafe gegen den Minenbetreiber an.
26.01., - Nach der vorläufigen Einigung im Haushaltsstreit haben der US-Kongress und Präsident Trump die Übereinkunft formell gebilligt. Trump unterzeichnete die Vereinbarung, die Senat und Repräsentantenhaus zuvor einstimmig gebilligt hatten.
27.01., - Russland und die USA zeigen wenig Interesse, das INF-Abkommen zu retten. Die Bundesregierung hofft noch auf dessen Erhalt. Im Falle eines Scheiterns droht ein neues Aufrüsten.
27.01., - Mit Äußerungen zum Streit zwischen Kanada und China sorgte der kanadische Botschafter McCallum für Irritationen. Das kostet ihn nun sein Amt. Er hatte gefordert, die Huawei-Finanzchefin Meng nicht an die USA auszuliefern.
27.01., - Mutmaßliches Banksy-Werk gestohlen. Es soll ein Symbol der Erinnerung an die Opfer der Pariser Anschläge vom 13. November 2015 sein: ein Bild an einer Tür der Konzerthalle Bataclan, angeblich geschaffen von Banksy. Unbekannte haben es jetzt gestohlen.
27.01., - Fast 900 Tage belagerte die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg das damalige Leningrad. Die Bundesregierung will zwölf Millionen Euro an Entschädigung leisten. In Russland wird heute der Opfer gedacht.
27.01., - Novak Djokovic hat das Finale der Australian Open dominiert und Rafael Nadal klar in drei Sätzen geschlagen.
27.01., - Immer weniger Zeitzeugen können von den NS-Verbrechen berichten. Außenminister Maas fordert daher neue Ansätze des Erinnerns. Kanzlerin Merkel warnte, Antisemitismus sei nach wie vor eine Gefahr in der Gesellschaft.
27.01., - Die deutschen Handballer haben bei der Weltmeisterschaft das Spiel um Platz drei gegen Frankreich verloren - das entscheidende Gegentor fiel in der letzten Sekunde des Spiels.
27.01., - Trotz Regens und niedrigen Temperaturen haben in Brüssel ungefähr 70.000 Menschen an einem "Marsch für das Klima" teilgenommen. Sie forderten einen ambitionierten und sozial gerechten Klimaschutz.
27.01., - Die Rettungskräfte haben nach dem Dammbruch in Brasilien die Suche nach Überlebenden wieder aufgenommen. Rund 300 Menschen werden noch vermisst. Die Justiz fror inzwischen weitere Konten des Vale-Konzerns ein.
28.01., - Seit 2015 saß der chinesische Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang in Haft. Er hatte unter anderem Opfer von Landenteignungen vertreten. Wegen "Unterwanderung der Staatsgewalt" wurde er jetzt verurteilt.
28.01., - Bildungsfinanzierung. Immer weniger Studenten und Schüler bekommen BAföG. Das soll sich durch ein neues Gesetz ändern. Doch kurz bevor es im Bundeskabinett auf den Weg kommen soll, werden Zweifel laut.
28.01., - Handball-WM Dänemark krönt sich zum Weltmeister. Dänemarks Handballer haben ihre sensationelle Heim-WM gekrönt und sind mit einer Gala-Vorstellung erstmals auf den WM-Thron gestürmt.
28.01., - Ein heftiger Tornado hat auf Kuba mindestens drei Menschen das Leben gekostet. Fast 200 Menschen wurden verletzt. Der Wirbelsturm war in der Nacht auf die Hauptstadt Havanna getroffen.
28.01., - Polizei lässt Taxis von der Straße heben. Seit einer Woche protestieren Taxifahrer in Madrid gegen günstige Fahrdienstvermittler - und blockieren mit ihren Autos die Straßen im Zentrum der Hauptstadt. Die Polizei greift nun zu ungewöhnlichen Maßnahmen.
28.01., - Die Bundesregierung hat einer möglichen Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen eine Absage erteilt. Umwelt- und Verkehrsministerium sind sich einig: Für den Klimaschutz bringe ein Tempolimit wenig.
28.01., - Der Flugverkehr über Deutschland hat 2018 erneut einen Rekordwert erreicht - und stößt an Kapazitätsgrenzen. Experten erwarten, dass es bald mehr als 3,5 Millionen kommerzielle Flüge pro Jahr geben wird.
28.01., - Um elf Milliarden Dollar hat der Shutdown die US-Wirtschaft bisher geschwächt - damit ist er fast doppelt so teuer wie die von Trump geforderte Mauer. Ein Großteil des Verlustes dürfte aber wieder aufgeholt werden.
29.01., - Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Zorn, hat Personallücken bei der Bundeswehr eingeräumt, sieht aber nach eigenen Worten keinen Anlass zur Panik.
29.01., - Regierung vereinbart Reform für Paragraf 219a. Die Bundesregierung will das umstrittene Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche reformieren.
29.01., - Die deutsche Bahn vermeldet einen Fahrgastrekord im Fernverkehr. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten, das Unternehmen habe den Wert von 142 Millionen Reisenden aus dem Jahr 2017 im vergangenen Jahr noch einmal übertroffen.
29.01., - Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch hat im Streit über ihr blockiertes Rettungsschiff den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eingeschaltet.
29.01., - Die USA gehen mit Sanktionen gegen den wichtigen Ölsektor Venezuelas vor. Das kündigte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Montag in Washington an. Die Sanktionen richten sich gegen den staatlichen Ölkonzern PDVSA.
29.01., - Die US-Justiz erhebt Anklage gegen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei. Außerdem werden ihm Betrug, Industriespionage und Geldwäsche im Umfang von mehreren hundert Millionen Dollar zur Last gelegt.
29.01., - Die Pharmaindustrie strotzt derzeit vor Selbstbewusstsein. Trotz Kritik von Präsident Donald Trump haben seit Jahresbeginn mehrere Hersteller in den USA die Medikamentenpreise angehoben. Mit dem Geld könnten sie weitere Milliarden-Übernahmen stemmen.
29.01., - Ob im Taxi oder an der Supermarktkasse - oft können Kunden inzwischen mit dem Handy oder einer Smartwatch bezahlen. Doch hierzulande nutzen das bisher nur wenige. Das könnte sich bald ändern.
29.01., - Paukenschlag im britischen Parlament: Premierministerin May will vor allem die schwierige Nordirland-Frage nachverhandeln - und das mit Brüssel mühsam vereinbarte Paket zum EU-Austritt aufmachen.
30.01., - Nach dem Ski-Nachtslalom von Schladming deutet Felix Neureuther ein baldiges Karriereende an. Festlegen will er sich aber noch nicht. Er werde zeitnah eine Entscheidung treffen, zunächst konzentriert er sich auf die Weltmeisterschaft in Are.
30.01., - Nach dem Dammbruch an einer Eisenerzmine in Brasilien hat die Polizei zwei Mitarbeiter des TÜV Süd festgenommen. Die beiden sollen die Stabilität des Damms Ende September bestätigt haben. Auch Mitarbeiter der Betreiberfirma Vale wurden festgenommen.
30.01., - Im Machtkampf in Venezuela holt Staatspräsident Maduro zum Schlag gegen seinen Herausforderer Guaidó aus. Nach einer Anordnung des Obersten Gerichtshofes darf der selbst ernannte Übergangspräsident das Land nicht mehr verlassen.
30.01., - Die Europäische Union hat bereits auf die Abstimmungsergebnisse reagiert und schließt Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen aus. EU-Ratspräsident Tusk erklärte, alle verbleibenden 27 Mitgliedsländer seien sich einig, den Vertrag nicht noch einmal aufzuschnüren.
30.01., - Zum vierten Mal innerhalb von zwei Monaten streikt ein Regierungsflieger. Diesmal betrifft es Bundespräsident Steinmeier, der seine Afrika-Reise wegen technischer Probleme an einer A340 nicht wie geplant fortsetzen kann. Er wollte heute von Äthiopien nach Berlin zurückkehren.
30.01., - Drei Iraker in Schleswig-Holstein unter Terrorverdacht festgenommen. BKA-Chef Münch hat bestätigt, dass die in Schleswig-Holstein festgenommenen mutmaßlichen Islamisten möglichst viele Menschen bei einem Anschlag töten wollten.
30.01., - Bundeskabinett bringt höhere Bafög-Sätze auf den Weg. Studenten, Azubis und Schüler sollen bald mehr Bafög bekommen. Die Bundesregierung hat den entsprechenden Gesetz-Entwurf auf den Weg gebracht.
30.01., - Bund senkt Wachstumsprognose für 2019 auf 1,0 Prozent.  Der Brexit ist einer der Gründe dafür, dass die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr nach unten korrigiert hat.
30.01., - Zum massenhaften Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lüdge haben die Ermittler ihre bisherigen Erkenntnisse mitgeteilt.
31.01., - Sprengstoff-Fund in Trier löst Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus. Ein Sprengstoff-Fund in einem Haus in Rheinland-Pfalz hat gestern Abend einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.
31.01., - Allen Datenskandalen und juristischem Ärger zum Trotz kann Facebook Werbekunden und Nutzer bei der Stange halten. Umsatz, Nutzerzahlen und Gewinn stiegen im vierten Quartal 2018 deutlich an um 61 Prozent auf 6,88 Milliarden Dollar.
31.01., - Venezuelas Oppositionsführer Guaidó will das Militär hinter sich bringen und hat sich dafür offenbar heimlich mit Vertretern der Streitkräfte getroffen. Mexiko und Uruguay wollen den Konflikt durch Vermittlungen lösen.
31.01., - Ein Schneetief, das in der Nacht über NRW wegzog, hat viele verschneite Straßen hinterlassen. Auch in den kommenden Tagen wird der Winter NRW fest im Griff behalten.
31.01., - Italien rutscht in Rezession ab. Eben erst hatte Italiens Regierung ihren Haushaltsstreit mit der EU entschärft. Nun rutscht das Land in eine Rezession. Damit stehen auch die Pläne, die Staatsverschuldung zu beschränken, wieder infrage.
31.01., - Härtere Regeln für mehr Transparenz. Das EU-Parlament hat sich mehr Transparenz verordnet: Führende Abgeordnete müssen künftig online veröffentlichen, mit welchen Lobbyisten sie sich treffen. Widerstand kam offenbar von Christdemokraten und Liberalen.
31.01., - "Antisemitismus in neuem Gewand". Er flüchtete mit seinen Eltern vor den Nationalsozialisten. Heute erinnerte der Holocaust-Überlebende Friedländer im Bundestag an die Opfer. Er warnte vor erneut zunehmendem Antisemitismus.

FEBRUAR

01.02., - Die EU-Kommission überprüft die umstrittenen Vorschriften zu den Grenzwerten für Stickoxid und andere Luftschadstoffe.
01.02., - Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hofft auf eine schnelle Lösung in der Frage seines Nachfolgers. Er nennt ausdrücklich seinen Wunschkandidaten: Oliver Kahn. Zudem stellt er einen neuen Rekordumsatz in Aussicht.
01.02., - Das synthetische Opioid Fentanyl ist die illegale Droge, die in den USA am meisten Todesopfer fordert. Dem Zoll in Arizona gelang nun ein Schlag gegen die Kartelle. Fast 115 Kilogramm Fentanyl wurden beschlagnahmt.
01.02., - Die Ermordung des Journalisten Khashoggi führte bei Rüstungsgeschäften zu Konsequenzen für Saudi-Arabien. Spionage-Software darf die Führung in Riad aber weiter in der EU einkaufen.
01.02., - Sie klagen gemeinsam und hoffen auf Schadenersatz: Mehr als 401.000 Autokäufer haben sich bereits der Musterfeststellungsklage gegen VW angeschlossen. Wann das Verfahren beginnt, ist noch nicht klar.
01.02., - Noch immer warnen die Behörden davor, zu lange vor die Tür zu gehen. Im Mittleren Westen der USA hält die Kältewelle an. Landesweit sind bisher 21 Menschen gestorben, meldet die "New York Times".
01.02., - Wie von Konzernchef Sewing versprochen, hat die Deutsche Bank 2018 zum ersten Mal seit drei Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben. Doch die anhaltenden Skandale haben dem Haus sehr geschadet.
01.02., - US-Senator Booker will der demokratische Kandidat bei der US-Präsidentenwahl 2020 werden. In einem Video kündigte er seine Bewerbung an. Er wolle ein Amerika, in dem niemand zurückgelassen wird, sagte er.
02.02., - Vor der geplanten Großkundgebung gegen den venezolanischen Staatschef Maduro hat US-Vizepräsident Pence zu dessen Sturz aufgerufen.
02.02., - USA informieren Russland über Ausstieg auf INF-Vertrag. Die US-Regierung will Russland heute auf diplomatischem Weg offiziell über den Ausstieg aus dem INF-Vertrag informieren.
02.02., - Merkel dringt auf mehr Sicherheitsverständnis im Internet. Bundeskanzlerin Merkel sieht beim Thema Sicherheit im Internet auch die Bürger in der Pflicht.
02.02., - Aussagen von Gesundheitsminister Spahn zur Besiegbarkeit von Krebs haben Kritik ausgelöst. Spahn hatte der "Rheinischen Post" gesagt, dass es gute Chancen gebe, in zehn bis zwanzig Jahren den Krebs besiegt zu haben.
02.02., - Nach den USA setzt nun auch Russland den INF-Abrüstungsvertrag aus. Präsident Putin hat das damit begründet, dass Washington gegen das Abkommen zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenraketen verstoßen hat.
02.02., - Die Brenner-Autobahn ist zwischen Sterzing und dem Brenner-Pass gesperrt. Eine Lawine und heftiger Schneefall haben dazu geführt, dass zahlreiche Autos liegen geblieben sind.
02.02., - Der 1. FC Nürnberg holt nach sechs Bundesliga-Niederlagen in Folge mal wieder einen Punkt. Beim 1:1 (0:0) zu Hause gegen den SV Werder Bremen erzielte Joker Mikael Ishak vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit den ersehnten Ausgleich.
02.02., - In der fränkischen Gemeinde haben Angehörige, Freunde und Mitschüler Abschied von zwei getöteten 16-Jährigen genommen. Die beiden Jugendlichen waren bei einer Auseinandersetzung auf einem Nürnberger S-Bahnhof ins Gleisbett gestürzt und von einem Zug überrollt worden.
03.02., - Unionsfraktionschef Brinkhaus schließt nicht aus, dass sich der Ausstieg aus der Kohle-Verstromung über das geplante Datum hinaus verzögert.
03.02., - Bundesarbeitsminister Heil fordert Grundrente von 900 Euro. Bundesarbeitsminister Heil hat ein Konzept für die von der großen Koalition vereinbarte Grundrente vorgelegt.
03.02., - Papst besucht erstmals arabische Halbinsel. Papst Franziskus bricht heute zu einem historischen Besuch in die Vereinigten Arabischen Emirate auf.
03.02., - In Frankreich sind wieder 60.000 "Gelbwesten" Menschen gegen die Politik von Präsident Macron auf die Straße gegangen.
03.02., - Ultimatum von EU-Staaten gegen Venezuelas Staatschef Maduro läuft heute ab. Im Machtkampf in Venezuela sind zehntausende Menschen gegen und für Staatschef Maduro auf die Straße gegangen.
03.02., - Der österreichische Sänger Andreas Gabalier ist gestern Abend mit dem Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet worden.
03.02., - Neuer Landrat in Neuburg-Schrobenhausen ist Peter von der Grün von den Freien Wählern. Dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge gewann von der Grün die Stichwahl mit 52,4 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat Fridolin Gößl von der CSU kam auf 47,6 Prozent.
03.02., - US-Senator Booker will der demokratische Kandidat bei der US-Präsidentenwahl 2020 werden. In einem Video kündigte er seine Bewerbung an. Er wolle ein Amerika, in dem niemand zurückgelassen wird, sagte er.
03.02., - Dieselfahrverbote. Verkehrsminister Andreas Scheuer rät Städten zum Widerstand. Er fordert die Kommunen auf, sich juristisch gegen Dieselfahrverbote zu wehren. Städte mit Fahrverboten hätten nicht alle Mittel genutzt.
03.02., -  Arbeitsmarkt in Deutschland. 3,4 Millionen Menschen haben mehrere Jobs. Statt Feierabend wartet der zweite Job: Immer mehr Menschen üben mehr als eine Beschäftigung aus. Das geschieht wahrscheinlich oft aus Geldnot.
03.02., - Hamburg. Durch einen Stich in den Rücken ist ein 22-Jähriger in einer Ikea-Filiale schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter konnte flüchten.
04.02., - American Football: New England Patriots gewinnen erneut Super Bowl. Die New England Patriots haben in der Nacht zum sechsten Mal den Super Bowl gewonnen.
04.02., - Der Widerstand gegen die Rentenpläne von Arbeitsminister Heil wächst. Der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Rehberg, sagte der Bild-Zeitung, Steuererhöhungen und neue Schulden dürfe es für die Grundrente nicht geben.
04.02., - Vermisstes Flugzeug von Fußballer Sala ist gefunden. Ein privater Marineexperte hat eigenen Angaben zufolge das Flugzeug entdeckt, mit dem der argentinische Fußball-Profi Emiliano Sala in den Ärmelkanal gestürzt ist.
04.02., - Wegen starken Schneefalls bleiben Schulen in Ostbayern geschlossen. Schnee und Eis machen heute früh vielen Berufspendlern zu schaffen, und auch viele Schulen lassen wegen der Schneemassen den Unterricht ausfallen.
04.02., - In einem von der Defensive geprägten Spiel setzte sich die Mannschaft um Quarterback Tom Brady gegen die Los Angeles Rams durch. Durch ihren sechsten Triumph ziehen die Patriots mit dem bisherigen Rekordmeister gleich.
04.02., - Der Winter hat Bayern wieder fest im Griff: Nach heftigen Schneefällen kommt es zu Schulausfällen, Straßensperrungen und Behinderungen im Bahn- und Flugverkehr. Zwei Gebäude stürzten unter der Schneelast zusammen. Im Ostallgäu ging eine Lawine ab.
04.02., - Neben Deutschland haben mehrere EU-Länder Oppositionsführer Guaidó als Übergangspräsidenten Venezuelas anerkannt - und damit den Druck auf Staatschef Maduro erhöht. Scharfe Kritik kommt dagegen aus Russland.
04.02., - Der Gesamtbetriebsratschef des Autobauers Porsche, Uwe Hück, will in die Politik. Das hat er am Montag überraschend auf einer Mitarbeiterversammlung angekündigt. Es zieht ihn in die Politik.
05.02., - Mehr als vier Millionen Passagiere fliegen jedes Jahr mit Germania. Ab sofort bleiben die Maschinen aber auf dem Boden, die Fluggesellschaft meldete Insolvenz an. Die Zukunft von Mitarbeitern und Flotte ist unklar.
05.02., - Nach einem Wohnhausbrand in Paris ist die Zahl der Toten auf zehn gestiegen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, sie nahm eine 40-jährige Bewohnerin fest.
05.02., - Bei seinem Besuch in den Emiraten ist Papst Franziskus ungewohnt direkt aufgetreten. Unter anderem kritisierte er offen den Krieg im Jemen, an dem das Gastgeberland beteiligt ist.
05.02., - Der regenarme Sommer 2018 hat den Landwirten trockene Felder und kleinere Ernten beschert: Die Kartoffelernte fiel um 25 Prozent geringer aus als im Vorjahr - so schlecht wie seit der Wiedervereinigung nicht.
05.02., - Das Bistum Eichstätt könnte Millionen mit dubiosen Finanzgeschäften verloren haben. In einem internen Zwischenbericht üben Anwälte nun harsche Kritik auch an hochrangigen Klerikern im eigenen Bistum.
05.02., - Apple hat sich mit den französischen Behörden auf die Zahlung rückständiger Steuern verständigt. Es soll es sich um 500 Millionen Euro gehen. Die Regierung in Paris fordert eine europaweite Steuer für Tech-Unternehmen.
05.02., - Gerade erst hat Finanzminister Scholz vor einer Haushaltslücke gewarnt. Die Grundrenten-Pläne von Arbeitsminister Heil hält er aber für finanzierbar - und will sie sogar mit Priorität behandeln.
05.02., - Die USA beklagen immer wieder zu geringe Verteidigungsausgaben der Bundesregierung. Jetzt hat Deutschland der NATO offenbar versprochen, mehr in die Bundeswehr zu investieren. Doch das dürfte dem Bündnis nicht reichen.
06.02., - "Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit". Die Weimarer Verfassung wird heute 100 Jahre alt. Der Historiker Jörn Leonhard erklärt im tagesschau.de-Interview, wieviel davon noch im Grundgesetz steckt und warum auch unsere Demokratie angreifbar ist.
06.02., - Zweifel an Nordkoreas Abrüstung. Trotz Zusagen über eine atomaren Abrüstung ist Nordkoreas Nuklear- und Raketenprogramm offenbar weiterhin intakt. Das geht aus einem Expertenbericht an den UN-Sicherheitsrat hervor. Sanktionen seien weitgehend ineffektiv.
06.02., - Frauen als "Sklaven" von Klerikern. Papst Franziskus hat erstmals sexuelle Gewalt gegen Nonnen eingeräumt. Auch sein Vorgänger Benedikt wusste davon. Dies sei jedoch keine Sache der Vergangenheit. Er glaube, "dass es noch immer gemacht wird".
06.02., - Daimler hat im vergangenen Jahr einen noch größeren Gewinneinbruch erlitten als befürchtet. Vor allem im Pkw-Geschäft gab es heftigen Gegenwind. Den bekommen auch die Aktionäre zu spüren. Sie erwartet eine schwächere Dividende.
06.02., - Die EU-Kommission hat wegen Wettbewerbsbedenken den Zusammenschluss der Zug-Sparten von Siemens und Alstom untersagt. Die französische Firma tritt prompt von ihren Fusionsplänen zurück.
06.02., - NATO-Beschluss, Nordmazedonien wird aufgenommen. Kaum ist der Namensstreit mit Griechenland beigelegt, kann der kleine Balkanstaat einen Erfolg verzeichnen. Die NATO nimmt Nordmazedonien in das Bündnis auf.
06.02., - Fast vier Jahre ist es her, dass die Behörden die Terrorzelle der "Oldschool Society" ausgehoben haben. Die Mitglieder sollen Anschläge auf Flüchtlinge geplant haben. Jetzt stehen zwei Männer in Dresden vor Gericht. Sie sollen führende Köpfe der Gruppierung gewesen sein und Sprengstoffanschläge vorbereitet haben.
06.02., - Vaclav Vorlicek. Er drehte Kinderserien wie "Die Märchenbraut" und "Der fliegende Ferdinand", doch vor allem wurde er mit dem Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bekannt. Nun ist der Regisseur Vaclav Vorlicek gestorben.
07.02., - Der mexikanische Präsident Obrador tritt in der Venezuela-Krise als Vermittler auf. Er ist einer der Initiatoren der Konferenz in Montevideo. Obradors Haltung ist aber nicht frei von Widersprüchen.
07.02., - Nach Sklaverei-Berichten Kanada nimmt 750 Flüchtlinge aus Libyen auf. Ein Bericht des US-Senders CNN hatte 2017 aufgedeckt, dass Flüchtlinge in Libyen unter menschenunwürdigen Bedingungen festgehalten wurden. Nun reagiert Kanada.
07.02., - A380 kämpft mit schweren Turbulenzen. Das Interesse am Vorzeige-Flieger aus dem Hause Airbus verfliegt immer mehr. Jetzt hat die australische Fluggesellschaft Qantas die Bestellung von acht A380-Passagiermaschinen zurückgezogen. Auch Qatar Airways hat was zu meckern.
07.02., - Eröffnung der 69. Berlinale. Viel Lob und Küsse für den Herrn der Bären. Stürmischer Applaus für den scheidenden Berlinale-Chef: Stars und politische Prominenz würdigten Dieter Kosslick für seine Verdienste. Nach der Gala lief der erste Wettbewerbsbeitrag, Lone Scherfigs "The Kindness of Strangers".
07.02., - Rosamunde Pilcher gestorben. Sie galt als eine der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart, nun ist die britische Schriftstellerin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren gestorben. Mit ihrem Roman "Die Muschelsucher" gelang ihr der Durchbruch.
07.02., - Seit Monaten liegen die Regierungen in Paris und Rom über Kreuz. Nun hat Frankreich seinen Botschafter für Gespräche zurückgerufen. Die Einmischungen Italiens seien eine "inakzeptable Provokation".
07.02., - Rauschende Hochzeit auf Kosten von Renault?. Es war ein Fest wie zu Zeiten Marie-Antoinettes: die Hochzeit des ehemaligen Renault-Chefs Ghosn auf Versailles. Doch bezahlt hat womöglich der Autokonzern und schaltete nun deshalb die Justiz ein.
07.02., -  Australien leidet unter Dürre. Weite Teile Australiens leiden seit fünf Jahren unter Dürre. Viele Farmer kämpfen um ihre Existenz und verzweifeln. Rund um die Farmen setzt man auf Selbsthilfe.
08.02., - Die britische Polizei hat den Tod des argentinischen Fußballspielers Emiliano Sala nach einem Flugzeugunglück bestätigt. Die aus dem Flugzeug im Ärmelkanal geborgene Leiche wurde als die von Sala identifiziert.
08.02., - Es klingt zunächst wie übler Tratsch, doch es steckt mehr dahinter. Amazon-Chef und "Washington Post"-Besitzer Bezos wirft dem "Enquirer" vor, ihn mit intimen Fotos zu erpressen. Das Boulevardblatt gehört einem Trump-Vertrauten.
08.02., - Bei der Eröffnung der neuen BND-Zentrale in Berlin hat die Kanzlerin die wichtige Rolle des viel kritisierten Geheimdienstes hervorgehoben. Dessen Präsident Kahl gelobte weitere Reformen.
08.02., - Brandenburgs früherer Innenminister Schönbohm ist tot. Der Ex-General machte eine steile Karriere in der Landes-CDU. Auch bundesweit sorgte er immer wieder für Schlagzeilen.
08.02., - Die Entscheidung mit Signalwirkung stoppt vorerst ein Abtreibungsgesetz aus Louisiana. Erst vor einigen Tagen hatte Präsident Trump für eine Einschränkung von Schwangerschaftsabbrüchen geworben.
08.02., - Er war mehrmals für den Oscar nominiert und galt in den 1960er-Jahren als einer der bekanntesten Schauspieler des britischen Kinos: Albert Finney ist jetzt im Alter von 82 Jahren gestorben.
08.02., - Die FU Berlin prüft die Dissertation von Familienministerin Giffey: Einem Vroniplag-Rechercheur zufolge soll die Arbeit nicht gekennzeichnete Textübernahmen enthalten. Giffey weist ein bewusstes Plagiat zurück.
08.02., - Im Dieselskandal nimmt Volkswagen Bosch mit in die Verantwortung und prüft Schadensersatzansprüche gegen seinen Zulieferer. Das berichtet "Der Spiegel" unter Berufung auf Konzernkreise.
09.02., - Herrmann spricht sich für europaweites Ein- und Ausreiseregister aus. Mehrere Unionspolitiker haben vor dem Werkstattgespräch zur Migration schärfere Instrumente gefordert, um Abschiebungen von abgelehnten und straffälligen Asylbewerbern durchzusetzen.
09.02., - Frau stirbt bei Zugunglück in Katalonien. Bei einem Zugunglück in Spanien ist eine Frau ums Leben gekommen, etwa 100 Menschen wurden verletzt.
09.02., - Zweiter Gipfel zwischen Trump und Kim findet in Hanoi statt. Es sind weitere Details über das zweite Treffen zwischen US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim bekannt geworden.
09.02., - Proteste gegen Dieselfahrverbote in Stuttgart und München. Auf zwei Demonstrationen haben in der baden-württembergischen Landeshauptstadt mehr als 1000 Menschen gegen Diesel-Fahrverbote protestiert.
09.02., - Bande von Passfälschern in Griechenland aufgeflogen. In Griechenland ist eine Fälscherbande ausgehoben worden, die in großem Stil Pass- und Reisedokumente für die Weiterreise von Flüchtlingen verkauft haben soll.
09.02., - In Venezuela warnt der selbsternannte Übergangspräsident Guaidó vor einer Katastrophe. Er appellierte an die Streitkräfte, Hilfslieferungen aus dem Ausland für die hungernde Bevölkerung nicht länger zu blockieren.
09.02., - Der französische Zeichner, Illustrator und Buchautor Tomi Ungerer ist tot. Nach übereinstimmenden Medienberichten starb er in der vergangenen Nacht in Irland im Haus seiner Tochter. Ungerer wurde 87 Jahre alt.
09.02., - Mehrere Verletzte bei Gelbwesten- Demonstration in Paris. Mehrere Demostranten sind bei erneuten Protesten der Gelbwesten-Bewegung in der französischen Hauptstadt verletzt worden.
10.02., - Bundeswirtschaftsminister Altmaier schließt eine Nachrüstung nicht aus. Grund ist das drohende Scheitern des INF-Abrüstungsvertrages.
10.02., - Bayerns Ministerpräsident Söder hat mehr finanzielle Mittel und mehr Freiräume für die Bundesländer gefordert. Es dürfe keine weiteren Eingriffe in Länderkompetenzen durch den Bund geben, so Söder.
10.02., - Bouffier sieht in SPD-Vorschlägen "Beerdigung der sozialen Marktwirtschaft". Die SPD-Verschläge zu einer Sozialreform stoßen weiter auf scharfe Kritik innerhalb der Union.
10.02., - Ein harter Brexit könnte Deutschland mehr als 100.000 Arbeitsplätze kosten. Das haben Ökonomen des Leibniz-Institus für Wirtschaftsforschung in Halle ausgerechnet, berichtet.
10.02., - US-Demokratin Warren will sich um US-Präsidentschaft bewerben. Die linke US-Senatorin Elizabeth Warren hat angekündigt, sich 2020 um die Präsidentschaft zu bewerben.
10.02., - Prinz Philipp hat seinen Führerschein abgegeben. Der Mann der britischen Königin hat sich nach Angaben des Buckingham-Palasts nach "reiflicher Überlegung" dazu entschlossen.
10.02., - Guaidó oder Maduro? Wie gespalten die Weltgemeinschaft angesichts der Krise in Venezuela ist, zeigt sich auch im UN-Sicherheitsrat. Russland lehnte eine US-Resolution ab. Derweil stellte sich ein weiterer Armeeoffizier gegen Maduro.
10.02., - Die Stadt Paris sucht die Konfrontation mit Airbnb. Bürgermeisterin Hidalgo verlangt eine Rekordstrafe von dem Unterkunftsvermittler. Es geht um einen zweistelligen Millionenbetrag.
11.02., - Grammys in Los Angeles gehen unter anderem an Childish Gambino, Lady Gaga und Ariana Grande. Childish Gambino hat mit seinem Song "This Is America" den Grammy für das Lied des Jahres gewonnen.
11.02., - Bei den britischen Filmpreisen Bafta ist das Schwarz-Weiß-Drama "Roma" als bester Film ausgezeichnet worden.
11.02., - Die IG Metall stellt das geltende Kartellrecht infrage und fordert mehr nationale Spielräume im Wettbewerbs- und Vergaberecht.
11.02., - Das Porto für Briefe soll offenbar erst später, dafür aber stärker angehoben werden als bislang geplant. Bisher hatte die Post angekündigt, das Briefporto für einen Standardbrief von 70 auf 80 Cent zu erhöhen.
11.02., - Dauer von Asylverfahren ist deutlich gesunkten. Asylbewerber müssen in Deutschland nicht mehr ganz so lange auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten.
11.02., - Weltweit werden zehntausende Jungen und Mädchen als sogenannte Kindersoldaten missbraucht. Unicef geht von rund 250.000 Betroffenen aus.
11.02., - Brennende Autoreifen und Steinewerfer: Den fünften Tag in Folge ist es bei Protesten in Haiti zu Ausschreitungen gekommen. Die Demonstranten fordern den Rücktritt von Präsident Moise.
11.02., - Dem Volksbegehren für Artenvielfalt in Bayern fehlen drei Tage vor Fristende 50.000 Unterschriften. Mitinitiator Norbert Schäffer ist optimistisch - und betont: Die Initiative richte sich nicht gegen Landwirte.
12.02., - ADAC meldet mehr als 10.000 Einsätze pro Tag. Die Pannenhelfer vom ADAC sind im vergangenen Jahr zu knapp 4 Millionen Einsätzen ausgerückt, wie der Automobilclub mitgeteilt hat.
12.02., - Deutschland braucht einer Studie zufolge mittel- und langfristig mindestens 260.000 Zuwanderer, um den Bedarf der Wirtschaft zu decken.
12.02., - In den US-Haushaltsstreit kommt offenbar Bewegung. Unterhändler von Republikanern und Demokraten im US-Kongress haben sich Medienberichten zufolge im Haushaltsstreit grundsätzlich geeinigt.
12.02., - Die EU plant für den Brexit-Notfall. Falls es einen ungeregelten Austritt gebe, müsse man vorbereitet sein. Unterdessen hat sich die Schweiz für den Fall eines ungesicherten Brexit abgesichert.
12.02., - Die Staatsduma hat in erster Lesung einem Gesetz zugestimmt, das Russlands Netz faktisch vom globalen Internet abkoppeln soll. Die Opposition befürchtet: So werden Zensur und Totalüberwachung möglich.
12.02., - CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer will bei einer erneuten Flüchtlingskrise im Notfall die Grenze schließen. Die CSU applaudiert - Unionsfraktionschef Brinkhaus äußert sich zurückhaltend.
12.02., - Der Katalonien-Konflikt ist gerichtlich nicht zu lösen, sagt Politikwissenschaftler Peter Kraus im tagesschau24-Interview: Spaniens Regierung habe versucht, der Justiz Entscheidungen zu überlassen, die die Politik treffen müsse.
12.02., - E-Prämie soll offenbar länger gewährt werden. Die staatliche Prämie für den Kauf von Elektro-Autos soll es offenbar länger geben als geplant.
13.02., - Der US-Präsident muss sich entscheiden, ob er dem neuen Kompromiss zu seinen Mauerplänen zustimmt. Der Plan entspricht kaum seinen großen Versprechungen. Knickt er trotzdem ein?
13.02., - Steuerquote in Deutschland offenbar gestiegen. Gerade erst sind Maßnahmen in Kraft getreten, die Steuerzahler entlasten sollen. Im vergangenen Jahr hat die Steuerbelastung aber laut einem Bericht leicht zugenommen.
13.02., - Der Chef ist schuldig, das Geschäft geht weiter. Der US-Sensationsprozess gegen "El Chapo", den einst mächtigsten Kartellboss der Welt, endet mit einem Schuldspruch. Doch der Drogenhandel floriert weiter - mit und ohne Trumps Mauer.
13.02., - Immer mehr Fahrschüler fallen durch Prüfung. Die Zahl derer, die die Prüfung für den Führerschein nicht bestehen, wächst.
13.02., - Bei einer Rede des US-Präsidenten in Texas hat ein Anhänger Trumps einen Kameramann der BBC angegriffen. Der Vorfall - auf Video festgehalten - sorgt für Kritik: unter anderem von Journalisten und dem britischen Außenminister.
13.02., - EU-Kommission benennt Geldwäsche-Staaten. Die EU-Kommission zeigt sich hart: Die neue schwarze Liste der Geldwäsche-Staaten soll nach SPIEGEL-Informationen auch Panama und Saudi-Arabien aufführen. Deutschland wollte das verhindern.
13.02., - Zehn Männer sollen in Freiburg eine 18-Jährige vergewaltigt haben. Nun klagt die Staatsanwaltschaft die ersten Verdächtigen an, darunter den mutmaßlichen Haupttäter. Ihm werden diverse Straftaten vorgeworfen.
13.02., - Mann erschießt mitten in Wien seine Ex-Freundin. Auf offener Straße hat ein Mann in Österreich seine ehemalige Freundin getötet.
13.02., - Russland hat die USA davor gewarnt, sich in den Machtkampf in Venezuela einzumischen. Entsprechend äußerte sich nach russischen Angaben Außenminister Lawrow bei einem Telefongespräch mit seinem US-Amtskollegen Pompeo.
14.02., - Zu wenige Kunden: Airbus beendet A380-Produktion. Aus für das größte Passagierflugzeug der Welt: Airbus stellt die Produktion des A380 ein. Die letzte Auslieferung sei für 2021 geplant, teilte der Konzern mit. Es sei zu schwierig, Kunden zu finden.
14.02., - Frankreich plant 700 Millionen Euro in Batteriezellen zu investieren. Für die Herstellung soll auch eine Fabrik in Deutschland entstehen. Autohersteller sollen dadurch einen Anreiz bekommen, in europäische Märkte zu investieren.
14.02., - Außer einer drohenden Haftstrafe kommen auf den ehemaligen Renault-Chef Ghosn auch erhebliche finanzielle Einbußen zu. Der Verwaltungsrat des Autoherstellers strich ihm Aktienoptionen im Millionenwert.
14.02., - Mehr als 30 Jahre dauerte Levi Strauss' Pause von der Börse. Jetzt meldet sich der Jeanshersteller in Familienbesitz an der Wall Street zurück.
14.02., - Sieben Frauen werfen Ryan Adams sexuelles Fehlverhalten und Manipulation vor, darunter ist auch seine Ex-Frau Mandy Moore. Der Musiker sagt, er sei "kein perfekter Mann". Die Anschuldigungen weist er aber zurück.
14.02., - Manafort hat Russlandermittler belogen. Paul Manafort hatte sich bereit erklärt, bei den Ermittlungen zur Russlandaffäre die Wahrheit zu sagen. Gegen diese Abmachung hat Trumps früherer Wahlkampfchef laut einer Richterin aber klar verstoßen.
14.02., - Mit einem Gesetzentwurf will das von den Demokraten geführte Repräsentantenhaus die militärische Unterstützung für Saudi-Arabien im Jemenkrieg beenden. Das Weiße Haus droht mit einem Veto.
14.02., - Präsident Duterte will Philippinen umbenennen. Der Inselstaat ist nach dem früheren spanischen König Philipp II. benannt. Jetzt soll er Maharlika heißen, schlug Präsident Rodrigo Duterte vor - also "Adel". Diese Idee kommt unterschiedlich gut an.
14.02., - Nestlé will an Vittels Grundwasser. Wem gehört hier das Wasser? In Vittel, 5000 Einwohner, wird das Grundwasser knapp. Doch der Schweizer Lebensmittelgigant Nestlé streitet für seine Förderrechte - und macht Druck.
14.02., - Großbritannien fliegt nach dem Brexit aus Hunderten Abkommen der EU mit Drittstaaten. Ein Brief der britischen Regierung zeigt nun: Ersatz ist nicht in Sicht - trotz aller großspurigen Versprechen.
15.02., - In München beginnt heute die 55. Sicherheitskonferenz. Zu den Hauptthemen zählen die transatlantischen Beziehungen, das angespannte Verhältnis zwischen Russland und dem Westen sowi die Krisen im Nahen Osten.
15.02., - Mit einem Trick will Donald Trump offenbar von seiner Schlappe im Mauerstreit ablenken: Er soll die Ausrufung des nationalen Notstands planen. Ob er sein Lieblingsprojekt so retten kann, ist fraglich.
15.02., - Die USA haben erstmals Kinder aus Mittelamerika nach Mexiko abgeschoben, wo sie auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten müssen. Die Menschenrechtsaktivisten von Human Rights First sehen die Kinder in höchster Gefahr.
15.02., - Theresa May muss erneut eine bittere Brexit-Niederlage im britischen Unterhaus einstecken. Das Votum ist für sie zwar nicht bindend - doch die symbolische Wirkung ist fatal.
15.02., - Die US-Regierung und Facebook verhandeln laut "Washington Post" über eine Datenschutz-Strafe von mehreren Milliarden Dollar. Es könnte das höchste je hierzu verhängte Bußgeld werden.
15.02., - Der Streit über Heils "Respekt-Rente" wird schärfer. Handwerkspräsident Wollseifer nennt sie in einem Interview respektlos - und der CSU-Abgeordnete Straubinger bringt seine eigene Ehefrau ins Spiel.
15.02., - Trotz des Ölreichtums hungern die Menschen in Venezuela. Der britische Großinvestor Branson plant deshalb ein Benefizkonzert mit Stars wie Peter Gabriel für die notleidende Bevölkerung in dem Krisenstaat.
15.02., - Großer Alarm wegen eines einzigen Winzlings: In Neuseeland warnen die Behörden davor, Obst und Gemüse mit nach draußen zu nehmen - um einen Schädling zu stoppen, bevor er Unheil anrichten kann.
15.02., - Nach dem neuen ARD-Deutschlandtrend sehen 67 Prozent der Deutschen den SPD-Vorschlag für eine Grundrente positiv. Bei der Befragung ging es konkret um den Plan von Arbeitsminister Heil.
15.02., - Die Basketballer des FC Bayern München und die Eishockey-Profis des EHC München sollen von der Saison 2021/22 an in einer neuen Sporthalle spielen. FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß sprach von einem "Leuchtturmprojekt".
15.02., - Kirchenaustritte im Freistaat nehmen stark zu. In Bayern sind im vergangenen Jahr überdurchschnittlich viele Menschen aus der Kirche ausgetreten.
16.02., - Ägyptens Parlament macht den Weg frei: Präsident Sisi kann wohl bald durchregieren bis 2034. Der Westen hält sich mit Kritik zurück - während Chinas Einfluss am Nil wächst.
16.02., - Donald Trump hat den Notstand ausgerufen, um den Bau seiner Grenzmauer zu erzwingen. Mit diesem Schritt umgeht er den Kongress, doch die Entscheidung fußt auf Lügen - und ist verfassungsrechtlich zweifelhaft.
16.02., - Geht es nach Russland-Sonderermittler Robert Mueller, soll Paul Manafort für lange Zeit ins Gefängnis: 21 bis 24 Jahre Haft seien für den ehemaligen Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump angemessen.
16.02., - Steigender Meeresspiegel. Die Auswirkungen des Klimawandels sind groß - aber oft schwer greifbar. Eine Untersuchung in der US-Küstenstadt Annapolis zeigt nun ganz konkret, wie die Erwärmung das Leben schon heute beeinflusst.
16.02., - Tierquälerei. Landkreise verbieten Rinder-Exporte in 14 Länder. Durchgeschnittene Sehnen, ausgestochene Augen - wegen solcher Tierquälerei haben zwei Landkreise in Schleswig-Holstein nun Rindertransporte in 14 Länder gestoppt. Betroffen ist auch die Türkei.
16.02., - Spanien beschließt Exhumierung von Franco. Mehr als vier Jahrzehnte nach seinem Tod gibt es in Spanien Aufregung um Diktator Francisco Franco. Die Regierung in Madrid will seinen Leichnam noch vor der Neuwahl exhumieren - und stößt auf Widerstand.
16.02., - Missbrauchsvorwürfe. Veröffentlichung von Ryan-Adams-Album gestoppt. US-Musiker Ryan Adams sieht sich schweren Anschuldigungen ausgesetzt - das für April angekündigte Album "Big Colors" wird vorerst nicht erscheinen.
16.02., - Donald Trump hält den "Islamischen Staat" für nahezu besiegt und will deshalb alle US-Soldaten aus Syrien abziehen. Der Kommandeur der amerikanischen Streitkräfte im Nahen Osten widerspricht dem Präsidenten.
17.02., - Amazon soll einem Medienbericht zufolge 2018 prozentual weniger Steuern als die ärmsten 20 Prozent der US-Amerikaner gezahlt haben. Das Unternehmen kann sich das zweite Jahr in Folge über einen negativen Steuersatz freuen.
17.02., - Kriminelle Großfamilien. So herrschen die Clans in Deutschland. Kriminelle arabische Großfamilien haben Straßen und Viertel erobert - kaum etwas hielt sie auf. Jetzt geht der Staat zum ersten Mal hart gegen sie vor.
17.02., - Zum Tode von Bruno Ganz. Ein göttlicher Komödiant. In Theater und Kino war Bruno Ganz ein Einzelgänger. Sanftheit, ein bei allem Lächeln todesdunkler Ernst und der Mut zur Radikalität zeichneten den tiefgründigen Schauspieler aus.
17.02., - Das Drama "Synonyme" des israelischen Regisseurs Nadav Lapid hat den Goldenen Bären 2019 gewonnen. Auch deutsche Filme brillierten. Es war die letzte Berlinale von Direktor Dieter Kosslick.
17.02., - "Kein Mensch wird gottgewollt als Homosexueller geboren". Der erzkonservative Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller kritisiert Papst Franziskus und das Niveau deutscher Theologen. Er behauptet, es gebe einen Zusammenhang zwischen Homosexualität und Missbrauch.
17.02., - Mutige Australierin fängt Fünf-Meter-Python ein. Lea-Ann Kennedy blieb erstaunlich cool, als sie die Python in ihrem Haus entdeckte. Die schwierigste Frage für sie: Wie zur Hölle stopft man eine Riesenschlange in einen Beutel?
17.02., - In St. Petersburg sind bei Bauarbeiten an einem Gebäude der Universität mehrere Stockwerke eingestürzt. Knapp 90 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.
17.02., - Pistole in Zugtoilette gefunden - Hunderte Fahrgäste müssen ICE verlassen. Weil eine Reinigungskraft auf einer ICE-Toilette eine Waffe fand, ist der Zug in Frankfurt am Main gestoppt und geräumt worden.
18.02., - Weil ein Damm brach, starben in Brasilien Dutzende durch eine Schlammlawine. Der TÜV Süd hatte den Bau abgenommen - doch nun wird klar: Ein Mitarbeiter hatte große Bedenken. Warum wurde das Projekt trotzdem genehmigt?
18.02., - Staat kann immer seltener Unterhaltvorschuss eintreiben. Der Staat muss immer öfter einspringen, wenn Väter oder Mütter nach einer Trennung nicht für ihre Kinder Unterhalt zahlen.
18.02., - Dobrindt und Strobl attackieren Scholz. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt hat sich klar vom SPD-Vorschlag einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung distanziert.
18.02., - Maas lehnt Rückführung von IS-Kämpfern ab. Außenminister Maas sieht momentan keine Möglichkeit, deutsche IS-Kämpfer aus Syrien zurückzuholen.
18.02., - Im Norden Spaniens sind rund 50 Waldbrände ausgebrochen. In der Region am Golf von Biskaya kämpfen mehr als 700 Einsatzkräfte gegen die Feuer, die meist in abgelegenen Bergregionen wüten.
18.02., - Nürnberger Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher fest. Nach dem Messerangriff auf eine junge Frau hat die Nürnberger Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
18.02., - Söder kritisiert mögliche US-Strafzölle auf deutsche Autos. Ministerpräsident Söder hat die drohenden US-Zölle auf europäische Autos scharf kritisiert.
18.02., - Störungsfreie 55. Münchner Sicherheitskonferenz. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann lobt professionelles Einsatzkonzept der Polizei: Rund 4.400 Polizisten sorgen für friedlichen Verlauf.
19.02., - EU verpflichtet LKW-Hersteller erstmals zum CO2-Abbau, Die EU hat jetzt auch für Schwerlaster verbindliche Klimaschutzziele eingeführt.
19.02., - Der "küssende Seemann" vom Times Square ist tot. Es ist eines der berühmtesten Bilder der Welt: 1945 küsste der Matrose George Mendonsa eine unbekannte Frau und wurde dabei fotografiert. Nun starb er mit 95 Jahren.
19.02., - Ein 24-Jähriger hat in Böblingen ein Auto gestohlen und sich betrunken und ohne Führerschein ans Steuer gesetzt. Nach einem Unfall alarmierte er selbst die Polizei - flüchtete dann aber zu Fuß.
19.02., - Der US-Präsident hat einen nationalen Notstand erklärt, um am Kongress vorbei an Gelder für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu kommen. Dagegen gehen nun 16 Bundesstaaten juristisch vor: "Heute bringen wir Präsident Trump vor Gericht."
19.02., - "Die USA können uns nicht zerstören". Der Gründer des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei erhebt in einem Interview Vorwürfe gegen die USA: Es geht um die Festnahme seiner Tochter und um Drohungen aus Washington an andere Länder.
19.02., - Tom Tailor soll komplett chinesisch werden. Seit Jahren sucht das Mode-Unternehmen Tom Tailor einen Weg aus der Krise. Und die Fosun-Gruppe als Großaktionär sah mit Geduld zu. Jetzt wollen die Chinesen die Regie übernehmen.
19.02., - Grüne kritisieren Leerflüge von Regierungsmaschinen. Die Grünen kritisieren die Leerflüge von Regierungsmaschinen und den dadurch verursachten Schadstoffausstoß.
19.02., - Bundestagsdiäten erstmals über 10.000 Euro. Die Bundestagsdiäten "knacken" ab Juli voraussichtlich die 10.000-Euro-Marke. Einem Medienbericht zufolge steigen die monatlichen Diäten um drei Prozent bzw. 300 Euro auf 10.073,69 Euro im Monat.
19.02., - Jedes zweite Kind füchtet sich laut Studie vor Armut. In Deutschland hat jedes zweite Kind Angst vor Armut. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zum Bedarf von Kindern und Jugendlichen hervor.
19.02., - Die in Nürnberg gefundene Fliegerbombe ist in der Nacht kontrolliert gesprengt worden. Eine Detonation sei nicht zu hören gewesen, so der Sprengmeister. Die Anwohner konnten anschließend wieder zurück in ihre Häuser.
19.02., - Türkische Staatsanwälte stellen Fahndungsbefehle gegen angebliche Terrorverdächtige aus. Im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei im Jahr 2016 haben Staatsanwälte erneut mehr als 350 Fahndungsbefehle gegen angebliche Terrorverdächtige ausgestellt.
19.02., - Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist gestorben. Als Fashion-Guru herrschte er über die Welt der Mode: Jetzt ist Karl Lagerfeld im Alter von 85 Jahren gestorben. Seine Mode war elegant, minimalistisch und innovativ.
20.02., - Tausende Berliner von Stromausfall betroffen. Die Hauptstadt hat seit dem frühen Nachmittag mit einem folgenschweren Stromausfall zu kämpfen.
20.02., - Vier Verletzte durch Lawine im Wallis - Mehrere Verschüttete befürchtet. Nach dem Lawinenabgang im Schweizer Ski-Resort Crans-Montana haben Einsatzkräfte vier Menschen gerettet und bis in die Nacht hinein nach Verschütteten gesucht.
20.02., - Venezuela hat seine Armee in Alarmbereitschaft versetzt und die Luft- und Seegrenze zu den niederländischen Karibikinseln Aruba, Bonaire und Curaçao geschlossen.
20.02., - Fingerabdruck im Personalausweis wird Pflicht in der EU.  Neu ausgestellte Personalausweise in der EU müssen künftig digital gespeicherte Fingerabdrücke enthalten. Bislang ist der Fingerabdruck in Deutschland noch freiwillig.
20.02., - Herrmann zur Strategie gegen Reichsbürger. Innenminister Joachim Herrmann zur Strategie gegen Reichsbürger: Bayern hat bundesweit Vorreiterrolle - Intensive Beobachtung der gewaltorientierten Szene - 670 Waffen entzogen.
20.02., - Gleise, Weichen, Kreuzungen - jahrzehntelang wurde im Schienennetz alles abgerissen, was nicht nötig war. Oft mussten die Kunden darunter leiden. Nun will Bahn-Vorstand Ronald Pofalla diesen Trend umkehren - auch mit Steuergeldern.
20.02., - Unter Ronald Reagan wollten die USA mit "Star Wars" das All militärisch kontrollieren. Mit Donald Trump hat nun ein Nachfolger im Amt des US-Präsidenten das Thema offenbar wiederentdeckt.
20.02., - Polizei durchsucht Wohnungen von mutmaßlichen Islamisten. Ermittler in Hessen und Nordrhein-Westfalen sind gegen mutmaßliche Islamisten vorgegangen. Laut Staatsanwaltschaft gibt es den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.
20.02., - Vermisster Hund taucht nach 101 Tagen wieder auf. Als das Feuer durch die kalifornische Stadt Paradise tobte, verschwand der Hund der Familie Ballejos. Seine Besitzer gaben die Hoffnung nicht auf. Sie glaubten, dass Kingston wieder auftauchen würde - und behielten recht.
21.02., - Wegen der Lieferung von Sturmgewehren in mexikanische Unruheprovinzen stehen Vertreter des Waffenherstellers Heckler & Koch vor Gericht. Nun haben die Richter eine Millionenbuße und Bewährungsstrafen verhängt.
21.02., - Geldwäsche: BKA beschlagnahmt 50 Millionen Euro. Deutsche Ermittler haben unter anderem in Bayern Immobilien und Geld im Wert von 50 Millionen Euro beschlagnahmt. Es besteht ein Zusammenhang mit einem der größten Geldwäschefälle der Geschichte.
21.02., - Ein katholisches Krankenhaus entlässt einen Chefarzt, weil dieser nach seiner Scheidung wieder geheiratet hat. Aus Sicht des Bundesarbeitsgerichts ist die Kündigung unwirksam - der Arzt sei unzulässig benachteiligt worden.
21.02., - Der Bund soll künftig mehr Geld in die Schulen stecken dürfen - in Computer und digitale Bildung. Über die dafür nötige Grundgesetzänderung sind sich Bund und Länder nun einig. Doch nicht nur Schüler profitieren.
21.02., - Fußball-Nationalspieler Sami Khedira ist wegen seiner Herzprobleme operiert worden. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler soll nach Angaben seines Vereins Juventus Turin innerhalb eines Monats wieder trainieren können.
21.02., - In London sind am Abend die Brit Awards vergeben worden - einer der wichtigsten Musikpreise der Welt. George Ezra, Jorja Smith und die Band The 1975 werden mit Brit Awards ausgezeichnet.
21.02., - Die venezolanische Regierung hat sämtliche Häfen des Landes für Schiffe schließen lassen. Mit der Blockade will die Regierung offenbar verhindern, dass die Hilfslieferungen der USA ins Land gelangen.
21.02., - "Hören wir den Schrei der Kleinen": Papst lädt zu erstem internationalen Missbrauchsgipfel nach Rom. Im Vatikan beginnt am Vormittag das erste internationale Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch in der katholischen Kirche.
21.02., - Geschädigter Verbraucher kann Kaufpreis zurückverlangen. Einbau des von VW entwickelten Software-Updates war nicht zumutbar. Ausstattung des Fahrzeugs mit Manipulationssoftware stellt Mangel der Kaufsache dar. Verbraucher war zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt.
21.02., - VW-Chef Diess fürchtet Milliardenschaden durch US-Zölle. Erst kürzlich waren Vertreter von Daimler, VW und BMW im Weißen Haus, um angedrohte Strafzölle abzuwenden. Doch US-Präsident Trump hat dieses Vorhaben nun bekräftigt. Autoboss Herbert Diess sieht sich machtlos.
21.02., - Wie kriminelle Großfamilien in Essen herrschen. Das Ruhrgebiet ist zu einer Hochburg arabischstämmiger Clans geworden; die Polizei blieb jahrelang weitgehend tatenlos. Damit soll nun Schluss sein, verspricht die Politik. Wirklich?
22.02., - In Rom beraten die katholischen Bischöfe über Maßnahmen gegen Missbrauch in der Kirche. Dabei reden sie vor allem über die Täter - die Opfer beklagen, dass sie nur eine Nebenrolle spielen.
22.02., - Die USA haben angekündigt, nach dem Abzug ihrer Truppen aus Syrien weiterhin Soldaten in dem Land zu stationieren. "Etwa 200" Soldaten sollen zur "Friedenssicherung" dort bleiben, sagte Regierungssprecherin Sanders.
22.02., - Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Mehr als ein halbes Jahrhundert hatte er die Modewelt geprägt: Nun ist Karl Lagerfeld gestorben. Das teilte das Pariser Modehaus Chanel in seiner Geburtsstadt Hamburg mit.
22.02., - Israel hat erstmals eine Raumsonde zum Mond geschickt. Von Cape Canaveral startete eine Rakete mit der Sonde an Bord. Sieben Wochen lang ist sie jetzt unterwegs und soll im April auf dem Mond landen.
22.02., - Staat erzielt 2018 Rekordüberschuss. Das fünfte Jahr in Folge hat der deutsche Staat mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung erzielten einen Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro. Dieser fiel aber geringer aus als erwartet.
22.02., - Aus Angst vor Misshandlung auf Flucht. Sie sind aus ihrer Heimat Saudi-Arabien geflüchtet, denn dort wurden sie nach eigenen Angaben von ihrer Familie misshandelt. Zwei Schwestern sind nun in Hongkong untergetaucht.
22.02., - Orban steht zu umstrittener Plakatkampagne. Ungarns Ministerpräsident Orban gibt sich unbeeindruckt von der Empörung, die die EU-kritische Kampagne seiner Regierung ausgelöst hatte. Unionspolitiker waren auf Distanz gegangen - und forderten einen Kurswechsel.
22.02., - Gus Backus ist tot. "Da sprach der alte Häuptling der Indianer" und "Brauner Bär und weiße Taube" machten ihn bekannt: Nun starb Schlagersänger und Schauspieler Gus Backus im Alter von 81 Jahren.
22.02., - VW-Reaktion ist Augenwischerei. VW behauptet, der BGH-Beschluss lasse keine Rückschlüsse auf Klageaussichten von Diesel-Kunden zu. Das sei Augenwischerei. Denn eine zentrale Rechtsfrage im Abgasskandal sei nun geklärt.
22.02., - Hilde Zadek ist tot. Hilde Zadek hat in ihrer Karriere in allen großen Opernhäusern gesungen. Vor allem als Aida und Tosca wurde sie berühmt. Nun ist die Sopranistin in hohem Alter gestorben, wie die Wiener Staatsoper mitteilte.
23.02., - Der Fall Jussie Smollett und die Folgen. Der Fall des Schauspielers Jussie Smollett, der eine rassistische Attacke auf sich inszeniert haben soll, sorgt in den USA für Aufregung - auch, weil sich demokratische Politiker allzu schnell mit ihm solidarisierten.
23.02., - Machtkampf in Venezuela. Kräftemessen an der Grenze. Es könnte ein entscheidender Tag für den Machtkampf in Venezuela sein: Die Opposition will heute Hilfsgüter ins Land schaffen - doch die Regierung hat die Grenze teilweise geschlossen. Die Sorge vor Gewalt wächst.
23.02., - Der Bahn fehlen Hunderte Lokführer. Die Deutsche Bahn kann in diesem Jahr 733 Lokführer-Stellen nicht besetzen. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf eine Auskunft der Bundesregierung. Laut Lokführer-Gewerkschaft ist die Zahl jedoch viel höher.
23.02., - Viele Tote durch gepanschten Alkohol. Die Zahl der Menschen, die in Indien durch gepanschten Schnaps ums Leben gekommen sind, ist auf mindestens 140 gestiegen. Etwa 200 Opfer werden im Krankenhaus behandelt, einige schweben immer noch in Lebensgefahr.
23.02., - Wahlen in Nigeria Richtungsweisend für ganz Afrika. Mit einer Woche Verspätung haben die Nigerianer ihren Präsidenten gewählt. Erwartet wird ein knappes Rennen zwischen Amtsinhaber Buhari und seinem Herausforderer Abubakar. Die Wähler haben hohe Erwartungen an den Sieger.
23.02., - Tote bei Gewalt an der Grenze zu Brasilien. Der Streit um Hilfslieferungen nach Venezuela eskaliert: An der Grenze zu Brasilien starben vier Menschen. Wegen Hilfslieferungen aus Kolumbien brach Präsident Maduro die Beziehungen zum Nachbarstaat ab.
23.02., - Bsirske kritisiert "mafiöse Strukturen". Stundenlöhne unter Mindestniveau, überlange Arbeitszeiten und dubiose Subunternehmer - ver.di-Chef Bsirske hat "mafiöse Strukturen" bei Paketzustellern angeprangert. Die Unternehmen wehren sich.
24.02., - Rente mit 66 oder gar 67? Für viele viel zu spät: Ein Großteil der älteren Arbeitnehmer will laut einer Untersuchung früher aufhören zu arbeiten - in der Babyboomer-Generation will nicht einmal jeder Zehnte regulär in Rente gehen.
24.02., - Frankreichs Wirtschaftsminister Le Maire hat Deutschland beim Thema Waffenexporte zu Kompromissen aufgefordert. Es sei "nutzlos", gemeinsam Waffen herzustellen, wenn sie nicht exportiert werden könnten.
24.02., - "Zurück ins Mittelalter". Seit 40 Jahren sind Abtreibungen in Italien legal. Doch ein Großteil der Ärzte weigert sich inzwischen, den Eingriff vorzunehmen. Auch die Politik geht massiv gegen Abtreibungen vor.
24.02., - Kurden wollen IS-Kämpfer nicht freilassen. US-Präsident Trump hatte damit gedroht, in Syrien gefangene IS-Kämpfer freizulassen. Dieser Aussage haben kurdische Vertreter nun widersprochen. Trump habe darüber nicht zu entscheiden.
24.02., - In einem grünen, gepanzerten Sonderzug hat sich der nordkoreanische Staatschef Kim auf den Weg nach Hanoi gemacht. Dort wird er sich am Mittwoch mit US-Präsident Trump treffen, um über das Atomprogramm zu verhandeln.
24.02., - Papst fordert ein Ende der Vertuschung. Zum Abschluss der Konferenz über Maßnahmen gegen sexuellen Missbrauch hat Papst Franziskus eine neue Offenheit und konsequentes Durchgreifen angekündigt. Bei konkreten Maßnahmen blieb er allerdings vage.
24.02., - Top-Thema: Migration. Die Beteiligung am arabisch-europäischen Gipfel in Ägypten ist hochrangig: Die meisten Länder sind durch ihre Staats- und Regierungschefs vertreten. Vor allem beim Thema Migration gibt es viel Gesprächsbedarf.
24.02., - In Moskau und St. Petersburg haben Tausende Menschen an Gedenkveranstaltungen für den vor vier Jahren ermordeten Oppositionellen Nemzow teilgenommen. Die Organisatoren betonten, es sei auch ein Protest gegen Kremlchef Putin.
25.02., - Söder und Kretschmer gegen Scholz' Soli-Plan. Die Union reagiert verärgert auf die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur teilweisen Abschaffung des Solidaritätszuschlags.
25.02., - "Roma" und "Green Book" sind die großen Gewinner bei den Oscars. Das Rassismusdrama "Green Book" ist bei den diesjährigen Oscars als bester Film ausgezeichnet worden. Der Mexikaner Alfonso Cuarón hat mit seinem autobiographisch geprägtem Werk "Roma" den Oscar für die beste Regie gewonnen.
25.02., - Die Lage in Venezuela bleibt angespannt. Hilfslieferungen erreichen das Land nicht. Die EU verlangt von Staatschef Maduro, dass er die Lieferungen ins Land lässt und die humanitäre Notlage anerkannt. Alles andere führe zu Eskalation.
25.02., - Brexit-Plan: May will Abstimmung bis zum 12. März. Die britische Premierministerin Theresa May will das Parlament bis spätestens zum 12. März - also zweieinhalb Wochen vor dem geplanten EU-Austritt - über ihren umstrittenen Brexit-Plan abstimmen lassen. Die Opposition kritisierte dies scharf.
25.02., - Flüchtlinge in Ägypten. Einfach nur noch raus. Deutschland unterstützt Präsident al-Sisi seit einiger Zeit dabei, die Grenzen Ägyptens für Menschen auf der Flucht zu schließen. Hunderttausende sitzen deshalb fest.
25.02., - "Wer bestellt, der zahlt" - der Grundsatz soll laut Justizministerin Barley auch für Maklergebühr beim Immobilienkauf gelten. Vor allem junge Käufer will sie so entlasten. Das Bauministerium ist skeptisch.
25.02., - Keine Chance für Visa und Mastercard. Die USA werfen China im Handelsstreit vor, heimische Firmen zu bevorzugen. Der Markt für Kreditkarten zeigt, wie die Regierung in Peking Branchen gegen ausländische Firmen abschottet.
25.02., - Wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung muss BMW ein Bußgeld in Millionenhöhe zahlen. Um bewusste Manipulation habe es sich dabei jedoch nicht gehandelt, so die Staatsanwaltschaft.
26.02., - Früherer Talk-Talk-Frontman Mark Hollis ist tot. Der Sänger der britischen New-Wave-Band Talk Talk, Mark Hollis, ist tot.
26.02., - Steinmeier rechtfertigt Glückwünsche an den Iran zum Nationalfeiertag. Bundespräsident Steinmeier hat ein Gratulationsschreiben an den Iran anlässlich des dortigen Nationalfeiertags verteidigt.
26.02., - Beim Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus wird das monatliche Kontingent von Tausend pro Monat offenbar inzwischen voll ausgeschöpft.
26.02., - Ex-Finanzchef des Vatikans wurde wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Ein früherer Vertrauter von Papst Franziskus ist wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.
26.02., - Kim und Trump treffen sich in Vietnam. Gut acht Monate nach ihrem ersten Gipfel kommen US-Präsident Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim in der vietnamesischen Hauptstadt erneut zusammen. Das Treffen soll zwei Tage dauern.
26.02., - Die Kubaner haben in einem Referendum die neue Verfassung gebilligt. Damit wird die sozialistische Ausrichtung des Landes festgeschrieben - bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Öffnung.
26.02., -  Krieg im Jemen Lebensmittel als Waffe. Vor allem Kinder leiden während des Kriegs im Jemen unter Hunger. Rund 7,4 Millionen von ihnen brauchen Hilfe. Lebensmittel ungehindert zu verteilen ist den Hilfsorganisationen aber kaum möglich.
26.02., - Indien greift Terrorcamp in Pakistan an. Am frühen Morgen hat die indische Luftwaffe nach eigenen Angaben Angriffe gegen Terrorcamps in Pakistan geflogen. Indien reagiert damit auf einen schweren Selbstmordanschlag in Kaschmir vom 14. Februar.
27.02., - Merkel fordert radikales Umdenken in der Industriepolitik. Bundeskanzlerin Merkel fordert wegen der zunehmenden Konkurrenz aus Asien eine grundlegende Neuordnung der Industriepolitik in Deutschland und Europa.
27.02., - Touristen müssen künftig Eintritt für Venedig bezahlen. Tagestouristen müssen in Venedig künftig Eintrittsgeld bezahlen. Der Kommunalrat gab gestern Abend mehrheitlich grünes Licht für entsprechende Pläne der Stadtverwaltung.
27.02., - Australischer Kardinal George Pell inhaftiert. Der australische Kardinal und frühere Papst-Vertraute George Pell ist nach seiner Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs inhaftiert worden. Das ordnete ein Gericht in Melbourne an.
27.02., - US-Repräsentantenhaus stemmt sich gegen Notstandserklärung. Das US-Repräsentantenhaus stemmt sich gegen den von Präsident Trump ausgerufenen Nationalen Notstand.
27.02., - Bei der Präsidentenwahl in Nigeria ist Amtsinhaber Buhari wiedergewählt worden. Laut Wahlkommission erhielt er rund vier Millionen Stimmen mehr als sein Herausforderer Abubakar. Die Wahl wurde überschattet von Gewalt.
27.02., - "Endlich die Wahrheit sagen". US-Präsident Trump weilt am anderen Ende der Welt, während sein früherer Anwalt im Kongress befragt wird. Die erste Anhörung fand hinter verschlossenen Türen statt. Cohen zeigte sich anschließend zufrieden.
27.02., - Niederlande steigen bei Air France-KLM ein. Die niederländische Regierung hat Aktien der Fluggesellschaft Air France-KLM gekauft und hält damit 12,7 Prozent des Kapitals. Sie will so mehr Einfluss auf die Airline nehmen. Das irritiert Frankreich.
27.02., - Die Übernahme von Monsanto hat die Bayer-Aktie deutlich geschwächt, Umsatz und Ergebnis des Konzerns aber einen kräftigen Schub verliehen. Allerdings belasten hohe Abschreibungen im Geschäft mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten. Und die Zahl der Glyphosat-Kläger wächst. Doch die Anleger sind zufrieden.
28.02., - Sojus-Rakete bringt OneWeb-Satelliten ins All. Vom Weltraumbahnhof in Französisch Guyana ist am Abend eine Sojus-Rakete mit den ersten sechs Satelliten des Unternehmens OneWeb ins All gestartet.
28.02., - Seehofer will sich zu neuen Erkenntnissen im Fall Amri äußern. Bundesinnenminister Seehofer will heute über neue Erkenntnisse im Fall des Berliner Weihnachtsmarktattentäters Amri informieren.
28.02., - Österreichs Männerstaffel startet wegen Doping-Skandals nicht bei WM. Nach dem Doping-Skandal bei der Nordischen Ski-WM zieht Gastgeber Österreich seine Männer-Langlauf-Staffel zurück.
28.02., - Trumps Ex-Anwalt Cohen belastet den US-Präsidenten schwer. Der frühere Anwalt von Trump, Cohen, hat bei seiner Anhörung im Repräsentantenhaus den US-Präsidenten schwer belastet.
28.02., - Pakistan wirft USA "Ermutigung" Indiens vor. Nach der Eskalation im Kaschmir-Konflikt hat Pakistan den USA vorgeworfen, Indiens Luftangriffe "zu unterstützen". Zugleich bekräftigte Pakistan, dass Washington eine Vermittlerrolle einnehmen könnte.
28.02., - Tausende Urlauber sitzen in Bangkok fest. Wegen des Konflikts mit Indien ist der Luftraum über Pakistan immer noch geschlossen. Das betrifft auch deutsche Urlauber. Allein in Bangkok warten Tausende Reisende aus Europa auf ihren Weiterflug.
28.02., - Streit um Sanktionen verhindert Einigung. "Es wäre keine gute Idee, etwas zu unterzeichnen": Nach dem abrupten Ende des Gipfels mit Nordkoreas Machthaber Kim sagte US-Präsident Trump, Kims Zugeständnisse bei der atomaren Abrüstung hätten nicht gereicht.
28.02., - Allianz beim autonomen Fahren. Eigentlich sind sie die schärfsten Konkurrenten. Doch bei einer wichtigen Zukunftstechnologie wollen BMW und Daimler nun zusammenarbeiten: Selbst fahrende Autos wollen sie künftig gemeinsam entwickeln.

MÄRZ

01.03., - Russland und China blockieren UN-Resolution zu Wahlen in Venezuela. Im UN-Sicherheitsrat sind zwei Resolutionen zur Krise in Venezuela gescheitert.
01.03., - Nordkorea nennt Gespräche mit den USA konstruktiv. Nach dem gescheiterten Gipfel zwischen US-Präsident Trump und Kim Jong Un hat Nordkorea Gesprächsbereitschaft signalisiert.
01.03., - Außenminister Maas sitzt wegen einer Panne des Regierungsflugzeugs in Mali fest. Die Maschine vom Typ A319 konnte ihn nicht wie geplant von Bamako nach Berlin zurück bringen, Grund ist ein Hydraulikschaden.
01.03., - Israels Generalstaatsanwalt will Anklage gegen Regierungschef Benjamin Netanjahu wegen Korruptionsvorwürfen erheben. Avichai Mandelblit habe Netanjahu dies mitgeteilt, berichteten israelische Medien übereinstimmend, die Mandelblit bestätigt hat.
01.03., - Polizei-Azubi erschießt wohl versehentlich Mit-Auszubildenden in Würzburg. In einer Unterkunft der Würzburger Bereitschaftspolizei ist ein Polizeischüler ums Leben gekommen.
01.03., - Wölfe reißen in Deutschland immer häufiger Schafe und Ziegen, zuletzt auch Rinder und ein Pferd. Laut einem Medienbericht will Umweltministerin Svenja Schulze die Kriterien für einen Abschuss herabsenken.
01.03., - USA suchen Sohn von Osama bin Laden: Seit 2017 steht er auf der Terrorliste, jetzt haben die USA ein Kopfgeld ausgesetzt: Bis zu eine Million Dollar gibt es für Hinweise auf Hamza bin Laden, Sohn des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden.
01.03., - Für den Autokauf zum Händler? Tesla will das ändern. Dort sollen Kunden den Kaufvertrag für Elektroautos künftig nur noch online abschließen können. Damit will das Unternehmen Kosten sparen.
01.03., - Vor drei Jahren wurde der deutsche Magier Rouven in Las Vegas festgenommen. Ermittler hatten in seiner Villa kinderpornografisches Material gefunden. Nun wurde er zu 20 Jahre Freiheitsstrafe verurteilt.
02.03., - Auf dem Mars hat ein deutscher Roboter erstmals begonnen, sich in den Boden des roten Planeten zu bohren.
02.03., - Tarifverhandlungen der Angestellten der Länder gehen in die dritte Runde. Am Vormittag geht die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die gut 800.000 Angestellten der Länder in die entscheidende Phase.
02.03., - Bundesarbeitsminister Heil hat angekündigt, per Gesetz für korrekte Arbeitsbedingungen für die Paketboten zu sorgen.
02.03., - Eineinhalb Monate nach dem Schneechaos im Süden Bayerns denkt die Bayerische Oberlandbahn über rechtliche Schritte wegen ausgefallener Züge nach.
02.03., - Der bayerische Ministerpräsident Söder hat erneut einen Neuanfang der Verhandlungen zur Reform der Grundsteuer gefordert.
02.03., - Fünf Menschen sterben bei Brand in Nürnberger Wohnhaus. Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus sind in der Nacht fünf Menschen ums Leben gekommen.
02.03., - 62.500 ausländische Pflegekräfte arbeiten in Deutschland. Gesundheitsminister Spahn will den Personalmangel in der Pflege durch Anwerbung in anderen Staaten lösen. Laut einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit stammen sechs Prozent aller Pflegekräfte aus dem Ausland.
02.03., - Physik-Nobelpreisträger Schores Alfjorow gestorben. Seine Arbeit schuf die Grundlage für Laserdioden in CD-Spielern und Supermarktscannern, 2000 wurde Schores Alfjorow mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Nun ist der russische Forscher gestorben.
03.03., - Kurz gesaugt, schon gekommen. Immer mehr Frauen reden so offen über den Satisfyer wie über das Liebslingscafé, stellt Helene Flachsenberg fest. Aber wie genau hat es dieser eine Vibrator geschafft, Masturbation salonfähig zu machen?
03.03., - Umweltministerin ordnet Prüfung der Abgas-Messstationen an. Bundesumweltministerin Schulze lässt die Genauigkeit der Abgas-Messstationen in Deutschland prüfen.
03.03., - Arbeitgeber und Gewerkschaften haben sich auf einen Tarifabschluss für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder geeinigt. Länder-Angestellte erhalten acht Prozent mehr Lohn.
03.03., - Gut fünf Wochen nach dem verheerenden Dammbruch bei einem Bergwerk in Brasilien sind der Konzernchef und weitere Führungskräfte zurückgetreten. Das teilte das Bergbauunternehmen Vale mit.
03.03., - Mieter mit Ölheizung müssen für das vergangene Jahr wohl einiges nachzahlen. Der Deutsche Mieterbund rechnet für 2018 mit einer Preissteigerung in Höhe von 14 Prozent. Grund sind deutlich gestiegene Brennstoffpreise.
03.03., - In Bayern haben immer mehr Menschen Hunde als Haustiere. Den höchsten Zuwachs registriert München. Aber auch in anderen größeren Städten ist die Zahl gestiegen. Das führt zu einem Plus bei der Hundesteuer, aber auch zu mehr Zwischenfällen.
03.03., - Italiens zweitmeistgesuchter Verbrecher ist gefasst: Marco Di Lauro gehört der berüchtigten Mafiabande Camorra an und ist Sohn des Anführers Paolo Di Lauro. Die Vereinigung kontrolliert den Drogenhandel in Neapel.
03.03., - Bisher nur elf Asylbewerber an Grenze abgewiesen. Der Streit um die Rücknahme von Flüchtlingen an der deutschen Grenze hätte im vergangenen Jahr fast die Koalition gesprengt. Doch offenbar greift die damals beschlossene Strategie gegen illegale Zuwanderung kaum.
04.03., - Regierung einigt sich auf Passentzug für Dschihadisten. Volljährige Deutsche mit Doppelpass sollen künftig ausgebürgert werden, wenn sie als IS-Kämpfer in den Dschihad ziehen.
04.03., - Streit über Grundrente eskaliert. Anders als im Koaltitionsvertrag vereinbart, besteht die SPD darauf, bei der Grundrente komplett auf eine Bedürftigkeitsprüfung zu verzichten.
04.03., - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ist überzeugt: Großbritannien wird die EU "gar nicht verlassen oder irgendwann wiederkommen". Einen Verbleib in der EU hält Schäuble für zunehmend wahrscheinlich – auch aufgrund der jüngsten Entwicklungen.
04.03., - Unterschiedliche Reaktionen auf Orban-Vorschlag. Politiker von Union und SPD reagieren äußerst unterschiedlich auf einen Vorschlag des ungarischen Ministerpräsidenten Orban.
04.03., - Bei mehreren Tornados im US-Bundesstaat Alabama sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen.
04.03., - In Algier gehen Zehntausende auf die Straße, um eine fünfte Amtszeit von Präsident Bouteflika zu verhindern. Sechs Wochen vor den Wahlen steckt Afrikas größter Flächenstaat in einer schweren Krise.
04.03., - Rosenmontag wird es stürmisch in NRW: Der Düsseldorfer Zug startet knapp zwei Stunden später, Bottrop fällt aus. Weitere Umzüge verzichten auf Pferde. Der Zug in Mainz kann rollen - allerdings mit erheblichen Einschränkungen.
05.03., - Der kanadische Premier Trudeau steht unter Druck: Im Skandal um eine mutmaßliche Einmischung in Justizangelegenheiten trat nun eine weitere Ministerin seines Kabinetts zurück - die Affäre kommt für ihn zur Unzeit.
05.03., - Die USA wollen der Türkei und Indien Sondervergünstigungen in der Handelspolitik streichen. Indien biete keinen gerechten Marktzugang, so die Trump-Administration. Und die Türkei sei wirtschaftlich ausreichend entwickelt.
05.03., - Fällt der Rüstungsexport-Stopp nach Saudi-Arabien? Die Bundesregierung ringt weiterhin um eine Entscheidung. Die Auswirkungen spürt vor allem die Peene-Werft im strukturschwachen Mecklenburg-Vorpommern.
05.03., - Die Freilassung des Automanagers Ghosn gegen Kaution ist vorerst gescheitert. Die Staatsanwaltschaft in Tokio legte Einspruch ein. Bis zu einer neuen Gerichtsentscheidung bleibt Ghosn in Haft.
05.03., - Sie schwänzen häufiger die Schule, haben ein höheres Aggressionspotenzial und sind eher verhaltensauffällig: 465.000 Jugendliche sind "Risiko-Gamer" und geben viel Geld für ihr Hobby aus, so eine DAK-Studie.
05.03., - Der Online-Handel boomt - mit der Folge, dass immer mehr Pakete verschickt werden. Die Deutsche Post reagiert darauf jetzt mit 5000 neuen Vollzeitstellen. Zudem sollen 1000 zusätzliche Packstationen aufgestellt werden.
05.03., - Zum Tod von Klaus Kinkel. Visionäres war ihm fremd - sein Amt als Außenminister füllte Kinkel bedächtig und ruhig aus. Wichtig war ihm der enge Kontakt zu den USA, auch aus persönlichen Gründen.
05.03., - Nach der Absage im Jahr 2018 verleiht die Schwedische Akademie den Literaturnobelpreis nun gleich zwei Mal. Die Preisjury habe nach dem Skandal im Vorjahr Reformen eingeleitet und wolle das Vertrauen wieder herstellen.
06.03., - Das zweite Kind ist oft zu teuer. Als sie ihre strenge Familienplanung lockerte, hoffte die chinesische Regierung auf einen Babyboom. Doch bisher ist der Erfolg ausgeblieben. Die Folge: Chinas Gesellschaft vergreist rasant.
06.03., - Die Zahl der Migranten, die illegal über die mexikanische Grenze in die USA einreisen, ist deutlich gestiegen. Die US-Grenzpolizei griff nach eigenen Angaben im Februar rund 76.000 Migranten auf - darunter vor allem Familien.
06.03., - Seit langem sind in Nordkorea Lebensmittel knapp - doch nun hat sich die Lage laut UN noch einmal zugespitzt. 43 Prozent der Nordkoreaner gelten als unter- und mangelernährt. Dafür gibt es mehrere Gründe.
06.03., - Erst vor wenigen Tage scheiterte das Treffen von Trump und Kim. Nun deuten Satellitenbilder darauf hin, dass das Regime in Pjöngjang Teile einer Raketenanlage wieder installiert. Doch es gibt unterschiedliche Lesarten, was dahintersteckt.
06.03., - Erwägt die Türkei, Regierungskritiker aus dem Ausland bei der Einreise festnehmen zu lassen? Das legen Aussagen des Innenministers Soylu nahe. Ankara widerspricht: Die Äußerungen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden.
06.03., - Digitale Megakonzerne wie Google verdienen in Europa Milliarden, zahlen aber nur wenig Steuern. Viele Länder wollen das ändern - scheitern aber auch am Widerstand Deutschlands. Nun prescht Frankreich im Alleingang vor.
06.03., - Anklage nach verheerenden Waldbränden. War es eine unvermeidbare Naturkatastrophe oder doch tödlicher Leichtsinn? Die griechische Justiz hat nach dem verheerenden Waldbrand bei Athen Anklage gegen 20 Personen erhoben. Ihnen drohen lange Haftstrafen.
06.03., - Venezuelas Regierung hat den deutschen Botschafter ausgewiesen. Hintergrund ist dessen Unterstützung für die Opposition. Außenminister Maas sprach von einer völlig unverständlichen Reaktion des "Maduro-Regimes".
07.03., - Mehr als 50 Jahre stellte General Motors in Lordstown Autos her. Jetzt ist dort das letzte Fahrzeug vom Band gelaufen. Die kleine Gemeinde in Ohio steht vor einer ungewissen Zukunft.
07.03., - Europas Geldpolitik kommt aus dem Krisenmodus nicht heraus. Weil die Konjunktur schwächelt, spielt die EZB mit dem Gedanken, Banken neue Hilfen zu gewähren. Die Zinswende scheint vertagt.
07.03., - Huawei verklagt US-Regierung. Die US-Regierung sieht Huawei-Produkte als Sicherheitsrisiko an. Deswegen dürfen US-Behörden keine Ausrüstung des chinesischen Konzerns kaufen. Dieser hat jetzt Klage gegen das Einkaufsverbot eingereicht.
07.03., - Facebook-Gründer Zuckerberg will sich in Zukunft stärker um den Schutz der Privatsphäre kümmern. Private Nachrichten sollen bald verschlüsselt gesendet werden können. Kritiker sind skeptisch.
07.03., - Das öffentliche Interesse wiegt schwerer als Geschäftsinteressen: Das Gericht der EU hat die EU-Lebensmittelbehörde dazu verpflichtet, umstrittene Glyphosat-Studien zu veröffentlichen.
07.03., - In Frankreich ist der Erzbischof von Lyon wegen Vertuschung von sexuellen Missbrauchsvorwürfen zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Strafe geht über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus.
07.03., - Die Zinswende in der Eurozone lässt weiter auf sich warten. Zumindest bis Ende des Jahres will die EZB an dem Nullzins festhalten. Zudem bekommen die Geschäftsbanken neue Kredite, um die Konjunktur anzuschieben.
07.03., - Im Prozess um vergiftete Pausenbrote haben die Richter in Bielefeld den Angeklagten zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.
08.03., - Algerien steht eine der größten Demonstrationen seit langem bevor. Eine breite Bewegung protestiert gegen eine fünfte Amtszeit des kranken Präsidenten Bouteflika - darunter viele Kulturschaffende.
08.03., - Im Krisenstaat Venezuela ist seit mehreren Stunden der Strom ausgefallen. Grund ist offenbar eine Havarie am Guri-Stausee. Die Regierung geht von einem Sabotageakt aus. Präsident Maduro beschuldigt die USA.
08.03., - Paul Manafort zeigte keine Reue, als das Strafmaß verkündet wurde: 47 Monate Gefängnis. Ein härteres Urteil droht dem Trump-Vertrauten in einem weiteren Prozess.
08.03., - Rund fünf Wochen vor der Parlamentswahl hat die finnische Regierungskoalition ihren Rücktritt eingereicht. Als Grund wird Streit über die Gesundheitsreform genannt. Der Premierminister macht aber weiter.
08.03., - Ein privates Pflegeheim in Spanien hat sich als "Horrorhaus" entpuppt. Die Polizei befreite einen deutschen Rentner und eine Frau aus den Niederlanden. Sie wurden offenbar betrogen und misshandelt.
08.03., - 60 Jahre Barbie. Barbie ist die weltweit meistverkaufte Plastikpuppe. Die Grundüberholung, die Mattel seinem Bestseller verpasst hat, mehr Hautfarben, mehr Körperformen, scheint bei den Kunden gut anzukommen. Trotzdem steckt der Spielzeughersteller in einer Krise.
08.03., - Weil die Rechenschaftsberichte nicht in Ordnung waren, müssen die Freien Wähler Geld an den Bundestag zurückzahlen. 700.000 Euro - das ist laut Bericht mehr als ein Drittel des Reinvermögens der Partei.
08.03., - Im deutschen Fußball sind Glücksspielanbieter allgegenwärtig. Fast alle bieten auch verbotene Casinospiele an. Dem DFB drohen deshalb nun Konsequenzen. Es geht um Millionen Euro.
09.03., - Die Polizei in Istanbul hat eine Demonstration für die Rechte von Frauen beendet - Medienberichten zufolge mit Tränengas und Gummigeschossen.
09.03., - Noch immer sind in Venezuela viele Menschen ohne Strom. Augenzeugen berichten von teils chaotischen Zuständen. Die Regierung machte einen Cyberangriff aus den USA für den Stromausfall verantwortlich.
09.03., - Vorbestrafter Polizist wird überprüft. Die Polizei Lippe hat sich am Montag dazu geäußert, dass im Kreis ein wegen Kinderpornografie verurteilter Polizist arbeitet. Sein Dienstort sei nicht in Detmold gewesen.
09.03., - Er sei angegriffen und rassistisch beleidigt worden, hatte der US-Schauspieler Smollett berichtet - der Fall sorgte für viel Aufregung in den USA. Nun wurde Smollett angeklagt. Er soll den Angriff vorgetäuscht haben.
09.03., - Die chinesische Initiative einer "Neuen Seidenstraße" ist umstritten - viele kritisieren, das Land wolle damit seinen Einfluss auch in Europa ausweiten. Nun hat sich Italiens Regierung für eine Beteiligung starkgemacht.
09.03., -  EVP-Streit mit Orban, Weber will in Ungarn schlichten. Muss Orbans Fidesz-Partei die Europäische Volkspartei verlassen - oder gelingt doch noch eine Annäherung? EVP-Spitzenkandidat Weber sucht noch einmal das Gespräch in Ungarn.
09.03., - Die Bewegung "Aufstehen" soll enttäuschten Linken eine Heimat bieten. Nun zieht sich Initiatorin Wagenknecht aus der Spitze zurück. Sie beklagt "extremem Stress" und spricht von Fehleinschätzungen.
09.03., - Die Bundesregierung reagierte kürzlich zurückhaltend auf die EU-Reformvorschläge des französischen Präsidenten Macron. Nun meldete sich CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer mit eigenen Ideen zu Wort.
10.03., - Die Stasi-Unterlagenbehörde soll 2022 mit dem Bundesarchiv zusammengeführt werden. Viele Opfer und ihre Kinder kämpfen noch um Rehabilitierung. Für sie geht es um viel.
10.03., - Seit drei Jahren wurden die Grundleistungen für Asylbewerber nicht erhöht, obwohl dies vorgeschrieben ist. Das Arbeitsministerium startet nun einen neuen Anlauf. Kritik daran kommt aus der CDU.
10.03., - Wenige Minuten nach dem Start in Addis Abeba ist eine Passagiermaschine von Ethiopian Airlines verunglückt. An Bord waren laut Angaben der Fluglinie 157 Menschen. Ob es Überlebende gibt, ist unklar.
10.03., - Jahrelang wurden Homosexuelle aufgrund von §175 des Strafgesetzbuchs verfolgt. Heute vor 25 Jahren stimmte der Bundestag für dessen Streichung. Nicht nur Hape Kerkeling erlebte dies als "Befreiung".
10.03., - In mehreren Bundesländern wird es stürmisch. Die Bahn hat wegen des Sturmtiefs "Eberhard" den Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen vorübergehend eingestellt. Immer wieder waren Bäume auf die Gleise gefallen. Einschränkungen gibt es auch in anderen Teilen Deutschlands.
10.03., - Zwei deutsche Journalisten haben nach der Verweigerung ihrer Akkreditierung die Türkei verlassen. Ein ZDF-Korrespondent und ein "Tagesspiegel"-Reporter flogen am Nachmittag nach Deutschland.
10.03., - Tausende Menschen haben in Moskau für ein freies Internet in Russland demonstriert. Mit Parolen wie "Hände weg vom Internet" und "Gegen einen neuen Eisernen Vorhang" versammelten sich die Demonstranten in der Innenstadt.
10.03., - In Nordkorea wird heute ein neues Parlament gewählt - zum zweiten Mal seit Kims Amtsantritt. In jedem Wahlkreis gibt es nur einen Kandidaten. Alle Erwachsenen müssen wählen.
11.03., - Im Osten Syriens haben kurdische Streitkräfte die Angriffe auf die letzten Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" wieder aufgenommen. Derzeit verschanzen sich noch rund 500 Dschihadisten im Dorf Baghus.
11.03., - Nach dem Absturz einer Ethiopian-Airlines-Maschine regen sich Zweifel an der Sicherheit. Denn erneut verunglückte ein neues Flugzeug - wieder handelt es sich um eine 737 Max 8 von Boeing. Erste Länder zogen Konsequenzen.
11.03., - Bahn-Pendler müssen nach dem Sturm weiter mit Behinderungen rechnen. Betroffen ist besonders Nordrhein-Westfalen - doch erste Züge im Fern- und Regionalverkehr fahren wieder.
11.03., - Vor zwei Jahren wurde der Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Flughafen in Kuala Lumpur getötet. Er starb, nachdem ihn zwei Frauen mit Nervengift eingerieben hatten. Eine der beiden wurde nun freigelassen.
11.03., - In Venezuela legt ein Stromausfall seit Tagen Teile des Landes lahm. Nun hat der selbst ernannte Übergangspräsident Guaidó Deutschland um Hilfe gebeten. Zudem will er den Notstand ausrufen.
11.03., - Deutschland braucht Digital-Nachhilfe. Wenig Online-Verwaltung, kaum freie WLAN-Hotspots und abflauende Begeisterung für Soziale Medien. Das ist das Ergebnis einer Fraunhofer-Studie zur Digitalisierung. Am besten schnitten die Stadtstaaten ab.
11.03., - Im Nordwesten Kenias hat der größte Windpark südlich der Sahara seinen Betrieb aufgenommen. Damit will das Land künftig rund ein Fünftel seines Strombedarfs decken. Vor Ort kommt davon aber erstmal nichts an.
11.03., - Die neuesten Zahlen des türkischen Statistikamtes haben es in sich: Im vierten Quartal ging die Wirtschaftsleistung der Türkei um drei Prozent zurück - und die Aussichten für das laufende Jahr sind nicht gerade rosig. Das sind schlechte Nachrichten für die türkische Regierung vor den Kommunalwahlen Ende März.
12.03., - 2014 wurden vier Menschen im Jüdischen Museum in Brüssel erschossen. Nun steht fest: Der schuldig gesprochene Franzose muss lebenslang ins Gefängnis. Es war der erste Anschlag in Europa, der dem IS zugerechnet wurde.
12.03., - Sie soll Frankreich und Italien verbinden: die Hochgeschwindigkeitszugstrecke TAV. Der Bau liegt nun für sechs Monate auf Eis - denn in Italien gibt es erbitterten Widerstand gegen das Projekt.
12.03., - Vor 30 Jahren schlug der Physiker Berners-Lee dem Kernforschungsinstitut CERN eine Vernetzung von Computern vor. Es war der Grundstein für das World Wide Web. Heute warnt er vor dem Missbrauch seiner Erfindung.
12.03., - Bei Überschwemmungen und Erdrutschen nahe der brasilianischen Metropole São Paulo sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Der Gouverneur richtete einen eindringlichen Appell an die Menschen.
12.03., - Im Mordprozess um den gewaltsamen Tod der Schülerin Susanna hat der Angeklagte Ali B. vor dem Landgericht Wiesbaden gestanden, das Mädchen umgebracht zu haben. "Ich weiß nicht, wie das geschehen konnte", sagte er. Vor dem Gericht wurde protestiert.
12.03., - Europas Luftraum für 737 Max 8 gesperrt. Nach dem Absturz der Boeing 737 Max 8 in Äthiopien haben immer mehr Länder ein Startverbot für Maschinen dieses Typs verhängt. Nun hat auch die europäische Luftfahrtbehörde EASA nachzogen. Es sei eine "Vorsichtsmaßnahme".
12.03., - Wer es in den USA auf eine Elite-Uni schafft, dem stehen später Türen offen. Das wissen auch Promis. 50 von ihnen sollen renommierte Unis bestochen haben, um ihren Kindern einen Platz zu sichern. Die Justiz ermittelt.
12.03., - Nicht nur Diesel mit Schummelsoftware, sondern auch viele Benzin-Pkw überschreiten oft die Abgas-Grenzwerte. Der Grund: kaum wirksame Billigkatalysatoren - ein Problem, das laut Report Mainz seit Jahren bekannt ist.
13.03., - Er war die Nummer drei im Vatikan und ein Vertrauter des Papstes. Als bisher ranghöchster Geistlicher wurde Kardinal Pell wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Nun steht fest: Er muss sechs Jahre in Haft.
13.03., - Nach dem Nein zum Brexit-Abkommen folgt das Unterhaus bei seinen weiteren Entscheidungen dem Fahrplan von Premierministerin May. Heute und morgen stimmen die Abgeordneten über die Alternativen ab.
13.03., - Bislang betreibt die US-Einwanderungsbehörde weltweit 20 Büros. Diese sollen bald geschlossen werden, erklärte das Heimatschutzministerium. Das eingesparte Geld werde in die Visa-Bearbeitung fließen.
13.03., - Im Dieselskandal hat Audi weitere Strategien entwickelt, um seine Autos sauberer erscheinen zu lassen: Nach BR-Recherchen sollten nicht nur die Zulassungsbehörden getäuscht werden.
13.03., - Der Flugschreiber der über Äthiopien abgestürzten Boeing 737 Max 8 soll in Deutschland ausgewertet werden. Das teilte ein Sprecher der Ethiopian Airlines mit. Immer mehr Länder, darunter nun auch Kanada, sperren ihren Luftraum für das Flugzeug.
13.03., - Verkehrsminister Scheuer hatte in Brüssel eine Überprüfung der EU-Grenzwerte für Luftverschmutzung gefordert. Die Antwort fällt vernichtend für ihn aus. SPD und Opposition reagieren mit Spott.
13.03., - Ein Stückchen Mond. Es ist eine der letzten noch verschlossenen Proben Mondgestein. Seit 1972 liegt sie unberührt bei der NASA. Öffnen dürfen sie jetzt Wissenschaftsteams mit den besten Forschungsideen.
13.03., - Zehn Menschen sind ums Leben gekommen, als zwei vermummte Jugendliche eine Schule in der Stadt Suzano in Brasilien stürmten und das Feuer eröffneten. Die beiden Schützen begingen nach ihrer Tat offenbar Suizid.
14.03., - Erstmals seit der Saison 2010/11 verpasst der FC Bayern den Einzug in das Viertelfinale der Champions League. Im Rückspiel haben die Münchener zwar gute Momente, scheitern aber an der Blitzreife ihres Gegners aus Liverpool.
14.03., - Laut einer Studie arbeiten in Deutschland 150.000 Pflegekräfte irregulär - Tendenz steigend. Die Reaktion der Behörden fällt verhalten aus. Man weiß: Die Schwarzarbeit ist eine Säule des Pflegesystems.
14.03., - Mit den Stimmen vieler Republikaner hat der US-Senat dafür gestimmt, Saudi-Arabiens Militärkoalition die Unterstützung im Jemen-Krieg zu entziehen. Präsident Trump will sein Veto einlegen.
14.03., - Gesetzlich versicherte Bürger, die einen Arzttermin brauchen, müssen oft Monate warten. Das soll das Terminservice-Gesetz ändern, das der Bundestag heute verabschieden will. Nicht alle sind zufrieden.
14.03., - Es könnte die Strände in La Rochelle, Biarritz und der Vendée treffen: Nach dem Untergang eines Containerschiffs vor Frankreichs Westküste hat sich ein kilometerlanger Ölteppich gebildet. Spezialschiffe zur Bekämpfung sind unterwegs.
14.03., - Formel-1-Renndirektor Whiting ist tot. Laut dem Weltverband FIA starb er drei Tage vor dem Saisonauftakt in Melbourne im Alter von 66 Jahren an einer Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie.
14.03., - Der Iran hat bei einem Militärmanöver an der stategisch wichtigen Straße von Hormus Kampfdrohnen getestet. Durch US-Sanktionen steht das Land unter Druck. International ist das Manöver umstritten.
14.03., - Es hat gedauert, doch nun hat sich Ungarns Regierungschef Orban bei Mitgliedern der EVP entschuldigt, die er "nützliche Idioten" genannt hatte. In den vergangenen Wochen war der Graben zur EU immer tiefer geworden.
15.03., - Raketenangriff auf Tel Aviv könnte ein Versehen gewesen sein. Zum ersten Mal seit dem Gaza-Krieg 2014 ist die israelische Metropole Tel Aviv Ziel von Raketenangriffen geworden.
15.03., - Die Reformen des Werbeverbots für Abtreibungen können in Kraft treten. Der Bundesrat hat am Vormittag ein entsprechendes Gesetz gebilligt.
15.03., - Bei Moschee-Anschlägen in Neuseeland sind nach vorläufigen Angaben 49 Menschen getötet worden. Der Haupttäter, ein rechtsextremer Australier, und zwei weitere Verdächtige wurden festgenommen. Weltweit herrscht Bestürzung über den Terroranschlag.
15.03., - VW hat 2014 und 2015 Wertpapiere in den USA ausgegeben, obwohl Top-Manager bereits von Abgasmanipulationen wussten. Die US-Börsenaufsicht spricht von Betrug und verklagte nun den Konzern und Ex-Chef Winterkorn.
15.03., - Einer der engsten Vertrauten von Facebook-Chef Zuckerberg Chris Cox verlässt das Online-Netzwerk - wenige Tage nach der Ankündigung eines tiefgreifenden Strategiewechsels. Und noch ein weiterer Top-Manager geht.
15.03., - Zehn Jahre, nachdem die Finanzkrise im März 2009 ihren Höhepunkt erreichte, gehen Ängste vor einer neuen Finanzkrise um. Die heiß gelaufenen Immobilienmärkte machen Sorgen. Doch die größte Gefahr geht diesmal von den Unternehmen aus.
15.03., - Zum ersten Mal seit dem Gaza-Krieg 2014 ist Tel Aviv Ziel von Raketenangriffen geworden - womöglich aber nur aus Versehen. Davon geht die israelische Armee aus. Auch die Palästinenser bemühten sich um Deeskalation.
15.03., - Der Investor und Karstadt-Eigner Benko hat das traditionsreiche Chrysler Building in New York gekauft. Mit einem Partner bezahlt er rund 150 Millionen Dollar - ihn erwarten jedoch noch hohe Kosten.
16.03., - Gegen den Widerstand aus Europa hat die FIFA die Klub-WM reformiert. Statt bisher mit sieben wird das Turnier mit 24 Teams gespielt - zunächst 2021 als Pilotprojekt. Außerdem fällte die FIFA eine Grundsatzentscheidung für eine "Mega-WM" in Katar.
16.03., - Bundeswehr-Soldaten in Uniform sollen wohl bald kostenlos mit der Bahn fahren dürfen. Darauf haben sich Regierungspolitiker in Berlin verständigt. Die Regelung war von der CSU im Bundestag angestoßen worden und könnte noch vor der Sommerpause wirksam werden.
16.03., - Trump legt Veto gegen Anti-Notstands-Beschluss des Kongresses ein. US-Präsident Trump hat zum ersten Mal in seiner Amtszeit ein Veto gegen einen Kongressbeschluss eingelegt.
16.03., - Volkswagen droht Konsequenzen aus dem Grundsatzstreit in der Automobilbranche zu ziehen und aus dem Verband der Deutschen Automobilindustrie auszutreten.
16.03., - Es ist die erste Präsidentschaftswahl seit dem Mord an den Journalisten Kuciak und seiner Partnerin Kusnirova. Das Ergebnis könnte für die Slowakei eine Richtungsentscheidung sein - auch wegen Favoritin Caputova.
16.03., - Asylbewerber sind im vergangenen Jahr in Deutschland fast 2000 Mal Opfer von Straftaten geworden. Das geht aus Zahlen des Innenministeriums hervor. Der Trend sei jedoch rückläufig.
16.03., - Bei Protesten der "Gelbwesten" im Herzen von Paris hat es erneut massive Ausschreitungen gegeben. Tausende Polizisten bekamen die Lage kaum unter Kontrolle. Dabei verliert die Bewegung eigentlich an Zulauf.
16.03., - Erneut haben Zehntausende Albaner gegen die Regierung demonstriert. In dem Land findet seit Wochen einen heftiger Machtkampf statt. Auch EU und USA haben sich positioniert.
17.03., - Gelbwesten verwüsten die Champs-Elysées. Rund um die seit Monaten schwersten Ausschreitungen bei Protesten der Gelbwesten in Frankreich wurden mehr als 200 Menschen festgenommen. Innenminister Castaner sprach von "Mördern", Präsident Macron brach seinen Urlaub ab.
17.03., - US-Präsident Trump ätzt nach den Ausschreitungen beim Gelbwesten-Protest gegen Frankreich: Auf Twitter macht er die Klimapolitik für die Gewalt verantwortlich. Die Regierung in Paris reagiert pikiert.
17.03., - Deutsche Bank und Commerzbank nehmen offizielle Gespräche über eine mögliche Fusion auf. Die Finanzmärkte sollen nach SPIEGEL-Informationen noch am Sonntag mit einer Ad-hoc-Mitteilung informiert werden.
17.03., - Ingenieursfehler bei Boeing 737 Max. Bei der Entwicklung der 737 Max machten die Boeing-Ingenieure verhängnisvolle Fehler. Rekonstruktion eines Technikversagens.
17.03., - Facebook löscht 1,5 Millionen Videos vom Attentat. Der Rechtsterrorist Brenton Tarrant übertrug seine Attacke in Christchurch live auf Facebook - nun bemüht sich das Unternehmen, Kopien zu entfernen. Doch die Zahl der Uploads ist gewaltig.
17.03., - 17-Jähriger haut islamfeindlichem Politiker ein Ei auf den Kopf. Mit rassistischen Kommentaren zum Anschlag in Christchurch sorgte ein australischer Senator für Empörung. Nun ist ein Jugendlicher mit einem Ei auf den Politiker losgegangen - der rastete völlig aus.
17.03., - Großer Preis von Australien. Das Formel-1-Jahr beginnt, wie das Vorjahr endete: Mercedes dominiert. Sebastian Vettel und Ferrari reisten siegessicher an und haben die erste Enttäuschung eingefahren.
17.03., - Jürgen Klinsmann hat sich besorgt über den Zustand der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert. Der frühere Bundestrainer sieht seinen Nachfolger Joachim Löw unter Druck - und spricht von einem "Pulverfass".
17.03., - Felix Neureuther ist einer der erfolgreichsten deutschen Skirennläufer. Seine Karriere ist geprägt von großen Erfolgen und langwierigen Verletzungen. Einen Tag vor dem letzten Saisonslalom hat der 34-Jährige jetzt sein Karriereende bekannt gegeben.
18.03., - Der Automobilzulieferer und Kabelproduzent Leoni mit Sitz in Roth bei Nürnberg hat ein massives Sparprogramm angekündigt. Wie das Unternehmen gestern Abend mitteilte, fallen weltweit 2.000 Stellen weg, davon 500 in Deutschland.
18.03., - Wetter-Wirrwarr in Bayern: Frühling, Winter und wieder Frühling. Beim Wetter ist in Bayern derzeit nur auf eines Verlass: Es ändert sich ständig. Nach dem Tauwetter mit starken Regenfällen und Hochwasser wehte erst ein Hauch von Frühling heran, bevor es jetzt noch mal kalt wird.
18.03., - Bei dem Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht ist laut Medien mindestens ein Mensch getötet worden. Mehrere wurden verletzt. Die Polizei prüft ein mögliches terroristisches Motiv. Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten.
18.03., - Knapp zwei Wochen nach der Ausbootung der Rio-Weltmeister Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels sind deren langjährige Rückennummern neu vergeben worden. Damit steht deren Abschied aus der Mannschaft auch schwarz auf weiß fest.
18.03., - Keine Drinks mehr auf der Schinkenstraße: Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca will den Sauftourismus ab der neuen Saison weiter eindämmen. Vor wenigen Wochen verabschiedete sie einen neuen Maßnahmenkatalog gegen Alkoholexzesse am Ballermann.
18.03., - Angelique Kerber hat ihren ersten Titel seit dem Wimbledon-Triumph im vergangenen Jahr verpasst. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel verlor am Sonntag (17.03.2019) im Endspiel von Indian Wells gegen die Kanadierin Bianca Andreescu 4:6, 6:3, 4:6.
18.03., - Eurojackpot 53.423.674,30 Euro geht nach Schweden. Der offizielle „Internationale Tag des Glücks“ findet zwar erst am kommenden Mittwoch, 20. März, statt. Für einen Eurojackpot-Spieler aus Schweden wird allerdings schon der 15. März als besonderer Glückstag in Erinnerung bleiben.
19.03., - Londons Luxustürme wackeln. In kaum einer Branche hat sich der Brexit so früh bemerkbar gemacht wie am Immobilienmarkt. Fallende Preise bedrohen das Milliardengeschäft mit Londoner Luxuswohnungen. Für junge Briten aber sind sie eine Chance.
19.03., - Nach erneuter Kritik des US-Botschafters Grenell verlangt FDP-Vize Wolfgang Kubicki die Ausweisung des Diplomaten. Deutschland dürfe sich "dieses unbotmäßige Gebaren aus Gründen der Selbstachtung nicht gefallen lassen".
19.03., - Deutschland kann Flüchtlinge leichter in EU-Staaten abschieben. Dürfen deutsche Behörden Flüchtlinge in andere Staaten zurückschicken, wenn sie dort zuerst EU-Boden betreten haben? Das höchste europäische Gericht hat dazu eine grundsätzliche Entscheidung getroffen.
19.03., - Wasserhahn auf, fertig. In Deutschland ist sauberes Trinkwasser selbstverständlich. Doch weltweit fehlt es mehr als einem Drittel aller Menschen. Der Klimawandel könnte das Problem noch verschärfen.
19.03., - Diesel-Fahrzeuge mit einer Hardware-Nachrüstung stoßen einem ADAC-Test zufolge auf Dauer zwar deutlich weniger Stickoxide aus. Wenn es draußen kalt wird, halten die Systeme die von der Bundesregierung vorgegebenen Grenzwerte trotzdem noch nicht ein.
19.03., - Die Gottschalks trennen sich. Thomas und Thea Gottschalk lernten sich 1972 beim Fasching in München kennen. Es wurde eine Ehe, die über vier Jahrzehnte hielt. Jetzt kommt eine Nachricht, die viele nicht erwartet haben.
19.03., - Der Leiter der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial in Tschetschenien, Titijew, ist zu vier Jahren Lagerhaft verurteilt worden.
19.03., - Keine dritte Brexit-Abstimmung in London - Weber fordert Klarheit. Im Ringen um den Brexit hat Premierministerin May einen weiteren Rückschlag erlitten, der den Zeitplan wieder durcheinander wirbelt.
19.03., - Mit dem Start der Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen am Vormittag kann der Bund auf milliardenschwere Zusatzeinnahmen hoffen. Fachleute rechnen mit drei bis fünf Milliarden Euro.
20.03., - Papst Franziskus hat den Rücktritt des Erzbischofs von Lyon, der in Frankreich wegen Vertuschung von Missbrauch verurteilt wurde, abgelehnt. Kardinal Philippe Barbarin wolle sich aber "für eine Zeit zurückziehen", erklärte Vatikan-Sprecher Gisotti.
20.03., - Gericht in den USA : Glyphosat für Krebsfall mitverantwortlich. Ein Amerikaner hatte jahrelang mit glyphosathaltigen Mitteln gearbeitet - und erkrankte später an Krebs. Ein US-Gericht urteilte nun: Das Produkt der Bayer-Tochter war dafür maßgeblich mitverantwortlich.
20.03., - Bei den schweren Unwettern in Afghanistan sind nach UN-Angaben mehr als 122.000 Menschen von Überschwemmungen betroffen und benötigen dringend Hilfe.
20.03., - EU verhängt 1,49 Milliarden Euro Strafe gegen Google. Erneut hat die EU-Kommission Google eine Milliardenstrafe aufgebrummt. Der US-Konzern habe seine Vormachtstellung bei Onlinewerbung missbraucht, lautet der Vorwurf.
20.03., - Vor einem Monat meldete KNV, der größte Zwischenhändler auf dem deutschen Buchmarkt, Insolvenz an. Das könnte dem Konkurrenten Amazon in die Hände spielen - und der Vielfalt des Verlagswesens schaden.
20.03., - Nach dem schweren Zyklon "Idai" in Mosambik, Simbabwe und Malawi sind inzwischen mehr als 350 Todesopfer bestätigt. Hilfsorganisationen berichten, in den Krisenregionen habe sich ein riesiger "inländischer Ozean" gebildet.
20.03., - Jedes Jahr erhalten die Aktionäre von BMW eine satte Dividende. Für Großeigentümer wie Susanne Klatten und ihren Bruder Stefan Quandt sind das mehrere Hundert Millionen Euro. In diesem Jahr fällt der Geldsegen etwas geringer aus. Denn der Münchner Hersteller steht vor gewaltigen Herausforderungen.
20.03., - Das war zu befürchten: Bayer hat in der ersten Runde eines Gerichtsprozesses in den USA über das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat eine schwere Schlappe erlitten. Die Anleger sind entsetzt.
21.03., - Wikipedia geht aus Protest offline. Das deutschsprachige Wikipedia ist heute abgeschaltet - für den ganzen Tag. Der Schritt ist ein Zeichen des Protestes gegen die EU-Urheberrechtsreform und geplante Upload-Filter.
21.03., - Nach dem Anschlag auf zwei Moscheen mit 50 Toten werden in Neuseeland mit sofortiger Wirkung alle Sturmgewehre und halbautomatischen Waffen verboten. Das kündigte Premierministerin Ardern an.
21.03., - Die Suspendierung der ungarischen Fidesz-Partei aus der Europäischen Volkspartei ist von Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen scharf kritisiert worden. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer zeigt sich jedoch zufrieden.
21.03., - Die italienische Polizei hat 51 Schüler aus der Gewalt ihres Busfahrers befreit, der das Fahrzeug mit Benzin begoss und in Brand setzte. Der Staatsanwalt schließt einen terroristischen Hintergrund nicht aus.
21.03., - Tom Tailor wird Bonita los. Die angeschlagene Hamburger Modekette Tom Tailor hat eine Sorge weniger: Sie verkauft ihre kriselnde Tochter Bonita. Nun kann sie sich auf die Sanierung der Kernmarke konzentrieren.
21.03., - Levi Strauss kehrt an die Börse zurück. Die Zeiten, als jeder eine 501 von Levi's besitzen musste, sind lange vorbei. Spätestens seit der Jahrhundertwende galt die Marke aus San Francisco als angestaubt. Doch inzwischen hat sie sich wieder einen frischen Anstrich verpasst - und ist jetzt sogar an die Börse zurückgekehrt.
21.03., - Italiens umstrittener Pakt mit Peking. Mit der "neuen Seidenstraße" will sich China stärker an Europa binden. Das Projekt ist unter den wichtigsten Wirtschaftsnationen aber umstritten. Als erstes G7-Land will sich Italien beteiligen.
21.03., - Der Münchner Stadtrat hat in seiner Vollversammlung mit einer breiten Mehrheit dafür gestimmt, dass sich München für die Austragung der European Championships 2022 in der Münchner Olympiahalle bewerben soll.
21.03., - Softwarepanne bei Flugsicherung. Vier Flughäfen betroffen. Die Deutsche Flugsicherung hat eine Störung in ihrer Software gemeldet. Die Sicherheit in der Luft sei weiter gewährleistet, es könne aber zu Verzögerungen kommen.
22.03., - Bei einer Explosion in einem Chemiewerk im Osten Chinas sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen, 90 weitere wurden schwer verletzt. Die Explosion war so stark wie ein Erdbeben.
22.03., - Schmutziges Wasser ist für Kinder in Krisengebieten oft eine größere Gefahr als Waffengewalt. Das schreibt UNICEF in seinem Bericht, "Wasser unter Beschuss", zum heutigen Weltwassertag.
22.03., - Venezuelas Sicherheitskräfte haben den Stabschef von Oppositionsführer Guaidó festgenommen. Ihm wird die Beteiligung an einer Terrorzelle vorgeworfen. Die USA und die EU forderten die sofortige Freilassung.
22.03., - Illegal, unverantwortlich, inakzeptabel: Nach der Erklärung von US-Präsident Trump zu Israels Herrschaft auf den Golanhöhen geht nicht nur durch die arabische Welt ein Aufschrei der Empörung.
22.03., - Nach den Abstürzen zweier baugleicher Boeing-Flugzeuge hat die indonesische Fluggesellschaft Garuda eine Bestellung von 49 Boeing 737 MAX zurückgezogen. Bei dem Geschäft geht es um mehr als vier Milliarden Euro.
22.03., - Milliarden-Boni, Millionen-Abfindung. Die Deutsche Bank zahlt für das zurückliegende Geschäftsjahr 1,9 Milliarden Euro an Boni aus. Vor allem der Vorstand hat seine Einkünfte deutlich gesteigert.
22.03., - Geburtenrate in China sinkt erneut. Die langjährige Ein-Kind-Politik droht China zum demographischen Verhängnis zu werden: Die Gesellschaft überaltert rasant. 2018 ist die Geburtenrate das zweite Jahr in Folge gesunken.
22.03., - Der Chef des Münchner Ifo-Instituts Fuest hat an die Politik appelliert, sich bei den Fusionsgesprächen zwischen Deutscher Bank und Commerzbank zurückzuhalten.
22.03., - Es sollte die Schnittstelle für die Annährung der Korea-Staaten sein - doch nun hat Nordkorea seine Mitarbeiter aus dem innerkoreanischen Verbindungsbüro abgezogen. Und auch mit den USA kriselt es zunehmend.
22.03., - EU-Gipfel: Brexit verschoben - zunächst für zwei Wochen. Sie wollte drei Monate und bekam zwei Wochen: Großbritanniens Premierministerin Theresa May hatte bei ihren Kollegen beantragt, den Brexit bis in den Sommer zu verschieben. Doch die verbleibenden 27 EU-Staaten gestatten nur einen kurzen Aufschub.
22.03., - Ein vegetarischer Tag pro Woche und öfter saisonale Lebensmittel aus der Region – Anregungen für eine nachhaltige Ernährung bietet derzeit eine Ausstellung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
23.03., - Im Fall der vermissten 15-jährigen Rebecca ist der Haftbefehl gegen ihren Schwager aufgehoben worden. Grund sei, dass der Ermittlungsrichter "aufgrund des gegenwärtigen Ermittlungsstands Zweifel am dringenden Tatverdacht" gegen den 27-Jährigen habe.
23.03., - Derzeit dürfen 38 Deutsche die Türkei nicht verlassen. Zudem verweigerten die türkischen Behörden im vergangenen Jahr 80 Deutschen die Einreise.
23.03., - Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Sommer, hält die Zahl der Asylanträge in Deutschland für zu hoch.
23.03., - Die britische Premierministerin May hat die geplante dritte Abstimmung im Unterhaus über den Austrittsvertrag mit der EU infrage gestellt.
23.03., - Sie ist die Fränkische Weinkönigin 2019/2020: Die 23-jährige Carolin Meyer aus Castell im Landkreis Kitzingen. Gewählt hat sie eine 100-köpfige Jury aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien und der Weinbranche.
23.03., - Seit dem gescheiterten Militärputsch 2016 geht die türkische Regierung massiv gegen vermeintliche Gegner vor - und macht an den Landesgrenzen nicht Halt: Fast 1000 Mal hat Deutschland Fahndungsbitten erhalten.
23.03., - Milliardenschwere Investitionen und engere Handelsbeziehungen - Italien hat das umstrittene Seidenstraßen-Abkommen mit China unterzeichnet. Doch selbst Teile der Regierung in Rom haben Bedenken.
23.03., - Zehntausende fordern Aus für Artikel 13. In mehreren deutschen Städten sind Tausende Menschen gegen die von der EU geplante Urheberrechtsreform auf die Straße gegangen. Vor allem die Angst vor einer Zensur durch die Upload-Filter treibt den Protest an.
24.03., - Nach den zuletzt schwachen Ergebnissen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gibt es in der deutschen Bevölkerung zum Start der EM-Qualifikation verhaltenen Optimismus im Hinblick auf das Turnier im kommenden Jahr.
24.03., - Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Sommer, hat beklagt, dass immer wieder Abschiebungstermine öffentlich gemacht werden.
24.03., - Bundesaußenminister Maas hat die Teilnahme Italiens am chinesischen Handelsprojekt "Neue Seidenstraße-Projekt" kritisiert.
24.03., - Er war Chef und frühere Mossad-Agent der israelischen Geheimdienst-Truppe, die den deutschen Kriegsverbrecher Adolf Eichmann im Jahr 1960 aus Argentinien entführte. Nun ist Rafi Eitan im Alter von 92 Jahren in Tel Aviv gestorben.
24.03., - Mehrere britische Kabinettsmitglieder wollen offenbar Mays Rücktritt. Großbritanniens Premierministerin May gerät im Zuge des Brexit-Streits offenbar immer stärker unter Druck.
24.03., - Aus dem vor Norwegens Küste in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiff "Viking Sky" sind laut Medienberichten mittlerweile fast 300 Menschen gerettet worden.
24.03., - Der Verdächtige im Würzburger Kinderporno-Fall hat sich nach Angaben der Stadtverwaltung jahrelang um zwei Pflegekinder gekümmert. Die Stadt untersucht nun, ob die Kinder missbraucht worden sind.
24.03., - Der Sonntag wird in Alpennähe noch einmal sonnig, aber wohl auch nur dort. Nördlich der Donau zieht es dann bereits zu und die Temperaturen fallen. Am Montag wird es im Süden stürmisch mit Schnee in den Alpen. In den Nächten gibt es Frost.
25.03., - Die verjüngte deutsche Fußballnationalmannschaft hat beim 3:2-Sieg gegen die Niederlande gezeigt, dass sie durchaus schnellen und ansehnlichen Offensivfußball spielen kann. Was fehlt, ist die Konstanz über 90 Minuten.
25.03., - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber hat die Praxis der Bundespolizei scharf kritisiert, Aufnahmen von Einsätzen mittels Bodycams auf Servern des Internet-Riesen Amazon zu speichern.
25.03., - Die von der Bundesregierung eingesetzte Arbeitsgruppe für mehr Klimaschutz im Verkehr kommt am Vormittag in Berlin zu ihrer entscheidenden Sitzung zusammen.
25.03., - Russische Flugzeuge mit Soldaten und Gütern erreichen Venezuela In der venezolanischen Hauptstadt Caracas sind zwei Flugzeuge aus Russland gelandet.
25.03., - US-Präsident Trump sieht sich nach dem Bericht von US-Sonderermittler Mueller vollständig entlastet. Aus dem Papier geht hervor, dass es keine geheimen Absprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und der russischen Regierung gegeben hat.
25.03., - In Bechhofen südlich der mittelfränkischen Bezirkshauptstadt ist in der Nacht ein Verbrauchermarkt niedergebrannt. Als die Feuerwehr das Areal erreichte, stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen, kurz darauf stürzte das Dach ein.
25.03., - Regierende Militärs vor Wahlsieg. Der sich abzeichnende Wahlsieg der Palang Pracharat-Partei ist eine Sensation, hatten Umfragen die Opposition doch klar vorn gesehen. Nun aber regieren in Thailand wohl weiter die Militärs.
25.03., - In Venezuela sind russische Militärmaschinen mit 99 Soldaten und Dutzenden Tonnen Ausrüstung gelandet. Die Opposition kritisiert das scharf. Die Regierung Maduro spricht dagegen von einer normalen Militärkooperation.
25.03., - Software-Panne bei Flugsicherung Lufthansa streicht noch mehr Flüge. Die Softwarestörung bei der Deutschen Flugsicherung dauert an - mit Folgen für den Flugverkehr: Allein die Lufthansa streicht 46 Flüge - rund 4500 Passagiere sind betroffen.
25.03., - Scott Walker ist tot. Mit den Walker Brothers sang er Hits wie "The Sun Ain't Gonna Shine Anymore", als Solokünstler produzierte Scott Walker 18 Alben. Nun ist der eigenwillige Musiker im Alter von 76 Jahren gestorben.
26.03., - Mit der Ankündigung eines eigenen Streaming-Angebots sagt Apple den Konkurrenten um Netflix und Amazon den Kampf an. Doch der US-Tech-Riese scheint das Unterfangen halbherzig anzugehen.
26.03., - Bundeskanzlerin Merkel, EU-Kommissionspräsident Juncker und Frankreichs Staatschef Macron sind mit Chinas Präsident Xi zusammengekommen. Bei dem Treffen geht es um Investitionen - und um Politik auf Augenhöhe.
26.03., - Eine Milliarde Dollar für Grenze. Nach langer Debatte hat das US-Verteidigungsministerium eine Milliarde Dollar bewilligt, um die Grenze zu Mexiko zu stärken. Eine Mauer bekommt US-Präsident Trump zwar nicht - dafür aber einen Zaun.
26.03., - Der im Zuge des Korruptionsskandals um den Ölkonzern Petrobas festgenommene frühere brasilianische Präsident ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Brasiliens Justiz ermittelt in der Affäre gegen zahlreiche Politiker.
26.03., - Der trockene Sommer 2018 war für viele Landwirte eine Katastrophe. Solche Wetterextreme wird es aber künftig immer häufiger geben. Der Deutsche Wetterdienst will mit besseren Vorhersagen reagieren.
26.03., - Der Konsumklimaindex der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kann im März das hohe Niveau der Vormonate nicht halten. Offenbar ist die Bereitschaft zu größeren Ausgaben in den vergangenen Wochen gesunken.
26.03., - Seit Wochen erhitzt die Urheberrechtsreform der EU die Gemüter. Kurz vor der entscheidenden Abstimmung lieferten sich die Parlamentarier in Straßburg noch einmal leidenschaftliche Wortgefechte.
26.03., - Die türkische Tourismusbranche hatte eigentlich mit einem Boom für 2019 gerechnet. Die innenpolitische Lage des Landes droht das zu gefährden. Die Bundesregierung hat ihre Reisehinweise verschärft.
27.03., - Der Verfassungsschutz soll auch Informationen über radikalisierte Kinder speichern dürfen - so will es Bundesinnenminister Seehofer. Das Justizministerium will bei diesem Vorhaben offenbar nicht mitmachen.
27.03., - Die USA wollen noch innerhalb der nächsten fünf Jahre Astronauten auf den Mond schicken - schneller als bisher geplant. Vizepräsident Pence macht deshalb Druck auf die NASA.
27.03., - Die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien liegen auf Eis - doch das könnte sich nun ändern. Im Koalitionsstreit zeichnet sich offenbar eine Entscheidung ab. Werden wieder Waffen an die Saudis geliefert?
27.03., - EuGH zu Online-Matratzenkauf. Wer eine Matratze im Internet kauft, darf sie auspacken, ausprobieren - und wieder zurückschicken. Das urteilte der Europäische Gerichtshof.
27.03., - VW will die Produktivität steigern und setzt dafür auf mehr Vernetzung. Gemeinsam mit Amazon entwickelt der Autobauer eine eigene Cloud, in der alle Daten der Werke zusammengeführt werden sollen.
27.03., - Indien hat erfolgreich einen Satelliten im All abgeschossen. Es handele sich um einen Durchbruch bei der Verteidigung im Weltall, erklärte Premierminister Modi in einer Fernsehansprache.
27.03., - Nach der Spende des mutmaßlichen Christchurch-Attentäters droht der österreichischen "Identitären Bewegung" ein Verbot. Der Chef der Organisation zeigt sich dennoch gelassen.
27.03., - Fußball-Rekordmeister FC Bayern München startet seine Offensive auf dem Spielermarkt mit einem Rekordtransfer: Für 80 Millionen Euro haben die Münchner den Franzosen Lucas Hernández verpflichtet. Das gab der Klub bekannt.
28.03., - Schwerer Schlag für den Bayer-Konzern: Eine US-Jury hat einem Mann in Kalifornien wegen dessen Krebserkrankung nach der Nutzung des Unkrautvernichters Glyphosat rund 80 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen.
28.03., - Auf der Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats zur Anerkennung der israelischen Souveränität über die Golanhöhen wurden die USA weitgehend isoliert. Der syrische Abgesandte beschimpfte den deutschen Botschafter.
28.03., - "Mit Putin nur begrenzter Wandel möglich". Nach dem Abschlussbericht von US-Sonderermittler Mueller hofft die russische Regierung auf bessere Beziehungen zwischen den Präsidenten Trump und Putin. Doch in den USA wird das kritisch gesehen.
28.03., - Die SPD wollte die Rüstungsexporte an die von Saudi-Arabien geführte Kriegsallianz im Jemen eigentlich ganz stoppen. Der Koalitionsvertrag mit der Union bot aber Hintertüren. Die wurden offenbar ausgiebig genutzt.
28.03., - Die Kleinwagenmarke Smart wird in Zukunft ganz wesentlich in China gefertigt und dort vom Band rollen. Daimler gründet dazu ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Auto-Hersteller Geely. Der ist bereits als Großaktionär bei Daimler an Bord.
28.03., - Sex zwischen Homosexuellen kann in Brunei künftig mit dem Tod durch Steinigung geahndet werden. Trotz internationaler Proteste verschärft das Sultanat seine Strafgesetzgebung. Auch Dieben drohen härtere Strafen.
28.03., - Der Gewinn der Deutschen Bahn ist 2018 um knapp 30 Prozent gesunken im Vergleich zum Vorjahr - obwohl die Fahrgastzahlen auf ein Rekordhoch stiegen. Sorgen machen der Güterverkehr und die Pünktlichkeit.
28.03., - Es ist ein opulenter Ort für Katars Geschichte: das von Stararchitekt Jean Nouvel entworfene, neu eröffnete Nationalmuseum in Form einer Wüstenrose. Mit dem Bau will das Emirat nicht nur die Kulturszene beeindrucken.
29.03., - Britisches Parlament stimmt erneut über Brexit-Vertrag ab, Das britische Parlament stimmt am Nachmittag zum dritten Mal über das EU-Austrittsabkommen ab.
29.03., - Als erste Frau gewann sie den Golden Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig, bis ins hohe Alter drehte sie Filme. Nun ist die Regisseurin und Künstlerin Agnès Varda im Alter von 90 Jahren gestorben.
29.03., - Zwei Wochen nach dem verheerenden Zyklon "Idai" infizieren sich in Mosambik immer mehr Menschen mit Cholera. Die Zahl der bestätigten Fälle sei auf 139 gestiegen, teilten die Gesundheitsbehörden mit.
29.03., - Im Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela geht der Rechnungshof gegen den selbsternannten Interimspräsidenten Guaidó vor. Er untersagte ihm die Ausübung politischer Ämter - für 15 Jahre.
29.03., - Deutsche Waffenexporte nach Saudi-Arabien bleiben vorerst verboten - zumindest rein deutsche. Das hat die Bundesregierung nach langen Debatten entschieden. Beendet ist der Streit zwischen Union und SPD aber nicht.
29.03., - Brasiliens Präsident Bolsonaro ist doch gegen den Umzug seines Botschafters in Israel. Der sollte - wie sein US-Kollege - den Amtssitz von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Nun hat sich Bolsonaro offenbar umentschieden.
29.03., - Verdachtsfälle anzeigen, Täter aus dem Amt entfernen: Der Papst hat erstmals Regeln veröffentlicht, die vor sexuellem Missbrauch im Vatikan schützen und Aufklärung garantieren sollen.
29.03., - Rumäniens Ex-Korruptionsjägerin "Mir soll der Mund verboten werden". Sie war Rumäniens Vorzeige-Korruptionsjägerin, sie galt als mögliche EU-Generalstaatsanwältin - Laura Kövesi. Doch jetzt laufen Strafanzeigen und Disziplinarverfahren gegen sie.
30.03., - Weltweit gehen heute zur sogenannten "Earth Hour" die Lichter für den Klimaschutz aus. In jedem Land soll um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht gelöscht werden. Millionen Menschen werden sich voraussichtlich wieder beteiligen.
30.03., - Fast jeder zehnte Steuerpflichtige in Deutschland muss den Spitzensteuersatz bezahlen. Demnach stieg die Zahl derjenigen, die den Höchstsatz von 42 Prozent von Teilen ihres Einkommens abgezogen bekommen, im vergangenen Jahr auf 4,1 Millionen. 2014 waren es nach Angaben des Ministeriums noch 2,3 Millionen.
30.03., - US-Justizminister will Mueller-Bericht veröffentlichen. US-Justizminister Barr will den Bericht von Russland-Sonderermittler Mueller der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
30.03., - BDI-Präsident Kempf fordert schnelle Brexit-Entscheidung. Nach der erneuten Ablehnung des Brexitvertrags im Unterhaus fordert der Präsident des deutschen Industrieverbands schnelle Entscheidungen von London.
30.03., - Ab morgen gilt wieder die Sommerzeit. Um zwei Uhr in der Nacht werden die Uhren um eine Stunde nach vorne gestellt. 78 Prozent der Deutschen halten die Zeitumstellung für überflüssig.
30.03., - "Ein feuriges Ja". Wahlprogramm und Spitzenkandidat stehen schon fest. Trotzdem verzichtet die CSU nicht auf einen Europa-Parteitag. Das hat viel mit dem Kandidaten zu tun - und der neuen Harmonie in der CSU.
30.03., - Baden-Württemberg und NRW. Bei einem Polizei-Großeinsatz sind mehrere Terrorverdächtige festgenommen worden. Ermittler prüfen mögliche Verbindungen zum IS. Die Verdächtigen sollen eine schwere staatsgefährdende Straftat vorbereitet haben.
30.03., - Erneut haben Palästinenser an der Gaza-Grenze demonstriert - und erneut kam es zu Gewalt. Bei Zusammenstößen mit dem israelischen Militär starben mehrere Jugendliche. Die Hamas kündigte weitere Proteste an.
31.03., - Ein neues Gesetz des Bundesinnenministeriums soll Abschiebungen erleichtern und Auflagen von Flüchtlingen verschärfen. Dafür bekommt Seehofer Kritik - von der SPD, von Parteikollegen der Union sowie von Kirchen und Verbänden.
31.03., - Der neue Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat im Qualifying zum Großen Preis von Bahrain seinen Teamrivalen Sebastian Vettel geschlagen. Der 21-Jährige holte sich die Pole Position sogar mit einem Streckenrekord.
31.03., - Der SC Freiburg hat sich für den FC Bayern München einmal mehr als unbequemer Gegner entpuppt. Da Torjäger Robert Lewandowski wieder traf, schaffte der Rekordmeister immerhin ein 1:1. Die Tabellenführung ist damit aber weg.
31.03., - Fünf Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert. Nach den Massenprotesten gegen die israelische Regierung sind in der Nacht fünf Raketen auf Israel abgefeuert worden.
31.03., - In der Slowakei steht zum ersten Mal eine Frau an der Spitze des Staates. Die liberale Bürgeranwältin Zuzana Caputova hat die Stichwahl für das Präsidentenamt gewonnen.
31.03., - Die USA haben El Salvador, Guatemala und Honduras die Finanzhilfen gekürzt. Präsident Trump warf den mittelamerikanischen Staaten vor, Migranten an die US-Grenze zu schicken und nichts für ihr Geld zu tun.
31.03., - Bei der Kommunalwahl in der Türkei sind zwei Menschen getötet worden: In einem Wahllokal in Ostanatolien zog ein Mann eine Pistole und schoss auf die Anwesenden. Landesweit sind 550.000 Sicherheitskräfte im Einsatz.
31.03., - Zehntausende Menschen haben in Madrid gegen die die dramatisch gestiegene Landflucht in Spanien demonstriert. Sie forderten von der Regierung Unterstützung, um Bewohner ländlicher Gebiete zum Bleiben zu animieren.

APRIL

01.04., - Titelverteidiger Lewis Hamilton hat in Bahrain vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gewonnen. Der Mercedes-Pilot profitierte von einem technischen Defekt des lange führenden Ferrari-Piloten Charles Leclerc. Auch Sebastian Vettel hatte Probleme.
01.04., - Deutschland will im UN-Sicherheitsrat Schutz humanitärer Helfer voranbringen. Deutschland übernimmt heute turnusgemäß für einen Monat den Vorsitz im Weltsicherheitsrat in New York.
01.04., - Spahn und Lauterbach wollen neues Organspendegesetz auf den Weg bringen. Um den Mangel an lebensrettenden Spenderorganen zu beseitigen, wollen Bundestagsabgeordnete verschiedener Parteien ein neues Organspendegesetz auf den Weg bringen.
01.04., - Dieselfahrverbote in Stuttgart gelten jetzt auch für Stuttgarter. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt gelten die Diesel-Fahrverbote von nun an auch für die Bewohner der Stadt. Bisher waren nur Auswärtige davon betroffen, für die Stadtbewohner galten Ausnahmen.
01.04., - Die Strompreise in Deutschland erreichen ein neues Rekordniveau. Das Vergleichsportal Check 24 in München berichtet vom siebten Monats-Anstieg in Folge.
01.04., - Bei Präsidentenwahl in der Ukraine liegt Komiker vor Amtsinhaber. Die erste Runde der Präsidentenwahl in der Ukraine hat noch keine Entscheidung gebracht. Von den 39 Kandidaten erreichte keiner die absolute Mehrheit, so dass es nun in drei Wochen zur Stichwahl der beiden Bestplatzierten kommt.
01.04., - Bei der Kommunalwahl in der Türkei muss die AKP von Präsident Erdogan erstmals seit der Regierungsübernahme vor 16 Jahren einen Rückschlag einstecken. In der Hauptstadt Ankara konnte sich laut staatlichen Medien der Kandidat der oppositionellen Mitte-Links-Partei CHP durchsetzen.
01.04., - Durch das Silvester-Feuerwerk sind vor drei Monaten in Bayern 135 Brände mit einem Gesamtschaden von gut 900.000 Euro ausgelöst worden.
02.04., - Der für einen Grammy nominierte US-Rapper Nipsey Hussle ist im Alter von 33 Jahren erschossen worden. Snoop Dogg, Rihanna und andere prominente Musiker trauern um ihren Kollegen. Auch der Bürgermeister von Los Angeles kondolierte auf Twitter.
02.04., - Die britische Schauspielerin Tania Mallet ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Im Film "Goldfinger" spielte sie das Bond-Girl Tilly Masterson an der Seite von 007-Darsteller Sean Connery. Mallet war in den 60er-Jahren auch ein gefragtes Model.
02.04., - Im vergangenen Jahr sind bundesweit deutlich mehr Fahrradfahrer ums Leben gekommen als noch 2017. Wie vorläufige Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, starben insgesamt 455 Menschen, davon waren 89 auf E-Bikes unterwegs.
02.04., - Städtetag fordert von Regierung mehr öffentliche Ladesäulen. Beim Ausbau der Ladesäulen für Elektroautos hat der Städtetag die Bundesregierung zu mehr Anstrengungen aufgefordert.
02.04., - 2018 weniger Straftaten gegen Muslime und Moscheen. Im vergangenen Jahr hat es bundesweit 813 Übergriffe gegen Muslime in Deutschland gegeben.
02.04., - Armut ist in Deutschland in den Großstädten größer als auf dem Land. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor.
02.04., - Das Obersten Gericht in Venezuela hat die Aufhebung der parlamentarischen Immunität von Oppositionsführer Guaidó beantragt.
02.04., - Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) hat sich gegenüber dem BR dafür ausgesprochen, Jugendliche ab 16 Jahren zu Kommunalwahlen zuzulassen. Damit würde Bayern dem Beispiel von elf anderen Bundesländern folgen.
02.04., - Das nach zwei Abstürzen verhängte Flugverbot für den Typ Boeing 737 Max wird noch Wochen andauern. Die FAA teilte am Montag mit, Boeing benötige Zeit, um die nach den Abstürzen in die Kritik geratene Steuerungs-Software MCAS weiter zu überarbeiten.
02.04., - Nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel stellt sich die Frage nach dem Nachfolger: Der neue DFB-Präsident soll offenbar nicht aus dem engsten Führungszirkel, sondern laut Vizepräsident Rainer Koch, von "außerhalb des Präsidiums" kommen.
03.04., - Deutschland und Frankreich wollen die internationale Zusammenarbeit voranbringen. Dafür haben die beiden Länder eine "Allianz der Multilateralisten" auf den Weg gebracht.
03.04., - In Venezuela hat die regierungstreue verfassungsgebende Versammlung dem selbsternannten Übergangspräsidenten Guaidó die Immunität entzogen.
03.04., - Vor den Feiern der Nato zu ihrem 70-jährigen Bestehen hat US-Präsident Trump erneut deutlich höhere Beiträge von den Bündnispartnern gefordert, insbesondere von Deutschland.
03.04., - Einladungen, Geschenke, Reisen: Die Affäre um großzügiges Sponsoring der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee brachte unter anderen Ex-Vorstandschef Georg Bromme und Ex-CSU-Landrat Jakob Kreidl vor Gericht. Jetzt geht der Prozess in die Zielgerade.
03.04., - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann appelliert an Verkehrsteilnehmer: Immer an Geschwindigkeitslimits halten - Zu schnelles Fahren ist lebensgefährlich - Rund 1.900 Polizisten kontrollieren an 2.000 möglichen Messstellen.
03.04., - Innenminister Joachim Herrmann begrüßt Beschluss der Bundesregierung. Kein deutscher Pass für IS-Kämpfer mit doppelter Staatsbürgerschaft - SPD hat viel zu lange blockiert.
03.04., - Ungeheuerliche Vorgänge bei einer Schießübung von britischen Soldaten in Kabul: Sie sollen auf ein Bild von Labour-Chef Corbyn gefeuert haben. Das Verteidigungsministerium prüft das Video dazu.
03.04., - Premierministerin Theresa May will mit Labour-Chef Jeremy Corbyn über eine Lösung im Brexit-Streit verhandeln. Heute muss sie sich der Fragestunde im Parlament stellen.
03.04., - Was halten die Europäer von der EU? Eine Umfrage kurz vor der Europawahl zeigt, dass es zwei Lager gibt. In Deutschland sind die Zuversichtlichen in der Mehrheit.
03.04., - BMW droht Kappung von Subventionen. In Leipzig baut BMW das Elektroauto i3 und den Hybrid-Sportwagen i8. Für die Produktion hatte der Autohersteller hohe Subventionen beantragt. Zu hoch, wie der EuGH-Generalanwalt findet.
03.04., - Während Reparaturarbeiten in einer Werft auf den Bahamas ist das Kreuzfahrtschiff "Oasis of the Seas" durch einen umstürzenden Kran beschädigt worden. Acht Menschen wurden verletzt.
03.04., - Jetzt aber wirklich: Im September oder Oktober soll endlich der bereits im vergangenen Jahr angekündigte neue ABBA-Song erscheinen. Das sagte das Band-Mitglied Björn Ulvaeus einer dänischen Zeitung.
03.04., - 20 Jahre Haft. Kind stirbt in Auto, während seine Mutter Sex hat. Die Polizistin Cassie Barker aus Mississippi sperrte ihre Tochter in ihren Streifenwagen - um Sex mit ihrem Vorgesetzten zu haben. Nun hat ein Gericht sie wegen Totschlags schuldig gesprochen.
03.04., - Erste schwarze Bürgermeisterin. Gangs, Polizeigewalt, Korruption: Chicago leidet unter heftigen Problemen. Jetzt wurde mit Lori Lightfoot erstmals eine progressive Schwarze zur Bürgermeisterin gewählt. Ein Signal fürs ganze Land?
04.04., - EU bleibt hart - und droht Briten mit No-Deal-Folgen. Die britische Politik zerlegt sich im Brexit-Drama selbst - und die EU gibt sich demonstrativ unbeeindruckt.
04.04., - Mit einer Mehrheit von nur einer Stimme haben britische Abgeordnete dafür votiert, dass Theresa May bei der EU notfalls einen Brexit-Aufschub beantragt. Jetzt muss das Oberhaus entscheiden.
04.04., - Astana gibt's nicht mehr. Viermal hat die Hauptstadt von Kasachstan schon einen neuen Namen bekommen, nun heißt sie wie der Ex-Diktator. Wer nun dort Aufbruchstimmung sucht, findet Depression und stillen Groll.
04.04., - Donald Trump hat - entgegen der üblichen Gepflogenheiten in den USA - seine Steuererklärungen bislang nie veröffentlicht. Die Demokraten wollen die Offenlegung nun bis zum 10. April erzwingen.
04.04., - Die AKP legt Einspruch gegen das Ergebnis bei der Kommunalwahl ein. Erdogan muss entscheiden: Nimmt er den Verlust von Istanbul und Ankara hin? Oder annulliert er die Abstimmung - und riskiert einen Aufstand?
04.04., - In den USA beginnt der Prozess gegen Ex-VW-Boss Martin Winterkorn wegen Täuschung von Anlegern im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal. Den Termin für die erste Anhörung ließ der Manager aber erstmal verschieben.
04.04., - Kanadisches Paar findet Lottoschein auf letzten Drücker. Fast ein Jahr lang lag ein Los bei einem kanadischen Paar herum. Nur zwei Tage vor seinem Verfall haben die beiden es wiedergefunden und sind nun Lottomillionäre - ihrem Enkel sei dank.
04.04., - Nato-Chef warnt vor Russland. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg unterstützt die Forderung von US-Präsident Donald Trump, der von Deutschland höhere Verteidigungsausgaben fordert. Zugleich warnt er vor den Aktivitäten Russlands.
04.04., - Bayern-Zittersieg im Pokal, neun-Tore-Drama gegen den 1. FC Heidenheim 5 - 4. Nach dem Dusel-Erfolg im Pokal schimpft Niko Kovac auf die eigene Mannschaft. Dabei wirkte auch der Trainer selbst während der Partie planlos.
04.04., - 155 Zuschauer am zweiten Wochenende. In den USA war Til Schweiger mit seinem US-Remake von "Honig im Kopf" spektakulär gescheitert. Auch in Deutschland ist das Besucherinteresse mehr als mau
05.04., - Boeing räumt neues Software-Problem ein. Boeing hat nach zwei Abstürzen von Flugzeugen des Typs 737 Max 8 Probleme mit einer weiteren Software eingeräumt.
05.04., - Beim Carsharing-Anbieter Car2Go hat es massive Ausfälle gegeben. Kunden konnten die Mietfahrzeuge am Donnerstagabend nicht mehr ordnungsgemäß zurückgeben. Ein Sprecher bestätigte IT-Probleme mit Auswirkungen in ganz Europa und Nordamerika.
05.04., - Bundestag debattiert in erster Lesung über Bafög-Reform. Studierende aus einkommensschwachen Familien sollen künftig mehr Geld vom Staat bekommen.
05.04., - Guter Start in die Radl-Saison: Steuerbefreiung für Fahrräder ab 2019. Private Nutzung von betrieblichen Fahrrädern ab 01.01.2019 steuerfrei. Neuregelung gilt auch für Elektrofahrräder bis 25 km/h. Wichtiger Beitrag für Verkehrsentlastung und klimafreundlichen Verkehr.
05.04., - Fürth auch 2018 sicherste Großstadt Deutschlands. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gratuliert zur hervorragenden Sicherheitslage: Niedrigste Kriminalitätsbelastung und hohe Aufklärungsquote seit vielen Jahren - Ausgezeichnete Arbeit der Polizei.
05.04., - Venezuela erleidet einen wirtschaftlichen Zusammenbruch historischen Ausmaßes. Dank einer boomenden Erdölindustrie war das Land einst das reichste in Südamerika. Heute verrotten die Anlagen.
05.04., - Amazon-Chef Jeff Bezos behält nach seiner Scheidung 75 Prozent der gemeinsamen Aktien des Unternehmens. Seine Ex-Frau dürfte nach der Scheidung zur viertreichsten Frau der Welt aufsteigen.
05.04., - Der Konflikt in Libyen spitzt sich erneut zu: Truppen von General Haftar wollen die Hauptstadt Tripolis einnehmen. Die Offensive bedeutet für die Friedensbemühungen der UN einen Rückschritt.
06.04., - Als größter Anteilseigner der Weltbank dürfen die USA traditionell den Präsidenten bestimmen - und das hat US-Präsident Donald Trump genutzt. Er drückte den umstrittenen Ökonomen David Malpass durch.
06.04., - Der EU-China-Gipfel droht zu scheitern, bevor er begonnen hat: Die EU fordert mehr Fairness im Handel, Peking lehnt konkrete Zusagen ab. Eine gemeinsame Erklärung gilt inzwischen als unwahrscheinlich.
06.04., - Die konservative Partei Großbritanniens galt als gut geölte Maschine der Macht - der Brexit und Theresa May haben aus ihr ein Wrack gemacht. Und nun droht auch noch der Europawahlkampf.
06.04., - Eigentlich Tradition: Der US-Präsident zeigt transparent, was er an Steuern zahlt. Nur Donald Trump weigert sich. Die nun formal erhobene Forderung, seine Finanzen offenzulegen, nennen seine Anwälte "politisch motiviert".
06.04., - Deutschland steht vor dramatischen Veränderungen: Manche Regionen werden boomen, andere veröden. Am stärksten trifft es den Osten, sagen Wissenschaftler voraus.
06.04., - Nachdem die AfD mit ihrer Kandidatin fürs Amt der Bundestagsvizepräsidentin gescheitert ist, kommt eine neue Strategie: Die Fraktion will Zählkandidaten ins Rennen schicken - und so den Parlamentsbetrieb stören.
06.04., - Deutschen Autokonzernen drohen milliardenschwere Bußgelder. Die EU-Kommission wirft ihnen illegale Absprache vor. Der Fall zeigt auch, wie Daimler, VW und BMW jahrelang moderne Umwelttechnik verhinderten.
06.04., - Seit sieben Jahren sitzt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Weil Ecuador ihn laut einem Bericht bald der Botschaft verweisen könnte, hat sich nun die Uno eingeschaltet.
06.04., - Finanzaffäre im Saarland. Ein Finanzskandal um hochrangige Politiker und Funktionäre erschüttert das Saarland. Ein Prozess gegen den Ex-Landtagspräsidenten und Vertrauten von CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer offenbart unappetitliche Details.
07.04., - Die meisten Autofahrer rasen gar nicht. Ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen würde den Verkehr kaum verlangsamen. Schon jetzt halten sich die meisten Fahrer laut einer Regierungsstudie an diese Geschwindigkeit.
07.04., - Barack Obama missioniert im Ruhestand: Vor jungen Europäern in Berlin feiert der ehemalige US-Präsident den Pragmatismus als Mittel des Wandels. Und dann gibt es noch einen Tipp an den Nachfolger - sowie die Ghettofaust.
07.04., - Auf die Straße gehen, bevor man auf der Straße sitzt. In Berlin sind am Samstag Zehntausende für bezahlbaren Wohnraum und gegen "Immobilienhaie" auf die Straße gegangen. Die 58-jährige Michaela Franz war eine von ihnen. Ihr Vermieter will, dass sie im Mai auszieht.
07.04., - Wie die Deutsche Bank zum Spielball für die Politik wurde. Die Deutsche Bank ist zum Rettungsfall geworden. Nun drängt die Regierung zur Fusion mit der Commerzbank - ausgerechnet die Investmentbanker könnten davon profitieren.
07.04., - Der venezolanische Oppositionsführer Guaidó unternimmt einen neuen Anlauf, um Machthaber Maduro zu stürzen: In der "Operation Freiheit" demonstrieren Menschen in 358 Städten.
07.04., - Die israelischen Siedlungen im Westjordanland sind ein Streitpunkt im Nahost-Konflikt. Kurz vor der Wahl hat Regierungschef Netanyahu angekündigt, Israels Position dort festigen zu wollen - unter einer Bedingung.
07.04., - Weltweite Getreideernte deckt Verbrauch nicht. Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Lebensmitteln. Doch die Getreideernte hält mit dem Verbrauch nicht Schritt. Das liegt auch an den Dürren der letzten Jahre - und an veränderten Essgewohnheiten.
07.04., - "Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit": Demonstranten protestieren in Khartum gegen Sudans Langzeitdiktator Umar al-Baschir. Sie fordern das mächtige Militär auf, sich mit ihnen zu solidarisieren.
08.04., - Premierministerin May kämpft um eine Brexit-Verlängerung und um eine Lösung mit der Opposition. Das Oberhaus will das Parlament allein entscheiden lassen, ob und wie lange der EU-Austritt verschoben wird.
08.04., - Kirstjen Nielsen war unter anderem für die Grenzpolitik der US-Regierung zuständig. Nun verkündet Präsident Donald Trump via Twitter, dass die Heimatschutzministerin ihr Amt abgibt
08.04., - Der Hauptstadtflughafen kämpft nach wie vor mit Baumängeln, Terminschwierigkeiten, und das Geld ist auch knapp. Jetzt schlägt Flughafenchef Lütke-Daldrup eine Sparvariante vor. BER will auf Regierungsterminal verzichten.
08.04., - Hollywoodstar George Clooney fordert dazu auf, bestimmte Luxushotels zu meiden - als Protest gegen die Einführung der Todesstrafe für Homosexuelle im Sultanat Brunei. Der Aufruf hat bereits erste Erfolge.
08.04., - Städte- und Gemeindebund warnt vor Folgen der Enteignungsdebatte. In der Diskussion über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen wirft die Linke der SPD Mutlosigkeit vor. Der CSU-Generalsekretär kritisiert den Grünenchef. Der Städte- und Gemeindebund spricht von "Irrglauben".
08.04., - Wie VW versucht, Dieselgeschädigte abzuschütteln. Die Firma myRight klagt im Auftrag von 45.000 Dieselgeschädigten gegen Volkswagen. Der Konzern will die Kläger loswerden und nutzt dazu auch fragwürdige Gutachten.
08.04., - Nowitzki knackt die Zehntausender-Marke. In der NBA wird alles statistisch erfasst - und Dirk Nowitzki ist in dieser Hinsicht mittlerweile fast überall vorne mit dabei. Der Dallas-Star hat sich jetzt auch bei den Defensiv-Rebounds unter die Besten eingereiht.
08.04., - In Florida hat ein Sheriff einen Polizeihund Rommel genannt und damit große Proteste ausgelöst. Nachdem ihm vorgeworfen wurde, den armen Hund "nazifiziert" zu haben, zog der Ordnungshüter Konsequenzen.
09.04., - Washington verhängt Einreisesperren gegen 16 Saudi-Araber. Wegen möglicher Verstrickungen in die Ermordung des Journalisten Khashoggi hat Washington neue Strafaktionen eingeleitet: Mehrere saudische Regierungsmitarbeiter dürfen nicht mehr in die USA reisen.
09.04., - Rauswurf von Secret-Service-Chef. US-Präsident Donald Trump hat einen weiteren hochrangigen Funktionär des Amtes enthoben. Diesmal traf es Secret-Service-Direktor Randolph Alles. Mitarbeiter sprechen von einer "nahezu systematischen Säuberungsaktion".
09.04., - Tübingen will Eigentümer zum Bauen zwingen. Oberbürgermeister Boris Palmer prescht in der Debatte um Enteignungen vor: In einem Brief fordert er Grundstücksbesitzer auf zu bauen - oder zu verkaufen.
09.04., - USA drohen Europa mit zusätzlichen Strafzöllen. Die USA und die EU streiten seit 2004 über Staatsbeihilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing. Nun will Washington Vergeltungszölle auf europäische Exporte im Wert von rund 11 Milliarden Dollar verhängen.
09.04., - 43 Jahre alter Kriminalfall. Polizei sucht Mädchenleiche - und findet vergrabenes Auto. Im Mai 1976 verschwand in Bayern ein zwölfjähriges Mädchen. Jetzt sind Ermittler bei der Suche nach der Leiche auf einen verbuddelten VW-Käfer gestoßen, der mit dem Fall zusammenhängen könnte.
09.04., - Schwache May auf Betteltour. Theresa May kämpft in Europa um eine Fristverlängerung für den Brexit. Dabei hofft sie auf Hilfe aus Berlin und Paris. Doch der Konflikt im eigenen Land schwächt die Premierministerin.
09.04., - Altmaier bezeichnet Enteignungs-Vorstoß als "Linkspopulismus". "Diese DDR-Idee schafft keine einzige Wohnung": Wirtschaftsminister Altmaier hat mit scharfer Kritik auf den Vorstoß von Grünenchef Habeck reagiert. Auch andere Politiker äußerten Unverständnis.
09.04., - Automobilproduktion schrumpft erheblich. Eigentlich ist die Autobranche ein verlässlicher Motor der deutschen Wirtschaft - doch die Branchenkrise und Zulassungsprobleme haben im vergangenen Jahr die gesamtwirtschaftliche Produktion tief ins Minus gedrückt.
09.04., - 60.000 digitale Doppelgänger stehen zum Verkauf. Kriminelle bieten im Internet die Nutzungsmuster von Kunden an. Mit diesen digitalen Fingerabdrücken lassen sich die Antibetrugsmechanismen von Onlineshops und Finanzdienstleistern aushebeln.
10.04., - Es ist ein enormer Durchbruch, eine revolutionäre Beobachtung: Erstmals haben Wissenschaftler das Foto eines schwarzen Lochs präsentiert. Zeitgleich in Belgien, den USA, Chile, China, Taiwan und Japan stellten die Forscher des Event Horizon Telescope (EHT) ihren Erfolg vor.
10.04., - Der Spieler mit der Nummer 41 beendet nach 21 Jahren bei nur einem Klub seine Karriere: Die aktuelle NBA-Saison wird die letzte für Dirk Nowitzki sein. Das gab der Superstar nach seinem letzten Heimspiel bekannt.
10.04., - Mindestens 690 Hinrichtungen wurden 2018 weltweit erfasst: Das geht aus einem Jahresbericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International hervor. Die Hinrichtungen fanden in 20 verschiedenen Staaten statt.
10.04., - Netanyahu wird wohl erneut Premier in Israel: Er sicherte sich zwar nicht mehr Sitze im Parlament als sein Herausforderer, hat aber mehr Optionen für eine Koalition. Netanyahus fünfte Amtszeit könnte jedoch durch die Justiz früh beendet werden.
10.04., - Bundesweit protestieren Taxifahrer gegen die von Verkehrsminister Scheuer geplante Marktliberalisierung. Auch aus den eigenen Reihen kommt Kritik. Nach SPIEGEL-Informationen hat der CSU-Politiker nun reagiert.
10.04., - Wenn für den Tagebau ein Dorf weichen muss, sind Enteignungen ganz normal, so Stadtplanerin Maren Harnack. Zeit, dass auch in den Städten enteignet und zwangsverkauft wird, sagt sie.
10.04., - Virginia Raggi war das Aushängeschild der Fünf-Sterne-Bewegung, der stimmenstärksten Partei in Italien. Doch gegen Korruption und Verwahrlosung richtet die Bürgermeisterin von Rom wenig aus.
10.04., - Ein Logopäde aus Bayern hat offenbar kinderpornografische Aufnahmen von Kitakindern angefertigt, die er eigentlich behandeln sollte. Das ergab die Identifikation der ersten Opfer in dem Fall aus Würzburg.
10.04., - Im Bestechungsskandal an US-Eliteuniversitäten ist die Anklage gegen Lori Loughlin um einen Punkt ergänzt worden. Der Schauspielerin wird nun auch Geldwäsche vorgeworfen. Ihr drohen mehrere Jahre Haft.
11.04., - Die EU hat den Brexit erneut verschoben - diesmal bis maximal zum 31. Oktober. Ob die Zeit genügt, damit die Briten sich endlich untereinander einigen, ist allerdings keineswegs sicher.
11.04., - Seehofer will unkooperative Migranten schlechter stellen. Der Bundesinnenminister plant eine eigene Kategorie für Migranten, die sich nicht ausreichend um die Beschaffung fehlender Papiere bemühen.
11.04., - Erstes Bild eines schwarzen Lochs.  "Es fühlt sich an, als blicke man auf die Tore der Hölle": Wissenschaftler weltweit sind begeistert vom ersten Foto eines schwarzen Lochs. Reicht das Bild für den Nobelpreis?
11.04., - Netflix erhöht die Preise in Deutschland. Wer Serien wie "Haus des Geldes" oder "The Crown" in HD-Qualität sehen möchte, muss bald mehr Geld ausgeben. Netflix macht seinen Streamingdienst nun auch in Deutschland teurer.
11.04., - Yahoo muss 117,5 Millionen Dollar zahlen. Vor mehr als fünf Jahren wurden die Daten von rund drei Milliarden Yahoo-Nutzern gehackt. Jetzt einigte sich das Unternehmen mit Betroffenen auf den teuersten Vergleich in der Geschichte digitaler Diebstähle.
11.04., - Im Juni 2012 floh Julian Assange in die ecuadorianische Botschaft in London. Jetzt, fast sieben Jahre später, ist der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks festgenommen worden.
11.04., - Sudans Militär stürzt Staatschef Baschir: 30 Jahre hatte Umar al-Baschir sein Land diktatorisch regiert. Jetzt ist er abgesetzt worden.
11.04., - Amazon-Mitarbeiter hören sich Privatgespräche mit Alexa an: Um die virtuelle Assistentin zu verbessern, transkribieren und analysieren Mitarbeiter jeden Tag Tausende von aufgezeichneten Gesprächen. Die Kunden wissen nichts davon.
12.04., - Am Berliner Flughafen BER steht offenbar erneut der Terminplan in Frage. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, sind inzwischen Rückbaumaßnahmen im BER-Terminal notwendig, um die nach wie vor gravierenden Mängel im Brandschutz zu beseitigen.
12.04., - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko muss um sein Amt bangen - und wird an diesem Freitag wenige Tage vor der Stichwahl von Kanzlerin Merkel in Berlin empfangen.
12.04., - Er ist der erste US-Demokrat, der bei den Ermittlungen zur Russlandaffäre angeklagt wird: Ein früherer Berater von Ex-Präsident Barack Obama soll falsche Angaben über eine Lobbytätigkeit gemacht haben.
12.04., - Nächster Schlag gegen die Enthüllungsplattform WikiLeaks: Sicherheitskräfte haben in Ecuador einen Tag nach der Festnahme von Gründer Julian Assange einen seiner Mitarbeiter in Gewahrsam genommen.
12.04., - Nordkorea hat ein neues Staatsoberhaupt. Er gilt hinter Machthaber Kim Jong Un als Nummer zwei in der Hierarchie: Choe Ryong Hae ist von Nordkoreas Volkskammer zum protokollarischen Staatsoberhaupt gewählt worden. Er ersetzt einen 91-Jährigen.
12.04., - Das Geschäft mit medizinischem Cannabis boomt. Seit 2017 dürfen Schwerkranke in Deutschland mit Cannabis-Medikamenten therapiert werden. Die Nachfrage konnte bisher nur mit Import-Hanf befriedigt werden, jetzt ist der Anbau auch hier erlaubt.
12.04., - Mick Jagger ist wieder fit. Gute Nachricht für Rolling-Stones-Fans: Frontmann Mick Jagger hat seine Herz-OP so gut überstanden, dass er schon wieder die Vögel im Park aufschrecken kann.
12.04., - Elon-Musk-Rakete bringt Satelliten ins All. Es war der erste Auftragsflug von "Falcon Heavy" - und er ist gelungen: Die Schwerlastrakete von Elon Musk hat einen Satelliten in die Umlaufbahn gebracht. Der Unternehmer spekuliert auf militärische Aufträge.
12.04., - Die geplante Landung einer israelischen Raumsonde auf dem Mond ist gescheitert. Nach Angaben der Projektleitung hatte das Weltraumgefährt kurz vor der Landung Antriebsprobleme. Daraufhin sei es auf der Mondoberfläche zerschellt.
12.04., - Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter: Spezialeinsatzkräfte haben im niedersächsischen Salzgitter eine Wohnung gestürmt und auf einen Mann geschossen. Er starb bei dem Einsatz - und die Beamten entdeckten eine weitere Leiche.
12.04., - Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart: "Büro ARUP soll Akustik für Konzerthaus planen". ARUP weltweit bekannt für Konzerthäuser wie Breslau und Montreal. Bauminister Reichhart: „Akustik entscheidend für Konzerthausprojekt“. Erste Planungsphase 2020 fertig
13.04., - Impfpflicht für Kitakinder: In Brandenburg müssen Eltern ihre Kinder in Zukunft gegen Masern impfen lassen, damit sie Kitas und andere Tagespflegeeinrichtungen besuchen können. Damit schafft das Bundesland Fakten - vor der Bundesregierung.
13.04., - Von der Leyen zu Besuch in den USA. Bei ihrem Besuch in den USA wird die Verteidigungsministerin von Regierung und Kongress äußerst freundlich empfangen. Der Streit um die Verteidigungsausgaben bleibt aber ein Spaltpilz im Verhältnis.
13.04., - Früherer Samenbank-Chef ist Vater von mindestens 49 Kindern. Der verstorbene Direktor einer niederländischen Kinderwunschklinik hat sein Sperma verwendet, statt das des Wunsch-Spenders: Nun wurde bekannt, dass er auf diese Weise mindestens 49 Kinder gezeugt hat.
13.04., - EU-Sozialdemokraten suspendieren Rumänen. Europas Sozialdemokraten machen Ernst: Die Beziehungen zur rumänischen PSD sind wegen Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit vorerst auf Eis gelegt. In Bukarest ist die Empörung groß.
13.04., - IWF fordert höhere Löhne in Deutschland. Die Konjunktur in Deutschland schwächelt. Um sie zu stützen fordert der Weltwährungsfonds mehr staatliche Investitionen - und höhere Gehälter für die Arbeitnehmer.
13.04., - Die Briten und Europa. "I want my money back!". Sie erstritten schon früh einen Quengelrabatt, zufrieden waren sie trotzdem nie: Die Beziehung der Briten zu Europa ist spätestens seit Premierministerin Margaret Thatcher zerrüttet.
13.04., - Nach den SPIEGEL-Enthüllungen über Russlandkontakte steht die AfD unter Druck. Doch einige AfDler lassen sich nicht beirren - und planen Reisen auf die Krim.
13.04., - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßt Verlängerung der Grenzkontrollen: Kontrollen weiterhin notwendig für innere Sicherheit - Nach wie vor Verbesserungen auf europäischer Ebene erforderlich.
13.04., - US-Präsident Donald Trump versucht, Druck auf die Opposition zu machen. Wenn die Demokraten vereinfachte Abschiebungen blockierten, werde er illegale Immigranten gezielt in von ihnen regierte Städte schicken.
14.04., - Kim Jong Un stellt den USA ein Ultimatum. Zwei Gipfel zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Trump sind gescheitert. Kim schließt nun ein drittes Treffen nicht aus - knüpft es aber an Bedingungen.
14.04., - Luigi Di Maio ist ratlos: Die Wähler wenden sich von seiner Fünf-Sterne-Bewegung ab - massenhaft. Der Populist muss um seinen Job bangen, während sein Koalitionspartner Salvini immer mächtiger wird.
14.04., - Daimler rutscht immer tiefer in die Dieselaffäre: Die Ingenieure haben offenbar eine weitere Manipulation in der Motorsteuerung beseitigt, ohne es den Behörden zu melden. Was wusste der designierte Daimler-Chef?
14.04., - Einbürgerung Identitätstäuscher sollen zehn Jahre den Pass verlieren können. Lügt ein Zuwanderer über seine Herkunft, können ihm Behörden den Pass innerhalb von fünf Jahren wieder abnehmen. Das Innenministerium möchte diese Frist nun verdoppeln.
14.04., - Weltgrößtes Flugzeug absolviert ersten Testflug. Der Riesenvogel ist flügge: Stratolaunch hat am Samstag seinen ersten Testflug erfolgreich absolviert. Es soll als fliegende Startrampe für Raketen dienen.
14.04., - Bundesbank warnt vor Dominanz von Apple und Google. US-Anbieter wie Google und Apple drängen auf den deutschen Markt und bieten eigene Bezahlsysteme an. Die Bundesbank fordert nun eine europäische Alternative.
14.04., - Seit fast drei Jahren sind die Hollywood-Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt getrennt. Nun sind sie auch nach einer Gerichtsregelung offiziell solo. Der Scheidungsstreit geht jedoch weiter.
14.04., - Eskalation in Toulouse: Bei Gelbwesten-Protesten sind Sicherheitskräfte mit Wasserwerfern und Tränengas vorgegangen. In Paris gab es hingegen keine größeren Zwischenfälle.
14.04., - Gute Aussicht in 78 Meter Höhe. Rekordriesenrad eröffnet in München. Ein bisschen was vom London Eye hat es schon: Das Hi-Sky ist zwar nicht das höchste Riesenrad Europas, kann aber auch einen Guinness-Buch-Rekord aufweisen.
15.04., - Kanzlerin Angela Merkel empfing kurz vor der dortigen Stichwahl den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko - aus Sicht der SPD ein politischer Fehler. Außenpolitiker Schmid nennt das Verhalten "befremdlich".
15.04., - Er ist 37 Jahre alt, Bürgermeister einer 102.000-Einwohner-Stadt, Afghanistan-Veteran und mit einem Mann verheiratet: Der US-Demokrat Pete Buttigieg hat offiziell seine Kampagne für die Präsidentschaftskandidatur gestartet.
15.04., - Bibi Andersson ist tot. "Wilde Erdbeeren", "Das siebente Siegel", "Persona": Durch ihre Rollen in Ingmar-Bergman-Filmen wurde die Schauspielerin Bibi Andersson bekannt. Nun ist sie im Alter von 83 Jahren gestorben.
15.04., - Durch Sturmböen, Sturzfluten und Tornados sind im Süden der USA mindestens acht Menschen gestorben. Nun wappnen sich auch New York und Washington für die Sturmfront.
15.04., - Junge aus 30-Meter-Loch gezogen. Beim Spielen sahen seine Freunde, wie ein Fünfjähriger in Nordindien in ein 30 Meter tiefes Brunnenloch fiel. Sie riefen sofort die Eltern zu Hilfe. Die alarmierten die Polizei - und diese dann den Katastrophenschutz.
15.04., - Die Sozialdemokraten haben die Wahl in Finnland knapp vor den Rechtspopulisten gewonnen. Doch der bisherige Oppositionsführer Antti Rinne braucht zum Regieren jetzt die Hilfe einer anderen großen Partei.
15.04., - Kuba gehen die Devisen aus. Die Probleme im verbündeten Venezuela sind nun auch in Kuba zu spüren. Dem Land fehlen zunehmend Devisen, um Importe zu bezahlen. Nun soll die heimische Produktion steigen.
15.04., - Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach Informationen von WDR und "Süddeutscher Zeitung" gegen die Mietwagenfirma "Dexcar" wegen Betrugsverdachts. Das Essener Unternehmen verspricht potenziellen Kunden nach einer Wartezeit von höchstens zwei Jahren für 24 Monate ein Auto gratis. Neukunden müssen dafür zunächst eine Gebühr von zwischen 500 und 2.000 Euro zahlen.
15.04., - Notre-Dame steht in Flammen. Der Dachstuhl der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame ist durch einen Brand zerstört worden. Hunderte Feuerwehrleute sind seit Stunden im Einsatz. Offenbar wurde die Struktur der Kirche aber gerettet.
16.04., - Feuer in Notre-Dame komplett gelöscht. Am Morgen nach dem Notre-Dame-Katastrophe hat die Feuerwehr die letzten Flammen gelöscht. Unklar ist, wie groß die Schäden und was die Ursachen sind. Schon jetzt gibt es Hunderte Millionen Euro Spenden für den Wiederaufbau.
16.04., - Wie Russland sein Internet abkoppeln will. Das russische Parlament hat ein Gesetz beschlossen, wonach der Internetverkehr im eigenen Land nur noch über russische Server laufen soll. Blogger sind empört.
16.04., - Abschiebungen aus Deutschland. Mehr als 23.000 Menschen wurden 2018 aus Deutschland abgeschoben - reibungslos verläuft dies selten. Unser Korrespondent hat Bundespolizisten im Abschiebebereich des Frankfurter Flughafens begleitet.
16.04., - Italien, die tickende Zeitbombe. Italiens Populisten steuern das Mittelmeerland immer tiefer in die Rezession. Experten schlagen jetzt Alarm: Verschuldet, instabil, unberechenbar – Italien ist eine Gefahr für Europa.
16.04., - Donald Trump, Selfmademan? Artikel der "New York Times" hatten diese Version des US-Präsidenten widerlegt. Dafür erhielten die Autoren einen Pulitzer-Preis. Ein weiterer Preis ging posthum an Aretha Franklin.
16.04., - 14 Jahre Haft für Norweger wegen Spionage. Der Fall hatte bereits für Spannungen zwischen Russland und Norwegen gesorgt: Nun hat ein Gericht in Moskau einen norwegischen Rentner zu 14 Jahren Haft verurteilt. Der bestreitet die Vorwürfe.
16.04., - Mehr als 1300 Windräder drehen sich in der deutschen Nord- und Ostsee, nun gibt es Zuwachs: Das bisher leistungsstärkste Offshore-Projekt der Ostsee, der Windpark Arkona vor der Insel Rügen, wurde in Betrieb genommen.
16.04., - Deutsche Bank soll Beweise für Russen-Connection liefern. Der Finanzausschuss des US-Kongresses fordert von der Deutschen Bank Unterlagen, die möglicherweise Zahlungen aus Russland belegen könnten. Trumps Sohn Eric spricht von einem "beispiellosen Machtmissbrauch".
16.04., - Beinahe-Unglück: Zwischenfall mit Regierungsflieger in Berlin. Eine Maschine der Flugbereitschaft der Bundeswehr ist nur knapp einem Unglück entgangen. Der Flieger berührte bei der Landung am Flughafen Berlin-Schönefeld mit beiden Tragflächen den Boden.
17.04., - Paris, Tag eins nach dem Brand. Nach dem verheerenden Brand der Kathedrale Notre-Dame hat Frankreichs Präsident Macron einen schnellen Wiederaufbau der Kirche versprochen. Als Zeitrahmen gab Macron in einer Fernsehansprache fünf Jahre an.
17.04., - Kritik von allen Seiten. Die CSU, die FDP und die Grünen üben Kritik am "Geordnete-Rückkehr-Gesetz". Das Gesetz soll im Kabinett beschlossen werden. Es soll die Abschiebung ausreisepflichtiger Asylbewerber erleichtern.
17.04., - Die chinesische Wirtschaft ist trotz des Handelsstreits mit den USA zu Jahresbeginn überraschend kräftig gewachsen. Die Konjunkturmaßnahmen der Regierung greifen offenbar - doch Experten warnen vor langfristigen negativen Folgen.
17.04., - Je näher Donald Trumps Friedensplan rückt, desto deutlicher wird: Der Traum der Palästinenser von einem eigenen Staat wird sich nicht erfüllen. Der US-Präsident will sie mit Milliardenhilfen ruhigstellen.
17.04., - Absurder Wahlkampf in der Ukraine. "Besser wird's nicht, aber wenigstens haben wir dann was zu lachen". Ein Komiker befriedigt die Sehnsucht nach einer Politik ohne Politiker. Vielleicht wird er Präsident.
17.04., - Ein 16-Jähriger ist am Bahnhof im bayerischen Osterhofen auf den Waggon eines abgestellten Güterzuges geklettert. Er erlitt einen tödlichen Stromschlag. Ein weiterer Jugendlicher wurde schwer verletzt.
17.04., - US-Präsident Trump hat sein Veto gegen eine Kongressresolution eingelegt, die ein Ende der Unterstützung für Saudi-Arabien im Jemen-Krieg fordert.
17.04., - Keime aus der Kühlteke: In mehr als jedem zweiten Hähnchen aus deutschen Discountern finden sich antibiotikaresistente Erreger. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor. Geprüft wurde Hähnchenfleisch von Lidl, Netto, Real, Aldi und Penny.
17.04., - Die Waldeigentümer in Deutschland haben 500 Millionen Euro Nothilfe gefordert. Hintergrund sind die massiven Dürreschäden des letzten Sommers und der sich stark ausbreitende Borkenkäfer-Befall. Der Waldbesitzerverein sprach von einer katastrophalen Lage in den Wäldern
18.04., - Die Bewohner der libyschen Hauptstadt Tripolis leiden seit zwei Wochen unter den anhaltenden Gefechten. Der UN-Sicherheitsrat kommt unter deutschem Vorsitz zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen.
18.04., - Deutsche Urlauber sterben bei Busunglück. Trauer auf Madeira und in Deutschland: Auf der portugiesischen Insel stürzte ein Bus mit deutschen Urlaubern in die Tiefe. Mindestens 29 Menschen kamen ums Leben. Das Auswärtige Amt richtete einen Krisenstab ein.
18.04., - Nordkorea meldet Test von Lenkwaffe. Die nordkoreanische Armee hat laut Staatsmedien eine taktische Lenkwaffe getestet - unter den Augen von Machthaber Kim. Dieser bezeichnete die Waffe als bedeutsam für die "Kampfkraft der Volksarmee".
18.04., - Trump setzt auf Konfrontation. Die Trump-Regierung hat ihre Sanktionspolititk gegenüber Kuba verschärft - und so die unter US-Präsident Obama begonnene Entspannungspolitik endgültig beendet. Damit trifft sie auch Unternehmen aus der EU.
18.04., -  Keine weiße Weste mehr. Österreich ist bei der Pressefreiheit von Platz elf auf Platz 16 gefallen. Die verbalen Angriffe auf Journalisten hätten zugenommen - vor allem seit die rechtspopulistische FPÖ mitregiert, so Reporter ohne Grenzen.
18.04., - Die Bundesregierung hat die neuen griechischen Forderungen nach Entschädigungszahlungen entschieden zurückgewiesen. Alles sei bereits "juristisch und politisch abschließend geregelt".
18.04., - Eine explodierte Postsendung in einer Marburger Firma hat zur Räumung und Durchsuchung einer Postfiliale in der Marburger Innenstadt geführt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.
18.04., - Wer denkt, der Streit um die Russlandaffäre findet mit dem Mueller-Report ein Ende, der irrt gewaltig. Der Streit wird noch lange währen, während drängende politische Fragen untergehen.
19.04., - Papst eröffnet Osterfeierlichkeiten. Zum Auftakt der Osterfeierlichkeiten hat Papst Franziskus zwölf Häftlingen die Füße gewaschen. Heute folgt die Kreuzweg-Zeremonie am Kolosseum in Rom. Dabei rücken vor allem Migranten in den Fokus.
19.04., - Von den drei bekannten Bergsteigern David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley fehlt seit einem Lawinenabgang in Kanada jedes Lebenszeichen. Behörden gehen davon aus, dass sie tödlich verunglückt sind.
19.04., - Facebook hat eingeräumt, dass das kürzlich bekannt gewordene Datenleck größer ist, als angenommen. Statt Zehntausende sind "Millionen" Passwörter von Instagram-Nutzern intern unverschlüsselt gespeichert worden.
19.04., - Der hessische Kamerahersteller Leica hat Ärger mit China. Der Grund ist ein Werbevideo. Darin wird ein Fotograf gezeigt, der das Massaker rund um den Pekinger Tiananmen-Platz 1989 abbildet. Ein Tabu in China.
19.04., - Ermittlungen gegen AfD-Schatzmeister. Erneut geht es um Wahlkampfhilfen für die AfD: Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt Medienberichten zufolge gegen den Schatzmeister der Partei, Fohrmann. Hintergrund seien Hilfen eines Stuttgarter Vereins.
19.04., - "Schockierend und sinnlos". Nach den tödlichen Schüssen auf eine Journalistin im nordirischen Londonderry reagieren Politiker entsetzt. Die Sorge vor einem erneuten Aufflammen des Konfliktes ist groß.
19.04., - Nach der Pannenserie bei der Aufklärung der Missbrauchsfälle in Lügde hat das NRW-Innenministerium Beamte nach Bielefeld entsandt. Sie sollen sich "einen Eindruck verschaffen".
19.04., -  Karfreitagsprozession "Einander respektieren und akzeptieren" . Sie kommen aus der ganzen Welt nach Jerusalem um den Leidensweg von Jesus bis zu seiner Kreuzigung nachzugehen. An 14 Stationen singen und beten die Pilger in den verschiedensten Sprachen.
19.04., - Der chinesische Automarkt entwickelt sich rasant - das Auto der Zukunft wird immer mehr zum Software-Produkt. Die deutschen Zulieferer setzen auf China und verlagern zunehmend ihre Produktion dorthin.
20.04., - Scholz will Vergünstigung für Arbeitnehmer streichen. Beschäftigte profitieren von Bonuszahlungen in Form von sogenannten Sachbezugskarten. Diese sollen nach Plänen des Bundesfinanzministeriums nicht mehr steuerfrei sein - in den Ländern regt sich Widerstand.
20.04., - Union rebelliert gegen Seehofer. Horst Seehofers Gesetzespaket zum Thema Abschiebung stößt in CDU und CSU auf heftigen Widerstand. Der Streit droht die Große Koalition zu spalten.
20.04., - US-Regierung will Deutschland altes Speiseöl liefern. Als Basis für Biodiesel kann Altspeiseöl einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Bislang bezog Deutschland das Öl vor allem aus Asien. Nun bieten die USA Hilfe an.
20.04., - Journalistin getötet - Polizei nimmt zwei Verdächtige fest. Zwei Tage nach dem Mord an der Journalistin Lyra McKee in Nordirland meldet die Polizei einen Fahndungserfolg. Sie nahm zwei verdächtige Männer fest, 18 und 19 Jahre alt.
20.04., - So will Elon Musk das Space-Race der Milliardäre gewinnen. Die kommerzielle Raumfahrt ist das Lieblingsprojekt einiger exzentrischer Milliardäre. Ihr Wettrennen ins All fasziniert viele Menschen - und sorgt für wichtige Innovationen.
20.04., - Wie Cristiano Ronaldo die Justiz ignoriert. Es ist ein absurdes Theater: Seit Monaten versucht der Anwalt von Kathryn Mayorga eine Klageschrift an Cristiano Ronaldo zu überreichen. Sie behauptet, der Fußballstar habe sie vergewaltigt - er nimmt die Post nicht an.
20.04., - Adele und ihr Simon Konecki sind kein Paar mehr. Das hat das Management der Sängerin bestätigt. Die beiden haben sich bereits geeinigt, was nun mit ihrem Sohn geschehen soll.
20.04., - Regierungsjet verfehlte die Landebahn. Die Bruchlandung eines Regierungsflugzeugs war gefährlicher als bisher bekannt: Nach SPIEGEL-Informationen setzte der Jet neben der Landebahn auf. Ein Protokoll des Flugs liest sich dramatisch.
21.04., - Explosionen in Sri Lanka. Verteidigungsministerium spricht von Terroranschlag. Mindestens sechs Explosionen erschüttern den Inselstaat Sri Lanka. Es soll mehr als 150 Tote geben. Der stellvertretende Verteidigungsminister geht von einer Terrorattacke aus.
21.04., - Trotz der massiven Schäden an der Pariser Kathedrale hat sich Frankreichs Kulturminister positiv über den Zustand von Notre-Dame geäußert. Demnächst soll ein riesiger "Regenschirm" das Gebäude schützen.
21.04., - Milder Winter schafft Entlastung bei Heizkosten - für Gaskunden. Der Winter war in Deutschland vergleichsweise mild. Profitiert haben davon etliche Verbraucher - vor allem Nutzer von Gasheizungen.
21.04., - Zwei Spaziergänger haben in einem Wald in Thüringen eine schreckliche Entdeckung gemacht: ein totes Baby. Die Leiche soll nun in der Rechtsmedizin untersucht werden.
21.04., - In den USA droht VW-Topmanagern Gefängnis. Seit der Anklage gegen Ex-Konzernchef Martin Winterkorn müssen die einst so mächtigen Manager auch die deutsche Justiz fürchten.
21.04., - Parteifreunde Baschirs im Sudan inhaftiert. Nach zwei Brüdern haben die Behörden im Sudan offenbar auch einige Parteifreunde des abgesetzten Präsidenten Baschir festgesetzt. Bei den Ermittlungen gegen den Ex-Staatschef sollen in seinem Haus große Mengen Bargeld gefunden worden sein.
21.04., - Snowboarderin stürzt 300 Meter - und überlebt. Eine Slowakin kam am Dachstein in Österreich auf ihrem Snowboard ins Rutschen und fiel in die Tiefe. Schwer verletzt konnte sie mit einem Hubschrauber gerettet werden.
21.04., - Weiter Gefechte um Tripolis - Tausende auf der Flucht. Die Kämpfe um die libysche Hauptstadt haben sich wieder verschärft. Anwohner sprechen von Luftangriffen. Die Armee des abtrünnigen Generals Haftar meldet vermeintliche Gebietsgewinne.
21.04., - Sicherheitskräfte finden Säcke mit Banknoten bei Baschir. Nach dem Sturz des sudanesischen Präsidenten al-Baschir wurden mehr als hundertmillionen Dollar in bar in dessen Haus gefunden. Zudem kamen ranghohe Mitglieder seiner Regierung offenbar in Haft.
22.04., - Radikal-islamische Gruppe soll Anschläge in Sri Lanka verübt haben. Sri Lankas Regierung hat eine einheimische radikal-islamische Gruppierung für die Selbstmordattentate mit mehr als 300 Toten verantwortlich gemacht. Es handelt sich demnach um die National Thowheeth Jama'ath.
22.04., - Historischer Wahlsieg in der Ukraine. Sensation Selensky. Wolodymyr Selensky wird Präsident der Ukraine, die Wähler wollten Amtsinhaber Petro Poroschenko loswerden. Die politische Agenda seines Nachfolgers kennt aber kaum jemand. Und nun?
22.04., - Kommt die arabische Revolution zurück?. Bürgerproteste im Sudan und in Algerien haben die Herrscher Baschir und Bouteflika aus dem Amt gefegt. Die Aufstände erinnern an den Arabischen Frühling 2011. Sind sie Chance oder Gefahr?
22.04., - Staatsanwalt ermittelt nach Suizidaufrufen. Bei den jüngsten Gelbwesten-Protesten haben Demonstranten die Sicherheitskräfte in Sprechchören zum Selbstmord aufgefordert - jetzt wird die Justiz aktiv. Allein in Paris gab es am Wochenende mehr als 200 Festnahmen.
22.04., - Boeing soll in einem US-Werk etliche Mängel ignoriert haben. Betroffen ist laut Medien-Bericht die Produktion des "Dreamliner" in South Carolina. Das könne die Flugsicherheit der Maschine gefährden, klagen Mitarbeiter.
22.04., - "Alles Gute zum Geburtstag, Eure Majestät, gnädige Frau und Großmutter!". Zu ihrem Geburtstag strahlte die Sonne über Schloss Windsor: Königin Elizabeth II. ist jetzt 93 Jahre alt. Bei einem Kirchenbesuch mit ihrer Familie fehlten allerdings zwei Royals.
22.04., - Türkischer Oppositionschef von Mob angegriffen. In der Türkei verlor die Regierungspartei AKP die Hauptstadt Ankara bei den Kommunalwahlen an die Oppositionspartei CHP. Nun wurde CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu von wütenden Menschen attackiert. Die Motive sind unklar.
22.04., - Winnetou-Komponist gestorben. Der Komponist und Arrangeur Martin Böttcher ist tot. Er starb bereits am Freitag mit 91 Jahren. Der Schöpfer der Winnetou-Melodien zählte zu den wichtigsten Komponisten des deutschen Films.
22.04., - Vergelt's Gott. Die Zahl der Kirchenmitglieder sinkt, und absehbar dürften auch die Einnahmen aus der Kirchensteuer einbrechen. Längst diskutieren Experten über Alternativen - vom Spendenmodell bis zur Pflichtabgabe für alle.
22.04., - Leichen der in Kanada vermissten Bergsteiger gefunden. Das letzte Lebenszeichen lag schon Tage zurück: Die Weltklasse-Bergsteiger David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley wurden in Kanada vermutlich von einer Lawine verschüttet. Die Behörden fanden nun ihre Leichen.
22.04., - USA wollen Irans Ölexport verhindern. Der Ölexport ist Irans wichtigste Einnahmequelle. Diese wollen die USA versiegen lassen. Ab dem 2. Mai müssen fünf Staaten mit US-Sanktionen rechnen, wenn sie weiter Öl im Iran kaufen - zum Beispiel China und Indien.
23.04., - Zu wenige Helfer für Spargelernte. Spargel ist gesund und beliebt. Doch die deutschen Erzeuger finden immer schwerer Erntehelfer. Deshalb könnten bald bis zu 30 Prozent der Anbauflächen wegfallen.
23.04., - Maas und Jolie kämpfen gegen sexuelle Gewalt. Verschleppt und vergewaltigt - in Kriegen wird sexuelle Gewalt oft als Taktik eingesetzt. Außenminister Maas und Hollywoodstar Angelina Jolie schildern Beispiele - und bringen das Thema in den UN-Sicherheitsrat.
23.04., - 33 Milliarden Euro Einkommensteuer. Deutschlands Rentner werden reicher. Deutschlands Ruheständler werden einem Bericht zufolge wohlhabender. Und ihre Einkünfte neben der Rente offenbar größer. Das lässt sich auch an den Steuerzahlungen ablesen.
23.04., - Vorbeirauschender Güterverkehr stört Anwohner in vielen Regionen Deutschlands. Riesige Schutzwände sollen Geräusche blocken. Nun testet die Deutsche Bahn kleinere Wände, die aber genauso effektiv sein sollen.
23.04., - Immer mehr Bäcker und Fleischer hören auf. Im vergangenen Jahrzehnt sank die Zahl der Betriebe um gut ein Drittel. Nicht nur die Konkurrenz durch Discounter soll dafür verantwortlich sein.
23.04., - Der amerikanische Traum - mit Strom. Wer Harley-Davidson mit schweren Maschinen und laut bollernden V2-Zylindern in Verbindung bringt, wird umdenken müssen. Eine E-Harley für Pendler ist erst der Anfang des wohl größten – und gefährlichsten – Strategieschwenks in der Unternehmensgeschichte.
23.04., - Charakterdarstellerin und Ikone des deutschen Films: Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist tot. Nach kurzer, schwerer Krankheit starb sie am Wochenende mit 76 Jahren, wie der Familienanwalt bestätigte.
23.04., - Zwischen Nordkorea und den USA knirscht es und die erst im vergangenen Jahr wieder aufgenommenen Gespräche stocken. Nun trifft sich der nordkoreanische Machthaber Kim das erste Mal mit Kremlchef Putin.
23.04., - Ägyptens Präsident al-Sisi kann bis zum Jahr 2030 regieren. Eine Mehrheit stimmte in einem Referendum unter anderem für eine umstrittene Amtszeitverlängerung. Darüber hinaus erhält er weitere Machtbefugnisse.
24.04., - Brasiliens Ex-Staatschef Lula da Silva könnte noch in diesem Jahr in Hausarrest entlassen werden. Ein Gericht hat seine Haftstrafe verkürzt. Er sitzt seit April 2018 wegen Korruption im Gefängnis.
24.04., - 130 Tote - jeden Tag. In den USA sinkt die durchschnittliche Lebenserwartung. Schuld daran ist die Opioid-Epidemie, viele Amerikaner sind abhängig von Schmerzmitteln. Heute will Präsident Trump einen neuen Plan vorlegen.
24.04., - Das sonderbare Geräusch vom Mars. Die Raumsonde "Insight" hat möglicherweise erstmals Hinweise eines Bebens auf dem Mars aufzeichnen können. Experten sprechen bereits von einem Meilenstein, die NASA ist jedoch noch vorsichtig.
24.04., - Plötzlich Mehrfach-Millionär. Zehn Dollar hatte er in den Lottoschein investiert - gewonnen hat er am Ende 768 Millionen US-Dollar. Der 24-jährige Manuel Franco knackte den den drittgrößten Jackpot in der US-Geschichte.
24.04., - "Alles in allem ein gerechtes System". Hunderttausende Senioren in Deutschland müssen Einkommenssteuer zahlen. Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Von einer "Rentner-Schröpfung" kann laut Experten nicht die Rede sein.
24.04., - Russland baut seinen Einfluss in der Ostukraine weiter aus: Bewohner der von Separatisten kontrollierten Gebiete sollen leichter einen russischen Pass bekommen. Die Ukraine will das mit Hilfe der UN verhindern.
24.04., - Soll Schottland Teil von Brexit-Großbritannien bleiben oder eine eigene europäische Nation werden? Über diese Frage will Regierungschefin Sturgeon die Schotten bis 2021 abstimmen lassen.
24.04., - Bei heftigen Regenfällen mit Überschwemmungen und Erdrutschen sind in Südafrika mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Soldaten unterstützen die Rettungskräfte im Osten und Süden des Landes.
25.04., - Die Deutsche Bank übergibt offenbar Finanzunterlagen von Präsident Trump an Ermittler in New York. Diese untersuchen wie auch die Demokraten im Kongress Trumps Geschäftsbeziehungen. Ihm droht nun weiteres Ungemach.
25.04., - Im ersten Quartal dieses Jahres wurden viermal so viele Masernfälle wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres gemeldet, berichtet UNICEF. Der Boden für diesen Ausbruch wurde laut Kinderhilfswerk schon vor Jahren gelegt.
25.04., - Laut einer Studie glaubt fast die Hälfte der Deutschen, geheime Organisationen würden die Politik beeinflussen. Eine Mehrheit wertet Asylsuchende ab. Forscher warnen vor dem Verlust demokratischer Orientierung.
25.04., - Vor wenigen Wochen erst hatte "Idai" in Mosambik schwere Überschwemmungen verursacht und Hunderte Menschen das Leben gekostet. Heute soll mit "Kenneth" der nächste Zyklon auf Land treffen.
25.04., - Aus einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank wird nichts. Die Gespräche über einen Zusammenschluss seien beendet worden, teilten die Institute mit. Grund: Der Schritt würde "keinen ausreichenden Mehrwert bieten".
25.04., - Nach der Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker verurteilte das Landgericht Stuttgart die Kinder der Familie zu Haftstrafen. Dagegen legten sie Revision ein. Diese wurde nun vom BGH zurückgewiesen.
25.04., - Im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca liegen kostbare Bodenschätze verborgen. Längst haben das große Konzerne entdeckt. Noch leisten Bewohner Widerstand - und bezahlen dabei manchmal mit dem Leben.
25.04., - Der Fahrrad-Boom in Deutschland hält an: Die Umsätze sind im vergangenen Jahr stark angestiegen, dank Trend zum Pedelec und Elektrofahrrad. Konventionelle Zweiräder haben im Preis ordentlich zugelegt.
26.04., - Situation in Sri Lanka bleibt angespannt. Fünf Tage nach den blutigen Anschlägen in Sri Lanka mit über 250 Toten haben Polizei und Armee in einem Wohnhaus Sprengstoffwesten und Material zum Bau von Bomben gefunden.
26.04., - Die Schauspielerin Ellen Schwiers ist am Freitag im Alter von 88 Jahren nach langer Krankheit in ihrem Haus am Starnberger See gestorben. Vor allem als Darstellerin großer Frauenrollen machte sie sich einen Namen.
26.04., - Der Mieterverein München will mit einem Volksbegehren gegen rasant steigende Mieten vorgehen. Er will erreichen, dass Festmieten und auch Staffelmieten etwa fünf Jahre nicht erhöht werden dürfen. Unterstützung bekommt der Mieterverein von Oberbürgermeister Reiter.
26.04., - Handelsexperte hält Kritik an Seidenstraße für Missverständnis. Markus Taube, Handelsexperte mit Schwerpunkt Ostasien, hält einen Großteil der Kritik an der neuen chinesischen Seidenstraße für unbegründet. Vieles beruhe auf anfänglichen Fehlern und Missverständnissen, so Taube
26.04., - Bei den Anschlägen auf Sri Lanka ist offenbar auch der mutmaßliche Drahtzieher Hashim ums Leben gekommen. Das teilte die Regierung mit und korrigierte zugleich die Opferzahlen um 100 nach unten auf 250 Tote.
26.04., - Das Ende einer Hochstaplerin. Sie lebte in Nobelhotels, machte Luxusurlaube - ohne das nötige Geld dafür zu besitzen. Das erschlich sich Anna Sorokin bei der New Yorker High Society. Dafür wurde sie von einem US-Gericht schuldig gesprochen.
26.04., - Das Rätsel um Kims Daimler-Limousinen. Wenn ein Staatschef einen anderen trifft, muss das im passenden Rahmen geschehen. Für Nordkoreas Machthaber Kim gehört dazu eine Limousine aus dem Hause Daimler. Dort wundert man sich, wo Kim den Luxuschlitten her hat.
26.04., - Der umstrittene Fahrdienstleister Uber hat Details für seinen im Mai geplanten Börsengang genannt. Demnach sollen die Aktien bis zu 50 Dollar pro Stück kosten und dem Konzern etwa neun Milliarden Dollar einbringen.
27.04., - Nach der Erhöhung des Briefportos will die Deutsche Post auch die Paketpreise der Konzerntochter DHL anheben.
27.04., - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die Asylentscheidungen für einen beträchtlichen Teil der Syrer offenbar vor mehreren Wochen gestoppt.
27.04., - Die Aktionäre des deutschen Chemiekonzerns Bayer haben dem Vorstand ihr Vertrauen entzogen. Die Mehrheit der Anteilseigner stimmte am Abend auf der Hauptversammlung in Bonn gegen eine Entlastung der Führung des Dax-Konzerns.
27.04., - Wegen schwerer Überflutungen im Nordosten Kanadas haben die Behörden den Notstand ausgerufen. Damit können zum Beispiel Evakuierungen angeordnet werden. Nach offiziellen Angaben stehen in Kanada mehr als 3.000 Gebäude unter Wasser, zahlreiche Menschen mussten ihr Zuhause verlassen.
27.04., - US-Präsident Donald Trump will sein Land aus einem weiteren wichtigen internationalen Abkommen zurückziehen. Bei einer Veranstaltung der Waffenlobby-Organisation NRA kündigte er an, dass die USA ihre Unterschrift unter den 2014 geschlossenen UN-Vertrag zur Begrenzung des internationalen Waffenhandels zurückziehen werden.
27.04., - Sri Lankas Polizei findet 15 Tote nach Explosionen in umstelltem Haus. Das Haus in der Küstenstadt Sainthamaruthu sollte im Zuge einer Anti-Terror-Razzia von Sicherheitskräften gestürmt werden, als es nach Aussagen eines Polizeisprechers zu den Detonationen kam. Unter den Toten sind demnach sechs Kinder.
27.04., - Die 24. Woche in Folge sind Demonstranten der "Gelbwesten"-Bewegung auf die Straßen gegangen. Diesmal schlossen sich linke Gruppen an. Bei Protesten gegen die EU in Straßburg gab es Ausschreitungen.
27.04., - Schluss mit Glas für New Yorks Wolkenkratzer. Sie prägen das New Yorker Stadtbild: gläserne Wolkenkratzer. Ausgerechnet der Bürgermeister der Stadt der Hochhäuser stört sich nun an den Glasfassaden: Diese seien klimaschädlich und das müsse sich ändern.
28.04., - Sie radikalisieren sich online und tauschen sich in Messenger-Diensten aus: Der Verfassungsschutz warnt laut einem Medienbericht vor Rechtsextremisten, die unter anderem für Bürgerkriegsszenarien trainierten.
28.04., - Ihr Einsatz bei der indonesischen Parlaments- und Präsidentschaftswahl endete für mehr als 270 Helfer tödlich. Sie starben laut der Wahlkommission an den Folgen von Erschöpfung.
28.04., - Sayonara Tenno. Erstmals seit rund 200 Jahren scheidet ein japanischer Kaiser freiwillig aus dem Amt: Am 30. April dankt Akihito ab. Der außergewöhnliche Tenno im Videoporträt.
28.04., - Kostenfallen beim Eigenheim. "Jede Einbauküche wird sorgfältiger ausgesucht als ein Haus". Die schlimmsten Fehler beim Bauen werden gleich zu Beginn gemacht, weil Verbraucher unbedacht miese Verträge unterschreiben.
28.04., - Ein Metzger schließt seinen Betrieb. In den vergangenen zehn Jahren mussten rund 30 Prozent der Metzgereien und Bäckereien in Deutschland aufgeben.
28.04., - Ein Model ist gestorben, nachdem es während einer Modenschau in São Paulo kollabierte. Sanitäter leisteten noch auf dem Laufsteg Erste Hilfe, im Krankenhaus konnte jedoch nur noch der Tod des 26-Jährigen festgestellt werden.
28.04., - Im Schweizer Kanton Wallis sind bei einem Lawinenunglück vier Wintersportler ums Leben gekommen. Bei den Opfern handelt es sich um eine Gruppe aus Deutschland.
28.04., - Mann attackiert Polizisten bei Rettung einer Entenfamilie. Eigentlich wollten Polizisten in Karlsruhe nur eine Entenfamilie vor dem Straßenverkehr schützen. Am Ende mussten die Beamten einen wütenden Passanten zu Boden werfen und kurzzeitig fesseln.
29.04., - Spanien hat gewählt: Die Sozialistische Arbeiterpartei von Ministerpräsident Sánchez liegt vorn, die rechtsextreme Partei Vox schafft es erstmals ins Parlament. Es zeichnet sich eine schwierige Regierungsbildung ab.
29.04., - Das Stabilisierungsprogramm MCAS in den Boeing 737 Max bereitete den Fluginspektoren schon längere Zeit vor den beiden Flugkatastrophen Kopfzerbrechen. Warum wurde nicht reagiert?
29.04., - Weltweit nehmen die Investitionen ins Militär zu: Spitzenreiter sind die USA und China. Deutschland steigt im Ländervergleich auf. Russland schafft es nicht mehr unter die Top 5.
29.04., - Guantanamo-Kommandeur John Ring abgesetzt. Konteradmiral John Ring war seit einem Jahr für das umstrittene US-Gefangenenlager Guantanamo zuständig. Nun ist er entlassen worden: Das Militär erklärte, kein Vertrauen mehr in seine Fähigkeiten zu haben.
29.04., - Chemikalienfund in Lagerhalle - LKA ermittelt. Schwefelsäure, Natronlauge, Phosphorsäure: Tausende Liter Chemikalien sind zufällig in einer Lagerhalle in Preußisch Oldendorf entdeckt worden. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel.
29.04., - Die Lage in den kanadischen Überschwemmungsgebieten wird immer dramatischer: Nahe Montreal brach ein Deich, es entstand eine große Flutwelle. Zudem warnen die Behörden vor dem Kollaps eines Staudamms.
29.04., - 300 Neubürger verloren nachträglich deutsche Staatsangehörigkeit. Wer bei der Einbürgerung betrügt, kann die deutsche Staatsangehörigkeit bis zu fünf Jahre danach wieder verlieren. Das Innenministerium schlägt eine längere Frist vor.
29.04., - Vor dem Tag der Arbeit. Hört die Signale!. Es waren gute Jahre, für die deutsche Wirtschaft und für die Gewerkschaften. Nun wird die Lage aber schwieriger. Denn Digitalisierung und Demografie werfen ganz neue Fragen auf.
29.04., - Mehr als drei Millionen Menschen verdienen in Vollzeit unter 2000 Euro. Etwa jeder sechste Vollzeitbeschäftigte bekommt ein monatliches Gehalt unter 2000 Euro brutto - darunter vor allem Reinigungskräfte und Angestellte in der Gastronomie. Auch Fachkräften mancher Branchen geht es ähnlich.
29.04., - Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart würdigt Donautalbahn: Prosperierende Lebensader durch Bayern. Landtag beschloss Gesetz zum Bau der Donautalbahn vor 150 Jahren. Heute liegen drei der dynamischsten Großstadträume Deutschlands entlang der Strecke. Großes Ausbauvorhaben im westlichsten Abschnitt angelaufen
29.04., - Zwei 'Reichsbürger' bei der Bayerischen Polizei verlieren Beamtenverhältnis. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: "Derartiges Gedankengut hat bei der Polizei nichts verloren" - Aktuell noch zehn laufende Disziplinarverfahren - Weiterhin konsequentes Vorgehen gegen 'Reichsbürger' angekündigt.
30.04., - "Ständig neue Schikanen": Wirte prangern Bürokratie an. Die Gastwirte in Bayern müssten sich mit zu vielen Vorschriften herumschlagen, beklagt Verbandspräsidentin Inselkammer. Die Bundesregierung und die EU würden die Wirte mit immer neuen Regeln überfluten.
30.04., - Bayerische Brauer demonstrieren für höhere Löhne. Die Brauer in Bayern sind zu einem Warnstreik aufgerufen. Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung, Genuss und Gaststätten beteiligen sich Mitarbeiter aus zehn Unternehmen im Freistaat an dem Protest.
30.04., - Die Zahl der Kinder in Pflegefamilien ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor.
30.04., - Hollywood trauert um John Singleton. Der US-Filmregisseur John Singleton ist tot. Wie seine Familie mitteilte, starb er im Alter von 51 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls.
30.04., - IS-Chef Bagdadi meldet sich mit Propaganda-Video zurück. Schon oft wurde er für tot erklärt - doch nun ist der Chef der Terrororganisation Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, wieder in einem Video aufgetaucht. Zum ersten Mal seit fünf Jahren. Er äußerte sich auch über die Anschläge in Sri Lanka.
30.04., - In Japan haben die Feierlichkeiten zur Abdankung von Kaiser Akihito begonnen. Den Auftakt machen religiöse Handlungen nach dem Shinto-Glauben. Der 85-Jährige kündigt in drei Schreinen innerhalb seines Palastes den Göttern seinen Rücktritt an.
30.04., -  Karstadt-Kaufhof-Fusion. Neues Logo, neues Glück?.  In Prospekten werben Karstadt und Kaufhof schon zusammen - und mit neuem Logo. In den Kaufhäusern ist aber nahezu alles wie immer. Kann die Fusion so gelingen? Experten sind da skeptisch.
30.04., - Trumps klagen gegen Deutsche Bank. Die Finanzgeschäfte von US-Präsident Trump bleiben ein Streitfall: Gegen die jüngsten Ermittlungen wehrt sich die Familie mit einer Klage gegen die Deutsche Bank. Die hatte früher enge Verbindungen zu Trump.

MAI

01.05., - An einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina hat ein Bewaffneter zwei Menschen erschossen und vier weitere verletzt. Laut Sicherheitsbehörden wurde der Verdächtige entwaffnet und festgenommen. Man geht offenbar von einem Einzeltäter aus.
01.05., - Österreichs Bundeskanzler Kurz zieht in seiner Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner FPÖ eine rote Linie. Grund sind die wiederholten verbalen Verfehlungen von Vertretern der Freiheitlichen in jüngster Zeit.
01.05., - Japans neuer Kaiser Naruhito hat den Chrysanthemen-Thron bestiegen. Bei einer feierlichen Zeremonie wurden ihm von Beamten des Haushofamtes zwei der Throninsignien überreicht, ein Schwert sowie Juwelen.
01.05., - Machtkampf in Venezuela endet in Gewalt auf den Straßen. In der Hauptstadt Venzuelas ist es im Machtkampf zwischen Staatschef Maduro und dem selbst ernannten Interimspräsidenten Guaidó wieder zu heftigen Straßenschlachten gekommen.
01.05., - 40 Jahre Macher Hoeneß: Jubiläum für den Bayern-Patriarchen. Am 1. Mai 1979 trat der Uli Hoeneß das Manager-Amt beim FC Bayern München an. Er hat den Verein geprägt wie kein anderer. Nun soll bald Schluss sein. Aber erst darf er sich feiern lassen.
01.05., - Statt Auto: Berufsschüler soll zwei Stunden länger Zug fahren. Ein Berufsschüler hat nach Auffassung des Verwaltungsgerichtes in München keinen Anspruch auf Erstattung von Fahrtkosten, wenn er mit dem Auto statt dem Zug zur Schule fährt - auch wenn er mit dem Auto fast zwei Stunden pro Tag gespart hätte.
01.05., - Julian Assange, Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, ist wegen Verstoßes gegen seine Kautionsauflagen in Großbritannien zu 50 Wochen Gefängnis verurteilt worden.
01.05., - Davutoglus späte Abrechnung mit Erdogan. Treue bis zum letzten Atemzug schwor Ahmet Davutoglu einst seinem Präsidenten Erdogan - selbst nach ihrem Zerwürfnis. Mit dem Frieden ist es nun offenbar vorbei: Der Ex-Ministerpräsident teilt aus.
01.05., - Ayrton Senna bleibt ein Idol. Die Formel 1 war geschockt, Brasilien versank in Trauer: Am 1. Mai 1994 verunglückte der dreimalige Weltmeister Ayrton Senna in Imola. Bis heute ist die Ursache unklar - und Senna in Brasilien populär.
01.05., - Monster-Tornado in Rumänien. Wie aus dem Nichts hat sich am Dienstag bei der Stadt Calarasi an der Donau ein Tornado entwickelt. Das Ungetüm war von einer enormen Kraft. So erfasste der Tornado einen Reisebus und wirbelte diesen Dutzende Meter durch die Luft. Der Bus krachte schließlich auf ein Feld. Von den 40 Insassen wurden dabei mindestens zwölf verletzt, vier von ihnen schwer
02.05., - Christliche Kirchen werden die Hälfte ihrer Mitglieder verlieren. Die Kirchen in Deutschland werden in den kommenden Jahrzehnten etliche Millionen Mitglieder verlieren. Auch das Geld wird knapper. Wie wollen die Kirchenoberen darauf reagieren?
02.05., - Die Identitäre Bewegung fällt immer wieder mit Straftaten auf. Nun ist in einem Polizeiauto in NRW ein Aufkleber der rechtsextremen Gruppierung entdeckt worden. Landesinnenminister Reul ist empört.
02.05., - Die 27 Jahre lange Reise von 29.000 Plastikenten. Jedes Jahr landen mutmaßlich bis zu 13 Millionen Tonnen Plastik in den Ozeanen. Ein US-Forscher hat einer Ladung nachgespürt, die 1992 von Bord ging. Nicht nur ist der Müll unverwüstlich - er legt immense Distanzen zurück.
02.05., - Werbeslogan könnte für Hunderttausende Allergiefälle verantwortlich sein. Bis heute werden Shampoos und Cremes damit beworben, parabenfrei zu sein. Nun zeigt sich: Stoffe, die über viele Jahre stattdessen verwendet wurden, könnten bei 500.000 Menschen eine Allergie verursacht haben.
02.05., - Paar bekommt versehentlich 20 Kilo Crystal Meth geliefert. Sie haben vermutlich nicht schlecht gestaunt, als sie ihre Post öffneten: Zwei ältere Australier fanden ein Päckchen mit Crystal Meth im Wert von mehreren Millionen Euro - offenbar aufgrund einer Verwechselung.
02.05., - Ronaldo soll teuerstes Auto der Welt gekauft haben. Von diesem Auto gibt es nur ein einziges Modell: Cristiano Ronaldo hat sich offenbar einen elf Millionen Euro teuren Bugatti zugelegt. Bis der Fußballer den Wagen fahren darf, muss er sich noch etwas gedulden.
02.05., - Bilanz 2017. Krankenkassen monierten jede zweite Klinik-Abrechnung. Die Krankenkassen sind äußert unzufrieden mit den Kliniken - weil im Jahr 2017 jede zweite Rechnung überhöht gewesen sein soll. Nun ist eine schwarze Liste im Gespräch.
02.05., - Die US-Notenbank lässt den Leitzins unverändert - und das, obwohl Präsident Trump zuvor lautstark eine Senkung gefordert hatte. Fed-Chef Powell betonte den nicht-politischen Status der Geldpolitik.
02.05., - Bundeskanzlerin Merkel hat bei ihrem Besuch in Westafrika Millionen für die Terrorbekämpfung und Entwicklungshilfe versprochen. Heute reist die Kanzlerin weiter nach Mali und Niger.
03.05., - Heute ist Tag der Pressefreiheit – schaut man jedoch auf die Lage der Presse weltweit, stellt man fest, dass der Begriff der Freiheit nur einen geringen Geltungsanspruch hat. Auch in Deutschland gibt es nach wie vor viele Baustellen.
03.05., - Italiens Innenminister Salvini will nach der Europawahl eine neue Rechts-Außen-Allianz schmieden. Die Partei von Ungarns Regierungschef Orban gehört - noch - der EVP an. Beide trafen sich in Ungarn - und gaben sich demonstrativ einig.
03.05., - Als zotteliger Co-Pilot von Han Solo in der "Star Wars"-Filmreihe wurde Peter Mayhew weltberühmt - und das, ohne dass ihn viele Fans dafür auf der Straße erkannt hätten. Nun ist der Brite im Alter von 74 gestorben.
03.05., - Spanien will den venezolanischen Politiker López nicht ausliefern. Zuvor hatte Venezuela Haftbefehl erlassen. Lopéz hatte sich nach dem Umsturzversuch gegen Präsident Maduro in die spanische Botschaft in Caracas geflüchtet.
03.05., - Kanzlerin Merkel hat eine Zusammenarbeit mit rechtspopulistischen Parteien nach der Europawahl ausgeschlossen. Damit wies sie die Forderung von Ungarns Ministerpräsident Orban zurück. Auch die CSU rückt inzwischen von Orban ab.
03.05., - Der Giftmord an Kim Jong Uns Halbbruder wirft bis heute Fragen auf. Zwei Jahre später ist die letzte Beteiligte wieder auf freiem Fuß. Vollständig aufgeklärt wird die Tat nun wohl nie.
03.05., - Quittung fürs Brexit-Gerangel: Die regierenden Tories und die oppositionelle Labour-Partei haben bei den Kommunalwahlen in Großbritannien Verluste erlitten. Es profitierten unter anderem Grüne und Liberale.
03.05., - Der Machtkampf in Venezuela ist auch zum Kräftemessen zwischen den USA und Russland geworden. Wer wird am Ende gewinnen: Moskau mit Maduro oder Washington mit Guaidó?
03.05., - Die Große Ratsversammlung in Afghanistan ist mit einer Forderung nach einem umfassenden Waffenstillstand zu Ende gegangen. Die Delegierten forderten Regierung und Taliban auf, einen dauerhaften Frieden zu verhandeln.
04.05., - Beim Deutschen Filmpreis ist das Drama "Gundermann" von Regisseur Andreas Dresen als bester Spielfilm mit einer goldenen Lola ausgezeichnet worden.
04.05., - Baerbock legt Gegenentwurf zu Spahns Organspendeplan vor. Eine fraktionsübergreifende Gruppe von Bundestagsabgeordneten hat einen Gesetzentwurf zur Organspende fertiggestellt.
04.05., - Die deutschen Städte und Gemeinden fordern mehr Hilfe vom Bund beim Klimaschutz. Hintergrund ist der Beschluss des Gemeinderats von Konstanz, den Klimanotstand auszurufen.
04.05., - In Thailand haben in der Früh die dreitägigen Krönungsfeierlichkeiten für den neuen König Maha Vajiralongkorn begonnen. Die Feier nach jahrhundertealtem Ritus findet im Großen Palast der Hauptstadt Bangkok statt. Vor der Krönung wurden durch einen königlichen Erlass mehr als 40.000 Strafgefangene begnadigt.
04.05., - Drei Wochen vor der Europawahl hat Österreichs Bundeskanzler Kurz eine Neuverhandlung des EU-Vertrags gefordert. Er sagte in einem Interview mit mehreren Zeitungen, angesichts neuer Herausforderungen sei ein, so Kurz wörtlich, "Update" des Reformvertrags von Lissabon nötig.
04.05., - Nordkorea hat erstmals seit zwei Jahren wieder Kurzstreckenraketen abgefeuert. Wie das südkoreanische Militär mitteilte, sind sie in der Früh von der Küstenstadt Wonsan auf das offene Meer geschossen worden. Demnach legten die Raketen eine Strecke von 70 bis 200 Kilometern zurück, ehe sie ins Meer stürzten.
04.05., - Wem Deutschland gehört (und wem nicht). Kevin Kühnerts Sehnsucht nach dem Sozialismus hat Empörung ausgelöst - und die Debatte über Ungleichheit wiederbelebt. Wie gerecht sind Eigentum und Macht in Deutschland verteilt?
04.05., - Der Kongo bekommt die Ebola-Epidemie weiter nicht in den Griff. Seit August starben laut offiziellen Angaben mehr als 1000 Menschen. Helfer machen dafür auch die prekäre Sicherheitslage verantwortlich.
04.05., - Ein Charterflugzeug ist auf einem US-Militärflughafen in Florida von der Landebahn abgekommen und in einen Fluss gerutscht. Die 143 Menschen an Bord kamen glimpflich davon, schwer verletzt wurde niemand.
05.05., - Am 26. Mai ist Europawahl. Kritiker monieren, die EU der 28 sei zu groß, um noch effektiv und harmonisch arbeiten zu können. Anders die Einschätzung des Osteuropa-Experten Kai-Olaf Lang.
05.05., - Die von der Stadt München verhängten Hausverbote gegen Redner der AfD sind rechtswidrig. Das hat das Münchner Verwaltungsgericht entschieden. Damit dürfen heute unter anderen die bayerische Landtagsfraktionschefin Ebner-Steiner und der Thüringer Parteichef Höcke in München auftreten.
05.05., - Die Bundesregierung hat ein geplantes Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Vielehe leben, aus einem Gesetzentwurf gestrichen. Das haben Innen- und Justizministerium der "Welt am Sonntag" bestätigt. Das SPD-geleitete Justizressort habe dem Entwurf noch nicht zugestimmt, heißt es zur Begründung.
05.05., - Angesichts sinkender Steuerprognosen warnt Unions-Fraktionschef Brinkhaus vor falschen Weichenstellungen. Die Regierung müsse entscheiden, ob sie das Land zukunftsfest machen oder den Sozialstaat ausweiten wolle, sagte Brinkhaus den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
05.05., - Bundesgesundheitsminister Spahn will die Impfung gegen Masern offenbar verbindlich vorschreiben und notfalls mit Sanktionen durchsetzen. Wer sein Kita- oder Schulkind nicht impfen lässt, müsse künftig mit Geldstrafen von bis zu 2.500 Euro oder einem Ausschluss aus der Kita rechnen.
05.05., - An der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen hat es auch in der Nacht wieder Raketen- und Luftangriffe von beiden Seiten gegeben. Medien berichten, mittlerweile seien mindestens sechs Palästinenser und ein Israeli getötet worden.
05.05., - Im Ringen um den Brexit hat die britische Premierministerin May offenbar eine vorübergehende Zollunion mit der EU vorgeschlagen. Mit dem Schritt wolle May auf Labour-Chef Corbyn zugehen.
05.05., - Die von Rebellen kontrollierte syrische Provinz Idlib ist Ziel vieler Luftangriffe geworden. Mindestens sechs Zivilisten sollen getötet worden sein. Bei Artilleriebeschuss wurden zwei türkische Soldaten verletzt.
06.05., - Bei der Feuerbruchlandung einer Aeroflot Maschine in Moskau sind 41 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden haben die Zahl deutlich nach oben korrigiert. Unklar ist noch, warum der Flieger umdrehen musste und warum er in Brand geriert.
06.05., - Sozialdemokrat Pendarovski wird neues Staatsoberhaupt von Nordmazedonien. Damit entgeht das Land einer vorgezogenen Parlamentswahl. Beobachter stellten kleinere Verstöße im Zuge der Abstimmung fest.
06.05., - Kurz vor neuen Handelsgesprächen mit China hat US-Präsident Trump mit weiteren Einfuhrzöllen gedroht. Nun erwägt Peking offenbar, die Verhandlungen abzusagen. Die erneute Eskalation lässt die Börsen in Asien absacken.
06.05., - Die USA verstehen es als eine Warnung an den Iran: Sie schicken den Flugzeugträger "USS Abraham Lincoln" und eine Bomberstaffel aus dem Mittelmeerraum in den Nahen Osten. Sicherheitsberater Bolton sagte, es gebe "beunruhigende Indizien", bleibt aber unkonkret.
06.05., - Die "PanamaPapers" haben das kleine lateinamerikanische Land in Verruf gebracht. Jetzt hat in der Steueroase ein Sozialdemokrat die Präsidentenwahl gewonnen. Auf ihn kommen diverse Probleme zu.
06.05., - Die Finanzmärkte schlagen Alarm: Die Türkei schlittert wieder tiefer in die Lira-Krise. Die hohe Inflation und der Streit mit den USA geben Anlass zur Sorge. Jetzt meldet sich die Ratingagentur Fitch zu Wort - und was sie zu sagen hat, dürfte in Istanbul nicht gut ankommen.
06.05., - Es ist alarmierend: Etwa eine Million Tier- und Pflanzenarten könnten in den kommenden Jahrzehnten für immer verschwinden, so ein UN-Bericht. Das Ausmaß des Artensterbens war demnach noch nie so groß wie heute.
06.05., - Bei der Explosion eines Tanklastwagens im Niger sind mindestens 55 Menschen getötet worden. Sie hatten versucht, Benzin abzuzapfen. Das Unglück ereignete sich nahe des Flughafens von Niamey.
07.05., - In der Türkei hat die oberste Wahlkommission entschieden, dass die Kommunalwahl in Istanbul wiederholt werden muss. Der türkische Präsident hat die Justiz nach der Wahlniederlage seiner AKP bei den Istanbuler Kommunalwahlen so lange vor sich hergetrieben, bis die Richter einknickten.
07.05., - Die Sanierung der "Gorch Fock" ist ein Desaster. Im Interview mit dem NDR und dem ARD-Hauptstadtstudio räumte Ministerin von der Leyen eine ganze Kette von Fehlern ein. Ist das Schiff noch zu retten?
07.05., - Schützt nur das Präsidentenamt Trump vor einer Strafverfolgung? Das behaupten mehr als 500 Ex-Staatsanwälte in einem offenen Brief. Damit widersprechen sie US-Justizminister Barrs Auslegung des Mueller-Berichts.
07.05., - Pompeo sagt Berlin-Besuch ab. Heute wollte US-Außenminister Pompeo in Berlin mit Kanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Maas sprechen. Kurzfristig sagte er das Treffen nun ab - offiziell wegen "dringender Angelegenheiten".
07.05., - Hartmut Hopp war ein Arzt der chilenischen Sekte "Colonia Dignidad". 2011 floh er vor einem Gerichtsurteil nach Deutschland - nun wurden auch hier die Ermittlungen eingestellt. Damit bleibt er wohl straffrei.
07.05., -  Dieselskandal bei Porsche 535 Millionen Euro Bußgeld. Erst VW, dann Audi, jetzt Porsche: Die Staatsanwaltschaft hat im Zuge der Diesel-Affäre gegenüber dem Autobauer aus Stuttgart ein Bußgeld in Höhe von 535 Millionen Euro verhängt.
07.05., - Die Region um die Rebellenhochburg Idlib erlebt die heftigsten Angriffe seit Monaten. Syrische Truppen sollen auch Kliniken und Schulen bombardiert haben. Laut UN sind 150.000 Menschen auf der Flucht.
07.05., - Die Opposition deutet es als massives Wahlkampfmanöver: Kurz vor der Europawahl kündigt der griechische Ministerpräsident Tsipras diverse Steuererleichterungen und eine Sonderzahlung für Rentner an.
08.05., - Schüler haben nach Polizeiangaben an ihrer Schule im US-Bundesstaat Colorado um sich geschossen, einen 18-Jährigen getötet und mehrere Jugendliche verletzt. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.
08.05., - Ein Jahr nach dem US-Ausstieg aus dem Atomabkommen will der Iran einige seiner Verpflichtungen aussetzen. Laut Präsident Rouhani wird der Iran unter anderem überschüssiges angereichertes Uran nicht mehr verkaufen.
08.05., - Viel Milch, viel Tierleid: Deutschlands kranke Kühe. Kühe müssen immer mehr Milch geben. Das macht viele Tiere krank. Nach BR-Recherchen werden bundesweit im Jahr mehr als eineinhalb Millionen Milchkühe "aussortiert". Tiermediziner und Wissenschaftler sprechen von Qualzucht.
08.05., - Künftig dürfen Waffenbesitzer 5000 Schuss Munition im Jahr kaufen - statt 50. Präsident Bolsonaro hat das Waffengesetz in Brasilien weiter gelockert. Er sagt, damit wolle er den Schutz der Bevölkerung verbessern.
08.05., - Die in Pakistan von Islamisten massiv angefeindete Christin Asia Bibi hat nach mehr als acht Jahren Haft das Land verlassen. Sie war 2010 wegen Blasphemie zum Tode verurteilt und später freigesprochen worden. Nun soll sie in Kanada sein.
08.05., - Seit Jahren steigen die Mieten in deutschen Städten. Das Kabinett will nun das Wohngeld für Geringverdiener erhöhen. Das soll bis zu 660.000 Haushalte entlasten. Verbände sprechen von einer überfälligen Maßnahme.
08.05., - Ein Besuch als Abschreckung: Seinen Stopp in Bagdad habe er genutzt, um den Iran vor Angriffen auf US-Ziele zu warnen, sagte US-Außenminister Pompeo. Der Konflikt mit dem Iran spitzt sich weiter zu.
08.05., - Die Commerzbank lässt sich nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Bank nicht von ihrem Kurs abbringen. Im ersten Quartal gewann das Geldinstitut 123.000 neue Kunden. Der Gewinn fiel aber höher aus als erwartet.
09.05., - Der brasilianische Ex-Präsident Temer muss zurück ins Gefängnis. Ein Berufungsgericht kippte die Entscheidung, ihn freizulassen. Temer soll in einen weitreichenden Korruptionsskandal verwickelt sein.
09.05., - Einigkeit zeigen, uneins sein. Im rumänischen Sibiu hat der EU-Gipfel begonnen. Noch-Mitglied Großbritannien ist nicht eingeladen. Es soll ein symbolträchtiges Treffen sein. Die Realität aber sieht anders aus.
09.05., - Thüringens Ministerpräsident Ramelow wünscht sich eine neue Nationalhymne. Mit dem Deutschlandlied könnten sich viele Ostdeutsche nicht identifizieren - er auch nicht, sagt der Linken-Politiker.
09.05., - Nordkorea hat offenbar abermals ein nicht näher identifiziertes Geschoss abgefeuert. Das berichtet das südkoreanische Militär. Analysten warnen vor einer Abkehr des Nordens von der Diplomatie.
09.05., - Die Deutsche Telekom kämpft derzeit an vielen Fronten. So wird die 5G-Auktion immer teurer. Zugleich wankt die Fusion der amerikanischen Tochter T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint. Und dann sind da noch die Pläne von Vodafone.
09.05., - Bei der Militärparade zum Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland hat Präsident Putin die militärische Stärke Russlands betont. Er wolle im Kampf gegen "Terrorismus und Neonazismus" mit anderen Staaten zusammenarbeiten.
09.05., - 124 Milliarden Euro weniger bis 2023. Bund, Länder und Gemeinden müssen mit geringeren Einnahmen rechnen als noch im Oktober erwartet. Bis 2023 könnten sich diese auf rund 124 Milliarden Euro summieren. Dies könnte zu Krach in der Koalition führen.
09.05., - Singapur hat ein Gesetz gegen die Verbreitung vermeintlich falscher Nachrichten im Internet verabschiedet. Artikel müssen entfernt werden, ansonsten droht Haft oder Geldstrafe.
10.05., - Sie hatte mit Lügengeschichten und gefälschten Dokumenten die New Yorker High Society genarrt - und um Zehntausende Dollar betrogen. Jetzt soll Hochstaplerin Anna Sorokin bis zu zwölf Jahre hinter Gitter.
10.05., - Frankfurts Traum ist geplatzt. Die Reise der Eintracht in der Europa League endet im Halbfinale: Im Elfmeterschießen bezwang Chelsea London die Hessen mit 4:3. Im Finale kommt es jetzt zum Stadtduell zwischen Chelsea und Arsenal.
10.05., - Betreiber von Altenheimen brauchen oft lange, um offene Stellen zu besetzen. Dass dürfte sich so schnell nicht ändern, denn laut Bundesagentur für Arbeit fehlen der Branche immer mehr Fachkräfte.
10.05., - Amazon-Gründer Bezos hat ein Modell einer Mondlandefähre vorgestellt. Sie soll bis zu vier Fahrzeuge, wissenschaftliche Geräte, aber auch Menschen transportieren können. Man sei bereit, die NASA damit zu unterstützen.
10.05., -  Börsengang in New York, Uber sammelt acht Milliarden ein. Der Börsengang des Taxi-Schrecks Uber ist einer der größten aller Zeiten. Ubers Ziel ist Wachstum um jeden Preis, um von Beginn an monopolartige Strukturen zu schaffen.
10.05., - Der Industriekonzern Thyssenkrupp sagt seine geplante Aufspaltung in zwei Teile ab. Auch die geplante Stahl-Fusion mit Tata wurde ad acta gelegt. Konzernchef Kerkhoff kündigte an, 6000 Stellen streichen zu wollen.
10.05., - Der "Welt"-Journalist Deniz Yücel erhebt schwere Vorwürfe gegen türkische Behörden: Er sei während seiner Haft in der Türkei gefoltert worden. Dafür sei der türkische Präsident Erdogan indirekt verantwortlich.
10.05., - Vor der tunesischen Küste sind nach Angaben des UN-Flüchtlingswerks UNHCR mindestens 65 Menschen ertrunken. Es handele sich um den schlimmsten Zwischenfall seit mehreren Monaten.
11.05., - Der Druck auf Theresa May aus den eigenen Reihen wächst: Ein einflussreiches Parteigremium fordert von der Regierungschefin einen konkreten Termin für ihren Rücktritt - die könnte ihn in ein paar Tagen nennen.
11.05., - 21 gegen Trump. Kennen Sie Wayne Messam? Tim Ryan? Seth Moulton? Macht nix, die meisten Amerikaner auch nicht. Trotzdem wollen diese drei ins Weiße Haus - genau wie 18 weitere US-Demokraten.
11.05., - Darum sollte Deutschland Erdogan mit Härte begegnen. Miteinander reden, nur nicht provozieren: Lange haben die Europäer den türkischen Autokraten Erdogan geschont. Nach der Wahl-Farce in Istanbul muss damit Schluss sein.
11.05., - Pentagon verlegt weiteres Kriegsschiff in Richtung Iran. In der Golfregion nehmen die Spannungen zwischen den USA und Iran zu. Nun verlegt das US-Verteidigungsministerium ein weiteres Kriegsschiff und Patriot-Raketen in die Region.
11.05., - Wo es bei der Rente hakt. Wie sieht die Zukunft der Rente in Deutschland aus? Fans der staatlichen Vorsorge konkurrieren mit Verteidigern des privaten Ansparens. Drei Empfehlungen für diejenigen, die unabhängig handeln wollen.
11.05., - Kuba rationiert Lebensmittel und Hygieneartikel. Die Versorgungskrise in Kuba verschärft sich. Nun hat die Regierung Dinge des alltäglichen Bedarfs rationiert Reis, Hühnchen, Zahnpasta.
11.05., - Elon Musks Anwälte berufen sich auf die Freiheit "fantasievoller" Meinungen - doch ein US-Richter sieht das anders: Der Tesla-Chef muss wegen der Beleidigung eines Rettungstauchers vor Gericht.
11.05., - Die katholische Kirche leidet an den Verbrechen der Sexualtäter in ihren Rängen. Viele Frauen stellen darum tradierte Strukturen grundsätzlich in Frage: Sie wollen ihre Kirche von Grund auf verändern.
12.05., - Hübsche Plakate, nette Wortblasen: Verkommt Europa zum Wohlfühl-Klischee? Die EU muss ihre Wirtschaft in Schwung bringen - sonst ist sie zum Scheitern verurteilt.
12.05., - Kramp-Karrenbauer will Kanzlerkandidatur im Herbst 2020 regeln. Wie lange bleibt Angela Merkel noch Kanzlerin? Über diese Frage wird seit Monaten spekuliert. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat es nach eigenen Angaben nicht eilig mit einer möglichen Ablöse.
12.05., - Drei Tote in Passau. Ermittler finden Pfeile in den Körpern. Die drei Toten in einer Passauer Pension sind offenbar mit Pfeilen getötet worden. Die Polizei hatte in einem Zimmer zuvor Armbrüste sichergestellt.
12.05., - Flugzeug muss ohne Vorderräder landen. Weil die vorderen Fahrwerke streikten, war ein Pilot in Myanmar zu einer Bauchlandung des Passagierflugzeugs gezwungen. Nur dank eines Tricks glückte das Manöver.
12.05., - Panne beim Lotto - zwei Kugeln in einem Glas. Die Lottoziehung am Samstag musste wegen einer Panne unterbrochen werden. Moderatorin Miriam Hannah schien sich darüber fast zu freuen.
12.05., - Autofahrer erfasst Fußgänger - ein Toter und drei Verletzte. Vier Menschen sind nachts in Baden-Württemberg von hinten angefahren worden - ein 21-Jähriger starb. Der Fahrer flüchtete.
12.05., - Am Donnerstag wurde die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin in New York verurteilt - vor Gericht zeigte sie Reue. Nun äußert sie sich in einem Zeitungsinterview ganz anders. "Die Sache ist, es tut mir nicht leid".
12.05., - 29 Menschen kamen bei der jüngsten Gewalteskalation zwischen Israelis und Palästinensern ums Leben. Weil sich die Lage wieder beruhigt hat, öffnete Israel die Grenzübergänge zum Gazastreifen wieder.
12.05., - Film über Michael Schumacher kommt ins Kino. Vor 25 Jahren gewann Michael Schumacher seinen ersten WM-Titel in der Formel 1. Ein Kinofilm widmet sich den Höhepunkten seiner Karriere - mit bisher unveröffentlichtem Material aus dem Privatarchiv der Familie.
13.05., - Kunst-Biennale. Litauen gewinnt, Deutschland geht leer aus. Eine Oper, die Lebensstil-Kritik übt, und ein Film, der sich mit Rassismus auseinandersetzt: Bei der Kunst-Biennale in Venedig sind Werke gewürdigt worden, die Themen unserer Zeit aufgreifen. Deutschland ging leer aus.
13.05., - Trump sieht USA im Vorteil - China gibt sich unbeeindruckt. Der Zollstreit zwischen Washington und Peking verschärft sich weiter - doch laut US-Präsident Trump läuft alles nach Plan. China wiederum zeigt sich selbstbewusst und warnt vor "Fantasie und Fehleinschätzung".
13.05., - Arabische Staaten verurteilen "Sabotage-Einsätze" gegen Handelsschiffe. Nach Angaben der Vereinigten Arabischen Emirate sind vier Schiffe im Persischen Golf Ziel von Angriffen geworden. Führende arabische Staaten verurteilen die Aktion: Sie verschärfe die Spannungen in der Region.
13.05., - Pompeo sagt Moskau-Besuch ab, um mit der EU über Iran zu sprechen. Anstatt länger in Russland zu bleiben, fliegt US-Außenminister Mike Pompeo lieber nach Brüssel. Dort will er mit den europäischen Außenministern über den Iran-Konflikt sprechen.
13.05., - Katarina Barley will für die SPD ins EU-Parlament, aber wozu? Im Wahlkampf spricht sie kaum über Politik. Kommt sie vielleicht genau deswegen an?
13.05., - Der Mindestlohn für Azubis soll offenbar kommen. Einem Medienbericht zufolge soll das Kabinett in dieser Woche beschließen, dass Lehrlinge ab 2020 mindestens 515 Euro monatlich bekommen.
13.05., - Russen dominieren britische Reichenliste. Das Faible reicher Oligarchen für einen Wohnsitz an der Themse brachte der britischen Hauptstadt den Spitznamen Londongrad ein. Tatsächlich befinden sich unter den reichsten Bewohnern der Insel mehr Russen als Briten.
13.05., - Guardiola schlägt Klopp. Manchester City ist nach einem unglaublichen Titelkampf englischer Meister. Aber auch der FC Liverpool spielte unter Jürgen Klopp historisch stark. Diese Saison der Superlative hat keine Verlierer verdient.
14.05., - Eine Geschworenen-Jury in Kalifornien verurteilte den Pharmakonzern zu 2 Milliarden US-Dollar Schadensersatzzahlungen. Ein Ehepaar hatte den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat für ihre Krebserkrankungen verantwortlich gemacht.
14.05., - Kubas Einfluss in Venezuela. Kuba gilt als entscheidender Player in der Venezuela-Krise. Die Verbrüderung von Fidel Castro und Hugo Chávez vor 20 Jahren schuf eine Win-Win-Situation für beide Länder.
14.05., - Die Zeit der Shoppingcenter ist vorbei. 483 Shoppingcenter gibt es in Deutschland. Lange Zeit kannten sie nur Wachstum. Doch Experten glauben, manche Einkaufszentren werden bald schließen. Und es gibt noch einen anderen Trend.
14.05., - Ungarns Ministerpräsident Orban ist einer der größten Bewunderer von US-Präsident Trump. Beide sind sich sympathisch und so sparte Trump - zehn Tage vor der Wahl zum Europa-Parlament - nicht mit Lob.
14.05., - US-Außenminister in Russland, Differenzen in fast allen Bereichen. Venezuela, Iran oder fehlende Rüstungskontrollen - die Liste der Themen beim Besuch von US-Außenminister Pompeo in Russland ist lang. Doch in fast allen Bereichen liegen die Länder über Kreuz.
14.05., - Mehr judenfeindliche und rassistische Straftaten: Ein "massives Problem" von rechts sieht Innenminister Seehofer. In Berlin stellte er die Statistik zur politisch motivierten Kriminalität in Deutschland vor.
14.05., - Kapitän akzeptiert Geldstrafe nicht. Der Kapitän des Rettungsschiffs "Lifeline" ist in Malta zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Laut Gericht war das Schiff fehlerhaft registriert. Der Kapitän will in Berufung gehen.
14.05., - Nach Erdbeben im Südpazifik. Vor der Küste Papua-Neuguineas hat sich ein Beben der Stärke 7,5 ereignet. Die Behörden gaben eine Tsunami-Warnung für Teile des Pazifiks heraus, die später aufgehoben wurde.
15.05., - Auslandstelefonate sind jetzt billiger. Mit der Abschaffung der Roaminggebühren hat die EU das Telefonieren im Ausland verbilligt. Jetzt sinken auch die Kosten für Telefonate von einem EU-Land ins andere.
15.05., - Drei Mal ist die britische Premierministerin May im Unterhaus mit dem EU-Austrittsabkommen gescheitert. Nun will sie will Anfang Juni ein viertes Mal über den Brexit abstimmen lassen - mit einem Trick.
15.05., - Im Konflikt im Sudan haben sich das Militär und Oppositionelle auf eine dreijährige Übergangsphase geeinigt. Innerhalb der nächsten 24 Stunden soll zudem über die Zusammensetzung des Regierungsrats entschieden werden.
15.05., - Abtreibung nach Vergewaltigung? Verboten!. Eine vergewaltigte Frau darf nach Beschluss des Senats im US-Bundesstaat Alabama künftig nicht mehr abtreiben. In dem nun verabschiedeten Gesetz gibt es nur noch eine Ausnahme.
15.05., - Die deutsche Wirtschaft hat die Stagnation vom Jahresende überwunden: Im ersten Quartal wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 0,4 Prozent. Wirtschaftsminister Altmaier will aber noch nicht von Entwarnung sprechen.
15.05., - Die USA ziehen einen Teil ihrer Mitarbeiter aus dem Irak ab. Zudem wurden die US-Truppen wegen "glaubwürdiger Bedrohungen" von Soldaten durch den Iran in Alarmbereitschaft versetzt. Dieser setzte eine erste Drohung in die Tat um.
15.05., - Touristen müssen in Amsterdam künftig noch eine weitere Abgabe bezahlen. Neben sieben Prozent der Hotelrechnung wird jetzt auch eine Bettensteuer nach dem Vorbild anderer Metropolen fällig.
15.05., - Fünf Männer haben in den USA Klage gegen den Vatikan eingereicht. Sie fordern, die Archive zu öffnen und Namen und Daten sexueller Straftäter herauszugeben. Die Kläger wurden als Kinder von Geistlichen missbraucht.
16.05., - Das Problem mit dem Problem-Wolf. Die Wölfe des "Rodewalder Rudels" halten eine ganze Region in Atem. Das Problem: Die Wölfe sind geschützt. Um die trotzdem ausgesprochene Abschussgenehmigung gibt es weiter Streit, wie der Film aus der tagesthemen-Reihe "Was Deutschland bewegt" zeigt.
16.05., - Mit den Stimmen der konservativen ÖVP und der rechten FPÖ hat Österreichs Parlament ein Kopftuchverbot für Schulkinder beschlossen. Die Opposition stimmte geschlossen gegen das Gesetz, das ein Fall für die Gerichte werden dürfte.
16.05., - Um rund 30 Prozent will Brasiliens Präsident die Ausgaben für Universitäten kürzen. Die Ankündigung hat zu den ersten landesweiten Protesten gegen Bolsonaro geführt. Der spricht von "nützlichen Idioten".
16.05., - Die Krise in Venezuela dauert an - mit Folgen für den Flugverkehr. So stoppten die USA Flüge zwischen beiden Ländern aus Sicherheitsgründen. Derweil gibt es Berichte über ein Treffen der Konfliktparteien in Oslo.
16.05., - Wegen der Vorbereitung eines Terroranschlags in Deutschland muss sich seit heute ein 31-jähriger mutmaßlicher Islamist vor dem Berliner Kammergericht verantworten. Er soll Teil eines radikalen Dschihadisten-Netzwerks – und Amri-Komplize gewesen sein.
16.05., - Saudi-Arabien hat seinen Erzfeind Iran für einen Drohnenangriff auf eine wichtige Ölpipeline des Königreichs verantwortlich gemacht. Kampfjets der von Riad geführten Militärallianz flogen Vergeltungsangriffe im Jemen.
16.05., - Während der Finanzkrise trafen sie illegale Absprachen und richteten massiven Schaden an. Dafür müssen fünf Großbanken nun abermals die Zeche zahlen. Die EU-Kommission belegte sie mit einer Milliardenstrafe. Betroffen sind die US-Banken J.P. Morgan und Citigroup, die britischen Geldhäuser Barclays und Royal Bank of Scotland sowie die japanische Mitsubishi UFG.
16.05., - In Bremen wird bald nicht nur ein neues Europaparlament, sondern auch eine neue Bürgerschaft gewählt. Dabei könnte es für das Regierungsbündnis aus SPD und Grünen eng werden.
17.05., - In der katholischen Kirche streiken die Frauen. Die Initiative "Maria 2.0" fordert das Diakonat und das Priesteramt auch für Frauen - und bringt die männlichen Würdenträger in Erklärungsnot.
17.05., - Die US-Whistleblowerin Chelsea Manning muss zurück ins Gefängnis. Sie war erst vergangene Woche entlassen worden. Bei einer Anhörung stellte sie klar: Sie denke nicht daran, mit den Staatsanwälten zu kooperieren.
17.05., - Chaos oder Chance?. Der Bundesrat hat der Zulassung von E-Tretrollern zugestimmt. Für Anbieter beginnt jetzt der Kampf um die Straße. Könnten E-Tretroller bald die Städte überrollen?
17.05., - Wahlkampf vom Mussolini-Balkon. Salvini dominiert Italiens Europawahlkampf: Die rechte Lega betreibt einen regelrechten Personenkult um ihren Parteichef. Doch das könnte ihm noch auf die Füße fallen.
17.05., - Als erstes Land in Asien führt Taiwan die Ehe für alle ein. Das Parlament folgt einem Urteil des Verfassungsgerichts und stellt damit gleichgeschlechtliche Beziehungen rechtlich verheirateten Paaren gleich.
17.05., -  Flüchtlinge in Mexiko. Abschiebung statt Arbeitsvisum. Jobs, Visa, freies Geleit Richtung USA - Mexikos Präsident López Obrador hatte Flüchtlingen viel versprochen. Davon ist kaum etwas übrig. Die Menschen leiden unter Gewalt und Willkür.
17.05., - Teures Spektakel, großes Feuerwerk, viel Lob: In Katar ist das erste komplett neu gebaute Stadion für die Fußball-WM in drei Jahren eröffnet worden. Doch die Bedingungen vor Ort bleiben heftig umstritten.
17.05., - Anklage wirft Verdächtigem 293 Fälle vor. Im Fall des Kindesmissbrauchs in Lügde hat das Landgericht Detmold Details zur Anklage gegen den Hauptangeschuldigten Andreas V. und seinen Komplizen Heiko V. bekannt gegeben.
18.05., - Der Skandal um FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache erschüttert Österreich. Bundeskanzler Sebastian Kurz will heute Stellung nehmen - zerbricht die Regierungskoalition? Die Opposition fordert Straches Rücktritt und Neuwahlen.
18.05., - Österreichs Vize-Regierungschef Heinz-Christian Strache steht im Zentrum eines Skandals. In Nebenrollen: Sein FPÖ-Kollege Johann Gudenus und mehrere österreichische Unternehmer.
18.05., - Nahles will Grundrente ohne Kompromisse durchziehen. Andrea Nahles wirft CDU und CSU vor, mit Falschmeldungen die Grundrente diskreditieren zu wollen.
18.05., - Die US-Demokraten wollen notfalls vor Gericht ziehen, um die Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump offenzulegen. Finanzminister Steven Mnuchin weigert sich weiterhin, die Dokumente herauszugeben.
18.05., - Mit Mexiko und Kanada wollen die USA durch das USMCA-Abkommen eine der größten Freihandelszonen der Welt schaffen. Ein Hindernis wird nun aus der Welt geschafft. Dagegen schoss Trump erneut gegen Europa.
18.05., - Der Bundestag hat beschlossen, dass Befürworter eines Israel-Boykotts nicht länger unterstützt werden sollen. Das hat Folgen für die Partner deutscher Organisationen in Nahost, erklärt die Chefin der Heinrich-Böll-Stiftung.
18.05., - Comedian Wolodymyr Selenskyj übernimmt als Präsident in Kiew - frei von politischem Vorwissen. Das wirft vor allem eine Frage auf: Ist ein umstrittener Milliardär im Hintergrund der eigentliche Gewinner?
18.05., - BER treibt Airport-Gesellschaft in die roten Zahlen. Sechsmal wurde die Eröffnung des neuen Flughafens bisher verschoben. Das schlägt sich auch in den Zahlen der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg nieder.
19.05., - "Spektakulär gescheitert", "Atemberaubende Dummheit", eine Inszenierung als "jugendlicher Rebell": Die österreichische Presse analysiert, was Heinz-Christian Strache zum Verhängnis wurde. Das Skandal-Video ist auch außerhalb Europas Thema.
19.05., - Dokumentation zeigt unbekannte Aufnahmen aus Warschauer Ghetto. Ein polnischer Filmer machte 1941 Aufnahmen im Warschauer Ghetto. Nun werden sie erstmals gezeigt - als Teil eines Dokumentarfilms über die polnische Hauptstadt.
19.05., - Angela Merkels Vision. Nach ihr die Finsternis. Zum Ende ihrer Amtszeit blickt Angela Merkel düster in die Zukunft. Sie sieht die Weltordnung zusammenbrechen - und bleibt doch untätig.
19.05., - Schäuble drängt auf Klarnamen im Netz. "Wer seine Meinung äußert, sollte auch dazu stehen können", sagte Bundestagspräsident Schäuble. Er befürwortet eine Klarnamenpflicht im Internet.
19.05., - Boeing hat bei der Erneuerung der Software des Flugsimulators für die 737 Max 8 Korrekturen vorgenommen. Der Konzern gestand damit erstmals Fehler ein - demnach konnten zuvor bestimmte Flugbedingungen nicht simuliert werden.
19.05., - Eine Explosion hat ein dreistöckiges Haus im bayerischen Rettenbach so erschüttert, dass das Dach nun auf dem Erdgeschoss aufliegt. Die Polizei vermutet noch Menschen in dem Gebäude.
19.05., - Ein Tiefpunkt ihrer Karriere. Vielleicht sogar der Endpunkt. Der Auftritt Madonnas sollte der Höhepunkt des Eurovision Song Contest sein. Sie hätte also hustend die Showtreppe runterfallen und liegenbleiben können - und es wäre ein Spektakel gewesen. Es kam aber schlimmer: Sie sang.
19.05., - Bayerns siebter Meistertitel in Folge. Der Kader alt, der Trainer geschwächt, das Umfeld unruhig: Der FC Bayern hat seine schwächste Saison seit Jahren hingelegt - und wurde trotzdem Meister. Das zeigt, wie schlecht es um die Bundesliga steht.
20.05., - FPÖ droht mit Rücktritt aller Minister. Wegen der Ibiza-Affäre um Österreichs Ex-Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Strache steht auch der Posten von Innenminister Kickl zur Disposition. Sollte er gehen müssen, droht der designierte FPÖ-Chef Hofer, alle Minister abzuziehen.
20.05., - Neuer ukrainischer Präsident löst Parlament auf. Der Comedian Wolodymyr Selenskyj ist als neuer Präsident der Ukraine vereidigt worden. Er kündigte umgehend an, das Parlament in Kiew aufzulösen.
20.05., - Schwedische Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen Assange. Die Ermittlungen in Schweden wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen Julian Assange schreiten voran: Nun hat die Justiz einen Haftbefehl beantragt.
20.05., - Yanis Varoufakis erobert Europa, zweiter Versuch. Als griechischer Finanzminister lieferte er sich Kämpfe mit seinem Kollegen Wolfgang Schäuble. Nun tritt Yanis Varoufakis in Deutschland zur Europawahl an. Was hat er vor?
20.05., - Ein Architekt will den Kölner Hauptbahnhof unter die Erde legen - das erinnert an die Katastrophen-Baustelle in Stuttgart. Die Bürgermeisterin ist nicht abgeneigt, die Bahn dementiert, die Stadt debattiert.
20.05., - Forscher erschaffen heißes, schwarzes Eis. Mit einem hochenergetischen Laser haben Wissenschaftler eine besondere Form von Eis erzeugt. Im Weltraum kommt es wohl häufiger vor. Was hat es mit der geheimnisvollen Substanz auf sich?
20.05., - Experiment bestätigt. Fertiggerichte machen dick. Zum Frühstück einen Joghurt mit Obst und Nüssen, oder doch lieber das gesund wirkende Hafer-Crunchy-Müsli mit Honig? Der Unterschied ist immens. Wie sehr Fertigessen dick macht, haben Wissenschaftler jetzt erforscht.
20.05., - Mit einem Kung-Fu-Tritt wurde Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger bei einem Event in Südafrika attackiert. Nun hat er sich zu dem Vorfall geäußert - und seinen Angreifer ermahnt.
21.05., - Niki Lauda ist tot. Er gehörte zu den Großen in der Formel-1-Geschichte: Drei Mal holte Niki Lauda den WM-Titel, legendär wurde er durch einen Unfall auf dem Nürburgring - und seine Rückkehr nach nur 42 Tagen. Nun ist Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben.
21.05., - Großbritannien ist das fünftreichste Land der Welt - doch 14 Millionen Einwohner gelten als arm. Nach der Finanzkrise stieg die Zahl der Tafeln enorm. Die Familie von Kris Thomas hätte sonst keine Chance.
21.05., - Immer mehr Menschen geben bei Wahlen ihre Stimme per Brief ab - und nicht an der Urne. Bundeswahlleiter Georg Thiel sieht darin ein Problem.
21.05., - Stadt Zittau darf NPD-Plakate abhängen. Die Stadt Zittau hat NPD-Wahlplakate abmontiert, weil sie nach ihrer Auffassung eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit bedeuteten. Das Verwaltungsgericht Dresden gab der Stadt Recht.
21.05., - Die junge Politikerin Anna Donáth will den "Autokraten" Victor Orbán vom Thron stoßen. Bei der Europawahl könnte ihre Oppositionspartei "Momentum" einen ersten kleinen Sieg erringen. Kann das Orban gefährlich werden?
21.05., - Huawei darf vorerst weiter Geschäfte mit US-Firmen machen. Die US-Regierung rudert beim Bann gegen Huawei etwas zurück. Der chinesische Konzern darf weiter bei amerikanischen Firmen einkaufen. Gute Nachrichten für Smartphone-Nutzer - zumindest vorläufig.
21.05., - Tief "Axel" lässt Krankenhausdach einstürzen. Bis zu 50 Liter Regen binnen sechs Stunden: In Niedersachsen musste wegen eines Unwetters ein Krankenhaus geräumt werden, im Allgäu rief eine Stadt Hochwasseralarm aus.
21.05., - Die Knast-Bienen von Remscheid. Drei Millionen Bienen helfen in der JVA Remscheid dabei, Häftlingen eine Perspektive für ihr Leben in Freiheit zu bieten - einige Insassen lernen im Knast, Honig herzustellen.
22.05., - Sie kam auf Geheiß der FPÖ ins Kabinett - aber nach dem Ende der Regierung  geriert sich Außenministerin Karin Kneissl als unabhängig. Sie will nicht weichen. Dabei war sie schon in der Vergangenheit ein Problemfall.
22.05., - Kündigungen wegen Eigenbedarfs. Mehr als 30 Jahre lebte Heike Klant in ihrer Mietwohnung in München - jetzt soll sie wegen Eigenbedarfs ausziehen. Immer mehr Mietern in Großstädten wird auf diese Weise gekündigt. Viele haben Sorge, obdachlos zu werden.
22.05., - Microsoft entfernt Huawei in den USA aus seinem Angebot. In den USA wird es schwierig, Huawei-Notebooks zu kaufen: Microsoft und ein großer Elektronikhändler haben die Geräte in den USA aus dem Programm genommen. Auch um Huaweis Windows-Lizenz steht es schlecht.
22.05., - Bei den Schwaben gilt als wer, wer einen Job "beim Daimler" ergattert. Dieter Zetsche war dort gar 13 Jahre lang Vorstandschef. Mit Walrossbart und flotten Auftritten wurde er selbst zur Marke. Nun tritt er ab - als einer der Letzten seiner Art.
22.05., - In Hamburg soll ein Mann seine Frau und deren Baby bedroht haben. Laut Polizei ging er auch auf die herbeigerufenen Beamten los. Ein Polizist gab einen Schuss ab - und verletzte den Mann tödlich.
22.05., - Wenn die Tochter dem Vater plötzlich Missbrauch vorwirft. Manche Menschen glauben fest, in ihrer Kindheit sexuell misshandelt worden zu sein. Doch bisweilen handelt es sich um "false memories" - falsche Erinnerungen. Die Folgen sind verheerend.
22.05., - Die Karossen der Drogenbosse. Ein Lamborghini, ein Ford Mustang, ein VW Käfer: In Mexiko kommen Dutzende Fahrzeuge zwielichtiger Vorbesitzer unter den Hammer. Die Regierung weiß auch schon, was mit dem Erlös geschehen soll.
22.05., - Stiftung Warentest hat die Wirksamkeit von Deo-Rollern untersucht. Bei der Geruchsprobe schnitten die meisten gut ab, doch eine Alternative zu Aluminium scheint noch nicht gefunden. Teure Trendprodukte fielen durch.
23.05., -  Spannungen um Atomdeal, Deutschland will im Iran vermitteln. Die Bundesregierung bemüht sich weiter, Spannungen um das Atomabkommen mit dem Iran zu glätten: Berichten zufolge sind Gespräche mit dem Vize-Außenminister geplant. Die USA denken über weitere Truppenentsendungen nach.
23.05., - Britische Wähler holen aus zur großen Ohrfeige. Zuerst stimmen jene ab, die gar nicht mehr dabei sein wollen: Bei der Europawahl in Großbritannien droht den etablierten Parteien ein Debakel - und Premierministerin May der entscheidende Schlag.
23.05., - CDU will Amthors Antwort auf YouTuber Rezo nicht veröffentlichen. Die CDU tut sich schwer mit der brachialen Kritik des YouTubers Rezo. Wie reagieren? Zunächst hieß es, der Abgeordnete Philipp Amthor werde antworten. Die Partei will das Video aber nicht publizieren.
23.05., - Sie wurden ohne Gebärmutter geboren, trotzdem konnten zwei Frauen in Deutschland ein gesundes Kind auf die Welt bringen - dank Transplantationen. Doch diese sind umstritten.
23.05., - Deutsche Wirtschaft erholt sich. Nach einer Flaute wächst die deutsche Wirtschaft wieder. Insbesondere der Bauboom und die Kauflust der Verbraucher kurbelten das Wachstum im ersten Quartal an. Doch es droht ein Rückschlag.
23.05., - Kopfschütteln über Karlsruhe. In den 70 Jahren, die das Grundgesetz gilt, traf das Bundesverfassungsgericht viele Urteile. So manches löst heute Kopfschütteln aus - ob es Entscheidungen zur Sexualmoral oder die vermeitliche Bloßstellung als "Mephisto" sind.
23.05., - Judith Kerr mit 95 Jahren gestorben. Mit ihrem Roman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" hat sie Millionen von Schülern erreicht. Nun ist die Kinderbuchautorin Judith Kerr im Alter von 95 Jahren gestorben.
23.05., - Nur fünf Jahre ist es her, dass in Botswana die Jagd auf Elefanten verboten wurde. Nun ist diese wieder erlaubt. Der Grund: Zunehmende Konflikte zwischen Menschen und Tieren.
23.05., - Bosch zahlt Millionenbußgeld. Still und leise hat Bosch in der Abgasaffäre eine 90-Millionen-Euro-Geldbuße akzeptiert. Der Vorwurf: Verletzung der Aufsichtspflicht. Ganz abgeschlossen sind die Ermittlungen aber noch nicht.
23.05., - Kunden müssen sperrige Produkte bei Mängeln nicht zurücksenden. Ein Mann kaufte ein Partyzelt per Telefon, reklamierte Mängel und verlangte Nachbesserung - ohne das Riesenpaket zurückzusenden. Der Europäische Gerichtshof gab ihm recht, fällte aber kein Grundsatzurteil.
24.05., - Rumänien - Am Wochenende wurden Bewohner der Stadt Târgoviste - 75 km von Bukarest entfernt - von der Polizei nach einem Passwort gefragt, um in ihre eigene Stadt zu kommen. Gleichzeitig fand dort eine Wahlkampfveranstaltung der Regierungspartei PSD vor der Europawahl statt.
24.05., - Die Zahl des Tages: 400.000.000. So viele Menschen, 400 Millionen, sind wahlberechtigt bei der Europawahl. Am Sonntag sind die deutschen Wählerinnen und Wähler aufgerufen.
24.05., - Es sei die "Ehre ihres Lebens" gewesen, "dem Land, das ich liebe, zu dienen", sagte May am Vormittag in 10 Downing Street in London. Dann gab sie ihren Rücktritt als Chefin der Konservativen Partei bekannt. Am 7. Juni soll es so weit sein.
24.05., - Die Augsburger SPD will den bisherigen Ordnungsreferenten Wurm als ihren Oberbürgermeisterkandidaten aufstellen. Laut der SPD-Vorsitzenden der Stadt, Bahr, haben sich die Wahlkampfkommission und der Unterbezirksvorstand einstimmig auf den Spitzenkandidaten verständigt.
24.05., - Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann: Immer mehr Geflüchtete in sozialversicherungspflichtigen Jobs - Niedrigste Arbeitslosigkeit unter Ausländern bundesweit - Deutschlandweit höchste Erwerbstätigenquote bei Menschen mit Migrationshintergrund - Weiterhin große Herausforderungen.
24.05., - Bundestagspräsident Schäuble fordert von der Regierung ein stärkeres Engagement in der Klimapolitik. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte der CDU-Politiker wörtlich: "Es geht nicht, dass man Vereinbarungen trifft, und sie dann nicht erfüllt." Er könne verstehen, dass junge Leute das nicht akzeptieren, denn Deutschland habe sich bereits in den 1990er Jahren in Kyoto zu Klimazielen verpflichtet.
24.05., - Die US-Justizbehörden haben die Anklage gegen Wikileaks-Gründer Assange deutlich erweitert. Bisher hatten sie Assange nur Verschwörung vorgeworfen, nun ist von insgesamt 18 Anklagepunkten die Rede. Dazu gehört unter anderem die Veröffentlichung geheimer Dokumente.
24.05., - Zu kurz, zu zugespitzt: Schäuble kritisiert soziale Medien. Mit Blick auf das Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo hat Bundestagspräsident Schäuble eine Verflachung der politischen Debatte durch soziale Medien beklagt.
25.05., - Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung Klein hat Juden in Deutschland davor gewarnt, die Kippa zu tragen. Seine Meinung habe sich "im Vergleich zu früher leider geändert", sagte Klein
25.05., - Ein Anwalt hat zugegeben, an dem brisanten Video über den zurückgetretenen österreichischen Vizekanzler Strache beteiligt gewesen zu sein. In einem Schreiben, das mehreren Medien vorliegt, heißt es: Es handele sich um ein zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt.
25.05., - In der Innenstadt der südostfranzösischen Stadt Lyon hat sich eine Explosion ereignet. Nach der Bombenexplosion in der Altstadt mit 13 Verletzten sucht die Polizei mit einem Fahndungsfoto nach dem Verdächtigen.
25.05., - Europas angebliche Saubermänner. Das wahre Gesicht der Rechtspopulisten. Skandale? Davon lassen sich Parteien wie die FPÖ oder die AfD nicht aufhalten. Wie sie zusammenarbeiten - und was sie in Europa anrichten wollen.
25.05., - YouTube-Stars unterstützen Rezo mit erneutem Video. Gut 70 bekannte deutsche YouTuber raten ihren Fans in einem neuen Video, bei der Europawahl weder für die Union, noch für SPD oder AfD zu stimmen. Der Clip hat innerhalb von Minuten Hunderttausende erreicht.
25.05., - Kahlschlag bei Philipp Lahms Firma Sixtus. Die Holding von Philipp Lahm übernahm 2017 das Traditionsunternehmen Sixtus. Doch der Hersteller von Pflegeprodukten macht nur Verluste. Jetzt wird fast die komplette Belegschaft abgebaut.
25.05., - In Brasilien ist die Diskriminierung von Homo- und Transsexuellen ab sofort strafbar. Bei Vergehen drohen bis zu fünf Jahre Haft. Pikant: Auch der Präsident des Landes hatte sich immer wieder homophob geäußert.
25.05., - Neues Peinlich-Video aus Österreich. Gerade dachte man noch, verstörender kann es in Österreich nicht mehr werden. Oh doch! "Volks-Rock'n'Roller" Andreas Gabalier und Arnold Schwarzenegger haben zusammen einen Song aufgenommen.
26.05., - 1,9 Millionen Euro pro Dosis. Teuerste Arznei der Welt zugelassen. Der Schweizer Pharmakonzern Novartis darf in den USA eine Gen-Therapie auf den Markt bringen. Sie hilft Kindern mit einer seltenen Muskelkrankheit - der gigantische Preis sorgt für Kritik.
26.05., - Goldene Palme 2019. Mit seinem vorigen Film wurde er in Cannes noch ausgebuht, nun gewinnt er den Hauptpreis: Die Goldene Palme geht an den Südkoreaner Bong Joon-ho für seine Kapitalismuskritik "Parasite".
26.05., - Mann fährt in München durch Absperrung und verletzt Polizisten. Er durchbrach eine Verkehrssperre, verletzte Polizisten und stand unter Drogen. Ein 34-jähriger Mann aus Jena wurde in der Nacht zum Samstag festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt.
26.05., - Der FC Bayern hat gestern Abend das Double perfekt gemacht. Nach der Meisterschale gewann der Deutsche Fußball-Rekordmeister auch den DFB-Pokal.
26.05., - Guaidó und USA verlieren Geduld. Vor der Wiederaufnahme von Gesprächen zwischen Opposition und Regierung in Venezuela warnt Oppositionsführer Guaido vor einem "falschen Dialog". Die USA setzen weiter auf die Entmachtung von Staatschef Maduro.
26.05., -  "Juden sind potenziell gefährdet". Der Zentralrat der Juden prangert die Zunahme judenfeindlicher Bedrohungen an. Die Warnung des Antisemitismus-Beauftragten vor dem Kippa-Tragen in Deutschland sei nicht aus der Luft gegriffen. Innenminister Seehofer rief zur Wachsamkeit auf.
26.05., - Hamilton siegt vor Vettel. Lewis Hamilton war beim Großen Preis der Formel 1 in Monaco phasenweise der Verzweiflung nahe, schimpfte mehrfach mit seinem Mercedes-Team über die Reifenstrategie - doch am Ende gewann er auch dieses Rennen. Sebastian Vettel zeigte sich stark verbessert.
26.05., - Todesstrafe für französische IS-Kämpfer. Viele ausländische IS-Kämpfer sind im Irak bereits verurteilt worden. Nun droht erstmals drei Franzosen die Hinrichtung. Die Verfahren sind umstritten, da es Zweifel an der Objektivität der Gerichte gibt.
26.05., - Finnland ist Weltmeister. Finnland hat sich am Sonntagabend (26.05.2019) im Finale der Eishockey-WM in der Slowakei gegen Kanada durchgesetzt und ist somit acht Jahre nach dem letzten Titelgewinn erneut Weltmeister.
27.05., - Die großen Sieger der Europawahl in Deutschland sind die Grünen. Union und SPD müssen herbe Verluste einstecken.
27.05., - Das österreichische Parlament stimmt über Kanzler Sebastian Kurz ab. Unmittelbar vor dem Misstrauensvotum wird klar: Sozialdemokraten und Rechtspopulisten wollen gemeinsame Sache machen.
27.05., - Jetzt soll Merkel Weber retten. Der Deutsche Manfred Weber will EU-Kommissionschef werden, doch seine Union schmierte bei der Wahl ab - und Frankreichs Präsident Macron will ihn verhindern. Ein neues Argument soll nun helfen.
27.05., - Vorfall mit 13 Verletzten. Explosion in Lyon - Polizei fasst zweiten Verdächtigen. Mehr als ein Dutzend Menschen wurden bei einer Detonation in Lyon verletzt, wenige Tage später hat die Polizei nun zwei Verdächtige gefasst.
27.05., - Inselstreit im Pazifik. Herr Forones legt sich mit China an. Wasserwerfer, Hubschrauber, gefährliche Manöver: Pekings Marine bedrängt immer wieder Fischer im Südchinesischen Meer. Ein Philippiner nimmt das nicht länger hin
27.05., - Kuriose Szene in den Niederlanden. Schiedsrichter schießt Ball ins Tor - und gibt den Treffer. Ein Schiedsrichter auf Abwegen: Im niederländischen Amateurfußball hat ein Referee für einen Aufreger gesorgt - weil er zum Torschützen wurde.
27.05., - Berliner Unternehmen gibt drei Tage Extra-Urlaub bei Verzicht auf Flugreisen. Ab in den Urlaub: Das muss nach Meinung eines kleinen Berliner Unternehmens auch umweltfreundlich gehen. Mitarbeiterinnen, die aufs Flugzeug verzichten, bekommen deshalb länger frei.
27.05., - Wahnsinn am Mount Everest. "Tod. Gemetzel. Chaos, Leichen auf dem Weg": In dieser Saison sind bereits doppelt so viele Bergsteiger am Mount Everest gestorben wie im vergangenen Jahr. Manche Alpinisten verbringen zu viel Zeit in der Todeszone.
28.05., - Die Grenzen der Grünen. Die Grünen haben bei der Europawahl ihren größten Erfolg bei einer bundesweiten Wahl gefeiert. Dafür ist die Partei eigentlich gar nicht geschaffen - sie steht vor einer immensen Herausforderung.
28.05., - Konservative siegen in Polen. In Polen haben bei der Europawahl in weiten Teilen die Nationalkonservativen triumphiert. Auch wegen einer raffinierten Haltung zu Europa - die sich vom plumpen Antikurs anderer EU-kritischer Parteien unterscheidet.
28.05., - Blitz schlägt in "Sojus"-Rakete ein. Wenige Sekunden nach dem Start wurde eine russische "Sojus"-Rakete von einem Blitz getroffen. Die Technik ist angeblich nicht beschädigt. Es ist nicht das erste Mal, dass es zu so einem Zwischenfall kommt.
28.05., - Der FC Ingolstadt spielt künftig in der dritten Liga. Die Schanzer verloren gestern Abend daheim ihr Relegations-Rückspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 2:3. Das Hinspiel hatte Ingolstadt noch mit 2:1 gewonnen.
28.05., - Der 1. FC Union Berlin spielt in der kommenden zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Fußball-Bundesliga. Die "Eisernen" setzten sich in der Relegation durch ein 0:0 im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart (Hinspiel: 2:2) durch.
28.05., - Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Klein, ruft die Bürger auf, am kommenden Samstag die Kippa, die traditionelle religiöse Kopfbedeckung zu tragen.
28.05., - Merkel will schnelle Einigung über EU-Kommissionspräsident. Bundeskanzlerin Merkel hat sich nach der Europawahl dafür ausgesprochen, zügig über einen neuen Kommissionspräsidenten zu entscheiden.
28.05., - Für ihre Bemerkungen zu politischen Äußerungen im Netz muss CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer heftige Kritik einstecken. Die Linke spricht von einem "beispiellosen Angriff auf die Meinungsfreiheit", die AfD von einer "Zensur des Internets".
28.05., - Der Sozialdemokrat Liviu Dragnea gilt als einer der mächtigsten Politiker Rumäniens. Nun muss er mehrere Jahre ins Gefängnis, weil er zwei Frauen eine Scheinbeschäftigung besorgt hatte. Der 56-Jährige bestreitet die Vorwürfe.
29.05., - SPD-Politiker Fritz Schösser ist gestorben. Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete und ehemalige DGB-Bayern-Vorsitzende Fritz Schösser ist im Alter von 71 Jahren gestorben.
29.05., - Wegen einer wachsenden Zahl teurer Handwerkerfehler fordert das Baugewerbe die Wiedereinführung des Meisterzwangs. Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe verweist vor allem auf große Mängel bei der Arbeit von Fliesenlegern.
29.05., - Der Einsatz von Antibiotika in der Masttierhaltung ist trotz neuer Vorschriften nur teilweise zurückgegangen. Während bei Mastschweinen etwa 40 Prozent weniger Antiobiotika angewendet wurden als vor fünf Jahren, ist der Einsatz bei Hühnern, Puten und Rindern nahezu gleich geblieben.
29.05., - Kanzlerin verteidigt Kramp-Karrenbauer. Nach der Kritik von CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer an Wahlempfehlungen von Youtubern hat sich Kanzlerin Merkel demonstrativ hinter sie gestellt.
29.05., - Ringen um EU-Spitzenposten kann sich Wochen hinziehen. Das Ringen um die EU-Spitzenposten könnte sich noch Wochen in die Länge ziehen. Der Sondergipfel war sich gestern nicht einig, wer auf EU-Kommissionschef Juncker folgen soll.
29.05., - Mehr als ein Jahr ist der Giftanschlag auf Sergej Skripal her - nun will seine Nichte ein Lebenszeichen ihres Onkels bekommen haben. Auf ihrem Anrufbeantworter finden sich weitere geheimnisvolle Stimmen.
29.05., - Dutzende Zivilisten bei Luftangriffen in Idlib getötet. Truppen von Machthaber Assad setzen ihre Attacken auf Dschihadisten im Norden Syriens fort. Auch eine Klinik wurde beschossen. Bei Luftangriffen kamen offenbar Dutzende Zivilisten ums Leben.
29.05., - Illegale Elefantenjagd in Afrika stark zurückgegangen. Wilderer haben im vergangenen Jahr 15.000 Elefanten getötet. Die illegale Jagd ist stark rückläufig - trotzdem droht dem Tier in Afrika Forschern zufolge die Ausrottung.
29.05., - Benzinpreis auf Jahreshoch. Super ist in Deutschland so teuer wie seit Monaten nicht mehr - obwohl die Preise an den internationalen Rohölmärkten leicht zurückgegangen sind. Doch Benzin ist knapp. Eine kleine Gruppe von Unternehmen nutzt das aus.
29.05., - Millionen Versicherte bekamen bedenkliche Antibiotika. Fluorchinolone können heftige Nebenwirkungen auslösen, trotzdem verschreiben Ärzte die Antibiotika häufig. Allein 2018 erhielten mehr als drei Millionen Patienten in Deutschland die Medikamente.
30.05., - Nach dem Debakel, vor der Zerreißprobe. Nach dem desaströsen EU-Wahlergebnis herrscht Schockstimmung bei den Linken. Dabei steht den Genossen bereits die nächste Krise bevor. Allen voran: Die Frage der Wagenknecht-Nachfolge.
30.05., - Die Wut muss raus. Bei ihrem ersten Treffen in Brüssel nach der Europawahl suchen manche Unions-Europaabgeordneten die Schuld für das Debakel überall. Am liebsten in Berlin.
30.05., - Vor einer Woche billigte das Kabinett Eckpunkte für Milliardenhilfen für die Kohleregionen. Das Gesetz muss durch den Bundestag. Nun laufen Haushaltspolitiker der Union dagegen Sturm.
30.05., - Asylverschärfung. "Verfassungsrechtlich höchst bedenklich und menschenunwürdig": Die Regierung will strengere Abschieberegeln durchsetzen. Nun wollen mehrere Organisationen verhindern, dass das Gesetz im Bundestag verabschiedet wird.
30.05., - USA erheben Strafzölle auf Matratzen und Bierfässer - bis zu 1732 Prozent. Im Handelskonflikt mit China haben die USA nun mitunter extrem hohe Strafzölle auf chinesische Matratzen und Bierfässer angekündigt. Peking spricht von "reinem Wirtschaftsterrorismus".
30.05., - Die USA drängen Berlin, eine mögliche Schutzzone in Syrien militärisch zu unterstützen. Die Bundeswehrmission in Jordanien verlängert werden. Doch das ist heikel.
30.05., - Mehrere Tote bei Schiffsunglück auf der Donau. Auf der Donau ist ein Ausflugsschiff mit 35 Menschen an Bord gekentert. Mindestens sieben Passagiere kamen bei dem Unglück in Budapest ums Leben, mehrere Personen werden noch vermisst.
30.05., - Vor Griechenland. Taucher bergen tonnenweise Plastiknetze. Tonnenschwere Fischernetze entfernte die Organisation "Healthy Seas" vor Griechenland vom Grund des Meeres. Das kam auch einer Seepferdchen-Kolonie zugute.
31.05., - Wahldesaster. Die Selbstzerstörung der SPD. Die SPD unterschätzt, welch dramatischen Bruch es mit ihrer Wählerschaft in der Zeit von Rot-Grün gegeben hat. Nie zuvor und nie mehr danach wurde die eigene Klientel so dramatisch abgehängt wie damals.
31.05., - Andrea Nahles wurde am Mittwoch ins Gesicht gesagt, dass sie es nicht kann: Über Stunden musste sie sich anhören, was die eigene Fraktion von ihr hält.
31.05., - Bei ihrem Auftritt an der US-Eliteuniversität Harvard wird die deutsche Kanzlerin umjubelt wie ein Popstar. Der Grund: ihre versteckten Angriffe auf Präsident Donald Trump.
31.05., - Die in der Türkei angeklagte Journalistin und Schriftstellerin Asli Erdogan setzt sich für Demokratie und Meinungsfreiheit ein. Hier spricht sie über ihre eigene Isolationshaft, ihr Frankfurter Exil - und die Suche nach Worten für das Unsagbare.
31.05., - Nordkorea soll Sondergesandten für USA hingerichtet haben. Nach dem gescheiterten Gipfel von Kim und Trump hat Nordkorea angeblich fünf hochrangige Mitarbeiter des Außenministeriums hingerichtet. Das berichtet eine südkoreanische Tageszeitung.
31.05., - Bundesregierung will Kaufprämie für E-Autos verlängern. Wirtschaftsminister Altmaier will die Kaufprämie für E-Autos bis 2020 anbieten. Bisher wurde sie wenig genutzt - doch der Zuschuss soll bald steigen.
31.05., - Philippinen schicken mehr als 1300 Tonnen Abfall nach Kanada zurück. Seit Monaten streiten die Philippinen mit Kanada über 69 Schiffscontainer mit Abfall, die schon seit 2013 in einem Hafen des Inselstaats lagern. Nun soll der Müll auf eine Tausende Kilometer lange Rückreise gehen.
31.05., - Einst jagte sie Terroristen, heute Wilderer. Im Irak und in Afghanistan enttarnte Faye Cuevas Terrornetze, lernte ihr Handwerk bei der U.S. Air Force - nun setzt sie Antiterrortaktiken gegen Wilderer in Afrika ein.
31.05., - Joachim Löw wird bei der kommenden Runde in der EM-Qualifikation nicht auf der Bank der DFB-Elf sitzen. Der Bundestrainer liegt nach einem Sportunfall im Krankenhaus, gibt aber bereits Entwarnung.
31.05., - Forscher haben eine künstliche Intelligenz Hunderttausende Male "Quake III Arena" spielen lassen. Am Schluss arbeiteten die Maschinen-Agenten so gut zusammen, dass menschliche Teams kaum eine Chance hatten.

JUNI

01.06., - US-Regierung dringt auf Brexit. "Die USA ziehen es vor, dass Großbritannien die EU verlässt": Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton hat sich deutlich für den Brexit ausgesprochen. In zwei Tagen trifft sein Chef die Queen.
01.06., - Es geht schief, was schief gehen kann. Annegret Kramp-Karrenbauer ist erst ein halbes Jahr im Amt, doch die Zweifel an der CDU-Chefin wachsen. Ausgerechnet ihr engster Vertrauter verschärft die Krise.
01.06., - Brexit-Gewinner Boris Johnson. Das Spiel seines Lebens. Im Ringen um die Nachfolge von Premier Theresa May liegt der Polit-Hallodri Johnson anscheinend unerreichbar vorn. Mit ihm wäre alles möglich - selbst eine unerwartete Wendung.
01.06., - Verschleppte Preissenkungen. Der Gasmarkt funktioniert in Deutschland oft nicht richtig. Viele Anbieter geben sinkende Preise zu spät an die Kunden weiter - oder sogar gar nicht. Höchste Zeit, dass Sie den Tricksern auf die Schliche kommen.
01.06., - Amoklauf in der Stadtverwaltung von Virginia Beach: Ein Angestellter hat mindestens ein Dutzend Menschen erschossen und weitere verletzt. Einem Bericht zufolge hatte der Mann offenbar am Donnerstag seine Kündigung erhalten.
01.06., - Bayern-Boss Rummenigge "Ich wollte Niko Kovac nicht wehtun". Auf Rückendeckung der Bosse wartete Trainer Niko Kovac in seiner ersten Bayern-Saison vergebens. Reine Taktik, erklärt Karl-Heinz Rummenigge im Interview. Und verrät, was er nun vom Coach erwartet.
01.06., - Rendite für Bundesanleihen fällt auf Rekordtief. Wenn der deutsche Staat 100 Euro Schulden aufnimmt, bekommt er 21 Cent geschenkt: Die Rendite für Bundesanleihen ist deutlich gesunken. Grund sind Äußerungen Donald Trumps.
01.06., - Russlands reichster Uni-Rektor. Putins Doktorvater verdient 3,4 Millionen Euro. Wladimir Putin hat seine Doktorarbeit in Teilen abgeschrieben. Geschadet hat das weder ihm noch seinem Doktorvater: Wladimir Litwinenko hat es in die "Forbes"-Liste der reichsten Männer Russlands geschafft.
02.06., - Trump will für zweite Amtszeit kandidieren. US-Präsident Donald Trump will 2020 noch einmal antreten und seine Kandidatur am 18. Juni offiziell mitteilen. Ein weiterer Republikaner erklärte bereits, ebenfalls kandidieren zu wollen.
02.06., - Handelsstreit mit den USA. China erhebt jetzt auch Strafzölle auf Diamanten und Kondome. Fünf bis 25 Prozent auf rund 5400 Produkte: China belegt US-Importe mit weiteren Zöllen. Betroffen sind Waren im Wert von 60 Milliarden Dollar.
02.06., - Andrea Nahles will als Partei- und Fraktionschefin zurücktreten. Der "notwendige Rückhalt" sei nicht mehr da: Nach tagelangem Machtkampf gibt Andrea Nahles ihre Spitzenämter ab. Sie ruft zu einem geordneten Übergang auf.
02.06., - CDU hält an Koalition mit SPD fest. Trotz der Rücktrittsankündigung von SPD-Chefin Andrea Nahles will die CDU offenbar die Großen Koalition fortsetzen. Die SPD wird am Nachmittag über das weitere Vorgehen beraten.
02.06., - Neue Flugzeugpanne. Steinmeier musste auf Privatjet umsteigen. Weil eine Scheibe im Flugzeug gerissen war, hätte Bundespräsident Steinmeier seine Rede zum Jubiläum des Grundgesetzes fast verpasst. Um die Pannenserie zu beenden, will der Bund nun neue Maschinen bestellen.
02.06., - "Eigentlich ist alles im Arsch". Als Satiriker wurde er berühmt, jetzt zieht Nico Semsrott für "Die Partei" ins Europaparlament. Er nennt sich selbst "lebendes Mahnmal für die vergessene Jugend in Europa".
02.06., - Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot. In Venedig ist ein Kreuzfahrtschiff mit einem kleineren Touristenboot kollidiert, mindestens fünf Menschen wurden verletzt. Der Vorfall heizt die Debatte um die Überlastung der Stadt weiter an.
02.06., - Donald Trump über Meghan Markle. "Ich wusste nicht, dass sie fies ist". Vor seinem Staatsbesuch in Großbritannien hat sich US-Präsident Trump in einem Interview mit dem Boulevard-Blatt "The Sun" zu den Royals geäußert. In der Kritik dabei: Die Herzogin von Sussex, Meghan Markle.
02.06., - Massaker in Virginia Beach. Todesschütze erwarb seine Waffen legal. Er feuerte in der Stadtverwaltung um sich und tötete zwölf Menschen: Die Polizei hat Details zum Täter von Virginia Beach bekannt gegeben. Seinen Namen erwähnte sie nur einmal - und dabei soll es bleiben.
03.06., - Trio soll SPD kommissarisch führen. Thorsten Schäfer-Gümbel, Manuela Schwesig und Malu Dreyer: Diese drei sollen den kommissarischen Vorstand der SPD übernehmen. Das besagt ein Vorschlag der engeren Parteiführung.
03.06., - Ibiza-Affäre. Österreichs Expertenregierung vereidigt. Sie besteht aus ebenso vielen Männern wie Frauen: Österreichs Übergangsregierung kann nun die Arbeit aufnehmen. Sie wurde offiziell von Bundespräsident Alexander Van der Bellen vereidigt.
03.06., - China warnt Studenten vor Studium in den USA. Der Handelsstreit zwischen China und den USA geht in die nächste Runde: Die chinesische Regierung warnt Studierende vor einem Aufenthalt in den USA. Seit Kurzem gebe es häufiger Probleme mit den Visa.
03.06., - Ostdeutsche suchen häufiger Hilfe wegen Mietschulden. In Ostdeutschland suchen Menschen häufiger Hilfe wegen ausstehender Mietzahlungen als im Westen. Schuldnerberater warnen, dass die Lage auf dem Wohnungsmarkt das Problem verschärfe.
03.06., - Gestorbener Fußballer José Antonio Reyes. Reifenplatzer bei Tempo 237 soll Unfall verursacht haben. Nach dem tödlichen Unfall des spanischen Fußballers José Antonio Reyes steht die Ursache offenbar fest. Bei hoher Geschwindigkeit versagte laut einem Bericht ein Reifen am Wagen des Ex-Nationalspielers.
03.06., - Bienenschwarm sorgt für 28-minütige Spielunterbrechung. Bienen haben in der Major League Baseball für eine fast halbstündige Pause im Spiel der San Diego Padres gegen die Miami Marlins gesorgt.
03.06., - Deutsche drehen häufiger selbst. Während der Verkauf herkömmlicher Zigaretten in Deutschland zurückgeht, steigt die Nachfrage nach losem Tabak. Auch elektronische "Next-Generation-Produkte" erfreuen sich bei Rauchern wachsender Beliebtheit.
03.06., - Pomp und Protest. Brexit-Gespräche und Tee mit der Queen: Donald Trump kommt zum Staatsbesuch nach Großbritannien. Es erwarten ihn protokollarische Fallstricke und Massenproteste - schon vorab sät er Zwietracht.
03.06., - Sicherheitskräfte schießen auf Demonstranten - zwei Tote. Im Sudan hat das Militär offenbar mit Gewalt ein Camp von Demonstranten aufgelöst. Dabei seien in der Nacht zwei friedliche Demonstranten erschossen worden, twittert ein sudanesischer Ärzteverband.
04.06., - Ausländische Firmen investieren weniger in Deutschland. Der Standort Deutschland verliert für ausländische Investoren deutlich an Attraktivität. Laut einer Managerbefragung fällt die Bundesrepublik im europaweiten Vergleich erstmals zurück.
04.06., - Wo Gewächshäuser zur Hölle werden. Damit es in deutschen Läden ganzjährig Erdbeeren oder Tomaten gibt, schuften Erntehelfer wie Charifa Essamraoui in Almeria für Hungerlöhne. Widerstand wagt kaum einer.
04.06., - Die SPD steht für ihren Umgang mit Andrea Nahles in der Kritik, die Linke sieht Züge von Mobbing. Nun fordert der Juso-Chef ein Ende persönlicher Angriffe in der Partei. Und die Interimsspitze will "solidarisch miteinander umgehen".
04.06., - Studentenproteste in China 1989. Die Volksbefreiungsarmee befreite vor 30 Jahren Chinas Kommunisten von ihrem Volk. Seitdem will die Diktatur jede Erinnerung an das Massaker vom Tiananmen-Platz tilgen. Westliche Regierungen und Unternehmen spielen mit.
04.06., - Trump besucht die Queen. Erst Gift und Galle - dann Glanz und Gloria. "Verlierer", "fies" - noch im Anflug auf London hatte Donald Trump heftig gepöbelt. Beim Queen-Besuch gab sich der US-Präsident dann artig. Für ihn erfüllte sich ein jahrzehntealter Traum.
04.06., - Tod auf der Terrasse. Wer erschoss Walter Lübcke? Der Kasseler Regierungspräsident wurde tot auf der Terrasse seines Wohnhauses gefunden. Eine Sonderkommission ermittelt in alle Richtungen.
04.06., - Nichts verstanden, zurückspulen, noch mal schauen. Fast jeder zweite Schüler nutzt YouTube-Videos gezielt zum Lernen. Das zeigt eine neue Studie. Gleichzeitig wünschen sich viele Befragte einen kritischen Umgang mit der Videoplattform im Unterricht.
04.06., - 17-Jährige verliert Bein nach Haiangriff. Eine Jugendliche ging vor der US-Ostküste schwimmen, dabei wurde sie offenbar von einem Hai angegriffen. Sie verlor ein Bein und mehrere Finger - und trotzdem verteidigte sie die Tiere danach.
05.06., - Zu hohe Staatsverschuldung. Die EU-Kommission hat ein Defizitverfahren gegen Italien empfohlen. Die rechte Lega kündigte bereits an, in den Haushaltsverhandlungen hart bleiben zu wollen.
05.06., - Scholz sieht SPD mit Chancen auf Kanzlerschaft. Ein schlechtes Ergebnis bei der Europawahl, ein Absturz in Bremen, der Rücktritt von Parteichefin Nahles: Die SPD steckt in der Krise. Doch Finanzminister Scholz hofft weiter auf die nächste Bundestagswahl.
05.06., - Etablierte Zuliefererkette, niedrige Löhne - und Nähe zum US-Markt: Autokonzerne produzieren gern in Mexiko. BMW hat jetzt ein neues Werk in dem Land gebaut. Doch nun droht US-Präsident Trump auch dort mit Zöllen.
05.06., - Scheuer befürchtet weitere Verzögerungen beim BER. Verkehrsminister Scheuer glaubt eher nicht an eine Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020. Von der Airportgesellschaft fordert er klare Aussagen zu den Problemen.
05.06., - D-Day vor 75 Jahren. Die Schlacht, in der Hunderttausende starben. Vor 75 Jahren landeten die Alliierten in der Normandie. Der Schlag gegen Hitlers Reich prägte die amerikanische Militärlogik für Jahrzehnte - und verstellte den Blick: Am D-Day verlernte die Supermacht das Siegen.
05.06., - Der FC Bayern München lässt seinen Star James Rodriguez ziehen. Die Kaufoption über 42 Millionen Euro werde nicht gezogen, erklärte Bayerns.
05.06., - Verteidigerin von Niels Högel fordert Freispruch in mehr als 20 Fällen. Der ehemalige Krankenpfleger Niels Högel ist wegen Mordes in 100 Fällen angeklagt. Seiner Verteidigerin zufolge ist seine Schuld nicht in allen Fällen nachzuweisen
05.06., - YouTube hat ein Pädophilie-Problem. Vom Klick aufs harmlose Heimvideo zum Sammelbecken für Pädophile: Forscher warnen vor YouTubes Empfehlungsschleifen. Die Plattform sucht weiter nach dem richtigen Umgang mit Videos leicht bekleideter Kinder.
05.06., - Rapper Hustensaft Jüngling will seine Karriere unterbrechen und seine sexistischen Songs löschen. Seine ehemalige Mitarbeiterin hatte ihn dazu gedrängt. Sie und andere Frauen werfen ihm sexuelle Übergriffe vor.
06.06., - Nur 16 Prozent des Plastikmülls werden wiederverwendet. Die Deutschen trennen fleißig Müll, doch der Umwelt bringt das in vielen Fällen gar nichts. Eine Untersuchung von Umweltschützern zeigt, wie selten Kunststoff in Deutschland wiederverwendet wird.
06.06., - Frankreich und Fiat streiten über Schuld an geplatzter Fusion. Wer trägt die Verantwortung für das Scheitern der Fusion von Fiat Chrysler und Renault? Der US-italienische Autokonzern erhebt Vorwürfe gegen die französische Regierung - und die fühlt sich unter Druck gesetzt.
06.06., - Mann tötet Ehefrau - zehn Jahre Haft. Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen ist in Bielefeld des Totschlags schuldig gesprochen worden. Die Richter glaubten ihm nicht, dass seine Ehefrau bei einem Sexunfall gestorben war.
06.06., - Porsche verliert Rechtsstreit gegen Modellautohersteller. Ein Modellautohersteller darf den Porsche 911 ohne Lizenz nachbauen - das hat das Luxemburger EU-Gericht entschieden. Dabei urteilten die Richter auch über das Design des Wagens.
06.06., - Brasilianerin bekräftigt in TV-Interview Vorwurf gegen Neymar. Brasiliens Fußballstar Neymar steht unter Verdacht, eine Frau in Paris vergewaltigt zu haben. Nun hat das mutmaßliche Opfer seine Vorwürfe konkretisiert. Aber der Fall bleibt undurchsichtig.
06.06., - In Bayern gehen die Warnstreiks im Einzelhandel weiter. Im Einzelhandel in Bayern kommt es heute erneut zu Warnstreiks. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi sind mehr als 30 Firmen betroffen.
06.06., - Landtag Bayern debattiert über automatisierte Kennzeichenerfassung. Die neuen Regeln für die automatische Kennzeichenerfassung von Fahrzeugen haben im Landtag am Abend für eine heftige Debatte gesorgt.
06.06., - Justizministerium warnt Ermittler vor Zugriff auf Smarthome-Geräte. Das Bundesjustizministerium hat sich gegen den Zugriff von Ermittlern auf die Daten von Sprachassistenten und Smarthome-Geräten ausgesprochen.
07.06., - Landesmedienanstalt prüft Klöckners Nestlé Video. Nach heftiger Kritik an einem Video von Bundesernährungsministerin Klöckner mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé will die Medienanstalt Berlin-Brandenburg den kurzen Filmclip prüfen.
07.06., - Bundestag gibt grünes Licht für Volkszählung 2021. In zwei Jahren gibt es in Deutschland wieder eine umfassende Volkszählung. Der Bundestag hat am späten Abend den Weg für den Zensus 2021 frei gemacht.
07.06., - Die von der Bundesregierung geplante Grundrente wird von der großen Mehrheit der Bürger prinzipiell unterstützt. Das geht aus dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend hervor.
07.06., - Der US-amerikanische Sänger und Pianist Dr. John ist tot. Der sechsfache Grammy-Gewinner aus New Orleans erlag nach Angaben seiner Familie im Alter von 77 Jahren einem Herzinfarkt.
07.06., - Sanchez soll Spaniens Regierung bilden. König Felipe von Spanien hat sechs Wochen nach den Parlamentswahlen den amtierenden Ministerpräsidenten Sánchez mit der Regierungsbildung beauftragt.
07.06., - Die britische Premierministerin May tritt heute als Parteivorsitzende der konservativen Tories zurück. Wer May an der Spitze der Partei nachfolgt, wird in Großbritannien auch Regierungschef. Bis dahin will May die Amtsgeschäfte als Premierministerin weiterführen, also voraussichtlich bis Ende Juli.
07.06., - Wie gefährlich ist die Isar?. Sie wollten sich nur ein bisschen abkühlen, da wurden eine 28-Jährige und ihr Freund von der Isar mitgerissen. Ein Slackliner rettete das Paar vor dem Ertrinken.
07.06., - Innenminister Joachim Herrmann in München begrüßt Entscheidung des Bundestags zum Migrationspaket. Wichtiger Kompromiss, der Bayern in vielen Bereichen helfen wird - Noch konsequentere Rückführung gerade von Straftätern - Klare Trennung zwischen Fachkräftezuwanderung und Asyl.
08.06., - Trumps Europa-Trip. Er hat die Queen getroffen, May und Macron; er hat beim D-Day-Gedenken dabeigestanden und in Schottland Golf gespielt: Seine jüngste Europareise machte offenbar, wie trumpzentristisch und geschlossen Donald Trumps Weltbild ist
08.06., - Der Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (IHK), Sasse, begrüßt das neue Fachkräfte-Einwanderungsgesetz. Er sagte, die Wirtschaft sei zufrieden, dass dieses Gesetz da ist.
08.06., - Mit Urteil vom 06.06.2019 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass es wettbewerbsrechtlich unzulässig ist, wenn Apotheken ihren Kunden beim Erwerb von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln geringwertige Werbegaben wie einen Brötchen-Gutschein oder einen Ein-Euro-Gutschein gewähren.
08.06., - Der Bundesrat hat mehrere Vorhaben des Bundestags gebilligt: Von denen profitieren unter anderem Rentner, Studenten, Behinderte sowie Betreuer und Vormünder. Zudem soll der Import von Erdgas erleichtert werden.
08.06., - Die US-amerikanische Sängerin Madonna hat sich gegen ein Porträt in der New York Times gewehrt. Sie schrieb auf Instagram, dass sie sich „vergewaltigt“ fühle. Und sie wisse, wie das ist.
08.06., - Abflug nach Weißrussland zum "Charaktertest" ohne Löw. Siegen für den erkrankten Bundestrainer Joachim Löw heißt das DFB-Motto in Weißrussland. Jetzt ist sein Vertreter Marcus Sorg mit dem Team nach der Vorbereitung unterwegs zum Spielort.
08.06., - Die CSU erhöht den Druck auf die SPD, den Solidaritätszuschlag komplett abzuschaffen. Parteichef Söder sagte dem BR, eine teilweise Abschaffung des Soli sei verfassungswidrig.
08.06., - Die USA und Mexiko haben ihren Zollstreit beigelegt. Wie US-Präsident Trump auf Twitter schreibt, haben beide Länder vereinbart, dass die angedrohten US-Einfuhrzölle auf mexikanische Waren nicht in Kraft treten.
08.06., - "Ich war ein junger Journalist. Es war ein Fehler": Michael Gove, aussichtsreicher Kandidat für die May-Nachfolge als britischer Premier, hat eingeräumt, ein Drogenproblem gehabt zu haben. Unter den Tory-Bewerbern ist er damit nicht allein.
09.06., - Erdogan stellt die Systemfrage. Das Nato-Land Türkei will schon bald modernste Luftabwehrraketen aus Russland importieren. Die USA drohen Ankara mit Sanktionen. Erdogan muss sich entscheiden, wen er verärgern will: Trump oder Putin?
09.06., - Massendemonstration gegen Auslieferungsgesetz. In Hongkong protestieren Hunderttausende gegen ein Gesetz, das Auslieferungen nach China ermöglichen soll. "Wenn dieses Gesetz implementiert wird, kann jeder aus Hongkong verschwinden", sagt ein Teilnehmer.
09.06., - Regierungskrise in Republik Moldau. Europas Armenhaus rebelliert gegen reichsten Mann des Landes. Dramatischer Machtkampf in der Republik Moldau: Dort haben sich prorussische und proeuropäische Kräfte verbündet, um die Partei des Oligarchen Plahotniuc zu entmachten. Dessen Verbündete schlagen zurück.
09.06., - Hofreiter fordert Pfandsysteme für Kaffeebecher. Austrinken, wegwerfen: Mehr als drei Milliarden Wegwerfbecher benutzen allein die Deutschen pro Jahr. Grünen-Fraktionschef Hofreiter will diesen "Müllwahnsinn" bekämpfen - und ein Pfandsystem noch 2019 auf den Weg bringen.
09.06., - Jay-Z mit bürgerlichem Namen Shawn Carter ist laut "Forbes" der erste Rap-Milliardär der Geschichte: Er schuf sich abseits des Musikgeschäfts ein eigenes Imperium. Nirgendwo wird die Verbindung zwischen Musik und Kapitalismus so offensichtlich wie im Hip-Hop.
09.06., - Großbritannien schuldet der EU rund 44 Milliarden Euro. Ex-Außenminister Boris Johnson plädiert dafür, das Geld vorerst nicht zu überweisen - um einen besseren Brexit-Vertrag auszuhandeln.
09.06., - Pressefreiheit in Russland. Reporter Golunow unter Hausarrest. Die Moskauer Polizei beschuldigt den Investigativjournalisten Iwan Golunow des Drogenhandels, er wirft ihr Misshandlung vor. Nun hat ein Gericht entschieden, dass Golunow seine Wohnung vorerst nicht verlassen darf.
09.06., - USA streiten mit G20 über wichtige Formulierung. Vom Finanzministertreffen der G20 sollte eigentlich ein Aufruf ausgehen, Handelskonflikte beizulegen. Doch die Formulierung wurde gestrichen - offenbar auf Betreiben der US-Delegation.
09.06., - Kampf gegen Hunger. Satte zehn Milliarden. Die Weltgemeinschaft steht vor einer gewaltigen Aufgabe: Bis 2050 muss sie fast doppelt so viel Nahrung produzieren wie heute - ohne zusätzliche Ressourcen.
10.06., - Mission Besonnenheit. Außenminister Heiko Maas ist in Teheran angekommen und will dort deeskalieren. Im Zentrum der Gespräche steht das Atomabkommen - nicht das einzige Reizthema.
10.06., - Gewalt bei Massenprotesten gegen Auslieferungsgesetz. Hongkong ist in Aufruhr. Die Führung will Auslieferungen nach China erlauben, Hunderttausende gehen dagegen auf die Straße. Die Polizei setzt Schlagstöcke und Pfefferspray ein und nimmt Demonstranten fest.
10.06., - Wirtschaftsraum mit Dachschaden. Über dem Euro braut sich ein Unwetter zusammen. Und es dürfte heftig werden: Deutschland ist darauf nicht vorbereitet, der Umbau der Eurozone stockt seit Jahren. Dabei ist klar, was geschehen müsste.
10.06., - Montreal. Erst das Rennen verloren, dann die Nerven. Ferrari hat das Rennwochenende in Montreal dominiert. Doch der Sieg ging mal wieder an Mercedes. Sebastian Vettel wollte das nicht wahrhaben.
10.06., - Rafael Nadal siegt zum zwölften Mal bei den French Open und kommt Grand-Slam-Rekordhalter Roger Federer immer näher. Es ist die Energieleistung eines Spielers, der wie ein Tier über den Platz hetzt.
10.06., - Erstes Finale der Nations League. Die neu erschaffene Nations League war zu Beginn mit viel Skepsis begleitet worden. Nun hat sie Portugal einen ersten Titel vor heimischem Publikum beschert. Eine Druckphase der Niederländer kam zu spät.
10.06., - Havarie der "No. 5 Elbe". "Das ist ein trauriger Anblick". Fassungslosigkeit nach der Havarie des aufwendig restaurierten Seglers "No. 5 Elbe": Der Lotsenschoner war vor Stade mit einem Containerschiff kollidiert und gesunken.
10.06., - Palästinenser drohen US-Diplomat mit Internationalem Strafgerichtshof. Israel darf Teile des Westjordanlands annektieren, meint US-Botschafter David Friedman. Das palästinensische Außenministerium reagiert empört.
11.06., - Unwetter in Bayern: Verletzte und schwere Schäden nach Hagel. Durch Schwaben und Oberbayern ist ein Sturm mit Hagel und Starkregen gezogen. Mehrere Menschen wurden durch umstürzende Bäume oder Hagelschlag verletzt. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wurden zu Hunderten Einsätzen gerufen.
11.06., - Prozess um gewerbsmäßige Untreue in Ansbach Altenheim. Vor dem Amtsgericht Ansbach müssen sich ab heute zwei ehemalige leitende Angestellte eines Altenheims verantworten - der Küchenleiter und die Verwaltungsleiterin. Letztere soll unter anderem Taschengeldkonten verstorbener Bewohner veruntreut haben.
11.06., - Aldi-Kunden sollen künftig für dünne Obst- und Gemüse-Plastiktüten einen Cent bezahlen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise.
11.06., - Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag Brinkhaus hat die Überzeugung geäußert, dass CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer Kanzlerkandidatin wird.
11.06., - Niedersachsens Innenminister Pistorius ist gegen mehr Abschiebungen nach Afghanistan. In einem Interview sagte der Sprecher der SPD-Innenminister, der Lagebericht das Auswärtigen Amtes lasse keine akzeptable Sicherheitslage erkennen.
11.06., - Beim Absturz eines Hubschraubers auf ein Hochhaus in New York Manhattan ist der Pilot ums Leben gekommen. Der Helikopter war auf das Dach des 54-stöckigen Gebäudes in der Nähe des Times Square gestürzt und in Flammen aufgegangen.
11.06., - Nach Ende der Bewerbungsfrist hat in Großbritannien das Rennen um die Nachfolge für Theresa May als Chefin der Konservativen begonnen. Es gibt zehn Kandidaten für die Nachfolge der britischen Premierministerin May
11.06., -  Nach 137 Jahren ist es soweit: Die Sagrada Familia in Barcelona hat eine ordentliche Baugenehmigung bekommen. Die Kirche soll 2026 endlich fertig werden.
12.06., - Fall Walter Lübcke, Kassel. Ermittler gehen fast 200 Hinweisen nach. Auch mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke bleibt die Tat rätselhaft. Die Ermittler halten sich bedeckt - und wehren sich gegen Spekulationen.
12.06., - Die deutsche Fußball-Nationalelf hat sich mit einem Kantersieg in die Sommerpause verabschiedet. Am Abend gewann das DFB-Team mit 8:0 gegen Estland - der dritte Sieg im dritten Spiel der EM-Qualifikation.
12.06., - Einer Studie zufolge bekommen soziale Medien als Nachrichtenquelle eine immer größere Bedeutung. Demnach nutzt jeder dritte Erwachsene mit Internetzugang soziale Medien, um sich über das Weltgeschehen zu informieren.
12.06., - Die Bundesregierung will offenbar mehr für die Weiterbildung tun. Wer keinen Berufsabschluss hat, soll künftig einen Anspruch darauf haben, diesen nachzuholen.
12.06., - Die Bundesregierung will die Vernichtung von Retouren-Sendungen erschweren. Das Umweltministerium will nach eigenen Angaben noch vor der Sommerpause ein entsprechendes Gesetz vorlegen.
12.06., - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat sich für Steuersenkungen ausgesprochen. USA hatt die Unternehmenssteuern gesenkt. Dazu gehöre auch die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags.
12.06., - Ostdeutsche Einwohnerzahl so niedrig wie zuletzt 1905. Die Bevölkerungszahl in Westdeutschland hat sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts mehr als verdoppelt. Und im Osten? Dort wohnen etwa so viele Menschen wie damals.
12.06., - Getreue des türkischen Präsidenten nutzen die Istanbuler Stadtverwaltung, um Erdogan-Verwandte und Anhänger zu versorgen - seit Jahren schon. Jetzt steht die Wiederholung der Wahl an: Sollte die Opposition gewinnen, wäre Schluss damit.
12.06., - Die USA haben nun einen offiziellen Auslieferungsantrag an Großbritannien gestellt. Bisher lag nur der vorläufige Antrag vor. Bei einer Auslieferung drohen dem WikiLeaks-Gründer bis zu 175 Jahre Haft.
13.06., - S-400-Kauf laut Erdogan ein "abgeschlossener Deal". Das Nato-Mitglied Türkei hat modernste Luftabwehrraketen aus Russland gekauft, sie sollen im Juli geliefert werden. Washington droht Ankara mit Sanktionen - nun will Präsident Erdogan seinen US-Amtskollegen Trump umstimmen.
13.06., - Neue Entwicklung im Streit um den Mueller-Bericht: Die ehemalige Trump-Vertraute Hope Hicks wird sich den Fragen des Justizausschusses stellen. Das Weiße Haus hatte sie angewiesen, nicht mit den Demokraten zu kooperieren.
13.06., - Hochzeitsgäste durch herabstürzenden Ast verletzt. Rund hundert Menschen haben in Brandenburg eine Hochzeit im Freien gefeiert. Bei stürmischem Wind fiel ein Ast aus vier Meter Höhe auf die Gruppe: Acht Menschen wurden verletzt.
13.06., - In Ecuadors Verfassung wird die Ehe als Bund zwischen Mann und Frau definiert. Doch nun hat das oberste Gericht des südamerikanischen Landes den Klagen von homosexuellen Paaren stattgegeben.
13.06., - Hitzewelle in Indien 48 Grad, Tendenz steigend. In Delhi wurde es am Montag so heiß, dass mancherorts der Asphalt schmolz. Indien leidet aktuell unter extremer Hitze und Dürre. Die Vorboten des Klimawandels treffen das Land schlecht vorbereitet.
13.06., - Allergien treten immer häufiger erst im Alter auf. Pollen, Staub, Lebensmittel: Immer mehr Ältere reagieren plötzlich allergisch. Aus Unkenntnis werden die Betroffenen häufig falsch oder gar nicht behandelt.
13.06., - Trump erwägt, US-Truppen von Deutschland nach Polen zu verlegen. Bei einem Treffen mit Polens Präsident kritisiert Donald Trump erneut die deutschen Rüstungsausgaben - und stellt Warschau eine Erhöhung der Truppenpräsenz in Aussicht.
13.06., - Größter Staatsfonds der Welt. Die Öl-Nation Norwegen wird immer grüner. Seine Öl-Einnahmen verwaltet Norwegen im größten Staatsfonds der Welt. Doch dieser zieht nun Milliarden ab aus fossilen Industrien und investiert sie in erneuerbare.
14.06., - Warum Trump Iran nicht mit Maßnahmen drohen kann. Die Vorfälle in der Straße von Hormus sind brisant und könnten eskalieren. Besonders gefährlich: Die USA haben sich selbst von Verhandlungen abgeschnitten.
14.06., - Der letzte Überlebende aus dem Mordlager Sobibor. Das KZ Sobibor war eine der schlimmsten Mordfabriken der Nazis. 1943 flohen bei einem Aufstand Hunderte Häftlinge, 47 entkamen auch der Hetzjagd danach. Als letzter von ihnen ist jetzt Semyon Rozenfeld in Israel gestorben.
14.06., - Neymar erneut stundenlang verhört. Dem brasilianischen Fußballer wird Vergewaltigung vorgeworfen, die Polizei hat ihn dazu erneut befragt. Er gestand, eine Frau geschlagen zu haben - jedoch auf ihren Wunsch. Auch ihr droht juristischer Ärger.
14.06., - Im Osten Deutschlands wird es am Wochenende richtig heiß: Der DWD sagt Temperaturen um 35 Grad voraus. In Bayern soll man längere Aufenthalte im Freien vermeiden - wegen zu hoher UV-Strahlung.
14.06., - Mann wegen Tötung seiner fünf Kinder zum Tod verurteilt. Ein 37-Jähriger tötete in South Carolina seine fünf Kinder. Ein Gericht hat nun die Todesstrafe gegen ihn verhängt - obwohl die Mutter der Opfer nicht will, dass ihr Ex-Mann hingerichtet wird.
14.06., - In Norwegen gibt es für Schwangere seit Jahrzehnten straffreie Wege für eine Abtreibung. Das mitte-rechts dominierte Parlament schränkt die Möglichkeiten nun ein.
14.06., - Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, gibt ihren Posten ab. US-Präsident Donald Trump teilte via Twitter mit, seine "wunderbare" Sprecherin werde Ende Juni zurücktreten.
14.06., - Wer auf eigene Faust saniert, muss die Kosten selbst tragen. Ein Wohnungsbesitzer investierte in neue Fenster und wollte nachträglich die Kosten auf die Eigentümergemeinschaft umlegen. Der Bundesgerichtshof hat seine Klage jetzt abgewiesen.
15.06., - Trumps Trumpf. Drohung, Verhandlung, Deal: US-Präsident Trump provoziert bilaterale Handelskrisen - um sie dann zu seinen Gunsten zu lösen. Dabei dienen ihm Strafzölle als Lieblingsdruckmittel. Doch die Strategie verliert an Wirkung.
15.06., - Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück. Nach massiven Protesten stellt Hongkongs Regierungschefin Pläne für ein umstrittenes Auslieferungsgesetz nach China zurück. Lassen sich die Demonstranten damit besänftigen?
15.06., - Wirtschaftsweiser Schmidt zerpflückt Altmaiers Strategie. Die Industriestrategie von Peter Altmaier missfällt Verbänden wie Forschern. Auch der Vorsitzende der sogenannten Wirtschaftsweisen kritisiert den Plan scharf - und vergleicht die Politik des Ministers mit der von Trump.
15.06., - 850 Millionen Euro waren angekündigt. Spenden für Notre-Dame fließen nur zögerlich. Die Anteilnahme war riesig: Hunderttausende Menschen wollten für den Wiederaufbau der Notre-Dame spenden. Unter anderem die reichsten Familien Frankreichs - von ihnen kam bis jetzt nichts an.
15.06., - Mecklenburg-Vorpommern. Feuer in Strandhotel an der Ostsee - zwei Millionen Euro Schaden. 71 Menschen retteten sich ins Freie: An der Ostsee ist ein Hotel fast vollständig niedergebrannt. Niemand wurde verletzt - auch dank eines aufmerksamen Gastes, der ein Bier trinken wollte.
15.06., - Kreuzberg. In einem der bekanntesten Technoklubs Berlins ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen. Der "Club der Visionäre" stand in Flammen, drei Menschen wurden leicht verletzt.
15.06., - Start für E-Roller in Deutschland. Ab sofort sind E-Roller auch in Deutschland auf den Straßen zugelassen. Eine Minderheit findet dies laut einer Umfrage "sehr gut". Ein Großteil betrachtet die Elektro-Scooter eher skeptisch.
15.06., - Verurteilt wegen fünf Wörtern. Zwei Berliner Frauenärztinnen sind aufgrund von "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche verurteilt worden. Ein Verteidiger nennt das Gesetz irre - und wirft der Anklagebehörde Feigheit vor sogenannten Lebensschützern vor.
16.06., - Die gefährlichen Versprechen der Brexiteers. Nur noch viereinhalb Monate: Großbritannien taumelt auf den Brexit zu. Die möglichen Nachfolger von Theresa May versprechen den Bürgern das Blaue vom Himmel. Leisten kann sich das Königreich das nicht.
16.06., - Saudi-Arabiens Kronprinz gibt Iran Schuld an Tanker-Angriff. Zwei Tanker wurden im Golf von Oman angegriffen. Saudi-Arabien hat nun seinem Erzfeind Iran die Schuld gegeben. Es ist das dritte Land, das Teheran verantwortlich macht - doch noch immer fehlen Beweise.
16.06., - Bis jetzt haben die Grünen abgewinkt. Kanzlerkandidat? Kein Thema. Jetzt sagt der bayerische Fraktionschef Hartmann: Bei den Umfragewerten sollten wir von der Doppelspitze weg - und uns auf eine Spitzenkandidatur einigen.
16.06., - Nach Betrugsfällen. Volksbank setzt Zahlungen an N26 und Co. aus. Bei einigen Onlinebanken häufen sich derzeit die Betrugsfälle. Manche Genossenschaftsbanken werfen den Anbietern lasche Sicherheitsmaßnahmen vor - und greifen zu drastischen Mitteln.
16.06., - Liefern sich Aliens Verfolgungsjagden mit US-Kampfpiloten?. Eine Gruppe von Ufologen glaubt, Beweise dafür zu haben, dass Außerirdische die nationale Sicherheit der USA gefährden.
16.06., - Sergio Ramos hat seine Freundin Pilar Rubio geheiratet. Sogar David und Victoria Beckham kamen: Spaniens Fußball-Star Sergio Ramos hat der TV-Moderatorin Pilar Rubio das Jawort gegeben. Das Hochzeitsgeschenk an seine Frau soll eine Million Euro gekostet haben.
16.06., - Trikot von Baseball-Idol Babe Ruth für Rekordpreis versteigert. Babe Ruth zählt zu den größten Idolen im US-Sport. Bei einer Auktion in New York wurde ein Trikot des verstorbenen Baseballers für 5,6 Millionen Euro verkauft. Damit übertraf er seine eigene Bestmarke.
16.06., - Deutsche erhalten mehr Pakete als andere Nationen. Die Deutschen lassen sich gerne beliefern: Fast nirgendwo auf der Welt werden einer Studie zufolge mehr Pakete versandt als hierzulande. Trotzdem könnten die Lieferdienste unter Druck geraten.
17.06., - OB-Wahl in Görlitz. Bei der Oberbürgermeisterwahl im ostsächsischen Görlitz hätte erstmals ein AfD-Kandidat ins Rathaus einer deutschen Stadt einziehen können. Doch der CDU-Bewerber Octavian Ursu gewann. Die Parteichefin ist erleichtert.
17.06., - Grüne warnen vor Minusgeschäft bei Pkw-Maut. An diesem Dienstag entscheidet der Europäische Gerichtshof, ob die geplante deutsche Pkw-Maut rechtens ist. Kurz vor dem Urteil fordern die Grünen den Stopp des Projekts.
17.06., - Festnahme in Kassel. Einem 45-Jährigen wird vorgeworfen, den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke ermordet zu haben. Nach SPIEGEL-Informationen aus Sicherheitskreisen kommt der Mann aus der rechten Szene.
17.06., - Blackout am Sonntagmorgen. Ein massiver Stromausfall in großen Teilen Südamerikas legt das öffentliche Leben in mehreren Ländern lahm. Die Ursache für den Kollaps des Elektrizitätsnetzes ist noch nicht geklärt - es gibt aber Vermutungen.
17.06., - O.J. Simpson twittert jetzt. Er will seine "Gedanken und Meinungen" teilen: Der frühere US-Footballstar O.J. Simpson hat einen eigenen Twitterkanal. In seinen ersten Videos kündigt er auch an, "ein wenig abzurechnen".
17.06., - Französische Soldaten einer Anti-Terror-Einheit sind Berichten zufolge in Lyon von einem Mann mit einem Messer bedroht worden. Einer von ihnen konnte den Angreifer mit einem Beinschuss abwehren.
17.06., - Über Frankreich sind schwere Unwetter hinweggezogen, mindestens zwei Menschen starben. Im Südwesten des Landes gingen tennisballgroße Hagelkörner nieder.
17.06., - Wegen Preiskampfes in Europa. Der harte Wettbewerb in der Luftverkehrsbranche zwingt die Lufthansa, ihre Jahresziele zu drücken. Vor allem die aggressiven Billig-Airlines machen dem Konzern auf der Kurzstrecke zu schaffen.
18.06., - Die USA entsenden 1000 weitere Soldaten in den Nahen Osten - zu "Verteidigungszwecken" im eskalierenden Konflikt mit dem Iran. Zuvor hatte das Pentagon neue Fotos zum Angriff auf zwei Tanker vorgelegt und Teheran belastet.
18.06., - Nach kurzer Redezeit bricht Ägyptens Ex-Präsident Mursi vor Gericht zusammen. Wenig später ist er tot. Das Staatsfernsehen berichtet, Mursi sei an einem Herzinfarkt gestorben. Die Muslimbrüder sprechen von Mord.
18.06., - Langer Weg für ein CSU-Herzensprojekt. Die deutsche Pkw-Maut ist ein Herzensprojekt der CSU. Sie ist ein Herzensprojekt der CSU. Kanzlerin Merkel war zunächst dagegen. Dennoch wurde das Vorhaben in den Koalitionsvertrag aufgenommen.
18.06., - Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht. Die deutsche Pkw-Maut ist nicht mit EU-Recht vereinbar. Die Abgabe sei gegenüber Fahrzeughaltern aus dem Ausland diskriminierend, entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Geklagt hatte Österreich.
18.06., - Die französische Polizei hat den Ex-UEFA-Präsidenten Platini in Gewahrsam genommen. Gegen ihn werde im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar ermittelt. Platini wies die Vorwürfe zurück.
18.06., - Am späten Abend bebt in der südchinesischen Provinz Sichuan die Erde Stärke von 6,0. Erst am Morgen wird das Ausmaß der Zerstörung deutlich. Mindestens 13 Menschen verloren ihr Leben, mehr als 200 wurden verletzt.
18.06., - Die Eckpunkte für einen Mietendeckel in Berlin stehen: Der Senat gab am Dienstagmittag bekannt, dass er sich auf die Rahmenbedingungen geeinigt habe. Änderungen gab es nur wenige. Aus dem Entwurf soll nun so schnell wie möglich ein Gesetz werden.
18.06., - So viel Heroin wurde bisher noch nie auf einen Schlag entdeckt: An der deutsch-polnischen Grenze haben Zollfahnder 670 Kilogramm Heroin in einem Lastwagen entdeckt - getarnt als türkische Spezialität.
19.06., - Der Kahlschlag bei Siemens geht weiter: In der Energiesparte sollen weitere 2700 Stellen abgebaut werden. Auf Deutschland entfallen davon 1400 Jobs - vor allem in Berlin und Erlangen.
19.06., - Donald Trump hat in Florida offiziell seine Kandidatur zur Wiederwahl im US-Präsidentschaftswahlkampf 2020 bekannt gegeben und damit das Rennen um das Weiße Haus eingeläutet.
19.06., - "Verlieren das Wesen der Menschlichkeit" Zum wiederholten Male hat der UN-Sicherheitsrat die Gewalt im syrischen Idlib mit drastischen Worten verurteilt. Doch ebenfalls zum wiederholten Male zeigt sich, wie verfahren die Situation ist.
19.06., - Proteste in Hongkong. Die Proteste in Hongkong reißen nicht ab - trotz Entschuldigung von Regierungschefin Lam. Für ein Erstarken der Proteste könnte auch die Freilassung eines jungen, aber altbekannten Aktivisten sorgen.
19.06., - Mit besserer Bezahlung will die Bundesregierung der Personalnot in der Pflegebranche entgegenwirken. Ein Gesetzentwurf von Arbeitsminister Heil sieht einen verbindlichen Tarifvertrag oder höhere Mindestlöhne vor.
19.06., - Kandidat für May-Nachfolge. Es scheint, als sei Johnson schon gesetzt für die Premier-Nachfolge. Doch es gibt noch einen Geheimtipp: Rory Stewart war Tutor der Prinzen, ist volksnah und softer Brexiter.
19.06., - Auf einem Containerschiff in Philadelphia haben US-Drogenfahnder 16,5 Tonnen Kokain entdeckt. Geschätzter Wert: eine Milliarde US-Dollar. Das Schiff war offenbar auf dem Weg nach Europa.
19.06., - Rund fünf Jahre nach dem Abschuss der Passagiermaschine des Fluges MH17 in der Ukraine klagt ein internationales Ermittlerteam vier Verdächtige wegen Mordes in 289 Fällen an. Der Prozess soll im März nächsten Jahres starten.
19.06., - Erst hatte Saudi-Arabien das Verschwinden des Journalisten Khashoggi in Istanbul bestritten, später seine Ermordung eingeräumt. Laut UN-Ermittlerin Callamard belasten Hinweise nun den saudischen Kronprinzen. Sie fordert eine Untersuchung.
19.06., - Ein ausgehungerter Eisbär ist weitab seiner Jagdgebiete in der sibirischen Großstadt Norilsk gesichtet worden. Für Umweltschützer sind der Mensch und der Klimawandel verantwortlich für das ungewöhnliche Verhalten des Tieres.
20.06., - Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy hat sich mit allen juristischen Mitteln dagegen gewehrt, aber jetzt letztinstanzlich verloren: Er muss wegen Bestechungsverdachts vor Gericht. Zudem drohen ihm weitere Prozesse.
20.06., - Laut Medienberichten untersuchen US-Behörden, ob die Deutsche Bank gegen dortige Geldwäsche-Gesetze verstoßen habe. Dies stehe auch im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen US-Präsident Trump.
20.06., - Die iranischen Revolutionsgarden wollen eine US-Drohne im Süden des Landes abgeschossen haben. Die USA betonten Medien zufolge, die Drohne habe sich in internationalem Luftraum befunden.
20.06., - Wer hört noch auf die "Klimakanzlerin"?. Beim EU-Gipfel in Brüssel wird Bundeskanzlerin Merkel heute zu den Klimazielen Deutschlands Position beziehen müssen. Bleibt die Frage, wie viel Einfluss die Kanzlerin noch in ihren eigenen Reihen hat.
20.06., - Irans Revolutionsgarden haben offenbar eine US-Drohne abgeschossen - unklar ist aber, wo. Der Iran spricht vom Süden des Landes. Die USA betonen Medien zufolge, die Drohne habe sich in internationalem Luftraum befunden.
20.06., - Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten sind bei mehreren Politikern Morddrohungen eingegangen - auch bei solchen, die selbst schon mal angegriffen wurden. In der Politik wird über eine Mitverantwortung der AfD diskutiert.
20.06., - In China ist der Prozess gegen den Ex-Interpol-Präsidenten Meng gestartet. Er soll sich der Korruption schuldig bekannt haben. Im September war tagelang über das Verschwinden Mengs gerätselt worden.
20.06., - 71 Migranten aus Syrien, dem Irak und Afghanistan waren 2015 in einem Kühllaster erstickt. Das Berufungsgericht in der ungarischen Stadt Szeged verurteilte die vier Haupttäter nun zu lebenslangen Freiheitsstrafen.
21.06., - Tirol sperrt Landstraßen für Reiseverkehr. Reisende meiden in der Ferienzeit gerne die Autobahnen in Tirol. Die Gründe: lange Staus und die Mautgebühr. Die Landesregierung hat daher nun Fahrverbote auf Landstraßen verhängt. Bayern protestiert.
21.06., - Die Staats- und Regierungschefs der EU haben erneut die Annexion der Krim durch Russland als "Verstoß gegen das Völkerrecht" verurteilt. Bei ihrem Gipfel in Brüssel verlängerten sie die Sanktionen um ein weiteres Jahr.
21.06., - Der Auftritt eines russischen Abgeordneten im georgischen Parlament hat die Menschen in Tiflis empört. Sie versuchten, das Gebäude zu stürmen. Die Polizei feuerte Gummigeschosse, es gab viele Verletzte.
21.06., - US-Präsident Trump hat nach einem Bericht der "New York Times" zunächst Luftangriffe gegen den Iran freigegeben - dann aber kurzfristig abgesagt. Die US-Luftfahrtbehörde verhängte ein Flugverbot über dem Persischen Golf.
21.06., - Die Proteste in Hongkong reißen nicht ab: Tausende Demonstranten sind erneut gegen das das geplante Auslieferungsgesetz auf die Straße gegangen. Außerdem fordern sie den Rücktritt der Regierungschefin.
21.06., - Iran-Konflikt beeinträchtigt Flugverkehr. Der Konflikt zwischen dem Iran und den USA wirkt sich nun auch auf den Luftverkehr aus: Zahlreiche Fluglinien wollen den Luftraum über der Straße von Hormus nicht mehr überfliegen. Darunter auch die Lufthansa.
21.06., - Goldpreis steigt auf Sechs-Jahres-Hoch. Es sind gute Zeiten für Gold: Die Welt ist in den vergangenen Monaten nicht sicherer geworden, besonders aber dreht sich der Wind an den Zinsmärkten. Das gelbe Edelmetall, seit Jahren in einer Seitwärtsbewegung gefangen, ist nun ausgebrochen.
21.06., - Es wird heiß in Deutschland. Am Wochenende ist die letzte Chance zum Durchschnaufen. Denn aus der Sahara kommen extreme Temperaturen nach Deutschland. Sogar die 40-Grad-Marke könnte geknackt werden.
22.06., - Innenminister Seehofer will als Konsequenz aus dem Mordfall Lübcke den Kampf gegen den Rechtsextremismus deutlich verstärken. Er wolle "alle Register ziehen, um die Sicherheit zu erhöhen", sagte er in einem Zeitungsinterview.
22.06., - Seit Wochen ist in der indischen Millionenstadt Chennai das Wasser knapp. Wegen Regenknappheit sind die Reservoirs fast erschöpft, es werden Tanklaster mit Wasser geschickt. Bald könnte es auch anderen Städten so gehen.
22.06., - "Für uns ist es das Leben". Der Auftakt bei Afrika-Cup war schon mal ein Erfolg: 1:0 besiegte Ägyptens Nationalelf die Simbabwer. Für die fußballfanatischen Gastgeber geht es bei diesem Turnier um mehr als Sport.
22.06., - Müllberge aus Wegwerfzelten. Festivalbesucher lassen häufiger einfach ihre Zelte zurück. Pro Saison sind das in Großbritannien rund 250.000 Stück. Manche Musikfans denken, dass sie damit Gutes tun, Nachhaltigkeitsinitiativen dementieren.
22.06., - Fluten, Hagel und Starkregen. In der Westschweiz sind Bäche nach Unwettern über die Ufer getreten - mehrere Menschen wurden verletzt. Auch in Italien standen nach Hagel und Starkregen Straßen unter Wasser. Ein Mann kam dabei ums Leben.
22.06., - Iran warnt und droht. Im Konflikt mit den USA demonstriert Irans Regierung Stärke. Das Land werde keine Verletzungen der eigenen Grenzen dulden, betonte das Außenministerium. US-Präsident Trump erklärte: "Ich will keinen Krieg."
22.06., - Das Kraftfahrtbundesamt hat einen amtlichen Rückruf von rund 60.000 Mercedes-Dieselautos angeordnet. Der Autobauer soll bei den Geländewagen eine illegale Abschaltvorrichtung zur Abgasmanipulation eingesetzt haben.
22.06., - Was ist die Mehrwertsteuer wert?. Sieben Prozent auf Tierfutter, 19 Prozent auf Babywindeln: Die Mehrwertsteuersätze treiben absurde Blüten. Diskutiert wird jedoch nur über Einzelfälle. An eine grundlegende Reform traut sich niemand.
23.06., - Bis zu 350.000 Teilnehmer werden heute zu Protesten gegen Tschechiens Regierungschef Babis in Prag erwartet. Die Organisatoren hoffen auf die größte Kundgebung seit der Samtenen Revolution von 1989.
23.06., - Sie lehnen die Bundesrepublik ab, viele von ihnen sind auch rechtsextrem: Der Verfassungsschutz hat 2018 laut einem Medienbericht eine stark gestiegene Zahl von "Reichsbürgern" und "Selbstverwaltern" registriert.
23.06., - Die USA haben Medienberichten zufolge einen Cyberangriff gegen den Iran ausgeführt. Laut "Washington Post" begann die Attacke nach dem Abschuss einer Aufklärungsdrohne. Ziel seien die Revolutionsgarden gewesen.
23.06., - Bei einem Putschversuch in Äthiopien soll auch der Chef einer Regionalregierung getötet worden sein. Hinter dem Umsturzversuch steckte offenbar ein General. Nahezu zeitgleich fielen tödliche Schüsse in der Hauptstadt.
23.06., - Ein heftiges Unwetter ist am Abend über den Süden und Osten Bayerns hinweggezogen. Auf der Reitanlage München-Riem musste ein Festival aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Am Flughafen München wurden zeitweise keine Flugzeuge mehr abgefertigt.
23.06., - Randale an Bord. Zwei Eurofighter der Royal Air Force sind gerufen worden, nachdem eine 25-Jährige auf einem Flug von London-Stansted randaliert hatte. Der Einsatz erschreckte viele Menschen auch am Boden.
23.06., - Der Kandidat der oppositionellen CHP-Partei, Imamoglu, hat die Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul gewonnen. Sein Rivale von der AKP gestand seine Niederlage ein - die auch ein Dämpfer für Präsident Erdogan ist.
23.06., - Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Frankreich souverän gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot siegte beim Rennen am Sonntag (23.06.2019) in Le Castellet mit deutlichem Abstand von über 18 Sekunden vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Es war bereits der sechste Mercedes-Doppelsieg in dieser Saison.
24.06., - Cum-Cum-Geschäfte: Viele Banken müssen mit Nachforderungen rechnen. Zahlreiche Banken in Deutschland müssen wegen ihrer Verwicklung in illegale Aktiengeschäfte mit hohen Rückzahlungen an die Steuerbehörden rechnen.
24.06., - Viele Kommunalpolitiker werden beschimpft und bedroht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des ARD-Politmagazins report München und der Zeitschrift Kommunal, an der mehr als 1.000 Bürgermeister teilgenommen haben.
24.06., - Im Rahmen der neuen Tiroler Fahrverbote haben Beamte am Wochenende an Ausfahrten im Raum Innsbruck mehr als tausend Fahrzeuge auf die Autobahn zurückgeschickt.
24.06., - vzbv klagt beim Landgericht Koblenz erfolgreich gegen irreführende Gestaltung der Online-Bestellung. 1 & 1 erweckt den falschen Eindruck, für ihre DSL-Tarife sei einer der angebotenen Router zwingend erforderlich. Bestellung ist nur nach Wahl eines 1 & 1-Routers möglich. Telekommunikationsgesetz schreibt freie Wahl des Routers vor.
24.06., - Metro lehnt Übernahmeangebot ab. Für jede Metro-Stammaktie bieten Investoren 16 Euro, für jede Vorzugsaktie 13,80 Euro - so sieht ein Übernahmeangebot für den Handelskonzern Metro aus. Dessen Vorstand hält das für deutlich zu wenig Geld.
24.06., - Gewinnwarnung nach Rückruf. Die Diesel-Affäre lässt den Daimler-Konzern nicht los. Der Autoriese muss jetzt für juristische Verfahren und Rückrufe einen "hohen dreistelligen Millionenbetrag" zurücklegen. Die Ergebnisprognose ist nicht mehr zu halten.
24.06., - Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni weiter eingetrübt. Der Geschäftsklima-Index erreicht den niedrigsten Wert seit 2014. Zollkonflikt, Brexit, Konjunkturschwäche: Woher soll die gute Laune auch kommen?
24.06., - Bund will gegen Österreich klagen. Im Verkehrsstreit mit Tirol bereitet das Bundesverkehrsministerium eine Klage gegen Österreich vor. Die Sperrung von Landstraßen für den Ausweichverkehr sei "zutiefst diskriminierend". Tirol reagiert gelassen.
25.06., - Zwei Eurofighter der Bundeswehr sind über Mecklenburg-Vorpommern kollidiert und abgestürzt. Nach Angaben der Luftwaffe starb dabei einer der Piloten, der zweite wurde lebend gefunden.
25.06., - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die Olympischen Winterspiele 2026 nach Mailand und Cortina d'Ampezzo vergeben. Die italienische Metropole setzte sich gegen den einzig verblieben Konkurrenten aus Stockholm durch.
25.06., - Die Bayerische Staatsregierung hat in der heutigen Kabinettssitzung den Gesetzentwurf von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur automatisierten Kennzeichenerkennung (AKE) beschlossen.
25.06., - Entlastung für Autofahrer und Anwohner in Bayern und Österreich. Verkehrsminister Reichhart und Landesrat Schnöll: Gemeinsamer Pakt gegen. Ausweichverkehr und für besseres Grenzmanagement.
25.06., - Bundesgesundheitsminister Spahn will das Thema Organspende auch in die Schulen bringen. Wie die "Rheinische Post" berichtet, sollen auf lange Sicht die Lehrpläne entsprechend ergänzt werden.
25.06., - Autobauer und Bundesregierung wollen mehr Ladestationen für Elektro-Autos in Deutschland schaffen. Darauf haben sich Vertreter von Herstellern und Politik gestern Abend im Kanzleramt verständigt.
25.06., - Russland bekommt sein Stimmrecht im Europarat zurück. Nach fünf Jahren bekommt Russland sein Stimmrecht in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zurück.
25.06., - Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe "Revolution Chemnitz" erhoben.
25.06., - Das Ende für die Pkw-Maut reißt offenbar eine Lücke von einer Milliarde Euro in den Etat des Bundesverkehrsministeriums, und das für die kommenden Jahre.
25.06., - Deutsche Firmen sind offenbar am Export von waffenfähigen Chemikalien an das Assad-Regime in Syrien beteiligt gewesen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat nach Angaben einer Sprecherin ein Verfahren eingeleitet und prüft die Aufnahme von Ermittlungen.
26.06., - Auf der A8 bei Odelzhausen in Oberbayern hat ein Lkw-Unfall für einen kilometerlangen Stau gesorgt - und das bei über 30 Grad. Einsatzkräfte versorgten die Menschen in den Fahrzeugen mit Getränken. Zwei Frauen kollabierten in der Hitze.
26.06., - Heute und morgen erreicht die derzeitige Hitzewelle in Deutschland ihren Höhepunkt. Besonders im bayerischen Flachland staut sich dann die Hitze. Die 40-Grad-Marke wird laut BR-Wetterexperte Michael Sachweh aber wohl nicht geknackt.
26.06., - Die SpVgg Unterhaching will als zweiter deutscher Fußball-Verein nach Borussia Dortmund an die Börse. Der Verein will sich dadurch finanziell sanieren und konkurrenzfähiger werden. Der Aktienhandel soll Ende Juli beginnen.
26.06., - Bayerns Schüler haben kein Recht auf "hitzefrei". Auch am bisher heißesten Tag des Jahres haben Bayerns Schüler kein automatisches Recht auf "Hitzefrei". Das hat die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnen-Verbandes klargestellt.
26.06., - Cybersicherheit und neuer Mobilfunkstandard 5G. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann unterzeichnet gemeinsames Positionspapier mit dem Digitalverband Bitkom -Sicherheitsinteressen werden gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sicherheitsbehörden verfolgt.
26.06., - Der insolvente Fernsehhersteller Loewe will den Großteil seiner Beschäftigten in der kommenden Woche freistellen. Der Insolvenzverwalter teilte mit, lediglich zehn bis 15 der insgesamt rund 400 Mitarbeiter würden ihren Job behalten.
26.06., - Im Konflikt zwischen dem Iran und den USA machen Politiker beider Länder der jeweils anderen Seite schwere Vorwürfe. Der iranische Präsident Rohani sagte in einer Rede im Staatsfernsehen, im Weißen Haus habe man den Verstand verloren.
26.06., - Nach dem Absturz der zwei Eurofighter über Mecklenburg-Vorpommern, verstärkt die Bundeswehr ihre Suchmannschaften. Bis zu 500 Soldaten sollen Wrackteile sichern.
26.06., - Dänemark wird künftig von Mette Frederiksen regiert. Die Sozialdemokratin will heute die dänische Königin informieren, dass sie eine Regierungsvereinbarung mit den Parteien des linken Lagers getroffen hat.
27.06., - US-Behörden haben ein weiteres mögliches Sicherheitsrisiko bei Boeings Unglücksflieger der 737 Max-Reihe gefunden. Will der Flugzeugbauer die Wiederzulassung, muss dieses ebenfalls behoben werden.
27.06., - Kurswechsel beim Tabakwerbeverbot?. Vor allem an der Union scheitert bisher eine Verschärfung des Tabakwerbeverbots. Das wird sich bei einer Bundestagsabstimmung heute kaum ändern. Doch eine Merkel-Äußerung könnte eine Kehrtwende einleiten.
27.06., - Tschechiens Regierungschef Babis hat einen Misstrauensantrag gegen seine Regierung im Parlament überstanden. Er konnte 85 Abgeordnete auf seine Seite ziehen - der Koalitionspartner enthielt sich.
27.06., - Tote nach Explosion in Wien geborgen. Bei den Bergungsarbeiten nach einer Explosion in der Wiener Innenstadt, durch die zwei Wohnhäuser teils einstürzten, wurde eine Frau tot geborgen. Mindestens 14 Menschen wurden verletzt.
27.06., - Um die Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts hat die Große Koalition lange gerungen. Wenn nun auch der Bundestag für die Einigung stimmt, werden das Bekommen und Behalten eines deutschen Passes künftig schwerer.
27.06., - Erstmals über 83 Millionen Einwohner. Deutschland leben so viele Menschen wie nie zuvor. Neueste Zahlen belegen, dass die Bevölkerung um 227.000 Menschen auf 83 Millionen Einwohner anwuchs. Gründe dafür liegen in der Zuwanderung.
27.06., - Das Stadtzentrum von Tunis ist am Vormittag Ziel zweier Anschläge geworden, die offenbar Sicherheitskräften galten. Mindestens zwei Menschen wurden getötet und acht verletzt. Der IS reklamierte die Angriffe für sich.
27.06., - Der Autohersteller Ford will in Europa 12.000 Arbeitsplätze streichen. Von den 5400 Stellen in Deutschland ist ein Großteil bereits abgebaut. Ford hatte angekündigt, sechs Standorte zu schließen.
27.06., - BASF will sparen, um wieder profitabler zu werden. Ein Baustein dabei sind Stellenstreichungen. Weltweit sollen 6000 Jobs gestrichen werden, ein großer Teil davon am Firmensitz in Ludwigshafen.
27.06., - Rekord von 45,9 Grad in Frankreich. Für Dubai wären 45 Grad normal. Für Frankreich sind sie ein neuer Hitzerekord. In Gallargues-le-Montueux bei Montpellier wurden 45,9 Grad gemessen. In Deutschland war dieser Juni der heißeste seit Beginn der Aufzeichnungen.
28.06., - Täter bezeichnet Mord an Lübcke als "Fehler". Der mutmaßliche Mörder von Walter Lübcke bewertet seine Tat nach eigenen Worten als falsch.
28.06., - Affäre im Verteidigungsministerium. Im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre kommen brisante Details ans Licht. Ex-Verteidigungsstaatssekretärin Katrin Suder gab dem Berater Timo Noetzel offenbar Hinweise, wie er neue Aufträge an Land ziehen könnte.
28.06., - Steigende Mieten belasten Senioren. Die höheren Mieten in Ballungszentren treffen viele Menschen - aber gerade Senioren müssen deshalb oft einen zu hohen Anteil ihres Einkommens für das Wohnen ausgeben. Das kann verheerende Folgen haben.
28.06., - G20-Treffen in Japan. Trump schmeichelt auch Putin. Angela Merkel bezeichnete er als "großartige Freundin", danach umgarnte Donald Trump auf dem G20-Treffen in Osaka auch Kremlchef Wladimir Putin: "Wir haben eine sehr, sehr gute Beziehung."
28.06., - Human Rights Watch schlägt Alarm: Das syrische Regime zweigt Hilfsgelder ab und setzt humanitäre Hilfe als Waffe ein, warnen die Menschenrechtler. Die Uno und andere Organisationen sehen tatenlos zu.
28.06., - 83-Jähriger hortete Kinderpornografie - Polizei gräbt Garten um. Die Polizei in Wuppertal hat einen Mann festgenommen, der kinderpornografische Aufnahmen besaß - und Waffen. Der Fall wirft viele Fragen auf. Im Garten des Verdächtigen kommen nun Bagger zum Einsatz.
28.06., - In der Bundesliga stagniert Hertha BSC. Durch den Einstieg von Lars Windhorst ist plötzlich viel Geld für neue Spieler da. Greifen die Berliner nun die Bundesligaelite an?
28.06., - Ein Jahr lang war "Welt"-Reporter Yücel in türkischer Untersuchungshaft. Nun hat das Verfassungsgericht in Ankara erklärt: Das Vorgehen der Behörden war rechtswidrig - Yücel soll Schadenersatz erhalten.
28.06., - Verbliebene Pfeiler von eingestürzter Brücke in Genua gesprengt. Im vergangenen August stürzte die Morandi-Brücke in Genua ein, 43 Menschen kamen ums Leben: Nun sind die letzten Pfeiler der Ruine zu Fall gebracht worden.
28.06., - Polizei zerschlägt größten Drogen-Onlineshop Deutschlands. Auf "Chemical Revolution" wurden Ecstasy, Amphetamin oder Heroin angeboten, bezahlen konnten Käufer per Bitcoin. Ermittler sind nun gegen den deutschlandweit größten Onlineshop für Rauschgift vorgegangen.
29.06., - Der Westen Polens leidet unter extremer Dürre. Ernten schrumpfen. Die Pegelstände der Seen sinken. Der Westen Polens leidet unter immer häufigeren Hitzewellen. Doch auch der Braunkohle-Abbau lässt das Grundwasser absacken.
29.06., - Die EU und das südamerikanische Staatenbündnis Mercosur haben sich geeinigt - sie schaffen Handelshemmnisse ab und richten eine gigantische Freihandelszone ein. Möglich gemacht hat den Deal eine erstaunliche Kehrtwende.
29.06., - Die Türkei erhält demnächst hochmoderne S-400-Raketen. Für den Nato-Partner USA ist das ein Problem - denn sie stammen aus Russland. Entsprechend heikel war das Treffen Trumps und Erdogans auf dem G20-Gipfel.
29.06., - Chinas Billionen-Bombe. Eine neue Studie offenbart: China hat weit mehr Kredite an andere Länder vergeben als bislang bekannt - und riskiert so eine neue Schuldenkrise.
29.06., - Beginnt so ein Krieg aus Versehen?. US-Präsident Donald Trump und Irans Machthaber Hassan Rohani überbieten sich mit Drohungen und Beleidigungen. Die Europäer sehen zu, der Konflikt eskaliert.
29.06., - Angela Merkel zu Zitteranfällen. "Ich habe nichts Besonderes zu berichten". Zwei Mal innerhalb weniger Tage zitterte Angela Merkel bei öffentlichen Auftritten heftig. Am Rande des G20-Gipfels hat die Bundeskanzlerin jetzt versichert, dass es ihr gut gehe.
29.06., - Mutter von ertrunkener Tochter kehrt nach El Salvador zurück. Die Bilder der Leichen im Rio Grande gingen um die Welt: Beim Versuch in die USA zu gelangen, verlor Tania Vanessa Ávalos Mann und Tochter. Nun ist die Frau nach El Salvador zurückgereist
29.06., - Die Irrfahrt der "Sea-Watch 3" mit Dutzenden Menschen an Bord ist beendet. Kapitänin Rackete steht nach der Ankunft in Lampedusa unter Hausarrest - und die Migranten an Bord durften an Land gehen.
29.06., - USA Fußballerinnen im Halbfinale der WM. Die USA überrollten bislang ihre Gegner, doch gegen Frankreich ruhte die Dampfwalze um die überragende Megan Rapinoe. Der Viertelfinal-Sieg gegen den WM-Gastgeber war ein Zeugnis von Variabilität und Spielintelligenz.
29.06., - Barbara Becker über Rassismus. "Ich habe mir ein dickes Fell angeeignet". Barbara Becker und ihre Familie haben in ihrem Leben schon häufiger Rassismus erfahren. Nun hat sie beschrieben, wie sie im Alltag damit umgeht und dazu aufgerufen, mehr Haltung zu zeigen.
30.06., - Letzter Junitag bringt Hitzerekord und sorgt bei Sportlern für Probleme. Am letzten Tag des Monats ist ein neuer deutschlandweiter Hitze-Rekord für Juni erreicht worden. In Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz wurden um 15:30 Uhr 39,3 Grad gemessen.
30.06., - Treffen an der koreanischen Grenze. Donald Trump lädt Kim Jong Un ins Weiße Haus ein. Donald Trump hat am Sonntag als erster amtierender US-Präsident nordkoreanischen Boden betreten. Beim Treffen mit Machthaber Kim sprach er eine Einladung aus - und schwärmte von möglichen Immobiliendeals.
30.06., - Schauspielerin Lisa Martinek mit 47 Jahren gestorben. Sie wurde nur 47 Jahre alt: Die Schauspielerin Lisa Martinek ist unerwartet gestorben. Unter anderem wirkte sie in einem "Tatort" aus München mit.
30.06., - Italien will mit Deutschland gegen Österreich klagen. Die EU-Kommission will im Streit über die Straßensperrungen in Tirol vermitteln - derweil wächst der Druck auf Österreich. Auch Italien will laut Bundesverkehrsminister Scheuer (CSU) gegen den Nachbarn klagen.
30.06., - Deutschlands WM-Aus im Viertelfinale. "Es ist brutal scheiße". Und plötzlich ist es vorbei: Deutschland ist bei der WM im Viertelfinale gescheitert. Auch, weil die Patzer in der Defensive diesmal bestraft wurden.
30.06., - Polizei löst Massenstreit in Düsseldorfer Rheinbad auf. In einem Düsseldorfer Freibad ist ein Streit eskaliert: Nach einer verbalen Auseinandersetzung sollen einem 53-Jährigen bis zu 400 Personen gegenübergestanden haben. Polizisten mussten die Situation beruhigen.
30.06., - Franziskus beklagt "Verfall des Glaubens" in Deutschland. In einem Brief an das "pilgernde Volk Gottes in Deutschland" beklagt Papst Franziskus eine "Erosion" des Glaubens im Land. Im Alleingang könne die Kirche ihre Probleme aber nicht lösen
30.06., - Venezuela lässt 59 Kolumbianer frei. Die Regierung warf ihnen einen Umsturzversuch vor, die Uno nannte es willkürliche Haft: Venezuela hat 58 Männer und eine Frau aus Kolumbien nach zweieinhalb Jahren in ihre Heimat abgeschoben.
30.06., - EU schließt Handelsabkommen mit Vietnam. Nach jahrelangen Verhandlungen haben die EU und Vietnam ein Freihandelskommen unterzeichnet. Damit sollen in den nächsten zehn Jahren praktisch alle Zölle wegfallen.
30.06., - Malen mit zwei Händen - gleichzeitig. Die Niederländerin Rajacenna ist ein Ausnahmetalent. Sie zeichnet nicht nur mit ihrer rechten und auch nicht nur mit ihrer linken Hand. Sie zeichnet mit beiden Händen gleichzeitig - zwei unterschiedliche Motive.
30.06., - Verstappen gewinnt im Red Bull das Formel 1-Rennen in Österreich. Mit einem umstrittenen Überholmanöver in der Schlussphase hat sich der Niederländer Max Verstappen den Sieg beim Großen Preis von Österreich geholt.

JULI

01.07., - Standardbrief kostet nun 80 Cent. Das Verschicken von Briefen wird teurer: Die Deutsche Post hat die Portopreise um mehr als 10 Prozent erhöht. Das Unternehmen begründet den Schritt mit sinkenden Briefmengen.
01.07., - Cartoonist Mordillo 86-jährig auf Mallorca gestorben. Der argentinische Cartoonist Mordillo ist tot. Er starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 86 Jahren auf Mallorca, wie spanische Medien berichten.
01.07., - Die deutschen U21-Fußballer haben ihren dritten Europameister-Titel verpasst. Bei der EM in Italien verlor das Team von Trainer Stefan Kuntz am Abend gegen Spanien mit 1 zu 2.
01.07., - Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern. Darunter sind auch 100 Kinder aus einem Ferienlager, das am Abend geräumt wurde. Insgesamt sind damit laut einer Sprecherin des Landkreises Ludwigslust-Parchim bereits 900 Menschen in Sicherheit gebracht worden.
01.07., - Nordkorea zeigt sich zuversichtlich für weitere Gespräche mit USA. Der nordkoreanische Machthaber Kim und US-Präsident Trump wollen ihren Dialog fortführen, das berichten heute nordkoreanischen Medien.
01.07., - Bayerns Anteil am Weltkulturerbe. Augsburg bewirbt sich um den Titel als UNESCO-Welterbe. Diese Woche fällt die Entscheidung. 1978 wurde die Welterbeliste eröffnet. In Deutschland gibt es aktuell 44 dieser außergewöhnlichen Orte, sieben davon bisher in Bayern.
01.07., - Audi-Dieselskandal ist möglicherweise umfassender als bekannt. Audi hat in zahlreichen Modellen offenbar gleich mehrere Strategien für die Diesel-Abgasreinigung verwendet. Das geht aus nicht öffentlichen Bescheiden des Kraftfahrt-Bundesamtes, KBA, hervor.
01.07., - Die neue konservative Stadtregierung von Madrid will Fahrverbote wieder zurücknehmen, zumindest vorübergehend. Viele Einwohner sind empört - und gehen auf die Straße.
02.07., -  EU-Parlament. Ein neuer Kooperationszwang. Erstmals seit der Europawahl kommt das EU-Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Morgen wird dann der neue Parlamentspräsident gewählt. Besonders selbstbewusst zeigen sich die Grünen.
02.07., - Venezuela will seine diplomatischen Beziehungen zu Berlin normalisieren und hat verkündet, der deutsche Botschafter Kriener sei nicht länger eine unerwünschte Person in dem krisengeschüttelten südamerikanischen Land.
02.07., - US-Zölle auf Oliven, Wurst und Whisky?. Der Streit schwelt seit 15 Jahren. Es geht um illegale Subventionen der EU für Airbus und der USA für Boeing. Nun drohen die USA mit neuen Strafzöllen auf EU-Produkte - etwa auf Lebensmittel wie Oliven und Käse.
02.07., - China mahnt zur "Rechtsstaatlichkeit". Friedliche Großdemos, aber auch gewaltsame Proteste im Parlament gab es gestern am Jahrestag der Übergabe Hongkongs an China. Regierungschefin Lam nennt das schockierend - und auch aus China kommt scharfe Kritik.
02.07., - Die Legende von der Tulpenzwiebel. Die holländische Tulpenmanie der 1630er-Jahre gilt als Paradebeispiel für durchdrehende Finanzmärkte. Damals konnte man sich für den Preis einer Tulpenzwiebel angeblich ein Haus kaufen – dann krachte alles zusammen. Doch ist das nur eine historische Legende?
02.07., - Mehrere Ministerpräsidenten haben sich bei Kanzlerin Merkel über die Wahl des Standortes einer neuen Batterieforschungsfabrik beschwert. Sie kritisierten die Entscheidung von Forschungsministerin Karliczek scharf.
02.07., - Heute entscheidet ein Richter in Italien, ob "Sea-Watch 3"-Kapitänin Rackete unter Hausarrest bleibt. Die Hilfsorganisation Sea-Watch kritisierte aber nicht nur Italien, sondern auch die deutsche Regierung.
02.07., - Als erstes EU-Land hat Österreich den Einsatz des Unkrautvernichters Glyphosat komplett verboten. Noch unklar ist, ob das Verbot rechtlich haltbar ist - denn der nationale Alleingang könnte EU-Recht widersprechen.
03.07., - Die Kerosinsteuer als Klima-Helfer?. Immer mehr Menschen fliegen in den Urlaub oder zum Geschäftstermin. Doch wegen der schlechten Umweltbilanz werden Forderungen nach einer Kerosinsteuer lauter.
03.07., - Bei einem Luftangriff auf Libyens Hauptstadt Tripolis ist ein Migrantenlager getroffen worden. Dabei wurden mindestens 35 Menschen getötet und weitere verletzt. Sie sollen von der afrikanischen Ostküste stammen.
03.07., - Fünf Jahre Mindestlohn. Der lange Weg zur "Lohnuntergrenze". Lange Zeit sträubte sich die Union gegen den gesetzlichen Mindestlohn - und war dann doch die Partei, die nach den Wahlen 2013 den Weg für die Reform freimachte.
03.07., - Was für Holland die Tulpenblase und für Frankreich der Mississippi-Schwindel, war für Großbritannien die Südsee-Blase. Sie platzte vor fast 300 Jahren - und stürzte das Vereinigte Königreich in die Rezession. Auch der berühmte Physiker Isaac Newton war ein Opfer.
03.07., - Staunen über seltenes Himmelsspektakel. In Chile und Argentinien haben Hunderttausende eine totale Sonnenfinsternis bestaunen können. Das kosmische Spektakel, bei dem sich der Mond vor die Sonne schob, dauerte zwei Minuten und 36 Sekunden. Auch für Forscher war es ein Erlebnis.
03.07., - Korruptionsprozess endet ohne Strafe für OB Wolbergs. Urteil im sogenannten Korruptionsprozess am Regensburger Landgericht: Der suspendierte OB Joachim Wolbergs wurde wegen zwei Fällen der Vorteilsannahme schuldig gesprochen, das Gericht verhängte jedoch keine Strafe.
03.07., - Wegen zahlreicher Drohungen ist die "Sea Watch 3"-Kapitänin Rackete nach ihrer Freilassung an einen "sicheren Ort" gebracht worden. Das teilte die deutsche Hilfsorganisation mit. Italiens Innenminister Salvini ist empört.
03.07., - Wegen sintflutartiger Regenfälle im Südwesten Japans sollen eine Million Menschen ihre Häuser verlassen. Die Behörden warnen vor drohenden Erdrutschen und Überflutungen.
04.07., - Mehr als 25 Tote bei Schiffsunglück. Vor der Küste Honduras ist ein Fischerboot untergegangen, mehr als 25 Menschen ertranken. Nur wenige Stunden zuvor hatte die Marine des Landes 40 Fischer retten können.
04.07., - Bankangestellte in Deutschland bekommen künftig in zwei Schritten vier Prozent mehr Gehalt. Darauf einigten sich die Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di in der fünften Verhandlungsrunde.
04.07., -  Angriff auf Lager in Libyen USA blockieren UN-Erklärung. Der Angriff auf ein Flüchtlingslager in Libyen hat UN-Mitglieder schockiert - manche sprechen von einem Kriegsverbrechen. Dennoch bezog der UN-Sicherheitsrat keine Stellung - wohl auf Druck von US-Präsident Trump.
04.07., - Seit Anfang der Woche galt er als vermisst: In Nordkorea ist nun ein australischer Student aus dem Gewahrsam entlassen worden. Der 29-Jährige befinde sich in Sicherheit, es gehe ihm gut, sagte Australiens Premierminister Morrison.
04.07., - Im Fall des hundertfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde gibt es einen weiteren Beschuldigten. Der Vorwurf gegen den 57-Jährigen wiegt schwer. Ermittler durchsuchen aktuell die Parzelle des Mannes.
04.07., - Wer Mobbing im Internet erlebt, fühlt sich oft alleingelassen. Strafanzeigen helfen nach Meinung der neu gegründeten Hilfsorganisation HateAid selten. Der Verein macht es anders.
04.07., - Ein Flüchtlingsschiff aus Libyen ist vor Tunesiens Küste gekentert. Rettungsorganisationen befürchten mehr als 80 Tote. Fischer konnten bisher vier Überlebende retten. Einer von ihnen starb jedoch über Nacht.
04.07., - Wimbledon-Titelverteidigerin Angelique Kerber ist nach indiskutabler Vorstellung in der 2. Runde ausgeschieden und fällt in der Weltrangliste aus den Top Ten. Jan-Lennard Struff und Julia Görges hingegen gewannen ihre Spiele.
05.07., - Seit Monaten diskutiert die Bundesregierung über einen Preis für den CO2-Ausstoß. Die Bundesumweltministerin stellt heute drei Gutachten dazu vor. Das Ziel von Schulze: Eine CO2-Besteuerung mit sozialem Ausgleich.
05.07., - Mehr als eine Million Uiguren sitzen seit den ethnischen Unruhen vor zehn Jahren in Lagern in der Provinz Xinjiang fest. China spricht öffentlich von Ausbildungszentren, intern von "Umerziehung und Säuberung von Gehirnen".
05.07., - Gut zehn Jahre nach dem Platzen der US-Immobilienblase warnen Experten vor einer neuen Immobilienblase – nicht nur in den USA. Haben die Notenbanken und Anleger aus der letzten Finanz- und Wirtschaftskrise denn gar nichts gelernt?
05.07., - "Der 4. Juli gehört uns allen". Zehntausende kamen nach Washington, um mit US-Präsident Trump den Unabhängigkeitstag zu feiern. Nicht alle waren glücklich darüber, dass der unpolitische Familientag von der Tagespolitik vereinnahmt wurde.
05.07., - Jeder Siebte zu arm für Urlaubsreise. Sommerferien, Urlaub und Reisen - das gilt nicht für alle: Jeder Siebte in Deutschland konnte 2018 laut Eurostat nicht einmal für eine Woche weg, weil das Geld nicht reicht. Ein Lichtblick: Die Zahl der Betroffenen sinkt.
05.07., - Griechenlands Börse hat in diesem Jahr kräftig zugelegt, denn die Menschen waren des Linksbündnisses Syriza von Premierminister Alexis Tsipras überdrüssig und wenden sich nun wieder den Konservativen zu. Dabei hat das Land seine Krise noch lange nicht überwunden.
05.07., - Der frühere Gouverneur von Rio de Janeiro, Sergio Cabral, hat bei einer Gerichtsanhörung am Donnerstag (04.07.2019) die Zahlung von Schmiergeldern bei der Bewerbung der Millionenmetropole um die Olympischen Sommerspiele 2016 eingeräumt. Cabral beschuldigte sehr prominente Ex-Sportler.
05.07., - Durfte die "Grace 1" Öl nach Syrien bringen? Der Tanker wurde vor Gibraltar beschlagnahmt. Und nun streiten der Iran, Großbritannien und die USA - nur Spanien weiß noch nicht, ob es auch mitmischen will.
06.07., - Babylon ist Weltkulturerbe. Die antike Ruinenstadt Babylon im Irak ist zusammen mit anderen Stätten auf die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden. Nun entscheidet das UN-Komitee über Anträge aus Deutschland.
06.07., - In Venezuela haben Regierung und Opposition den Unabhängigkeitstag genutzt, um ihre Anhänger auf Kurs zu bringen. Oppositionsführer Guaidó rief zu neuen Protesten auf, während Präsident Maduro für Dialog warb.
06.07., - Bei einem erneuten Erdbeben im Süden Kaliforniens sind mehrere Menschen verletzt und viele Gebäude beschädigt worden. Der Erdstoß mit einer Stärke von 7,1 war noch intensiver als das Beben vor zwei Tagen.
06.07., - Im Süden des US-Bundesstaats Alaska hat es die heißesten Temperaturen seit der Wetteraufzeichnung im Jahr 1952 gegeben 32,2 Grad. Auch in den arktischen Zonen wurden ungewöhnlich hohe Temperaturen gemessen. Klimaexperten sind alarmiert.
06.07., - Nach Differenzen mit Präsident Erdogan muss der Chef der türkischen Zentralbank seinen Posten räumen. Banker machen sich nun Sorgen um die Unabhängigkeit des Währungsinstituts.
06.07., - Ajatollah droht mit "Meer aus Blut". Nach der Beschlagnahmung eines Öltankers vor Gibraltar kündigt Iran Vergeltung an, der Ton im Streit über das Atomabkommen wird schriller. Ein prominenter Ajatollah prahlt damit, wie Teheran auf einen Angriff reagieren würde.
06.07., - Etwas Samba, etwas Jazz - aus diesen Bestandteilen schufen João Gilberto und Antonio Carlos Jobim Ende der 1950er-Jahre in Brasilien den Bossa Nova. Ihr berühmtestes Lied: "The Girl from Ipanema". Nun ist Gilberto im Alter von 88 Jahren gestorben.
06.07., - Italiens Innenminister Salvini hat dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" verboten, in Hoheitsgewässer des Landes einzufahren. Die Hilfsorganisation Sea-Eye will sich vorerst daran halten - und wartet in internationalen Gewässern.
07.07., - Malta schließt seinen Hafen für die "Alan Kurdi". Weil der "Alan Kurdi" die Einfahrt nach Lampedusa verboten wurde, nahm das Schiff Kurs auf Malta. Nun wurden die Seenotretter mit 65 Flüchtlingen an Bord auch dort abgewiesen.
07.07., - Britischer Botschafter nennt Trump-Regierung "unfähig". Das sollte eigentlich geheim bleiben: Die "Daily Mail" veröffentlicht Depeschen des britischen Botschafters an sein Außenministerium in London. Inhalt: eine wenig schmeichelhafte Einschätzung der US-Regierung.
07.07., - Wirtschaftsanalyse. Drohen wieder Massenentlassungen in Deutschland?. Viele Konzerne wollen Jobs streichen. Auch Akademiker und Angestellte sind von Konjunkturschwäche und Digitalisierung betroffen.
07.07., - Ist Prostitution legale Arbeit oder behindert sie die Gleichstellung von Frauen? Einige SPD-Politikerinnen wollen Bewegung in die Debatte bringen. Sie wollen ein Verbot von Sexerwerb nach schwedischem Vorbild.
07.07., - Lionel Messi redet sich nach dem Platzverweis bei der Copa América in Rage, kritisiert Schiedsrichter und Verband und schwänzt die Medaillenvergabe. Nicht alle haben Verständnis für Argentiniens Kapitän.
07.07., - Disney-Schauspieler Cameron Boyce ist tot. Der Schauspieler Cameron Boyce spielte in den Disney-Produktionen "Jessie" und "Descendants" mit. Nun ist der 20-Jährige an den Folgen einer Erkrankung gestorben.
07.07., - Slowenien setzt Melania Trump ein Denkmal. Melania-Unterwäsche und Melania-Honig gibt es aus Slowenien schon. Nun wurde in dem Geburtsland der First Lady Melania Trump ihr zu Ehren sogar eine Statue errichtet.
07.07., - Der US-Bundesstaat Alabama will Schwangerschaftsabbrüche verbieten. Nun mischt sich die russische Band Pussy Riot in die Debatte ein. Mit einem Konzert will sie Frauen unterstützen, die abtreiben wollen.
08.07., - Die radikale Schrumpfkur der Deutschen Bank trifft vor allem New York und das US-Geschäft, das so viele Skandale produziert hat. Der Traum, sich mit den Größten an der Wall Street zu messen, ist geplatzt.
08.07., - Absage an Trump-Regierung. Deutschland wird dem Wunsch der USA, Bundeswehrsoldaten in einen Kampfeinsatz auf syrischem Boden zu schicken, nicht entsprechen. Zuvor hatten SPD, Grüne, FDP und Linke das bereits kategorisch abgelehnt.
08.07., - Wahlsieger Mitsotakis soll sofort Premier werden. Nach dem Wahlsieg der Konservativen soll das Kabinett von Spitzenkandidat Kyriakos Mitsotakis schnell vereidigt werden. Den Parlamentariern strich er bereits den Sommerurlaub.
08.07., - Die Insolvenz der Fluglinie Germania sorgt an Regionalflughäfen für ein massives Minus, besonders in Ostdeutschland. An den Airports in Erfurt und Rostock geht die Passagierzahl um rund die Hälfte zurück.
08.07., - Zufriedenheit von Mietern sinkt deutlich. Wohnungs- und Hauseigentümer sind viel zufriedener als Mieter. Bei denen nehmen die Klagen sogar zu - und das hat nicht nur finanzielle Gründe.
08.07., - Haben sich Tom Kaulitz und Heidi Klum bereits heimlich das Jawort gegeben? Solchen Gerüchten hat Toms Zwillingsbruder Bill nun widersprochen - und trotzdem eine ziemlich zentrale Frage offengelassen.
08.07., - Selenskyj will mit Putin über die Krim reden. In einer Videobotschaft hat sich der ukrainische Präsident Selenskyj an den russischen Präsidenten Putin gewandt: Man müsse darüber sprechen, zu wem die Krim gehöre.
08.07., - US-Behörden haben offenbar jahrelang Führerscheindatenbanken der Bundesstaaten per Gesichtserkennung durchsucht. Sie nutzten die millionenfach gespeicherten Führerscheinfotos auch, um illegale Einwanderer zu finden.
09.07., - Wer als Flüchtling in Deutschland arbeitet und Geld verdient, muss - wenn er keine eigene Wohnung findet - für die Unterkunft im Flüchtlingsheim zahlen. In Stuttgart sind diese Kosten immens. 850 Euro für 14 Quadratmeter
09.07., - Auslieferungsgesetz "ist gestorben". Hongkongs Regierungschefin Lam hat das geplante Auslieferungsgesetz, gegen das es seit Wochen massive Proteste gibt, als "tot" bezeichnet. Ob der Entwurf damit zurückgezogen wurde, wie von den Demonstranten gefordert, blieb unklar.
09.07., - Die USA wollen Taiwan Waffen und Militärgeräte in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar verkaufen. Dies werde dem Land helfen, "Bedrohungen zu begegnen". Scharfer Protest an dem Deal kommt aus China.
09.07., - Der Schweizer Schriftsteller Bärfuss bekommt den Georg-Büchner-Preis 2019. Die Jury der renommiertesten deutschen Literaturauszeichnung sieht in ihm einen herausragenden Erzähler und Dramatiker.
09.07., - Die finanzielle Kluft zwischen armen und reichen Städten in Deutschland vergrößert sich immer mehr. Die Lage vieler Kommunen im Osten, in NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gibt Grund zur Sorge. Ganz anders die Lage in Bayern.
09.07., - Ex-Präsident de la Rúa gestorben. Er flüchtete im Jahr 2001 per Helikopter - Tage später erklärte Argentinien seine Zahlungsunfähigkeit. Als Präsident des Landes erlebte Fernando de la Rúa stürmische Zeiten. Jetzt ist er gestorben.
09.07., - Bis zu 18 Euro pro Flugticket.  Autofahrer müssen Steuern auf Sprit zahlen, während Fluggäste für Kerosin nicht zur Kasse gebeten werden. Auch wegen dieser Ungleichheit führt Frankreich eine Ökosteuer auf Flugtickets ein.
09.07., - 3275 Menschen starben 2018 auf Deutschlands Straßen, die meisten bei Unfällen mit Autos. Im Vergleich sticht vor allem die Zahl getöteter Radfahrer heraus: 445 Tote listet die Statistik auf - ein deutlicher Anstieg zum Jahr zuvor.
10.07., - Der US-Finanzberater Jeffrey Epstein ist angeklagt, minderjährige Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Nun gehen seine einstigen Bekannten auf Distanz - allen voran Donald Trump.
10.07., - Verbrechen im Zweiten Weltkrieg. Die Bundesregierung lehnt finanzielle Wiedergutmachung an Griechenland für deutsche Gräuel im Zweiten Weltkrieg ab. Ein neues Gutachten schlägt vor, die Frage vor dem Internationalen Gerichtshof klären zu lassen.
10.07., - Ungleiche Lebensverhältnisse zwischen Land und Stadt. Dem Boom in den Städten steht ein kaum beachtetes Ausdünnen ganzer Landstriche gegenüber. Die Folgen für Millionen Menschen sind dramatisch.
10.07., - Hunderte Polizisten gehen gegen Vermittler von Scheinehen vor. In vier Bundesländern sind Beamte zu einem Großeinsatz gegen Banden ausgerückt, die Scheinehen vermittelt haben sollen. Die Polizisten durchsuchten fast 40 Gebäude - und nahmen Dutzende Verdächtige fest.
10.07., - Auf den Philippinen führt Präsident Duterte einen brutalen Drogenkrieg, Tausende sind schon gestorben. Nun wehren sich katholische Geistliche gegen die Killerkommandos - und geraten selbst in Gefahr.
10.07., - Ali B. zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Wegen Mordes an der 14-jährigen Susanna stand Ali B. vor Gericht. Das hat ihn nun verurteilt - und die besondere Schwere der Schuld festgestellt.
10.07., - Erdogans riskante Libyen-Wette. Die Türkei mischt aktiv im libyschen Bürgerkrieg mit: Präsident Recep Tayyip Erdogan stellt sich gegen Warlord Khalifa Haftar. Für Ankara steht dabei viel auf dem Spiel.
10.07., - Konflikt mit Iran. Die eigene Marine späht aus, die Partner gehen auf Patrouille - so planen die USA im Iran-Konflikt die nächsten Schritte im Golf von Oman. Nun suchen sie Koalitionäre. Aus Teheran kommen Drohungen.
10.07., - Erdogan will türkische Zentralbank "vollständig überarbeiten". Nach dem Rauswurf des Notenbankchefs macht der türkische Präsident Erdogan weiter Druck auf die Zentralbank. Er fordert eine komplette Erneuerung - sonst könnten "ernsthafte Probleme" folgen.
11.07., - Ein Jahr nach dem NSU-Urteil. "Die haben uns kaputtgemacht". Abdulkerim Simsek, Sohn des ersten NSU-Opfers Enver Simsek, über verloren gegangenes Vertrauen, Drohbriefe an seine Anwältin Seda Basay-Yildiz und den Mord an Walter Lübcke.
11.07., - Lange galt die Identitäre Bewegung in Deutschland für den Verfassungsschutz als Verdachtsfall. Jetzt zählt sie als rechtsextremistisch. Ihre Positionen seien "nicht mit dem Grundgesetz vereinbar".
11.07., - Die SPD-Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf hat entschieden, dass Thilo Sarrazin aus der Partei ausgeschlossen werden soll. Der frühere Berliner Finanzsenator will gegen die Entscheidung offenbar Berufung einlegen.
11.07., - Deutschlands größter Müllentsorger darf nicht mit dem größten Recyclingunternehmen fusionieren. Das Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss wegen "erheblicher Behinderung des Wettbewerbs" untersagt.
11.07., - USA ermitteln gegen Deutsche Bank. Ein Betrüger - Spitzname "Billion Dollar Whale" - soll Milliarden von Malaysias Staatsfonds 1MDB für sein Luxusleben abgezweigt haben. Laut einem Bericht rückt jetzt die Deutsche Bank in dem Fall ins Visier der Ermittler.
11.07., - Kritischer Bericht über Agrarkonzern Cargill. "Das schlimmste Unternehmen der Welt". Ob Aldi, Edeka, Nestlé oder McDonald's - alle haben Produkte von Cargill. Der Konzern ist ein Riese auf dem Agrarmarkt - und laut einem Bericht mitverantwortlich für Kinderarbeit, Regenwaldzerstörung und Umweltverschmutzung.
11.07., - Homo sapiens kam 150.000 Jahre früher nach Europa als gedacht. Schon lange diskutieren Forscher darüber, wann der moderne Mensch Europa besiedelt hat. Eine aktuelle Studie zeigt: Es könnte viel früher passiert sein als bislang angenommen.
11.07., - Wachkoma-Patient in Frankreich. Vincent Lambert lag seit zehn Jahren im Wachkoma. Nun ist der 42-Jährige gestorben. Zuvor hatte Frankreichs höchstes Gericht entschieden: Die Ärzte dürfen die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen.
11.07., - Bei einem schweren Unwetter im Norden Griechenlands sind sechs Touristen ums Leben gekommen. Rettungskräfte fanden eine weitere Leiche. Dabei soll es sich um einen vermissten griechischen Fischer handeln.
12.07., - Die Suche nach einem vor 36 Jahren verschwundenen Mädchen aus dem Vatikan geht weiter. Ihre Überreste wurden nicht in zwei Prinzessinnen-Gräbern in Rom gefunden. Die Überraschung: Auch die beiden Adeligen lagen dort nicht.
12.07., - Berlin so heiß wie Australien, Madrids Sommer wie in Marrakesch. Eine neue Studie zeigt, wie die Sommer in 520 Städten in Zukunft aussehen könnten: In den Metropolen wird es demnach deutlich heißer - selbst wenn die Klimaziele eingehalten werden.
12.07., - Carola Rackete gegen Italiens Innenminister. Twitter und Facebook sind für Matteo Salvini wichtige Populismus-Werkzeuge. Diese will "Sea-Watch 3"-Kapitänin Carola Rackete dem italienischen Innenminister mit ihrer Klage nehmen.
12.07., - Der mysteriöse Tod des jungen Sultans. Am persischen Golf gab er den Kronprinzen, in London den feierwütigen Designer. Jetzt ist Khalid Al Qasimi gestorben - wohl nach einem Drogenexzess. Der Preis für sein Doppelleben?
12.07., - Jeder dritte Angestellte arbeitet im Berufsleben ein Jahr lang umsonst. Die Zahl der Überstunden in Deutschland nimmt ab. Trotzdem bleiben immer noch 54 Prozent aller Beschäftigten zu lang bei der Arbeit - einzelne Branchen sind besonders betroffen.
12.07., - Führerlos Tag und Nacht auf dem Acker. Rund um die Uhr soll dieser Traktor im Einsatz sein - und zwar ohne einen Landwirt am Steuer. Die US-Firma Case IH hat eine Konzeptstudie zu einem autonom fahrenden Trecker vorgestellt.
12.07., - "Ich fühle mich entehrt. Mir ist kalt." In Freiburg stehen elf Männer vor Gericht - sie sollen eine 18-Jährige vergewaltigt haben. Eine Tonbandaufnahme könnte dabei helfen, zu klären, was in der Tatnacht geschah.
12.07., - Boris Beckers Memorabilia erzielen 693.675 Pfund. Wertvolle Trophäen: Mit üppigen Erlösen ist die Versteigerung von Gegenständen aus dem Besitz von Boris Becker zu Ende gegangen. Schuldenfrei ist der Tennisstar damit aber noch nicht.
12.07., - US-Börse Dow Jones knackt historische Marke. Erstmals in seiner Geschichte hat der Dow-Jones-Index die Hürde von 27.000 Punkten genommen. Die Aussicht auf weitere Zinssenkungen treibt die Händler.
13.07., - Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung in Mülheim an der Ruhr wird die Forderung nach Strafen für Zwölfjährige laut. Experten sind sich in der Frage erstaunlich einig.
13.07., - Manfred Weber sollte Chef der EU-Kommission werden, doch dafür gab es keine Mehrheit. Nun hat sich der CSU-Politiker erneut darüber beklagt, wie man mit ihm umgegangen sei.
13.07., - Die Europäische Union ist gespalten in der Frage, wie mit Flüchtlingen umgegangen werden soll, die im Mittelmeer gerettet wurden. Außenminister Heiko Maas forderte nun ein "Bündnis der Hilfsbereiten". Österreich kritisiert den Plan.
13.07., - Syrische Flüchtlinge in der Türkei. Mehr als drei Millionen Syrer leben in der Türkei. Der Fremdenhass gegen sie wächst. Selbst der für seinen versöhnlichen Ton bekannte Istanbuler Bürgermeister Ekrem Imamoglu warnt vor Überfremdung.
13.07., - Beschwerden über Briefzustellungen verdoppeln sich. Hat die Post ein Problem mit ihrem Service? Immer mehr Bürger klagen schriftlich über Briefe, die nicht ankommen, falsch zugestellt werden oder zerstört sind.
13.07., - Schminken, Schweinebauch und Zensur. Sie sind modebegeistert und immer online: Junge Chinesen genießen den wirtschaftlichen Boom. Führt das langfristig zu einer Öffnung? Im Video sprechen drei Studenten über Staatskontrolle, Freiheit und ihr Lieblingsessen.
13.07., - Milliardär Epstein soll möglichen Zeugen mit 350.000 Dollar bestochen haben. Der US-Finanzberater Jeffrey Epstein ist angeklagt, minderjährige Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Nun wurde bekannt: Der Milliardär hat offenbar versucht, Personen aus seinem Umfeld zu beeinflussen.
13.07., - Mieterbund fürchtet Belastungen durch CO2-Steuer. Die Wirtschaftweisen schlagen vor, zum Klimaschutz das Heizen und Tanken zu verteuern. Der Mieterbund sieht die Vermieter in der Pflicht. Verkehrsminister Scheuer warnt derweil davor, "Flugscham zu fördern".
14.07., - Macron will militärisches Weltraumkommando aufbauen. Die Weltmächte liefern sich einen Wettlauf ums All. Auch Frankreich will nun seine militärischen Fähigkeiten im Weltraum verbessern - schon im September soll ein Raumfahrtkommando starten.
14.07., - Streitigkeiten um Gasvorkommen. Im östlichen Mittelmeer konkurrieren verschiedene Staaten um üppige Gasvorräte. Besonders im Streit zwischen der Türkei und Zypern steht viel auf dem Spiel.
14.07., - Klöckner erwartet Glyphosat-Verbot ab 2022. Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist in der EU bis 2022 zugelassen. Agrarministerin Klöckner glaubt, dass es keine Verlängerung geben wird. Vorher sei ein Verbot aber kaum zu machen.
14.07., - Lindner will Flüchtlinge direkt nach Afrika zurückbringen lassen. "Unterlassene Hilfeleistung ist nicht zu rechtfertigen", sagt der FDP-Vorsitzende Christian Lindner. Deshalb sei eine Seenotrettung in staatlicher Hand notwendig - die Migranten "aber nicht nach Europa bringt".
14.07., - Jubel in Manhattan, als das Licht wieder angeht. Stundenlang waren Teile von New York City ohne Strom. Als er wieder da ist, sind Freudenschreie auf den Straßen zu hören, wie dieses Amateurvideo zeigt. Derweil läuft die Suche nach der Ursache.
14.07., - US-Tropensturm. Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, Flüge wurden gestrichen: Der Tropensturm "Barry" hat die Südküste der USA erreicht. Die größte Gefahr sind "potenziell lebensgefährliche Überflutungen".
14.07., - Allgäu. Zwei Kinder sterben bei Traktorunfall. Drei Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren sind am Samstagabend aus der Ladeschaufel eines fahrenden Traktors gestürzt und wurden überrollt. Zwei von ihnen starben.
14.07., - Brand in Saunaklub. Männer nehmen Feuerwehr die Schläuche weg. Ein 64-Jähriger ist bei einem Brand in einem Saunaklub bei Wesel ums Leben gekommen. Die Löscharbeiten wurden von mehreren Männern gestört, die sich mit den Wasserschläuchen der Feuerwehr gegenseitig bespritzen wollten
14.07., - Wimbledon-Siegerin Halep. Mitglied auf Lebenszeit. Simona Halep spielt das Match ihres Lebens, gewinnt zum ersten Mal das Turnier in Wimbledon und schreibt nebenbei Tennisgeschichte.
15.07., - Nationalfeiertag in Frankreich. Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein. Rund um Feierlichkeiten zur Erinnerung an den Beginn der Französischen Revolution ist es in Paris zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei nahm Dutzende Demonstranten fest - auch Gelbwesten-Vertreter.
15.07., - Chinas Wirtschaft wächst so langsam wie seit 27 Jahren nicht mehr. Nach einem überraschend guten Start in das Jahr 2019 geht es für die chinesische Wirtschaft nun bergab. Außenhandel und Industrieproduktion schwächeln. Peking versucht gegenzusteuern.
15.07., - Amazon-Mitarbeiter streiken an Aktionstag. Ausstand am Schnäppchentag: Bei Amazon legten Angestellte an sieben deutschen Standorten nach einem Ver.di-Aufruf zum Montag die Arbeit nieder. Sie fordern Tariflöhne.
15.07., - Auf dem Weg zur Nummer zwei. Sebastian Vettel wird kein Weltmeister. Das steht nicht erst seit dem Debakel in Silverstone fest. Der Unfall mit Verstappen zeigt vielmehr: Teamkollege Charles Leclerc ist mittlerweile der bessere Ferrari-Pilot.
15.07., - Ein Match der Superlative. Im längsten Einzelfinale der Turniergeschichte hat Novak Djokovic gegen Roger Federer seinen Titel verteidigt. Der Serbe war der Niederlage nahe - doch in den wichtigen Momenten glänzte er.
15.07., - England zum ersten Mal Cricket-Weltmeister. Historischer Erfolg nach großem Drama: Durch einen Sieg gegen Neuseeland hat sich England im eigenen Land seinen ersten Weltmeistertitel im Cricket gesichert.
15.07., - Europäisches Navigationssystem Galileo vorübergehend abgeschaltet. Das europäische Navigationssystem Galileo ist down. Verantwortlich für die technischen Probleme soll eine Bodenstation in Italien sein.
15.07., - Priester trägt Ebola-Virus in kongolesische Millionenstadt. Der Mann kam per Bus in die Stadt - und zeigte bereits klare Symptome: Im kongolesischen Goma ist das Ebola-Virus festgestellt worden. Die Metropole war auf einen solchen Fall jedoch vorbereitet.
16.07., - Die Mehrheit der Reinigungskräfte in deutschen Privathaushalten wird schwarz beschäftigt. Einer aktueller Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge lassen knapp 90 Prozent der Haushalte mit einer Putzhilfe diese illegal für sich arbeiten.
16.07., - Herrmann lehnt unbegrenzte Aufnahme afrikanischer Migranten ab. Die Innenminister von Bayern und Hessen lehnen die Forderung der Seawatch-Kapitänin Rackete zur unbegrenzten Aufnahme von sogenannten Klima-Flüchtlingen ab.
16.07., - In der Türkei gehen heute die Prozesse gegen den deutschen Menschenrechtsaktivisten Steudtner und den früheren Korrespondenten der Zeitung "Die Welt" ,Yücel, weiter.
16.07., - Ein US-Richter hat in einem Berufungsverfahren um die Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat die Strafe gegen den Bayer-Konzern deutlich abgesenkt. Er reduzierte die Summe von rund 80 Millionen auf rund 25 Millionen Dollar.
16.07., - In Deutschland sind etwa 3,4 Millionen Alte und Kranke zu betreuen. Nur rund 1,6 Millionen Menschen arbeiten in der Pflege. Es sind die Zahlen, die das Ausmaß von des Pflegenotstandes belegen.
16.07., - Die Türkei steht bei Kriegswaffenlieferungen aus Deutschland weiter an Nummer eins. Der NATO-Partner erhielt in den ersten vier Monaten Waffenteile im Wert von mehr als 180 Millionen Euro, so das Bundeswirtschaftsministerium.
16.07., - Ex-Minister Werner Müller gestorben. Unter Kanzler Schröder wurde der parteilose Manager Werner Müller 1998 überraschend Wirtschaftsminister. Nach dem Regierungs-Intermezzo ging er zurück in die Wirtschaft. Nun ist er mit 73 Jahren gestorben.
16.07., - 737-Max-Probleme belasten Ryanair. Für die Boeing 737 Max gilt nach zwei Abstürzen ein weltweites Flugverbot. Das trifft nun auch die Billigfluglinie Ryanair: Die Lieferung neuer Maschinen verzögert sich. Auch Standort-Schließungen werden nicht ausgeschlossen.
16.07., - Vom bösen Buben zum Retter. Nach dem Brückeneinsturz von Genua war die Benetton-Familie als Betreiber in die Schusslinie der Regierung geraten. Jetzt hilft sie bei bei der Rettung der teilstaatlichen Fluglinie Alitalia - ein kluger Schachzug.
17.07., - Nach der Wahl der CDU-Politikerin Ursula von der Leyen zur ersten Präsidentin der EU-Kommission haben Politiker verschiedener Parteien gratuliert. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprach von einem Erfolg für ganz Deutschland.
17.07., - Durchsuchungsaktion bei der Zeitschrift "Öko-Test". Polizei und Staatsanwaltschaft haben heute Geschäftsräume der Zeitschrift "Öko-Test" durchsucht. Auch Privaträume waren betroffen. Es geht um den Vorwurf der Untreue.
17.07., - Die Biologin Lizzie Daly und der Kameramann Dan Abbott haben vor der britischen Küste eine ungewöhnlich große Lungenqualle gesichtet und gefilmt. Sie soll ungefähr 1,5 Meter lang sein.
17.07., - Die letzte Staffel der Fantasy-Serie "Game of Thrones" hat den Rekord für die meisten Emmy-Nominierungen gebrochen. Sie wurde für 32 der begehrten Trophäen vorgeschlagen - so viele Nominierungen hatte bisher noch keine TV-Sendung erhalten.
17.07., - CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin. Regierungssprecher Seibert hat die unerwartete Personalie am Abend bestätigt.
17.07., - Frankreich hat den Weg für eine schnelle Wiederherstellung der Kirche Notre Dame freigemacht. Die Nationalversammlung hat dazu gestern Abend ein Gesetz beschlossen, das Auflagen hinsichtlich Denkmal- und Umweltschutz teilweise aushebelt und öffentliche Ausschreibungen unbürokratisch regelt.
17.07., - Christine Lagarde hat ihren Rücktritt als Chefin des Internationalen Währungsfonds eingereicht. Sie will sich damit auf ihre Kandidatur für den Spitzenposten der Europäischen Zentralbank konzentrieren.
17.07., - Lukrative Schleusergeschäfte zur Hochsaison. Mitten in der Hochsaison hat die griechische Polizei einen Schleuserring im überfüllten Flughafen der Ferieninsel Kos enttarnt. Sie halfen Flüchtlingen, mit gefälschten Dokumenten zu reisen.
18.07., - Angehörige der Opfer klagen an. Auch der US-Kongress befasst sich mit den Abstürzen der Boeing 737 Max. Meist geht es bei den Anhörungen um technische und bürokratische Details. Doch nun wurde es sehr persönlich.
18.07., - Anklage gegen Kevin Spacey verworfen. Das Strafverfahren gegen US-Schauspieler Kevin Spacey wegen sexueller Nötigung wird eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft verweigert das mutmaßliche Opfer die Aussage. Es geht um ein Handy mit Beweismaterial.
18.07., - USA werfen Türkei aus F-35-Programm. Wegen des Kaufs eines russischen Raketenabwehrsystems haben die USA beschlossen, die Türkei aus dem F-35-Kampfjet-Programm auszuschließen. Die Türkei reagierte darauf mit harten Worten.
18.07., - US-Kongress gegen Waffenlieferung. Der US-Kongress sucht weiter die Konfrontation mit Präsident Trump: Das Repräsentantenhaus blockierte Waffenverkäufe an Saudi-Arabien. Es wird erwartet, dass Trump sein Veto einlegen wird.
18.07., - Netflix verliert. Nachdem Netflix die Preise in den USA erhöht hat, sind dort die Börsenkurse eingebrochen. Die erwarteten Kundenzahlen bleiben beim Streaminganbieter weit unter den Erwartungen. Das hinterlässt tiefe Spuren in der Quartalsbilanz.
18.07., - Terror-Razzia in Düren und Köln. Die Polizei hat mehrere Wohnungen in Düren und Köln durchsucht. Die Ermittler hatten offenbar Hinweise darauf, dass dort ein islamistischer Anschlag geplant wurde.
18.07., - Weiter Streit um Verteilung von Flüchtlingen. Der Vorschlag klang einfach: Alle EU-Länder sollten Flüchtlinge aufnehmen, damit die Seenotrettung nicht blockiert wird. Doch der Plan ging nicht auf: Einige wollten mehr, andere wollten gar nicht.
18.07., - Todesurteile nach Mord. Im Prozess um die mutmaßlich islamistisch motivierte Ermordung zweier skandinavischer Rucksack-Touristinnen in Marokko sind drei Männer zum Tode verurteilt worden. Angeklagt waren 24 Verdächtige aus der radikalislamischen Szene.
19.07., - Der Bundestag durchleuchtet mögliche rechtsextreme Netzwerke unter Soldaten und Polizisten. Dabei wollen die Kontrolleure nach SPIEGEL-Informationen auch Akten zum mutmaßlichen Lübcke-Mörder sichten.
19.07., - Kameraaufnahmen widerlegen Trump. Trump behauptet, er habe seine Anhänger "sehr schnell" unterbrochen, als diese hasserfüllt gegen vier Kongressfrauen skandierten. Die Videoaufnahmen zeigen das Gegenteil.
19.07., - Salvini pöbelt, Rackete verlässt Italien. Die Organisation Sea-Watch erklärt, Carola Rackete habe Italien nach ihrer Vernehmung am Donnerstag verlassen. Italiens Innenminister beschimpft die deutsche Kapitänin erneut.
19.07., - Vorerst darf kein Schweinefleisch mehr aus Deutschland auf die Philippinen importiert werden. Denn die Behörden des Inselstaats fanden in deutschen Lieferungen Fleisch aus Polen - und dort wütet die Schweinepest.
19.07., - Angeklagte zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt. Drei Menschen wurden im ostwestfälischen Hille getötet. Jetzt sind ein 53-Jähriger und sein Ziehsohn wegen Mordes schuldig gesprochen.
19.07., - Ein 41-Jähriger soll ein Animationsfilmstudio im japanischen Kyoto angezündet haben - Berichten zufolge, weil er der Firma ein Plagiat vorwirft. Zahlreiche Menschen trauern um die 33 Todesopfer des Anschlags.
19.07., - Männer prügeln sich auf Autobahn bei Regensburg. Über mehrere Kilometer sollen sich zwei Männer auf der A3 bei Regensburg über die Fahrweise des jeweils anderen geärgert haben. In einem Stau gingen sie dann aufeinander los.
19.07., - Der Tote auf dem Mond. Im Mondstaub liegt seit 1971 ein Kunstwerk, das verstorbene Raumfahrer ehrt. Der belgische Künstler sollte unbekannt bleiben. Paul Van Hoeydonck weigerte sich aber zu schweigen - und bekam mit dem Männchen auf dem Mond viel Ärger.
19.07., - Erdbeben erschüttert Athen. Die griechische Hauptstadt Athen ist von einem Erdbeben erschüttert worden. Die Menschen brachten sich auf den Straßen in Sicherheit. Es gab Leichtverletzte. Größere Schäden sind nicht entstanden.
19.07., - Pkw-Maut " Scheuer spielt unsauber". Verkehrsminister Scheuer soll die Pkw-Maut-Verträge offenlegen - fordert nach den Grünen jetzt auch einer der Betreiber. Das Ministerium kündigte an, einen Vertrag zur Maut-Erhebung noch im Laufe des Tages vorzulegen.
20.07., - Iran bringt erneut Öltanker auf. Die iranischen Revolutionsgarden haben einen britischen Öltanker in der Straße von Hormus am Persischen Golf gestoppt und umgeleitet. Die Regierung in London verurteilte die Aktion scharf und drohte mit ernsten Konsequenzen.
20.07., - Finale in Kairo. Die Nordafrikaner haben den Afrika-Cup gewonnen. Im Finale in Kairo entschied ein Glückstreffer 1:0 (1:0) gegen Senegal durch. Der Favorit Senegal konnte aus vielen hochkarätigen Chancen kein Kapital schlagen.
20.07., - Schon Hillary warnte vor Kommerz. Sir Edmund Hillary hat als erster Mensch den Mount Everest bestiegen. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden. Mit großer Sorge verfolgte er, wie der welthöchste Berg Ziel von Kommerz und Tourismus wurde. Und er warnte vor den Folgen.
20.07., - Der Hisbollah-Agent Salman Rauf Salman soll mehrere terroristische Anschläge angeleitet haben - unter anderem auf das jüdische Zentrum Amia in Buenos Aires. Die USA suchen ihn nun mit einer üppigen Prämie von bis zu sieben Millionen US-Dollar (rund 6,2 Millionen Euro)
20.07., - 50 Jahre Mondlandung. Es war 3:56 Uhr deutscher Zeit, als Neil Armstrong am 21. Juli 1969 den historischen Schritt auf den Mond machte. Alle hängen vor den Empfangsgeräten. Dass etwas Außergewöhnliches im Gange war, ließ sich allein schon an der Verbrauchskurve der Wasserwerke ablesen: Millionen Deutsche saßen gebannt vor den Bildschirmen, um keine Sekunde des historischen Ereignisses zu verpassen.
20.07., - "Der Wind dreht sich". Machtverhältnisse in der Türkei. Die Wirtschaft schwächelt, dazu die Wahlniederlage in Istanbul: Der türkische Präsident Erdogan steht unter Druck. Nun wurden reihenweise Prozesse gegen Regierungskritiker verschoben. Bereits ein Zeichen für Veränderung?
20.07., - Lufthansa hat angekündigt, ab sofort sämtliche Flüge nach Kairo vorübergehend auszusetzen. Als Grund nannte das Unternehmen Sicherheitsgründe, ohne Details zu nennen. Derzeit finde eine Evaluierung der Lage statt.
20.07., - Mehr als 10.000 Menschen sind in Kassel zu Protesten gegen einen Aufzug von Rechtsextremen auf die Straße gegangen. Auf der Gegenseite kam nur eine kleine Gruppe von Neonazis zusammen.
21.07., - Ein Überwachungssystem des chinesischen Software-Unternehmens Watrix kann Menschen blitzschnell an ihrem Gang erkennen. Sollten die Behörden die Technik einsetzen, bleibt niemand mehr unerkannt.
21.07., - Bundeswehr wies 63 dubiose Bewerber ab. Die Bundeswehr hat seit 2017 Dutzende Anwärter abgewiesen, darunter rechtsextreme Reichsbürger. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer betont, es gebe keinen Generalverdacht gegen Soldaten.
21.07., - 111 Flüchtlinge, davon 33 Minderjährige, gerieten auf dem Weg von Griechenland nach Italien in Not. Das Kreuzfahrtschiff "Marella Discovery" kam zu Hilfe.
21.07., - 31-Jähriger stirbt nach Sturz aus Riesenrad. Tödlicher Unfall beim "Open Beatz Festival" in Herzogenaurach: Ein Besucher des Musikfestes ist nach dem Sturz aus einem Riesenrad ums Leben gekommen.
21.07., - Justizposse um gepfändeten Mops. Die Stadt Ahlen pfändet den Mops einer verschuldeten Familie, der Vollstreckungsbeamte verkauft das Tier über Ebay. Wer bestimmt in Deutschland über das Leben eines Hundes?
21.07., - Frau stirbt bei nächtlichem Ausflug mit einem Traktor. In Dillenburg ist eine 47-Jährige ums Leben gekommen, nachdem sie mit zwei weiteren Personen nachts mit einem Traktor unterwegs gewesen war. Eine Freundin des Opfers wurde leicht verletzt.
21.07., - Hitzewelle - Frankreich rechnet mit deutlichem Rückgang der Weinproduktion. Das Landwirtschaftsministerium befürchtet einen Rückgang um bis zu 13 Prozent: In Frankreich schmälert die Hitze die Weinproduktion deutlich. Die Rede ist von "klimatisch ungünstigen Bedingungen".
21.07., - Fußballer fürchten um ihre Kunstrasenplätze. In Deutschland spielen Tausende Amateurfußballer auf Kunstrasenplätzen. Die Beläge setzen Mikroplastik frei - weshalb die EU sie verbieten will. Sportminister Seehofer ist das zu viel Umweltschutz.
22.07., - Shanghai entdeckt das Recycling. Was Mülltrennung angeht, ist China bisher ein Entwicklungsland: Alles landet in einer Tonne. In Shanghai ist damit nun Schluss. Die Stadt hat eine riesige Mülltrennungs- und Recyclingkampagne gestartet.
22.07., - Erstmals Angriffe auf Chinas Vertretung. Wieder sind in Hongkong Zehntausende auf die Straße gegangen. Wieder kam es zu Ausschreitungen zwischen Polizei und Aktivisten. Erstmals richteten sich die Proteste auch gegen Chinas Vertretung.
22.07., - Kanada will Lachse per Helikopter zum Laichplatz fliegen. Im Westen Kanadas hängen Tausende Lachse auf dem Weg zu ihren Laichgründen fest, nachdem ein Erdrutsch den Fluss blockiert hat. Die Naturbehörde will ihnen nun über die Barriere helfen - per Hubschrauber.
22.07., - Wie Fernwärmeanbieter ihre Kunden abzocken. Fernwärme ist effizient und umweltfreundlich. Doch die Kunden sind den Versorgern ausgeliefert. Viele Unternehmen nutzen das, um mit dem neuen Klimabewusstsein Kasse zu machen.
22.07., - Seit fast drei Wochen sitzt US-Rapper ASAP Rocky in Schweden in U-Haft. Nach einer Schlägerei droht ihm dort ein Prozess. Nun schaltete sich das Weiße Haus ein.
22.07., - Im Alter von 72 Jahren ist der bisherige IAEA-Chef Amano gestorben. Zuletzt hatte es Gerüchte um einen anstehenden Rücktritt gegeben. Der japanische Diplomat war auch am Atomdeal mit dem Iran beteiligt.
22.07., - Seit Wochen kommen Millionen Lachse in West-Kanada nicht in ihre Laichgründe. Nach einem Erdrutsch ist ihnen der Weg versperrt. Die Provinzregierung will den Fischen helfen - und bereitet einen Helikoptereinsatz vor.
22.07., - Bahnreisende in Italien müssen heute viel Geduld mitbringen. Nach einem Brand ist im Zugverkehr Chaos ausgebrochen. Mehr als 40 Verbindungen wurden komplett gestrichen. Am Mittwoch droht Reisenden weiteres Ungemach.
23.07., - Die Wirtschaft lahmt, der Wiederaufbau nach Hurrikan "Maria" auch - und nun kamen auch noch vulgäre Chats der Regierung ans Licht: Vielen Puertoricanern reicht es. Zehntausende fordern den Rücktritt des Gouverneurs.
23.07., - Kein Strom in Venezuela: Erneut hat ein massiver Blackout für Probleme in dem südamerikanischen Krisenland gesorgt. Erneut spricht die Regierung von einem Angriff - die Opposition widerspricht.
23.07., - Ein russisches Militärflugzeug ist in den südkoreanischen Luftraum eingedrungen - die Armee gab daraufhin Warnschüsse auf den Flieger ab. Es ist der erste derartige Zwischenfall zwischen den beiden Ländern.
23.07., - Berater haben sich vielerorts zum Feindbild entwickelt, in den Bundesministerien sind sie dagegen gern gesehen. Bis Juni kostete ihr externer Sachverstand mehr als 178 Millionen Euro. Ausgerechnet aus einem Ressort fehlen die Zahlen.
23.07., - Die blutige Niederschlagung der Proteste auf dem Tiananmen-Platz brachte Li Peng den Beinamen "der Schlächter von Peking" ein. Nun ist Chinas Ex-Regierungschef mit 90 Jahren gestorben. Ein Nachruf.
23.07., - Coca-Cola mit voller Pulle. Gute Erträge fuhr der Getränkekonzern auch im abgelaufenen zweiten Quartal 2019 ein. Anleger und Analysten zeigten sich mit dem Zahlenwerk recht zufrieden: Die Coca-Cola-Aktie sauste in New York auf ein neues Rekordhoch.
23.07., - Nach schwerer Krankheit ist die Autorin Brigitte Kronauer am Montag im Alter von 78 Jahren gestorben. Sie zählte zu den wichtigsten deutschen Schriftstellerinnen und wurde mit vielen Preisen geehrt.
23.07., - Zweiter chinesischer Großaktionär bei Daimler. Daimler hat einen weiteren Großaktionär aus China: Das Unternehmen BAIC übernimmt fünf Prozent. Aus Sicht von Analysten ist der Schritt folgerichtig.
24.07., - Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat in einer Rede im französischen Parlament ausbleibende Klimaschutzmaßnahmen kritisiert. Rechte und Konservative blieben der Sitzung fern und griffen Thunberg an.
24.07., - Karliczek weist Kritik an Standort für Batterieforschungsfabrik zurück. Bundesforschungsministerin Karliczek hat Kritik an der Entscheidung zurückgewiesen, Münster zum Standort einer Batteriezellen-Forschungsfabrik zu machen.
24.07., - Die neue Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer ist am Mittag in einer Sondersitzung des Bundestages vereidigt worden. In einer anschließenden Regierungserklärung bekannte sich die CDU-Vorsitzende zur Nato und verlangte eine Erhöhung des Wehretats auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung.
24.07., - Der Internetkonzern Facebook muss wegen Datenschutzverstößen fünf Milliarden Dollar Strafe zahlen. Darauf hat sich das Unternehmen mit der US-Verbraucherschutzbehörde geeinigt.
24.07., - Der Brexit-Beführworter Boris Johnson ist neuer Regierungschef Großbritanniens. Der 55-Jährige wurde vor kurzem von Königin Elizabeth II. zum Premierminister ernannt.
24.07., - Im Streit mit dem Iran setzt US-Präsident Trump auf die Politik des "maximalen Drucks". Darauf antwortet der Iran seit Wochen mit Nadelstichen. Das will Trump nicht einfach ignorieren.
24.07., - Am Wochenende griffen Hooligans eine LGBT-Parade in Polen an. Eine Wochenzeitung legt nun mit einer schwulenfeindlichen Aufkleberaktion nach. Die Angriffe auf Polens Homosexuelle häufen sich.
24.07., - Dieselkrise, Produktionseinbrüche, Gewinnwarnungen – die deutsche Autoindustrie steckt in der Krise. Dabei steht die größte Herausforderung erst noch bevor: der Schwenk vom Verbrennungs- zum Elektromotor.
25.07., - Der Wehrbeauftragte des Bundestags Hans-Peter Bartels sieht die neue Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer vor zwei "Großbaustellen". Zugleich begrüßt er, dass nach ihrer Vereidigung über Aufgabe und Struktur der Bundeswehr diskutiert wurde.
25.07., - Diese Rolle machte Rutger Hauer weltberühmt: der Replikant in "Blade Runner". Jetzt ist der niederländische Filmstar im Alter von 75 Jahren gestorben.
25.07., - Wegen der Berateraffäre im Bundesverteidigungsministerium will der zuständige Untersuchungsausschuss versuchen, die frühere Ministerin von der Leyen zu vernehmen.
25.07., - Deutschland und Österreich versuchen sich im Transitstreit anzunähern. Vertreter Deutschlands und Österreichs kommen heute im Bundesverkehrsministerium zusammen, um nach Lösungen für den Transitstreit zu suchen.
25.07., - Nordkorea hat offenbar weitere Raketentests unternommen. Nach Angaben des Generalstabs von Südkorea wurden am frühen Morgen zwei Geschosse mit kurzer Reichweite von der Ostküste des Landes abgefeuert.
25.07., - Gestern hat es möglicherweise einen neuen Temperaturrekord in Deutschland gegeben. Eine Messstation im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen hatte 40,5 Grad angezeigt.
25.07., - Tirol genießt die Ruhe. Für deutsche Urlauber bedeuten die österreichischen Fahrverbote: kein Ausweg aus dem Stau. Für die Anwohner: ersehnte Ruhe. Ein Versuch, den Verkehrsstreit zu lösen, startet heute in Berlin.
25.07., - VW trotzt der Autoflaute. Zuletzt gab es reihenweise Gewinnwarnungen von Autobauern. Zu den wenigen Konzernen, die gegen den düsteren Trend fahren, zählt VW. Die Wolfsburger haben im zweiten Quartal deutlich mehr verdient und die Prognose bekräftigt.
26.07., - Mehr als jede zweite Rente in Deutschland liegt unter 900 Euro. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland und zitiert aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken.
26.07., - AfD erringt juristischen Teilerfolg vor sächsischem Verfassungsgericht. Die AfD in Sachsen kann nach derzeitigem Stand bei der Landtagswahl im September nun doch mit 30 Listenkandidaten antreten.
26.07., - Palästinenserpräsident Abbas will alle Abkommen mit Israel beenden. Ein Komitee soll schon heute damit beginnen, den Beschluss umzusetzen.
26.07., - Überflug des Ärmelkanals mit Flyboard Air gescheitert. Der Versuch des Franzosen Franky Zapata, den Ärmelkanal mit dem von ihm erfundenen Flyboard Air zu überqueren, ist gescheitert. Es gab einen Sturz beim Tank-Stopp.
26.07., - Paris hat seinen Hitzerekord geknackt. Mit 40,6 Grad war es in der französischen Hauptstadt am Donnerstagmittag so heiß wie nie zuvor seit Beginn der Temperaturaufzeichnung. Gemessen wurde die Rekordhitze am Park Montsouri im Süden der Stadt.
26.07., - Temperaturen in Deutschland erstmals über 42 Grad. Wieder ein bundesweiter Hitzerekord: Erstmals seit Beginn der Aufzeichnungen sind die Temperaturen über 42 Grad gestiegen. Nach vorläufigen Messresultaten des Deutschen Wetterdienstes wurden in Lingen in Niedersachsen 42,6 Grad registriert.
26.07., - Urteil: Supermärkte dürfen weiterhin die abschreckenden Fotos auf Zigarettenverpackungen in ihren Verkaufsautomaten an der Kasse verstecken. Das hat das Oberlandesgericht München entschieden.
26.07., - Den Basketballern des FC Bayern München ist mit der Verpflichtung des früheren NBA-Profis Greg Monroe ein Transfer-Coup gelungen. Der Centerspieler wird nach neun Spielzeiten in der NBA in der kommenden Saison für den Deutschen Meister auflaufen.
27.07., - Nachdem gestern ein Flüchtlingsschiff im Mittelmeer untergegangen war, haben Retter nun insgesamt 62 Tote geborgen. Die libysche Küstenwache ging zuletzt von insgesamt 115 Vermissten aus. 145 Migranten konnten gestern gerettet werden.
27.07., - Tennislegende Boris Becker (51) muss nach wiederholter Geschwindigkeitsübertretung für sechs Monate seinen britischen Führerschein abgeben. Becker hatte dort bereits neun Punkte wegen zu schnellen Fahrens und Handybenutzung am Steuer.
27.07., - US-Gericht macht Weg frei für Bau von Mauer zu Mexiko. US-Präsident Trump darf für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko auf Geld aus dem Verteidigungsministerium zurückgreifen.
27.07., - Im Norden der Philippinen hat es mehrere Erdbeben gegeben. Mindestens acht Menschen kamen ums Leben, bislang wurden 60 Verletzte gezählt. Die Beben richteten in der Stadt Itbayat schwere Schäden an.
27.07., - Marokkos Marine rettet 242 Migranten und brachte sie zurück nach Marokko. Migranten versuchen wieder verstärkt, über die Straße von Gibraltar nach Europa zu kommen. Dort gerieten jetzt mehrere Flüchtlingsboote in Seenot.
27.07., - Das Videospiel "Fortnite" hat weltweit Millionen Fans in seinen Bann gezogen. An diesem Wochenende zocken die Besten der Besten um den Sieg - mit dabei ist der 13-jährige Lion aus Gütersloh.
27.07., - Mehr als 1000 Festnahmen in Moskau. In Moskau fordern Demonstranten, unabhängige und oppositionelle Kandidaten zur Kommunalwahl zuzulassen. Bei den Protesten wurden Hunderte Menschen festgenommen. Die Polizei hatte im Vorfeld angekündigt, hart durchzugreifen.
27.07., - Bis zu 200 Tote nach Bootsunglück. Bei dem neuen Bootsdrama vor der Küste Libyens könnten nach Angaben des Roten Halbmondes bis zu 200 Migranten ums Leben gekommen sein. Es wäre das schwerste Unglück im Mittelmeer im laufenden Jahr.
28.07., - Tote bei Angriff auf syrischen Markt. Seit April hat die syrische Regierung ihre Angriffe gegen die verbliebenen Rebellen verstärkt. Auch heute fielen wieder Bomben in der Provinz Idlib. Bei einem Luftangriff auf einen Markt starben mindestens elf Menschen.
28.07., - Empörung. US-Präsident Trump hat den afroamerikanischen Abgeordneten der Demokraten Cummings auf Twitter attackiert. Cummings Wahlbezirk sei ein "widerliches, von Ratten und Nagern" befallenes Chaos. Die Demokraten sprachen von Rassismus.
28.07., - Für Großbritanniens Regierung wird ein Austritt aus der EU ohne Abkommen immer realistischer. Eine der größten öffentlichen Kampagnen aller Zeiten soll - laut Finanzminister Javid - auch auf einen No Deal vorbereiten.
28.07., - 700 Passagiere sitzen im Wasser fest. Ein in Überschwemmungen stecken gebliebener Zug beschäftigt Indien. 700 Reisende waren an Bord und riefen über soziale Medien nach Hilfe. Rettungskräfte kamen erst nach Stunden bei ihnen an.
28.07., - Proteste in Hongkong. Die Proteste in Hongkong starteten zunächst friedlich, aber dann gab es wieder heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei. Die Einsatzkräfte befürchten weitere Ausschreitungen.
28.07., -  BVB-Star Reus ist Fußballer des Jahres. Einst scheiterten Marco Reus und Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund stets kurz vor dem Ziel - vier Jahre nach ihrer "Trennung" feiern sie jetzt endlich zusammen.
28.07., - Schwere Unwetter in Österreich und Italien. Überschwemmungen, Schlammlawinen und tennisballgroße Hagelkörner: Schwere Unwetter sind über Teile Italiens und Österreichs gezogen. In Italien starben mehrere Menschen. In Österreich wurden Tausende Hektar Land zerstört.
28.07., - Formel -1 Verstappen siegt im Regenchaos. Riesen-Spektakel, zahlreiche Dreher und Ausfälle im Regenchaos beim Großen Preis von Deutschland: Max Verstappen im Red Bull hat das Formel-1-Rennen in Hockenheim gewonnen. Mercedes erlebte ein Debakel, Sebastian Vettel begeisterte die Fans.
29.07., - Die Grünen sind unter Umständen bereit, einen Bundeswehr-Einsatz am Persischen Golf mitzutragen. Ihr außenpolitischer Sprecher Nouripour sagte in einem Zeitungsinterview, im Rahmen einer EU-Mission könnte die Bundeswehr zur Deeskalation in der Straße von Hormus beitragen.
29.07., - Anschlag in Nigeria. Bei einem Angriff auf Dorfbewohner im Nordosten Nigerias sind mindestens 60 Menschen getötet worden.
29.07., - Tote und Verletzte bei Schießerei. Auf einem Volksfest in Gilroy im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Unbekannter offenbar wahllos in eine Menschenmenge geschossen.
29.07., - Vier Autos haben sich auf der A3 bei Hofheim ein illegales Rennen geliefert. Das Ganze endete mit einem Unfall, bei dem drei Menschen verletzt und sechs Fahrzeuge beschädigt wurden.
29.07., - Kreml-Kritiker Nawalny musste nach einem angeblichen Allergieschock ins Krankenhaus. Seine Ärztin und seine Anwältin vermuten, dass er in seiner Zelle mit Gift in Berührung kam. Inzwischen wurde er zurück ins Gefängnis gebracht.
29.07., - Ein achtjähriger Junge ist im Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gestoßen und getötet worden. Seine Mutter konnte sich noch rechtzeitig aus dem Gleisbett retten. Passanten überwältigten den Tatverdächtigen.
29.07., - Wegen eines Brandes im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt war die Feuerwehr im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand, keine Kunstwerke wurden beschädigt. Allerdings gab es erhebliche Verkehrsbehinderungen.
29.07., - 16 Prozent der jährlich vom Straßenverkehr ausgestoßenen Menge - so viel Feinstaub verursachen Silvester-Böller in nur wenigen Stunden. Das will die Deutsche Umwelthilfe ändern und beantragt ein Böllerverbot in 31 Städten.
30.07., - Autor Tuvia Rübner in Israel gestorben.  Geboren wurde Rübner 1924 in Bratislava als Kind jüdischer Eltern, 1941 flüchtete er nach Israel. Mit Gedichten und Übersetzungen arbeitete er für eine neue Annäherung zwischen Deutschen und Juden. Nun ist er im Alter von 95 Jahren gestorben.
30.07., - Beim Fortnite World Cup kämpfen knapp 200 E-Sportler um Preisgelder von 30 Millionen Dollar. Allein für den Antritt bekommen die Spieler 50.000 Dollar. Den Sieg im Einzelfinale und drei Millionen Dollar trägt ein 16-jähriger US-Amerikaner nach Hause.
30.07., - Der Präsident des Digitalverbands Bitkom, Berg, empfiehlt Handys bereits für Grundschüler. Er sagte, Eltern sollten Kindern bereits zur Einschulung ein Handy kaufen, um die Digitalkompetenz von früh an zu fördern.
30.07., - 650.000 Menschen sind in Deutschland wohnungslos. Demnach leben die meisten von ihnen in Notunterkünften. Unter den Wohnungslosen sind den Angaben zufolge 375.000 anerkannte Asylsuchende. Weiter heißt es, dass rund 48.000 Menschen obdachlos sind und auf der Straße leben.
30.07., - Unionspolitiker sehen Söders Klimavorschlag eher skeptisch. Der Vorstoß von CSU-Chef Söder für eine Verankerung von Klimaschutz im Grundgesetz stößt in Teilen der Union auf Widerspruch.
30.07., - Gefängnisrevolte in Brasilien. Im Norden Brasiliens ist es zu einem Gefängnisaufstand gekommen. Nach neuesten Angaben kamen dabei mindestens 57 Häftlinge ums Leben.
30.07., - Hacker in den USA klaut Daten von gut 100 Millionen Bankkunden. Betroffen sind Kunden der US-Bank "Capital One". Laut dem Geldinstitut sind keine Karten-Nummern oder Login-Daten ausgespäht worden, sondern zum Beispiel Adressen und Transaktionen.
30.07., - Die neue britische Regierung setzt nicht mehr auf eine rein europäische Militärmission zum Schutz von Handelsschiffen in der Straße von Hormus sondern Schutz mit US-Beteiligung.
31.07., - Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die Impfpflicht bei Masern. Das besagt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut YouGov. Demnach sprachen sich 73 Prozent "voll und ganz" oder "eher" dafür aus.
31.07., - Eine weitere Maßnahme der Klimapläne ist eine stärkere Förderung der Elektromobilität. Die Bundesregierung will ein milliardenschweres Steuerpaket auf den Weg bringen.
31.07., - Nordkorea hat offenbar erneut mehrere Flugkörper abgefeuert. Nach Angaben aus Südkorea handelte es sich um zwei ballistische Raketen, die an Nordkoreas Ostküste aufstiegen und etwa 250 Kilometer weit flogen.
31.07., - Im Falle einer Wiederwahl kann sich Österreichs ehemaliger Bundeskanzler Kurz wieder eine Koalition mit der rechtspopulistischen FPÖ vorstellen.
31.07., - Ab August soll es mehr Geld für bedürftige Kinder und Studenten geben. Bafög und das "Bildungs- und Teilhabepaket" für Schulkinder werden deswegen reformiert. Weitere Änderungen zum neuen Monat betreffen die Bundeswehr und Integrationskurse.
31.07., - Der FC Bayern hat sich vier Tage vor dem Supercup gegen Borussia Dortmund in starker Form präsentiert. Die Münchner sicherten sich mit einem 6:1-Erfolg über Fenerbahçe Istanbul den Einzug ins Finale des Audi Cups.
31.07., - Die optimistische Einschätzung von Niko Kovac über einen möglichen Wechsel von Leroy Sané gefällt Karl-Heinz Rummenigge nicht. Solche Aussagen seien nicht hilfreich, so der Bayern-Boss.
31.07., - Die Staatsanwaltschaft München II hat im Strafverfahren im Zusammenhang mit der Diesel-Affäre betreffend AUDI-Motoren am 30.07.2019 gegen den früheren Vorsitzenden des Vor-stands der AUDI AG, Herrn Prof. Rupert Stadler, sowie drei weitere Angeschuldigte Anklage zur Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts München II erhoben.
31.07., - Laut einer Umfrage von Infratest dimap ist in Thüringen die Linke erstmals stärkste Kraft. Die CDU käme demnach nur noch auf 21 Prozent der Stimmen - und landet hinter der AfD auf Platz drei.

AUGUST

01.08., - Im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten liegt Joe Biden weiter vorn. Doch beim zweiten großen TV-Duell muss er sich gegen scharfe Angriffe wehren.
01.08., - Das Dilemma der US-Notenbank. Donald Trump bekommt von der Fed, was er gefordert hat: eine Zinssenkung. Doch der US-Präsident will mehr. Als nächstes könnte er daran gehen, den Dollar zu schwächen.
01.08., - Längere Zeit hatte Nordkorea auf den Abschuss von Raketen verzichtet, nun rühmt sich das Land mit neuen Tests und provokanten Tönen: Man habe ein neues "großkalibriges System" getestet.
01.08., - Ärger mit Schottland, Wales, Irland und den USA. Nach der Machtübernahme droht der Brexit-Kater: Großbritanniens neuer Premier Boris Johnson spürt heftigen Gegenwind für seinen harten Kurs gegenüber der EU - sogar in Washington.
01.08., - In den Niederlanden gilt ab sofort ein Burka-Verbot. Jahrelang stritten die Niederländer über das Verbot der Verschleierung. Ab dem heutigen Tag sind Burkas in Ämtern, Krankenhäusern und Nahverkehr untersagt. Wie stark kontrolliert wird, ist aber fraglich.
01.08., - Institut prognostiziert größten Anstieg der Tariflöhne seit Jahrtausendwende. Nach Tarif bezahlte Arbeitnehmer haben gewerkschaftsnahen Forschern zufolge 2019 deutlich mehr Geld zur Verfügung. Die Tariflöhne steigen demnach um durchschnittlich 3,2 Prozent.
01.08., - In Freiburg müssen sich elf Männer vor Gericht verantworten - sie sollen eine 18-Jährige vergewaltigt haben. Der Fall ist komplex - der Richter auf 180. Und fast wäre der Prozess am neunten Verhandlungstag geplatzt.
01.08., - Mehrtägige Reparaturen waren angekündigt, stattdessen folgten fast neun Monate Stillstand: Nun hat die weltberühmte Schwebebahn in Wuppertal den Betrieb wieder aufgenommen - und der Jubel ist groß.
02.08., - Mit dem Rückzug der USA endet heute offiziell der INF-Vertrag mit Russland über nukleare Abrüstung im Mittelstreckenbereich. NATO und Europa sind besorgt. Außenminister Maas warnte vor einer neuen Aufrüstungsspirale.
02.08., - In Bangkok sind mehrere Sprengsätze explodiert. Mindestens vier Menschen wurden verletzt. Die Deutsche Botschaft rief Deutsche in Thailand zu besonderer Vorsicht auf.
02.08., - Frauen dürfen ohne Männer-Erlaubnis reisen. Frauen haben in Saudi-Arabien bei Weitem nicht die gleichen Rechte wie Männer. Bislang mussten sie etwa für eigene Reisen stets die Erlaubnis eines Mannes einholen. Das zumindest soll sich nun ändern.
02.08., - Wer auf Japans "Weißer Liste" steht, dem räumt Tokio Handelsprivilegien ein. Südkorea hat diesen Status verloren - zum gewaltigen Ärger der dortigen Regierung. Sie vermutet eine Vergeltungsaktion und droht mit Gegenmaßnahmen.
02.08., - Das dritte Duo ist ins Rennen eingestiegen: Auch Flensburgs Oberbürgermeisterin Lange und ihr Bautzener Amtskollege Ahrens kandidieren für den SPD-Parteivorsitz. Lange bewirbt sich schon zum zweiten Mal.
02.08., - Mit Stéphanie Frappart wird erstmals eine Frau in einem Männerwettbewerb der UEFA eines der großen Spiele leiten. Der Verband berief die französische Schiedsrichterin für den europäischen Supercup zwischen Liverpool und Chelsea.
02.08., - Mehr Hitze durch Klimawandel. Welchen Anteil hat der Klimawandel an Hitzewellen wie zuletzt im Juli? Einen hohen, sagt ein internationales Forscherteam. Ohne Klimawandel wären die erreichten Spitzenwerte "extrem unwahrscheinlich".
02.08., - Gedenken an Sinti und Roma. In der Gedenkstätte des früheren deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau ist des NS-Völkermords an den Sinti und Roma gedacht worden. Zu den Rednern gehörte der US-Bürgerrechtler Jesse Jackson.
03.08., - Britische Wirtschaft in Angst. Boris Johnson kokettiert mit dem No-Deal-Brexit - und alarmiert damit die Unternehmen. Vor allem die Autoindustrie dürfte es hart treffen. Ökonomen warnen auch vor den Folgen für die deutsche Wirtschaft.
03.08., - Herr Söder nervt die CDU. CSU-Chef Markus Söder will jetzt Plastiktüten verbieten, Bienen retten und den Kohleausstieg vorziehen. Was Kritiker als grünen Populismus geißeln, sorgt unionsintern für Stress.
03.08., - Schalkes mächtiger Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies hat wegen seiner rassistischen Äußerungen über Afrikaner um Entschuldigung gebeten. Ist damit die Angelegenheit erledigt? In keinem Fall.
03.08., - Deutschland braucht eine Mobilitätswende - doch die muss auf dem Land anders aussehen als in der Stadt. Während man in den Metropolen eher aufs Rad umsteigt, ist die Provinz wie geschaffen für E-Autos.
03.08., - Kampf gegen Dammbruch in Großbritannien. Hält er oder nicht? In einer nordenglischen Kleinstadt droht ein Staudamm zu brechen. Ein Chinook-Lastenhubschrauber warf Säcke ab, um die Anlage zu stabilisieren - doch die Wetteraussichten sind schlecht.
03.08., - Heime an der Kapazitätsgrenze. Tierheime in Deutschland haben in den vergangenen Wochen Zehntausende Hunde, Katzen und andere Tiere aufgenommen. Vor allem Exoten wie Vogelspinnen und Warane sind eine Herausforderung.
03.08., - Unwetter in Deutschland. Blitzeinschläge und Verletzte: In Deutschland gab es am Freitag teils heftige Unwetter. In Niedersachsen wurde ein Zeltlager geräumt, in Schleswig-Holstein mussten Fans das Gelände des Wacken Open Air zwischenzeitlich verlassen.
03.08., - Giftanschlag auf Sergej Skripal. Eineinhalb Jahre nach dem Giftanschlag auf den Doppelagenten Sergej Skripal wollen die USA Finanzsanktionen gegen Russland verhängen. So sollen unter anderem Kredite nicht verlängert werden.
03.08., - Verteilung geretteter Flüchtlinge. Matteo Salvini wütet gegen Deutschland, der Vorwurf: "Erpressung". Der Anlass: zwei Schiffe mit geretteten Flüchtlingen an Bord. In Rom wirbt Ursula von der Leyen unterdessen für eine neue europäische Migrationspolitik.
04.08., - Bulgarin Georgiewa soll IWF-Chefin werden. Auf Christine Lagarde soll Kristalina Georgiewa folgen: Die EU hat sich auf eine neue Spitze für den Internationalen Währungsfonds geeinigt. Der frühere Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem geht leer aus.
04.08., - 20 Tote bei Angriff auf Einkaufszentrum. US-Behörden sprechen von einem "Terrorakt", ein rassistisches Motiv des mutmaßlichen Täters wird untersucht: In El Paso, Texas, hat ein Angreifer 20 Menschen getötet. Die Grenzstadt wurde offenbar nicht zufällig zum Tatort.
04.08., - Angriff mit Schusswaffe in Ohio - zehn Tote. In den USA hat es am Samstag einen weiteren Angriff mit einer Schusswaffe gegeben. Im Bundestaat Ohio fielen in einem Ausgehviertel Schüsse. Die Polizei berichtet von zehn Toten, unter ihnen der Angreifer.
04.08., - Wie Boeing bei der Zulassung der 737 Max trickste. Boeings Ingenieure wussten, dass das aus der neuen Triebwerksanordnung resultierende Flugverhalten der 737 Max vom Regelwerk der Flugaufsicht ausdrücklich verboten war.
04.08., - Supercup-Niederlage gegen Dortmund. Niko Kovac wollte nach der Niederlage im Supercup seine These untermauern, dass es "immer schwierig ist, in Dortmund zu gewinnen". Der BVB, so der Trainer des FC Bayern, habe in der vergangenen Bundesligasaison "kein Spiel zu Hause verloren".
04.08., - Mann schießt auf Feiernde im Ulm. Weil er sich durch eine Feier in einem Ulmer Bürgerhaus gestört fühlte, bewaffnete sich ein mit Mann mit Messer, Schlagring und Luftpistole - und schoss auf einen Gast.
04.08., - Das Volk spaziert, der Staat eskaliert. Moskaus Opposition protestiert mit einem Demo-Spaziergang. Die Polizei reagiert hart, nimmt Hunderte Menschen fest. Den Teilnehmern drohen mehrere Jahre Haft.
04.08., - Immer heftiger gehen Kritiker auf die Europäische Zentralbank los: Die Niedrigzinsen ruinieren angeblich Deutschlands Sparer. Dahinter steckt grundsätzliches Misstrauen gegen die gemeinsame Währung.
05.08., - Wut auf die EZB. Extrem niedrige Zinsen und eine steigende Nachfrage haben den deutschen Immobilienmarkt in Wallung gebracht. Experten sehen in vielen Großstädten Anzeichen einer "hohen Blasengefahr".
05.08., - Für diese Städte und Landkreise warnen Experten vor einer Blase. Extrem niedrige Zinsen und eine steigende Nachfrage haben den deutschen Immobilienmarkt in Wallung gebracht. Experten sehen in vielen Großstädten Anzeichen einer "hohen Blasengefahr".
05.08., - Einreiseverbot für Abgeordnete. China weigert sich, eine Gruppe deutscher Abgeordneter einreisen zu lassen - offenbar wegen der kritischen Haltung einer Grünen-Politikerin. Nun reagiert der Bundestag.
05.08., - Bei Absage eines Treffens mit Trump. Die USA haben Irans Außenminister auf ihre Sanktionsliste gesetzt. Der Grund war die Ablehnung eines Treffens mit Präsident Donald Trump, behauptet Mohammed Sarif.
05.08., - Hund rettet ausgesetzte Meerschweinchen. Beim Gassigehen hat ein Hund in Bremerhaven einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Er erschnupperte drei Meerschweinchen, die in einem Käfig ohne Wasser und Futter ausgesetzt worden waren.
05.08., - Chinas Währung auf tiefstem Stand seit 2008. Der Wert des Yuan gegenüber dem Dollar ist so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Die USA werfen dem Land vor, sich damit Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.
05.08., - Deutsche wollen lieber Passwort als Biometrie. Fingerabdruck, Stimme, Gesichtsform: Biometrische Merkmale sollen künftig beim Bezahlen im Netz eine größere Rolle spielen. Doch laut einer Studie ist das vielen deutschen Verbrauchern nicht geheuer.
05.08., - Mr Hamiltons Weltmeisterstück. Die Formel 1 geht nach dem Großen Preis von Ungarn in die Sommerpause. Aber der Weltmeistertitel ist schon so gut wie vergeben - Lewis Hamilton und Mercedes sind einfach zu clever für die Konkurrenz.
06.08., - Die EU zahlt der Türkei Geld, damit sich das Land um die Unterbringung von Flüchtlingen kümmert. Nun soll die Erdogan-Regierung Syrer ins Kriegsgebiet abgeschoben haben.
06.08., - Schweizer Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre: Die Behörde wirft Horst R. Schmidt, Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach arglistige Täuschung vor. Ein Verfahren gegen Franz Beckenbauer wird separat weitergeführt.
06.08., - Toni Morrison ist tot: Sie bekam als erste schwarze Autorin den Literaturnobelpreis. Jetzt ist die US-Schriftstellerin im Alter von 88 Jahren
06.08., - Obama verurteilt "Klima aus Angst und Hass". Nach den jüngsten Massakern in den USA hat der ehemalige Präsident Barack Obama eine Sprache angeprangert, die "Angst und Hass schürt". Indirekt sprach er auch seinen Nachfolger Donald Trump an.
06.08., - Peking startet gefährlichen Währungskrieg. China wertet im Handelsstreit den Yuan ab - und die USA reagieren mit der Bezeichnung "Währungsmanipulator".
06.08., - CDU-Menschenrechtspolitiker warnt Bundesregierung vor "Kotau" gegenüber China. China will eine Grünenabgeordnete nichts ins Land lassen - weitere Parlamentarier müssen um die Einreise fürchten: Der CDU-Menschenrechtspolitiker Michael Brand fordert eine scharfe Antwort der Bundesregierung.
06.08., - Trump friert Vermögen der venezolanischen Regierung ein. Nicolás Maduro hält sich in Venezuela an der Macht - obwohl die USA seit Monaten seine Absetzung vorantreiben. Nun erhöht Washington den Druck: Alle Geldwerte der Regierung in den USA werden blockiert.
06.08., - Rechtsextremismus "Das ist ein gesamtdeutsches Problem". Bodo Ramelow nervt es, dass oft nur der Osten als rechts abgestempelt wird. In der Doku "Deutschland Bilanz" von ZDF und SPIEGEL TV spricht er über Probleme, die Ost und West gemeinsam betreffen.
06.08., - Munitionslager der russischen Armee explodiert - Gebiet wird evakuiert. Die Detonation war gewaltig, Geschosssplitter flogen Hunderte Meter weit: In einer sibirischen Militärbasis hat es einen schweren Unfall gegeben. Dort sollen rund 40.000 Artilleriegeschosse gelagert sein.
07.08., - Der angezettelte Handelsstreit droht zum Währungskrieg zu eskalieren. Dazu will Donald Trump auch die Fed instrumentalisieren. Der US-Präsident braucht niedrige Zinsen und eine gute Konjunktur für die Wiederwahl. Eine riskante Strategie.
07.08., - Nach rassistischen Äußerungen Schalke-Boss Tönnies lässt Amt drei Monate ruhen. Clemens Tönnies wird nach seinen Entgleisungen sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04 vorerst ruhen lassen. Das gab der Klub nach einer mehrstündigen Sitzung des Ehrenrats bekannt.
07.08., - "Hongkong erlebt die schlimmste Situation seit 1997". Droht ein Einmarsch chinesischer Sicherheitskräfte in Hongkong? China hat den Demonstranten in der Stadt mehrfach gedroht und sie gewarnt - und nun eine eindeutige Bewertung abgegeben.
07.08., - EU verliert Glauben an Brexit-Deal. Die EU und Großbritannien steuern auf den Chaos-Brexit zu. London ist aus Brüsseler Sicht nicht mehr an Verhandlungen interessiert. Der Schaden für das Land wäre groß - der Nutzen für Premier Johnson wohl auch.
07.08., - Nur zwei Atome dick - das dünnste Gold der Welt. Forscher aus Großbritannien haben hauchdünne Gold-Scheiben hergestellt. Sie bestehen aus nur zwei Reihen Atomen. Wer das braucht? Industrie und Medizin könnten dankbare Abnehmer sein.
07.08., - Unwetter im Süden Deutschlands. Starkregen verursacht Unfälle - mehrere Verletzte. Heftige Sommergewitter haben im Süden und Südwesten Deutschlands zu Unfällen mit Verletzten geführt. Keller wurden überflutet, Bäume stürzten um.
07.08., - Deutscher in der Türkei festgenommen. Bei der Einreise in die Türkei ist Medienberichten zufolge ein Deutscher mit türkischen Wurzeln inhaftiert worden. Grund sollen Beiträge in sozialen Netzwerken gewesen sein.
07.08., - Amazon-Gründer verkauft Aktien für fast eine Milliarde Dollar. Jeff Bezos hat sich erneut von Amazon-Anteilen getrennt. Laut Börsenaufsicht verkaufte der Firmengründer Aktien im Wert von 990 Millionen Dollar. Wohl auch für einen Plan.
08.08., - Der Mensch bedroht eine seiner wichtigsten Lebensgrundlagen: Böden, Wälder und damit auch die Landwirtschaft. Der Weltklimarat warnt vor Gefahren für die Lebensmittelversorgung und mahnt zu einem Wandel unserer Ernährung.
08.08., - "Ein Armutszeugnis". US-Präsident Donald Trump besuchte das texanische El Paso - und mied den direkten Kontakt zur Bevölkerung. Die Bürger der Stadt protestierten lautstark gegen seine Anwesenheit.
08.08., - US-Whistleblowerin. Mit bis zu 18 Monaten Beugehaft und einer hohen Geldstrafe von bis zu 440.000 Dollar soll Chelsea Manning zu einer Aussage vor einer Grand Jury gezwungen werden. Ein Antrag ihrer Anwälte gegen die Sanktionen wurde nun abgewiesen.
08.08., - Nach dem Scheitern der Pkw-Maut stehen Schadensersatz-Forderungen der Betreiberfirmen im Raum - im Ernstfall könnte das die Steuerzahler Hunderte Millionen Euro kosten. Nun prüft die Bundesregierung ihrerseits Ansprüche.
08.08., - Wegen falscher Angaben im Rechenschaftsbericht für das Jahr 2007 soll die NPD gut 1,27 Millionen Strafe zahlen. Die Partei wollte das nicht hinnehmen und wendete sich ans Bundesverfassungsgericht - ohne Erfolg.
08.08., - "Game of Thrones"-Macher wechseln von HBO zu Netflix für 200-Millionen-Dollar-Deal.  Sie waren auch in Gesprächen mit Amazon und Disney, aber jetzt ist klar: David Benioff und Dan Weiss wechseln nach zehn Jahren von HBO zu Netflix - wenn sie mit einem weiteren Megaprojekt fertig sind.
08.08., - Ermittlern gelingt Schlag gegen Autoschieber-Bande. Weit mehr als 200-mal soll eine Bande aus Litauen Autos aufgebrochen haben: Laut Ermittlern stahl sie vor allem Navis und Radios - und richtete einen Millionenschaden an.
08.08., - Siemens baut seine Medizintechnik-Sparte aus. Die Übernahme von Corindus, eines Spezialisten für Operationsroboter aus den USA, lässt sich der Konzern mehr als eine Milliarde Dollar kosten.
09.08., - Salvini stürzt Italien in die Krise - Premier verlangt Erklärung. Italiens Regierungschef Giuseppe Conte kritisiert seinen Innenminister Matteo Salvini scharf. Es stehe diesem nicht zu, Neuwahlen herbeizureden. Das Chaos trifft Rom mitten in den Sommerferien.
09.08., - US-Botschafter Grenell droht Deutschland mit Truppenabzug. Nirgendwo in Europa sind so viele US-Soldaten stationiert wie in Deutschland. Aus Sicht Washingtons gibt die GroKo aber zu wenig für die Verteidigung aus. US-Botschafter Grenell deutet deshalb Konsequenzen an.
09.08., - Wohnen in der eigenen Immobilie wird für Menschen unter 35 Jahren zunehmend zur Ausnahme. Einer Studie des IW Köln zufolge ziehen inzwischen auch weit weniger Mieter in ein Eigenheim als zu Beginn des Jahrhunderts.
09.08., - Tesla-Besitzer klagt wegen angeblich manipulierter Akkus. Elektropionier Tesla hat Ärger mit einem Kunden: Der Mann wirft dem Unternehmen vor, die Kapazität der Batterien von einigen Modellen per Softwareupdate künstlich limitiert zu haben.
09.08., - Alle reden vom Wetter, vor allem die Deutschen. Über kein Thema wird in meiner neuen Heimat so gerne gesprochen wie über das Wetter. Mal ist es zu warm, mal zu kalt, mal zu trocken und mal zu nass.
09.08., - Ägyptische Sicherheitskräfte töten 17 Menschen. Am Montag war ein Auto vor dem Nationalen Krebsinstitut von Kairo explodiert - Ägyptens Behörden beschuldigen eine Gruppe, die den Muslimbrüdern nahesteht. Nun gingen sie hart gegen mutmaßliche Mitglieder vor.
09.08., - BER-Betreiber prüft Ausweitung des Nachtflugverbots. Zwischen Mitternacht und fünf Uhr morgens sollen am künftigen Hauptstadtflughafen BER keine Maschinen starten oder landen. Unklar ist, wie viele Flüge in der Stunde danach erlaubt sein sollen
09.08., - Jean-Pierre Mocky ist tot. Mit seinen Filmkomödien provozierte er immer wieder die französische Öffentlichkeit, insbesondere die Kirche. Nun ist der Regisseur Jean-Pierre Mocky gestorben, er wurde 90 Jahre alt.
10.08., - Wenn der Wald stirbt. Extreme Hitze, Trockenheit: Der Borkenkäfer breitet sich fast ungehemmt im Harz aus - der Fichtenwald stirbt. Für die Menschen ist das eine Katastrophe.
10.08., - Polizei rüstet gegen Drohnen auf. Die Zahl der unerlaubten Flüge mit ferngesteuerten Geräten steigt drastisch an. In zwei Fällen hat das BKA nach SPIEGEL-Informationen bereits Drohnen durch Störattacken gestoppt.
10.08., - Fünf Tote nach missglücktem Test - erhöhte Radioaktivität befürchtet. Tödlicher Unfall im Norden Russlands: Auf einem Militärgelände sind bei einem missglückten Test mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Dabei wurde offenbar auch Radioaktivität freigesetzt.
10.08., - Nach einer rassistischen Äußerung entschuldigte sich Clemens Tönnies bei Schalke 04 - aber nicht bei den Betroffenen. Der Fall und die Nicht-Reaktionen auf ihn zeigen, wie Herreneliten zur Normalisierung von Menschenfeindlichkeit beitragen.
10.08., - "Lekima" trifft auf Festland. 18 Tote und zahlreiche Vermisste: Der Taifun "Lekima" wütet an der chinesischen Ostküste. Mehr als eine Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen.
10.08., - Explosion vor Polizeiwache - die zweite in vier Tagen. Vor einer Polizeiwache in Kopenhagen hat sich eine Explosion ereignet - bereits die zweite in der dänischen Hauptstadt binnen weniger Tage. Die Ermittler veröffentlichten das Foto eines Verdächtigen.
10.08., - Mindestens 57 Tote bei Tankwagenexplosion in Tansania. In der tansanischen Stadt Morogoro ist ein Tanklaster nach einem Unfall explodiert. Viele der Opfer wollten offensichtlich auslaufenden Treibstoff abfüllen.
10.08., - Reaktion auf US-Manöver. Nordkorea feuert erneut Raketen ab. Es war der fünfte Raketentest binnen zwei Wochen: Nordkorea hat laut dem südkoreanischen Militär zwei Geschosse abgefeuert. Stunden zuvor hatte US-Präsident Trump Verständnis für Machthaber Kim Jong Un gezeigt.
11.08., - US-Demokratin Harris auf Wahlkampf in Iowa. Nur einer oder eine kommt als Sieger heraus: Kein Staat wird von den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern so intensiv bearbeitet wie Iowa. Wer hier die Vorwahlen gewinnt, hat den ersten Schritt Richtung Oval Office geschafft.
11.08., - Superreiche Bewohner, leere Kassen. Die arme Gemeinde von Bill Gates und Jeff Bezos. In der US-Kleinstadt Medina nahe Seattle wohnen die zwei reichsten Männer der Welt. Doch die Gemeinde hat kein Geld.
11.08., - Großbritanniens neuer Premier Johnson will 10.000 neue Gefängniszellen schaffen. 20.000 Polizisten und 10.000 Gefängniszellen zusätzlich, mehr Personenkontrollen, längerer Strafvollzug: Der neue britische Regierungschef profiliert sich als Hardliner in der inneren Sicherheit.
11.08., - Bewaffneter stürmt Moschee, Polizei findet Leiche in seiner Wohnung. Schwer bewaffnet ist ein Mann in eine Moschee bei Oslo eingedrungen. Er wurde von einem Gläubigen überwältigt. Die Polizei geht von einem Terrorangriff aus.
11.08., - Unruhen auf dem Tempelberg - mehrere Verletzte. Auf dem Jerusalemer Tempelberg sind mehrere Menschen bei Auseinandersetzungen mit der Polizei verletzt worden. Hintergrund ist eine Sperrung des Areals.
11.08., - Popikone Peaches "Genitalien müssen gezeigt werden". Die kanadische Sängerin Peaches feiert ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum mit einer Ausstellung und einer Varieté-Show. Im Gespräch blickt sie auf ihre Karriere zurück - und verrät, wie sie Sexspielzeug zu einem eigenen Willen verhilft.
11.08., - 30 Seilbahngondeln abgestürzt - Polizei ermittelt wegen Sabotage. Zum Glück war niemand an Bord: In Kanada sind 30 Gondeln einer Seilbahn auf einen Hang gestürzt. Ermittler vermuten, dass das Seil absichtlich durchtrennt wurde.
11.08., - Bäckerei-Traditionsbetriebe gegen Großunternehmen, Bei Schmids wird gelobt, bei Lidl gekauft. Die Zahl der Bäckerbetriebe sinkt seit Jahren. Der Trend geht zu großen Ketten und Brötchen vom Discounter, viele kleine Läden bleiben auf der Strecke.
12.08., - Polizeigewalt in Rio. Bolsonaros Vollstrecker. Hubschrauber knattern im Tiefflug über Favelas, Scharfschützen feuern aus der Luft auf vermeintliche Gangster - in Rio ist das Alltag. Der Stratege dahinter: Wilson Witzel, der rechtsradikale Gouverneur.
12.08., - Regierungskrise in Rom Italoflop. Italiens Politik ist bekannt für absurdes Theater, doch Salvinis aktuelle Inszenierung übertrifft noch einmal alles. Am Ende könnte ein Mann profitieren, der eigentlich schon abgemeldet war.
12.08., - Gefängniswärter sollen Epstein nicht vorschriftsmäßig überwacht haben. Neue Entwicklungen im Fall Jeffrey Epstein: Wie die "New York Times" berichtet, sollen die Überwachungsmaßnahmen in der Todesnacht nicht eingehalten worden sein. Auch sein Zellengenosse wurde angeblich verlegt.
12.08., - Lokführer dringend gesucht. Haben Sie schon immer davon geträumt, Lokführer zu werden? Dann wäre jetzt die Gelegenheit: Die Deutsche Bahn sucht händeringend Personal - und setzt dabei auch auf Quereinsteiger.
12.08., - Lufthansa-Jumbo muss umkehren und Kerosin ablassen wegen eines technischen Problem. Es war ein kurzer Trip für die fast 400 Passagiere an Bord der Boeing 747: Die Maschine der Lufthansa musste nach dem Start in Frankfurt umdrehen. Am Boden rückte die Flughafenfeuerwehr aus.
12.08., - Einer Frau fällt das Handy in die Donau, sie springt hinterher - und verschwindet und löst Großeinsatz aus. Stundenlang suchen Rettungsmannschaften das Wasser ab - dann kam der entscheidende Hinweis. Beamte hätten die Frau am Sonntag wohlbehalten zu Hause in Neu-Ulm angetroffen, sagte ein Polizeisprecher.
12.08., - In Portugal wird das Benzin knapp. Vielen Tankstellen in Portugal geht mitten in der Urlaubszeit der Sprit aus. Der Grund: Vor Beginn eines Streiks der Tanklastwagenfahrer wollten sich viele Menschen mit Treibstoff eindecken
12.08., - Partydroge Lachgas - Amsterdam fordert Verkaufsverbot. Es ist legal, günstig, vermeintlich ungefährlich: Lachgas gilt als Rauschmittel mit vielen Vorzügen. Doch Suchtexperten sind zunehmend in Sorge - und berichten von Schwindelanfällen und Lähmungserscheinungen.
12.08., - Hongkonger Airport streicht wegen Protesten alle Flüge. Die Behörden in Hongkong haben angesichts der anhaltenden Proteste gegen die Regierung den Flugbetrieb stark eingeschränkt. In den Terminals haben sich bereits Tausende Demonstranten versammelt.
13.08., - Städte und Gemeinden sind durch die Müllentsorgung finanziell zunehmend belastet, kritisiert Umweltministerin Svenja Schulze. Per Gesetz will sie Hersteller von Einwegprodukten stärker an Kosten beteiligen.
13.08., - Trump will legale Zuwanderung drastisch erschweren. "Einwanderer müssen finanziell unabhängig sein" - so begründet das Weiße Haus eine Neuregelung der legalen Zuwanderung. Wer etwa Wohngeld oder Essensmarken braucht, soll künftig draußen bleiben.
13.08., - US-Regierung weicht Schutz bedrohter Tierarten auf. Die Bestände der Wölfe und Seeadler konnten sich dank eines Gesetzes von 1973 wieder erholen - doch nun entschärft die Trump-Regierung die Auflagen für den Artenschutz. Umweltaktivisten sind entsetzt.
13.08., - Behörden stoppen neue Demonstration in Moskau. Die Opposition hat in Moskau erneut zu Demonstrationen für freie Wahlen aufgerufen. Aber die Behörden wollen die Kundgebung nach Angaben von Aktivisten nicht erlauben.
13.08., - Schüler wollen frühen Unterrichtsbeginn. Wann soll der Unterricht beginnen? Eine Studie zeigt, dass die meisten Schüler lieber früher anfangen - weil sie dann mehr vom Nachmittag haben.
13.08., - Zahl der Waldtiere drastisch gesunken. Rodungen, Wilderei oder Krankheiten: Für Waldtiere haben sich die Lebensbedingungen verschlechtert. Ihr Bestand ging laut WWF seit 1970 um mehr als 50 Prozent zurück. Besonders schlecht sehe es im Amazonas-Regenwald aus.
13.08., - Der FC Bayern hat den kroatischen Vize-Weltmeister Ivan Perisic verpflichtet. Zunächst wechselt der 30-Jährige auf Leihbasis nach München. Im ersten Bundesligaspiel am Freitag gegen Hertha ist der Kroate aber noch gesperrt.
13.08., - Die Zahl der weltweit gemeldeten Masernfälle ist rasant gestiegen: Bis Ende Juli wurden laut WHO fast 365.000 Fälle registriert - fast drei Mal so viele wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
14.08., - Flugreisesommer 2019. Köln-Antalya, 63 Stunden verspätet. Flüge in Deutschland sind pünktlicher als im Vorjahr. Das ist allerdings nur ein schwacher Trost. Denn die Gesamtzahl der Verzögerungen bleibt dramatisch hoch - und eine Lösung ist nicht in Sicht.
14.08., - Eigenanteil fürs Pflegeheim. Nur Gutverdiener sollen für Eltern noch zahlen müssen. Wenn alte Menschen ins Pflegeheim müssen, aber den Eigenanteil nicht aufbringen können, müssen je nach Einkommen die Kinder bezahlen. Jetzt will die Koalition die Grenzen dafür deutlich anheben. Die Kommunen wehren sich.
14.08., - Verbraucher sprechen sich für Nutri-Score-Ampel aus. Welche Lebensmittelkennzeichnung hilft für eine gesündere Ernährung? Verbraucherschützer und Ärztevereinigungen plädieren für den Nutri-Score - und in zwei Umfragen geben ihnen die Verbraucher recht.
14.08., - Maschinenpistole verschwunden. In Niedersachsen müssen sich acht Polizisten verantworten, weil in ihrer Dienststelle eine Maschinenpistole abhandengekommen ist. Das Verschwinden war intern mit Verzögerung gemeldet worden.
14.08., - Notfalls den Diesel anwerfen. Auf einer Segeljacht will Greta Thunberg von diesem Mittwoch an nach Amerika reisen - klimaneutral. Sollte die "Malizia II" auf dem Atlantik in Gefahr geraten, will die Aktivistin aber Kompromisse eingehen.
14.08., - Londoner Uni verkündet Rindfleisch-Verzicht. Die britische Küche ist bekannt für Pies und Patties. In den Kantinen einer Hochschule soll es die in Zukunft aber nur noch ohne Rind geben. Das nutzt womöglich dem ramponierten Image der Uni mehr als dem Klima.
14.08., - "Das Gefühl ausgebildet, der Staat habe nicht mehr alles im Griff". Ex-SPD-Chef Platzeck soll die Feierlichkeiten zum 30. Jubiläum der Deutschen Einheit im kommenden Jahr organisieren. Er zeigt sich besorgt über die Stimmung im Osten. Die Demokratie in Deutschland sieht er "am Rande einer Krise".
14.08., - Unbekannte attackieren jüdischen Mann. In Berlin-Charlottenburg ist ein Mann angegriffen worden. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus
14.08., - Bisher hatte Facebook abgestritten, dass Menschen sich die Sprachaufnahmen von Usern anhören - nun räumt der Konzern laut einem Medienbericht das Gegenteil ein. Man habe die Praxis aber inzwischen eingestellt.
15.08., - Jeder dritte Betrieb hat unbesetzte Ausbildungsplätze. Deutsche Unternehmen finden wieder mehr Auszubildende. Trotzdem bleiben viele Stellen frei - laut einem Report des Branchenverbands DIHK liegt das auch an einem Mangel an qualifizierten Bewerbern.
15.08., - Sommermärchen 2019: Clemens Tönnies hat das Edelste in den Deutschen geweckt. Den Rassismus, über den sich so viele empören, schöpfen manche aus sich selbst. So viel Moral war selten.
15.08., - Blackwater-Söldner muss lebenslang in Haft. US-Söldner eröffneten 2007 auf einem Kreisverkehr im irakischen Bagdad das Feuer auf Zivilisten. Nach einer erfolgreichen Berufung ist ein ehemaliger Blackwater-Mitarbeiter nun erneut verurteilt worden.
15.08., - Mit Parkverboten gegen das Scooter-Chaos. Elektro-Tretroller fluten zusehends deutsche Städte - das führt mitunter zu chaotischen Zuständen auf Gehwegen. Berlin und andere Kommunen verschärfen nun die Regeln.
15.08., - Freiburgs Präsident Fritz Keller soll neuer DFB-Boss werden. Skandale um eine mutmaßlich gekaufte WM oder Luxusuhren prägten zuletzt den DFB. An die Spitze soll nun Fritz Keller rücken, bislang Präsident des SC Freiburg. Dem fällt der Schritt offensichtlich schwer.
15.08., - Vögel im Triebwerk - Passagiermaschine muss in Maisfeld notlanden. 23 Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer: Eine Maschine der russischen Airline Ural Airlines musste nahe Moskau notlanden, weil ein Schwarm Möwen ins Triebwerk geraten war.
15.08., - Kommission will strengere Regeln für Everest-Bergsteiger. Es ist voll am Mount Everest, viel zu voll: Um den Andrang am höchsten Gipfel der Welt einzudämmen, will Nepals Regierung künftig nicht mehr jeden hinauflassen - eine Art Höhenführerschein soll Pflicht werden.
15.08., - "Wir Ausländer sind nicht mehr erwünscht". Um seine Museen ins 21. Jahrhundert zu führen, holte Italien Direktoren aus dem Ausland. Nun sollen viele von ihnen wieder gehen. Hier spricht Mantuas Herzogspalast-Chef Peter Assmann über den neuen rauen Ton.
15.08., - In der US-Metropole Philadelphia hat ein Mann auf Polizisten geschossen. Mindestens sechs von ihnen wurden verletzt. Der mutmaßliche Schütze befindet sich in Gewahrsam.
16.08., - Konflikt mit Hongkong. Die chinesische Regierung verschärft ihre Gangart in der Hongkong-Krise weiter: Kurz bevor es am Wochenende mit den Protesten weitergeht, droht eine Staatszeitung den Demonstranten mit einer gewaltsamen Lösung.
16.08., - 70 Jahre Adidas. Am Sonntag wird Europas größter Turnschuh-Hersteller 70 Jahre alt - das hat er mit der wohl der größten Party eines Dax-Konzerns gefeiert, die es jemals gab. Bei solch einer Erfolgsstory dürfen die Sektkorken ruhig mal fliegen. Denn das Geschäft läuft prächtig.
16.08., - Mailand verbannt Elektroroller von der Straße. Mit chaotischem Verkehr kommen die Italiener im Allgemeinen gut zurecht. Doch das Treiben der Fahrer von Elektrorollern wird selbst ihnen zu bunt. In Mailand sind E-Scooter jetzt vorerst verboten.
16.08., - US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück in Tennessee. Die Bilder von der Unfallstelle ließen Schlimmes befürchten, doch US-Rennsportler Dale Earnhardt Junior hat mit seiner Familie den Crash ihres Flugzeugs nahezu unbeschadet überstanden. Die Maschine brannte aus.
16.08., - "Hollywood Ripper" schuldig gesprochen. Drei Frauen soll er ermordet haben, darunter eine Bekannte von Schauspieler Ashton Kutcher. Für zwei der Morde und einen weiteren Mordversuch wurde der als "Hollywood Ripper" bekannte Täter schuldig gesprochen.
16.08., - Kramp-Karrenbauers Materialschlacht. Mit ihrem Wechsel in die Regierung wollte Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Stellung stärken. Doch es sieht noch nicht so aus, als werde ihr dies gelingen.
16.08., - Trump erwägt angeblich Kauf von Grönland. Grönland gilt als strategisch wichtige Insel. Bei Donald Trump weckt sie offenbar Begehrlichkeiten. Der US-Präsident denkt laut Medienberichten über ein Angebot an Dänemark nach.
16.08., - Nach 32 Jahren im Todestrakt. Tennessee exekutiert verurteilten Mörder auf elektrischem Stuhl. Stephen West wurde 1987 für den Mord an einer Frau und einem Mädchen verurteilt. Er bestritt die Tat - dennoch wurde der 56-Jährige im US-Bundesstaat Tennessee hingerichtet. Seine letzten Worte galten Gott.
17.08., - Der Mann, der den amerikanischen Traum zerstört. Die USA machen dicht: Eine neue Vorschrift schränkt die Zuwanderung drastisch ein. Dahinter steckt Donald Trumps Chefberater Stephen Miller - ein knallharter Konservativer, für den offenbar nur das weiße Amerika zählt.
17.08., - Al-Qaida macht sich über "Islamischen Staat" lustig. "Gott sei gepriesen - quakquakquak": Der "Islamische Staat" und al-Qaida sind erbitterte Feinde. Im Jemen nimmt die blutige Rivalität absurde Züge an.
17.08., - Angriff auf den Unantastbaren. Großaktionäre der Deutschen Bank wollen den umstrittenen Aufsichtsratschef Paul Achleitner ablösen. Schon kursieren erste Namen für Nachfolger.
17.08., - Einbrecher machen Millionen-Beute bei Aldi-Witwe. Babette Albrecht, Witwe von Aldi-Nord-Eigentümer Berthold Albrecht, ist laut einem Medienbericht Opfer eines Einbruchs geworden. Die Täter sollen Beute im Wert von zig Millionen Euro gemacht haben.
17.08., - Eltern vergessen Baby im Tierbedarfsgeschäft. "Sag mal, hast du die Kleine gesehen?" Ein zwei Monate altes Baby wurde von den Eltern in einem Laden stehen gelassen. Erst zu Hause - eine Stunde später - merkte die Familie, dass etwas fehlt.
17.08., - Streit um Israel-Reise zweier US-Abgeordneter. Ungebeten unbequem. Benjamin Netanyahu tut Donald Trump einen Gefallen und untersagte zwei Kongressabgeordneten eine politische Reise nach Palästina. Die Kumpel-Geste könnte das Verhältnis zwischen den USA und Israel langfristig schwer belasten.
17.08., - Schauspieler Peter Fonda ist tot. In seiner berühmtesten Rolle knatterte er mit einem Motorrad durch Amerika und wurde so zum Vorbild einer ganzen Rocker-Generation. Nun ist der "Easy-Rider"-Schauspieler Peter Fonda mit 79 Jahren gestorben.
17.08., - Sexuelle Übergriffe im Trash-TV.  Arschmagneten, Shows wie "Dschungelcamp" und "Bachelor" galten lange als Parallelwelt für schräge Vögel. Doch in der aktuellen Saison liefern die Formate sexistische Entgleisungen.
18.08., - Briten drohen Lebensmittel- und Benzin-Engpässe. Kollaps der Häfen, harte Grenze zu Irland, steigende Sozialkosten: Die britische Regierung erwartet laut einem Medienbericht chaotische Zustände, wenn es zu einem No-Deal-Brexit kommt. Dabei steuert Premier Johnson genau darauf zu.
18.08., - Scholz erklärt Kandidatur mit fehlenden Bewerbungen aus SPD-Spitze. Erst hatte er abgewinkt, jetzt will Olaf Scholz doch SPD-Vorsitzender werden. In einem Interview begründet er dies mit der mangelnden Bereitschaft anderer prominenter Genossen. Eine Co-Kandidatin will er bald präsentieren.
18.08., - Merkels Ferienlektüre. "Wir sind fasziniert vom Tyrannen, er amüsiert uns, er ekelt uns". Angela Merkel liest ein Buch über Tyrannen. Setzt die Kanzlerin damit ein Zeichen gegen Donald Trump? Ein Gespräch mit dem Autor Stephen Greenblatt.
18.08., - Kampfansage an den Kronprinzen. Die Türkei baut ihre Militärpräsenz in Katar aus. Künftig könnte Ankara bis zu 5000 Soldaten in dem Emirat stationieren. Die neue Armeebasis ist eine Provokation für Saudi-Arabien.
18.08., - Alle gegen Salvini. Innenminister Matteo Salvini macht seine Gegner stark: Auf der Straße gibt es Proteste gegen eine Machtübernahme - und vielleicht sogar bald eine linke Mehrheit im Parlament.
18.08., - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seinen Urlaub in Österreich aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Er sei für eine dringende Operation nach Luxemburg gebracht worden, teilte die EU-Kommission mit. Dort solle ihm die Gallenblase entfernt werden.
18.08., - Fähre mit fast 400 Urlaubern rammt Hafenwand. Eine Fähre mit Urlaubern von den Inseln Mallorca und Ibiza musste vor der spanischen Küste evakuiert werden. Zuvor war es im Hafen von Dénia zu einer Kollision gekommen.
18.08., - Italien lässt minderjährige Flüchtlinge an Land. Die 27 nicht begleiteten Minderjährigen dürfen vom spanischen Rettungsschiff "Open Arms" evakuiert werden. Innenminister Salvini nannte es ein Zeichen der "loyalen Zusammenarbeit". Die Situation an Bord spitzt sich zu.
19.08., - BKA muss Neonazi-Feindeslisten nicht veröffentlichen. Ein Journalist wollte das Bundeskriminalamt mit einer Klage zu Transparenz zwingen. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hat nun entschieden: Von Rechtsextremen erstellte Namenslisten müssen nicht veröffentlicht werden.
19.08., - Polen sieht sich bei Weltkriegs-Reparationen diskriminiert. Die Bundesregierung hält das Thema für abgeschlossen, doch die polnische Regierung lässt nicht locker: Bei der Entschädigung nach dem Zweiten Weltkrieg sei Polen nicht fair behandelt worden.
19.08., - Defektes Stellwerk sorgt für Chaos im Berufsverkehr. Bahnpendler müssen sich nach den heftigen Gewittern weiter auf Probleme einstellen: Die Reparaturen an einem vom Blitz getroffenen Stellwerk in Südhessen werden wohl erst am Nachmittag beendet sein.
19.08., - Kapstadt, Metropole der Angst. In vielen Armenvierteln von Kapstadt explodiert die Gewalt, täglich werden Menschen ermordet. Nun soll Südafrikas Armee Recht und Ordnung wiederherstellen - doch das wird das Problem nicht lösen.
19.08., - 17 oder 70 Millionen - Porsche Typ 64, Baujahr 1939- Auktion platzt nach Bühnenpanne. Verwirrung im Raum, Buhrufe Richtung Bühne: Was der Verkauf eines der teuersten Porsche-Modelle werden sollte, wurde zum PR-Desaster für das Auktionshaus RM Sotheby's. Der Wagen ist übrigens noch zu haben.
19.08., - Gründer vom Dänischen Bettenlager ist tot. Lars Larsen ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Der Gründer des Dänischen Bettenlagers war für seine TV-Werbespots in ganz Dänemark bekannt.
19.08., - Weltgrößtes Containerschiff erreicht Deutschland. 400 Meter lang, 61,5 Meter breit - und Platz für fast 24.000 Container: Das weltweit größte Frachtschiff soll im Lauf des Tages erstmals Bremerhaven anlaufen. Schon bald könnten weitere Schwesterschiffe folgen.
19.08., - Mann guckt mutmaßlich Kinderpornografie in Gaststätte. Ein 51-Jähriger soll in einer Gaststätte in Baden-Württemberg kinderpornografische Filme geschaut haben. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.
20.08., - "Ich habe versucht, Dir Würde zu vermitteln". In seinen wohl letzten Amtstagen gewinnt Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte plötzlich Profil. Der parteilose Professor greift seinen Vize Matteo Salvini scharf an - und wird von vielen Bürgern gefeiert.
20.08., - Mitarbeiter des britischen Konsulats offenbar festgenommen. Nach einer Geschäftsreise nach Shenzen soll ein Mitarbeiter des britischen Konsulats von chinesischen Behörden festgenommen worden sein. Das Londoner Außenministerium äußerte sich besorgt.
20.08., - Abkehr von der schwarzen Null. Warum die Schuldenregeln wackeln. In der Bundesregierung wachsen die Zweifel an der schwarzen Null - bei Ökonomen und in der Wirtschaft auch die an der Schuldenbremse. Warum fallen die Sparvorgaben plötzlich selbst bei früheren Befürwortern in Ungnade?
20.08., - Island beerdigt seinen ersten abgeschmolzenen Gletscher. Island trägt offiziell seinen ersten abgeschmolzenen Gletscher zu Grabe. Bei einer Abschiedszeremonie werden eindringliche Warnungen vor dem Klimawandel laut.
20.08., - Nach dem Ausstieg aus dem INF-Vertrag vor zwei Wochen haben die USA offenbar erstmals eine Mittelstreckenrakete getestet. Das Verteidigungsministerium teilte mit, ein von der Westküste abgefeuerter Marschflugkörper habe sein Ziel nach mehr als 500 Kilometern Flug präzise erreicht.
20.08., - Großbritanniens Premierminister Johnson hat erneut Nachverhandlungen für das Brexit-Abkommen gefordert. In einem Brief an EU-Ratspräsident Tusk schrieb er, dies habe oberste Priorität. Er hoffe sehr, dass man Ende Oktober mit einem Deal ausscheiden werde.
20.08., - Bayern untersucht seine Straßen in einem einzigartigen Pilotprojekt. Bundesweit einmalige Messung der Tragfähigkeit von Fahrbahnen. High-Tech-Fahrzeug prüft 14.500 Kilometer Staatsstraßen in Bayern. Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart: „Wir wollen Bayerns Straßen noch zielgerichteter instand setzen und erneuern“
20.08., - Trotz immer höherer Touristenzahlen hat es in den Bergen im vergangenen Jahr weniger tödliche Unfälle gegeben. Der "Deutsche Alpenverein" spricht in seiner neuen Bergunfallstatistik sogar von einem historischen Tiefstand. Von seinen 1,3 Millionen Mitgliedern seien 31 Menschen beim Bergsport ums Leben gekommen, 10 weniger als im Jahr zuvor.
20.08., - Waldbrand außer Kontrolle. Der Waldbrand auf Gran Canaria ist nach Behördenangaben außer Kontrolle geraten. 6000 Hektar auf der spanischen Urlaubsinsel seien schon von dem Feuer betroffen. 9000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.
20.08., - USA machen Druck auf Griechenland. Die USA haben die Freigabe des iranischen Öltankers "Adrian Darya 1" scharf kritisiert. Gleichzeitig warnte Außenminister Pompeo Griechenland - wohin das Schiff unterwegs ist - dem Tanker zu helfen.
20.08., - "Fisch nur zu besonderen Gelegenheiten". Klimawandel, Überfischung, bedrohte Bestände: Anlässlich des Fischereitages spricht Greenpeace-Experte Maack von einer "historischen Krise" der Meere - und appelliert auch an die Verbraucher.
21.08., - Das bedeutet der Soli-Abbau für Sie. Das Bundeskabinett hat den Abbau des Solidaritätszuschlags beschlossen. Für 90 Prozent der Steuerzahler soll die Abgabe ab 2021 wegfallen, weitere 6,5 Prozent profitieren teilweise.
21.08., - Deutschland, Einwanderungsland: Einer von vier Menschen hat hierzulande ausländische Wurzeln. Jeder Zweite dieser 20 Millionen ist deutscher Staatsbürger. Rund 25 Prozent der Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund - zumindest nach der Definition, welche das Statistische Bundesamt zugrunde legt. Er liegt demnach vor, wenn ein Mensch oder dessen Mutter oder Vater bei Geburt nicht deutscher Staatsbürger war.
21.08., - Schuld sind immer die anderen. Der britische Premier wird bei seinem Antrittsbesuch in Berlin versuchen, Kanzlerin Merkel für seine Brexit-Vision zu gewinnen - und damit scheitern. Tatsächlich werden sich beide Seiten bewegen müssen.
21.08., - Brasiliens Regenwald steht in Flammen. Die Brände in im Amazonasbecken haben ein Rekordhoch erreicht, Hunderte Quadratkilometer Tropenwald stehen in Flammen. Gelegt wurden die Feuer von Menschen.
21.08., - Pizza, Pech und Pannen. Die kriselnde Restaurantkette Vapiano lädt zur Hauptversammlung. Dort treffen wütende Anleger auf einen Chef, der schon auf dem Absprung ist. Immerhin: Ein großer Investor glaubt noch an das Gastro-Konzept.
21.08., - Vierter "Matrix"-Film angekündigt. Kaum eine Rolle verbindet man so mit Keanu Reeves wie die des Neo in den "Matrix"-Filmen. Nun steht fest, dass es einen vierten Teil der Reihe geben soll - mit Reeves, aber auch noch mit einigen Ungewissheiten.
21.08., - Tausende Vögel von Hagelschlag getötet. Baseballgroße Hagelkörner haben an einem See im US-Bundesstaat Montana mehr als 11.000 Vögel tödlich oder schwer verletzt. Das Gebiet ist ein Nistplatz für Dutzende Tierarten.
21.08., - Achtjähriger mit dem Auto seiner Mutter auf der A44 unterwegs. Bei Tempo 140 wurde es ihm unwohl, sagte er der Polizei: Ein Junge im Grundschulalter ist bei Soest mehrere Kilometer mit dem Auto seiner Mutter über die Autobahn gefahren.
22.08., - Macron verlangt Klartext von Johnson - und schickt eine Warnung. Boris Johnson reist nach Frankreich. Vor ihrem Treffen fand Präsident Emmanuel Macron klare Worte für das Verhalten des Briten. In Paris geht man mittlerweile von einem harten Brexit aus.
22.08., - Minister Pompeo will schlichten, Trump poltert weiter. Mitten im Grönland-Disput hat US-Außenminister Mike Pompeo mit seinem dänischen Amtskollegen telefoniert. Präsident Trump arbeitet sich derweil an Premier Mette Frederiksen ab: "So redet man nicht mit den USA."
22.08., - Maas und Lawrow streiten auf offener Bühne über Pressefreiheit. Die Festnahme eines Journalisten der Deutschen Welle sei nicht nachvollziehbar, sagte Heiko Maas bei einem Besuch in Moskau. Sein russischer Außenministerkollege hatte eine andere Sicht der Dinge.
22.08., - Morddrohungen gegen Sachsens Integrationsministerin. Vor einer Lesung hat die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping Drohmails erhalten. Die Veranstaltung fand dennoch statt - einem Bericht zufolge waren dabei jedoch Personenschützer anwesend.
22.08., - Zahl der getöteten Radfahrer steigt deutlich. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 starben weniger Menschen im Straßenverkehr - die Zahl der getöteten Radfahrer stieg dagegen um elf Prozent.
22.08., - "Sea-Watch"-Kapitänin lehnt Pariser Verdienstmedaille ab. Die Stadt Paris will Pia Klemp mit der Verdienstmedaille auszeichnen. Die deutsche "Sea-Watch"-Kapitänin hat das jedoch ausgeschlagen - und kritisiert Bürgermeisterin Hidalgo für ihren Umgang mit Migranten.
22.08., - "Wenn das Geld nicht kommt, sterben Menschen". 2,6 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern wurden dem Jemen bei einer Geberkonferenz im Februar zugesichert - angekommen ist bisher weniger als die Hälfte. Laut Uno stehen deshalb nun mehr als 20 Hilfsprogramme vor dem Aus.
22.08., - Hollywoodstar Dwayne "The Rock" Johnson hat laut dem Magazin "Forbes" den Spitzenplatz als bestbezahlter Schauspieler der Welt zurückerobert. Der aus den "Fast & Furious"-Filmen bekannte Actiondarsteller kassierte innerhalb eines Jahres 89,4 Millionen Dollar (81 Millionen Euro)
22.08., - Texas richtete seit 1976 so viele Menschen hin wie kein anderer US-Bundesstaat. Nun ist ein weiterer Mann hinzugekommen: Er soll eine Studentin umgebracht haben - beteuerte bis zuletzt aber seine Unschuld.
23.08., - SPD will bis zu zehn Milliarden mit Vermögensteuer einnehmen. Im SPD-Grundsatzprogramm steht die Vermögensteuer seit Langem. Nun legt Interims-Parteichef Schäfer-Gümbel ein Konzept vor: Die Steuer soll bis zu zehn Milliarden einbringen, Investitionen finanzieren und die Schweiz zum Vorbild haben.
23.08., - Urteil nach Bluttat von Chemnitz. Im Namen des zornigen Volkes. Keine Spuren, keine Kratzer, keine DNA - nur eine wacklige Zeugenaussage und der unbedingte Wille zur Verurteilung bringen den Syrer Alaa S. für den Tod des Chemnitzers Daniel Hillig hinter Gitter.
23.08., - USA und Russland werfen sich gegenseitig Wettrüsten vor. Scharfe Worte im Uno-Sicherheitsrat: Moskau beschuldigte die USA, einen neuen Rüstungswettlauf anzuheizen. Der US-Vertreter hatte seinerseits Fragen zu dem mysteriösen Waffentest im russischen Norden.
23.08., - Wie viele Sklaven halten Sie?. Am 23. August wird des Endes der Sklaverei gedacht. Das Problem: 2016 waren noch mehr als 40 Millionen Menschen versklavt. Wir alle sind mitverantwortlich. Aber wir können etwas tun.
23.08., - Geschworene halten "Hollywood Ripper" für zurechnungsfähig. Dem "Hollywood Ripper" droht jetzt die Todesstrafe: Eine Jury hat ihn für zurechnungsfähig erklärt. Der als Serientäter verurteilte Michael Gargiulo wird auch wegen Mordes an einer Bekannten Ashton Kutchers bestraft.
23.08., - Mann stirbt bei Fahrstuhlabsturz. Als ein 30-Jähriger in New York City einen feststeckenden Aufzug verlassen wollte, sackte die Kabine plötzlich ab. Dabei hätte der Fahrstuhl offenbar gar nicht in Betrieb sein dürfen.
23.08., - Bolsonaro und die Feuer in Brasilien. Der Brandbeschleuniger. Die Rauchwolken der Brände im Amazonasgebiet verdunkeln den Himmel über São Paulo - und die Trockenzeit steht erst noch bevor. Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro flüchtet sich in Verschwörungstheorien.
23.08., - Beim Spielen in Garten - Puma beißt Kind in den Kopf. In Colorado ist ein Junge beim Spielen von einem Berglöwen angegriffen und schwer verletzt worden. Sein Vater eilte herbei - und rettete dem Jungen mit dem richtigen Verhalten wohl das Leben.
24.08., - Handelsstreit mit China. Trump kündigt Erhöhung der Strafzölle an. Die US-Regierung wird ihre Strafzölle auf Importe aus China weiter erhöhen. Das erklärte Präsident Donald Trump auf Twitter. Damit reagiert er auf einen ähnlichen Schritt Pekings.
24.08., - Macron will Handelsabkommen stoppen. Angesichts der verheerenden Waldbrände in Brasilien droht Frankreich damit, das Freihandelsabkommen Mercosur mit Staaten in Südamerika zu blockieren. Die Bundesregierung will dagegen laut einem Bericht daran festhalten.
24.08., - "Der Regenwald braucht mindestens hundert Jahre, um sich zu erholen". Die verheerenden Brände im Amazonas-Regenwald gefährden das gesamte Ökosystem, sagt Umweltforscher Rico Fischer. Der durch Rodungen und Klimawandel geschwächten Lunge der Erde droht der Kollaps.
24.08., - Bundesregierung weiß nicht, welche Länder im Jemen Krieg führen. Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD einen Rüstungsstopp für Länder versprochen, die am Jemen-Krieg beteiligt sind. Angeblich weiß die Bundesregierung aber gar nicht, welche Staaten das sind.
24.08., - Achtjähriger kracht in Lkw - Polizei erwischt Kind zum zweiten Mal am Steuer. Er fuhr angeblich Tempo 180: Zum zweiten Mal in einer Woche wurde ein Junge aus Soest, Nordrhein-Westfalen auf der Autobahn erwischt. Die Polizei nannte die Aktion "mordsgefährlich".
24.08., - Weltgrößtes Elektrofahrzeug muss (fast) nicht geladen werden. Ein 45-Tonnen-Lkw ist das größte E-Fahrzeug der Welt. Dass er niemals aufgeladen werden muss oder sogar Strom ins Netz einspeist, stimmt jedoch nicht. Effizienter als ein Diesel ist er trotzdem.
24.08., - Ai Weiwei zieht nach Cambridge. Als Ai Weiwei kürzlich seinen Wegzug aus Deutschland ankündigte, kritisierte er das Land zum Abschied deutlich. Nun geht es nach Großbritannien - doch auch dort gefällt dem Künstler nicht alles.
24.08., - Eurojackpot geknackt. 90 Millionen Euro gehen nach Finnland. Geldregen im hohen Norden: Einer oder mehrere Tipper aus Finnland haben den Eurojackpot geknackt und kräftig abgesahnt.
25.08., - Deutscher Dreifach-Erfolg in der Dressur bei Reit-EM im Rotterdam. Isabell Werth hat zum Abschluss der Dressur-Wettbewerbe bei der EM in Rotterdam auch den Titel in der Grand Prix Kür und damit ihr 20. EM-Gold gewonnen. Silber holte Dorothee Schneider. Bronze ging an die Bayerin Jessica von Bredow-Werndl.
25.08., - Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann auf offener Straße im Stadtteil Moabit ist Haftbefehl erlassen worden. Einem 49jährigen Russen wird Mord aus Heimtücke vorgeworfen. Wie die Generalstaatsanwaltschaft auf Twitter mitteilte, konnten die Tatwaffe und ein mutmaßliches Fluchtfahrrad sichergestellt werden.
25.08., - Zur Finanzierung des Klimaschutzes schlägt die CSU eine staatliche Anleihe für Sparer vor. Sie soll mit jährlich zwei Prozent verzinst werden. Landesgruppenchef Dobrindt sagte der "Bild am Sonntag", es brauche jetzt Milliardeninvestitionen in klimafreundliche Technologien.
25.08., - Eine Nasa-Astronautin soll von der internationalen Raumstation ISS aus unbefugt auf ein Bankkonto zugegriffen haben. Es gehört ihrer Ex-Partnerin. Es wäre das erste Verbrechen aus dem Weltraum. Motiv ist möglicherweise ein Streit ums Sorgerecht.
25.08., - Auf der griechischen Insel Samos sind wegen eines Waldbrandes mehrere hundert Touristen in Sicherheit gebracht worden. Der Bürgermeister der Insel sagte, das Feuer im Osten sei zwar nicht sehr groß, aber es wüte in der Nähe von Hotels.
25.08., - Die brasilianische Armee hat damit begonnen, tausende Waldbrände im Amazonas-Gebiet zu bekämpfen. Rund 44.000 Soldaten seien für die Einsätze abgestellt worden, teilte das Verteidigungsministerium mit und sprach von einer beispiellosen Aktion.
25.08., - US-Präsident Trump hat sich im Biarritz zufrieden gezeigt mit dem Auftakt des G7-Gipfels der großen Industriestaaten. Auf Twitter schrieb er, das Essen mit Frankreichs Präsident Macron sei das beste Treffen gewesen, das die beiden je gehabt hätten. Auch die Gespräche mit den anderen Staats- und Regierungschefs sind aus Sicht von Trump gut gelaufen.
25.08., - Beim Abstieg an der Watzmannsüdspitze im Berchtesgadener Land ist ein 51-jähriger Bergsteiger aus dem Raum Regensburg tödlich verunglückt. Der Mann war 150 Meter in die Tiefe gestürzt.
26.08., - Auf Mallorca ist eine vierköpfige Familie aus München bei einem Flugunglück ums Leben gekommen. Insgesamt starben sieben Menschen beim Zusammenstoß eines Ultraleichtflugzeugs mit einem Hubschrauber.
26.08., - Der AOK-Bundesverband warnt vor aus seiner Sicht unnötigen Milliardenausgaben infolge mehrerer Gesetzesänderungen. Verbandschef Litsch sagte, Kostentreiber seien die neuen Servicestellen für Termine beim Facharzt sowie die Neuregelungen für Apotheker.
26.08., - Die SPD hat kurz vor Beratungen im Parteipräsidium Pläne für eine Vermögenssteuer verteidigt. So hat die Kandidatin für den Parteivorsiitz, Geywitz, eine Vermögenssteuer als wichtigen Beitrag für mehr sozialen Zusammenhalt bezeichnet. Die Einkommensschere gehe trotz der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt immer weiter auseinander.
26.08., - Iran hat Öl aus Tanker angeblich schon verkauft. Das Öl, das der zeitweise in Gibraltar festgesetzte iranische Tanker geladen hat, soll den Eigentümer gewechselt haben - das behauptet das Regime in Teheran. Der Käufer entscheide nun über die Route des Schiffs
26.08., - Mit Loki und Mickey Mouse gegen Netflix. Der Disney-Konzern hat die D23-Fanmesse genutzt, um mehr über seinen Streamingdienst zu verraten. Disney+ setzt auf eine Mischung aus "Star Wars", Marvel-Helden und anderen Klassikern.
26.08., - "Gerechtigkeitsfrage" oder "Irrweg"?. Heute will das SPD-Präsidium ein Vermögenssteuer-Konzept vorstellen. Beifall gibt es schon jetzt von der Linken. Der Koalitionspartner Union hingegen winkt ab: Deutschland brauche genau das Gegenteil.
26.08., - Palästinenserposten im Libanon attackiert. Die Spannungen im Nahen Osten flammen wieder auf: Israelische Kampfflugzeuge haben einen Posten palästinensischer Kämpfer im Ostlibanon angegriffen. Im Gazastreifen bombardierte die Luftwaffe ein Militärgelände der Hamas.
26.08., - Passagierrekord auf deutschen Flughäfen. Ungeachtet der Klimadebatte reisen die Deutschen gern mit dem Flieger. Fast 60 Millionen Menschen bestiegen eine Maschine im ersten Halbjahr - satte vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
27.08., - Münchner Airport muss mehr als 100 Flüge streichen. Ein Großeinsatz der Polizei am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt hat zu 130 Flugausfällen geführt. Außerdem sind zahlreiche Starts und Landungen verspätet.
27.08., - Harte Strafe für Sucht-Verharmlosung. Ein US-Gericht hat den Schmerzmittelhersteller Johnson & Johnson wegen einer Mitschuld an der Opioidkrise in den USA verurteilt. Das Urteil ist richtungweisend für die Pharmabranche. Mehr als 572 Millionen Dollar Schadenersatz muss Johnson & Johnson dem Bundesstaat zahlen.
27.08., - Und plötzlich hatten sie sich alle lieb. Im französischen Biarritz ist ein G7-Gipfel der perfekten Bilder ohne Eklat, dafür aber mit einer nicht geplanten Abschlusserklärung zu Ende gegangen. Sogar ein Treffen von Trump und Rouhani scheint jetzt möglich.
27.08., - Kerber scheitert bei New York US Open im Tennis schon in Runde eins. Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber ist bei den US Open in New York schon in der ersten Runde ausgeschieden. Sie unterlag der Französin Kristina Mladenovic.
27.08., - Lauterbach plädiert für Ausstieg aus der Großen Koalition. Der Vizechef der SPD-Bundestagsfraktion, Lauterbach, hat den Ausstieg seiner Partei aus der Großen Koalition gefordert, um die Vermögenssteuer auf den Weg zu bringen.
27.08., - Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson ist wegen der Vermarktung von suchtgefährdenden Schmerzmitteln zu einer Strafe 572 Millionen Dollar verurteilt worden.
27.08., - Die brasilianische Regierung hat die von den G7-Staaten zugesagten Millionenhilfen in Kampf gegen die Waldbrände in der Amazonasregion abgelehnt.
27.08., - Langjähriger VW-Chef Piech stirbt mit 82 Jahren. Der frühere Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzende von Volkswagen, Ferdinand Piech, ist tot. Wie seine Ehefrau bestätigt hat, starb er vorgestern Abend im Alter von 82 Jahren.
27.08., - CDU und FDP drohen mit Klage gegen Berliner Mietendeckel. Die Pläne für einen Mietendeckel in der Bundeshauptstadt stoßen auf heftigen Widerstand. Die CDU-Bundestagsfraktion hat eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht angekündigt.
28.08., - MTV Video Music Awards für Eilish, Missy Elliott und Grande. In Newark sind in der Nacht die MTV Video Music Awards 2019 verliehen worden. Ariana Grande wurde zur Künstlerin des Jahres gekürt. Rapperin Missy Elliott erhielt einen Sonderpreis.
28.08., - Klöckner droht Brasilien im Streit um Waldbrände. Im Streit über die verheerenden Waldbrände im Amazonas-Gebiet droht Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner Brasilien mit Konsequenzen.
28.08., - Bräustüberl einigt sich mit Google. Der Rechtsstreit zwischen dem Herzoglichen Bräustüberl Tegernsee und Google um Internetangaben zu Wartezeiten ist offenbar beigelegt.
28.08., - Der bayerische Ministerpräsident Söder ist gegen einen Mietendeckel wie in Berlin geplant. Der CSU-Chef sagte beim Jahresempfang der Thüringer CDU, eine solche Maßnahme führe dazu, dass kein Mensch mehr Wohnungen baue.
28.08., - Zwei US-Senatoren - ein Demokrat und ein Republikaner - beklagen, dass Russland ihnen ein Visum verweigert habe. Sie wollten das Land als Teil einer Kongress-Delegation besuchen.
28.08., - Gouverneure stellen sich gegen Bolsonaro. Brasiliens Präsident Bolsonaro gerät im eigenen Land immer mehr unter Druck, weil er mit Soforthilfen im Kampf gegen die Brände im Amazonas-Gebiet politische Spielchen spiele. Denn das Geld wird dringend benötigt.
28.08., - Bundeswehr Offiziere wehren sich gegen AfD.  Die AfD versucht mit ihrer Politik gezielt, Soldaten anzusprechen und als Wähler zu gewinnen. Doch bei einigen ehemaligen und aktiven Offizieren kommt das gar nicht gut an.
28.08., - Bewertungssystem in China Eine Schulnote für jede Firma. Von 2020 an will China auch seine Wirtschaft per Sozialkreditsystem regulieren: Firmen, die gegen Auflagen verstoßen, werden abgewertet. Die meisten ausländischen Unternehmen sind nicht vorbereitet.
29.08., - US-Präsident Trump in der Krise. Chaos, Beleidigungen, miese Umfragen: US-Präsident Donald Trump sorgt mit seiner großspurigen Politik für Verunsicherung bei den Wählern. Seine Wiederwahl erscheint so immer unwahrscheinlicher.
29.08., - Schottische Tory-Chefin tritt zurück. Sie gilt als Kritikerin von Boris Johnson und als Gegnerin eines harten EU-Austritts: Jetzt tritt Ruth Davidson als schottische Tory-Chefin zurück. Als Grund gibt sie die Geburt ihres Sohnes an - und den Brexit.
29.08., - Lindner will Staatsüberschuss an Bürger ausschütten. Mehr Geld für alle: Geht es nach FDP-Chef Lindner, soll der Staat seinen Gewinn an die Bürger ausbezahlen. Das soll die Konjunktur ankurbeln.
29.08., - Zahl der Arbeitslosen steigt leicht. Im August waren in Deutschland 2,319 Millionen Menschen ohne Job - 44.000 mehr als im Juli. Mit der abschwächenden Konjunktur stieg die Arbeitslosenquote auf 5,1 Prozent.
29.08., - DFB-Ethikkommission verzichtet auf Verfahren gegen Tönnies. Die rassistischen Äußerungen von Clemens Tönnies bleiben Seitens des Deutschen Fußball-Bunds ohne Konsequenzen. Der Verband wird kein Verfahren gegen den Schalke-Klubchef eröffnen.
29.08., - Fia bestätigt Formel-1-Aus für Hockenheim. 2020 wird es kein Formel-1-Rennen in Deutschland geben. Entsprechende Berichte über das Aus des Traditionskurses hat die Fia nun bestätigt.
29.08., - Tippgemeinschaft knackt Eurojackpot. 50 finnische Millionäre feiern bei Kaffee und Kuchen. Dutzende Mitglieder der finnischen Gemeinde Siilinjärvi haben den Eurojackpot gewonnen. Jeder von ihnen ist jetzt um 1,8 Millionen Euro reicher - ein Fest ist schon geplant.
29.08., - Forscher rekonstruieren Gesicht des ältesten Vormenschen. In Äthiopien haben Forscher einen außergewöhnlich gut erhaltenen Schädel entdeckt. Der fast vier Millionen Jahre alte Fund verändert den Blick auf die Evolution des Menschen.
29.08., - "Bolsonaro treibt Teile des Volkes in den Wahnsinn". Seit der neue Präsident an der Macht ist, leiden mehr Brasilianer an Panikattacken und Depressionen, sagt Psychiater Fernando Tenorio. Das merke er an seinen Patienten.
30.08., - Günther Oettinger übt scharfe Kritik an der Stilllegung des britischen Parlaments durch Boris Johnson. Der EU-Haushaltskommissar hofft, dass Abgeordnete gegen den Premier rebellieren und den No-Deal-Brexit verhindern.
30.08., - Wie Boris Johnson die Queen in seine Schlammschlacht hineinzieht. Mit dem Zwangsurlaub für das Parlament beschädigt der Premierminister die  Demokratie - und eine der letzten intakten Säulen des Vereinigten Königreichs.
30.08., - China droht mit Militäreinsatz in Hongkong. China erhöht den Druck auf die Demonstranten in Hongkong: Die Polizei hat bekannte Bürgerrechtler festgenommen und geplante Proteste verboten. Stationierte Soldaten seien "nicht rein symbolisch" anwesend.
30.08., - Deutschland im internationalen Vergleich. Wer schlecht ausgebildet ist, hat es in Deutschland schwer: Zwar finden Geringqualifizierte immer häufiger einen Job - allerdings oft nur zu Niedriglöhnen.
30.08., - Russische Einwanderer Diese kleine Gruppe könnte über Israels Zukunft entscheiden. Benjamin Netanyahu wirbt um die rechten Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion. Er braucht sie, um Premierminister zu bleiben.
30.08., - Grüne Lokalpolitiker täuschten Zeitung mit falschen Leserbriefen - Rücktritte. Zwei Lokalpolitiker der Grünen in Schleswig-Holstein haben gefälschte Leserbriefe an die "Kieler Nachrichten" geschickt. Nun sind sie von ihren Ämtern zurückgetreten.
30.08., - Spionagesoftware. Google deckt riesige iPhone-Hackerkampagne auf. Jahrelang haben verseuchte Websites heimlich Spionagesoftware auf iPhones installiert. Die technischen Hintergründe der Kampagnen sind beeindruckend, ihre Ziele rätselhaft.
30.08., - Das Märchen von der grünen Bahn. Die Deutsche Bahn will weniger Glyphosat einsetzen. Doch die Einwände gegen das Versprühen des Unkrautvernichters hat sie jahrelang ignoriert - und sich nicht um Alternativen gekümmert.
30.08., -Urteil in Frankfurt am Main. Mieterin muss Anrede als "Fräulein" hinnehmen. Die Bezeichnung "Fräulein" ist laut dem Frankfurter Amtsgericht nicht ehrverletzend. Eine Mieterin hatte geklagt - es ging um einen Putzplan.
30.08., - Uli Hoeneß verkündet Rücktritt. Uli Hoeneß hört als Präsident des FC Bayern München auf. Im November wird der 67-Jährige nicht zur Wiederwahl antreten.
30.08., - Polizisten gestehen, 18-Jährige gegen Sex freigelassen zu haben. Sie fanden Drogen bei ihr, legten ihr Handschellen an und ließen die Frau gegen Sex wieder frei: Zwei US-Polizisten haben vor Gericht umfassende Geständnisse abgelegt. Ein Staatsanwalt sprach von "schockierendem Machtmissbrauch".
31.08., - Motorenexperte über verstorbenen Automanager. Ferdinand Piëch galt als begnadeter Tüftler - genau das war er jedoch nicht, sagt Friedrich Indra, der mit ihm bei Audi arbeitete.
31.08., - Marlon Brando sprach mit Polizei über Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson. "Er hatte wohl etwas mit Kindern": Schauspiellegende Marlon Brando traf Michael Jackson 1994 zum Dinner - und erzählte der Polizei laut "LA Times" später davon. Während des Gesprächs soll der Sänger geweint haben
31.08., - Am 31. August 1994 kündigte die katholische Untergrundorganisation IRA ihre erste Waffenruhe an. Es war der Anfang vom Ende des Bürgerkriegs in Nordirland. Doch der Frieden ist brüchig - auch wegen des Brexits.
31.08., - Der Account von Twitter-Chef Dorsey ist gehackt worden und hat daraufhin mehrere fragwürdige Mitteilungen verbreitet, darunter eine Nachricht über Nazi-Deutschland. Twitter versicherte, andere User seien nicht betroffen.
31.08., - Taliban-Kämpfer haben die nordafghanische Stadt Kundus angegriffen. Nach Behördenangaben befinden sich Polizei und Armee in der Defensive. In Kundus sind auch Bundeswehr-Soldaten stationiert. Ihr Lager wurde beschossen.
31.08., - Indien hat 1,9 Millionen Menschen für praktisch staatenlos erklärt. Der Bundesstaat Assam veröffentlichte ein Staatsbürgerregister, in dem vor allem Muslime nicht verzeichnet wurden. Sie gelten nun quasi als illegal.
31.08., - Mit Kaffee Kasse machen. Vor einem Jahr übernahm Coca-Cola mit Costa Coffee die zweitgrößte Kaffeehauskette der Welt. Nun steht eine starke Expansion an. Die Konkurrenz muss sich warm anziehen.
31.08., - Proteste in Moskau. Die Opposition in Moskau will erneut demonstrieren - wieder sind die Proteste nicht genehmigt. Es geht dabei längst nicht mehr nur um freie Wahlen. Vor allem junge Menschen wollen eine Veränderung des Systems.

SEPTEMBER

01.09., - Wahlen im Osten. Hunderttausende werden in Brandenburg und Sachsen für die AfD stimmen. Manche vielleicht wegen, viele aber trotz der wahren Ideologie der Partei.
01.09., - Protestierende belagern Hongkonger Flughafen.  Einsatzkräfte gingen in Hongkong mit Schlagstöcken und Reizgas gegen die Demonstranten vor. Nach dem Gewaltausbruch am Samstag haben sich erneut zahlreiche Menschen versammelt - und belagern den Flughafen.
01.09., - Streit über US-Waffenrecht nach Amoklauf von Odessa. Mindestens fünf Menschen wurden getötet, mehr als 20 verletzt: In Texas schoss ein Mann wahllos um sich. Der Amoklauf in einer Einkaufsgegend verschärft die Debatte über ein strengeres Waffenrecht in den USA.
01.09., - Steinmeier bittet Polen für deutschen Terror um Vergebung. Der Bundespräsident sprach von Menschheitsverbrechen: Beim Gedenken zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs hat sich Frank-Walter Steinmeier in Polen vor den Opfern des deutschen Überfalls verneigt.
01.09., - "Anders zu sein ist eine Superkraft". Die junge Schwedin Greta Thunberg hat Menschen weltweit für den Klimaschutz  mobilisiert. Nun wird sie verehrt - und gehasst. Auf Facebook postete sie eine Botschaft an die, die sie anfeinden.
01.09., - Angriff auf die Tour de France. Die Vuelta a España stand lange im Schatten vom Giro d'Italia und der Tour de France. Doch sie hat sich mit neuen, harten Strecken attraktiver gemacht - zum Leidwesen der Sprinter.
01.09., - "Hubert ist ein Held". Der tödlich verunglückte Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert habe "das Risiko auf sich genommen, um seinen Traum zu leben", schrieb Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Auch andere Fahrer zeigten sich schockiert.
01.09., - Enge Freunde, erbitterte Feinde. Die Hassliebe von Günter Grass und Marcel Reich-Ranicki. Beide liebten die Literatur, bekämpften und verehrten sich über Jahrzehnte. Ein großes Stück deutscher Geschichte.
01.09., - "Tote Mädchen lügen nicht". Schlimmer geht's immer. Elend, nur Elend: Aus der Diskussion über die erste Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" hat Netflix nichts gelernt, findet unsere Autorin. Und fragt einen Experten, warum wir uns solche Serien überhaupt antun.
02.09., - Katalanische Metropole Kampf gegen die Kriminalität. In Barcelona steigt nicht nur die Zahl der Diebstähle - auch die gewalttätigen Raubüberfälle nehmen zu. Die Touristenmetropole kämpft gegen die Kriminalität, die immer mehr zum Imageproblem wird.
02.09., - Schwere Wirtschaftskrise. In Argentinien spitzt sich derzeit die Schuldenkrise zu. Der heimische Peso verlor in den vergangenen Wochen massiv an Wert. Jetzt steuert die Regierung gegen und schränkt den Handel mit Devisen ein.
02.09., - Ruhe wird nicht einkehren. Quasi auf den letzten Metern hat Ministerpräsident Kretschmer seiner Partei zum Wahlsieg verholfen. Auch die AfD jubelt: Sie fährt ihr bestes Ergebnis in einem Landtag ein - und spricht von Neuwahlen.
02.09., - "Dorian" erschüttert die Bahamas. Abgedeckte Häuser, Sturmfluten, umgeknickte Bäume: Mit voller Wucht hat Hurrikan "Dorian" die Bahamas erreicht. Auch die USA bereiten sich auf die Ankunft des Sturms vor. Große Teile der Küste werden evakuiert.
02.09., - Bei dem Luftangriff im Jemen sind womöglich mehr Menschen gestorben als bisher angenommen. Helfer befürchten bis zu 130 Tote. Huthi-Rebellen hatten die Opfer in dem Gebäude gefangen gehalten.
02.09., - Panda-Zwillinge im Berliner Zoo geboren. Sie sind da: Im Berliner Zoo wurden Panda-Zwillinge geboren. Panda-Dame Meng Meng brachte am Samstag gleich zwei Jungtiere zur Welt, wie der Zoo am Montagmorgen bekanntgab. Es ist das erste Mal, dass in Deutschland Panda-Junge zur Welt kommen.
02.09., - Komponist und Sänger Edo Zanki ist tot. Er galt als einer der Wegbereiter des deutscher Pop- und Soulmusik und produzierte Songs für Tina Turner und Herbert Grönemeyer. Nun ist Edo Zanki mit 66 Jahren gestorben.
02.09., - Tauziehen um Brexit Johnsons Druck wird massiv. Als Abgeordneter und Minister war Boris Johnson Loyalität fremd. Als Premier erhöht er nun massiv den Druck auf mögliche Abweichler. Kaum verhüllt droht er mit Neuwahlen und offenbar auch mit Parteiausschluss.
03.09., - Alexander Zverev ging beim nächsten Abnutzungskampf die Puste aus, Julia Görges zitterte mit dem Sieg vor Augen das Händchen: Die Viertelfinals bei den US Open finden ohne deutsche Beteiligung statt.
03.09., - Vor der Küste Kaliforniens dauert die Suche nach Opfern und Überlebenden eines schweren Schiffsbrandes an. Laut Behörden wurden mittlerweile 25 Leichen entdeckt, neun Passagiere des Tauchschiffs werden weiterhin ermisst.
03.09., - Rouhani lehnt Gespräche mit den USA ab. Erst war es ein Vielleicht mit großem Aber, nun wieder ein kategorisches Nein. Irans Präsident Rouhani hat Gespräche mit den USA ausgeschlossen - dabei hatte das noch vor einer Woche anders geklungen.
03.09., - 2018 sind wieder mehr Babys als im Vorjahr zur Welt gekommen - insgesamt fast 788.000 Kinder. Den Trend zur späteren Geburt bezeichneten die Statistiker als "bemerkenswert".
03.09., - Rettungsschiff beschlagnahmt. Kaum durften die letzten an Bord verbliebenen Migranten an Land gehen, haben italienische Behörden das Rettungsschiff "Mare Jonio" beschlagnahmt. Die Besatzung wurde mit 300.000 Euro Bußgeld belegt.
03.09., - Jeder fünfte Schüler trinkt Energydrinks. Sie sind süß und sie putschen auf: Energydrinks werden laut einer Studie von fast 20 Prozent der Jugendlichen getrunken. Regelmäßiger Konsum geht auf die Gesundheit. Die Grünen fordern daher Einschränkungen im Verkauf.
03.09., - YouTube geht nach eigenen Angaben stärker gegen Hassinhalte vor: Im vergangenen Quartal seien mehr als 100.000 Videos wegen Hate Speech gelöscht worden - damit habe sich die Zahl verfünffacht.
03.09., - Straffrei trotz Milliardenschaden?. Im größten Steuerskandal Deutschlands hat der erste Strafprozess begonnen. Dabei wird geklärt, ob Cum-Ex-Geschäfte strafbar waren und ob Geld zurückgezahlt werden muss.
04.09., - DHL-Mitarbeiter sollen Wertsachen aus Paketen gestohlen haben. In Köln sollen mehrere DHL-Mitarbeiter Dutzende Pakete geöffnet und den Inhalt gestohlen haben. Der Schaden beträgt laut Polizei mindestens 120.000 Euro.
04.09., - Ariana Grande verklagt US-Modekette auf Millionen-Entschädigung. Ariana Grande zieht gegen eine US-Modekette vor Gericht. Das Unternehmen soll mit einem "Look-Alike-Model" vorgegeben haben, die US-Sängerin unterstütze die Marke.
04.09., - Max Strauß gewinnt Prozess um Erbschaftsgerüchte. Das Kölner Landgericht hat es einem Buchverlag untersagt, die Aussage über ein angebliches Geheimkonto von Franz-Josef Strauß weiterhin zu verbreiten. Der Rechtsstreit zieht sich seit Jahren.
04.09., - Die Banane ist vom Aussterben bedroht. Der Pflanzenschädling TR4 hat Kolumbien erreicht. Weil es kein Gegenmittel gibt, könnte die Banane bald ganz aus dem Obstregal verschwinden. Eine alternative Sorte ist nicht in Sicht.
04.09., - Hongkongs Regierungschefin zieht Auslieferungsgesetz zurück. Hongkongs Regierungschefin gibt den Forderungen der Demonstranten nach: Carrie Lam hat den Entwurf für das umstrittene Gesetz der Auslieferungen nach China komplett zurückgenommen.
04.09., - Der tiefe Sturz des Christian Lindner. Der FDP-Chef wird sein Jamaika-Trauma nicht los. Die jüngsten Landtagswahlen offenbaren die strategische Falle, in die er seine Partei geführt hat.
04.09., - "Die deutsche Beschwichtigungspolitik ist gescheitert". Steckt ein russischer Geheimdienst hinter dem Mord an einem Exil-Georgier in Berlin? Der Sicherheitsexperte Edward Lucas sieht klare Hinweise darauf - und wirft der Bundesregierung vor, zu milde mit Moskau zu sein.
04.09., - Peter Lindbergh ist tot. Er machte Modelle zu Ikonen und läutete die Ära der Supermodels ein: Peter Lindbergh, Starfotograf der internationalen Modewelt, ist im Alter von 74 Jahren gestorben.
05.09., - "Die wichtigste Regel: Sei freundlich". Prinzessin Charlotte ist ab heute ein Schulkind. Sie besucht eine exklusive Privatschule - an der vor allem eine Sache zählt.
05.09., - Sohn des Weltmeisters Cafu stirbt nach Fußballspiel. Brasiliens Ex-Sportprofi Cafu trauert um seinen Sohn: Der 30-Jährige brach nach einem Fußballspiel zusammen.
05.09., - Kind stürzt beim Blinde-Kuh-Spielen aus dem Fenster. Ein Junge spielte mit anderen Kindern, dann stürzte er zehn Meter in die Tiefe: In der Nähe von Koblenz ist ein Zehnjähriger schwer verunglückt. Er verlor auf einem Schulausflug das Gleichgewicht
05.09., - Duterte will Ex-Häftlinge wieder ins Gefängnis bringen. Sie waren wegen guter Führung entlassen worden, nun will der philippinische Machthaber Duterte die Entlassung von 1700 Ex-Häftlingen rückgängig machen. Die Polizei droht, sie wie Flüchtige zu behandeln.
05.09., - In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es eine Explosion gegeben. Das Unglück ereignete sich nahe einem Kontrollposten, der mit Sicherheitskräften besetzt war. Es soll mindestens zehn Tote und mehrere Verletzte geben.
05.09., - Teure Wirtschaftsstütze. In Deutschland steigen staatliche Subventionen immer weiter an. Forscher schlagen deshalb Alarm und fordern Streichungen in Milliardenhöhe. Stattdessen solle der Staat mehr investieren.
05.09., - Telefonnummern von 419 Millionen Facebook-Nutzern im Netz entdeckt. Ein Sicherheitsforscher ist im Internet auf eine Datenbank mit Hunderten Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern gestoßen: Sie war online für jeden zugänglich.
05.09., - 800-Kilo-Messstation von Meeresgrund verschwunden. Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel: Eine Station, die in der Ostsee Umweltdaten sammelte, ist verschwunden. Waren Diebe am Werk?
06.09., - Londoner Gericht weist Klage gegen erzwungene Parlamentspause ab. Der britische Premier Boris Johnson spielt auf Zeit: Mit einer Zwangspause will er den Parlamentariern Beratungszeit vor dem Brexit nehmen. Der High Court in London hat das nun gestattet.
06.09., - Olaf Scholz plant höhere Steuer für Geländewagen. Geländewagen im gewöhnlichen Straßenverkehr werden immer beliebter - belasten Klima und Umwelt aber besonders stark. Finanzminister Olaf Scholz will nun gegensteuern.
06.09., - Lag es an Vitamin-E-Azetat?. Ärzte in den USA rätseln über Lungenerkrankungen, die nach der Nutzung von E-Zigaretten auftraten. Zwei Patienten starben. Laut Medienbericht gibt es nun einen Verdacht, was die Beschwerden verursacht haben könnte.
06.09., - Hohe Haftstrafen für Mord an 18-Jähriger auf Usedom. Zwei Männer sind nach dem Mord an einer schwangeren 18-Jährigen auf Usedom zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Zudem stellte das Gericht bei einem der Täter die besondere Schwere der Schuld fest.
06.09., - "Ich bin es satt, mich für meinen Körper zu schämen". Demi Lovato hat sich vorgenommen, authentisch zu sein. Deswegen veröffentlicht die Sängerin ein unbearbeitetes Foto von sich im Bikini und rät anderen zu mehr Selbstliebe.
06.09., - Bundesrat will über Senkung der "Tampon-Steuer" beraten. Auf zahlreiche Hygieneartikel wird der volle Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent erhoben. Thüringen will das ändern - und schlägt eine Ermäßigung auf sieben Prozent vor.
06.09., - Umweltministerium bereitet Tütenverbot vor. Pro Kopf wirft jeder Deutsche im Jahr rund 20 Plastiktüten weg. Das ist zu viel, findet Umweltministerin Svenja Schulze - und hat ein Verbot der Taschen auf den Weg gebracht. Doch es soll Ausnahmen geben
06.09., - Messi darf Barcelona ablösefrei verlassen. Lionel Messi spielt schon seit seinem 14. Lebensjahr beim FC Barcelona. Trotz vertraglich vereinbarter Ablösesumme von 700 Millionen Euro dürfte er im nächsten Sommer wohl ablösefrei wechseln.
07.09., - Ukraine und Russland tauschen Dutzende Gefangene aus. Es handelt sich um einen seit Langem erwarteten Schritt: Die Regierungen in Kiew und Moskau haben Gefangene ausgetauscht - darunter sind offenbar ein prominenter Filmemacher und 24 Seeleute.
07.09., - Iran provoziert im Streit um sein Atomprogramm. Die Regierung bestätigt die Entwicklung von leistungsstärkeren Zentrifugen zur Urananreicherung - ein weiterer Schritt weg vom Atomabkommen. Noch sei der aber "umkehrbar".
07.09., - Keine Angst mehr vorm Sozialamt. Die Pflege der gebrechlichen Eltern kann ganz schön ins Geld gehen. Gute Nachricht: Ab kommenden Jahr soll davon verschont bleiben, wer weniger als 100.000 Euro verdient. Eine schwierige Reform.
07.09., - Deutsche Wikipedia lahmgelegt. Die deutsche Version des Online-Lexikons Wikipedia war am Freitagabend zeitweise unerreichbar. Die Betreibergesellschaft geht von einem gezielten Angriff aus. Auch weitere europäische Ausgaben waren betroffen.
07.09., - Schock für Indiens Mond-Pioniere. Es ist ein herber Rückschlag für Indiens Raumfahrt-Ambitionen: Der Kontakt zum Mondlander "Vikram" ist wenige Kilometer vor dem Ziel abgebrochen. Der Chef der Raumfahrtbehörde ist untröstlich.
07.09., - Die US-Regierung schränkt Überweisungen nach Kuba massiv ein. Pro Quartal dürfen Menschen in den USA nur noch 1000 Dollar an Verwandte in dem Karibikstaat senden. Ziel der Sanktion ist das kubanische Regime.
07.09., - Als erste Partei der Großen Koalition hat die CSU ein Klimakonzept verabschiedet. Von einem "Klimaplan statt Klimaideologie" sprach Parteichef Söder und konnte sich einen Seitenhieb auf die Grünen nicht verkneifen.
07.09., - "Joker" gewinnt den Goldenen Löwen. Bei den Filmfestspielen in Venedig sind die Preise vergeben worden. Als bester Film wurde "Joker" ausgezeichnet. Als beste Darsteller wurden Luca Marinelli und Ariane Ascaride geehrt.
08.09., - Kinderehe in Indien. Ein etwa neunjähriges Mädchen wird verheiratet, die Fotografin Helena Schätzle ist zufällig dabei. Zwölf Jahre ist das her, immer wieder hat sie Manika seitdem besucht und ihre Jugend als Ehefrau dokumentiert.
08.09., - Auch neuer Terminal 2 weist angeblich "gravierende" Mängel auf. Setzt sich der Ärger um den Pannenflughafen BER auch am neuen Terminal 2 fort? Die "Bild am Sonntag" berichtet über gravierende Planungsdefizite, die zu erheblichen Mängeln am Neubau geführt hätten. Ein BER-Sprecher dementiert.
08.09., - "Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn wir Verstorbene falsch anliefern". Nach dem Busunglück auf Madeira im April bangten Geschwister am Krankenbett um eine Frau, die sie für ihre Mutter hielten. Ein Irrtum. Wie konnte es dazu kommen?
08.09., - Eine Frau darf ins Amt - weil kein Mann will. Bärbel Bloching ist eine von drei Frauen, die eine katholische Pfarrei leiten - obwohl es in Deutschland mehr als 10.000 gibt. Den Posten bekam sie nur, weil männliche Bewerber fehlten. Gleichgestellt ist sie ihren Kollegen bis heute nicht.
08.09., - Skandal um Spenden von Epstein. Die US-Eliteuniversität MIT hatte Jeffrey Epstein als Spender disqualifiziert. Der Leiter des Media Labs nahm weiterhin Geld von dem Milliardär und mutmaßlichen Sexualstraftäter. Nun zieht er die Konsequenzen.
08.09., - Bürgermeister von Berlin-Mitte kritisiert "panzerähnliche Autos". Im Fall des tödlichen Verkehrsunfalls mit einem Geländewagen in Berlin hat sich der zuständige Bezirksbürgermeister zu Wort gemeldet: Er findet, SUVs hätten in der Stadt nichts zu suchen.
08.09., - Stromausfall in mehr als 300.000 kanadischen Haushalten. Hurrikan "Dorian" hat wieder an Stärke zugelegt. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern traf er auf Kanadas Küste. Bäume stürzten auf Stromleitungen, es blieb großflächig dunkel.
08.09., - "Entscheidend für das Überleben unseres Planeten": Bei einem Gipfeltreffen im Dschungel haben Vertreter sieben südamerikanischer Länder den "Pakt von Leticia" unterzeichnet - es geht um den Schutz des Regenwalds.
09.09., - BMW profitiert vom SUV-Boom, Bei BMW wächst kein Fahrzeugsegment so schnell wie das der SUV - sie machten im vergangenen Monat knapp die Hälfte aller verkauften Autos aus. Elektrofahrzeuge verkaufen sich dagegen schlecht.
09.09., - Kremlpartei verteidigt Mehrheit - trotz großer Verluste in Moskau. Umfragen hatten der Kremlpartei massive Verluste bei den russischen Regionalwahlen vorausgesagt. Doch es kam anders. Beobachter berichten von Hunderten Meldungen über Manipulationsversuche
09.09., - Der Banker, der Billionen für grüne Projekte beschafft. Werner Hoyer war FDP-Generalsekretär. Jetzt soll er die Europäische Investitionsbank zum größten Klimaschutzfinanzierer der Welt machen.
09.09., - Einen Tag nach einer Explosion auf einem Dorffest im Siegerland ist eine 67-Jährige Frau an ihren Verletzungen gestorben. Fünf weitere Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. Ihr Zustand sei "unverändert kritisch bis stabil".
09.09., - Autokorsos, Bengalos, Pistolenschüsse. Wenn türkische Hochzeiten eskalieren. Sie blockieren Autobahnen oder ballern herum. Nun will die Polizei härter gegen allzu euphorische Hochzeitsgäste vorgehen.
09.09., - "Willkommen in den Vierzigern, Baby". Pink feierte am Wochenende ihren 40. Geburtstag und ihr Ehemann ließ es sich nicht nehmen, mit einem Liebes-Post zu gratulieren. Er findet: Mit der Sängerin erwachsen zu werden, ist unglaublich.
09.09., - Im brasilianischen Regenwald wird immer intensiver gerodet. Laut Behördenangaben wurden in den ersten acht Monaten bereits 6404 Quadratkilometer vernichtet - fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum.
09.09., - Heftige Sturmböen und Regenfälle im Großraum Tokio: Taifun "Faxai" hat in der japanischen Metropole für Schäden und Verkehrsbeeinträchtigungen gesorgt. Mindestens zwei Menschen starb, mehrere wurden verletzt.
10.09., - Kuchen im Wert von 90.000 Dollar gestohlen - Angestellter angeklagt. Exklusiver Kuchen auf dem Schwarzmarkt: Ein Lieferant soll aus dem Warenhaus eines Unternehmens Torten entwendet und diese weiterverkauft haben. Nun musste er sich vor Gericht verantworten.
10.09., - Chance the Rapper verschiebt Tour. Die Familie geht vor: Chance the Rapper hat seine Nordamerika-Tour spontan in das nächste Jahr verschoben. Nach der Geburt seiner zweiten Tochter möchte der 26-Jährige mehr für seine Frau und die Kinder da sein.
10.09., - Pilgerstadt Kerbela im Irak 31 Menschen sterben bei Massenpanik. Während der Feiern zum schiitischen Aschura-Fest im Irak sind 31 Gläubige im Gedränge zu Tode gekommen. 100 Menschen wurden nach ersten Berichten bei der Massenpanik in der Pilgerstadt Kerbela verletzt.
10.09., - Unfälle im Straßenverkehr mit E-Scootern. "Aus medizinischer Sicht sind sie einfach zu gefährlich": Geht es nach dem Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, gehören Elektro-Tretroller in Deutschland verboten. Ein Unfallforscher widerspricht.
10.09., - Google gerät wegen seiner Geschäftspraxis unter Druck: 48 US-Bundesstaaten haben sich Ermittlungen wegen möglicher kartellrechtlicher Verstöße angeschlossen. Hauptvorwurf: Behinderung des Werbegeschäfts im Netz.
10.09., - Mehrere Parteien hatten zuletzt gefordert, die Mehrwertsteuer auf Bahntickets im Fernverkehr zu senken. Kurz vor der Sitzung des Klimakabinetts kündigte Bahnchef Lutz nun an, eine solche Senkung eins zu eins an die Kunden weiterzugeben.
10.09., - Schwesig an Brustkrebs erkrankt. Anteilnahme aus allen politischen Richtungen: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig zieht sich wegen einer Brustkrebs-Erkrankung aus der SPD-Spitze zurück. Sie gibt sich zuversichtlich: "Ich habe schon viele Kämpfe geführt."
10.09., - Der Fotograf Robert Frank ist im Alter von 94 Jahren gestorben,. Er galt mit seinem spontanen und unverstellten Stil als einer der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts.
11.09., - Ost schlägt West. Abgeschlossene Berufsausbildung, Studienberechtigung: Die Menschen in Ostdeutschland sind höher qualifiziert als die Bürger im Westen. Das geht aus Daten der OECD hervor. Über-55-Jährige stehen besonders gut da.
11.09., - Öko-Pioniere in der Krise. Zahl der Reformhäuser hat sich halbiert. Sie galten als Vorreiter der Nachhaltigkeitsbewegung, doch die Zahl der Reformhäuser in Deutschland sinkt. Man habe "den Kunden etwas aus den Augen verloren", warnt der Dachverband.
11.09., - Rindertransporte durch Europa. Tierquälerei im Viehlaster?. Tagelang auf engstem Raum bei mehr als 30 Grad: Zehntausende Kühe werden jährlich in weit entfernte Länder gebracht. Tierärzte wollen das beenden.
11.09., - Serena Williams auf der New York Fashion Week. Tennisikone Serena Williams hat in New York ihre neueste Modekollektion vorgestellt. Mithilfe eines kleinen Helferleins, das wenig begeistert schien.
11.09., - Negativrekord bei YouTube. Timati ist russischer Hip-Hopper und Fan von Präsident Putin. Sein neues Video brach nun bei YouTube einen Negativrekord. Problematisch war nicht nur der Text - sondern auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung.
11.09., - Amazonas. Forscher entdecken Rekord-Zitteraal. So viel Spannung schafft sonst keiner: Forscher haben eine neue Zitteraal-Art identifiziert, sie erzeugt eine elektrische Spannung von bis zu 860 Volt. Ein Rekord im Tierreich.
11.09., - Vor 18 Jahren starben bei den Anschlägen vom 11. September in den USA Tausende Menschen. Auch heute noch fordert der einschneidende Tag Todesopfer.
11.09., - Papst Franziskus "Ich habe keine Angst vor Kirchenspaltung". Auf dem Rückflug seiner Auslandsreise nach Südostafrika hat Papst Franziskus erneut eine improvisierte Pressekonferenz gehalten - und seinen kircheninternen Kritikern den Kampf angesagt.
12.09., - Zweite Chance für den Pleite-Flughafen. Er gilt als Investitionsruine der Extraklasse: Der Flughafen Ciudad Real. 2012 nach nur drei Jahren Pleite gegangen, wird er heute wiederöffnet. Diesmal mit besserem Konzept?
12.09., - Gentechnik-Mücken breiten sich aus. Eigentlich sollten die Nachkommen gentechnisch veränderter Gelbfiebermücken nicht überlebensfähig sein - doch einige lebten trotzdem weiter. Jetzt breiten sich ihre Nachkommen in einer brasilianischen Ortschaft aus.
12.09., - Frankfurts OB darf nicht auf der IAA reden. Der Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann war bei der Eröffnung der Automesse IAA nicht eingeladen, eine Rede zu halten - anders als in früheren Jahren. Dabei hatte Feldmann schon eine autokritische Rede vorbereitet.
12.09., - Weiterhin lockere Geldpolitik EZB erhöht Strafzins für Banken. Die Europäische Zentralbank hat den Strafzins für Bankeinlagen verschärft. Statt 0,4 Prozent müssen Banken künftig 0,5 Prozent Zinsen zahlen. Zudem wird die EZB die umstrittenen Anleihenkäufe wieder aufnehmen.
12.09., - Die schweren Unwetter über dem Mittelmeer haben das spanische Festland erreicht: In mehreren Regionen gab es sintflutartigen Regen und Überschwemmungen. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben.
12.09., - Seine Steuerpraktiken kommen den Internetriesen Google in Frankreich teuer zu stehen: Knapp eine Milliarde Euro zahlt der Konzern - um dem juristischen Streit um die Abgaben ein Ende zu setzen.
12.09., - Druck auf den Senat US-Konzerne fordern strengeres Waffenrecht. Ein Gesetz zur Verschärfung des US-Waffenrechts steckt im von den Republikanern dominierten Senat fest. Nun erhöhen zahlreiche Konzernchefs den Druck auf die Senatoren - und rufen diese in einem Brief zum Handeln auf.
12.09., - Immobilien-Boom drängt junge Familien aus Berlin. Der Zuzug ins Berliner Umland beschleunigt sich, vor allem Familien und Haushalte mit jungen Menschen meiden inzwischen die Hauptstadt. Ein Grund ist die Entwicklung von Mieten und Immobilienpreisen.
12.09., - Grün statt Rot. Bahn stellt neues ICE-Design vor. Ganz schön grün: Jetzt erhalten alle 280 ICE-Züge am ersten und letzten Wagen Streifen im neuen Look. Das neue Design soll auf den Einsatz von Ökostrom aufmerksam machen - und auf die neue Konzernstrategie.
13.09., - Proteste in Hongkong. Berlin ist keine Weltmacht. Die Bundesregierung und die Medien sollten aufhören, den Hongkonger Studenten falsche Hoffnungen zu machen und den Dialog mit Peking zu gefährden.
13.09., - Neue Vorwürfe gegen von der Leyens Team. Vor den Anhörungen im Europaparlament mehren sich nach SPIEGEL-Informationen die Probleme mit Ursula von der Leyens künftigen EU-Kommissaren. Abgeordnete haben Vorbehalte gegen mehrere Kandidaten.
13.09., - Verstorbener Diktator. Seit dem Tod von Simbabwes Ex-Diktator Mugabe vor einer Woche stritten seine Familie und die Regierung in Harare über den Ort für die Beerdigung. Jetzt hat sich das Regime, das Mugabe stürzte, durchgesetzt.
13.09., - Wie man Fußballfunktionäre kauft. Mit TV-Rechten lässt sich viel Geld verdienen. Aber wer bekommt den Zuschlag? Vertrauliche Unterlagen zeigen: Ein paar Millionen Euro können helfen.
13.09., - Ermittlungen wegen Betrugsverdachts. Polizei verhaftet Vermittler von Boris Beckers Diplomatenpass. Gegen Geld soll ein kriminelles Netzwerk afrikanische Diplomatenpässe angeboten haben. Ein Beschuldigter verhalf nach SPIEGEL-Informationen bereits Boris Becker zu einem fragwürdigen Diplomatenstatus.
13.09., - Kind betätigt Fensterheber - Mutter wird eingeklemmt und stirbt. Das Kind berührte den Knopf wohl versehentlich: In Weißrussland ist eine Mutter ums Leben gekommen, nachdem der Fensterheber ihres Autos sie eingeklemmt hatte.
13.09., - Eine Wahl nach St. Petersburger Art. Auch nach Tagen liegen aus vielen Wahlbezirken St. Petersburgs noch keine offiziellen Ergebnisse vor. Augenzeugen berichten von massiven Manipulationen. Die Wahlkommission sieht das ganz anders.
13.09., - Vatikan kritisiert deutsche Reformpläne. Die katholische Kirche in Deutschland steuert auf eine Konfrontation mit dem Vatikan zu. Gemeinsam mit Laien wollen die deutschen Bischöfe einen Reformprozess starten. Doch der Vatikan läuft dagegen Sturm.
14.09., - Huffman zu 14 Tagen Gefängnis verurteilt. Der US-Serienstar Huffman, bekannt aus "Desperate Housewives", muss für zwei Wochen ins Gefängnis. Sie hatte versucht, mit Bestechungsgeld ihrer Tochter einen Platz an einer US-Eliteuni zu verschaffen.
14.09., - Drohnen-Angriffe auf zwei Öl-Anlagen. Saudi-Arabische Staatsmedien melden einen Drohnenangriff auf zwei Ölanlagen im Land. Die ausgebrochenen Feuer seien inzwischen unter Kontrolle. Die Huthi-Rebellen reklamierten die Attacke für sich.
14.09., - Erdogan lässt mehr als 200 Soldaten festnehmen. Die Türkei ist erneut gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger vorgegangen. Bei Razzien lässt die Regierung mehr als 200 Soldaten festnehmen. Präsident Erdogan betrachtet Gülen als Drahtzieher des Putsches von 2016.
14.09., - Tausende beim Klima-Protest gegen die IAA in Frankfurt. Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt haben mehrere Tausend Menschen für eine klimaschonende Verkehrswende demonstriert. Die Veranstalter sprechen von 25.000 Teilnehmern, die Polizei von 15.000. Die meisten kamen mit dem Rad.
14.09., -Schwerreiche Pharma-Familie versteckt eine Milliarde Dollar in der Schweiz. Das Schmerzmittel OxyContin des Herstellers Purdue hat in den USA unzählige Menschen süchtig gemacht. Nun laufen Verfahren gegen die Familie hinter dem Konzern. Und die versucht offenbar, ihr Geld zu retten.
14.09., - Der Sohn von Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden, Hamza, ist tot. Er starb laut US-Regierung bei einem Anti-Terror-Einsatz in der Region Afghanistan/Pakistan. Das Weiße Haus spricht von einem Rückschlag für Al Kaida.
14.09., - Bluttat in Hessen. Mutter und Sohn nach Streit tot - Ehemann in Lebensgefahr. Im hessischen Hofgeismar sind zwei Menschen gestorben, ein 62-Jähriger kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus. Offen ist, wer wen angriff.
14.09., - Tunesiens Ex-Diktator Ben Ali in Klinik eingeliefert. Der Arabische Frühling beendete 2011 seine Macht in Tunesien, danach floh der tunesische Despot Ben Ali vor Strafverfolgung nach Saudi-Arabien.
14.09., - Gefährlich, nervig, nicht umweltfreundlich. Sie sollten die Mobilität in Städten revolutionieren und klimafreundlicher machen. Doch nach drei Monaten mit E-Scootern auf deutschen Straßen ist die Bilanz in jeder Hinsicht ernüchternd.
15.09., - Pestizide gefährden Zugvögel. Neonikotinoide gelten als Gefahr für Insekten. Doch das Pflanzenschutzmittel schadet auch Zugvögeln, bestätigt eine Studie aus Kanada. Die Vergiftung stört den Reiserhythmus der Tiere.
15.09., - Nur noch Elektroautos in Berlin - das wünscht sich die Berliner Senatorin Regine Günther von den Grünen. Bis 2030 solle die Auto-emissionsfreie Umweltzone in der Stadt Realität werden.
15.09., - Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien. Iran wirft USA "maximale Lügen" vor. Wer ist für den Drohnenangriff auf Saudi-Arabiens größte Ölraffinerie verantwortlich? Die USA beschuldigen Iran - doch die Führung in Teheran bestreitet den Vorwurf vehement.
15.09., - Trainer-Legende Rudi Gutendorf ist tot. Von Duisburg bis nach Samoa, über 55 Jobs in mehr als 30 Ländern: Rudi Gutendorf war im Trainergeschäft als Weltenbummler bekannt. Mit 93 Jahren ist er nun gestorben.
15.09., - Schlagmann von 145-km/h-Wurf im Gesicht getroffen. Der Ball kam schnell, der Schlagmann verschätzte sich: Charlie Culberson bekam im Spiel gegen die Washington Nationals einen Fastball mit voller Wucht ins Gesicht. Sein Manager betete für ihn.
15.09., - Schockierende Entdeckung in den USA. Familie findet 2246 Embryonen in Nachlass eines Arztes. Schock für die Familie eines verstorbenen Arztes: Beim Aufräumen seines Nachlasses fand sie 2246 präservierte Embryonen. Woher sie stammen, ist völlig unklar: Die Polizei ermittelt.
15.09., - Der Truck auf dem Dach. Der junge kanadische Lastwagenfahrer war nur kurz unaufmerksam. Im nächsten Moment schwebte er auf einem Hausdach - in seinem Fahrzeug.
15.09., - Kraftfahrtbundesamt droht Audi mit Zwangsgeldern. Die Aufarbeitung des Dieselskandals bei Audi zieht sich hin. Nun drohen dem Unternehmen Zwangsgelder - wenn es nicht in rund eineinhalb Wochen nachweisen kann, wie es die Manipulationen beheben will.
16.09., - Ökonomen warnen vor Rezession bei langfristigem Ölpreisanstieg. Nach der Attacke auf wichtige Raffinerien in Saudi-Arabien steigt der Ölpreis. Ökonomen warnen: Für die deutsche Wirtschaft sei nun entscheidend, wie sich die Lage in der Golfregion entwickelt.
16.09., - Eskalation am Golf. Wer half Jemens Rebellen beim Angriff auf das Öl der Saudis?. Nach dem Angriff auf die weltweit größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien droht der Konflikt zwischen den USA und Iran zu eskalieren. Was steckt hinter dem Anschlag - und welche Rolle spielen Jemens Rebellen?
16.09., - Aggressive Werbung für hochgefährliche Produkte: Amerikas Pharmaindustrie flutete den Markt mit Schmerzmitteln - und trägt eine Mitschuld an der Opioid-Krise mit mehr als 400.000 Toten. Jetzt wird die Branche endlich härter rangenommen.
16.09., - E-Zigaretten. Eine Mehrheit der Deutschen will jegliche Werbung für E-Zigaretten und andere Nikotinprodukte verbieten - auch die Konsumenten. Gerät die Bundesregierung nun unter Druck, sich doch noch gegen die Industrie durchzusetzen?
16.09., - Zinsen für Immobilienkredite fallen teils unter 0,5-Prozent-Marke. Immobilienkäufer kommen an so günstige Darlehen wie nie zuvor. Branchenbeobachter spekulieren bereits über Baukredite mit negativen Zinsen.
16.09., - Designer Luigi Colani ist tot. Er machte alles Eckige rund, entwarf unter anderem Autos und Rennwagen, aber auch Möbel, Brillen, Kameras, Fernseher und Kleidung. Nun ist der Universaldesigner Luigi Colani mit 91 Jahren gestorben.
16.09., - Hund beißt Zweijährigen ins Gesicht. Ein zwei Jahre alter Junge ist bei einem Spaziergang in einem Park von einem schwarz-braunen Dobermann-Mix attackiert worden. Das Kind musste operiert werden.
16.09., - Irans Präsident Rohani reagiert auf die Vorwürfe der USA, für die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien verantwortlich zu sein: Ein Treffen mit Donald Trump in New York werde es nicht geben.
17.09., - US-Präsident Trump agiert auch nach drei Jahren im Amt wie ein politischer Laie - und entscheidet so, wie es für Donald Trump am besten ist. Genau das verringert momentan die Kriegsgefahr im Nahen Osten. Noch.
17.09., - Eine Vorreiterin für den Klimaschutz ist sie bereits - nun darf sich Greta Thunberg auch Botschafterin des Gewissens nennen. Den dazugehörigen Preis erhielt sie von Amnesty International in den USA.
17.09., - Seit Monaten müssen Boeings 737-Max-Maschinen am Boden bleiben - und die US-Luftfahrtbehörde FAA steht unter Druck. Der Behördenchef verspricht nun, für die Wiederzulassung nach zwei Abstürzen ganz genau hinzusehen. Das könnte dauern.
17.09., - Gibraltars Regierungschef kündigt Wahlen noch vor Brexit-Termin an. Beim Brexit-Referendum stimmten die Einwohner Gibraltars für einen EU-Verbleib - dennoch muss sich das britische Territorium auf den Austritt vorbereiten. Das soll nun ein neues Parlament übernehmen.
17.09., - Technischer Defekt. Über Leitern ging es ins Gleisbett und von dort in den Ersatzzug: Rund 250 Reisende mussten in der Nacht auf offener Strecke einen kaputten ICE verlassen. Zuvor war ein Abschleppversuch gescheitert.
17.09., - London, Toronto, Sydney - und bald Düsseldorf? Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt will 2022 die von Prinz Harry ins Leben gerufenen "Invictus Games" ausrichten. Eine Bewerbungsdelegation reist nun nach London.
17.09., - Putin, Erdogan und Rohani einigen sich offenbar auf Verfassungskomitee. Schon 2018 war klar, dass Syrien eine neue Verfassung bekommen soll. Doch wer sie ausarbeiten soll, war lange ein Streitpunkt. Nun sollen sich Russland, Iran und die Türkei auf ein Komitee geeinigt haben.
17.09., - Wenn Polizisten zuschlagen. In Deutschland üben Polizisten offenbar viel häufiger ungerechtfertigte Gewalt aus als bekannt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bochumer Studie über mutmaßliche Opfer. Sie zeigt, wer besonders betroffen ist.
18.09., - Staatsanwaltschaft klagt Ex-Leiterin und zwei Anwälte an. Gegen die Ex-Chefin der Bremer Bamf-Außenstelle und zwei Rechtsanwälte ist Anklage erhoben worden. Nach SPIEGEL-Informationen wirft die Staatsanwaltschaft der Beamtin Gesetzesverstöße in fast hundert Fällen vor.
18.09., - Krankschreibungen. Es geht zu Ende mit dem gelben Schein. Der gelbe Schein geht in den Ruhestand - diesen Plan wird das Kabinett nun wohl absegnen. Ab 2021 soll die Krankmeldung beim Arbeitgeber elektronisch erfolgen.
18.09., - Kein Anschluss unter dieser Regierung. Die Bundesregierung hat sich hohe Ziele bei der Digitalisierung gesetzt. Aber sie scheitert oft schon bei der eigenen Verwaltung.
18.09., - Konflikt mit Iran. Die Bundesregierung lehnte eine Teilnahme an einer von den USA geführten Mission im Persischen Golf ab, Großbritannien schloss sich hingegen an. Nun hat die Trump-Regierung einen weiteren Partner gewonnen.
18.09., - Größte Polarexpedition aller Zeiten. Nirgends erwärmt sich die Erde so schnell wie am Nordpol. Das Eis der Arktis schwindet rasant. Doch was bedeutet das für den Planeten? Forscher wollen das Rätsel lösen.
18.09., - 43 Fälle. Etliche Male hat der frühere Leiter der Berliner Jugendfeuerwehr einen Jungen sexuell missbraucht. Jetzt ist er dafür zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Zahlreiche weitere Fälle sind verjährt.
18.09., - Niederlande stoppen Steuertricks für internationale Konzerne. Die Niederlande gelten für viele multinationale Unternehmen als Steuerparadies. Damit soll bald Schluss sein, das Finanzministerium will Sonderregeln streichen.
18.09., - Brand in russischem Virologielabor. Im westsibirischen Kolzowo hat es nach russischen Angaben eine Explosion in einem Laborkomplex gegeben, das Feuer sei inzwischen gelöscht. Brisant wird der Unfall, weil dort auch gefährliche Krankheitserreger gelagert werden.
19.09., - Landwirtschaft verursacht Klimakosten von 77 Milliarden Euro. In der Klimadebatte bleibt die Agrarindustrie bislang seltsam am Rande. Dabei verursacht die Landwirtschaft enorme Kosten durch Überdüngung und Fleischproduktion. Eine neue Studie hat sie beziffert.
19.09., - Zahl rechtsextremer Verdachtsfälle in der Bundeswehr steigt. Bei der Suche nach rechtsextremen Soldaten in der Bundeswehr stößt der Militärische Abschirmdienst auf immer neue Hinweise. Nach SPIEGEL-Informationen registrierte er seit Mai 50 neue Verdachtsfälle.
19.09., - Anteil der Einwegflaschen steigt weiter. Getränke in Mehrwegflaschen wären ein gutes Mittel gegen die deutschen Müllberge - wenn die Kundschaft sie denn kaufen würde. Vom angestrebten Ziel entfernen sich die Deutschen immer weiter. Bis auf eine Ausnahme.
19.09., - Autoabsatz in Europa bricht ein. Im Vorjahr hatten Autohersteller wegen der Umstellung auf den neuen Abgastest WLTP viele Wagen mit hohen Rabatten an Kunden losgeschlagen. Dieser Boom ist nun vorbei.
19.09., - Anwalt von Kronzeuge in Amsterdam auf offener Straße erschossen. Er kämpfte gegen die organisierte Kriminalität, nun ist er tot: In den Niederlanden ist ein Anwalt in der Nähe seines Hauses ermordet worden. Der 44-Jährige hatte in einem Mordprozess einen Kronzeugen verteidigt.
19.09., - Vatikan. Wegen sexuellen Missbrauchs und Beihilfe sollen sich zwei katholische Geistliche vor einem Kirchengericht verantworten. Papst Franziskus hatte den Weg für die Strafverfolgung frei gemacht.
19.09., - Ozonloch so klein wie vor 30 Jahren. Die Ozonschicht der Erde hat sich offenbar großflächig regeneriert, das berichten europäische Forscher. Das früher bedrohliche Loch in dem UV-Schutzschild ist so klein wie zuletzt 1989.
19.09., - "Wenn es so weitergeht, ist die Leichtathletik in zehn Jahren tot". Kaum Nachwuchs, wenig Fernsehpräsenz, keine finanzielle Absicherung: Die frühere Spitzen-Kugelstoßerin Nadine Kleinert gibt eine düstere Prognose für die deutsche Leichtathletik ab.
20.09., - Gruppe soll Schloss ausgeraubt haben. Unbekannte brachen laut Behörden in der Nacht in das Schloss Vaux-le-Vicomte in Frankreich ein und fesselten die Besitzer. Insgesamt sollen sie Juwelen und Bargeld im Wert von zwei Millionen Euro entwendet haben.
20.09., - Weltweite Klimaproteste in Australien gestartet. In mehr als 2000 Städten weltweit wollen Demonstranten an diesem Freitag auf die Gefahren des Klimawandels hinweisen. Beginn des globalen Klimastreiks, der vor allem von Jugendlichen getragen wird, war in Australien.
20.09., - Teufelsaustreiber will Putin heilen - festgenommen. In Russland hat sich ein Schamane auf den Weg gemacht, um Präsident Wladimir Putin den Teufel auszutreiben. Nach einem Marsch von mehr als 2700 Kilometern wird er festgenommen.
20.09., - 29 Millionen Kinder wurden im vergangen Jahr in konfliktreichen Ländern geboren, das ist ein erheblicher Teil aller Neugeborenen weltweit. Unicef warnt vor katastrophalen Langzeitfolgen.
20.09., - Ein ganz gewöhnlicher arabischer Diktator. Zine el-Abedine Ben Ali war ein Freund des Westens, der die Menschenrechte mit Füßen trat. Acht Jahre nach seinem Sturz ist er nun im Exil gestorben. In Tunesien wollen zwei Männer jetzt in seine Fußstapfen treten.
20.09., - Kuba ordnet Einsatz von 4000 Ochsen-Gespannen an. Kuba geht der Sprit für Traktoren aus, deshalb sollen nun tierische Erntehelfer massenhaft zum Einsatz kommen. US-Sanktionen und die Krise in Venezuela setzen dem Land stark zu.
20.09., - In Amsterdam ist der ehemalige Fußballprofi Kelvin Maynard tödlich verletzt worden. Unbekannte feuerten auf den Wagen, mit dem der 32-Jährige unterwegs war.
20.09., - 918 Millionen Tonnen CO2 haben kommerzielle Flugzeuge 2018 ausgestoßen. Das meiste stammte von Passagiermaschinen. Unter den schlimmsten Emittenten ist auch die EU - und Deutschland.
21.09., - US-Präsident Trump predigt im Konflikt mit dem Iran militärische Zurückhaltung - und schickt nun doch weitere Truppen in den Nahen Osten. Verteidigungsminister Esper sagt, der Einsatz werde "defensiver Natur" sein.
21.09., - SOS bei iOS 13. Apple-Nutzer beschweren sich zuhauf über Fehler im iPhone-Betriebssystem iOS 13 und berichten von Sicherheitslücken. Nun soll auf das jüngste Update gleich das nächste folgen.
21.09., - Proteste gegen al-Sisi. Proteste dieser Art sind in Ägypten eigentlich verboten - trotzdem gingen einige tausend Menschen auf die Straße, um Präsident al-Sisis Rücktritt zu fordern. Auslöser waren Korruptionsvorwürfe eines angeblichen Insiders.
21.09., - US-Präsident Trump schickt im Streit mit dem Iran weitere Truppen an den Golf. Zuvor sprach er von militärischer Zurückhaltung. Der Iran drohte mit massiven Vergeltungsschlägen im Falle eines Angriffs.
21.09., - Weniger Gletscher - weniger Trinkwasser. Im Himalaya schmelzen die Gletscher doppelt so schnell wie vor der Jahrtausendwende. Klimatologen warnen: Die Wasserversorgung von 1,6 Milliarden Menschen ist dadurch bedroht.
21.09., - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat zum Auftakt des UN-Jugendklimagipfels in New York die Teilnehmer auf den Kampf gegen die Klimakrise eingeschworen. "Wir haben gezeigt, dass wir geeint sind", sagte sie.
21.09., - USA und El Salvador schließen Abkommen. Die USA haben ein Asylabkommen geschlossen, das Migranten aus Mittelamerika von der US-Grenze abhalten soll. Auch der Vertragspartner hatte Bedingungen: Unterstützung im Kampf gegen Banden.
21.09., - Der Anführer der Huthi-Rebellen im Jemen, al-Maschat, hat Saudi-Arabien in einer Fernsehansprache einen Waffenstillstand angeboten. Der Schritt kam, nachdem Riad zuvor Angriffe auf Huthi-Stellungen geflogen hatte.
22.09., - Mexiko Land der Massengräber. In einem ausgetrockneten Brunnen in Mexiko wurden mehr als hundert Müllsäcke mit Leichenteilen gefunden. 40.000 Menschen gelten in dem Land als vermisst - viele Gräber werden wohl nie gefunden.
22.09., - In Albanien hat es eine Serie von Erdbeben gegeben, auch in der Nacht kamen die Menschen nicht zur Ruhe. Die Behörden sprechen vom schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten, es gibt mehr als hundert Verletzte.
22.09., - Niedergang der Modemarke Escada für weltgewandte Mode, Supermodels und Hollywoodstars trugen den Münchner Chic. Doch die glanzvollen Zeiten sind passé, die Modemarke steht zum Verkauf - wieder einmal.
22.09., - Wi-Fi 6. Der neue Mobilfunkstandard 5G ist in aller Munde. Dabei steht mit Wi-Fi 6 eine technische Neuheit in den Startlöchern, die mindestens genauso revolutionär ist. Zumindest in der Theorie.
22.09., - Taylor Swift sagt Auftritt in Australien ab. Beim Melbourne Cup sterben regelmäßig Pferde, nun sollte Taylor Swift am Rande des traditionsreichen Rennens auftreten. Dazu kommt es allerdings nicht - Tierschützer verbuchen das als Erfolg für sich.
22.09., - Jennifer Lopez auf dem Laufsteg. Ein solches Outfit soll zur Einführung der Google-Bildersuche geführt haben: In Mailand hat Jennifer Lopez einen umjubelten Auftritt hingelegt - weil sie einen ikonischen Look aus dem Jahr 2000 kopierte.
22.09., - Trend auf dem Mietmarkt. 68 Quadratmeter, möbliert - 3230 Euro. Die Zahl möblierter Wohnungen ist rasant gestiegen, vor allem in Großstädten. Experten beobachten den Trend mit großer Sorge: Vermieter würden damit die Mietpreisbremse umgehen.
22.09., - Thomas Cook bittet angeblich um Staatshilfen. Vor nicht einmal einem Monat hat der Reiseveranstalter Thomas Cook sich 900 Millionen Pfund gesichert. Doch das Rettungspaket scheint nicht zu reichen. Medienberichten zufolge bat der Konzern um Staatshilfen.
23.09., - Thomas Cook meldet Insolvenz an. Letzte Bemühungen um eine Finanzierung scheiterten, der britische Reiseanbieter Thomas Cook steht vor dem Aus. Betroffen sind auch 600.000 Urlauber, darunter Zehntausende Deutsche. Nun startet die "größte zivile Rückholaktion".
23.09., - Europas Autohersteller warnen vor "Erdbeben" durch Chaos-Brexit. Sie sind Konkurrenten um die Gunst der Käufer - doch die Angst vor einem ungeregelten Brexit schweißt Europas Autobauer zusammen: Laut einer Erklärung befürchten sie katastrophale wirtschaftliche Konsequenzen.
23.09., - Der leise Held. Sigmund Jähn war der erste Deutsche im All. Sein Flug sorgte zunächst vor allem im Osten für Furore. Im Westen bekannt wurde er durch eine ungewöhnliche Freundschaft und einen Film. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben.
23.09., - Condor braucht Millionen - dringend. Nach der Thomas-Cook-Pleite bahnt sich ein zweiter Fall Air Berlin an: Condor braucht viel Geld vom Bund, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Dabei sind die Perspektiven schlecht.
23.09., - Juwelen aus Trump Tower gestohlen. In zwei Wohnungen im Trump Tower wurde eingebrochen und Schmuck entwendet. Bei ihren Ermittlungen könnten die Ermittler zunächst an Grenzen stoßen - wegen des Besuchs des US-Präsidenten.
23.09., - Foltervorwürfe. In einem toskanischen Gefängnis sollen Vollzugsbeamte einen inhaftierten Tunesier bedroht und gefoltert haben. Vier Gefängniswärter wurden einem Medienbericht zufolge bereits suspendiert.
23.09., - Endlich die Eins. Lange musste Sebastian Vettel in dieser Saison auf seinen ersten Triumph warten. Beim Großen Preis von Singapur entschied sich Ferrari für ihn statt für Charles Leclerc.
23.09., - Rom-antisch. Die Sause dauerte mehrere Tage: In Rom hat Designerin Misha Nonoo den Unternehmer Michael Hess geheiratet. Mit dabei waren Royals, Hollywoodstars und Polit-Prominenz aus Washington.
24.09., - Trump soll vor heiklem Telefonat Zahlungen an Kiew gestoppt haben. Fast 400 Millionen Dollar US-Hilfe sollten an die Ukraine fließen - dann unterband Präsident Trump laut US-Medien die Zahlung. War das ein Druckmittel, um Ermittlungen gegen Joe Bidens Sohn zu erzwingen?
24.09., - Deutschland macht Iran für Angriff in Saudi-Arabien verantwortlich. Nach dem Angriff auf Ölraffinerien in Saudi-Arabien hatten sich Deutschland, Frankreich und Großbritannien zunächst mit Schuldzuweisungen zurückgehalten. Nun folgen sie den USA - und klagen Iran an.
24.09., - Oberste Richter erklären Zwangspause für britisches Parlament für rechtswidrig. Nach dem Willen von Premier Boris Johnson sollte das britische Parlament in London fünf Wochen lang aussetzen - mitten in der heißen Brexit-Phase. Der Oberste Gerichtshof erklärte das Manöver nun jedoch für illegal.
24.09., - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen VW-Führungsriege. Hat die VW-Führung bewusst zu spät über Ausmaß und Folgen des Abgasskandals informiert? Ja, sagt die Staatsanwaltschaft Braunschweig - und erhebt Anklage gegen VW-Chef Herbert Diess - und Ex-Konzernvorstand Martin Winterkorn.
24.09., - Toxische Substanz in Glukosebehälter gefunden. Eine Frau und ihr Baby sind nach der Einnahme eines Glukosemixes aus einer Kölner Apotheke gestorben. In einem Behälter stellten die Ermittler eine giftige Substanz fest. Es laufen Ermittlungen gegen unbekannt.
24.09., - Immobilienpreise ziehen weiter an. Selbst in ländlichen Regionen hält der Boom an: Wohnimmobilien werden bundesweit immer teurer. Besonders drastisch bleibt die Entwicklung in Großstädten.
24.09., - In der Regierungskrise in Haiti liegen die Nerven blank: Bei einer Konfrontation mit Demonstranten hat ein Senator der Regierungspartei um sich geschossen. Zwei Menschen wurden vor dem Parlament in Port-au-Prince verletzt.
24.09., - Der Luftfahrtkonzern Boeing beginnt damit, Betroffene der zwei 737-Max-Abstürze zu entschädigen. Familien sollen jeweils rund 144.500 Dollar erhalten. Ein Ende des Startverbots für den Boeing-Typ ist nicht in Sicht.
24.09., - Eine ältere Dame hat ein Meisterwerk italienischer Kunst in ihrer Küche entdeckt. Das Bild "Der verspottete Christus" des Vor-Renaissance italienischen Meisters Cimabue 1240 bis 1302 (Cenni di Pepo) hing jahrelang an der Wand. Wert: vier bis sechs Millionen Euro.
25.09., - Nach der historischen Schlappe vor Gericht fordert die Opposition Boris Johnson zum Rücktritt auf. Doch der britische Premier denkt gar nicht daran. Und seine rechtskonservative Rumpftruppe hält zu ihm. Noch.
25.09., - Peking eröffnet größten Flughafen der Welt - nach vier Jahren Bauzeit. Während am BER seit 2006 gebaut wird, ist der neue internationale Flughafen Pekings nach nur vier Jahren Bauzeit eröffnet worden. Er liegt 50 Kilometer südlich der Hauptstadt, ein Schnellzug braucht bis ins Zentrum 20 Minuten.
25.09., - Plácido Domingo verlässt Met-Oper. Nach Vorwürfen sexueller Belästigung gegen Plácido Domingo haben sich der Opernstar und die New Yorker Metropolitan Oper getrennt - nur einen Tag vor seinem Auftritt.
25.09., - Trump droht Amtsenthebungsverfahren. Immer wieder haben Demokraten ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump gefordert. Nun ist es angestoßen - aber der Zeitpunkt verwundert. Denn Trump will heute die Mitschrift des Telefonats mit dem ukrainischen Präsidenten veröffentlichen.
25.09., - Erstmals seit Dezember 2018 besucht Venezuelas Präsident Maduro seinen russischen Amtskollegen Putin. Angesichts der immer schärferen Sanktionen will Maduro die Beziehungen zu seinen Verbündeten in Moskau stärken.
25.09., -  Alternativer Nobelpreis, Greta - wer sonst?. Mit dem "Right Livelihood Award" werden oft Menschen geehrt, die eher nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen. Bei der diesjährigen Verleihung des alternativen Nobelpreises ist das anders.
25.09., - Der Osten hinkt weiter hinterher. 30 Jahre nach dem Mauerfall ist die ostdeutsche Wirtschaft zu kleinteilig, es fehlt an Firmenzentralen. Das geht aus dem Jahresbericht der Deutschen Einheit hervor.
25.09., - Gletscher droht einzustürzen. Im Mont-Blanc-Massiv bewegen sich Teile eines schmelzenden Gletschers auf ein Tal in den italienischen Alpen zu. Experten befürchten den Abbruch massiver Eismassen. Eine Zugangsstraße wurde gesperrt.
26.09., - Rouhani startet Friedensinitiative - ohne USA. Nach monatelanger Zuspitzung der Krise in der Golfregion hat der iranische Präsident Rouhani einen Friedensplan unterbreitet. Vor der UN-Vollversammlung lud er alle Anrainer der strategisch wichtigen Straße von Hormus am Persischen Golf dazu ein, Konflikte gemeinsam zu lösen. Die USA ließ er außen vor.
26.09., - Angriff ist die beste Verteidigung. Das britische Parlament ist nach der Zwangspause wieder zusammengetreten. Premier Johnson forderte am Abend ein Misstrauensvotum und Neuwahlen - die Opposition will erst einen Brexit-Aufschub.
26.09., - Österreich ruft Klimanotstand aus. In seiner letzten Sitzung vor den Neuwahlen hat das österreichische Parlament der Ausrufung des Klimanotstands zugestimmt. Nur die FPÖ lehnte den Beschluss ab.
26.09., - Ukraine-Affäre. Kampf um die Deutungshoheit. Die Veröffentlichung der Mitschrift seines umstrittenen Selenskyj-Telefonats sollte den Druck von US-Präsident Trump nehmen. Stattdessen beginnt nun der Kampf um die Deutungshoheit.
26.09., - Die Bundesregierung will Fernpendler entlasten - und verweist darauf, dass auch Bahnfahrer profitieren. Nach SPIEGEL-Informationen werden weite Wege zur Arbeit aber fast ausschließlich im Auto zurückgelegt.
26.09., - Netanyahu mit Regierungsbildung beauftragt. Auch wenn er im Parlament keine Mehrheit hat: Israels Staatschef Reuven Rivlin hat Ministerpräsident Benjamin Netanyahu das Mandat erteilt, eine Regierung zu bilden.
26.09., - Nach Todesfällen in Köln Behörden schließen drei Apotheken. Die Behörden haben auf die Todesfälle nach der Einnahme verunreinigter Arzneien reagiert und eine Schließung der Apotheken angeordnet.
26.09., - US-Wettbewerbsaufsicht klagt gegen Betreiber von Tinder. Mit Fake-Profilen und betrügerischen Kontaktanzeigen soll das Unternehmen hinter Tinder Kunden abgezockt haben. Nun hat die höchste US-Handelsbehörde Klage eingereicht.
26.09., - Regierung stellt 800 Millionen Euro für Rettung des Waldes in Aussicht. Stürme, Borkenkäfer, Dürren: Rund 180.000 Hektar Wald in Deutschland sind irreparabel geschädigt. Waldbesitzer sollen mit Millionenhilfen von Bund und Ländern unterstützt werden.
26.09., - Ex-Präsident Chirac ist tot. Der frühere französische Präsident Jacques Chirac ist tot. Das bestätigte seine Familie gegenüber der Agentur AFP. Chirac wurde 86 Jahre alt. Er starb im Kreis seiner Angehörigen.
27.09., - Pkw-Maut, Lügt der Verkehrsminister?. Verkehrsminister Scheuer verteidigte zwei Geheimtreffen zu seiner gescheiterten Maut bislang als "nicht geheim". Doch nach SPIEGEL-Informationen besitzt sein Ministerium keine Akten oder Aufzeichnungen dazu.
27.09., - Beschimpfungen auf Facebook. Anzeige gegen Berliner Richter wegen umstrittenen Künast-Urteils. In sozialen Netzwerken wird Renate Künste häufiger übel beschimpft. Das Landgericht Berlin entschied jüngst, sie müsse das hinnehmen - eine Anwaltskanzlei erstattete nun Anzeige gegen die zuständigen Richter.
27.09., - Commerzbank streicht Stellen und erhöht Gebühren. Die Commerzbank will nach der Komplettübernahme ihrer Direktbank-Tochter Comdirect Vertrieb und Marketing in einer Marke bündeln - der Markenname verschwindet. Die Bank will "Leistungen differenzierter bepreisen".
27.09., - Erster Fall in Deutschland - Mücke infiziert Mensch mit West-Nil-Virus. In Deutschland hat sich erstmals ein Mensch durch einen Mückenstich mit dem West-Nil-Virus angesteckt. Forscher gehen davon aus, dass die Infektionen zunehmen werden - bedingt durch den Klimawandel.
27.09., - Hinweise auf Hinrichtung durch Geheimdienst verdichten sich. Der Mord an einem Georgier in Berlin sorgte international für Aufsehen. Dem SPIEGEL und seinen Recherchepartnern liegen neue Indizien dafür vor, dass die Tat vom russischen Staat in Auftrag gegeben worden sein könnte.
27.09., - Gabriel legt Bundestagsmandat nieder. Er fühle sich nicht mehr von seiner Partei gebraucht und habe viel anderes zu tun. Deshalb hat der frühere SPD-Chef Gabriel nun angekündigt, sein Bundestagsmandat zum 1. November abzugeben.
27.09., - Fritz Keller zum DFB-Präsidenten gewählt. Neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes ist Fritz Keller. Der 62 Jahre alte Club-Chef des SC Freiburg wurde von den Delegierten des DFB-Bundestags einstimmig gewählt. Er hat einen großen Auftrag.
27.09., - Saudi-Arabien will Urlaubsland werden. Bislang verfolgte Saudi-Arabien stets eine Politik der Abschottung. Nun will sich das erzkonservative Königreich für internationale Touristen öffnen und somit unabhängiger vom Ölhandel werden.
28.09., - US-Ukraine-Gesandter tritt zurück. In die Affäre um das Telefonat zwischen US-Präsident Trump und dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj ist der US-Ukraine-Gesandte Volker offenbar tief verwickelt - und nun zurückgetreten. US-Außenminister Pompeo gerät zunehmend unter Druck.
28.09., - Die rechte Szene rüstet auf. Bei der Aufarbeitung rechtsmotivierter Straftaten werden immer mehr Waffen sichergestellt. Im vergangenen Jahr waren es 1091, deutlich höher als noch 2017. Experte Quent spricht von einer "massiven Aufrüstung".
28.09., - Abschiebehafteinrichtung am Münchner Flughafen kostet heuer fast 15 Millionen Euro. Die Abschiebehafteinrichtung in einem gemieteten Hangar am Münchner Flughafen kostet heuer fast 15 Millionen Euro.
28.09., - Betrug, Skandale, Streit mit den Fans. Der DFB hat viele Baustellen, die er aufarbeiten muss. Der neue DFB-Präsident Fritz Keller stehe vor einer "Herkulesaufgabe", sagt der ehemalige DFB-Vizepräsident Reinhard Rauball. Was sagen Sie?
28.09., - Horror für Urlauber.  Die Pleite des deutschen Reiseveranstalters Thomas Cook hält weiter Tausende Urlauber in Atem. Entweder ist ihre Reise ganz gestrichen - oder sie erleben am Urlaubsort so unerfreuliche Szenen mit rabiaten Hoteliers.
28.09., - Mutmaßlicher Frauenmörder in Göttingen gefasst. Der seit Donnerstag gesuchte mutmaßliche Frauenmörder ist gefasst. Nachdem ein Zeuge den Tatverdächtigen erkannt hatte, nahmen Beamte den 52-Jährigen am Abend in seiner Heimatstadt Göttingen fest.
28.09., - CO2-Einstiegspreis im Klimapaket für nicht entscheidend. Bundesfinanzminister Scholz hält in der Diskussion über das Klimapaket der Bundesregierung die Höhe des CO2-Einsteigspreises für nicht entscheidend.
28.09., - Bei der Präsidentenwahl in Afghanistan hat es gleich zu Beginn der Abstimmung Explosionen in mehreren Städten gegeben.
28.09., - Milliardenschwere Start-ups. Die Einhörner werden immer fetter. SpaceX oder Stripe - junge Firmen sammeln heute lieber viel Geld bei reichen Investoren ein, als an die Börse zu gehen. Verlierer sind die Kleinanleger.
29.09., - Europaparlamentarier nehmen Macrons Kandidatin ins Visier. Sie soll eine Schlüsselrolle in Ursula von der Leyens EU-Kommission spielen und ist Macrons Favoritin. Trotzdem muss sich Sylvie Goulard auf unangenehme Fragen der Europaparlamentarier gefasst machen.
29.09., - Drohendes Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. "Sie wollen mich stoppen, weil ich für euch kämpfe". Donald Trump reagiert mit einer Videobotschaft auf das drohende Amtsenthebungsverfahren. Darin wirft der Präsident den US-Demokraten den "größten Betrug in der Geschichte der amerikanischen Politik" vor.
29.09., - Kronprinzessin Victoria gedenkt Untergang der "Estonia" vor 25 Jahren. 852 Menschen starben in der Ostsee, als die "Estonia" unterging. Zum 25. Jahrestag gedachten Menschen in Schweden und Estland den Opfern. Zugleich gibt es neue Zweifel an der offiziellen Version der Unfallursache.
29.09., - Coleman ist Weltmeister über 100 Meter. Der US-Amerikaner Christian Coleman ist neuer Weltmeister über 100 Meter 9,76 Sekunden. Ein hochklassiger Weitsprungwettbewerb endete mit einem Überraschungssieger.
29.09., - Französischer "Spiderman" erklimmt Frankfurter Wolkenkratzer. Der Extremkletterer Alain Robert hat ein Hochhaus im Frankfurter Bankenviertel bestiegen. Bei seinem spektakulären Abstieg an der Fassade wartete die Polizei auf ihn.
29.09., - Hunderte Millionen iPhones von Sicherheitslücke betroffen - Apple machtlos. Ein Hacker hat eine Schwachstelle in verschiedenen Apple-Geräten bekannt gemacht. Betroffen sind zahlreiche Modelle, darunter auch das iPhone X und das iPhone 8.
29.09., - Wahl in Österreich Klarer Sieg, schwierige Koalitionssuche. Nach dem deutlichen Sieg kann sich die ÖVP unter Sebastian Kurz eigentlich mit breiter Brust einen Koalitionspartner suchen. Doch mögliche Partner zeigen sich skeptisch.
29.09., - VW-Mammut-Prozess beginnt in Braunschweig. Vor dem zuständigen Oberlandesgericht beginnt heute ein wichtiger Prozess gegen den Volkswagenkonzern im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal.
29.09., - Im Europaparlament beginnen heute die Anhörungen von Von der Leyens Team.  Zwei Kandidaten sind bereits im Vorfeld wegen Interessenskonflikten ausgeschlossen worden - die Rumänin Rovana Plumb und der Ungar Laszlo Trocsanyi.
30.09., - US-Präsident Trump steht in der Ukraine-Affäre weiter unter Druck. Nun hat sich ein früherer Berater geäußert: Die Verschwörungstheorie, die hinter Trumps Bemühungen gesteckt habe, sei bereits "komplett entlarvt".
30.09., - "Mortimer" knickt Bäume und bringt viel Regen. Der erste Herbststurm hat in der Nacht vielerorts für Schäden gesorgt. Bei Nienburg krachte am Montagmorgen ein Baum in eine Oberleitung und legte den Bahnverkehr zwischen Bremen und Hannover lahm.
30.09., - Kommt die Opioid-Krise nach Deutschland?. In den USA sterben jedes Jahr Zehntausende Menschen an einer Schmerzmittel-Überdosis. Auch in Deutschland werden Opioide verschrieben, die abhängig machen können - obwohl dies in vielen Fällen nicht nötig wäre.
30.09., - Chinas 70. Revolutionsjubiläum Happy Fairplay. Vor 70 Jahren übernahmen die Kommunisten in Peking die Macht. Es war der Beginn eines jahrzehntelangen Desasters. Eigentlich müsste das Land seine Öffnung feiern - stattdessen drangsaliert es seine Bürger immer mehr.
30.09., - Rätselhafter Gasplanet verblüfft Forscher. Nicht weit von unserem Sonnensystem entfernt haben Astronomen einen riesigen Gasplaneten gefunden, der um einen Zwergstern kreist. Nach derzeit geltenden Theorien der Physik dürfte das Objekt gar nicht existieren.
30.09., - Iran-Konflikt Saudischer Kronprinz warnt vor Eskalation. Im Konflikt mit dem Iran ruft der saudische Kronprinz bin Salman die Weltgemeinschaft zu "entschlossenen Maßnahmen" gegen Teheran auf. Nur so könne eine weitere Eskalation der Lage verhindert werden.
30.09., - VW-Diesel-Skandal Entschädigung läuft in den USA anders. In den USA haben die Kunden nach dem Diesel-Skandal VW längst verziehen - denn sie wurden großzügig entschädigt. Wird das in Deutschland nun auch so kommen? Daran gibt es Zweifel.
30.09., - Im Oktober gibt es Neuerungen für Verbraucher: Neuzulassungen von Autos sollen auch online möglich sein, der neue Pflege-TÜV nimmt Pflegeheime besser unter die Lupe und Ebay sorgt für mehr Verkäufersicherheit.

OKTOBER

01.10., - CO2-Preis soll 19 Milliarden Euro bringen. Die Bundesregierung erwartet von dem geplanten CO2-Preis laut einem Medienbericht Einnahmen in der Höhe von 18,8 Milliarden Euro bis zum Jahr 2023. Das Geld soll in den Klimaschutz und die Entlastung der Bürger fließen.
01.10., - Opern-Legende Jessye Norman gestorben. Mit ihrer schillernden Sopranstimme verzückte Jessye Norman über Jahrzehnte Opernfreunde in aller Welt. Ihre Karriere startete die auch als Jazzsängerin erfolgreiche Musikerin in Deutschland. Nun ist sie mit 74 Jahren gestorben.
01.10., - Machtkampf in Peru eskaliert. Im Streit um die Besetzung von Richterposten am peruanischen Verfassungsgericht hat Präsident Vizcarra angekündigt, das Parlament aufzulösen. Dieses setzte ihn daraufhin postwendend ab.
01.10., - 70 Jahre Volksrepublik China Weltmacht mit Widersprüchen. Der wirtschaftliche Aufschwung hat in China zu deutlich mehr Wohlstand geführt. Doch die Freiheit der Bürger bleibt eingeschränkt. Wer die Regierung kritisiert, lebt gefährlich.
01.10., - Trump wollte Hilfe aus Australien. Offenbar hat US-Präsident Trump nicht nur in der Ukraine um Hilfe bei innenpolitischen Problemen gebeten. Auch in Australien meldete sich Trump per Telefon. Dabei ging es um die Russland-Ermittlungen.
01.10., - Riesiger Eisberg D28 abgebrochen. So groß wie London, 200 Meter dick und viele Milliarden Tonnen schwer - das ist der Eisberg D28. In der Antarktis ist er vom Amery-Schelfeis abgebrochen. Forscher sehen keinen Zusammenhang mit dem Klimawandel.
01.10., - Post will noch mehr Milliarden verdienen. Nach dem Gewinneinbruch im vergangenen Jahr läuft's für die Deutsche Post wieder besser. 2019 will der Bonner Konzern über vier Milliarden Euro verdienen - auch dank der Porto-Erhöhung. Die Anleger reagieren dennoch enttäuscht.
01.10., - Polizei schießt Demonstranten an. Mehrere Protestaktionen in Hongkong sind in gewaltsame Zusammenstöße umgeschlagen. Ein Mann wurde laut Polizeiangaben angeschossen. Zahlreiche Demonstranten wurden festgenommen - am 70. Jahrestag Chinas.
02.10., - Biolebensmittel im Discounter. Zehn Milliarden Euro werden in Deutschland mittlerweile pro Jahr mit Bio-Obst und -Gemüse verdient. Und weil der Markt wächst, ruft das mittlerweile auch die Discounter auf den Plan. Aber das ist nicht unumstritten.
02.10., - Nordkorea testet erneut Raketen. Vor neuen Gesprächen zwischen den USA und Nordkorea zu Pjöngjangs Atomprogramm führte Machthaber Kim einen erneuten Raketentest durch. Aus Tokio hieß es, mindestens eines der Geschosse habe japanische Gewässer erreicht.
02.10., - Der Ausputzer des Präsidenten. Nach den Terroranschlägen vom 11. September wurde Rudy Giuliani als "Bürgermeister Amerikas" gefeiert. Heute wirkt er wie Trumps Handlanger, der dessen Skandale verwischen soll.
02.10., - Gantz sagt Koalitionsgespräche ab. Es sah nach einem Bündnis der Rivalen Gantz und Netanyahu aus. Doch die Liste Blau-Weiß hat Gespräche über eine israelische Einheitsregierung vorerst abgesagt. Gegen Netanyahu startet die Anhörung wegen Korruptionsvorwürfen.
02.10., - Einheitsfeier: Rund eine halbe Million Besucher erwartet Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel am 2. und 3. Oktober bei den zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit.
02.10., - Der britische Premier Johnson fordert im Brexit-Streit weitere Zugeständnisse von der EU. Es geht um die künftige Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland.
02.10., - Wirtschaftsexperten korrigieren Erwartungen nach unten. Der drohende Brexit ist einer der Gründe für die verhaltene Prognose der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute.
02.10., - Internetnutzer müssen beim Besuch von Webseiten einer Speicherung von Cookies aktiv zustimmen. Das urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH). "Ein voreingestelltes Ankreuzkästchen genügt nicht", so der EuGH in seinem Richterspruch.
03.10., - USA kündigen Strafzölle gegen EU an. Die US-Regierung hat Strafzölle auf Flugzeuge und andere EU-Importe angekündigt. Die Entscheidung fiel einige Stunden nachdem die Welthandelsorganisation WTO im Streit um Airbus-Subventionen den USA Recht gab.
03.10., - Nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung zieht Opernstar Plácido Domingo weitere Konsequenzen: Er tritt als Chef der Los Angeles Opera zurück. Erst vergangene Woche hatte Domingo die New Yorker Met verlassen.
03.10., - USA wollen Genprofile sammeln. Seit Frühjahr müssen illegal eingereiste Familien bereits einen DNA-Schnelltest machen. Jetzt will die US-Regierung noch einen Schritt weiter gehen und Genproben von festgenommenen Einwanderern in einer FBI-Datenbank sammeln.
03.10., - Wer auf Facebook oder anderen Online-Portalen beleidigt wird, kann verlangen, dass gleiche oder ähnliche Formulierungen gesucht und löscht werden - auch weltweit. Das entschied der EuGH nach einem Fall in Österreich.
03.10., - Die Proteste im Irak gegen die schlechten Lebensbedingungen in dem reichen Ölland werden nicht weniger. Mindestens 18 Menschen sind seit Wochenbeginn gestorben. Inzwischen gilt eine Ausgangssperre.
03.10., - Applaus und Polemik im EU-Parlament. Der Auftritt der ehemaligen Kapitänin Rackete vor dem EU-Parlament hat wieder einmal die Zerrissenheit der Staatengemeinschaft gezeigt: einerseits Ovationen, andererseits verbale Attacken.
03.10., - Fünf Tote in Polizeipräsidium. Vier tote Polizisten, der Angreifer erschossen: Bei einer Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur hat es laut französischen Medien ein Blutbad gegeben. Das Motiv ist bisher unklar.
03.10., -  Russland und die Deutsche Einheit  “Wir haben den Kalten Krieg verloren”. Den Mauerfall sahen viele Russen 1989 als Hoffnungszeichen: Sie freuten sich auf mehr Freiheit. Inzwischen sind viele ernüchtert - und bewerten die Ereignisse ganz anders als die Deutschen.
04.10., - Gandhis Asche gestohlen. Seit jeher ist der indische Nationalheld Gandhi für radikale Hindus ein Feindbild. Jetzt haben Unbekannte seine Asche aus einem Denkmal gestohlen. Die Tat passt in eine neue Sicht der indischen Geschichte.
04.10., - Gewalt in Israels arabischen Dörfern. Mehr als 65 arabische Israelis sind seit Anfang des Jahres in den arabischen Kommunen in Israels Norden getötet worden. In der Region fühlt sich die arabische Bevölkerung seit Jahren vernachlässigt.
04.10., - Die Angst vor dem Kollaps. Gerade in den letzten wärmeren Wochen des Jahres erreichen mehr Flüchtlinge die griechischen Küste. Die Helfer sind überfordert, die Bevölkerung wütend auf die untätige Regierung.
04.10., - Tausende HP-Mitarbeiter müssen gehen. Der neue Chef des Computerkonzerns HP tritt sein Amt erst im November an. Schon jetzt kündigte er aber an, dass bis zu 9000 Mitarbeiter aus Kostengründen gehen müssen.
04.10., - Rekorderlös für Banksy-Bild. Für mehr als elf Millionen Euro ist sein Gemälde "Devolved Parliament" versteigert worden. Den Künstler Banksy ärgert das. Sein Argument: Kunstwerke sollten gemeinschaftliches Eigentum der Menschheit sein.
04.10., - Hotel zahlt Millionen-Entschädigung. Zwei Jahre nach dem Massaker von Las Vegas mit 58 Toten werden die Angehörigen und Opfer finanziell entschädigt. Der Hotel-Konzern MGM hat zugestimmt, bis zu 730 Millionen Euro zu bezahlen.
04.10., - In Ägypten schwelt der Unmut. Und bei der Regierung wächst die Sorge vor weiteren Protesten - wie im September, wie 2011. Die Staatsführung versucht, ein Aufbegehren im Keim zu ersticken.
04.10., - Zwei Schauspielerinnen erheben massive Vorwürfe gegen US-Schauspieler James Franco. Er habe Nachwuchsdarstellerinnen sexuell genötigt, heißt es in einer Klage. Es ist nicht das erste Mal, dass Franco unter einem solchen Verdacht steht.
04.10., - Fliegen teurer machen und Bahnfahren im Gegenzug billiger. Unter anderem damit will die Bundesregierung ihre Klimaziele erreichen. Aus dem Finanzministerium liegen jetzt erste Zahlen zur Steuererhöhung vor.
04.10., - BMW will sparen. Bei Tausenden hoch qualifizierten Mitarbeitern sollen Arbeitszeit und damit Gehalt gekürzt werden. Der Betriebsrat will das verhindern und warnt vor Arbeitsverdichtung.
04.10., - Am Flughafen der südanatolischen Stadt Diyarbakir ist eine deutsche Staatsbürgerin festgenommen worden. Die 58-Jährige war nach einem Familienbesuch auf dem Heimweg. Über die Gründe der Festnahme gibt es Spekulationen.
05.10., - US-Demokraten fordern Dokumente an. In der Ukraine-Affäre verschärft sich die Konfrontation zwischen US-Präsident Trump und den Demokraten. Diese forderten das Weiße Haus nun unter Strafandrohung auf, Dokumente an den Kongress zu übergeben.
05.10., - Paypal steigt bei Libra aus. Im kommenden Jahr soll Facebooks Libra starten. Doch nach massiver Kritik aus der Politik zweifeln offenbar immer mehr Partner an der Krypto-Währung. Paypal hat nun Konsequenzen gezogen.
05.10., - Brinkhaus geht auf Distanz zu Seehofer. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen drängt Innenminister Seehofer auf eine europäische Lösung - und will zusammen mit Frankreich, Italien und Malta vorangehen. In der Union kommt das nicht bei jedem gut an.
05.10., - Die US-Regierung verschärft die Regeln für die Visa-Vergabe: Einen Auftenthaltsstatus bekommt künftig nur noch, wer für seine medizinische Versorgung selbst aufkommen kann.
05.10., - Deutsche horten fast eine Billion Euro zinslos auf Girokonten. Der Ärger über die Europäische Zentralbank wächst. Zugleich aber lassen sich viele deutsche Sparer Rendite entgehen, wie eine neue Studie zeigt.
05.10., - Prinz Harry klagt wegen mutmaßlichem Handy-Hack. Vor wenigen Tagen war seine Frau Meghan juristisch gegen ein Boulevardblatt vorgegangen, jetzt legt Prinz Harry nach. Mehrere Zeitungen sollen seine Mailbox-Nachrichten abgehört haben.
05.10., - Zwei Polizisten bei Angriff in Polizeipräsidium Triest getötet. In Norditalien ist die Festnahme eines mutmaßlichen Kriminellen eskaliert. Der Mann widersetzte sich im Präsidium - und erschoss zwei Polizisten.
05.10., - Bei Regelungen zu Tierversuchen hat die EU Deutschland Druck gemacht: Nun hat die Bundesregierung Versäumnisse eingeräumt. Laut einem Medienbericht soll nachgebessert werden.
06.10., - Massendemo für die Unabhängigkeit. Vor fünf Jahren brachte das schottische Referendum ein klares "Nein" - aber auch wegen des drohenden Brexit wollen viele Schotten immer noch eine Unabhängigkeit. In Edinburgh demonstrierten dafür Zehntausende.
06.10., - Klage gegen Notstandsrecht. Die U-Bahn in Hongkong fährt wieder, wirklich zur Ruhe kommt die Metropole nicht. Erneut sind Demonstrationen angekündigt. Und das Vermummungsverbot beschäftigt ein Gericht.
06.10., - Warnung vor Flüchtlingszahlen wie 2015. Mit seinen Bemühungen um eine Lösung in der Flüchtlingspolitik sorgt Innenminister Seehofer in der Union für Unruhe. Doch der fordert noch mehr Engagement von den EU-Staaten - sonst könne sich 2015 wiederholen.
06.10., - Mehr Geld für Grüne, weniger für AfD. Gute Wahlergebnisse und Mitgliederzuwächse wirken sich auf den Zuschuss für Parteien aus. Größter Profiteur sind die Grünen. Für die AfD heißen mehr Wählerstimmen hingegen nicht, dass sie mehr Geld in der Kasse hat.
06.10., - Kosovaren bestimmen neues Parlament. Kosovos Regierungschef Haradinaj hatte im Juli seinen Rücktritt bekannt gegeben. Nun wählen die Bürger vorzeitig ein neues Parlament. Der schwelende Konflikt mit Serbien bestimmte den Wahlkampf.
06.10., - Sprinter unter Verdacht. Erneut wird Daimler vorgeworfen, illegale Abgastechnik in Fahrzeugen verbaut zu haben: Europaweit sollen rund 260.000 Sprinter betroffen sein. Das Kraftfahrtbundesamt hat nun ein Anhörungsverfahren eröffnet.
06.10., - Zweiter Whistleblower meldet sich. Der Whistleblower, der die Ukraine-Affäre in den USA in Gang brachte, ist offenbar nicht allein. Ein zweiter Informant habe sich an die Behörden gewandt und sei bereits befragt worden, teilte sein Anwalt mit.
06.10., - Ginger Baker gestorben. Der Schlagzeuger des legendären Rock-Trios Cream ist tot. Ginger Baker starb im Alter von 80 Jahren. Der Brite galt als einer der besten Drummer der Welt.
06.10., - Sehnsucht nach dem starken Mann. Zusagen, Gesprächsangebote - die irakische Regierung versucht, auf die Demonstranten im Land zuzugehen. Doch ihre Angebote kommen möglicherweise zu spät. Denn vielen geht es inzwischen um mehr.
07.10., - Panzer an der Grenze zu Syrien. Die Türkei steht offenbar vor einem Militäreinsatz in Syrien. Aus dem Grenzgebiet werden Truppenbewegungen gemeldet. Präsident Erdogan hatte einen Angriff angekündigt.
07.10., - Costas Sozialisten Wahlsieger. Bei der Parlamentswahl in Portugal liegen nach Auszählung fast aller Stimmen die regierenden Sozialisten vorn. Doch die Partei von Ministerpräsident Costa wird sich wieder einen Koalitionspartner suchen müssen.
07.10., - Honeckers letzter Trinkspruch. Die Feiern zum Jahrestag der DDR-Gründung wirkten im Wendejahr 1989 besonders bizarr. Die DDR-Führung feierte am 7. Oktober einen Staat im Niedergang, während draußen der Protest immer lauter wurde. "Fight for Freedom - Stand with Hong Kong" - eine Grafik mit diesem Text hatte Daryl Morey vor einigen Tagen getwittert. Übersetzt: "Kämpft für die Freiheit, unterstützt Hongkong".
07.10., - Der Preis der freien Meinung. Wer sich kritisch gegenüber Chinas Staatsführung äußert, dem drohen Konsequenzen. Das gilt auch für den Sport. Das US-Basketball-Team der Houston Rockets hat das nun zu spüren bekommen.
07.10., - Heute wird KLM 100 Jahre alt. Die Königliche Luftfahrtgesellschaft der Niederlande avanciert mehr und mehr zu einem Vorreiter für eine nachhaltige Zukunft der Luftfahrtbranche.
07.10., - Rüstungsexporte steuern auf Rekord zu. Die Rüstungsexporte aus Deutschland sind bis Ende September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rapide angestiegen. Möglicherweise wird 2019 sogar ein neues Rekordjahr. Die zwei größten Käufer sind Ungarn und Ägypten.
07.10., - Medizin-Nobelpreis an drei Zellforscher. Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die US-Zellforscher Kaelin und Semenza sowie an den Briten Ratcliffe. Sie haben molekulare Mechanismen entdeckt, mit denen Zellen den Sauerstoffgehalt wahrnehmen.
07.10., - Bootsunglück vor Lampedusa. Vor der italienischen Insel Lampedusa ist ein Flüchtlingsboot untergegangen, mehrere Menschen starben. Die Küstenwache sucht unter anderem mit einem Flugzeug nach den zahlreichen Vermissten - darunter auch Kinder.
08.10., - Etwa 30.000 Geflüchtete leben derzeit auf den griechischen Inseln - unter miserablen hygienischen Bedingungen. Ein Teil von ihnen wurde aufs Festland gebracht, wo die Lage kaum besser ist.
08.10., - Johnsons kühles Kalkül. Er hat wohl kaum eine Wahl. Dass Johnson eine Brexit-Verschiebung trotzdem weiter ablehnt, ist Strategie. Der Premier bereitet sich auf den Wahlkampf vor - und droht das Land noch tiefer zu zerreißen.
08.10., - Cyberbunker wurde trotz LKA-Warnung verkauft. Das LKA hat frühzeitig vor dem Käufer des Cyberbunkers in Traben-Trarbach gewarnt. Das hat die Behörde dem SWR mitgeteilt. In dem Bunker hatten Ermittler vor zwei Wochen ein kriminelles Rechenzentrum ausgehoben.
08.10., - TV-Duell in Kanada "Herr Trudeau, Sie sind ein Betrüger". Zwei Wochen vor der Wahl in Kanada haben die Bürger ein TV-Duell mit klaren Worten gesehen. Während sich Premier Trudeau staatsmännisch gab, präsentierte sich der Konservative Scheer im harschen Kampfmodus.
08.10., - Milliarden EU-Gelder falsch ausgegeben. Die EU vergibt jedes Jahr Fördergelder in Milliardenhöhe - doch nicht immer wird dabei EU-Recht beachtet. Mehr als drei Milliarden Euro wurden laut Prüfern auch 2018 zu Unrecht vergeben. Selten wird aber betrogen.
08.10., - Amokfahrt oder Anschlag?. Der Lkw-Vorfall in Limburg beschäftigt die Ermittlungsbehörden. Mehrere Medien berichten über einen terroristischen Hintergrund. Laut SWR wird auch eine psychisch bedingte Amokfahrt des Syrers für möglich gehalten.
08.10., - China macht der NBA Druck. Mit einem unterstützenden Tweet für die Hongkong-Proteste hatte der Manager der Houston Rockets für Unmut in China gesorgt - den jetzt die NBA insgesamt zu spüren bekommt. Die Übertragung einiger Spiele in China wurde gestoppt.
08.10., - Nach dem Angriff auf Polizisten in Paris hat Präsident Macron einen "rastlosen Kampf" gegen den islamistischen Terrorismus versprochen. Er rief die ganze Nation auf, gegen die "islamistische Hydra" vorzugehen.
09.10., - Ecuadors Präsident richtet Sperrbezirke ein. Nachdem Demonstranten während gewaltsamer Proteste kurzfristig in das Parlament in Quito eingedrungen waren, hat Ecuadors Präsident Moreno Sperrbezirke und eine Ausgangssperre rund um Regierungsgebäude angeordnet.
09.10., - "Wir Ostdeutsche können stolz sein". Seine Bilder gingen um die Welt: Siegbert Schefke filmte heimlich die Leipziger Montagsdemo vom 9. Oktober 1989. Im Interview mit tagesschau.de spricht er über seine Erlebnisse und das Erbe der friedlichen Revolution.
09.10., - Den UN geht das Geld aus. 193 Staaten gehören den Vereinten Nationen an. Bislang haben aber nur 129 ihre Mitgliedsbeiträge für 2019 überwiesen. Vor allem ein Land hat schon länger eine schlechte Zahlungsmoral: die USA.
09.10., - Milliarden-Minus statt Milliarden-Plus?. Derzeit nehmen die gesetzlichen Kassen deutlich mehr ein als sie ausgeben. Das könnte sich schon bald ändern, warnt eine Studie der Bertelsmann Stiftung. 2040 könnte das Defizit fast 50 Milliarden Euro betragen.
09.10., - Deutschland fällt zurück. Im Vergleich zu anderen Ländern lahmt Deutschland bei der Wettbewerbsfähigkeit. Diese hat zuletzt dramatisch nachgelassen, wie eine Untersuchung des Weltwirtschaftsforums nahelegt.
09.10., - Alle Reisen für Rest des Jahres abgesagt. Reisen bis Ende Oktober hatte Thomas Cook bereits abgesagt. Nun wurden auch für den Rest des Jahres alle Reisen von Neckermann, Öger und vier anderen Marken gestrichen. Wer sie bereits bezahlt hat, wird wohl nur einen Teil zurückbekommen.
09.10., - Transparenz bringt Steuergeld nicht zurück. Minister Scheuer hat bei der Pkw-Maut verantwortungslos gehandelt und seine Glaubwürdigkeit hat gelitten. Doch weder sein Rücktritt noch ein Untersuchungsausschuss brächten verschwendetes Steuergeld zurück.
09.10., - Der Präsident des Zentralrats der Juden wirft der Polizei fehlenden Schutz der Synagoge vor. Die jüdische Gemeinde in Halle kritisiert eine zu langsame Reaktion der Beamten. Politiker äußerten sich bestürzt über die Tat.
10.10., - Herrmann bezeichnet "einige Vertreter der AfD" als geistige Brandstifter. Trägt die AfD eine Mitschuld bei dem Anschlag eines Rechtsextremisten in Halle? Politiker aus Union und SPD werfen der Partei vor, dem antisemitischen Angriff mit hetzerischen Inhalten den Boden bereitet zu haben.
10.10., - Türkische Justiz geht gegen Militäroffensive-Kritiker vor. Der türkische Einmarsch in Syrien wird international kritisiert. In der Türkei müssen Gegner der Offensive offenbar juristische Verfolgung fürchten. In der Nacht wurde ein regierungskritischer Journalist festgenommen.
10.10., - Europäische Union Kommission verklagt Polen wegen Disziplinarverfahren gegen Richter. Polens Disziplinarmaßnahmen gegen Richter untergraben nach Ansicht der EU-Kommission die Unabhängigkeit der Justiz. Die Behörde zieht nun deshalb vor den Europäischen Gerichtshof.
10.10., - Dänemark führt Kontrollen an Grenze zu Schweden ein. Zwischen Dänemark und Schweden soll es demnächst wieder Grenzkontrollen geben. Mit der vorübergehenden Maßnahme reagiert die dänische Regierung auf Explosionen und Bandenkriminalität.
10.10., - Eichhörnchen horten 200 Nüsse unter Motorhaube. Ein Ehepaar im US-Bundesstaat Pennsylvania entdeckte unter der Motorhaube seines Wagens ein ganz besonderes Versteck: Offenbar hatten Eichhörnchen dort mehr als 200 Walnüsse und Gras gehortet, wie US-Medien berichteten.
10.10., - Die Erfinder der Lithium-Ionen-Batterie haben den Chemie-Nobelpreis gewonnen. Ihre Forschung hat Smartphones, Laptops und Elektroautos ermöglicht und ist die Grundlage für eine Welt ohne fossile Brennstoffe.
10.10., - John Goodenough, Stanley Whittingham und Akira Yoshino. Die drei Forscher aus den USA, Großbritannien und Japan haben Akkus auf der Basis von Lithium-Ionen entwickelt und dafür den Chemie-Nobelpreis 2019 erhalten.
10.10., - Apple sperrt bei Demonstranten beliebte Hongkong-App. Aktivisten benutzen das Programm Hongkongmap.live, um Polizeibewegungen zu verfolgen - doch nun hat Apple die App aus dem Store geworfen. Der Konzern knickt offenbar vor der Regierung in Peking ein.
11.10., - Ein Buch mit Mondgestein für 640.000 Euro. Benedikt Taschen machte seinen Verlag mit trashigem Glamour zur Weltmarke. Nun führt seine Tochter Marlene mit ihm die Firma. Sie verkaufen Bildbände als Luxusprodukt.
11.10., - Große Supermarktketten in Deutschland wie der Ketten Metro, Aldi Nord und Süd sowie Lidl bis zu Edeka, Netto und Real haben Milchprodukte aus dem Handel genommen, in denen die Bakterien Aeromonas hydrophila/caviae enthalten sein könnten. Die Verunreinigung sei bei Routinekontrollen festgestellt worden, teilten die Molkerei DMK Group und die Firma Fude + Serrahn mit.
11.10., - Joshua Kimmich: Ein neuer Anführer für das DFB-Team. Beim 2:2 gegen Argentinien führte Joshua Kimmich erstmals die Nationalmannschaft auf den Platz und lieferte dann einen starken Auftritt. Der 24-Jährige hat die Kapitänsbinde wohl nicht zum letzten Mal getragen.
11.10., - Der Literaturnobelpreis 2019 geht an den österreichischen Dichter Peter Handke. Das Echo auf diese Ehrung ist gespalten – vor allem wegen seiner politischen Haltung.
11.10., - In der Diskussion um die türkische Syrien-Offensive hat der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Lambsdorff, die Bundesregierung scharf kritisiert  er warf der Großen Koalition Politikversagen vor.
11.10., - Abiy Ahmed mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Das Komitee in Oslo hat entschieden: Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed wird für die Aussöhnung mit dem langjährigen Erzfeind Eritrea mit dem Friedensnobelpreis geehrt.
11.10., - Attentäter von Halle gesteht Tat und bestätigt rechtsextremistisches Motiv. Er tötete zwei Menschen und schoss auf viele weitere: Der Angreifer aus Halle hat seine Taten gestanden - und ein rechtsextremes und antisemitisches Motiv eingeräumt.
11.10., - Forscher warnen vor dramatischem Temperaturanstieg am Mittelmeer. 20 Prozent schneller als im globalen Durchschnitt steigt die Temperatur im Mittelmeerraum. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. Sie warnt: Eine Insel vor Sizilien könnte komplett verschwinden.
11.10., - Strompreise könnten bis 2022 um mehr als 60 Prozent steigen. Der Kohleausstieg droht die Verbraucher zu belasten. Laut einer neuen Analyse könnten die Preise für Strom im Großhandel in den kommenden drei Jahren drastisch anziehen. Die Politik müsse rasch gegensteuern.
12.10., - US-Soldaten geraten unter türkischen Artillerie-Beschuss. Das US-türkische Verhältnis ist massiv angespannt. Nun gab es einen heiklen Zwischenfall: In direkter Nähe amerikanischer Truppen in Syrien schlugen türkische Geschosse ein. Das Pentagon glaubt offenbar nicht an Zufall.
12.10., - Flucht ins Ungewisse. 100.000 Menschen sind in Nordsyrien auf der Flucht vor den Truppen Erdogans. Einige gingen in letzter Minute - weil sie nicht wussten, wohin.
12.10., - "Wenn wir müssen, können wir die türkische Wirtschaft stilllegen". Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien hat international scharfe Kritik ausgelöst. Die USA drohten schon vor Beginn der Offensive mit Konsequenzen, jetzt haben sie harte Sanktionen gegen die Türkei vorbereitet.
12.10., -  Empire State Building renoviert.  Die Diva ist jetzt "Selfie-tauglich". Touristen kommen wegen der Aussicht auf das Empire State Building - vor allem aber auch, um sich selbst vor dieser Aussicht fotografieren zu können. Das haben die Planer bei der Renovierung berücksichtigt.
12.10., - Ein Marathon unter zwei Stunden. In Wien lief der 34 Jahre alter Kenianer nach 1:59:40 Stunden ins Ziel. Der 34-jährige Kenianer war unter dem groß angelegten Sponsoring eines britischen Chemiekonzerns angetreten und schaffte die Zeit mit Unterstützung mehrerer Tempomacher.
12.10., - Die Besatzungsmacht. Recep Tayyip Erdogan treibt die türkische Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG in Syrien voran. Ihm schwebt eine dauerhafte Präsenz seines Militärs in dem Bürgerkriegsland vor. Die Folgen wären verheerend.
12.10., - Trumps Einigung mit China im Handelsstreit. Der Brandstifter spielt Feuerlöscher. Alles einreißen - und sich dann selbst für den Wiederaufbau feiern: So operiert Donald Trump auch im Handelskrieg mit China. Nun gibt es einen Waffenstillstand. Das sollte die Europäer beunruhigen.
12.10., - Klima-Protest am Kapitol - Jane Fonda festgenommen. Sie hatte es auf eine Verhaftung angelegt, die Polizei reagierte wie erwartet: Die 81-jährige US-Schauspielerin Jane Fonda wurde am US-Kapitol festgenommen, als sie für mehr Klimaschutz protestierte.
12.10., - Abholzung im Amazonas verdoppelt sich innerhalb eines Jahres fast. In Brasiliens Amazonasgebiet herrscht ein Krieg um nutzbares Land, die Entwaldung nimmt deshalb drastisch zu. Neue Zahlen eines Weltraumforschungsinstituts legen das verheerende Ausmaß offen.
12.10., - Katalanischen Separatisten drohen hohe Haftstrafen. Bis zu 15 Jahre Gefängnis soll es für die katalanischen Separatistenführer geben, die derzeit in Spanien vor dem Obersten Gerichtshof stehen. Das Urteil werde am Montag erwartet, heißt es in Medienberichten
13.10., - Aufstand gegen den IWF. In Ecuador bringen massive Proteste gegen ein Sparpaket den Präsidenten ins Straucheln. Staatschef Lenín Moreno hat eine Ausgangssperre verhängt, Militär kontrolliert das Regierungsviertel.
13.10., - Bahn sucht Windräder. Die Deutsche Bahn will sich ein grüneres Image verpassen. Strom aus Kohlekraftwerken will sie durch Ökostrom ersetzen - und startet dafür nach SPIEGEL-Informationen ein großes Bieterverfahren.
13.10., - Felsbrocken verursacht tödlichen Unfall auf der A81. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen, als auf der A81 ein großer Felsbrocken auf die Fahrbahn stürzte. Der Wagen prallte auf den Stein und fing sofort Feuer. Die Autobahn wurde komplett gesperrt.
13.10., - Fahrschüler kommt mit Auto zur Fahrschule. Vor der Prüfung schon mit dem eigenen Auto zur Fahrschule kommen? Keine gute Idee: Ein Fahrschüler in Neuwied muss jetzt länger als geplant auf seinen Führerschein warten.
13.10., - Schlag gegen Poser-Szene - Polizei stellt getunte Autos sicher. Zu laut, zu schnell, zu stinkend - Ulmer und Neu-Ulmer fühlen sich seit Jahren von Tunern und ihren Autos vor allem am Abend und Wochenende belästigt. Die Polizei ging nun gegen die Szene vor.
13.10., - "Hagibis" hinterlässt Spur der Verwüstung in Japan. In Japan hat einer der schlimmsten Taifune seit Jahrzehnten gewütet. Mindestens vierzehn Menschen wurden während des Sturms getötet, etwa ein Dutzend weitere werden vermisst. Viele Orte sind überschwemmt.
13.10., - Uneinholbar. Mercedes ist Weltmeister. Die Konstrukteurswertung ist entschieden, auch bei den Fahrern ist dem deutschen Rennstall nach erneuten Fehlern der Konkurrenz der Titel nicht mehr zu nehmen.
13.10., - Hochhaus vor Fertigstellung eingestürzt. Zuerst stürzten die oberen Stockwerke ein, wenig später kippte ein Teil der Fassade um: Im US-amerikanischen New Orleans brachen Teile eines im Bau befindlichen Hotels in sich zusammen.
13.10., - Landwirte bauen Trüffel in Deutschland an. Etwa 60 Tonnen Trüffel werden in Deutschland jährlich angeboten - sie alle werden importiert. Das könnte sich bald ändern. Landwirte und private Liebhaber haben begonnen, die Edelpilze auch hierzulande anzubauen.
14.10., - Türkischer Feldzug könnte Nato-Bündnisfall auslösen. In Nordsyrien drohen Kämpfe zwischen türkischen und syrischen Truppen. Luxemburgs Außenminister Asselborn warnt: Wird die Türkei als Nato-Mitglied angegriffen, könnte es zum Bündnisfall kommen.
14.10., - Trump-Anhänger zeigen Videomontage mit Amoklauf des Präsidenten. Donald Trump attackiert US-Medien und politische Gegner regelmäßig scharf. Auf einem Event für seine Anhänger wurde nun eine Videomontage gezeigt: Darin tötet ein Mensch mit Trump-Kopf zahlreiche Menschen.
14.10., - Bei Kommunalwahlen in Ungarn siegte die Opposition - auch in Budapest. Viktor Orbáns Fidesz-Partei erlitt die erste große Niederlage nach einem Jahrzehnt. Der Test für eine Abwahl des ungarischen Premiers?
14.10., - Nobelpreis für Wirtschaft geht an drei Armutsforscher. Den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten in diesem Jahr die drei Armutsforscher Abhijit Banerjee, Esther Duflo und Michael Kremer. Erst zum zweiten Mal wurde eine Frau geehrt.
14.10., - EU genehmigt Staatskredit für Condor. Condor hat nun Planungssicherheit: Die EU-Kommission hat den Staatskredit genehmigt. Der Bund und das Land Hessen stellen der insolventen Ferienfluglinie 380 Millionen Euro zur Verfügung.
14.10., - Zu Unrecht verurteilter Australier erhält 7,02 Millionen australische Dollar (4,32 Millionen Euro). Vor einem Vierteljahrhundert verurteilte ein Gericht einen Australier wegen Mordes. Zu Unrecht, wie sehr viel später klar wurde. Nun soll der inzwischen 74-Jährige eine Entschädigung erhalten.
14.10., - Forscher finden bisher unbekannte Dinosaurierart. Er war schnell und bewaffnet mit tödlichen Zähnen: In Thailand haben Paläontologen Überreste eines bisher unbekannten Raubsauriers ausgegraben. Der Siamraptor wurde bis zu acht Meter groß.
14.10., - Zu grell für die Straße? Polizei stellt goldenes Auto sicher. Der Wagen fiel der Polizei bei einer Kontrolle auf: In Düsseldorf haben Beamte ein goldfarbenes Auto beschlagnahmt. Sie wollen klären, ob dessen Folie den Straßenverkehr gefährdet.
15.10., - Trump fordert sofortigen Waffenstillstand in Syrien. Mit dem Abzug der US-Truppen hat Donald Trump die Eskalation in Syrien überhaupt erst ermöglicht - nun spielt der US-Präsident Feuerlöscher: Er verlangt ein abruptes Ende der türkischen Offensive.
15.10., - Italien lässt 176 Flüchtlinge an Land. Die Behörden in Italien haben SOS Méditerranée zufolge 176 Migranten und Flüchtlingen erlaubt, an Land zu gehen. Mitarbeiter der Hilfsorganisation zeigten sich erleichtert.
15.10., - US-Polizist erschießt schwarze Frau durch Fenster ihres Hauses. In den USA hat erneut ein tödlicher Schuss auf eine Schwarze aus der Waffe eines Polizisten für Empörung gesorgt. Der Beamte muss sich jetzt wegen Mordes vor Gericht verantworten.
15.10., - Harley-Davidson stoppt Produktion von Elektromotorrädern. Harley-Davidson braucht dringend junge Kunden - da soll das E-Bike LiveWire helfen: Doch nun muss der Konzern den Bau vorerst einstellen. Grund sind offenbar Schwierigkeiten mit einem entscheidenden Zubehörteil.
15.10., - Interstellarer Besucher ist Sonnensystem verblüffend ähnlich. Der Komet Komet 2I/Borisov ist außergewöhnlich - er kommt aus der Tiefe des Alls. Andererseits scheint das Objekt sich nicht von Kometen zu unterscheiden, die es in unserem Sonnensystem gibt.
15.10., - Mann verspritzt Buttersäure gegen Mäuse - und löst Großeinsatz aus. Es gab schon bessere Ideen auf dieser Welt: Ein Gärtner in Ostfriesland wollte mit Buttersäure gegen Wühlmäuse vorgehen. Resultat waren ein Krankenhausbesuch für den Nagerjäger und ein massiver Feuerwehreinsatz.
15.10., - Englands Spiel in Bulgarien wegen rassistischer Anfeindungen zweimal unterbrochen. Die englische Fußballnationalmannschaft steht kurz vor der Qualifikation für die Europameisterschaft. Der klare Sieg in Bulgarien geriet wegen rassistischer Rufe von den Tribünen jedoch in den Hintergrund.
15.10., - Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung "Wo verdammt noch mal bin ich? Lasst mich hier raus. Es ist verdammt dunkel hier. Ist das der Priester, den ich höre? Hier ist Shay, ich bin in der Kiste!" Ein todkranker Mann in Irland hatte keine Lust auf eine Beerdigung mit Trauer und Tränen - und bereitete eine postmortale Gesangseinlage vor. Die Anwesenden reagierten wie geplant.
16.10., - Mysteriöser Tod zweier Paketdienst-Mitarbeiter. Der Paketdienstleister Hermes hat den Betrieb an seinem Standort Haldensleben vorübergehend eingestellt, nachdem dort binnen eines Tages zwei Mitarbeiter starben. Die Polizei geht aber von keiner akuten Gefährdung aus.
16.10., - Erdogan lehnt Waffenstillstand ab. "Wir werden niemals eine Waffenruhe erklären", sagte Erdogan in Richtung Washington, wo US-Präsident Trump ein sofortiges Ende der Kämpfe gefordert hat. Dessen Vize und Außenminister brechen heute auf, um zu vermitteln.
16.10., - Hongkong, Proteste stoppen Lams Rede im Parlament. Zwei Anläufe nahm Hongkongs umstrittene Regierungschefin Lam - doch die Proteste im Parlament waren zu laut. Und so wurde ihre jährliche Regierungserklärung letztlich nur per Video verbreitet.
16.10., - Zahl islamistischer Gefährder sinkt. Die Polizei stuft weniger Islamisten als Gefährder ein. Konkret sank die Zahl von bundesweit 748 auf 688. Anlass zur Entwarnung ist das nicht - auch wegen der Kämpfe in Syrien.
16.10., - Huawei begrüßt Zulassung in Deutschland. Die EU-Kommission und die USA warnen - dennoch will die Bundesregierung Huawei beim Ausbau der 5G-Netze nicht ausschließen. Stattdessen gibt es Sicherheitsregeln. Dafür bedankte sich das chinesische Unternehmen nun.
16.10., - Geschmeidig auf dem Mond. Für Yoga reicht es zwar nicht, aber dank neuer Raumanzüge werden NASA-Astronauten künftig viel beweglicher sein. Die Anzüge sollen auch bei der neuen Mondmission Artemis zum Einsatz kommen.
16.10., - Für Putin läuft in Syrien alles nach Plan. Es ist ein geopolitisches Spiel um Macht, das derzeit in Syrien läuft. Einer der großen Strippenzieher: Russlands Präsident Putin. Noch diesen Monat trifft er Erdogan und mit Assad soll er auch Absprachen getroffen haben.
16.10., - Bauernhof-Fall - Sonderkommission ermittelt. Nach der Entdeckung einer seit Jahren isoliert lebenden Familie im Osten der Niederlande sind noch viele Fragen offen. Die Polizei gründete eine Sonderkommission, um die Hintergründe zu ermitteln.
17.10., - Wieder Krawalle in Katalonien. In der dritten Nacht in Folge kam es in Barcelona zu Ausschreitungen durch Unterstützer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Regionalpräsident Torra forderte ein sofortiges Ende der Ausschreitungen.
17.10., - Trumps Brief an Erdogan "Seien Sie kein Narr!".  US-Präsident Trump hat seinem türkischen Amtskollegen Erdogan nach dem Einmarsch in Nordsyrien einen kuriosen Brief geschrieben und ihm in drastischen Worten gedroht.
17.10., - Bei Kurden-Demonstrationen in Nordrhein-Westfalen ist es erneut zu Gewalt gekommen. Zehn Menschen wurden verletzt. Derzeit gibt es immer wieder Proteste gegen die türkische Militäroffensive in Syrien.
17.10., - Neue Dokumente entlasten Zwanziger. In der Affäre um das WM-Sommermärchen 2006 entlasten neue Dokumente den ehemaligen Verbandschef Theo Zwanziger. Hintergrund ist, dass der ehemalige DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt frühere Aussagen korrigiert hat.
17.10., - Waffenexporte in Türkei boomen. Die Bundesregierung hat angesichts der türkischen Syrien-Offensive Waffenlieferungen an Ankara eingeschränkt. Doch neue Exportzahlen weisen darauf hin, dass der NATO-Partner dieses Jahr erneut wichtigster Empfänger werden könnte.
17.10., - Tesla darf Elektroautos in Shanghai bauen. Tesla ist in Chinas Liste der genehmigten Autobauer aufgenommen und darf ab sofort mit der Produktion von Elektroautos starten. Ein Werk gibt es bereits in Shanghai.
17.10., - Kurdenmiliz stoppt Kampf gegen IS. Die kurdischen Kämpfer in Nordsyrien haben ihren Einsatz gegen die IS-Terrormiliz eingestellt. Ihre Kräfte würden für den Kampf gegen die einmarschierende türkische Armee gebraucht, heißt es. Der IS sei nur noch "Nebensache".
17.10., - Apple und Google bleiben wertvollste Marken. Apple und Google behaupten auch das siebte Jahr in Folge ihre Spitzenpositionen als wertvollste Marken der Welt. Auch Amazon und Microsoft liegen weit vorn. Unter den ersten zehn ist aber auch eine Marke aus Deutschland.
17.10., - Altmaier senkt Konjunkturprognose. Die deutsche Wirtschaft bekommt den schwächeren Welthandel zu spüren: Bundeswirtschaftsminister Altmaier senkte die Konjunkturprognose für 2020. Eine Krise drohe aber nicht.
18.10., - Das Volk sollte über diesen Deal abstimmen. Da Boris Johnson im Unterhaus Stand jetzt keine Mehrheit für seinen Brexit-Deal hat, wird er diesen womöglich mit einem zweiten Referendum verknüpfen müssen. Das wäre fair und richtig.
18.10., - US-Energieminister Perry gibt zum Jahresende sein Amt ab. Dies gab Präsident Trump bekannt. Ein Nachfolger sei bereits gefunden. Perry war immer wieder mit der Ukraine-Affäre in Verbindung gebracht worden.
18.10., - Die USA und Türkei haben sich auf eine 120-stündige Feuerpause im Norden Syriens geeinigt. US-Vizepräsident verkauft das als Erfolg für seinen Chef, die Türkei sieht den Zweck der Offensive bestätigt.
18.10., - Wird es schon wieder nichts? Albanien und Nordmazedonien befürchten eine erneute Verschiebung der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der EU. Die Debatte in der Nacht ging vorerst ohne Einigung zuende.
18.10., - US-Strafzölle auf EU-Importe treten in Kraft. Die US-Regierung erhebt ab sofort zusätzliche Strafzölle auf Importe aus Europa. Die WTO hatte dies den USA erlaubt - als Vergeltung für unerlaubte Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus.
18.10., - G7-Gipfel im Trump-Hotel. "Unverfrorenes Beispiel für Korruption". US-Präsident Trump hat angekündigt, den G7-Gipfel im kommenden Jahr in seinem Golfhotel in Florida abzuhalten. Kritiker werfen ihm nun Machtmissbrauch vor. Trump gehe es darum, sein Geschäftsimperium zu fördern.
18.10., - Der Dominator. Seine Wahl zum Parteichef begleiteten Zweifel - zehn Monate später ist Markus Söder die dominierende Figur der CSU. Dem Parteitag kann er gelassen entgegensehen - trotz weitreichender Reformpläne.
19.10., - Todes-Wurst aus Hessen ist überall in Bayern verkauft worden: SPD fordert umfassende Information und mehr Lebensmittelkontrolleure. Staatsregierung muss die Menschen in Bayern bei solchen Lebensmittelskandalen besser schützen.
19.10., - Das britische Parlament stimmt heute über Boris Johnsons Brexit-Deal ab. Eigentlich. Denn nun wurde ein Änderungsantrag eingebracht, der auf einen erneuten Aufschub der Entscheidung hinauslaufen würde.
19.10., - Die Demokraten werfen Donald Trump vor, den G7-Gipfel in den USA zu seinem geschäftlichen Vorteil nutzen zu wollen. Mit einem Gesetzesvorhaben wollen sie die Ausrichtung in einem seiner Hotels blockieren.
19.10., - Mächtiger Republikaner-Chef verurteilt Trumps Kurs in Syrien scharf. Die Kritik aus den eigenen Reihen war zuletzt deutlich - doch so schonungslos rechnete noch kein Top-Republikaner mit Donald Trump ab. Mitch McConnell bezeichnete dessen Syrien-Politik als "strategischen Alptraum".
19.10., - Unfall in russischer Goldmine. Mindestens 15 Tote nach Dammbruch. Die Fluten kamen in der Nacht: In einer sibirischen Goldmine ist überraschend ein Staudamm gebrochen. Mindestens 15 Menschen starben, weitere gelten noch als vermisst.
19.10., - Außeneinsatz an der ISS. Erstmals arbeiten zwei Frauen allein im All. Weltpremiere im All: Mit der Elektroingenieurin Christina Koch und der Biologin Jessica Meir absolvieren zum ersten Mal zwei Frauen gemeinsam einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation. Sechs Stunden sind veranschlagt.
19.10., - BER-Aufsichtsrat. Fertigstellung von Terminal 2 verzögert sich womöglich. Noch kürzlich wurden Berichte über Verzögerungen beim Bau des Terminals 2 am BER vom Aufsichtsrat dementiert. Mittlerweile wird ein Verzug bei der Fertigstellung nicht mehr ausgeschlossen.
19.10., - Proteste wegen Fahrpreis-Erhöhungen. Chiles Präsident ruft Ausnahmezustand aus. Wegen einer Erhöhung der Preise für den öffentlichen Nahverkehr ist es in Santiago zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nun hat Präsident Piñera den Ausnahmezustand über die Stadt verhängt.
20.10., - Als der Westen seinen Atommüll im Osten versenkte. Nach der Wende deponierte der Westen Atommüll im DDR-Endlager Morsleben in Sachsen-Anhalt. Anwohner fühlen sich bis heute benachteiligt. Der Versuch einer gesamtdeutschen Versöhnung.
20.10., - EU lässt sich bei Brexit-Verschiebung Zeit. Nach dem britischen Antrag auf Verschiebung des Brexits sind die EU- Botschafter in Brüssel zusammengekommen. Um eine Genehmigung des Aufschubs ging es bei den Beratungen aber noch nicht
20.10., - Aus Syrien abgezogene US-Truppen werden im Irak eingesetzt. Nach ihrem Abzug aus Nordsyrien sollen US-Elitesoldaten laut Verteidigungsminister Esper in den Westirak verlegt werden - und dort ihren Kampf gegen den IS fortführen.
20.10., - Saudi-Arabien in der Krise. "Mohammed bin Salman hat viele Feinde". Saudi-Arabien ist wegen des US-Rückzugs aus dem Nahen Osten in Panik. Experte Bernard Haykel über die Krise in Syrien, ihre Folgen für Europa - und einen mysteriösen Mord im Umfeld des saudischen Königs.
20.10., - Zehntausende demonstrieren in Hongkong - erneute Krawalle. Trotz Vermummungsverbot und Einschränkungen im Nahverkehr haben in Hongkong erneut Zehntausende demonstriert. Teilweise kam es zu Ausschreitungen, die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.
20.10., - Drei Menschen bei gewaltsamen Protesten getötet. Eine Preiserhöhung für den öffentlichen Nahverkehr führte in der chilenischen Hauptstadt zu gewalttätigen Protesten. Nun sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Präsident Piñera zieht die Tariferhöhung zurück
20.10., - 3000 Jahre alter Fund in Ägypten. Das Geheimnis der versteckten Särge. Sie waren nur einen Meter unter der Erdoberfläche aufgereiht - und doch wurden sie jetzt erst entdeckt. Die ägyptische Regierung spricht von einem Jahrhundertfund.
20.10., - Arnold Schwarzenegger über Donald Trump. "Man muss jedes Mal zurückschlagen, wenn er seinen Mund aufmacht". Terminator, Gouverneur und wieder zurück. Mit 72 Jahren spielt Arnold Schwarzenegger noch einmal die Rolle seines Lebens. Der Unterschied: Heute hat er was zu sagen.
20.10., - Verletzte bei Brand in S-Bahnhof Bellevue. In Berlin hat es beim Brand eines Fernzuges im S-Bahnhof Bellevue Verletzte gegeben. Medienberichten zufolge soll es sich um einen Sonderzug für Fans des SC Freiburg handeln.
21.10., - Türkische Offensive in Nordsyrien. Deutsche Politiker werfen Erdogan Bruch des Völkerrechts vor. Nach dem Einmarsch der Türkei in Nordsyrien zeichnen Helfer ein dramatisches Bild von der Lage der Menschen in der Region. Politiker in Deutschland kritisieren den türkischen Präsidenten scharf.
21.10., - In der US-Metropole Philadelphia ist ein elf Monate altes Baby unter noch ungeklärten Umständen im Auto seiner Stiefmutter von vier Kugeln getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau habe während der Fahrt zwar Schüsse gehört, aber weiter nichts bemerkt.
21.10., - Prinz Harry über seinen Bruder. "Wir befinden uns momentan auf unterschiedlichen Wegen". Gerüchte über einen Zwist zwischen Prinz Harry und seinem Bruder William gibt es seit Monaten. Nun hat sich der jüngere der beiden erstmals in einem Interview dazu geäußert.
21.10., - Isolierte Familie in den Niederlanden. Vater meldete sich als ausgewandert ab. Die Kinder sollen neun Jahre lang eingesperrt gewesen sein: Der Vater hatte die Existenz der Familie auf einem abgeschiedenen Hof in den Niederlanden offenbar mit einem Trick verschleiert. Behörden bemerkten nichts.
21.10., - Neue Volkskrankheit "Kreidezähne". Karies war lange das Hauptproblem junger Zahnarztpatienten - doch nun kommen immer öfter Kinder mit porösen Zähnen in die Praxen. Ein Drittel aller Zwölfjährigen hat "Kreidezähne". Die Ursachen sind unbekannt.
21.10., - Erst mit fast 70 in Rente. Die Rente mit 67 war lange umkämpft. Doch seit ihrer Einführung ist die Lebenserwartung weiter gestiegen. Experten halten daher eine erneute Anhebung für nötig. Die Bundesbank hat nun eine konkrete Zahl vorgeschlagen.
21.10., - Pharmafirmen retten sich in Vergleich. Kurz bevor in Cleveland ein erster Mammutprozess gegen mehrere Hersteller von Opioiden hätte beginnen sollen, verkünden die Firmen einen Vergleich mit den Klägern. Doch dies ist wohl nur der Anfang.
21.10., - Der israelische Ministerpräsident Netanyahu ist beim Versuch einer Regierungsbildung gescheitert. Er gab sein Mandat dafür zurück an Präsident Rivlin. Nun soll sein Herausforderer Gantz Koalitionsgespräche führen.
22.10., - Warum 13 Millionen Schweine im Müll landen. Jedes fünfte in Deutschland für die Fleischindustrie geborene Schwein erreicht nicht einmal den Schlachthof. Die Haltung macht sie so krank, dass Millionen Tiere notgetötet werden. Ursache sind auch die Billigpreise im Handel.
22.10., - Opioidkrise in den USA. Das große Feilschen kommt erst noch. Der Vergleich in Ohio ist nur der Auftakt: Amerikas Pharmaindustrie wird für ihre Mitverantwortung an der Opioidkrise Milliarden zahlen müssen. Doch Bundesstaaten und Gemeinden streiten schon jetzt um das Geld.
22.10., - Kramp-Karrenbauers Vorschlag für Nordsyrien. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer sorgt mit ihrer Idee für eine Sicherheitszone im Norden Syriens für Aufregung. Auch CSU-Chef Söder wurde nicht vorab über die Idee der CDU-Vorsitzenden informiert.
22.10., - Tusk will No-Deal-Brexit verhindern. Wird der für den 31. Oktober vorgesehene Austritt der Briten aus der EU noch verschoben? Ratspräsident Tusk hat klargestellt: "Ein No-Deal-Brexit wird niemals unsere Entscheidung sein".
22.10., - Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze. Sie fühlen sich als Sündenböcke und klagen über immer neue Vorschriften: In Bonn zeigen Bauern ihren Frust mit einem Trecker-Konvoi. Auch in anderen Städten sind Proteste gegen die Agrarpläne der Bundesregierung geplant.
22.10., - Was tut die Frauenministerin eigentlich für Frauen?. Franziska Giffey ist nicht nur Familienministerin, sie ist auch Frauenministerin - bleibt bei dem Thema aber blass. Das stört sie offenbar nicht.
22.10., - Rentnerin tot in Kanal gefunden - Polizei nimmt Deutschen fest. Die thailändische Polizei ermittelt gegen einen Deutschen: Er soll die Leiche einer deutschen 77-Jährigen entsorgt haben. Gegen den Verdächtigen wird auch in seiner Heimat ermittelt.
22.10., - Ex-OB von Ingolstadt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt . Als Oberbürgermeister von Ingolstadt war Alfred Lehmann am Verkauf einer ehemaligen Kaserne und einer früheren Klinik beteiligt - später erwarb der CSU-Mann dort selbst Wohnungen. Für den Deal wurde er nun verurteilt.
22.10., - Der neue japanische Kaiser Naruhito hat in einer feierlichen Zeremonie den Thron bestiegen. Zum Auftakt pilgerte er zu den heiligen Schreinen seines Palastes, wo er nach alter Tradition die Götter über den Beginn seiner Herrschaft unterrichtete.
22.10., - Bei der Parlamentswahl in Kanada liegt die Partei von Premierminister Trudeau vorn, wird aber den Prognosen zufolge die absolute Mehrheit verlieren.
23.10., - Polizei entdeckt 39 Leichen in Lastwagen. Im britischen Essex sind in einem Lkw-Container Dutzende Leichen gefunden worden. Der Fahrer des Lastwagens wurde festgenommen, die Hintergründe sind noch unklar.
23.10., - Kramp-Karrenbauer drängt auf Uno-Sicherheitsmandat. Annegret Kramp-Karrenbauer legt bei ihrem umstrittenen Nordsyrien-Vorstoß nach. Die Verteidigungsministerin schlägt ein Uno-Sicherheitsmandat für die Einrichtung einer internationalen Schutzzone vor.
23.10., - Deutschland und Frankreich stellen kurzen Brexit-Aufschub in Aussicht. In gut einer Woche tritt Großbritannien planmäßig aus der EU aus - oder doch nicht? Das Unterhaus hat Boris Johnson gezwungen, eine Verlängerung zu beantragen. Aus Paris und Berlin kommen erste positive Signale.
23.10., - Ermittler machen Boeing für 737-Max-Absturz verantwortlich. In Indonesien sind vor einem Jahr 189 Menschen beim Absturz einer Boeing 737 Max gestorben. Die Ermittler präsentierten den Hinterbliebenen nun den Abschlussbericht - mit einem Verweis auf den Hauptschuldigen.
23.10., - Mordverdächtiger kommt frei - Streit um Auslieferung geht weiter. Hongkongs Regierung hat das umstrittene Auslieferungsgesetz zurückgezogen, das die Proteste der vergangenen Monate ausgelöst hatte. Damit ist aber nicht der Fall des 20-Jährigen beendet, dessen Tat am Anfang stand.
23.10., - Der Robin Hood des US-Finanzsystems. Konzerne und Millionäre zahlen oft weniger Steuern als Menschen aus der Mittelschicht. Der Wirtschaftsexperte Gabriel Zucman will das ändern - und erhält viel Zuspruch. Kommt die große Umverteilung?
23.10., - Augsburger Puppenkiste lädt Til Schweiger ein. Der neueste "Tatort" hat Til Schweiger nicht gefallen: Die Augsburger Puppenkiste sei spannender und besser gespielt. Nun soll er sich ein Bild von der Qualität des Puppenspiels machen.
23.10., - "Ich bin kein großer Fan". Die Schauspielerin Jessica Biel konnte mit dem Frühwerk ihres Gatten Justin Timberlake offenbar wenig anfangen. Nun gestand sie dem US-Entertainer Jimmy Fallon: Viel geändert hat sich daran bis heute nicht.
23.10., - 10-Punkte-Plan: Ende der türkischen Millitäroffensive?. Erdogan spricht von einer "historischen Vereinbarung". Er hatte zuvor stundenlang mit Putin darüber verhandelt, wie es in Nordsyrien nach dem Einmarsch türkischer Truppen weitergehen sollte. Beide Staatschefs einigten sich auf einen 10-Punkte-Plan.
24.10., - Immer mehr Menschen haben wegen der Zeitumstellung mit gesundheitlichen und psychischen Problemen zu kämpfen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der DAK-Gesundheit. Demzufolge hat fast jeder dritte Befragte Beschwerden beim Wechsel zur Winterzeit.
24.10., - In Deutschland sind inzwischen weniger Kinder gegen Kinderlähmung geimpft als von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen. Darauf weist das Robert-Koch-Institut hin.
24.10., - Beim Industriekonzern Linde sollen in Deutschland bis Ende 2021 mehrere hundert Arbeitsplätze gestrichen werden - und zwar über den bisher bekannten Stellenabbau hinaus.
24.10., - Nach dem Fund von 39 Leichen in einem Lkw-Container nahe der britischen Hauptstadt sind neue Details bekannt geworden. Medienberichten zufolge wurden in der vergangenen Nacht zwei Wohnungen in Nordirland durchsucht - dem Herkunftsland des festgenommenen Lastwagenfahrers.
24.10., - Russland sichert Kurden Sicherheit zu. Die Kämpfer sollen aus Nordsyrien abziehen, aber den kurdischen Zivilisten will Russland Sicherheit garantieren. US-Präsident Trump klopft sich selbst auf die Schulter und hebt die Sanktionen gegen die Türkei auf.
24.10., - Bundestag berät über höhere Löhne in der Altenpflege. Die meisten vollzeitbeschäftigten Altenpflegehelfer in Deutschland liegen mit ihrem Verdienst unter der Niedriglohngrenze. Das geht aus einer Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit hervor
24.10., - Gewonnen, aber dem Anspruch von Bayern München nicht gerecht geworden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat die Mannschaft nach dem schmeichelhaften 3:2 (1:1) in der Champions League bei Olympiakos Piräus in die Pflicht genommen und kritisiert.
24.10., - Durchsuchungsaktion gegen betrügerische Pflegedienste - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum heutigen Großeinsatz: Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft greifen konsequent durch - Spezialisierung hat sich bewährt.
25.10., - Bundeswehr plant Syrien-Szenario mit 2500 Soldaten. Bisher weigert sich Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Details für einen möglichen deutschen Militäreinsatz in Syrien zu nennen. Dabei hat die Bundeswehr-Führung nach SPIEGEL-Informationen bereits erste Pläne erstellt.
25.10., - EU-Staaten erzielen Konsens über Brexit-Verschiebung. Im Grundsatz sind sich die EU-Staaten einig, dass der Brexit abermals mehr Zeit bekommen soll. Allerdings herrscht Uneinigkeit über einen neuen Termin für den Austritt.
25.10., - Steuerplus trotz Wirtschaftsflaute. Die deutsche Wirtschaft steht am Rande einer Rezession. Dennoch darf sich Finanzminister Scholz nach SPIEGEL-Informationen über noch höhere Steuereinnahmen freuen. Für die kommenden Jahre sieht es aber nicht so gut aus.
25.10., - Noch immer keine Grundrente - und er ist der Grund. CDU/CSU und SPD streiten seit Monaten über die Neugestaltung der Rente. Vor allem Unionsfraktionschef Brinkhaus blockiert eine Einigung - auch aus politischer Taktik.
25.10., - Proteste in Chile. Seit fast einer Woche gibt es in Chile gewalttätige Massenproteste gegen die soziale Ungerechtigkeit im Land, 18 Menschen kamen ums Leben. Präsident Piñera hat kleinere Zugeständnisse gemacht - und setzt noch mehr Militär ein.
25.10., - Den E-Scooter-Firmen droht ein harter Winter. Im Sommer waren die neuen E-Scooter für viele Nutzer ein Vergnügen, doch der erste Winter stellt das Geschäftsmodell der Rollerverleiher auf die Probe. Die Unternehmen rüsten sich für einen schärferen Wettbewerb.
25.10., - Grapschen, Sprüche, schlechte Witze. Jeder elfte Arbeitnehmer wurde in den vergangenen drei Jahren im Job sexuell belästigt. Das zeigt eine neue Studie. Die Täter sind meistens männlich.
25.10., - Diamant im Wert von 1,6 Millionen Euro auf Schmuckmesse gestohlen. In Yokohama Japan haben Unbekannte einen 50-Karat-Diamanten aus einer Vitrine gestohlen. Der Edelstein war auf einer Schmuckmesse ausgestellt worden.
26.10., - Es ist eine Auszeichnung, die bereits vor der feierlichen Ehrung für Diskussionen sorgt: Ungarns Ministerpräsident Orbán will Anfang November den früheren bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber mit dem Großen Verdienstkreuz auszeichnen.
26.10., - Vorbereitet für das Weltende: Was sind und wollen "Prepper"?. Sie bereiten sich vor mit Konservendosen, Wasser und selbstgebauten Bunkern: die sogenannten "Prepper" rüsten sich für den Katastrophenfall. Über eine Szene, die immer wieder in Verruf gerät
26.10., - Zahl der Wohnungseinbrüche geht weiter zurück. Bundesinnenminister Seehofer ist beim Kampf gegen Wohnungseinbrüche zuversichtlich. Inzwischen scheitere etwa die Hälfte, sagt er.
26.10., - Tote bei Starkregen in Japan. Bei sintflutartigen Regenfällen im Osten Japans sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.
26.10., - Massendemonstrationen in Chile. In Santiago de Chile haben rund eine Million Menschen für soziale Reformen protestiert und den Rücktritt von Präsident Pinera gefordert.
26.10., - EU-Kommissar Oettinger will an Zeitumstellung festhalten. Der scheidende EU-Haushaltskommissar Oettinger ist gegen die Pläne der EU-Kommission, die Zeitumstellung in der EU abzuschaffen.
26.10., - Etappensieg für Demokraten bei möglicher Amtsenthebung Trumps. Das US-Justizministerium muss dem Justizausschuss im Repräsentantenhaus den ungeschwärzten Mueller-Bericht übergeben. Damit bestätigt Bundesrichterin Howell die Rechtmäßigkeit der Prüfung eines Amtsenthebungsverfahrens.
26.10., - US-Finanzminister Mnuchin meldet höchstes Defizit im US-Haushalt seit sieben Jahren. Im Haushalt der US-Regierung klafft eine wachsende Lücke, das Defizit wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent. Experten machen unter anderem Trumps Steuersenkungen dafür verantwortlich.
27.10., - Angst und Streit wegen Moscheeneubau, Thüringens größte Baustelle, Der erste Neubau einer Moschee in Thüringen sollte in diesen Tagen fertig werden, doch daraus wird so bald nichts. Die Planer haben offenbar eines unterschätzt: die Wirkmacht des Ressentiments.
27.10., - Sigmar Gabriel gilt als Favorit für den Job als Chef-Autolobbyist. Anfang Oktober hatte das manager magazin berichtet, Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel werde als neuer VDA-Präsident gehandelt. Medienberichten zufolge steht er kurz vor dem Ziel - auch einen Fahrplan soll es geben.
27.10., - Ist die deutsche Autoindustrie zu retten? Ein Jahrhundert lang setzten sie die Standards, nun laufen BMW, Daimler, Audi und VW der Konkurrenz hinterher. Doch noch ist das Rennen nicht entschieden.
27.10., - IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi soll getötet worden sein. Schon mehrfach wurde gemeldet, IS-Chef al-Baghdadi sei tot. Nun soll er nach übereinstimmenden Berichten tatsächlich bei einem Gefecht mit dem US-Militär ums Leben gekommen sein. US-Präsident Trump kündigte ein Statement an.
27.10., - Verraten und verkauft. Um in der Heimat zu punkten, zieht US-Präsident Trump laufend Truppen aus Afghanistan ab, bislang 2000 Soldaten. Damit stärkt er die Taliban - und schwächt die Position seiner eigenen Unterhändler.
27.10., - Händler von E-Zigaretten beklagen drastische Umsatzeinbußen. Bisher boomte der Markt für E-Zigaretten in Deutschland. Aber zuletzt brachen die Umsätze deutlich ein. Eine Branchenumfrage zeigt, wie sehr sich das Geschäft nach rätselhaften Todes- und Krankheitsfällen in den USA verändert hat.
27.10., - 300.000 Euro für Kurt Cobains Strickjacke. Sie ist fleckig, verwaschen und einem Fan sehr viel Geld wert: Die Jacke, die der Nirvana-Sänger bei einem legendären Konzert seiner Band trug. Ein anderes Objekt erzielte jedoch einen noch höheren Preis.
27.10., - Zwei Tote in Kino - mutmaßlicher Täter gefasst. In einem Multiplex-Kino im niederländischen Groningen fanden Mitarbeiter am Samstag zwei Leichen. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Bei der Festnahme wurde der Mann durch Schüsse verletzt.
28.10., - Keine Volkspartei. Die Grünen haben es nur knapp in den Thüringer Landtag geschafft. Das Ergebnis zeigt: Sie sind noch lange nicht die führende Kraft, als die sie sich selbst gern sehen würden.
28.10., - Linke und AfD profitieren von ehemaligen Nichtwählern. Seit 25 Jahren hat Thüringen keine so hohe Wahlbeteiligung gehabt wie bei dieser Landtagswahl. Das half vor allem AfD und Linkspartei. Überraschend ist das Verhalten der jungen Wähler.
28.10., - EU-Staaten einig zu Brexit-Verlängerung bis Ende Januar. Die EU gewährt Großbritannien einen weiteren Aufschub für den Brexit um drei Monate. Dies sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Montag. Bislang war der EU-Austritt für Donnerstag um 24.00 Uhr MEZ vorgesehen.
28.10., - Bitkom-Chef warnt vor Außenseiterrolle Deutschlands bei Digitalisierung. IT-Experten sehen in Deutschland bei der Digitalisierung Nachholbedarf. Vor dem heutigen Start des Digitalgipfels der Bundesregierung hat der Präsident des Branchenverbandes Bitkom, Berg, vor einer Außenseiterrolle Deutschlands gewarnt.
28.10., - Waldbrände. In Kalifornien wüten weiterin verheerende Waldbrände. Dutzende Häuser sind schon zerstört worden, zehntausende Menschen mussten die Region verlassen.
28.10., - Der Mitte-Links Politiker Fernandez hat die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Nach Auszählung der meisten Stimmen kam der Kandidat der Opposition auf rund 47 Prozent der Stimmen. Amtsinhaber Macri kommt demnach nur auf 41 Prozent.
28.10., - Der Waldbrand am oberbayerischen Spitzingsee ist deutlich größer gewesen als zunächst angenommen. Insgesamt ist eine Fläche von 1,5 Hektar betroffen. Wanderer hatten gestern den Brand über der Maroldschneid entdeckt, einem knapp 1.700 Meter hohen Bergrücken.
28.10., - Bei einem neuen Einsatz gegen den IS ist auch die "rechte Hand" al-Bagdadis getötet worden. Indes ringen die USA und die kurdische SDF darum, den Erfolg für die Tötung des IS-Anführers für sich zu beanspruchen.
28.10., - Kinder verbreiten immer öfter Kinderpornos. Kinder und Jugendliche finden die Inhalte meist lustig, die Dimension erfassen sie nicht: Laut BKA ist die Verbreitung von kinderpornografischen Bildern durch Minderjährige ein akutes Problem. Die Folgen können drastisch sein.
29.10., - Ex-CSU-Chef Stoiber will sich trotz der jüngsten Differenzen zwischen seiner Partei und Ungarns Regierunchef Orbán von diesem mit einem Orden auszeichnen lassen. Der frühere bayerische Ministerpräsident soll die Ehrung am 8. November erhalten.
29.10., - 50 Jahre Internet. "Login" für vier Milliarden Menschen. Vor 50 Jahren verbanden Wissenschaftlern zwei Computer in Los Angeles und dem Silicon Valley und brachten sie zum Datenaustausch. Heute nutzen weltweit rund vier Milliarden Menschen das Internet.
29.10., - Die Angst vor einem Crash wie 1929. Könnte sich heute ein Crash wie 1929 wiederholen? Fakt ist: Was an der Börse passiert, bleibt nicht an der Börse. Aber um die Frage zu beantworten, muss man erst verstehen, was am 29. Oktober 1929 geschehen ist.
29.10., - Brandstiftung und Plünderungen. In Chiles Hauptstadt Santiago hat es erneut Ausschreitungen gegeben. Am Rande von Protesten gegen soziale Missstände setzten Teilnehmer Geschäfte in Brand und plünderten sie.
29.10., - Die Union und die Machtfrage. Angesichts der massiven Stimmverluste bei der Landtagswahl in Thüringen wird die Kritik innerhalb der CDU lauter. Ex-Fraktionschef Merz warf Merkel Untätigkeit vor. Mit seiner Kritik bleibt er nicht allein.
29.10., - Altmaier nach Sturz von Bühne in ärztlicher Behandlung. Peter Altmaier ist bei einer Veranstaltung in Dortmund gestürzt. Über die Art seiner Verletzung wurde zunächst nichts bekannt. Der Wirtschaftsminister wurde in ein Krankenhaus gebracht.
29.10., - Der Flashmob-Protest. Die spanische Polizei jagt eine Protestgruppe, die den Aufstand in Katalonien entscheidend mitbestimmen könnte. Über den Telegram-Kanal "Tsunami Democràtic" organisieren sich Tausende junge Separatisten.
29.10., - Finanzielle Lage der Deutschen. Die Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage zufrieden mit ihrer finanziellen Lage. Nur eine Gruppe fällt dabei deutlich ab: Die Landbevölkerung fühlt sich beim Geld häufig abgehängt.
29.10., - Attacke auf Schiedsrichter - FSV Münster meldet Mannschaft ab. Weil einer seiner Fußballer einen Schiedsrichter bewusstlos geschlagen hat, zieht der FSV Münster nun das gesamte Team aus der Kreisliga zurück.
30.10., - Warum chinesische Polizisten durch Belgrad patrouillieren. Serbien will 2020 der EU beitreten, zugleich drängt China in den Sicherheitssektor des Landes. In Belgrad sind nicht nur chinesische Polizisten unterwegs, bald überwachen dort auch Kameras von Huawei.
30.10., - Fußball-WM 2018 in Russland. Berater Radmann soll Beckenbauers Stimme zum Kauf angeboten haben. Drei Millionen Euro vorab, 1,5 Millionen zusätzlich im Erfolgsfall: Für diese Summen soll Berater Fedor Radmann Russland die Stimme Franz Beckenbauers bei der Vergabe der WM 2018 angeboten haben.
30.10., - Türkei bestellt US-Botschafter ein. Die USA haben die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als Völkermord eingestuft. Die Türkei sprach zuerst von einem "bedeutungslosen Schritt" - wollte dann aber den US-Botschafter sprechen.
30.10., - Streik wegen Finanzstreit. Israels Botschaften weltweit geschlossen. Das Außenministerium gibt dem Finanzressort die Schuld: Auf der ganzen Welt blieben am Mittwoch die israelischen Botschaften geschlossen.
30.10., - Jetzt wird es richtig schmutzig. US-Präsident Trump und seinen Unterstützern gehen im Kampf gegen das drohende Impeachment-Verfahren offenbar die Argumente aus - deshalb attackieren sie mit fragwürdigen Methoden wichtige Zeugen.
30.10., - Tausende neue Glyphosat-Klagen gegen Bayer. Binnen drei Monaten hat sich die Zahl der Glyphosat-Klagen gegen Bayer in den USA mehr als verdoppelt. Grund dürfte die deutlich ausgeweitete Fernsehwerbung von Anwälten sein.
30.10., - Australien muss Backpacker-Steuer zurückzahlen. Reisen, jobben, reisen - für viele Backpacker in Australien die ideale Kombi. Seit 2017 müssen sie dafür eine Abgabe zahlen. Zu Unrecht, entschied ein Gericht. Tausende Deutsche dürfen auf eine Rückzahlung hoffen.
30.10., - Mann vor einfahrende U-Bahn gestoßen. In einer Berliner U-Bahnstation ist ein Mann vor einen einfahrenden Zug gestoßen und tödlich verletzt worden. Zuvor hatte es einen Streit zwischen zwei Personengruppen gegeben.
31.10., - Prüfer rügen mehr als 60 Krankenhäuser, Neue Daten zur Behandlungsqualität in Krankenhäusern zeigen: Mehr als 60 Kliniken haben etwa bei Geburtshilfe, gynäkologischen Operationen oder Mammografie schlecht abgeschnitten. Die Karte zeigt, welche Häuser betroffen sind.
31.10., - Gefährliche Fehldiagnosen bei älteren Patienten. Wenn Ärzte irren. Ältere Menschen werden erschreckend häufig falsch behandelt. Der Arzt Johannes Kraft erklärt, worauf Betroffene und Angehörige achten müssen, um Fehldiagnosen zu verhindern.
31.10., - Bauernfamilien gegen Bundesregierung. Lässt sich Klimaschutz einklagen?. Erstmals verhandelt ein Gericht eine Klimaklage gegen die Bundesregierung. Drei Bauernfamilien wollen das Kabinett zwingen, die Ziele für 2020 doch noch einzuhalten.
31.10., - US-Soldaten patrouillieren wieder an türkischer Grenze in Nordsyrien. US-Präsident Donald Trump machte den Weg frei für die türkische Invasion in Nordsyrien - und erntete massive Kritik. Jetzt melden Beobachter vor Ort Sichtungen von US-Einheiten.
31.10., - Sechsjähriger im Kindergarten tödlich verletzt. Ein sechs Jahre alter Junge erlitt in einer Frankfurter Kindertagesstätte tödliche Verletzungen - womöglich, weil er in eine Steckdose fasste. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.
31.10., - Qantas prüft Boeing-Jets wegen Rissen im Rumpf. Mehrere Fluggesellschaften haben Risse am Rumpf von Flugzeugen des Typs Boeing 737NG entdeckt. Die australische Airline Qantas will nun 33 Maschinen "prüfen". Reicht das?
31.10., - New York verbannt Foie Gras. Für die einen ist es eine Delikatesse, für andere schlicht Tierquälerei: Die Stadt New York hat nun den Verkauf von Stopfleber verboten.
31.10., - Udo Lindenberg über die AfD. "Das Grauen geht um im Land, nicht nur an Halloween". "Wir brauchen keine rückwärtsgewandten Rassisten und Hetzer": Udo Lindenberg hat das starke Wahlergebnis der AfD in Thüringen scharf kritisiert. Und wünscht sich "Kreativpower für die Zukunft".

NOVEMBER

01.11., - Nordkorea testet Raketenwerfer. Nordkoreas Machthaber zeigt sich zufrieden: Das Militär des Landes hat nach eigenen Angaben eine große Abschussrampe für Raketen getestet. Japans Premier Abe spricht von einer Gefahr für sein Land und die Region.
01.11., - Türkei geht gegen Kritiker vor. Amnesty International hat der Regierung in Ankara vorgeworfen, Hunderte Kritiker der Militäroffensive in Nordsyrien festgenommen zu haben. Die Anschuldigungen seien absurd und ein Vorwand.
01.11., - Bosnien-Herzegowina, Kein Platz für Flüchtlinge. In Bosnien-Herzegowina wird nach einem Standort für eine Flüchtlingsunterkunft gesucht, die 1000 Menschen aufnehmen soll. Doch im gesamten Land lässt sich nichts finden, obwohl der Winter Eile erforderlich macht.
01.11., - Trump zieht es nach Florida. US-Präsident Trump wurde in New York geboren. Der Trump Tower galt bis zu seinem Wechsel ins Weiße Haus als sein Wohnsitz. Das werde sich aber nach dem Ende seiner Präsidentschaft ändern, kündigte er nun an.
01.11., - Russische Korruptionsbekämpfer wehren sich. Seit kurzem stuft Russland die Nawalny-Stiftung FBK als "ausländischen Agenten" ein. Die Organisation sieht sich dadurch in ihrer Arbeit behindert und wehrt sich - ab heute vor Gericht.
01.11., - Fortschritte im Kampf gegen das Feuer. Das größte Buschfeuer im US-Bundesstaat Kalifornien konnte inzwischen zu zwei Dritteln eingedämmt werden. Möglich macht das der abgeschwächte Wind. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt.
01.11., - Ein Urteil allein rettet das Klima nicht. Anders als in Deutschland war in den Niederlanden schon vor Jahren eine Klage gegen die Regierung wegen zu wenig Klimaschutz erfolgreich. An der Umsetzung des gefeierten Urteils hapert es jedoch weiterhin.
01.11., - Wenn Nägel, Sprit und Touristen fehlen. Kubas Wirtschaft erlebt eine neue Krise: Verschärfte US-Sanktionen und der wirtschaftliche Zusammenbruch des verbündeten Venezuela bereiten der Karibikinsel große Probleme.
02.11., - DIW-Chef Fratzscher hat die Geldpolitik des früheren EZB-Präsidenten Draghi gegen Kritik verteidigt. Die EZB habe einen sehr guten Job gemacht und einen Zusammenbruch des Euro verhindert, sagte Fratzscher.
02.11., - Grünen Politiker Özdemir erhält Todesdrohungen. Laut Funke Mediengruppe ist im Büro des türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten Ende Oktober eine E-Mail von einer Gruppe mit dem Namen "Atomwaffen Division Deutschland" eingegangen.
02.11., - Die Bundesregierung rechnet mit einem Höchststand an Subventionen in Deutschland. Das geht nach Medienberichten aus dem neuen Subventionsbericht von Finanzminister Scholz hervor.
02.11., - Bei einem Überfall auf einen Stützpunkt der Armee im Süden von Mali sind gestern mindestens 50 Soldaten getötet worden. Nach Angaben der Armee hat der Angriff von mutmaßlichen Islamisten gestern Morgen begonnen, mittlerweile ist die Lage aber unter Kontrolle.
02.11., - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Indien eine Milliarde Euro für den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrsmittel zugesagt. Das Geld soll innerhalb der nächsten fünf Jahre in grüne Mobilität fließen, um den starken Smog in den Städten zu reduzieren.
02.11., - Großbritannien stoppt Fracking. Lange Zeit hatte die konservative Regierung in Großbritannien auf die umstrittene Gasförderung gesetzt. Kurz vor der Neuwahl erfolgt nun die Kehrtwende: Angesichts der Gefahr von Erdstößen werden alle Fracking-Projekte im Land ausgesetzt.
02.11., - Hongkong riecht nach Tränengas. Zum Auftakt des 22. Protestwochenendes in Hongkong hat die Polizei erneut Tränengas eingesetzt. Eine Kundgebung mit Tausenden Teilnehmern löste sich auf - kleine Gruppen suchten aber die Konfrontation.
02.11., - Südafrika ist Rugby-Weltmeister. Im Finale der Rugby-WM in Japan hat Südafrika den Favoriten England klar geschlagen und ist zum dritten Mal nach 1995 und 2007 Weltmeister. Es ist mehr als nur ein sportlicher Sieg.
03.11., - Frikadellen wegen Listerien zurückgerufen. Die Fleisch-Krone Feinkost GmbH ruft Frikadellen wegen des Verdachts auf Listerien zurück. Verkauft wurden sie unter anderem in einem Supermarkt in Schwaben. Die Bakterien sind vor allem für abwehrgeschwächte Menschen und Schwangere gefährlich.
03.11., - Die App "TikTok" aus China ist vor allem bei Jugendlichen beliebt - weltweit. Doch die US-Regierung will sie - wie schon den chinesischen Staatskonzern Huawei - nun unter die Lupe nehmen. Der Grund: eine mögliche Spionagegefahr.
03.11., - Todesopfer aus britischem Lastwagen mutmaßlich Vietnamesen. Bei den 39 Toten in einem Lastwagen nahe London handelt es sich nach Erkenntnissen der britischen Polizei um Vietnamesen. Die Behörden gehen davon aus, dass die 31 Männer und acht Frauen versucht hatten, auf illegalem Weg ins Land zu gelangen.
03.11., - Arbeitgeber warnen vor Milliardenkosten durch neue Grundrente. Einen Tag vor der erwarteten Koalitions-Vereinbarung zur Grundrente haben die Arbeitgeber vor den hohen Kosten gewarnt.
03.11., - Kovac nach Debakel. Nach der höchsten Bundesliga-Niederlage seit mehr als zehn Jahren hat Trainer Niko Kovac vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München wenig Zuversicht auf eine dauerhafte Weiterbeschäftigung gezeigt. "Ich weiß, wie das Geschäft läuft."
03.11., - YouTuber sagen YouTube den Kampf an. YouTube droht ein Arbeitskampf. Gegen den Konzern begehren Kreative auf, die von den Werbegeldern auf der Plattform leben. Sie wollen sich nicht länger den Regeln der Google-Tochter beugen.
03.11., - Rückkehr eines Clan-Chefs. Trotz Einreiseverbots ist ein Clan-Chef nur wenige Wochen nach seiner Abschiebung in den Libanon nach Deutschland zurückgekehrt und hat Asyl beantragt. Das BAMF muss den brisanten Fall jetzt prüfen.
03.11., - Saudi-Arabien lässt Aramco an die Börse. Immer wieder war der Börsengang des profitabelsten Unternehmens der Welt verschoben worden. Nun ist der Weg frei, Saudi-Arabiens Ölkonzern Aramco an die Märkte zu bringen. Mitte Dezember soll es losgehen.
04.11., - Zweite Festnahme nach tödlichem Stoß vor Berliner U-Bahn. Nach dem tödlichen Stoß eines Mannes vor eine U-Bahn in Berlin hat ein Richter Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 26-Jährigen erlassen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein anderer Tatverdächtiger wurde zuvor wieder auf freien Fuß gesetzt.
04.11., - Junge Frau stirbt an Knollenblätterpilz. Weil sie einen Knollenblätterpilz gegessen hat, ist eine junge Frau in Nordrhein-Westfalen an einer Vergiftung gestorben. Die Eltern der Frau mussten wegen des giftigen Pilzes im Krankenhaus behandelt werden, ebenso wie eine weitere Familie.
04.11., - Bus in Istanbul rast in Haltestelle - mehrere Verletzte. In der türkischen Millionenmetropole Istanbul ist ein Bus in eine Haltestelle gerast. Medienberichten zufolge wurden mindestens 13 Menschen verletzt. Der Fahrer des Busses flüchtete - und sprang dabei in den nahe gelegenen Bosporus.
04.11., - Hamilton ist zum sechsten Mal Weltmeister. Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 Formel-1-Weltmeister. Dem Mercedes-Piloten aus Großbritannien genügte beim Großen Preis der USA in Austin/Texas zum Titelgewinn Rang zwei.
04.11., - Listerien in Frikadellen: Behörden legen Betrieb lahm. Nach dem Wurst-Produzenten Wilke muss jetzt der Hersteller Fleisch-Krone Feinkost den Betrieb vorläufig einstellen. Grund ist der Verdacht auf Listerien in Frikadellen. Verkauft wurden die auch in einem Supermarkt in Schwaben. Der Rückruf läuft.
04.11., - Urlauber von Thomas Cook sollen ab Dezember Geld bekommen. Die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook hat in Europa viele Urlauber ins Ungewisse gestürzt. Jetzt steht immerhin fest: Ab Dezember sollen sie eine Entschädigung erhalten.
04.11., - Billie Eilish bei MTV Europe Music Awards für besten Song ausgezeichnet. Die US-Sängerin Billie Eilish ist bei den MTV Europe Music Awards zweimal ausgezeichnet worden - für ihren Hit "Bad Guy" und als beste Newcomerin.
04.11., - Flaschenwerfer von Kamen ist möglicherweise ermittelt. Die Polizei hat einen Mann ausfindig gemacht, der eine Whiskyflasche aus einem fahrenden Zug geworfen und dadurch ein zweijähriges Kind verletzt haben soll.
05.11., - Verfassungsrichter kippen Hartz-IV-Sanktionen teilweise. Das Bundesverfassungsgericht hat erstmals über Leistungskürzungen für Bezieher von Arbeitslosengeld II entschieden. Nach Ansicht der Richter sind einige Sanktionen in der jetzigen Form nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.
05.11., - Immer noch nicht voll aufgeladen. Mit einer neuen Elektroauto-Offensive will die Bundesregierung nachholen, was Deutschland jahrelang verschlafen hat. Doch die Pläne stimmen wenig hoffnungsvoll - auch, weil ausgerechnet Andreas Scheuer sie umsetzen soll.
05.11., - Maas greift Kramp-Karrenbauer erneut an - scharfe Kritik aus der Union. Außenminister Maas wirft Annegret Kramp-Karrenbauer vor, sie habe mit ihrem Nordsyrien-Vorstoß die deutsche Außenpolitik "beschädigt". Die Antwort der Union folgt prompt: Maas falle seiner Kollegin in den Rücken.
05.11., - Altersbeschränkungen für Polens Richter verstoßen gegen EU-Recht. Der Europäische Gerichtshof hat einen weiteren Teil der umstrittenen polnischen Justizreformen für unzulässig erklärt. Das unterschiedliche Rentenalter für männliche und weibliche Richter sei diskriminierend.
05.11., - USA und China nähern sich bei Zöllen an. China und die USA sind offenbar ernsthaft bemüht, ihren Zwist um Zölle, Handelshemmnisse und Patentschutz zu klären. Die Märkte dürfen auf Strafzollsenkungen in nennenswertem Umfang hoffen.
05.11., - Matthew McConaughey entdeckt Instagram "Ich bin ein bisschen nervös". Oscarpreisträger Matthew McConaughey ist jetzt auch auf Instagram angemeldet. Seine erste Botschaft war kryptisch - und sein Start nicht so erfolgreich wie der einer Kollegin.
05.11., - Fast-Food-Kette in Illinois. Gäste müssen Tisch verlassen, weil Kunde nicht neben Schwarzen sitzen will. Ein rassistischer Vorfall in den USA sorgt für Empörung: Offenbar baten Angestellte eines Fast-Food-Restaurants eine Gruppe Afroamerikaner, ihre Plätze zu wechseln - weil sich ein Gast gestört fühlte.
05.11., - Nach 26 Jahren in der Todeszelle. South Dakota richtet verurteilten Mörder hin. Charles Rhines ermordete 1992 den Mitarbeiter eines Lokals. Nun wurde der 63-Jährige exekutiert. Anwälte hatten noch versucht, die Hinrichtung abzuwenden - und sprachen von Diskriminierung
06.11., - CDU-Generalsekretär. "Die AfD ist die Anti-Deutschland-Partei". Die AfD steht am Rand unserer Verfassungsordnung. Sie betreibt eine staatsfeindliche und rückwärtsgewandte Politik. Eine Zusammenarbeit mit ihr wäre ein Verrat an unseren christdemokratischen Werten.
06.11., - EU-Ratspräsident Tusk verzichtet auf Kandidatur in Polen. Absage eines Hoffnungsträgers: Noch-EU-Ratschef Tusk steigt nicht in den polnischen Wahlkampf ein. Gegen den amtierenden Präsidenten Duda soll jemand antreten, der "nicht durch unpopuläre Entscheidungen belastet" ist.
06.11., - Wirtschaftsweise rechnen nicht mit schwerer Rezession. Der Sachverständigenrat gibt Entwarnung: Laut seinem Jahresgutachten wird die deutsche Wirtschaft weiter wachsen. Eine Krise droht demnach nicht - vor allem, weil der Staat viel Geld ausgibt.
06.11., - Deutsche Welle darf weiter aus Russland berichten. Wegen eines Tweets über regierungskritische Proteste forderten russische Politiker, der Deutschen Welle die Akkreditierung zu entziehen. Außenminister Lawrow gibt sich nun versöhnlich - doch ganz ausgestanden ist der Streit nicht.
06.11., - Frau entdeckt Eule im Wohnzimmerkamin. Eine Frau in Dortmund ist einem Rascheln in ihrem Wohnzimmer gefolgt - und blickte in die Augen einer Eule: Das Tier war durch den Schornstein in den Kamin gefallen. Ein ähnlicher Fall ereignete sich in Goch.
06.11., - US-Botschafter belastet Trump. Die Veröffentlichung einer Aussage des US-Botschafters für die EU hat es in sich: Sondland korrigierte seine Aussage plötzlich - und belastet den US-Präsidenten in der Ukraine-Affäre damit schwer.
06.11., - Geplanter UFO-Streik. Die Lufthansa geht mit einem Spitzengespräch auf die Gewerkschaften zu, um einen Streik des Kabinenpersonals noch abzuwenden. Gleichzeitig lässt das Unternehmen den Aufruf zur Arbeitsniederlegung juristisch prüfen.
06.11., - Microsoft speichert "Superman" auf Glas. Microsoft ist es mit dem Warner Brothers Filmstudio gelungen, den "Superman"-Film auf einer kleinen, zwei Millimeter dünnen Glasscheibe abzuspeichern. Die Entwicklung könnte die künftige Datenspeicherung verändern.
06.11., - Angriff auf Mormonen Kritik an Mexikos lascher Polizeiarbeit. Nach dem Angriff in Mexiko, bei dem neun Menschen einer Mormonenfamilie ums Leben kamen, wird Kritik an der Sicherheitspolitik der Regierung laut.
06.11., - Rekordschäden durch Attacken auf Konzerne. Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage: Attacken auf deutsche Unternehmen verursachen jährlich einen Schaden von mehr als 100 Milliarden Euro. Der Digitalverband Bitkom spricht von einer dramatischen Zunahme.
07.11., - Fehlalarm am Flughafen Amsterdam. Wegen eines Fehlalarms ist am Abend am Flughafen Amsterdam ein Großeinsatz ausgelöst worden. Der Pilot einer Maschine hatte versehentlich einen Knopf gedrückt, über den eine Entführung gemeldet wird.
07.11., - Streik bei der Lufthansa hat begonnen. Um Mitternacht hat bei der Lufthansa der Flugbegleiter-Streik begonnen. Zuvor wurden 1300 Flüge abgesagt. Betroffen davon sind rund 180.000 Passagiere. Versuche, den Streik gerichtlich zu unterbinden, scheiterten.
07.11., - Datenmissbrauch Auch Kalifornien ermittelt gegen Facebook. Der Generalstaatsanwalt von Kalifornien ermittelt seit gut 18 Monaten gegen Facebook, wie jetzt bekannt wurde. Das Unternehmen zeigt sich offenbar wenig kooperationsbereit.
07.11., - Iran reichert wieder Uran in Fordo an. Nach der Ankündigung von Präsident Rouhani hat der Iran mit der Urananreicherung in der Atomanlage Fordo begonnen. Damit entfernt sich Teheran immer weiter vom Atomabkommen, aus dem die USA 2018 ausgestiegen waren.
07.11., - Altmaier drängt auf Reformen Maximal 15 Minister. Mehr als 31 Prozent für die Linke, 23,4 für die AfD - mit Blick auf das Ergebnis der Thüringen-Wahl hat sich Wirtschaftsminister Altmaier für Reformen des politischen Systems ausgesprochen. Eine Forderung: ein kleinerer Bundestag.
07.11., - Macron spricht vom "Hirntod" der Nato. Keine Koordination, Zwist zwischen den Partnern: Frankreichs Präsident Macron stellt in einem Interview der Nato ein katastrophales Zeugnis aus. Der Türkei wirft er aggressives Verhalten vor.
07.11., - "Wir alle wollen so sein wie er". Viktor Orbán versteht sich blendend mit Recep Tayyip Erdogan. Nun empfängt er den türkischen Staatschef in Budapest - und stellt sich damit demonstrativ gegen die EU.
07.11., - US-Autozölle könnten deutsche Wirtschaft in die Rezession treiben. Was droht der deutschen Wirtschaft, wenn die USA wirklich Zölle auf Autos erheben? Eine neue Untersuchung von Ökonomen sagt: Es hängt viel davon ab, ob Präsident Trump wiedergewählt wird.
07.11., - US-Rapper T.I. soll Tochter jährlich zu Jungfräulichkeitstest zwingen. Es ist die Rede von einem "extrem missbräuchlichen" Verhalten: Der US-Rapper T.I. soll in einem Interview verraten haben, dass er jährlich einen Jungfräulichkeitstest für seine Tochter anordnet.
07.11., - Britische Polizei entdeckt 15 Menschen lebend in Lastwagen. Im Oktober hatte der Fund von 39 Leichen in einem Lkw in Großbritannien Entsetzen ausgelöst. Nun sind Polizisten erneut auf Menschen in einem Lastwagen gestoßen. Die Herkunft ist noch unklar.
08.11., - Kalbitz geriet als Soldat ins Visier des MAD. Rechtsextreme Vergangenheit von Andreas Kalbitz: Nach SPIEGEL-Informationen wurde Brandenburgs AfD-Chef früher vom Bundeswehr-Geheimdienst durchleuchtet. Die Erkenntnisse könnten seine Karriere gefährden.
08.11., - Bamf lehnt Asylantrag von Ibrahim Miri ab. Der Clanchef Ibrahim Miri bekommt in Deutschland kein Asyl. Ein entsprechender Antrag des Libanesen wurde abgelehnt. Er war erst im Sommer aus Deutschland abgeschoben worden.
08.11., - "Wir müssen anerkennen, dass Freiheit niemals garantiert ist". Der US-Außenminister Mike Pompeo hat bei seinem Besuch in Berlin davor gewarnt, dass autoritäre Strukturen wieder um sich griffen. Die USA und Europa sollten als Freunde zusammenstehen.
08.11., - Wirtschaftsflügel der Union stellt sich gegen Scholz. Beim Thema Grundrente droht neuer Streit in der Regierung: Der Wirtschaftsflügel der Union erhebt Forderungen - und geht damit auf Konfrontationskurs zu Finanzminister Scholz.
08.11., - Trump-Mitarbeiter dachten offenbar über Massenrücktritt nach. US-Präsident Trump verstört auch seine Mitarbeiter. Ein anonymer Insider behauptet: Eine Zeit lang erwogen Trump-Gegner im Weißen Haus ein "Midnight Self-Massacre".
08.11., - Budapester Bürgermeister Karácsony Orbáns Gegenspieler. Der grün-liberale Gergely Karácsony hat der Orbán-Partei die ungarische Hauptstadt Budapest abgejagt. Nun will er mit anderen Bürgermeistern ein Bündnis gegen Europas Rechtspopulisten schmieden.
08.11., - Friedensnobelpreisträger Abiy droht Gegnern mit Vernichtung. "Unkraut ausreißen, Weizen pflegen": Mit rassistischer Wortwahl attackiert Äthiopiens Premier Abiy Ahmed seine politischen Widersacher. Der Friedensnobelpreisträger steht mit dem Rücken zur Wand.
08.11., - E-Zigaretten in den USA, Zahl der Lungenerkrankungen steigt auf rund 2000. In den USA steigt die Zahl der vermutlich durch E-Zigaretten erkrankten Menschen. Inzwischen leiden mehr als 2000 Konsumenten an einer entsprechenden Lungenkrankheit. Dutzende sind bereits gestorben.
08.11., - "Wird eine Zeit geben, in der ich Präsident der USA sein werde". Kanye West mag Donald Trump, daraus macht der US-Rapper keinen Hehl. Nun hat der 42-Jährige angekündigt, 2024 für das Präsidentenamt kandidieren zu wollen. Auch seinen Namen wolle er ändern.
08.11., - Pete Doherty wegen Drogen in Paris festgenommen. Wegen Drogen und Alkohol geriet Pete Doherty in der Vergangenheit immer wieder in die Schlagzeilen. Nun hat die Polizei in Paris den Musiker wegen des Erwerbs von Betäubungsmitteln verhaftet.
09.11., - Deutschland feiert heute 30 Jahre Mauerfall. In der Hauptstadt werden zu einer zentralen Veranstaltung in der Mauer-Gedenkstätte Bundespräsident Steinmeier und Bundeskanzlerin Merkel erwartet. Außerdem empfängt Steinmeier die Präsidenten von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei.
09.11., - Doping für die Börse. Amerikas Konzerne haben mit ihren Aktienrückkäufen die Kurse nach oben getrieben. Spitzenmanager haben davon kräftig profitiert - viele Politiker wollen nicht länger tatenlos zusehen.
09.11., - Wie starb Alex Chow?. Der Student Alex Chow hat sich in einem Parkhaus in Hongkong tödliche Verletzungen zugezogen. Ein Video zeigt eine Hetzjagd - aber endgültige Beweise gibt es nicht. Doch die Proteste könnten sich weiter radikalisieren.
09.11., - Heckler & Koch steht vor Verkauf. Bislang gehört der hoch verschuldete Waffenhersteller Heckler & Koch zu zwei Dritteln einem deutschen Großaktionär. Nun könnte der Konzern in ausländische Hände fallen. Die FDP ist alarmiert.
09.11., - Ex-Frau von russischem Oligarchen scheitert mit Milliardenklage. In London wollte die Ex-Frau des russischen Oligarchen Wladimir Potanina rund 4,6 Milliarden Pfund erstreiten. Doch die Richter ließen ihre Scheidungsklage nicht zu - Begründung: Ansonsten dem "Scheidungstourismus" in England Tür und Tor geöffnet worden wären
09.11., - Hohe Haftstrafe gegen Täter im Fall Özil und Kolasinac. Der Versuch, Mesut Özil und Sead Kolasinac auszurauben, scheiterte im Juli - auch, weil Kolasinac sich den Tätern mutig entgegenstellte. Jetzt ist einer der Angreifer zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden.
09.11., - Rückkehr nach Paradise. Im November 2018 zerstörte ein Feuer die Stadt Paradise in Kalifornien - 86 Menschen starben. Jetzt kehren viele Überlebende zurück - aber nicht alles lässt sich wieder aufbauen.
09.11., - Sechs Ex-Manager der Deutschen Bank müssen ins Gefängnis. Sie sollen Bilanzen gefälscht und Verluste verschleiert haben: Ex-Manager der Deutschen Bank und anderer Geldinstitute sind in Italien zu teils hohen Haftstrafen verurteilt worden. Alle Angeklagten hatten ihre Unschuld beteuert.
09.11., - EU-Staaten ratifizieren Handelspakt mit Singapur. Die EU-Staaten haben abschließend grünes Licht für das mit Singapur vereinbarte Handelsabkommen gegeben. Ab dem 21. November werden Handelshemmnisse und Zölle schrittweise abgebaut.
09.11., - Wenn Sparen arm macht. Der Nullzins frisst das Vermögen der Deutschen auf. Was kann man tun für sein Geld?. Mit Christine Lagarde rückt eine Ex-Politikerin an die Spitze der Europäischen Zentralbank. Kritiker fürchten, dass sie die Geldpolitik weiter lockert. Anlegern drohen Strafgebühren auf Guthaben.
10.11., - Steinmeier wünscht sich USA ohne nationalen Egoismus. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft in seiner Rede zu 30 Jahre Mauerfall am Brandenburger Tor in Berlin die Deutschen leidenschaftlich dazu auf, Mauern in den Köpfen einzureißen. Für die Trumpschen USA hat er einen kleinen Seitenhieb übrig.
10.11., - Im Kindesmissbrauchsfall in NRW gibt es eine siebte Festnahme. Bei den Ermittlungen wegen schweren Kindesmissbrauchs in Nordrhein-Westfalen ist ein siebter Verdächtiger festgenommen worden.
10.11., - In Deutschland werden jährlich Millionen neue Kleidungsstücke vernichtet. In Deutschland wird immer mehr fabrikneue Kleidung vernichtet oder verramscht, weil weit mehr Textilien angeboten als verkauft werden.
10.11., - Giffey macht sich für besseren Jugendschutz im Internet stark. Bundesfamilienministerin Giffey will Kinder und Jugendliche besser vor Mobbing und strafbaren Inhalten im Internet schützen.
10.11., - Berlin feiert mit einer Bühnenshow den Mauerfall. Zum Abschluß der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Bundespräsident Steinmeier den Ostdeutschen für die friedliche Revolution gedankt.
10.11., - In Rumänien wird ein neuer Präsident gewählt. In Rumänien wird heute ein neuer Präsident gewählt. Als Favorit gilt Amtsinhaber Klaus Johannis.
10.11., - Regierungsgegner besetzen Staatssender in Bolivien. In Bolivien haben Demonstranten die Zentralen von zwei Staatssendern besetzt.
10.11., - Fünf Männer in verplombtem LKW auf Autobahn A96 Richtung Lindau gefunden. Fünf Männer sind in einem Lastwagen in Oberbayern gefunden worden. Sie waren im verplombten Auflieger eines Sattelschleppers unterwegs, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Bei den blinden Passagieren handelte es sich um fünf Afghanen.
11.11., - Türkischstämmiger Grüner wird Oberbürgermeister von Hannover. Nach mehr als 70 Jahren SPD-Vorherrschaft bekommt Hannover einen grünen Oberbürgermeister: Belit Onay. Er ist außerdem bundesweit das erste Oberhaupt einer Landeshauptstadt mit Migrationshintergrund.
11.11., - Boliviens Präsident Evo Morales erklärt seinen Rücktritt. Der Druck auf Evo Morales wuchs immer mehr. Zuletzt forderten auch die Chefs von Armee und Polizei seinen Rücktritt. Die Ankündigung einer Neuwahl war nicht genug, um die Opposition zu beschwichtigen, nun kündigte er den Verzicht auf sein Amt an.
11.11., - Söder zu Grundrente: "Die Kuh ist vom Eis". Im Streit über die Grundrente gibt es eine Einigung. Das sagten die Spitzen der Großen Koalition: "Die Kuh ist vom Eis", erklärte CSU-Chef Markus Söder. An die Stelle einer Bedürftigkeitsprüfung soll nun eine Einkommensprüfung treten.
11.11., - Flughafen-Express in München. Der Betreiber des Flughafens im Erdinger Moos hat Pläne für einen Airport-Express aufgegeben. Wie eine Sprecherin dem Münchner Merkur sagte, ist eine Schnellverbindung aus technischen Gründen nicht zu machen.
11.11., - Japan feiert sein Kaiserpaar. Hunderttausende Japaner haben die Parade zur Thronbesteigung von Kaiser Naruhito verfolgt und bejubelt. Nach dem Abspielen der Nationalhymne rollten der Monarch und seine Frau Masako in einer offenen Limousine vom Palast zur ihrer Residenz Akasaka.
11.11., - Lindauer stimmen gegen neues Parkhaus vor den Toren der Altstadt. Die Stadt am Bodensee erhält nun doch kein Parkhaus auf dem Karl-Bever-Platz nahe dem Ufer.
11.11., - Rumänien hat gewählt. Iohannis muss in die Stichwahl. Die Entscheidung über das künftige Staatsoberhaupt Rumäniens ist vertagt. In der ersten Runde der Präsidentschaftswahl erreichte Amtsinhaber Iohannis nur 36 Prozent. Trotzdem hat er gute Chancen, am Ende zu siegen.
11.11., - Istanbul Weißhelm-Gründer tot aufgefunden. Der Gründer der syrischen Weißhelme ist tot. Der ehemalige britische Offizier Le Mesurier wurde laut einem Medienbericht leblos vor seinem Wohnhaus in Istanbul gefunden. Die türkischen Behörden ermitteln.
12.11., - Massenproteste im Irak. Die Angst vor Irans Mullahs. Seit Anfang Oktober erschüttern Massenproteste die Hauptstadt Bagdad. Die Wut der Demonstranten richtet sich gegen die desolate Lage im Land, aber auch gegen den großen Einfluss der Mullahs aus dem Nachbarland Iran.
12.11., - Morales bekommt Asyl in Mexiko. Der zurückgetretene bolivianische Präsident Morales ist nach Mexiko geflogen. Dort erhielt er politisches Asyl. Die Lage in Bolivien bleibt weiter chaotisch. Das Militär kündigte "angemessene Gewalt" an.
12.11., - Immer mehr Diesel-Klagen gegen Daimler. Die Zahl der Diesel-Klagen gegen Daimler steigt und steigt. Allein am Landgericht Stuttgart gingen 1400 Klagen seit Jahresbeginn ein. Der Autobauer wehrt sich gegen den Vorwurf, illegale Abgastechnik benutzt zu haben.
12.11., - Sydney wappnet sich gegen das Feuer. Löschflugzeuge werfen brandhemmende Chemikalien ab, der Schulbetrieb ist eingestellt: In der australischen Millionenmetropole Sydney bereiten sich die Menschen auf die Buschbrände vor.
12.11., - Angriff mit Kabelbindern: Staatsanwaltschaft ermittelt. Ein Unbekannter soll am Montag beim Sessionsauftakt mindestens zwei Menschen mit Kabelbindern angegriffen haben. Die Polizei prüft nun, ob Kameras die Vorfälle aufgezeichnet haben.
12.11., - Thomas Cook streicht Reisen für 2020. Zunächst hatte Thomas Cook Deutschland alle Reisen bis Jahresende abgesagt, nun auch für das kommende Jahr. Noch immer liege kein Kaufangebot für die Konzerntochter vor.
12.11., - Anklage gegen VW-Manager. Haben Top-Manager von VW unrechtmäßig hohe Bezüge für Betriebsräte abgesegnet? Der Konzern dachte, den Fall bereits zu den Akten legen zu können, doch die Staatsanwaltschaft erhebt jetzt Anklage.
12.11., - Bayern zahlt Justizopfer Mollath zusätzlich 600.000 Euro. Mehr als sieben Jahre war Gustl Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie eingesperrt. Seit Sommer 2013 ist er wieder frei, jetzt haben sich der Freistaat Bayern und Mollath auf eine Entschädigung geeinigt: Er bekommt zusätzlich 600.000 Euro.
13.11., - Tierversuchslabor wird Anfang 2020 geschlossen. Nach Vorwürfen der Tierquälerei stellt das umstrittene Tierversuchslabor in Neu Wulmstorf bei Hamburg seine Arbeit ein. Eine Affenstudie soll laut einem Medienbericht aber noch abgeschlossen werden.
13.11., - Der Maushirsch ist wieder da. 28 Jahre lang galt der Vietnamesische Maushirsch als verschollen. Dann sind gleich mehrere der kurios aussehenden Tiere in Kamerafallen getappt.
13.11., - 1000 Meter Mindestabstand für Windräder - auch zu Mini-Siedlungen. Windräder sollen mindestens 1000 Meter von Wohnsiedlungen entfernt stehen - so hatte es die Koalition beschlossen. Nun wird klar: Für das Wirtschaftsministerium reichen dazu bereits fünf Häuser, die zusammenstehen.
13.11., - Verkehrsstreit mit Bayern. Österreich will in Grenznähe auf Maut verzichten. Österreich setzt im Mautstreit mit Deutschland auf Deeskalation. Mehrere Abschnitte in Grenznähe sollen von der Abgabe befreit werden. Deutsche Pendler und Urlauber würden profitieren.
13.11., - Blutige Botschaft. An seinem letzten Arbeitstag als Interims-Verteidigungsminister hat Benjamin Netanyahu einen Führer des Islamischen Dschihads gezielt töten lassen. Der eigentliche Adressat: Iran, Hamas - und die israelischen Wähler.
13.11., - Frauenrechte stärken, Bevölkerungswachstum bremsen. In 30 Jahren könnten zehn Milliarden Menschen auf der Welt leben. Um die Bevölkerungsexplosion zu bremsen, beraten in Kenia Vertreter aus 165 Ländern. Ein Ziel: Verhütung und Sexualaufklärung enttabuisieren.
13.11., - Hochwasser in Venedig. Touristen und Einheimische wateten in Gummistiefeln über den Markusplatz. Im Markusdom ist das Wasser sogar bis auf 70 Zentimeter gestiegen und habe Schäden am Mauerwerk angerichtet, informierten italienische Medien.
13.11., - Der Elektrobauer Tesla will eine neue Großfabrik im Umland von Berlin bauen. Das hat Unternehmenschef Musk gestern Abend angekündigt. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sollen 10-tausend Arbeitsplätze entstehen.
13.11., - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg findet Mitfahrgelegenheit nach Europa. Sie werde auf einem Katamaran zweier australischer Youtuber von der Ostküste der USA nach Europa segeln, twitterte sie.
14.11., - Zwei Tote bei Krawallen in Bolivien. Bei gewaltsamen Protesten gegen die neue Interimspräsidentin Boliviens sind zwei junge Männer erschossen worden. Insgesamt kamen bei den Demonstrationen im ganzen Land inzwischen zehn Menschen ums Leben.
14.11., - Tote und Verletzte durch Israels Luftangriffe. Bei israelischen Luftangriffen im Gazastreifen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Zivilisten. In der Nacht einigten sich beide Seiten nun auf eine Waffenruhe, nachdem die UN vermittelt hatten.
14.11., - Rekord-Hochwasser, Venedig streitet über den Flutschutz. Das Schlimmste scheint zwar überstanden. Aber Venedig ist nach dem verheerenden Hochwasser bei weitem nicht über den Berg. Viele Bewohner sind wütend über das Versagen der Politik. Kritik entzündet sich am Flutschutz.
14.11., - Buschbrände in Australien, Vier Tote - zwei Festnahmen. Tausende Quadratkilometer in Flammen, anhaltende Hitze und mehrere Tote: Die Buschbrände treffen Australien dieses Mal besonders hart - einige sollen absichtlich gelegt worden sein. Es gab zwei Festnahmen.
14.11., - Proteste in Hongkong. Schulen und Unis sagen Unterricht ab. Blockierte Straßen und lahmgelegte U-Bahnlinien: Den vierten Tag in Folge steht der Verkehr in Hongkong teilweise still. Das hat Folgen für Schulen und Kindergärten: Sie schließen für den Rest der Woche.
14.11., - Facebook sperrt Milliarden Fake-Accounts. Facebook hat nach eigenen Angaben massiv darin investiert, gefälschte Nutzerkonten aufzuspüren - jetzt weist der Konzern Erfolge vor: Seit Jahresbeginn wurden 5,4 Milliarden Accounts gesperrt, etliche sind aber noch im Umlauf.
14.11., - Nachhaltigkeit kostet Daimler Jobs. Mit einer großen Schlankheitskur will der neue Daimler-Chef Ola Källenius den Autobauer fit für die Zukunft machen. Der Elektroschwenk kostet viel Geld. Auf dem Investorentag in London kündigte der Schwede Milliardeneinsparungen beim Personal und in der Produktion an.
14.11., - Bauern-Demo: Tausende Trecker in Hamburg. In und um Hamburg war am Donnerstag Geduld auf den Straßen gefragt: Tausende Landwirtinnen und Landwirte aus ganz Norddeutschland haben anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg gegen neue Umweltvorschriften demonstriert.
15.11., -  ARD-DeutschlandTrend. Lieber Zinsen als günstige Kredite.  Die SPD erholt sich, bei der Union geht es weiter leicht abwärts: Das zeigt der ARD-DeutschlandTrend im Morgenmagazin. Für eine Große Koalition würde es ziemlich deutlich auch weiterhin nicht reichen.
15.11., - Schneechaos in Frankreich. 300.000 Haushalte ohne Strom, ein Mensch kam ums Leben - in Frankreich hat heftiger Schneefall für chaotische Zustände gesorgt. Viele Straßen und Bahnstrecken sind noch immer gesperrt.
15.11., - Fracking in den USA.  Erst Boom, dann Crash?. Fracking hat Amerikas Ölindustrie groß gemacht. Doch auf der glänzenden Fracking-Fassade gibt es erste Risse – endet jetzt die amerikanische Erfolgsstory?
15.11., - Neues Gesetz in Italien. Piepsende Kindersitze für vergessliche Eltern. Ausgerechnet im Bambini-verliebten Italien soll ein Warnsystem künftig verhindern, dass Eltern ihren Nachwuchs im Auto vergessen. Kindersitze müssen mit einem Alarmsystem ausgerüstet werden.
15.11., - Bis zu 20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen. Das Robert Koch-Institut hat neue Zahlen zu Infektionen in Kliniken veröffentlicht. Demnach sterben jährlich schätzungsweise bis zu 20.000 Menschen durch Krankenhauskeime. Vor allem immungeschwächte Patienten sind gefährdet.
15.11., - Streit über Windkraft. Die Kritik an den geplanten Abstandsregeln für Windräder wird immer lauter. Nicht nur Umweltministerin Schulze lehnt den Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Altmaier ab, auch die Umweltminister der Länder sind dagegen.
15.11., - Russland und Litauen lassen Spione frei. Die litauische Regierung hat mit Russland einen Agentenaustausch vollzogen. Sie ließ zwei russische Spione frei, im Gegenzug übergab Moskau zwei Litauer und einen Norweger.
15.11., - Proteste und Zusammenstöße. In Hongkong sind zwei deutsche Staatsbürger festgenommen worden. Einem Medienbericht zufolge handelt es sich um Austauschstudenten einer Kunsthochschule. Sie werden vom deutschen Generalkonsulat betreut.
16.11., - Assads schlimmster Folterkerker. Das syrische Militärgefängnis Sednaja ist berüchtigt. Tausende Menschen wurden dort in den vergangenen Jahren getötet. Mehr als 400 ehemalige Inhaftierte haben nun von den Misshandlungen berichtet, die sie dort erlebt haben.
16.11., - "Mit einem Tweet durch den Schmutz gezogen". Die Ex-US-Botschafterin in der Ukraine schildert bei der Impeachment-Anhörung im Repräsentantenhaus, wie sie sich von Präsident Trump bedroht gefühlt habe. Ein böses Omen für die US-Diplomatie
16.11., - US-Diplomat Holmes bestätigt direkte Trump-Intervention. David Holmes wurde Zeuge eines Telefonats zwischen dem US-Präsidenten und EU-Botschafter Sondland. Trump habe mit lauter Stimme gefragt, wie es um die gewünschten Ermittlungen in der Ukraine stehe.
16.11., - Nach Wahlen im März. Türkische Regierung soll 30 Bürgermeister der Opposition abgesetzt haben. Politiker der prokurdischen Partei HDP besetzten nach den türkischen Kommunalwahlen zahlreiche Bürgermeisterposten. 30 von ihnen sollen ihres Amtes enthoben worden sein - einige sitzen offenbar im Gefängnis.
16.11., - Empörung in Hamburg. Staat zahlt Pflege von Kriegsgrab mit KZ-Kommandanten. Opfer aus Konzentrationslagern liegen neben SS-Männern - und um die Grabpflege kümmert sich der Staat: Die Hamburger Linke möchte das ändern. Der Plan dürfte jedoch an einem praktischen Problem scheitern.
16.11., - Verwicklung in den Fall Jeffrey Epstein. Prinz Andrew zeigt sich reuig - und ahnungslos. Der zweitälteste Sohn der britischen Königin war ein Freund des Sexualstraftäters Jeffrey Epstein - und hat sich nun erstmals dazu geäußert. Prinz Andrews Urteil über sich selbst: "Enttäuschend."
16.11., - Wetterchaos in Südeuropa. Wintereinbruch in Spanien - Schnee auf Mallorca. Stromausfälle in Frankreich, unbefahrbare Straßen in Spanien: Teile Südeuropas sind von einem heftigen Wintereinbruch überrascht worden. Auch auf Mallorca fiel Schnee.
16.11., - Standesbeamte scheitern mit Vorstoß für Express-Scheidungen. In Italien kostet eine Scheidung ab 16 Euro, hierzulande kommen schnell 2000 Euro zusammen. Standesbeamte wollten Vereinfachungen durchsetzen - sehen sich aber durch Lobbyverbände ausgebremst.
17.11., - Venedig gibt neue Hochwasser-Warnung heraus. Die norditalienische Stadt bereitet sich auf die dritte Flutwelle binnen einer Woche vor. Für heute hat das venezianische Gezeitenbüro die höchste Warnstufe ausgerufen.
17.11., - Italiens Industrie. In Schönheit sterben. Italien ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone - doch seine einst stolze Industrie siecht vor sich hin oder wird ins Ausland verscherbelt.
17.11., - Neue Zeugenaussagen bringen Trump in Erklärungsnot. Es ging dem US-Präsidenten um "eine persönliche politische Agenda": Das sagten zwei Zeugen bei den Anhörungen zu einem Impeachment-Verfahren aus. Deshalb habe Trump Militärhilfe für die Ukraine zurückgehalten.
17.11., - Ein Jahr Proteste in Frankreich. Alarmstufe Gelb. In der Hauptstadt, in der Provinz, an Kreisverkehren, vor Supermärkten: Seit einem Jahr demonstrieren die Gelbwesten in Frankreich. Wie haben die Proteste das Land verändert?
17.11., - Massenprotest in Hongkong. Demonstranten schießen mit Pfeilen und Benzinbomben. Neue Eskalation in Hongkong: Demonstranten bewaffnen sich und besetzen ein Universitätsgebäude, die Polizei schickt Wasserwerfer. Auch in der kommenden Woche rechnen Behörden mit Ausschreitungen.
17.11., - Großdemonstration gegen Ministerpräsident Babis in Prag. Kurz vor dem 30. Jahrestag der sogenannten Samtenen Revolution ist es in Prag zu massiven Protesten gegen die Regierung gekommen. Zehntausende Menschen nahmen am Samstag an einer Großkundgebung teil. Sie werfen Ministerpräsident Babis Korruption vor.
17.11., - Nach Neonazi-Demo: Massenschlägerei in Bonn. Nach einer Demonstration von Rechtsextremisten in Remagen sind Mitglieder "von rechten und linken Gruppen" auf dem Bahnhof in Bonn aneinander geraten. Der Hauptbahnhof musste kurzzeitig gesperrt werden.
17.11., - BDI-Präsident Kempf hält Klimaziele für unrealistisch. Der Bundesverband der Deutschen Industrie hält die Klimaziele Deutschlands und der Europäischen Union nach eigenen Angaben für unrealistisch.
17.11., - Iranischer Innenminister warnt Demonstranten vor Gewalt. Nach den jüngsten Protesten gegen gestiegene Benzinpreise im Iran hat Innenminister Fazli den Demonstranten mit Gewalt gedroht.
18.11., - Bundesregierung: Mit 1,1 Milliarden gegen Mobilfunklöcher. Im Bemühen um ein Ende der Funklöcher in Deutschland hat die Bundesregierung ihre Mobilfunkstrategie beschlossen. Der Bund nehme dafür 1,1 Milliarden Euro in die Hand, sagte Kanzleramtsminister Braun kurz nach Beginn der zweitägigen Klausur.
18.11., - Für jede Breze einen Bon? Einzelhandel befürchtet Papierkrieg. Ab 2020 gilt die sogenannte Belegausgabepflicht: Für jeden noch so kleinen Kauf erhalten Verbraucher dann einen Kassenbon - auch beim Bäcker. Der Einzelhandel warnt: Die Bon-Pflicht verursache Kosten und Müll. Außerdem sei sie nutzlos.
18.11., - Verstappen gewinnt in Brasilien, Debakel für Vettel und Ferrari. Großen Preis von Brasilien: Max Verstappen siegte im großen Preis von Brasilien. Sebastian Vettel schied nach einer Kollision mit seinem Teamkollegen Charles Leclerc aus.
18.11., - Fotograf Terry O'Neill ist tot. Er galt als Chronist der "Swinging Sixties" in London: Terry O'Neill fotografierte die Beatles und die Rolling Stones, aber auch Schauspieler wie Sean Connery, Audrey Hepburn oder Brigitte Bardot. Am Samstag ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.
18.11., - Mehr Verpackungsmüll als je zuvor. Ein Kaffee im Pappbecher auf dem Weg zur Arbeit, das Mittagessen in Plastik verpackt - vielleicht noch eine Online-Bestellung: In Deutschland fällt immer mehr Verpackungsmüll an. 2017 waren es knapp 230 Kilo pro Person.
18.11., - Tötungsdelikt. Tatverdächtiger festgenommen. Wie berichtet, fand die Polizei am Mittwochabend im Ingolstädter Stadtteil Haunwöhr im Keller eines Einfamilienhauses die Leiche der 80-jährigen Hausbesitzerin.
18.11., - Mehrere schwere Murenabgänge in Österreich. Riesige Mengen an Schnee und Regen sorgen für Chaos in Teilen Süd- und Westösterreichs. In Bad Gastein im Land Salzburg ist gegen Mitternacht eine Mure auf zwei Wohnhäuser niedergegangen.
18.11., - Raserunfall in München. Der tödliche Raserunfall in München ist von einer Dashcam aus einem anderen Wagen gefilmt worden. Für die Staatsanwaltschaft ein wesentliches Beweismittel, um den Tod des 14-Jährigen aufzuklären.
19.11., - Bundeswehr-Gelöbnis in München - und friedlicher Protest. Erstmals nach mehr als zehn Jahren haben in München wieder Bundeswehrsoldaten ein öffentliches Gelöbnis abgelegt. In der Nähe fand eine friedliche Protestaktion statt, bei der das "Militärschauspiel" kritisiert wurde.
19.11., - Historisches Rathaus in Straubing soll wieder aufgebaut werden. Am Abend hat der Stadtrat dafür gestimmt, das vor drei Jahren abgebrannte historische Rathaus wiederaufzubauen.
19.11., - Seenotrettung im Mittelmeer. Seit Jahren gibt es ein ungelöstes Problem an Europas Südgrenze. Menschen auf der Flucht ertrinken im Mittelmeer. Das internationale Seerecht ist eindeutig: Menschen in Seenot müssen gerettet werden.
19.11., - USA billigen Israels Siedlungsbau im Westjordanland. Kehrtwende in der Nahostpolitik: Die US-Regierung sieht im israelischen Siedlungsbau im Westjordanland keinen Verstoß gegen internationales Recht mehr. Israel und die Palästinenserführung reagierten prompt auf die Entscheidung.
19.11., - Nowitzki erhält Bundesverdienstorden für soziales Engagement. Basketball-Legende Dirk Nowitzki erhält eine besondere Ehrung. Der 41-Jährige wird am 4. Dezember im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
19.11., - Bundeskanzlerin Merkel sieht die zweite Afrika-Konferenz als Chance zum Ausbau der Zusammenarbeit "auf Augenhöhe". Es gehe darum, mehr Investitionen dorthin zu bringen. Im Gegenzug müssten sich die Länder verpflichten, ihre politischen Rahmenbedingungen transparenter zu gestalten, etwa bei den Finanzen oder im Bankensektor.
19.11., - In Hongkong verlassen weitere Demonstranten die belagerte Universität. In der chinesischen Sonderverwaltungszone haben nach Angaben von Regierungschefin Lam 600 Demonstranten die von der Polizei belagerte Universität verlassen.
19.11., - Das Europaparlament und die EU-Mitgliedstaaten haben sich auf einen Haushalt für das kommende Jahr verständigt. Wie die EU-Kommission kurz vor Ablauf der Frist mitteilte, einigten sich die Beteiligten auf ein Budget von knapp 154 Milliarden Euro.
20.11., - Mann ersticht Sohn von Ex-Bundespräsident Weizsäcker. Dramatische Szenen in einer Berliner Privatklinik: Dort hat am Abend ein Mann Fritz von Weizsäcker, Sohn des Ex-Bundespräsidenten, während eines Vortrags angegriffen und tödlich verletzt. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter festgenommen.
20.11., - Lambrecht will Kinderrechte so schnell wie möglich im Grundgesetz verankern. Bundesjustizministerin Lambrecht will dafür sorgen, dass Kinderrechte möglichts bald ins Grundgesetz aufgenommen werden.
20.11., - Lufthansa sagt große Schlichtung für Flugbegleiter ab. Im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat der Konzern seine Zustimmung zu einer großen Schlichtung zurückgezogen.
20.11., - Tauziehen um Uni in Hongkong dauert an. In der chinesischen Sonderverwaltungszone geht das Tauziehen um eine besetzte Hochschule weiter. Mittlerweile sind es nur noch rund 50 Demonstranten, die sich in der Polytechnischen Universität verschanzt haben.
20.11., - Johnson und Corbyn atackieren sich scharf in erstem TV-Duell. In der ersten Fernsehdebatte vor den britischen Wahlen haben sich Premierminister Johnson von den Tories und Labourchef Corbyn gegenseitig attackiert.
20.11., -  Zweitgrößter Konzern entsteht. Fleischhersteller dürfen fusionieren. Die Fleischfabrikanten Kemper und Reinert dürfen fusionieren. Laut dem Bundeskartellamt gibt es auch nach dem Zusammenschluss für Abnehmer und Lieferanten "hinreichend Alternativen".
20.11., - Die griechische Regierung will drei überfüllte Flüchtlingslager auf den ostägäischen Inseln  Lesbos, Chios und Samos schließen - und durch neue, geschlossene Zentren ersetzen. Die neue Regelung soll auch Signalwirkung haben.
20.11., - Umwelthilfe verklagt Niedersachsen und NRW. In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen übersteigt die Nitratbelastung im Grundwasser teils das Dreifache des Grenzwertes. Die Deutsche Umwelthilfe hat nun Klage gegen die Regierungen beider Länder eingereicht.
21.11., - EM 2020: Alle deutschen Gruppenspiele in München. Wales hat das 20. und letzte Direktticket zur Fußball-EM 2020 gelöst. Weil Ungarn deshalb die direkte Qualifikation verpasste, steht nun fest, dass Deutschland seine drei EM-Gruppenspiele in München austragen wird.
21.11., - Fernseh-Moderator Walter Freiwald ist tot. Der Fernsehmoderator Walter Freiwald ist tot. Wie seine Witwe mitteilte, starb er im Alter von 65 Jahren.
21.11., - Lambrecht will im Kampf gegen Kinderpornographie Einsatz von künstlichen Fotos erlauben. Bundesjustizministerin Lambrecht will im Kampf gegen Kinderpornographie im Netz Ermittlern erlauben, mit künstlich erstellten Bildern nach Tätern zu suchen.
21.11., - Amnesty wirft Google und Facebook Menschenrechtsverletzungen vor. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat großen Internetkonzernen wie Facebook und Google vorgeworfen, mit ihrem Geschäftsmodell die Menschenrechte zu bedrohen.
21.11., - Fünf Menschen starben bei Explosionen in Feuerwerksfabrik auf Sizilien. Auf Sizilien sind fünf Menschen bei Explosionen in einer Feuerwerksfabrik ums Leben gekommen, mindestens drei wurden schwer verletzt.
21.11., - Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Thailand den sexuellen Missbrauch von Kindern und Frauen angeprangert. Er denke an die vielen Frauen und Kinder, die Ausbeutung, Sklaverei, Gewalt und Missbrauch ausgesetzt seien, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche bei einem Treffen mit Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha und sprach von einer Plage.
21.11., - Die jüngsten Zeugenaussagen zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump bringen die Demokraten zu einem einhelligen Urteil: Sie sind dafür, ein solches Impeachment-Verfahren wegen Amtsmissbrauchs einzuleiten.
21.11., - Auch Gantz scheitert mit Regierungsbildung. Innerhalb kürzester Zeit steuert Israel auf eine dritte Parlamentswahl zu. Benny Gantz vom oppositionellen Mitte-Bündnis Blau-Weiß gibt das Mandat zur Regierungsbildung zurück. Zuvor war bereits Premierminister Benjamin Netanjahu gescheitert.
22.11., - Reisekonzern Thomas Cook stellt Betrieb ein. Vor knapp zwei Monaten stellte der deutsche Reisekonzern Thomas Cook den Insolvenzantrag. Jetzt herrscht Gewissheit: Für Teile des Unternehmens, zu denen auch Neckermann Reisen gehört, gibt es keine Zukunft mehr.
22.11., - Frank Elstner bekommt Bambi für sein Lebenswerk. Bei der 71. Bambi-Verleihung ist der Fernsehmoderator Frank Elstner am Abend für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.
22.11., - Bundeswehrflieger verlieren hunderte Teile über Deutschland. Flugzeuge der Bundeswehr haben bei Flügen über Deutschland in den vergangenen zwanzig Jahren mehrere hundert Mal Teile verloren.
22.11., - Vier von fünf Jugendlichen sind Bewegungsmuffel. Die meisten Jugendlichen bewegen sich zu wenig. Zu diesem Ergebnis kommt die Weltgesundheits-Organisation WHO in einer Studie, die auf Umfragedaten aus den Jahren 2001 bis 2016 basiert.
22.11., - Brasiliens rechter Präsident Bolsonaro hat eine neue Partei gegründet. Bei der Gründungsfeier sagte er, die sogenannte "Allianz für Brasilien" trete gegen Kommunismus, Globalismus und jede Ideologie an, die sich gegen die natürliche Ordnung richte.
22.11., - Netanjahu will trotz Korruptionsanklagen weiter regieren. Er sprach am Abend von einem Putschversuch. Die Ermittlungen hätten das Ziel, seine rechte Regierung zu stürzen. Auf Rücktrittsforderungen der Opposition ging er nicht ein.
22.11., - Zahl der Angriffe auf New Yorks Juden steigt. Der New Yorker Stadtteil Brooklyn gilt als das "Tel Aviv Amerikas". 2019 hat die Polizei hier über 50 Prozent mehr antisemitische Übergriffe registriert als im Vorjahreszeitraum - ein Warnsignal für das ganze Land.
22.11., - Das "Sandmännchen" wird 60 Jahre alt. Er war das Ergebnis eines Wettlaufs zwischen den Sendern der Bundesrepublik und der DDR: Vor 60 Jahren wurde das "Sandmännchen" erstmals im Ost-Fernsehen ausgestrahlt. Der Mauerfall tat seiner Karriere keinen Abbruch.
23.11., - Bremer Clanchef in den Libanon abgeschoben. Der illegal eingereiste Bremer Clanchef Miri ist in den Libanon abgeschoben worden. Die Aktion erfolgte früher als gedacht. Die Behörden konnten nach SPIEGEL-Informationen eine mögliche Befreiungsaktion nicht ausschließen.
23.11., - Außenminister Heiko Maas hat sich im Fall des inhaftierten Anwalts der deutschen Botschaft in Ankara mit deutlichen Worten an seinen türkischen Amtskollegen gewandt - die Reaktion von Mevlüt Cavusoglu blieb vage.
23.11., - Je mehr der US-Präsident in Bedrängnis gerät, desto härter kämpft seine Partei für ihn. Es geht dabei nicht um die Wahrheit, sondern um den besten Videoclip.
23.11., - Ein Waffenstillstand im libyschen Bürgerkrieg ist nicht in Sicht. Während Friedensgespräche in Berlin scheiterten, setzen die verfeindeten Milizen Drohnen, Jets und Truppen aus dem verbündeten Ausland ein.
23.11., - Der Chef des österreichischen Chipherstellers AMS möchte die viel größere deutsche Traditionsfirma Osram schlucken. Ein riskanter Deal - bei dem er womöglich eine alte Rechnung begleichen will.
23.11., - In Großbritannien hatten zwei Männer einen seltenen Wikinger-Schatz gefunden, der mehrere Millionen Euro wert sein soll. Weil sie ihren Fund verheimlichten, müssen sie ins Gefängnis. Ein großer Teil des Schatzes ist verschwunden.
23.11., - 90-Millionen-Eurojackpot geknackt. Der Eurojackpot ist geknackt, drei Tipper oder Tippgemeinschaften dürfen sich über je 30 Millionen Euro freuen. Die Gewinne gehen nach Bayern, Hessen und Ungarn.
23.11., - Chinas Online-Händler Alibaba und die saudische Ölgesellschaft Saudi Aramco wollen noch in diesem Jahr an die Börse. Beide haben es eilig. Für Anleger ist das ein Warnsignal.
24.11., - Droht tatsächlich der größte Crash aller Zeiten?. Die Notenbanken drucken Geld, als gäbe es kein Morgen, das Ersparte bringt keine Zinsen, und die Konjunktur droht einzubrechen: gute Zeiten für Untergangspropheten.
24.11., - Johnson macht auf Arbeiter. Um Premierminister zu bleiben, arbeitet Boris Johnson mit allen populistischen Mitteln. Im britischen Wahlkampf zeigt er sich als einfacher Mann mit einfachen Antworten - und fischt damit im Labour-Milieu.
24.11., - Forscher knacken den Code des Alterns. Wird er 130? Forschern ist erstmals gelungen, das Altern zu besiegen und die Lebensuhr zurückzudrehen - bei Fischen und Mäusen. Jetzt sind wir dran.
24.11., - Zuschauerrekord im Tennis. Federer und Zverev spielen vor 42.517 Fans. Die einen spielen Davis Cup, die anderen brechen Rekorde: Während in Madrid um den letzten Tennistitel der Saison gespielt wird, haben Federer und Zverev in Mexiko vor einer riesigen Kulisse aufgeschlagen
24.11., - Paris und Rom. Zehntausende demonstrieren gegen Gewalt an Frauen. In Frankreich sind in diesem Jahr 116 Frauen aufgrund ihres Geschlechts getötet worden, in Italien 94. Bei Großdemonstrationen in den Hauptstädten Paris und Rom beklagten nun Zehntausende den fehlenden Schutz gegen Gewalt und Sexismus.
24.11., - Papst fordert Aus für Atomwaffen. Zehntausende Menschen kamen 1945 in Nagasaki durch eine Atombombe ums Leben. Nun besuchte Papst Franziskus den Ort und verurteilte das Wettrüsten mit Atomwaffen als "himmelschreienden Anschlag" auf die Menschheit.
24.11., - Deutsche zahlen weltweit am zweitmeisten für Medikamente. Die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente liegen in Deutschland offenbar weit über dem internationalen Durchschnitt. Das zeigt ein Preisvergleich für Prozac, Viagra und andere Präparate in 50 Ländern.
24.11., - Musks Vermögen schrumpft an einem Tag um 770 Millionen Dollar. Elon Musk wollte den härtesten Pick-up der Welt präsentieren. Doch das ging schief. Neben dem Panzerglas seines neuen Autos wurde auch das Vertrauen in die Tesla-Aktie beschädigt - und sein Vermögen geschrumpft.
24.11., - Präsidentschaftswahl in Rumänien Iohannis gewinnt deutlich. Der Amtsinhaber setzte sich mit großem Abstand in der Stichwahl durch. Nun will Iohannis die Modernisierung Rumäniens und die Korruptionsbekämpfung vorantreiben.
25.11., - Bernie Sanders kritisiert Michael Bloomberg. "Wir glauben nicht, dass Milliardäre das Recht haben, sich Wahlen zu kaufen". Michael Bloomberg ist geradezu märchenhaft reich - und nun möchte er auch noch für die Demokraten ums Weiße Haus kämpfen. Mitbewerber Bernie Sanders passt das gar nicht.
25.11., - Demokraten in Hongkong triumphieren, prochinesische Kräfte verlieren. Die Auszählung läuft noch - doch schon jetzt bahnt sich bei den Kommunalwahlen in Hongkong eine Verschiebung der Kräfte an: Die Demokraten ziehen davon, für das Lager der Regierungschefin Carrie Lam wird es bitter.
25.11., - Pflege-Eigenanteile steigen bis zu 78 Prozent. Ein Pflegefall in der Familie, viele Angehörige bringt das an den Rand der finanziellen Belastbarkeit. In einigen Bundesländern ist die Höhe der durchschnittlichen Zuzahlungen nun enorm gestiegen.
25.11., - Missbrauchsfall in Bergisch Gladbach vermutlich größer als in Lügde. "Das sind immense Datenmengen": Ermittler in NRW gehen davon aus, dass die Dimension des Missbrauchsskandals von Bergisch Gladbach jene des Falls Lügde noch übersteigt.
25.11., - 14.000 Schafe an Bord. Viehtransporter im Schwarzen Meer gekentert. Vor der Küste Rumäniens ist ein Frachter mit 14.000 Schafen an Bord gesunken. Die Crew konnte gerettet werden. Von den Schafen überlebten nur wenige.
25.11., - Sumatra-Nashorn in Malaysia ausgestorben. Das Sumatra-Nashorn war in Asien weitverbreitet: von Indien bis auf die Inseln Indonesiens. Das letzte Weibchen der Art auf Borneo ist nun gestorben. Nur in einem Nachbarland gibt es noch einige wenige Tiere.
25.11., - Vom Klimawunder zum Klimasünder. Die Permafrostböden der Arktis dienten über Jahrtausende als gewaltige Kohlenstoffspeicher. Inzwischen geben sie größere Mengen des Stoffs frei, als sie aufnehmen - und heizen das Klima an.
25.11., - Autobahnbrücke nach Unwettern in Italien eingestürzt. Etwas mehr als ein Jahr nach dem Brückeneinsturz in Genua ist in Italien erneut ein Autobahnviadukt eingestürzt. Ob sich während des Unglücks Autos auf dem Abschnitt befanden, ist noch unklar.
26.11., - Deutschland hat sich bereits um 1,5 Grad erwärmt. Vertrocknete Wälder, Niedrigwasser in Flüssen, Sturmfluten an der Küste: Der Klimawandel ist einer neuen Auswertung zufolge in Deutschland angekommen, die Effekte lassen sich immer klarer direkt messen.
26.11., - Tausende Bauern legen Zentrum von Berlin lahm. Der Protest der Landwirte erreicht die Hauptstadt. Bis zu 10.000 Treckerfahrer werden in Berlin erwartet. Zentraler Streitpunkt: die verschärften Düngeregeln der Politik.
26.11., - Gericht weist Klage von Autobahnbetreiber ab. Die Mauteinnahmen durch den privaten A1-Ausbau zwischen Hamburg und Bremen fielen niedriger aus als gedacht. Doch entschädigt wird der Betreiber für seine um Hunderte Millionen Euro höhere Erwartung nicht.
26.11., - Immer mehr Ältere arbeiten noch. Von wegen Vorruhestand: Die Zahl der über 60-jährigen Berufstätigen steigt drastisch: seit 2007 von knapp 3,5 auf inzwischen fast acht Prozent. Das hat mehrere Ursachen.
26.11., - Diebstahl in Dresden. Grünes Gewölbe soll für längere Zeit geschlossen bleiben. Nach dem Einbruch ins Dresdner Residenzschloss sollen Besucher offenbar vorerst keinen Zutritt zur Sammlung im Grünen Gewölbe bekommen. Der Präsident des Museumsbunds sagte zur Frage der Sicherheit: "Wir sind eben kein Banksafe."
26.11., - Virginia entlässt Jens Söring nach Jahrzehnten aus dem Gefängnis. Seit mehr als 30 Jahren ist Jens Söring in den USA inhaftiert. Der deutsche Diplomatensohn soll zwei Menschen ermordet haben. Nun wurde er entlassen - umfassend begnadigt jedoch nicht.
26.11., - Bundesinstitut warnt vor Bambus-Kaffeebechern. Heißer Kaffee und heißer Tee gehört nicht in Becher aus Bambus, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung. Durch die Hitze können sich gefährliche Stoffe aus dem Material lösen.
26.11., - 13 französische Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz. In Mali sind nach einem Unfall zweier Helikopter mehrere französische Soldaten ums Leben gekommen. Präsident Macron spricht den Angehörigen sein Beileid aus, will den Kampf gegen Islamisten aber fortsetzen
27.11., - Bundeswehr postet Hakenkreuz-Uniform auf Instagram. Ein Instagram-Eintrag der Bundeswehr sorgt für Aufregung: Ein Mitarbeiter postete auf dem offiziellen Account eine Uniform mit Hakenkreuzsymbolen und zynischen Kommentaren.
27.11., - Hartz-IV-Sanktionen. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass Hartz-IV-Sanktionen von mehr als 30 Prozent nicht zumutbar sind. Laut einem Bericht will das Arbeitsministerium trotzdem höhere Kürzungen ermöglichen - mit einem Kniff.
27.11., - Mexikos Drogenbanden haben Zehntausende Menschen auf dem Gewissen. US-Präsident Trump will die Kartelle künftig als "terroristische Organisationen" bekämpfen - und brüskiert damit das Nachbarland.
27.11., - Melania Trump in Baltimore ausgebuht. Der Anlass ihres Auftritts war wenig kontrovers, trotzdem wurde First Lady Melania Trump in Baltimore mit heftigen Buhrufen empfangen. Die Stadt hat mit dem US-Präsidenten noch eine Rechnung offen.
27.11., - Abschaffung von Nachtsitzungen. Zwei Parlamentarier waren an einem Tag kollabiert - nun ändert der Bundestag laut einem Medienbericht seine Regularien für Debatten zu später Stunde. Widerstand kommt von der AfD.
27.11., - Behörden ermitteln gegen sieben Beschuldigte in der Ibiza-Affäre. Die Ibiza-Aufnahmen von Ex-Vizekanzler Strache hatten Österreich in eine schwere politische Krise gestürzt. Doch auch für die Initiatoren hat das Video Folgen.
27.11., - Pharmakonzerne sollen mit Drogendealern gleichgestellt werden. Schmerzmittel mit hoher Suchtwirkung sorgen für Hunderttausende Tote in den USA - nun erwägen die Justizbehörden einen radikalen Schritt gegen die Hersteller. Die Börse reagierte nervös.
27.11., - Was tun gegen die Kippen?. Zwei Drittel aller Zigarettenstummel (etwa 4,5 Billionen Stück) werden irgendwohin geworfen und vergiften Tiere und Pflanzen. Jetzt wehren sich Städte wie Hamburg, Köln oder München.
27.11., - Papst zum Korruptionsskandal im Vatikan. Papst Franziskus hat eingeräumt, dass es im Vatikan "Fälle von Korruption" gegeben hat. Es seien Dinge getan worden, "die nicht sauber erscheinen".
28.11., - Deutschland zahlt mehr an die NATO. Unter dem Druck von US-Präsident Trump haben sich die NATO-Staaten auf eine neue Aufteilung der Gemeinschaftskosten geeinigt. Deutschland zahlt künftig so viel wie die USA. Das sind jährlich 33 Millionen Euro mehr.
28.11., - Trump unterzeichnet Hongkong-Gesetze. US-Präsident Trump hat zwei Gesetze unterschrieben, die der Demokratiebewegung in Hongkong den Rücken stärken sollen. In Peking dürfte dieser Schritt für erneute Verstimmung sorgen.
28.11., - Haftstrafe für Lula auf 17 Jahre erhöht. Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva hat vor Gericht einen erneuten Rückschlag hinnehmen müssen. Seine Haftstrafe wegen Korruption wurde auf 17 Jahre erhöht. Dabei war er gerade erst freigekommen.
28.11., - Polizeigewalt, Rassismus, skrupellose Gangs. Chicago ist eine der gefährlichsten Großstädte der USA. Alle vier Stunden wird hier im Schnitt jemand durch Waffengewalt verletzt oder getötet. Und die Leidtragenden sind besonders die schwarze Bevölkerung.
28.11., - Streit um Ferientermine Bayerns Biorhythmus macht den Norden sauer. Drohungen, Verbalattacken und eine Ermahnung: Der Streit der Bundesländer um die Termine für die Sommerferien wird schärfer. Berlin keilt gegen Bayern, doch die bleiben bei ihrem Nein - und verweisen auf ihren Biorhythmus.
28.11., - Angreifer töten mehrere Ebola-Helfer. Bei einem Anschlag im Kongo sind mehrere Ebola-Helfer der Weltgesundheitsorganisation getötet und weitere verletzt worden. "Unsere schlimmsten Ängste sind wahr geworden", sagte der WHO-Chef. Die Region ist seit Jahren instabil.
28.11., - Erdbeben in Albanien  "Wir haben die Hölle gesehen". Plötzlich bebt die ganze Erde unter den Füßen, Häuser stürzen ein - und Angehörige gehen in den Trümmern verloren. Leben sie noch? Oder nicht? Dieser Albtraum ist für viele Menschen aus Albanien gerade Realität.
28.11., - Macron verteidigt "Hirntod"-Aussage. Die NATO sei "hirntot": Frankreichs Präsident Macron bleibt auch beim Treffen mit NATO-Generalsekretär Stoltenberg dabei. Zugleich bekräftigte er seine Haltung zu Russland, was für weitere Diskussionen sorgen dürfte.
28.11., - Nach Anklageerhebung Das Korruptionssystem Netanyahu. Eine Hand wäscht die andere. So funktioniert Korruption. Sollte all das stimmen, was die Ermittler in Israel über Premier Netanyahu gesammelt haben, offenbart sich ein ganzes System der Bestechlichkeiten.
29.11., - Amazon droht Urteil wegen Betrügereien. Versandhändler Amazon könnte künftig verstärkt wegen Betrügereien von Händlern zur Rechenschaft gezogen werden. Das geht aus einem EuGH-Gutachten hervor. Das Unternehmen verweist auf Ausnahmen.
29.11., - Bremst der Bundesrat das Klimapaket?. Teile des Klimapakets sollen schon im Januar in Kraft treten - etwa günstigere Bahntickets. Doch aus den Ländern hagelt es Kritik. Einiges landet wohl im Vermittlungsausschuss. Umweltministerin Schulze warnt vor einer Verzögerung.
29.11., - Trump in Afghanistan "Die Taliban wollen eine Einigung". Bei seinem Thanksgiving-Besuch in Afghanistan hat US-Präsident Trump neue Friedensgespräche angekündigt. "Die Taliban wollen eine Einigung mit uns." Auch über Deutschland sprach Trump vor Soldaten.
29.11., - Gewalt im Irak eskaliert. Im Irak ist die Gewalt bei Protesten weiter eskaliert. In mehreren Städten wurden Demonstranten von Sicherheitskräften erschossen. Der oberste Justizrat des Landes ordnete nun "dringende Untersuchungen" an.
29.11., -  Proteste in Chile. Mit Tränengas gegen Demonstranten. Bei den seit Wochen andauernden Protesten gegen die Regierung in Chile hat es erneut Zusammenstöße gegeben. Die Polizei setzte Tränengasgranaten und Wasserwerfer gegen die Demonstranten ein.
29.11., -  Mord an J ournalistin Druck auf Maltas Regierung steigt. Für Maltas Premier Muscat wird es eng: Steckt sein Ex-Stabschef hinter dem Mord an der Journalistin Galizia? Ein Verdächtiger will auspacken - unter Bedingungen. Und das EU-Parlament schickt Beobachter.
29.11., - "Respektrente" ist Wort des Jahres 2019. Ein SPD-Herzensprojekt ist Wort des Jahres 2019: die "Respektrente". Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache bekannt. Auch das Chaos um E-Roller und die Klimaaktivisten von "Fridays for Future" landeten auf den vorderen Plätzen.
29.11., - Daimler streicht weltweit 10.000 Stellen. Daimler will weltweit Personalkosten senken, um in Elektromobilität zu investieren. Nach der Ankündigung Mitte November hat Personalvorstand Porth nun Details bekanntgegeben. Mindestens 10.000 Stellen werden abgebaut.
30.11., - Verschuldung durch Autokredite. Amerikas nächste Blase. Immer mehr Amerikaner finanzieren den Autokauf mit extrem lang laufenden Krediten. Oft sind die Schulden am Ende höher als der Wert des Fahrzeugs. Die Parallelen zur Finanzkrise 2007 sind erschreckend.
30.11., - Im Lausitzer und Leipziger Braunkohlerevier sind Hunderte Aktivisten in Tagebaue eingedrungen, das Kraftwerk Jänschwalde musste auf ein Minimum heruntergefahren werden. Die Polizei berichtet von Gewalt.
30.11., - Flughafen BER soll am 31. Oktober 2020 eröffnen. Es gibt einen neuen Termin - und diesmal soll er wirklich halten: Der Flughafen BER eröffnet am 31. Oktober 2020, bekräftigte Flughafenchef Lütke Daldrup am Freitag. In Tegel soll nur wenige Tage später Schluss sein.
30.11., - Ein Forscher sagte schon 1977 den Klimawandel voraus - leider arbeitete er bei Exxon. Fossile Großkonzerne wie Exxon wussten früh über den Klimawandel Bescheid - doch die Öffentlichkeit führten sie jahrzehntelang in die Irre. Ein Fall reicht sogar bis in die Siebzigerjahre zurück.
30.11., - Naiver Prediger im Drogenkrieg. Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador ist beim Volk beliebt. Doch ein Jahr nach Amtsantritt droht er am selben Problem zu scheitern wie seine Amtsvorgänger: An der Gewaltherrschaft der Rauschgiftkartelle.
30.11., - Attentäter war verurteilter Terrorist. Der 28-Jährige, der im Zentrum von London zwei Menschen mit einem Messer getötet hat, saß wegen Terrordelikten sechs Jahre in Haft. Vor einem Jahr wurde er vorzeitig entlassen.
30.11., - Bolsonaro verbreitet Verschwörungstheorie über Leonardo DiCaprio. NGOs haben die Waldbrände im Amazonas gelegt, um Spendengelder zu sammeln - das behauptet Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro. US-Schauspieler Leonardo DiCaprio spiele dabei eine entscheidende Rolle.
30.11., - "Sie können mich mal, das ist meine letzte Antwort". Mit seinen umstrittenen Kampagnenfotos für Benetton sorgte Oliviero Toscani in den Achtzigern und Neunzigern regelmäßig für Skandale. Inzwischen ist der Italiener 77 - und kann das Provozieren nicht lassen.
30.11., - Manche sollen ihre eigenen Kinder mitgebracht haben. Im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach sollen mehr als 50.000 Menschen im Adressverzeichnis eines Chats aufgeführt gewesen sein. Unter den Verdächtigen sind viele Familienväter.
30.11., - Galapagos-Inseln. Busfahrer fährt Riesenschildkröte an - 10.300 Euro Strafe. Ein Busfahrer in Ecuador muss Tausende Euro zahlen, weil er eine seltene Riesenschildkröte touchiert und ihren Panzer teilweise zerstört hat. Der Mann hatte Touristen an Bord.

DEZEMBER

01.12., - Gemeinsamer Weg - wohin?. Am heutigen ersten Advent startet in der katholischen Kirche der "synodale Weg". Mit dem Gesprächsprozess soll gemeinsam ein Weg aus der Krise gefunden werden. Wohin er führt, ist unklar.
01.12., - "Die Große Koalition wackelt". Die Wahl von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zur neuen Führungsspitze wird die SPD verändern. Was bedeutet das für die Partei, für die Zukunft der Großen Koalition - und für Vizekanzler Olaf Scholz?
01.12., - Eingeschrieben, dann abgeschoben. Donald Trump verehrt sie, viele seiner Gegner verteufeln sie: Die Rolle der Einwanderungspolizei ICE polarisiert die USA. Der Fall einer von Ermittlern gegründeten Undercover-Universität befeuert die Debatte neu.
01.12., - Tausende Asylbewerber bereits mehrfach abgeschoben. Eine Abschiebung ist oft nicht endgültig, wie aktuelle Zahlen zeigen. Demnach leben in Deutschland Tausende Menschen, die mehrmals ausreisen mussten, aber immer wiedergekommen sind.
01.12., - Tausende demonstrieren erneut in Hongkong - Polizei setzt Tränengas ein. Eine Woche nach der Kommunalwahl in Hongkong, bei der die demokratischen Kräfte einen deutlichen Sieg feierten, demonstrieren wieder Tausende in der Metropole. Es kam zu Ausschreitungen, ein Passant wurde verletzt.
01.12., - Johnson fordert härtere Strafen für Terroristen. Nach dem Anschlag von London mit zwei Toten herrscht Bestürzung in Großbritannien. Doch Boris Johnson und sein Gegner Jeremy Corbyn machen den Fall zum Wahlkampfthema.
01.12., - Kinder in Teheran haben "smogfrei". Irans Metropolen kämpfen seit Jahren mit der Luftverschmutzung. Nun haben die Behörden Kinder und Alte angewiesen, in ihren Häusern zu bleiben. Die Schulen sind geschlossen.
01.12., - Unheiliger Kaufrausch. Alle Jahre wieder bricht der Wahnsinn aus: In der Adventszeit werden tütenweise Geschenke nach Hause geschleppt, der Handel setzt Milliarden um. Nachhaltig ist das nicht. Warum wollen wir trotzdem immer mehr?
01.12., - Dirigent Mariss Jansons gestorben. Der Dirigent Mariss Jansons ist tot. Der im lettischen Riga geborene Jansons starb im Alter von 76 Jahren. Die Wiener Philharmoniker widmen ihm ihr Sonntagskonzert.
01.12., - Großfeuer zerstört Häuser in Weltkulturerbe-Ort. Über Stunden wütete der Brand im österreichischen Touristenort Hallstatt - und zerstörte mehrere historische Gebäude. Auch ein Feuerwehrmann musste schwer verletzt ins Krankenhaus.
01.12., - Formel-1-Finale Hamilton siegt in Abu Dhabi. Lewis Hamilton hat auch das letzte Formel-1-Rennen der Saison mit dem "Grand Slam" für sich entschieden. Ferrari hatte noch wenigstens auf Rang drei in der Fahrerwertung gehofft, erlebte aber ein neuerliches Debakel.
02.12., - Trump boykottiert Anhörung. Der Justizausschuss des Repräsentantenhauses hatte das Weiße Haus zu einer Anhörung im Rahmen der Impeachment-Ermittlungen eingeladen. Die Regierungszentrale sagte eine Teilnahme jedoch ab.
02.12., -  Agrar-Gipfel im Kanzleramt. "Politik hat versäumt, Weichen zu stellen". Angela Merkel und Julia Klöckner empfangen heute wütende Bauern. Ihr Protest sei verständlich, sagt Agrarwissenschaftler Wiggering im tagesschau.de-Interview. Die Politik habe die Probleme zu lange ignoriert.
02.12., - Tote nach Unwettern in Südfrankreich. Bei erneuten Unwettern im Süden von Frankreich sind mehrere Menschen getötet worden. Ein Pferdebesitzer und ein Schäfer wurden von Wassermassen mitgerissen, ein Rettungshubschrauber stürzte ab, die drei Insassen starben.
02.12., - China verhängt Sanktionen gegen die USA. China ist sauer über US-Gesetze, die die Demokratiebewegung in Hongkong unterstützen. Deshalb verhängte die Führung in Peking nun Sanktionen. Der Streit zwischen den Staaten spitzt sich damit weiter zu.
02.12., - Zehntausende fliehen vor "Kammuri". Die Philippinen bereiten sich auf die Ankunft des Taifuns "Kammuri" vor. Zehntausende Menschen im Osten des Landes brachten sich bereits in Notunterkünften in Sicherheit. Auch ein Sportgroßereignis ist betroffen.
02.12., - Aufstand gegen Erdogan. Die Erdogan-Partei AKP steht vor der Spaltung: Ex-Premier Davutoglu will womöglich diese Woche eine neue Bewegung ausrufen. Ein weiterer Spitzenpolitiker dürfte ihm bald folgen.
02.12., - Merkel lehnt Neuverhandlungen über Koalitionsvertrag ab. Kanzlerin Merkel hat die designierten neuen SPD-Chefs Walter-Borjans und Esken zu ihrer Wahl beglückwünscht. Sie stellte aber auch klar: Es gibt keine neuen Verhandlungen über den Koalitionsvertrag.
02.12., - Ein Drittel der Deutschen kauft Geschenke vor allem online. Die Adventszeit ist angebrochen, die Deutschen gehen wieder auf Geschenkejagd für Weihnachten. Eine SPIEGEL-Umfrage zeigt: Sie wollen dabei Geld ausgeben - und das zunehmend im Internet.
03.12., - Wir erleben gerade das heißeste Jahrzehnt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten, müssten die Treibhausgas-Emissionen jährlich um 7,6 Prozent sinken. Doch sie steigen kontinuierlich und mit ihnen die Temperaturen. Das zeigt ein aktueller Uno-Bericht.
03.12., - Lob für die Lehrer. Die neuen Pisa-Ergebnisse sind verwirrend: Sie zeigen zwar einen leichten Rückgang der Schülerleistungen - belegen aber gleichzeitig eine positive Gesamtentwicklung der deutschen Schulen. Wie kann das sein?
03.12., - Frankreich droht mit Gegenschlag der EU. US-Präsident Donald Trump will französische Luxusgüter mit 100-Prozent-Zöllen belegen. Die Regierung in Paris will an ihrer Steuer für Google, Facebook und Co. dennoch festhalten.
03.12., - Nordkorea droht USA mit frostigem  "Weihnachtsgeschenk".  Nach dem jüngsten Raketentest forderten die USA Nordkorea zur Wiederaufnahme des Dialogs auf. Das Regime in Pjöngjang sieht darin einen "törichten Trick" - und verweist auf eine Frist bis Jahresende.
03.12., - Zwei Fronten gegen Burger King. Zwischen Rinderzüchtern und Veganern. Die US-Fleischindustrie mobilisiert gegen den Fleischersatz bei Burger King. Gleichzeitig muss sich die Fast-Food-Kette gegen enttäuschte Veganer wehren - es droht eine Sammelklage.
03.12., - Missbrauchsvorwürfe gegen Prince Andrew. "Es war widerlich". In einem BBC-Interview hat Virginia Giuffre ihre Vorwürfe gegen Prince Andrew bekräftigt. Der US-Millionär Jeffrey Epstein habe sie dreimal zum Sex mit dem Mitglied des britischen Königshauses gezwungen.
03.12., - Diebstahl im Grünen Gewölbe - Juwelen werden restauriert. Beim Einbruch in das Grüne Gewölbe besprühten die Täter viele historische Schmuckstücke mit einem Pulver. Inzwischen sind Experten optimistisch, dass "die verbliebenen Werke rückstandslos gereinigt werden können".
03.12., - Vermisste im Outback - Zweiter Überlebender nach 13 Nächten gefunden. Die örtliche Polizei spricht von einem Wunder: Ein 40-Jähriger ist nach knapp zwei Wochen in der australischen Wildnis gerettet worden. Eine Bekannte des Mannes gilt noch als vermisst.
04.12., - Flüchtlingslager auf Lesbos. Für die 16.000 Flüchtlinge, die im und um das Registrierungszentrum herum auf Lesbos ausharren müssen, hat sich unter der neuen griechischen Regierung nichts verbessert, aber einiges verschlechtert.
04.12., - PISA-Studie Lippenbekenntnisse statt Bildungspolitik. Jeden jungen Menschen zum höchstmöglichen Bildungsabschluss zu bringen, sollte in einem Hochtechnologieland oberste Priorität haben - aus Selbsterhaltungstrieb. Doch die Realität an den Schulen sieht anders aus.
04.12., - Larry Page und Sergej Brin Google-Gründer treten ab. Mit dem Rückzug der Google-Gründer Page und Brin endet bei dem Internet-Giganten eine Ära. Dem neuen Konzernchef steht ein anspruchsvoller Wechsel bevor.
04.12., - 168 Millionen Hilfsbedürftige weltweit. Die Zahl der Krisen und Konflikte steigt - das bringt auch immer mehr Menschen in humantitäre Not. 2020 wird einer von 45 Menschen weltweit Hilfe brauchen, warnen die Vereinten Nationen.
04.12., - Sensation in der britischen Kunstwelt. Das hat es beim Turner-Preis noch nie gegeben: Alle vier nominierten Künstler wurden ausgezeichnet. Sie hatten sich "im Namen der Gemeinschaftlichkeit, Vielfalt und Solidarität" zusammengeschlossen.
04.12., - United Airlines kauft bei Airbus ein. Es ist eine Schlappe für den US-Flugzeugbauer Boeing: United Airlines hat eine Großbestellung beim europäischen Konkurrenten Airbus aufgegeben. Es geht um 50 Maschinen für die Langstrecke.
04.12., - Deutschland weist russische Diplomaten aus. Nach der Ermordung eines Georgiers in Berlin hat die Bundesregierung zwei Mitarbeiter der russischen Botschaft ausgewiesen. Der Generalbundesanwalt ermittelt. Russland kündigte Vergeltungsmaßnahmen an.
04.12., - 200 Festnahmen bei Geldwäsche-Razzien. Bei Razzien in mehr als 30 Ländern ist Ermittlern laut Europol ein schwerer Schlag gegen Geldwäsche-Kriminalität gelungen. Dabei wurden mehr als 200 Verdächtige festgenommen.
05.12., - Studie mit 70.000 Tieren. Wie der Klimawandel die Vögel verändert. 40 Jahre lang haben Forscher in Chicago tote Vögel gesammelt und vermessen. Ihre Studie zeigt, dass sich die Tiere dem Klimawandel anpassen - ihre Flügel werden größer, ihre Körper kleiner.
05.12., - Monsanto soll Studien zu Glyphosat gekauft haben. Neuer Ärger für die Bayer-Tochter Monsanto: Nach Medienberichten wird der Glyphosat-Hersteller verdächtigt, in Deutschland heimlich Studien finanziert zu haben. Deren Ergebnisse lassen den Unkrautvernichter in gutem Licht erscheinen.
05.12., - CDU-Politiker kritisiert russische Reaktion als "scheinheilig". Russland steht im Verdacht, einen Mord in Berlin in Auftrag gegeben zu haben. Deutschland reagierte mit Ausweisungen von Botschaftsmitarbeitern. Moskau gibt sich unbeteiligt - und sorgt damit für Kritik.
05.12., - Ex-CIA-Agentin Fox "Ich saß oft mit Personen zusammen, die als Monster galten". Amaryllis Fox infiltrierte zehn Jahre lang als CIA-Agentin Banden und Terrorgruppen. Heute engagiert sie sich als Friedensaktivistin und sagt: Auch mit Waffenhändlern kann man Gemeinsamkeiten finden.
05.12., - Melania Trumps Spitze "Die Zeugin sollte sich schämen". First Lady Melania Trump hat via Twitter die Juraprofessorin Pamela Karlan kritisiert. Die hatte sich bei einer Anhörung im US-Kongress über Präsidentensohn Barron geäußert.
05.12., - Bahn verpasst ihr Pünktlichkeitsziel. Besonders ambitioniert waren die Ziele nicht: Die Deutsche Bahn wollte die Pünktlichkeit ihrer Züge um rund 1,5 Prozentpunkte verbessern. Das ist in diesem Jahr nicht gelungen. Auch das Gewinnziel wird nicht erreicht.
05.12., - Gasexplosion in Skiort. Eine Gasexplosion hat den polnischen Skiort Szczyrk erschüttert. Ein Haus fiel nach der Detonation zusammen und ging in Flammen auf. Mindestens sechs Menschen starben.
05.12., - Justin Timberlake "Zwischen mir und meinem Co-Star ist nichts passiert". Weil Justin Timberlake mit einer Kollegin Händchen hielt, spekuliert die Klatschpresse über eine Affäre. Nun hat der Sänger in einer öffentlichen Entschuldigung die Situation erklärt.
06.12., - Niedersachsen. Deutschlands schönste Kuh Lady Gaga ist tot. Sie wurde 13 Jahre alt. Ihr Besitzer trauert um ein einmaliges Tier.
06.12., - Verfassungsschutz warnte schon Anfang 2017 vor Gefahr für späteres Mordopfer. Im Fall des Berliner Tiergartenmordes fordert das Kanzleramt Russland zur Kooperation auf. Nach SPIEGEL-Informationen befürchtete der deutsche Geheimdienst schon 2017, der später erschossene Georgier könnte in Gefahr sein.
06.12., - Bilder von Holbein und Brueghel dem Älteren. Gemälde aus größtem DDR-Kunstraub wieder aufgetaucht. 1979 wurden aus dem Schlossmuseum Gotha fünf Werke alter Meister geraubt. Sie werden unter anderem Hans Holbein und Jan Brueghel dem Älteren zugeschrieben. Nach Geheimverhandlungen sind die Werke nun in Obhut der Staatlichen Museen.
06.12., - "Krieg der Worte". Nordkoreas Vizeaußenministerin beschimpft Donald Trump. Beim Nato-Gipfel nannte Donald Trump den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un erneut "Raketenmann". Aus der kommunistischen Diktatur lautet die Antwort: Trump sei offenbar senil.
06.12., - "Ein Muster der Korruption". Die Demokraten wollen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump einleiten. Ist das ein guter Schritt - oder das "politische Todesurteil" für manche Gegner des Präsidenten? Die US-Presse ist gespalten.
06.12., - Alternativer Nobelpreis für Westsahara-Aktivistin. "Mir waren vier Jahre im Gefängnis die Augen verbunden - die ganze Zeit". Sie opfert ihr Leben für ein Ziel: Aminatou Haidar kämpft für die Unabhängigkeit der von Marokko besetzten Westsahara, wurde gefoltert, überlebte einen Hungerstreik, macht trotzdem weiter.
06.12., - Ein Opfer der CIA-Folter zeichnet sein Leiden. "Wir haben Leute gefoltert", so lapidar hat es Ex-US-Präsident Obama einst zusammengefasst. Der Häftling Subaida wurde von der CIA gefoltert und hat das in Zeichnungen festgehalten, die "New York Times" hat sie veröffentlicht.
06.12., - Polizei erschießt vier mutmaßliche Mörder. Bei einer Tatort-Begehung in Indien haben Polizisten vier Tatverdächtige erschossen. Die mutmaßlichen Vergewaltiger sollen versucht haben, die Einsatzkräfte zu entwaffnen.
06.12., - Obamas sollen neues Luxusanwesen besitzen. Das Grundstück ist mehr als 16 Fußballfelder groß: Barack und Michelle Obama haben laut Medienberichten eine Villa auf einer Insel gekauft - und dabei ein Schnäppchen gemacht.
07.12., - Großdemo in Madrid Trommeln für mehr Klimaschutz. Am Rande der UN-Klimakonferenz in Madrid sind zehntausende Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen - unter ihnen die schwedische Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg. Sie forderte mehr Engagement von den Politikern und konkrete Ergebnisse.
07.12., - Immer mehr Menschen nutzen das Lebensmittelangebot der Tafeln. Laut Bundesverband ist die Zahl der Kunden um zehn Prozent auf 1,6 Millionen Kunden in diesem Jahr gestiegen. Besonders groß ist die Nachfrage bei Rentnern.
07.12., - Supreme Court gibt Trump Zeit. Gerade erst hatte ein Gericht die Herausgabe der Finanzunterlagen von US-Präsident Trump durch die Deutsche Bank angeordnet. Jetzt kassierte der US-Supreme-Court die Entscheidung - zumindest vorerst.
07.12., - Freispruch für Tesla-Chef Musk. Weil er einen Höhlentaucher als "Pädo-Typ" bezeichnet hatte, musste sich Tesla-Chef Musk vor Gericht verantworten. Dort wurde entschieden, dass es sich nicht um eine Verleumdung gehandelt habe.
07.12., - Gefangenenaustausch zwischen der USA und dem Iran: Nach Angaben von US-Präsident Trump hat der Iran einen US-Bürger freigelassen. Aus Teheran hieß es, im Gegenzug sei ein inhaftierter Wissenschaftler auf freien Fuß.
07.12., - Augsburg: Nach tödlicher Attacke setzt Polizei auf Videomaterial. Nach dem Tod eines Mannes am Freitagabend, dem ein handgreiflicher Streit mit einer Gruppe junger Männer vorausging, wertet die Polizei im Rahmen der Fahndung Bild- und Videomaterial aus. Die Ermittler erhoffen sich eine genaue Täterbeschreibung.
07.12., - USA und Taliban reden wieder. Im September hatte US-Präsident Trump überraschend die Friedensverhandlungen mit den Taliban abgebrochen - nun sitzen Vertreter der Islamisten und der USA wieder an einem Tisch. Das langfristige Ziel: eine dauerhafte Waffenruhe.
07.12., - Die indische Hochgebirgswüste ist stark vom Klimawandel betroffen. Den Bauern in der Region Ladakh geht das Wasser aus. Ein Wissenschaftler hat eine Lösung gefunden: künstliche Eisberge.
08.12., - Rückruf von Lebensmitteln - immer öfter. Ob Keime, Bakterien, Pilze oder gar "Fremdkörper" - die Meldungen über verunreinigte Lebensmittel haben ein neues Rekordniveau erreicht. Das geht aus einer Statistik des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hervor.
08.12., - "The Favourite" ist der große Gewinner. Der Historienfilm "The Favourite" ist als bester europäischer Film des Jahres ausgezeichnet worden. Die Europäische Filmakademie ehrte zudem Regisseur Werner Herzog für sein Lebenswerk. Der Filmpreis gilt als Pendant zum Oscar.
08.12., - Neu-Delhi Großbrand in indischer Fabrik. Das Feuer brach am frühen Morgen aus, für viele Menschen gab es kein Entrinnen: In Neu-Delhi sind bei einem Fabrikbrand über 42 Menschen ums Leben gekommen. Offenbar löste ein Kurzschluss den Brand aus.
08.12., - Nordkorea meldet "wichtigen Test". Die Atomgespräche zwischen den USA und Nordkorea sind festgefahren, nun meldet das kommunistische Land einen "sehr wichtigen Test" auf seiner Abschussbasis Sohae - ohne Einzelheiten zu nennen.
08.12., - Hunderttausende marschieren durch Hongkong. Seit genau einem halben Jahr geht in Hongkong die prodemokratische Protestbewegung auf die Straßen. Erneut versammelten sich Hunderttausende Demonstranten, die sich von Regierungschefin Lam überhört fühlen.
08.12., - Marin soll Finnlands Regierung führen. Sie ist Sozialdemokratin, 34 Jahre alt, und war zuletzt Verkehrsministerin: Nun soll Sanna Marin Regierungschefin Finnlands werden. Premier Rinne musste nach einem Streit um die Post-Reform zurücktreten.
08.12., - Toter Feuerwehrmann in Augsburg: Zwei 17-Jährige festgenommen. Im Fall des getöteten Feuerwehrmanns in Augsburg sind zwei 17-Jährige festgenommen worden. Auch die Identität der weiteren jungen Männer sei weitestgehend ermittelt worden, teilte die Augsburger Polizei am Nachmittag mit.
08.12., - Teuerste Banane der Welt. Wenn der Künstler Hunger hat, muss das nicht profan sein. Vielmehr kann auch daraus große Kunst erwachsen. In Miami wurde nun aktionsartig eine Banane verspeist. Allerdings war sie zuvor als Installation für 120.000 Dollar teuer verkauft worden.
09.12., - Protest gegen Korruption Tausende demonstrieren in Malta. Der Mord an der Journalistin Caruana Galizia war der brutale Beweis, wie mächtig die korrupten Netzwerke auf Malta sind. In Valletta gingen Tausende Einwohner nun aus Protest auf die Straße.
09.12., - Libyens Perle am Mittelmeer. Jahrzehntelang war die libysche Ruinenstadt Leptis Magna ein Anziehungspunkt für Touristen. Doch seit dem Sturz Gaddafis 2011 kommen kaum noch Gäste in die Weltkulturerbe-Stätte.
09.12., - Beim Ausbruch eines Vulkans auf Neuseeland sind fünf Menschen getötet worden. Rettungskräfte unterbrachen ihre Suche nach weiteren vermissten Touristen. Die Lage sei zu gefährlich.
09.12., - Am besten lebt es sich in Norwegen. Lebenserwartung, Bildungssystem, Wirtschaftsleistung: All das hat Norwegen erneut den ersten Platz im "Index der menschlichen Entwicklung" eingebracht. Auch Deutschland schneidet gut ab.
09.12., - Manipulationsskandal. Welt-Antidopingagentur sperrt Russland für vier Jahre. Russland darf vier Jahre lang weder an Olympia noch an einer Fußball-WM teilnehmen: Mit diesem Urteil folgte das Wada-Exekutivkomitee einstimmig der Empfehlung einer unabhängigen Kommission.
09.12., - Moskauer Ex-Antidopinglabor-Chef. Er organisierte einen der größten Doping-Betrugsfälle der Sportgeschichte - und machte später alles öffentlich: Ex-Laborchef Grigori Rodtschenkow. So lief die Wandlung des russischen Chemikers.
09.12., - Deutsche Exporte steigen auf Rekordhoch. Nach heftigen Einbrüchen durch den Handelsstreit haben die deutschen Exporteure im Oktober einen neuen Rekordumsatz erzielt. Ausschlaggebend war ausgerechnet das US-Geschäft.
09.12., - Welthandelsorganisation. Wie Donald Trump die WTO entmachtet - und Amerika schadet. Die WTO wird am Mittwoch handlungsunfähig, weil US-Präsident Trump es so will. Dabei profitieren die Vereinigten Staaten am meisten von ihr.
09.12., - Geheimverhandlungen oder Prozess. Die Bundesregierung und das Hohenzollern-Dilemma. Im Streit um das Erbe der Kaiserfamilie kann die Politik nur verlieren. Deswegen schiebt das Kanzleramt dem Land Brandenburg die Verantwortung zu.
10.12., - Kanada verklagt Volkswagen. Nach einer vierjährigen Untersuchung verklagt die kanadische Regierung den Volkswagen-Konzern - wegen Verstößen gegen Umweltschutzgesetze. Bereits für Freitag ist eine mündliche Verhandlung angesetzt.
10.12., - Sydney in dichten Rauch gehüllt. Hohe Temperaturen und starker Wind befeuern die Buschbrände in Australien. Die Behörden warnen vor gesundheitsschädlicher Luft und schlechter Sicht in weiten Teilen Sydneys und Umgebung.
10.12., - Ukraine-Gipfel in Paris. Waffenstillstand und Gefangenenaustausch bis Ende des Jahres, teilweiser Truppenabzug und ein weiterer Gipfel innerhalb von vier Monaten: Der Ukraine-Gipfel in Paris hat Bewegung in den festgefahrenen Friedensprozess gebracht.
10.12., - "Bin Laden würde in seinem Grab lachen". Seit Beginn des Afghanistan-Kriegs 2001 erklären die USA, ihr Einsatz sei notwendig und bringe Fortschritte. US-Militärs berichten nun jedoch über geschönte Berichte und Vertuschungen.
10.12., - Tötung im Tiergarten Putin nennt Mordopfer einen Banditen. Russlands Präsident Putin hat den in Berlin ermordeten Georgier als "blutrünstigen Menschen" bezeichnet, der an Anschlägen beteiligt gewesen sei. Den deutschen Behörden machte er schwere Vorwürfe.
10.12., - Mehrere Tote bei Schüssen in Krankenhaus. Bei Schüssen in der Uniklinik im tschechischen Ostrava sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Täter erschoss sich laut Polizei anschließend selbst. Ministerpräsident Babis sprach von einer "großen Tragödie".
10.12., - Champions League bald bei Amazon Prime. Der Streamingdienst des Online-Händlers wird von der Saison 2021/22 an Top-Spiele der Champions League zeigen. Dabei sorgen die Bezahlschranken für Fußballübertragungen zunehmend für Unmut - bei Fans und Werbepartnern.
10.12., - Wohnung nur "an Deutsche" - Vermieter verurteilt. Darf man seine Wohnung per Inserat nur "an Deutsche" vermieten? Darüber hat das Augsburger Amtsgericht nun entschieden. Geklagt hatte ein Mann, der ursprünglich aus Burkina Faso stammt. Er bekommt nun Schadenersatz.
10.12., - Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist tot. Die Sängern des schwedischen Pop-Duos Roxette, Marie Fredriksson, ist nach langjähriger Krebserkrankung gestorben. Das teilte das Management mit. Fredriksson wurde 61 Jahre alt.
11.12., - Sechs Tote bei Schießerei in New Jersey. Bei einer stundenlang andauernden Schießerei im US-Bundesstaat New Jersey sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sind ein Polizist, drei Zivilisten und die beiden mutmaßlichen Täter, teilten Behörden mit.
11.12., - Der Brexit-Vagabund. Der Londoner Tory-Abgeordnete Greg Hands war 2016 gegen den Brexit, mittlerweile wirbt er dafür. Sein Wahlkreis aber will in der EU bleiben. Mit Volksnähe und robustem Humor wirbt er um Stimmen. Ein Ortsbesuch.
11.12., - Suu Kyi weist Vorwurf des Völkermords an Rohingya zurück. Dutzende Länder werfen Myanmar einen Genozid an der muslimischen Minderheit der Rohingya vor. Regierungschefin Suu Kyi sagt, bei Gewalttaten des Militärs habe es keine "auf Völkermord abzielende Absicht" gegeben.
11.12., - Starökonom über US-Wirtschaft. "Trump hat wie Hitler ein gewisses Charisma". Der Wirtschaftswissenschaftler Daron Acemoglu glaubt, dass Donald Trump die nächste Wahl gewinnen dürfte. Das sei schlecht für die USA und gut für China.
11.12., - Russischer Botschafter irritiert mit Kooperationsangebot an Ermittler. Bislang erweckte Russland nicht den Eindruck, bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier in Berlin helfen zu wollen. Eine Äußerung des russischen Botschafters löst nun Kopfschütteln in der Bundesregierung aus.
11.12., - Kohl-Witwe erzielt Teilerfolg gegen Ghostwriter ihres Mannes. Autor Heribert Schwan darf Teile seiner Helmut-Kohl-Biografie "Vermächtnis" nicht länger verbreiten. Das erstritt die Witwe des Altkanzlers Maike Kohl-Richter nun vor Gericht.
11.12., - Jede dritte Lebensmittelkontrolle fällt aus. Restaurants, Imbisse und Lebensmittelhersteller müssen strikte Hygienestandards einhalten. Aber die gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen durch Behörden können wegen Personalmangels häufig nicht vorgenommen werden.
11.12., - Polizei verfolgt flüchtige Autofahrer - über 150 Kilometer. In Osthessen hat die Polizei einen Pkw verfolgt, der eine Straßensperre durchbrochen hatte. Sogar zwei Hubschrauber kamen zum Einsatz - doch die mutmaßlichen Drogenkuriere gaben richtig Gas.
11.12., - Drinnen Pracht und Ehre - draußen Kälte und Wut. Der Tag der Nobelpreisvergabe war so festlich wie sonderbar. Peter Handke erhielt seine Medaille, die Proteste blieben draußen - wurden aber immerhin bemerkt. Am Ende brachte Handke den ersten Toast seines Lebens aus.
11.12., - "Die Schweine haben mir die Kindheit geraubt". Als Sohn eines jüdischen Artisten litt Ivar Buterfas-Frankenthal im "Dritten Reich" unter Hass und Verfolgung und erlebte Schikanen auch nach dem Krieg. Heute ist er 86 und warnt unermüdlich vor dem Rechtsextremismus.
11.12., - Dianas Samtrobe im zweiten Anlauf für 220.000 Pfund versteigert. Bei der ersten Auktion erreichte das Kleid nicht das Mindestgebot. Beim zweiten Versuch klappte es: Die berühmte Samtrobe von Prinzessin Diana hat einen neuen Besitzer.
11.12., - Bund hilft Thomas-Cook-Pauschalurlaubern. Pauschalreisende, die bei Thomas Cook gebucht haben, können aufatmen: Die Bundesregierung wird Schäden, die nicht von Versicherungen ausgeglichen werden, ersetzen. Das könnte Hunderte Millionen Euro kosten.
12.12., - 25 Millionen Dollar für Weinsteins Opfer. Der wegen Vergewaltigung angeklagte Ex-Filmmogul Weinstein und sein früheres Filmstudio haben Medienberichten zufolge einen 25 Millionen Dollar schweren vorläufigen Vergleich mit den mutmaßlichen Opfern erzielt.
12.12., - Agrarforschungsallianz Weder Tiere noch Bauern haben profitiert. Die Deutsche Agrarforschungsallianz hat den Auftrag, die Nutztierhaltung zu verbessern. Nach sieben Jahren legte sie nun eine Zwischenbilanz vor. Sie sei ernüchternd, sagen Kritiker.
12.12., - Von der Leyens Feuertaufe. Die frischgebackene Kommissionspräsidentin von der Leyen muss heute im EU-Ratsgebäude ihr Programm für die kommende Legislaturperiode verteidigen. Im Zentrum der Debatte: der "Green Deal", das Herzstück ihrer Reformagenda.
12.12., -  Armutsbericht, Viergeteiltes Land. Die Armut in Deutschland ist insgesamt leicht zurückgegangen, zeigt der Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbands. Doch die Kluft zwischen wohlhabenden und ärmeren Regionen ist gewachsen - nicht nur zwischen Ost und West.
12.12., - Chaos und ignorante Chefs bei Boeing. Nach den beiden 737-Max-Abstürzen hat ein Ex-Boeing-Manager seinen früheren Arbeitgeber bei einer US-Kongressanhörung schwer belastet. Auch die Luftfahrtaufsicht FAA musste Stellung beziehen.
12.12., - Französische Gewerkschaften wollen trotz Zugeständnissen bei Rentenreform weiter streiken. Für morgen wurden Aktionen bei der Bahn und der Pariser Metro angekündigt, außerdem soll in der Hauptstadt demonstriert werden.
12.12., - Bundeshaushalt 2021 wohl wieder in roten Zahlen. Zusätzliche Ausgaben für Soziales und Klima, sinkende Einnahmen durch die abflauende Konjunktur: Schon 2021 dürfte es mit der schwarzen Null vorbei sein, sagen Ökonomen.
12.12., - Augsburger Weihnachtsmarkt. Ein merkwürdiges Verbrechen. In Augsburg ist ein Mann durch eine Gewalttat zu Tode gekommen. Ein anderer Mann ist verletzt worden. Die öffentliche Behandlung dieses Geschehens wirft ein grelles Schlaglicht auf den Zustand der Gesellschaft.
12.12., - Sohn von Donald Trump erlegt vom Aussterben bedrohten Bock in der Mongolei. Donald Trump Jr. gilt als großer Fan der Großwildjagd. Nun soll der Sohn des US-Präsidenten in der Mongolei eine gefährdete Spezies getötet haben - die Abschussgenehmigung besorgte er sich demnach erst im Nachhinein.
12.12., - Roman Polanski weist Vergewaltigungsvorwurf zurück. "Man versucht, aus mir ein Monster zu machen": Roman Polanski hat den gegen ihn erhobenen Vorwurf der Vergewaltigung scharf zurückgewiesen. Die Anschuldigungen einer Fotografin nannte er absurd.
13.12., - Tory-Triumph in Großbritannien. King Boris. Um sich als Brexit-Hardliner zu inszenieren, hat der britische Premier Boris Johnson demokratische Institutionen geschmäht und die Spaltung seiner Tories in Kauf genommen. Die Taktik ging auf. Vier Lehren aus der Wahl.
13.12., - Jubel, Trauer, Schock - so reagiert Großbritannien. Was für ein Labour-Desaster: Jeremy Corbyns Partei holt im Norden bislang nur einen Sitz, dort punkten schottische Nationalisten. Und die wollen jetzt erneut über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Zerbricht das Königreich?
13.12., - Ehering in britischer Wahlurne entdeckt. Der gehört da definitiv nicht rein: Wahlhelfer haben in der Nähe von Manchester einen Ehering gefunden - in einer Urne für ausgefüllte Stimmzettel. Die Reaktionen sind, nun ja, very British.
13.12., - Streit um Nord Stream 2. Treibt Donald Trump den Gaspreis nach oben?. Die US-Sanktionen gegen die Ostseepipeline Nord Stream 2 verschärfen den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland. Mit möglichen Folgen für die Versorgung in Deutschland.
13.12., - Angriff auf jüdischen Laden wird als Terrorfall behandelt. Der Anschlag auf einen jüdischen Laden in Jersey City wird von den amerikanischen Behörden als Akt des Terrors behandelt. Das Motiv der Verdächtigen seien Antisemitismus und eine Abneigung gegen die Polizei gewesen.
13.12., - Geminiden Das Sternschnuppen-Wochenende steht bevor. Bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde: Am Wochenende passiert die Erde eine kosmische Staubwolke. Die verglühenden Partikel sind als Sternschnuppen zu sehen. Wie Sie das Himmelsspektakel am besten beobachten.
13.12., - Gerichtsurteil über Kirchensteuer. Getaufte Kinder bleiben auch nach dem Austritt ihrer Eltern Kirchenmitglied. Bleibt ein getauftes Kind Kirchenmitglied, nachdem die Eltern ausgetreten sind? Ja, urteilt das Berliner Verwaltungsgericht. Eine Frau, die nicht einmal am Religionsunterricht teilnahm, muss nun Kirchensteuer nachzahlen.
13.12., - US-Senat erkennt Völkermord an Armeniern an. 1,5 Millionen Armenier sollen im Ersten Weltkrieg im Osmanischen Reich getötet worden sein - die Türkei spricht von wesentlich weniger Opfern. Nun hat auch der US-Senat die Massaker als Völkermord anerkannt.
13.12., - "Erdogan wird seine Macht zeigen". Heute beginnt in Istanbul der Prozess gegen einen 58 Jahre alten Deutsch-Türken wegen Präsidentenbeleidigung und Terrorpropaganda. Seit Jahren ein gängiger Vorwurf in der Türkei.
13.12., - Bundesbank halbiert Wachstumsprognose. Im Juni hatte die Bundesbank fpr 2020 noch ein Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent vorausgesagt. Diese Prognose hat sie nun deutlich nach unten korrigiert. Doch 2021 soll es wieder aufwärts gehen.
14.12., - Nach Johnsons Wahlerfolg Keine Gegner mehr - außer sich selbst. Seinen Wahlsieg hat Johnson einer einfachen Botschaft zu verdanken: den Brexit vollenden. Er muss nun der Gefahr widerstehen, im Siegesrausch dem Beispiel anderer Populisten zu folgen.
14.12., - US-Verteidigungsminister wettert gegen "Schmarotzer" in der Nato. Donald Trump beklagt sich seit Jahren über die vermeintlich unfaire Kostenverteilung in der Nato - mit Deutschland als Lieblingsziel. Sein Verteidigungsminister Mark Esper fand nun drastische Worte.
14.12., - Entscheidung über Trumps Steuererklärung fällt mitten im hitzigsten Wahlkampf. Donald Trumps Steuererklärung wird ab Frühjahr 2020 die obersten Richter der USA beschäftigen. Ihre Entscheidung, ob der Präsident die Papiere herausgeben muss, fällt in eine politisch höchst heikle Phase.
14.12., - Finanztransaktionssteuer. Wehren Sie sich gegen die Scholz-Version. Ursprünglich sollte die Finanztransaktionssteuer die Aktienmärkte bändigen. So, wie sie Finanzminister Scholz durchsetzen will, richtet sie nur Schaden an.
14.12., - Drogen im Wert von acht Millionen Euro. AfD-Mann soll 98 Kilo Kokain geschmuggelt haben. Ein AfD-Kommunalpolitiker aus Niedersachsen steht im Verdacht, in millionenschwere Drogengeschäfte verstrickt zu sein. Die Parteispitze im Bundesland zeigt sich überrascht.
14.12., - Arsenal distanziert sich von Mesut Özil, weil er sich für Uiguren einsetzt. Mesut Özil hat sich in sozialen Netzwerken für die in China unterdrückten muslimischen Uiguren stark gemacht. Nun distanziert sich der FC Arsenal von seinem Spieler - möglicherweise aus kommerziellem Interesse
14.12., - Österreichs Ex-Vizekanzler Strache. Cash im Kofferraum, Metall in der Unterhose. Er soll Bargeld, Gold und Benzin gehortet und sich auf eine Invasion Österreichs durch die Nato vorbereitet haben.
14.12., - Polen pocht auf EU-Hilfen für Energiewende. Nachdem sich der EU-Gipfel auf das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 geeinigt hat, fordert Polen großzügige EU-Hilfen, um die Kosten der Energiewende abzufedern. Bislang ist das Land von dem Brüsseler Kompromiss ausgenommen.
14.12., -  Bewegung gegen Rechtspopulismus Die "Sardinen" mischen Italien auf. Zu den Aktionen der "Sardinen", die zum Protest gegen Italiens Rechtspopulisten aufrufen, kommen Zehntausende. Heute wollen sie in Rom demonstrieren - und sich mit Salvinis Anhängern messen.
15.12., - Zwei Tote durch Unwetter. Auch am Samstag sorgten Unwetter für Überschwemmungen in mehreren französischen Départements. Zehntausende Haushalte blieben weiterhin ohne Stromversorgung. Zwei Menschen kamen ums Leben.
15.12., - Mitsotakis fordert mehr Hilfe von Europa. Griechenlands Ministerpräsident Mitsotakis hat Deutschland aufgerufen, weitere Flüchtlinge direkt von der Insel Lesbos aufzunehmen. Grundsätzlich sei mehr Lastenteilung innerhalb der EU nötig, sagte er in einem Zeitungsinterview.
15.12., - Heftige Zusammenstöße in Beirut. Bei neuen Protesten im Libanon sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei setzte Tränengas, Schlagstöcke und Gummigeschosse ein. Ministerpräsident Hariri war im Oktober zurückgetreten.
15.12., - Bürger horten D-Mark im Milliardenwert. Der Euro hat die D-Mark vor 18 Jahren abgelöst - aber immer noch sind nach Bundesbank-Angaben 12,46 Milliarden D-Mark nicht umgetauscht. Besonders schwer scheint die Trennung von großen Scheinen zu fallen.
15.12., - Tote nach Erdbebenserie. Der Süden der Philippinen ist erneut von schweren Erdbeben erschüttert worden. Auf der Insel Mindanao hatten die heftigsten Erdstöße eine Stärke von 6,9. Mindestens vier Menschen kamen ums Leben.
15.12., - Schulleiter dringend gesucht. In Deutschland werden Schulleiter händeringend gesucht. Laut einer Umfrage sind an mehr als 1000 öffentlichen Schulen die Rektorenposten unbesetzt. Betroffen sind vor allem Grundschulen.
15.12., - China streicht Arsenal-Übertragung. Die Äußerung von Arsenal-Profi Özil zur Lage der Uiguren hat für Aufsehen gesorgt - möglicherweise auch in China. Dort wurde die Übertragung des Arsenal-Spiels offenbar kurzfristig aus dem Programm genommen.
15.12., - 50 Leichen auf Farm gefunden. Mexiko versinkt in Gewalt. Rund um die Drogenkartelle gibt es massenweise Entführungen, Erpressungen und Geiselnahmen. Jetzt wurden auf einer Farm 50 Leichen entdeckt - die Ermittler brauchten 23 Tage, bis alle gefunden waren.
16.12., - "Auf welchem Planeten leben die denn?". Große Konferenz, minimale Einigung: Für den Schutz des Klimas hat die Konferenz in Madrid nichts gebracht, da sind sich die Kommentatoren einig - und einige fordern: Schluss mit der Gipfeln solcher Art.
16.12., - Gesetzliche Kassen fürchten rote Zahlen. Steigende Ausgaben, schwächelnde Konjunktur: Die Gesetzlichen Krankenkassen stellen sich auf harte Zeiten ein. Für Versicherte könnte sich der Zusatzbeitrag erhöhen.
16.12., - "Warum kann er nicht nach Hause gehen?". Prinz William will, dass seine Kinder etwas vom Leben außerhalb der Palastmauern mitbekommen. Deshalb spricht er mit ihnen über Armut und Obdachlosigkeit - so wie einst seine Mutter Diana mit ihm.
16.12., - Nato beobachtet ungewöhnlich viele russische U-Boote. Allein rund um Norwegen waren bis zu zehn Exemplare gleichzeitig unterwegs: Laut Nato haben sich die Sichtungen russischer U-Boote in diesem Jahr gehäuft. Man werde entsprechend reagieren.
16.12., - Bei Sanktionen gegen die Türkei Erdogan droht USA mit Schließung von Militärstützpunkten. Die Spannungen zwischen den USA und der Türkei nehmen zu. Der türkische Präsident Erdogan erwägt im Fall von Strafmaßnahmen offenbar auch die Schließung von US-Stützpunkten.
16.12., - Demokraten wollen Trumps Top-Personal vorladen. Von Mick Mulvaney bis John Bolton: Bevor der Senat über die Amtsenthebung von Donald Trump entscheidet, wollen die Demokraten höchst prominente Zeugen hören. Die Gegenseite hat jedoch anderes im Sinn
16.12., - Entscheidung über Haftbefehl Puigdemont hofft auf Immunität. Ein belgisches Gericht prüft heute den europäischen Haftbefehl gegen Kataloniens Ex-Regierungschef Puigdemont. Auch zwei Jahre nach dem Unabhängigkeitsreferendum erregt der umstrittene Politiker Aufmerksamkeit.
16.12., - Verletzte bei Ausschreitungen in Indien. Bei Protesten gegen die indische Staatsbürgerschaftsreform ist es erneut zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mehr als 100 Menschen wurden nach Angaben von Krankenhausmitarbeitern verletzt.
17.12., - Kein "päpstliches Geheimnis" bei Missbrauch. Die katholische Kirche will einen besseren Kampf gegen sexuellen Missbrauch ermöglichen. Bei Missbrauchsvorwürfen solle das "päpstliche Geheimnis" nicht mehr gelten, verfügte Papst Franziskus.
17.12., - Zurückgekehrt nach 33 Jahren Haft. "Ich bin kein Mörder", hat Jens Söring immer wieder gesagt. Fast 30 Jahre lang saß er in den USA in Haft - nun ist er zurück in Deutschland. Die Landung in Frankfurt ist das vorläufige Ende des Kriminalfalls.
17.12., - E-Zigaretten sorgen für Lungenschäden. Eine Studie aus den USA belegt, dass das Rauchen von E-Zigaretten langfristig genauso schädlich ist wie das Rauchen von Tabak. Typische Erkrankungen sind demnach Asthma, Bronchitis und Emphysem.
17.12., - Gefährliche Zeiten für Journalisten. Weltweit sind in diesem Jahr 49 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet worden. 389 sitzen in Gefängnissen. Besonders rigide gehe China mit der Presse um, berichtet "Reporter ohne Grenzen" in seiner Jahresbilanz.
17.12., - Pakistans Ex-Präsident zum Tode verurteilt. Pakistans ehemaliger Militärdiktator Musharraf ist in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden. Ein Sondergericht wirft ihm Hochverrat aufgrund der Verhängung des Ausnahmezustands im Jahr 2007 vor.
17.12., - "Der Staat hat meine Mutter verraten". Die EU will über ein Rechtsstaatsverfahren gegen Malta debattieren - als Konsequenz aus dem Mord an der Journalistin Caruana Galizia. Ihr Sohn Andrew hofft, dass die EU nun Druck macht.
17.12., - DHL erhöht die Paketpreise. Das Weihnachtsgeschäft trifft es zwar nicht mehr - doch vom kommenden Jahr an müssten DHL-Kunden für den Versand von Paketen tiefer in die Tasche greifen. Die Deutsche Post hebt die Preise im Schnitt um drei Prozent an.
17.12., - Gelb, absurd, hochpolitisch. Am 17. Dezember 1989 strahlte der Sender Fox die erste Folge der "Simpsons" aus. Die Serie ist sich treu geblieben, doch die TV-Quoten sinken. Kann Streaming die gelbe Familie retten?
17.12., - Italienische Fußball-Liga. Entrüstung über Anti-Rassismus-Kampagne. Ausgerechnet mit einem Bild von drei Affen wollte die italienische Serie A gegen Rassismus vorgehen - nun hagelt es Kritik.
17.12., - Mehr Krebserkrankungen erwartet. Krebs gehört in Deutschland und weltweit zu den Haupttodesursachen. Das Robert Koch-Institut erwartet, dass die Zahl der Krebserkrankungen weiter ansteigen wird. Der Grund: Die Menschen werden immer älter.
18.12., - Lufthansa ohne Bordverpflegung. Wegen eines Streiks bei der Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs am Donnerstag müssen zahlreiche Lufthansa-Passagiere ohne Bordverpflegung auskommen. Flugausfälle will die Airline vermeiden.
18.12., - "Die Krise ist aktuell, sie ist gravierend". Die Zahl der Menschen, die aus der Türkei in die EU fliehen, hat zuletzt wieder zugenommen. Für das kommende Jahr rechnet Griechenland mit 100.000 neuen Migranten. Die Regierung will deshalb Abschiebungen forcieren.
18.12., - Lockerung von Nordkorea-Sanktionen gefordert. Die Verhandlungen zwischen den USA und Nordkorea sind festgefahren. Nun bringen China und Russland im UN-Sicherheitsrat eine Lockerung der Sanktionen gegen das Land ins Gespräch. Ihr Entwurf hat wenig Chancen.
18.12., - Die inhaftierte Stimme der Uiguren. Der uigurische Aktivist Ilham Tohti wurde in Abwesenheit mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet. Er sitzt seit 2014 in Haft, denn chinesische Behörden werfen ihm vor, Hass und Gewalt zu schüren.
18.12., - Star Wars - die Gelddruckmaschine. Star Wars fasziniert die Menschen seit 40 Jahren - sehr zur Freude des Disney-Konzerns, der die Rechte an der Weltraumsaga übernommen hat. Nicht nur mit Kinotickets verdient Disney viel Geld.
18.12., - PSA und Fiat Chrysler beschließen Fusion. Nun ist es also beschlossen: Die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler gehen zusammen. Durch ihre Mega-Fusion soll der viertgrößte Autohersteller der Welt entstehen. Die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen.
18.12., - Auf der Spur der Exoplaneten. Jetzt hat es geklappt: Mit einem Tag Verspätung ist am Weltraumbahnhof Kourou die Cheops-Mission gestartet. Sie soll Planeten außerhalb unseres Sonnensystems erkunden - und vielleicht sogar Leben finden.
18.12., - Gefährlicher Temperaturrekord von 40,9 Grad Celsius. In Australien herrschen seit Tagen ungewöhnlich hohe Temperaturen, nun haben sie sogar einen Rekordwert erreicht. Die Hitze ist ein enormes Risiko, denn sie könnte die zahlreichen Brände landesweit anfachen.
18.12., - Russland bietet EU "Neustart" an. Russlands Außenminister Lawrow bietet der EU per Gastbeitrag in einer Regierungszeitung einen "Neustart" der Beziehungen an. Im gleichen Text macht er Brüssel viele Vorwürfe, schlägt aber keine Zugeständnisse vor.
18.12., - Proteste in Polen gegen Richter-Gesetz. Polens Regierungspartei PiS hält weiter an umstrittenen Justizreformen fest. Gegen einen aktuellen Gesetzentwurf gingen mehrere Tausend Menschen auf die Straßen. Sie sehen die Unabhängigkeit der Gerichte in Gefahr.
19.12., - Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eröffnet. Die Sitzung im Abgeordnetenhaus zur Amtsenthebung von US-Präsident Trump endete mit einem klaren Votum: Wie erwartet stimmte eine Mehrheit für ein Impeachment. Nun ist der Senat am Zug.
19.12., - Was kommt nach Putin?. Eine der meistdiskutierten Fragen in Russland ist das "Problem 2024": Denn dann endet Putins vierte Amtszeit - und niemand weiß, wie es danach weitergeht.
19.12., - Ein Fall, der die Slowakei erschütterte. In der Slowakei beginnt das Verfahren um den Mord an dem Journalisten Kuciak und seiner Verlobten Kusnirova. Das Verbrechen an dem jungen Paar hat Politik und Gesellschaft nachhaltig erschüttert.
19.12., - Zwangshaft für Ministerpräsident Söder?. Droht Politikern, die Dieselfahrverbote nicht umsetzen, künftig Zwangshaft? Das soll der EuGH entscheiden. Auf das Urteil dürfte auch CSU-Chef Söder gespannt sein.
19.12., - Erstmals weniger rauchende Männer. Die Zahl der Tabaknutzer weltweit sinkt seit langem. Aber bislang waren es vor allem Frauen, die immer seltener zu Tabakprodukten greifen. Jetzt ziehen laut einer WHO-Studie die Männer nach.
19.12., - Russland legt Einspruch gegen Sperre ein. Russland will die vierjährige Sperre für seine Athleten durch die WADA nicht hinnehmen und will Einspruch beim Internationalen Gerichtshof einlegen. Hunderte russische Doping-Analysen sollen verfälscht worden sein.
19.12., - Regierungserklärung ohne Pomp. Die Queen hat das britische Parlament eröffnet und das Regierungsprogramm von Premier Johnson vorgetragen. Der drückt nicht nur beim Brexit aufs Tempo, sondern verspricht Milliardensummen für Schulen und Krankenhäuser.
19.12., - EU will Trinkwasserqualität verbessern. Weniger Schadstoffe und mehr Augenmerk auf Mikroplastik - das EU-Parlament hat sich mit den Mitgliedsstaaten auf eine Reform der Trinkwasserverordnung geeinigt. Demnach soll es auch mehr öffentliche Wasserspender geben.
19.12., - Tödliche Schüsse nahe Geheimdienstzentrale. In Moskau hat ein Mann nahe der Zentrale des russischen Inlandsgeheimdienstes Schüsse abgefeuert. Ein Mitarbeiter kam ums Leben, auch der Angreifer ist tot. Zur Zahl der Täter hatte es zunächst widersprüchliche Angaben gegeben.
20.12., - Warum Macau nicht wie Hongkong ist. Heute vor 20 Jahren wurde Macau von Portugal an China übergeben. Doch anders als in der Nachbarstadt Hongkong protestiert hier niemand gegen den Einfluss Chinas.  Parteiführung in Peking ist offiziell nur für Landesverteidigung und Außenpolitik von Macau zuständig. Den Rest regelt die Regierung der autonom regierten Stadt selbst.
20.12., - 7,75 Milliarden Menschen auf der Erde. Die Zahl der Menschen auf der Erde wächst kontinuierlich - in diesem Jahr um etwa 83 Millionen, schätzt die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung. Die Acht-Milliarden-Marke werde voraussichtlich 2023 geknackt.
20.12., - Boeings "Starliner" verfehlt Umlaufbahn. Es sollte eine Erfolgsnachricht für den kriselnden US-Flugzeugbauer Boeing werden - doch der Testflug seines Raumschiffs "Starliner" zur ISS misslang. Die Kapsel verfehlte die korrekte Umlaufbahn.
20.12., - Kein Schutz für Loriot-Zitat Lametta für alle. Opa Hoppenstedt würde es sicher ärgern, aber Loriots berühmter Satz "Früher war mehr Lametta" ist nicht vom Urheberrecht geschützt. Das hat das OLG München bestätigt und eine Klage der Erben abgewiesen.
20.12., - Drastische Strafen für kritische Richter. Trotz Protesten in und außerhalb Polens hat das Parlament einer umstrittenen Justizreform zugestimmt. Sie ermöglicht es der nationalkonservativen Regierung, kritische Richter zu maßregeln, gar zu entlassen.
20.12., - Russland und China blockieren Hilfsprogramm. Russland und China haben im Sicherheitsrat gegen die Verlängerung eines seit fünf Jahren laufenden Hilfsprogramms für Syrien gestimmt. Es sei ein "trauriger Tag für Syrien", erklärte der deutsche UN-Botschafter.
20.12., - Haftstrafen für Ex-Télécom-Manager. Zehn Jahre nach einer Suizid-Serie bei France Télécom sind Ex-Manager zu Haftstrafen verurteilt worden. Der Konzern wurde zu der höchstmöglichen Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt.
20.12., - "Bond-Girl" Claudine Auger ist tot. Sie war das erste französische "Bond-Girl" der Geschichte: Claudine Auger spielte in den 1960er-Jahren an der Seite von 007. Jetzt ist sie im Alter von 78 Jahren gestorben.
21.12., - US-Comeback für VW-Diesel, Heiße Ware. Vier Jahre nach dem Abgasskandal feiert Volkswagen ein kleines Comeback in den USA. In aller Stille verkauft der Konzern seine nachgerüsteten Dieselautos auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Die Nachfrage ist groß.
21.12., - Löschaktion im Verteidigungsministerium. Grüne stellen Strafanzeige wegen von der Leyens Handy. Die Löschung eines Diensthandys von Ursula von der Leyen hat ein juristisches Nachspiel. Nach SPIEGEL-Informationen stellten die Grünen Anzeige wegen des Verdachts, SMS der Ex-Ministerin seien absichtlich zerstört worden.
21.12., - "Nur, wenn es keine Eifersucht gibt". Scholz will 2500 Kommunen einmalig Schulden erlassen. Tausende Städte und Gemeinden sind vor lauter Schulden kaum noch handlungsfähig. Finanzminister Olaf Scholz will sie einem Medienbericht zufolge auf einen Schlag entlasten - unter einer Bedingung.
21.12., - US-Sanktionen gegen Ostseepipeline. Nord Stream 2 stockt auf den letzten Kilometern. Von den 2100 Kilometern der umstrittenen Ostseepipeline fehlen nur noch rund 300. Doch die neuen US-Sanktionen bedrohen die rasche Fertigstellung von Nord Stream 2. Die Bundesregierung spricht von Einmischung.
21.12., - Falsche Wohnung durchsucht. Neun Polizisten und eine halbnackte Frau. Ein Polizeieinsatz in Weimar endet mit einem Eklat. Eine junge Frau ist traumatisiert, die Aufarbeitung läuft schleppend.
21.12., - Weihnachtsauszeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Oh, wie schön ist Kanada. Weihnachten feiern Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie ohne die Queen. Die kleine Familie zieht sich wochenlang nach Kanada zurück, um dort laut einer Sprecherin "Warmherzigkeit" zu genießen.
21.12., - Amateurvideos von Kreuzfahrtschiff-Kollision. "Der erwischt uns auch noch!". Im Hafen der mexikanischen Insel Cozumel ging ein Anlegemanöver gründlich schief: Passagiere eines dritten Schiffes filmten den Zusammenstoß zweier Kreuzfahrtschiffe - die auch noch zur selben Reederei gehören.
21.12., - Jugendnetzwerk funk streicht Vorzeigeprojekte. Das Jugendnetzwerk funk von ARD und ZDF stellt drei Formate ein, darunter auch das "Frontal 21"-Format "Jäger & Sammler". Schuld ist auch Facebook als Ausspielplattform: Die Nutzer sind dort zu alt.
21.12., - Urteil zu Klimaschutz in den Niederlanden. Die rigorosen Richter von Den Haag. Ein Urteil des Obersten Gerichtshofs der Niederlande verpflichtet die Regierung zur Einhaltung der Klimaziele. Nagelneue Kohlemeiler könnten frühzeitig stillgelegt werden. Eine Berufung ist unmöglich.
22.12., - Türkei in Libyen. Erdogans nächster Krieg. Der türkische Präsident will sein Engagement in Libyen ausweiten. Schon bald könnten türkische Soldaten in dem Bürgerkriegsland kämpfen. Droht ein zweites Syrien?
22.12., - Hansi Flick bleibt mindestens bis zum Saisonende Bayern-Trainer. Eingeplant war er am Anfang nur als Interimstrainer. Dank seiner positiven Bilanz geht Hansi Flick nun als Cheftrainer des FC Bayern ins neue Jahr - und könnte sogar über den Sommer hinaus bleiben
22.12., - Darts-Spielerin Sherrock bei der WM. "Schönstes Weihnachtsgeschenk überhaupt". Der Alexandra Palace feiert Darts-Spielerin Fallon Sherrock für ihren historischen Einzug in die dritte WM-Runde. Die Weihnachtsfeiertage scheinen der 25-Jährigen fast ungelegen zu kommen.
22.12., - Zerstörte Kathedrale in Paris. Erstmals seit mehr als 200 Jahren keine Weihnachtsmesse in Notre-Dame. Seit 1803 feierten Menschen in der Pariser Kathedrale Notre-Dame jedes Jahr eine Weihnachtsmesse - sogar im Zweiten Weltkrieg. Doch dieses Jahr muss der traditionelle Gottesdienst wegen des Brands ausfallen.
22.12., - Zurück aus dem Hawaii-Urlaub. Australiens Premierminister gesteht Fehler in der Buschbrand-Krise. Er machte Urlaub, während in seinem Land die Buschbrände wüteten: Australiens Premierminister Scott Morrison glaubt, falsch gehandelt zu haben - und entschuldigt sich für einen Hawaii-Trip mit Familie.
22.12., - Britische Regierung lässt Brexit-Münzen prägen - zum dritten Mal. Eine Million Brexit-Geldstücke mussten bereits eingeschmolzen werden: Sie trugen erst den 29. März als Austrittsdatum, dann den 31. Oktober. Jetzt wurden erneut Gedenkmünzen in Auftrag gegeben - mit einem neuen Termin.
22.12., - Mehrere Tote nach heftigen Unwettern. Sturmböen und überflutete Straßen: Im Süden Europas sorgen Winterstürme für teils chaotische Zustände. Mindestens zehn Menschen kamen in Spanien, Italien und Portugal ums Leben.
22.12., - Der "Dicke" ist schon weg. Diesmal ging es schnell bei der traditionellen Weihnachtslotterie in Spanien: Nach nur wenigen Minuten wurde "El Gordo", der Hauptgewinn von vier Millionen Euro, gezogen. Insgesamt werden 2,38 Milliarden Euro verteilt.
22.12., - Merkel zieht mit Adenauer gleich. 5143 Tage ist Kanzlerin Merkel im Amt - und damit genauso lange wie Adenauer, der erste Kanzler der Bundesrepublik. Nur Einheits-Kanzler Kohl regierte länger - und das dürfte auch so bleiben.
23.12., - 30 Jahre Wende in Rumänien Eine geklaute Revolution?. Vor 30 Jahren ist Rumäniens Diktator Ceausescu abgesetzt worden. Rund um seinen Sturz starben mehr als 1000 Menschen. Zeitzeugen machen dafür auch den späteren Präsidenten Iliescu verantwortlich - und fühlen sich um die Wende betrogen.
23.12., - Chinesische Regierung kündigt massive Zollsenkungen an. Erfolg für die Brachialpolitik von US-Präsident Donald Trump? Die chinesische Regierung will die Zölle für Hunderte Warengruppen senken. Viel wichtiger dürften aber die Erleichterungen für private Investoren sein.
23.12., - Zu Gesprächen bereit. Nato-Generalsekretär sendet Signal an Putin. Seit fünf Jahren gelten die Fronten zwischen der Nato und Russland als verhärtet. Auf Spitzenebene herrscht Funkstille. Jetzt sagt Nato-Chef Jens Stoltenberg: "Ich würde mich mit Präsident Putin treffen."
23.12., - Erdogan warnt vor "neuer Migrationswelle". Zehntausende Menschen fliehen vor den Luftangriffen im Norden Syriens Richtung Türkei. Präsident Erdogan sagte nun, sein Land werde diesen Zustrom nicht allein schultern können - und droht Europa.
23.12., - Großbritannien unter Boris Johnson. Ein Königreich zerfällt. Ein Problem gelöst, ein neues geschaffen: Nach dem Wahlsieg muss Premier Johnson fürchten, dass sich Schottland, Nordirland und Wales von England lossagen.
23.12., - Macron verzichtet auf Präsidenten-Pension. Ehemalige Staatschefs in Frankreich können sich nach ihrem Abgang über ein üppiges Ruhegehalt freuen. Präsident Macron will es nicht - er hofft, so die Demonstranten von seiner Rentenreform zu überzeugen.
23.12., - Die Verbrecherjagd der Zukunft ist schon gescheitert. Verbrechen verhindern, bevor sie passieren - das war das Ziel der Polizei in Los Angeles. Doch die "Operation LASER" offenbarte die Probleme datengestützter Prognosen: Zwei Gruppen gerieten besonders ins Visier der Ermittler.
23.12., - Gefährliche Raserei auf deutschen Straßen. Die Teilnahme an illegalen Autorennen ist seit einer Gesetzesänderung eine Straftat. Doch viele zumeist junge Männer scheint das nicht abzuschrecken: Die Zahl neuer Ermittlungsverfahren steigt.
23.12., - Galápagosinseln. Schiffsunglück vor San Cristóbal - Diesel bedroht Weltnaturerbe. Vor der Galápagosinsel San Cristóbal ist ein Schiff untergegangen, es hatte etwa 2500 Liter Dieselkraftstoff gelagert. Umweltschützer und die Regierung von Ecuador kämpfen nun um den Schutz des Weltnaturerbes.
23.12., - USA Massenkarambolage mit 69 Autos in Virginia. Nebel, eine vereiste Brücke und der Weihnachtsreiseverkehr haben in Virginia Dutzende Autos kollidieren lassen. 51 Menschen wurden verletzt, elf von ihnen schwer.
23.12., - Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist tot. Er bezeichnete sich selbst als "sinnlichen Besessenen": Emanuel Ungaro schuf in Paris sein eigenes Modeunternehmen, 2004 zog er sich aus der Branche zurück. Nun ist er im Alter von 86 Jahren gestorben.
24.12., - Das wahre Drama hinter dem Chefabgang bei Boeing. Dennis Muilenburg ist über das 737-Max-Desaster gestürzt - zumindest dem Anschein nach. Vom Kurs kam der Konzern schon vor Jahren ab - indem er Börsenwert und Dividenden in den Vordergrund rückte.
24.12., - "Wir werden unser Leben ändern müssen". Klimaschutz als soziale Wohltat - dieses Missverständnis vermittelt die große Koalition etwa durch die Erhöhung der Pendlerpauschale. Bundestagspräsident Schäuble stimmt die Deutschen nun auf Verzicht ein.
24.12., - Steinmeier fordert Engagement von Bürgern für Demokratie. "Derzeit braucht die Demokratie vor allem uns": In seiner Weihnachtsansprache spricht Bundespräsident Steinmeier über den Anschlag von Halle und die deutsche Einheit - und er richtet einen Appell an die Bürger.
24.12., - Mindestens zwei Migranten sterben bei Überquerung der Donau. Eine Gruppe wollte über die Donau das EU-Mitgliedsland Kroatien erreichen - doch ihr Boot kenterte. Zwei Menschen starben, vier weitere werden vermisst.
24.12., - Putin treibt die Ukraine vor sich her. Wladimir Putin forciert die Einverleibung der Krim. Die Öffnung einer Megabrücke für den Zugverkehr ist der jüngste Schritt, mit dem er die Ukraine vor vollendete Tatsachen stellt.
24.12., - Sexueller Missbrauch von Kindern - zwei Männer zu Höchststrafen von 25 Jahren Haft verurteilt. Mehr als 40 Fälle von Missbrauch und Kinderpornografie, darunter die eigene Tochter: Gegen zwei Männer wurde in Portugal das strengste Urteil gefällt, das bislang in einem Pädophilie-Fall verhängt wurde.
24.12., - Anklage gegen Jérôme Boateng zugelassen. Fußballprofi Jérôme Boateng soll gegenüber seiner ehemaligen Lebensgefährtin mehrfach gewalttätig geworden sein. Nun steht fest: Der Fall geht vor Gericht.
24.12., - Flohmarktglück. Mann findet 50.000 D-Mark in alter Wanduhr. Ein Fundstück vom Flohmarkt hat sich als großer Schatz entpuppt: In einer Wanduhr waren 50.000 D-Mark versteckt. Der ehrliche Finder darf das Geld behalten.
24.12., - Kind findet Weihnachtskarte mit angeblichem Hilferuf aus chinesischem Gefängnis. Werden ausländische Gefangene in einem Gefängnis in Shanghai zur Arbeit gezwungen? Eine Weihnachtskarte mit einem Hilferuf legt das nahe. Die chinesische Regierung hat auf die Vorwürfe bereits reagiert.
24.12., - Mann stirbt in Neuburg nach Messerstich. In der Nacht zu Montag wurde ein 41-jähriger Neuburger in seiner Wohnung durch Messerstiche schwer verletzt und verstarb wenig später. Die tatverdächtige 29-jährige Mitbewohnerin hatte zuvor selbst den Rettungsdienst verständigt.
25.12., - Jahresabschluss 2019, Krankenkassen machen mehr als eine Milliarde Euro Verlust. Zum ersten Mal seit Jahren haben die gesetzlichen Krankenkassen wieder Verlust gemacht. Die meisten werden deshalb wohl ihre Beiträge erhöhen müssen - allerdings nicht sofort.
25.12., - Gazastreifen Israels Armee räumt Fehler bei Luftangriff ein. Bei einem Luftangriff im Gazastreifen wurden im November auch Frauen und Kinder getötet. Offenbar war bei dem Einsatz einiges schiefgelaufen, wie Israels Armee nun zugab.
25.12., - Familientragödie in Spanien. In einer Hotelanlage in Spanien ist es zu einem Familiendrama gekommen. In dem Ferienort Mijas an der Costa del Sol starben am 24. Dezember ein Mädchen, ihr älterer Bruder und der Vater in einem Hotelpool.
25.12., - Bankräuber verteilt Beute unter Passanten. Ein Mann mit weißem Bart, der Geldscheine in die Luft wirft: In den USA hat ein Zeuge beobachtet, wie sich ein Bankräuber zu Weihnachten spendabel zeigt - und offenbar keine Angst vor der Polizei hat.
25.12., - Nürnberg. Mann vor U-Bahn geschubst - lebensgefährlich verletzt. Bei einem nächtlichen Streit an einem U-Bahnsteig in Nürnberg soll ein Mann einen anderen ins Gleisbett gestoßen haben. Dieser wurde unter einem Triebwagen eingeklemmt.
25.12., - Christmette in Rom. Papst ruft zu Selbstlosigkeit auf. Papst Franziskus hat bei der traditionellen Christmette im Petersdom die bedingungslose Liebe Gottes zu den Menschen gepriesen. Indirekt äußerte er sich auch zu den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche.
25.12., - Streiks in Frankreich gehen an Feiertagen weiter. In Frankreich gibt es keine Streikpause zu Weihnachten. Der Zugverkehr ist auch heute und morgen noch erheblich gestört.
25.12., - Buschbrände in Australien: Keine Erleichterung in Sicht. Leichte Regenfälle haben den Anwohnern und Feuerwehren im australischen Bundesstaat New South Wales nur etwas Hoffnung gebracht.
26.12., - Mehrere Stände auf Augsburger Christkindlesmarkt abgebrannt. Auf dem Augsburger Christkindlesmarkt standen in der Nacht zum Donnerstag mehrere Stände in Flammen. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz. Augenzeugen haben kurz vor vier Uhr die Rettungsdienste alarmiert.
26.12., - Huml plant einen bayerischen Demenzpakt. Menschen mit Demenz sollen nach dem Willen von Bayerns Gesundheitsministerin Huml mehr am gesellschaftlichen Leben teilhaben.
26.12., - Die Union will keine neue Debatte über das Tempolimit führen, doch die Sozialdemokraten lassen nicht locker: SPD-Politiker Ralf Stegner appelliert nun an die CSU und ihren Verkehrsminister Andreas Scheuer, "ihre bockige Blockadehaltung" aufzugeben.
26.12., - Fast 96 Prozent älterer Diesel in Deutschland haben Software-Update bekommen. Die Umrüstung älterer Diesel mit einer besseren Abgas-Software ist fast erledigt.
26.12., - So viel Unsicherheit war lange nicht. Nach einem schwierigen Jahr blicken deutsche Unternehmen zaghaft zuversichtlich auf 2020. Ein Hoffnungsschimmer, aber keine Entwarnung - so lässt sich die Stimmung in vielen Unternehmen zusammenfassen.
26.12., - Opernsänger Peter Schreier gestorben. Der Opernsänger Peter Schreier ist tot. Der Tenor starb am 1. Weihnachtstag nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren, wie seine langjährige Sekretärin am Donnerstag mitteilte. Zuerst hatten die "Dresdner Neuesten Nachrichten" darüber berichtet.
26.12., - Sassoli mahnt gerechten Übergang beim Klimaschutz an. Die Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Europa bergen aus Sicht von EU-Parlamentspräsident Sassoli die Gefahr von sozialen Spannungen.
26.12., - Nord Stream 2: Russland will Pipeline selbst fertigstellen. Nach den US-Sanktionen gegen die Gas-Pipeline Nord Stream 2 hat Russland angekündigt, den Bau aus eigenen Kräften fortzusetzen. Ein neues Verlegeschiff soll den Bau der Leitung nun unterstützen. Russland hofft dabei auf die Unterstützung der EU.
26.12., - Russischer Regime-Kritiker Nawalny wird kurzzeitig von Polizei abgeführt. Zum wiederholten Mal hat die russische Polizei den Kreml-Kritiker Nawalny aus seinem Büro in der russischen Hauptstadt abgeführt.
26.12., - Das türkische Verfassungsgericht hält die Sperre von Wikipedia in der Türkei für rechtswidrig und fordert ihre Aufhebung. Das berichteten übereinstimmend die Zeitung "Cumhuriyet" und die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Blockade des Online-Lexikons verstößt nach Ansicht des Gerichts gegen die Meinungsfreiheit.
26.12., - Leuchtender Sonnenring am Himmel. Von der arabischen Halbinsel bis zum Nordpazifik haben viele Menschen ein seltenes und besonders spektakuläres Himmelsereignis erlebt: die ringförmige Sonnenfinsternis. Das kosmische Spektakel dauerte gerade einmal zwei Minuten.
26.12., - Österreich und Schweiz. Lawinen verschütten Skipisten. Skipisten werden eigentlich vor Lawinen gesichert. Am zweiten Weihnachtstag sind aber gleich in zwei Skigebieten der Alpen Lawinen auf geöffnete Abfahrten niedergegangen. Mehrere Skifahrer wurden verschüttet.
27.12., - Mehrheit der Bayern ist gegen Silvesterfeuerwerk. Über die Hälfte aller Menschen in Bayern hält ein generelles Verbot von Silvesterfeuerwerk für sinnvoll. Das hat eine Civey-Umfrage für BR24 ergeben. Aufgeschlüsselt nach Alter, Geschlecht und Parteizugehörigkeit gibt es aber deutliche Unterschiede.
27.12., - Netanyahu erklärt sich zum Sieger. Die Hälfte der 116.000 Likud-Mitglieder hat sich an der Abstimmung über den künftigen Parteivorsitzenden beteiligt. Kurz nach Ende der Stimmabgabe erklärte sich Amtsinhaber Netanyahu zum Sieger.
27.12., - Mindestens 15 Tote bei Flugzeugabsturz. Unmittelbar nach dem Start im kasachischen Almaty ist eine Passagiermaschine abgestürzt. 15 Menschen kamen nach Behördenangaben ums Leben, mindestens 30 Menschen wurden verletzt.
27.12., - Vermögenssteuer in den USA. Warren will ans Geld der Superreichen. In den USA liegt das meiste Vermögen auf den Konten relativ weniger Superreicher. Die sollen nach dem Willen der Demokratin Warren eine Vermögenssteuer zahlen. Doch der Plan ist umstritten.
27.12., - Rekord bei Rüstungsexporten. Nach drei Jahren Rückgang haben die deutschen Rüstungsexportgenehmigungen einen Rekordwert erreicht - bis Mitte Dezember hatten diese einen Umfang von 7,95 Milliarden Euro. Auf Platz 1 liegt ganz klar Ungarn.
27.12., - Özdemir kritisiert SPD in Debatte über Tempolimit. In der Debatte über ein Tempolimit auf Autobahnen hat der Grünen-Verkehrspolitiker Özdemir die SPD scharf kritisiert.
27.12., - In Kasachstan ist eine Passagiermaschine kurz nach dem Start abgestürzt. Unmittelbar nach dem Start im kasachischen Almaty ist eine Passagiermaschine abgestürzt. Zwölf Menschen kamen nach Behördenangaben ums Leben. Etwa 49 Menschen wurden verletzt.
27.12., - Warren will ans Geld der Superreichen. In den USA liegt das meiste Vermögen auf den Konten relativ weniger Superreicher. Die sollen nach dem Willen der Demokratin Warren eine Vermögenssteuer zahlen. Doch der Plan ist umstritten.
27.12., - Mehr als 235.000 Menschen fliehen. Seit Wochen fliegen das Assad-Regime und Russland schwere Luftangriffe im Norden Syriens. Binnen kurzer Zeit flohen nach UN-Angaben mehr als 235.000 Menschen von dort. Viele von ihnen benötigen Hilfe.
27.12., - Das Comeback des Mondes. Vor 50 Jahren landeten erstmals Menschen auf dem Mond. Eine Meisterleistung, an die in den USA mit Stolz erinnert wurde. Jetzt will man zurück auf den Erdtrabanten - als Spungbrett für noch weitergehende Ziele.
28.12., - Der Chef des Münchner Flughafens Michael Kerkloh sieht in einer dritten Startbahn einen Beitrag "zum klimafreundlichen Fliegen". So müssten weniger Warteschleifen geflogen werden und könnte Kerosin gespart werden.
28.12., - Im Fall des getöteten Feuerwehrmannes gibt es eine Wende. Drei Wochen nach der tödlichen Attacke auf den 49-Jährigen müssen sechs Verdächtige wieder in Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft den jungen Männern Beihilfe zum Totschlag vor.
28.12., - Von der Leyen weiß von nichts. Die Löschung der Handydaten von Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen (CDU) sorgt für Unmut. Doch die gibt sich ahnungslos: Sie habe davon erst aus den Medien erfahren.
28.12., - Kult-Fußballer Ibrahimovic ist zurück beim AC Mailand. Die Rückkehr des schwedischen Fußball-Superstars Zlatan Ibrahimovic zum AC Mailand ist perfekt. Der 18-malige italienische Meister bestätigte am Freitagabend die Einigung.
28.12., - Montevideo: In Uruguay ist der größte Drogenfund in der Geschichte des Landes gemacht worden Im Hafen der Hauptstadt Montevideo entdeckte der Zoll vier Container, in denen - neben der offiziellen Ladung Sojamehl - vier-einhalb Tonnen Kokainsäcke versteckt waren.
28.12., - Beim Absturz eines Ausflugshubschraubers auf Hawaii sind wahrscheinlich alle sieben Insassen ums Leben gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilte, hat man bereits die sterblichen Überreste von sechs Menschen gefunden.
28.12., - Erdogan präsentiert E-Auto. Ein türkischer Traum. Mit einer großen Show hat die türkische Regierung zwei E-Auto-Prototypen präsentiert. Ab 2022 sollen sie verkauft werden und komplett in der Türkei hergestellt werden. Die Hoffnungen sind groß.
28.12., - Mehr als 60 Tote nach Anschlag. Mitten im morgendlichen Verkehr ist in Somalias Hauptstadt eine Autobombe explodiert. Mehr als 60 Menschen wurden getötet, viele weitere sind verletzt. Erste Erkenntnisse deuten auf ein Selbstmordattentat hin.
28.12., - Südtirol. Frau und zwei Kinder sterben bei Lawinenabgang. In den italienischen Alpen hat eine Lawine drei Menschen aus Thüringen und NRW getötet, darunter zwei Kinder. Ein Vater und sein Sohn wurden verletzt. Noch ist unklar, ob weitere Menschen verschüttet sind.
29.12., - Ausgleich für gestiegene Kosten. Tickets im Nahverkehr werden in vielen Städten teurer. Bahnfahren wird im neuen Jahr billiger - aber nur im Fernverkehr. Doch die tägliche Fahrt mit Bus und Bahn zur Arbeit und zum Einkaufen wird teurer. Eine Stadt in Bayern allerdings macht es ganz anders.
29.12., - Nach Antisemitismusvorwürfen Putins. Polen bestellt russischen Botschafter ein. Putin legt sich mit Polen an: Das Land habe gemeinsame Sache mit Hitler gemacht, behauptet er etwa. Warschau weist seine Darstellungen zurück - und bestellt den russischen Botschafter zum Rapport.
29.12., - Missbrauchstäter soll über 290.000 Dollar an Papst Benedikt XVI. gespendet haben. Der wegen Missbrauchs entlassene Ex-Kardinal Theodore McCarrick hat laut "Washington Post" über Jahre Hunderttausende Dollar an Kleriker gespendet. Auch Papst Benedikt XVI. soll profitiert haben.
29.12., - Rettungsschiff "Alan Kurdi" darf in italienischen Hafen einlaufen. Die "Alan Kurdi" hat auf dem Mittelmeer 32 Migranten von einem überfüllten Kunststoffboot geborgen. Darunter sind auch eine schwangere Frau sowie zehn Kinder. Am Sonntag sollen sie an Land gehen.
29.12., - Bienenkönig Markus der Erste. Markus Söders Wandlung vom Spalter der Nation zu Bayerns oberstem Umweltpolitiker ist ein Wunder der Natur. Vor allem aber politisches Kunsthandwerk.
29.12., - Rente, Steuer, Krankenversicherung. Das ändert sich. 2020 ist der Staat eher geizig mit seinen Bürgern: Nur wenige Deutsche dürfen auf spürbare Finanzspritzen bei Rente, Steuer oder Krankenversicherung hoffen.
29.12., - Harry und Meghan sichern sich Markenrechte für ihren Namen. Bücher, Kleidung, Zeitungen: Prinz Harry und Herzogin Meghan haben die Marke "Sussex Royal" für eine Reihe von Waren und Dienstleistungen eintragen lassen. Was sie damit vorhaben, ist derzeit noch unklar.
29.12., - Igor Levit spricht über Morddrohung. "Es geht um systematischen Antisemitismus". Der Konzertpianist Igor Levit ist mit dem Tode bedroht worden. Unbekannte kündigten per E-Mail einen Mordanschlag auf einem Konzert an. Er spielte trotzdem.
30.12., - USA, China und Deutschland profitieren am stärksten von Freihandel. Handelskriege, Sanktionen, Brexit: Um den freien Welthandel nach den Regeln der WTO steht es schlecht. Dabei profitieren laut einer Studie gerade die größten Streithähne USA und China von ihm. Und die Bundesrepublik.
30.12., - Deutschen Parteien brechen die Großspender weg. 2019 war kein gutes Jahr für die Spendenkassen der Parteien im Bundestag: Die Gesamtsumme der Großzuwendungen sank massiv - besonders hart traf der Rückgang CDU und CSU. Die AfD ging leer aus.
30.12., - USA fliegen Vergeltungsangriffe im Irak und in Syrien. Zuletzt starb ein US-Bürger bei einem Raketenangriff im Irak. Washington gibt der von Iran unterstützten Hisbollah die Schuld - und ließ nun heftige Attacken auf syrische und irakische Ziele fliegen.
30.12., - 20 Jahre Putin Nie Schwäche zeigen. Nach 20 Jahren an der Macht handelt Wladimir Putin in der Außenpolitik skrupelloser als je zuvor. Er sieht überall Bedrohungen und Verschwörungen und fühlt sich vom Westen gekränkt.
30.12., - Facebook, Google & Co. Was die Tech-Konzerne nervös werden lässt. Eng verbunden mit Washington - diese "goldenen Zeiten" sind für die Tech-Konzerne des Silicon Valley wohl vorbei. Stattdessen drohen höhere Geldstrafen und schärfere Gesetze.
30.12., - UNICEF-Bericht Ein "tödliches Jahrzehnt" für Kinder. Das UN-Kinderhilfswerk blickt auf ein gewaltsames Jahrzehnt für Kinder in Konfliktgebieten zurück. Mehr als 170.000 Minderjährige seien in der vergangenen Dekade durch kriegerische Auseinandersetzungen verletzt oder getötet worden.
30.12., - Verwaiste Internetadressen Gefälschte Sneaker von der FDP?. Macht die FDP jetzt in Turnschuhe und die AfD in Zahnbürsten? Das könnte man meinen, wenn man entsprechende Internetadressen aufruft. Doch es sind Fakeshops - vermutlich im Ausland -, die verwaiste de-Adressen nutzen.
30.12., - Bremst der Handel beim Tierschutz?. Ab 2021 dürfen Landwirte ihre Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastrieren. Doch obwohl der Branche nur noch ein Jahr bleibt, scheint sie auf die neuen Tierschutzvorgaben nicht gut vorbereitet zu sein.
30.12., - Manfred Stolpe ist tot. Der SPD-Politiker Manfred Stolpe ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Das teilte die Staatskanzlei Brandenburg in Potsdam im Namen der Familie mit. Er sei nach langer Krankheit "friedlich eingeschlafen".
31.12., - Die wertvollsten Börsenunternehmen der Welt ist der saudi-arabische Ölkonzern Saudi Aramco rund 1,9 Billionen Dollar wert.  Deutsche Firmen verlieren an Bedeutung. In die Top 100 nach Börsenwert schaffen es nur noch zwei deutsche Firmen. Softwarekonzern SAP auf Platz 51 und Siemens auf Rang 100
31.12., - Die Lage in den überfüllten griechischen Flüchtlingslagern ist dramatisch - doch die EU-Staaten weigern sich, selbst die Minderjährigen aufzunehmen. Jetzt gibt es auch im EU-Parlament Forderungen nach Konsequenzen für die Verweigerer.
31.12., - Russland und Ukraine unterzeichnen Gastransitvertrag. Das erste Abkommen zwischen Kiew und Moskau nach mehr als fünf Jahren Konfrontation: Der russische Staatskonzern Gazprom und der ukrainische Energieversorger Naftogaz einigen sich im Gasstreit.
31.12., - Anklage wegen Untreue. Ex-Renault-Chef Ghosn hat überraschend Japan verlassen. Er war einer der wichtigsten Autobosse, dann musste er in Japan ins Gefängnis. Jetzt tauchte der frühere Renault- und Nissan-Chef Carlos Ghosn offenbar im Libanon auf.
31.12., - Jan Fedder ist tot. Schauspieler Jan Fedder wurde 64 Jahre alt. Seit 1992 spielte er in der ARD-Vorabendserie "Großstadtrevier" den Polizisten Dirk Matthies - und erarbeitete sich als norddeutscher Charakter einen Ruf als Volksschauspieler.
31.12., - Wissenschaftler müssen nach Mäuseversuch Bußgelder zahlen. Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" hatte drei Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrums wegen angeblicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz angezeigt. Nun wurden zwei Bußgelder verhängt.
31.12., - 2019 hat sich das Klima gewandelt. In diesem Jahr ist der Klimawandel in Deutschland zum bestimmenden Thema geworden. Zu Recht. Der Kampf für unsere Zukunft wird auch die kommenden Jahre bestimmen.

Haben wir die relevanten Ereignisse alle genannt?
Nicht jeder wird unserer Auswahl zustimmen, denn was besonders in Erinnerung bleibt, ist wie so oft sehr subjektiv. Wir finden trotzdem, wir haben die für unser kollektives Bewusstsein wichtigsten Fakten und Nachrichten des Jahres 2019 weitgehend aufgelistet. Was wird uns 2020, der Einstieg in ein neues Jahrzehnt, bringen? Wir wissen es nicht…doch eines wissen wir fast sicher: Im Januar 2021 werden wir Ihnen wieder einen ausgiebigen Jahresrückblick präsentieren… 
Frohes neues Jahr 2020 für alle!

Quellen: brennessel Magazin, dpa, Rundschau-Newsletter, Spiegel, Tagesschau

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

2019 ist vorbei – ein weiteres Jahr voller Höhen und Tiefen.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung