brennessel Magazin Online - seit 1995
Trotz Niederlage: FC Ingolstadt bleibt Tabellenzweiter
Neuburg, 29.05.2020 - 01:32 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Trotz Niederlage: FC Ingolstadt bleibt Tabellenzweiter

Nach der beispiellosen Zweitligasaison 2014/15, die mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga endete, muss sich der FC Ingolstadt 04 derzeit mit der 3. Liga herumschlagen. Die Ambitionen sind klar: Der Verein will so schnell wie möglich den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga schaffen.

Nur leider scheinen sich die Kicker dabei immer wieder selbst im Weg zu stehen. Nach einer Schwächephase zwischen dem siebten und neunten Spieltag der laufenden Saison mit drei Niederlagen hintereinander sah es zunächst wieder ganz gut aus und die Schanzer sicherten sich im weiteren Verlauf den zweiten Tabellenplatz und damit die Chance auf den Wiederaufstieg. Doch nach den letzten beiden Spieltagen werden wieder schlimme Erinnerungen wach.

Ungefährlicher FCI verliert zu Hause mit 0:1 gegen den KFC

Manch ein Zuschauer wäre am vergangenen Samstag sicherlich lieber zu Hause geblieben, zum Beispiel um Automatenspiele kostenlos zu zocken. Denn was die Fans zu sehen bekamen, war ein müder Kick ohne echte Offensivbemühungen. Trainer Jeff Saibene nahm im Vergleich zur 1:3 Niederlage bei den Würzburger Kickers nur zwei Veränderungen in der Startelf vor: Patrick Sussek kehrte zum ersten Mal seit September und seinem Mittelfußbruch wieder auf seine Stammposition Rechtsaußen zurück, während Caniggia Elva den gelb-rot-gesperrten Dennis Eckert Ayensa im Sturm ersetzte.

Das Problem war indes nicht die fehlende Bemühung. Denn die Schanzer agierten beim Thema Ballbesitz und Spielaufbau durchaus zufriedenstellend. Aber, das weiß jeder Fußballfan, das reicht nicht. Denn durch fehlende Genauigkeit und vor allem Entschlossenheit erspielte sich der FCI in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance. Ganz anders die Gäste, die durchaus Möglichkeiten zur Führung hatten.

Erst in der 53. Minute musste der Uerdinger Keeper zum ersten Mal aktiv ins Spiel eingreifen. Allerdings war der Schuss von Thalhammer bestenfalls als verunglückte Flanke anzusehen. Die beste Phase der Hausherren gab es in der 60. und 61. Minute. Zwei Standards sorgten für Gefahr am Uerdinger Tor, doch sowohl Björn Paulsen als auch Elva scheiterten. Kurz vor dem Ende des Spiels sorgte der kurz zuvor eingewechselte Uerdinger Franck Evina dann in der 88. Minute per Seitfallzieher für den Siegtreffer zum 1:0 Endstand für den KFC Uerdingen.

Konkurrenz patzt ebenfalls

Und trotz der zwei Niederlagen in Folge gelingt es dem FC Ingolstadt, den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga zu halten. Glück im Unglück, denn Spitzenreiter MSV Duisburg verlor beim FSV Zwickau mit 0:1. Und die beiden ärgsten Verfolger des Spitzenduos, die SpVgg Unterhaching und der SV Waldhof Mannheim, kamen jeweils über ein Unentschieden gegen Viktoria Köln beziehungsweise dem FC Carl Zeiss Jena, nicht hinaus.

Jetzt heißt es beim FC Ingolstadt 04 also Ärmel hochkrempeln und sich auf die nächsten Aufgaben vorbereiten. Am kommenden Samstag müssen die Schanzer in den hohen Norden zum FC Hansa Rostock, derzeit Tabellenneunter. Die Hanseaten konnten sich zuletzt mit 1:0 bei der SG Sonnenhof-Großaspach durchsetzen. Und eine Woche später will die Mannschaft sich bei den heimischen Fans rehabilitieren: Dann nämlich geht es im Audi-Sportpark gegen den FC Viktoria Köln.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Trotz Niederlage: FC Ingolstadt bleibt Tabellenzweiter.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung