Do. Okt 21st, 2021

Okt 2, 2021

Wemding: Im Landkreis Donau-Ries geht die Polizei dem Verdacht des Betrugs mit falschen Covid-Impfzertifikaten nach.
Anders als üblich wurde der Name des verdächtigen Hausarztes in Wemding veröffentlicht. Wer sich dort impfen ließ, muss laut Landratsamt einen Antikörper-Nachweis machen, um Klarheit zu schaffen. Unklar ist, ob der mutmaßliche Impfbetrug auf Wunsch der Patienten erfolgte. Die betroffenen Impf-Nachweise wurden vorsorglich für ungültig erklärt. – BR

Kommentar verfassen