brennessel Magazin Online - seit 1995
Köln auch für Gewerbetreibende ein interessanteres Pflaster
Neuburg, 19.11.2017 - 05:33 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Köln auch für Gewerbetreibende ein interessanteres Pflaster

Die nordrhein-westfälische Stadt Köln zählt zu den größten und zugleich attraktivsten Städten in der Bundesrepublik Deutschland. Hinsichtlich der Einwohnerzahl kratzt sie immer wieder an der Millionenmarke und reiht sich damit hinter die drei größten Städte in Deutschland, Berlin, Hamburg und München ein. Köln ist jedoch nicht nur für Privatpersonen ein interessantes Pflaster, sondern auch immer mehr Firmen und Unternehmen siedeln sich gerne in der nordrhein-westfälischen Stadt an.

Als Gewerbetreibender lässt es sich somit in Köln sehr gut Fuß fassen, da man Leben und Arbeiten perfekt miteinander kombinieren kann. Die günstige Verkehrsanbindung sowie die gute Lage zu anderen Firmen (Stichwort Synergie-Effekte) tun ihr Übriges dazu, dass Köln auch im Bereich der Gewerbeimmobilien voll im Trend liegt, wie Sie beispielsweise auf der Webseite von JLL Büroimmobilien selbst sehen können.


Immobilien wohin man blickt – Ob am Rheinauhafen oder im Grüngürtel um Köln herum

Die Lage Kölns direkt am Rhein verleiht der Stadt nicht nur gewisse wirtschaftliche Pluspunkte. Köln bietet als Medienmetropole ein reichhaltiges Angebot an Immobilien verschiedenster Ausstattung. Von der einfachen Studentenbude bis hin zu wahren Prachtbauten längs am Rhein ist der Immobilienmarkt in Köln sehr gut aufgestellt, sodass sich für jeden Geldbeutel und Geschmack die passende Immobilie finden lassen wird. Auch die Außenbezirke der Domstadt, in denen vielfach ein eher dörflicher Charakter bewahrt werden konnte, sind für Immobiliensuchende sicherlich hochinteressant. Hier finden sich vielfach wahre Schmuckstücke, die man gerne sofort als sein neues Domizil beziehen möchte, das passende Kleingeld für den Kauf oder die monatliche Miete natürlich vorausgesetzt.

Informationen über die Preisentwicklungen für Immobilien in Köln

Das Preisniveau in Köln liegt traditionell über dem bundesweiten Durchschnitt. Jedoch ist das Angebot über das gesamte Stadtgebiet hinweg sehr breit gefächert und ermöglicht zum einen die Erfüllung ganz persönlicher Wohnträume und zum anderen renditestarke Investitionen.

Beispiele für aktuelle Preistendenzen in Junkersdorf

Vor allem in den gehobenen Wohngegenden von Junkersdorf, im Westen der Innenstadt, schlägt der Kauf einer modernen Etagenwohnung mit etwa 80 Quadratmeter Wohnfläche und drei Zimmern mit etwa 250.000 bis 300.000 Euro zu Buche. Möchte man in diesem Stadtviertel zur Miete wohnen, beginnen die Preise für ein Zimmer in Wohngemeinschaften ab einer Warmmiete von etwa 400 Euro monatlich. Geräumige Erdgeschosswohnungen mit drei Zimmern, einem Garten und etwa 100 Quadratmeter Wohnfläche schlagen mit etwa 1.200 Euro warm zu Buche.

Preisbeispiele für Immobilien in Esch/Auweiler

Ein ähnliches Preisniveau wie in Junkersdorf findet sich auch weiter im Norden der Stadt, in Esch/Auweiler. Interessiert man sich hier für eine Etagenwohnung, muss man für drei Zimmer und eine Wohnfläche von rund 70 Quadratmeter etwa 100.000 bis 120.000 Euro in die Hand nehmen.

Studentenfreundliche Preisentwicklungen in Nippes

Studenten zieht es hingegen eher in den Stadtteil Nippes, in dem man tatsächlich sowohl günstige - und damit studentenfreundliche - Immobilienpreise findet als auch hochwertige und exklusive Immobilienangebote. In Nippes boomt aktuell der Bau an neuen Wohnprojekten. Allerdings werden für eine hochmoderne Etagenwohnung mit drei Zimmern, einer Wohnfläche von 80 Quadratmeter und Balkon derzeit zwischen 220.000 und 260.000 Euro fällig, je nach Bausubstanz und Ausstattung. Möchte man es hingegen eher etwas gemütlicher haben, lassen sich auch in Nippes relativ günstige Immobilienschnäppchen findet. Eigentumswohnungen ab einer Wohnfläche von 50 Quadratmeter, mit Balkon und zwei Zimmern, sind bereits für einen Preis von 130.000 Euro zu haben, inklusive attraktiver Lage und guter Verkehrsanbindung zur Innenstadt.
Vor allem der Wohlfühlfaktor spielt im urigen Stadtteil Nippes eine große Rolle für den Immobilienpreis. Auch Gewerbeimmobilien erfreuen sich hier großer Beliebtheit, der angesprochenen guten Verkehrsanbindung an die Innenstadt sei Dank. Sollten Sie aktuell auf der Suche nach Gewerbeimmobilien in Köln sein, sollten Sie den Stadtteil Nippes auf jeden Fall in Ihre engere Wahl mit einbeziehen.


men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Wetter in Neuburg:

Temperatur: 0.4°
Light Snow

Windgeschw. : 3.2
Luftfeucht. : 99%

Mehr Wetter

men_right_bottom
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Intersexualität: Finden Sie, dass das dritte Geschlecht offiziell anerkannt werden sollte?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht
 Unbedingt


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Köln auch für Gewerbetreibende ein interessanteres Pflaster.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2017 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg