brennessel Magazin Online - seit 1995
Your Story: Die Gesundheits-Reform
Neuburg, 23.03.2019 - 09:16 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Your Story: Die Gesundheits-Reform

Im November Jahr 2004

Ich schätzte sie so auf dreißig Jahre, vielleicht etwas drüber. Ausgesehen hat sie aber sichtbar älter. Die Zähne nicht die Besten, einige Lücken haben sich gebildet, der Restbestand strahlte mir gelblich entgegen. Sie griff zur Zigarette, sagte das sei der einzige Luxus den sie noch hat. Alkohol lehnt sie ab um ihren Frust zu kompensieren. Seit fast fünf Jahren arbeitslos ist sie und findet ohne ihre abgeschlossene Ausbildung keine Arbeit. Wahrlich nicht die Einzigste dacht ich mir.

"Uns kürzen sie alles, aber denen Raubrittern geht\'s immer besser. Mein Chef vom Arbeitsamt bei den ich "Kunde" bin, hat doch tatsächlich letztes Jahr einige Millionen ausgegeben und das ohne besonderen Anlass. Ich dachte alle müssen sparen, wir alle müssten Opfer bringen. Welch Irrtum, welch Ungerechtigkeit"

"Zudem hatte er sich damals sein Gehalt verdoppelt" klärte ich sie auf, "Das macht ein Jahresgehalt von 250.000 Euro, und er bekommt sogar bei einer frühzeitigen Entlassung ein Übergangsgeld für die restliche Amtszeit bis 2007. Auch für den Fall des freiwilligen Ausscheidens steht ihm Übergangsgeld zu, hieß es in einem Bericht" Das machte uns beide sehr betroffen!!!

Von Sozialhilfe lebt sie und da greift das Wort Sparen schon morgens beim Aufstehen. Lieber etwas länger liegen bleiben meint sie, Frühstück erst um die Mittagszeit, und wenn täglich überhaupt möglich, dann Abends was Warmes zwischen die lückenhaften Zähne. Neulich sagte ihr der Arzt das sie irgendwann eine Brille brauchte, sie vertraute aber auf ihr Glück, meinte wohl gar keine zu brauchen. Doch das sollte sich ändern.

Als Sozialschwacher sagt sie schau ich ja schon, dass ich ein bisschen gepflegt aussehe, doch wenn Brille dann wohl eine billige aus den dritten Ländern, eine Hornbrille die kann sie sich vielleicht gerade noch leisten, denn die AOK zahlt nichts mehr hinzu.

Der Spott und die täglich Armut machte ihr seelisch schwer zuschaffen. Eine Kur werde sie wohl einreichen müssen. Doch so sehr sie es auch nötig hatte, die 10 Euro am Tag kann sie sich nicht leisten. "Das Pack an der Regierung gehört aus dem Land gejagt" sagt sie. "Für das Jahr 2005 haben sich die Abgeordneten ihre Diäten erhöht Die haben keinerlei Charakter gegenüber der Gesellschaft und den Steuerzahlern"

Ihre Kleidung hole sie jetzt gebraucht vom Secondhand-Shop, weil man sich von der Sozialhilfe auch nicht das Beste leisten konnte, aber auch nicht einmal was Modernes. Aber sonst sagt sie geht es ihr gut. Ich erwiderte, dass sie das nicht so laut sagen sollte, denn wenn das der Statt hört, dann kürzt er womöglich noch mehr und die Bonzen nehmen einem doch schon alles, nehmen den Sozialschwachen auch noch ihre letzte Würde, - wenn sie könnten. Sicher plagte sie ihr rechts Bein, müsste eigentlich öfters zu Behandlungen, aber jede Verordnung kostet wiederum 10 Euro extra. So wird man ihr es eines Tages wohl ganz abnehmen müssen, und wenn\'s dann noch schlimmer kommt, dann werde sie bei den Armengräbern beigesetzt, weil\'s doch auch das Sterbegeld gestrichen haben.

"Das Leben ist doch schön!?" meinte sie noch zum Abschied, ging weiter und verschwand in einem Kaufhaus, um sich etwas aufzuwärmen.

R. Haemel

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Your Story: Die Gesundheits-Reform.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung