brennessel Magazin Online - seit 1995
Der Poker Profi aus Nürnberg – Fabian Quoss im Porträt
Neuburg, 26.04.2017 - 08:06 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Der Poker Profi aus Nürnberg – Fabian Quoss im Porträt

Viele Menschen verbinden mit der fränkischen Metropole Nürnberg wenig und kennen maximal die weltweit exportierten legendären Nürnberger Bratwürste oder die Nürnberger Lebkuchen. Ein weiteres Nürnberger „Exportgut“ sorgt seit einigen Jahren für weltweite Furore, allerdings dieses Mal in der internationalen Pokerszene: Fabian Quoss. Der junge deutsche Profi Poker Spieler überzeugt mit einer beständig hochkarätigen Leistung gegen die Weltelite im Kartenspiel und rückt daher immer mehr in den Fokus der deutschsprachigen Medien. Grund genug für ein Porträt des Ausnahme-Spielers.

Die Anfänge

Im März 2008 tauchte der Spieler aus Bayern erstmals auf dem Poker Turnierzirkus mit einem bescheidenen 15. Platz und einem Preisgeld in Höhe von 740€ auf. Bereits jedoch ein Jahr später schaffte er den ersten Karriere-Durchbruch, indem er bei einem Turnier der WSOP 2009 („World Series of Poker“, eine jährlich stattfindende Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas) überraschend einen 2. Platz erringen konnte und für diese Leistung mit knapp 430.000$ US-Dollar Preisgeld entlohnt wurde. Dieser Gewinn stellte den Grundstein für eine erfolgreiche Poker-Karriere dar.

Der erste Sieg

Was dem ambitionierten Nürnberger im Jahre 2009 noch verwehrt blieb, erfüllte sich der Poker Profi ein Jahr später, als er seinen 1. Sieg in einem großen Pokerturnier belegen sollte. In London konnte er die 2010er Ausgabe der prestigeträchtigen „English Poker Open“ für sich entscheiden und weitere 340.000$ US-Dollar Preisgeld gewinnen. Vom Erfolg beflügelt, begann Fabian Quoss nun auch vermehrt bei so genannten High-Roller Turnieren teilzunehmen, die sich insbesondere durch die sehr teure Teilnahmegebühren und den weltbesten Pokerspielern auszeichnen. Es folgten einige weitere Erfolge und solide Preisgeldgewinne, aber es sollte drei quälend lange Jahre dauern, bis ein neuer Karriere-Meilenstein erreicht wurde.

Der Aufschwung zum Super-Highroller

Im Laufe der vergangenen Jahre konnte sich der junge deutsche Profi Spieler zwar weiter etablieren, aber der ganze große Erfolg blieb aus. Als oft gesehener Teilnehmer bei den teuren und den High-Roller Turnieren, gehörte er längst zur Riege der erfolgreichen deutschen Super-High-Rollern, die regelmäßig die teuersten Turniere der Welt spielten – bis zu einer Teilnahmegebühr in Höhe von 1ner Millionen US-Dollar. Bekannte weitere Namen sind u.a. der erfolgreichste deutschsprachige Pokerspieler Tobias Reinkemeier (knackte vor einiger Zeit die 10 Millionen US-Dollar Gewinn Marke), Philipp Gruissem oder Ole Schemion. Deutsche Spieler sorgten bereits regelmäßig für gute Ergebnisse bei den Turnieren und entwickelten sich mehr und mehr zu Spezialisten für diese Art der Poker Wettkämpfe.
Fabian Quoss konnte in dieser Welt der Elite-Spieler jedoch erst 2013 von sich reden machen, als er im australischen Melbourne einen 3. Platz bei einem Turnier mit 250.000$ AUS-Dollar Teilnahmegebühr erreichte. Die dort gewonnen 800.000$ US-Dollar Preisgeld stellten den neuen Karrierehöhepunkt des Bayerns dar.

Der finale Durchbruch

Nach dem neuen Karrierehöhepunkt lief jedoch wenig für Fabian Quoss zusammen und große Anknüpf-Erfolge blieben aus. Der Nürnberger bewies jedoch Standfestigkeit und begann das Jahr 2014 mit einem absoluten Knall, als er das Super-High-Roller Turnier im Rahmen des „PokerStars Caribbean Adventure“ auf den Bahamas, für schwindelerregende 1,6 Millionen US-Dollar Preisgeld, für sich entscheiden konnte.

Bereits 1 Monat später schlug Fabian erneut für 700.000$ US-Dollar Preisgeld zu und schloss letztlich das Jahr mit über 3 Millionen US-Dollar Gewinn ab. Absoluter Wahnsinn – und der verdiente Durchbruch für den Nürnberger Poker Profi! Mittlerweile (Stand: März 2015) rangiert Fabian Quoss auf Platz 5 der ewigen deutschen Poker Rangliste anhand von Preisgeld-Gewinnen und blickt zielstrebig in eine aufregende Zukunft.


men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Wetter in Neuburg:

Temperatur: 0.5°
Light Snow

Windgeschw. : 4.0
Luftfeucht. : 93%

Mehr Wetter

men_right_bottom
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War früher wirklich alles besser?

 Ja
 Nein
 Manchmal
 ist mir scheissegal


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Der Poker Profi aus Nürnberg – Fabian Quoss im Porträt.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2016 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg