Mi. Okt 20th, 2021

München: Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband nennt die Situation an den Schulen im Freistaat dramatisch.
BLLV-Präsidentin Fleischmann kritisierte auf der Pressekonferenz zum Auftakt des neuen Schuljahres vor allem einen – Zitat – „eklatanten Lehrermangel“, der enorme Auswirkungen auf die Qualität der Bildung habe. Gerade in der Zeit nach Corona brauche es aber einen Blick für die ganzheitliche Entwicklung und das psychische Wohl der Kinder – und dafür eben Professionelle. Kultusminister Piazolo von den Freien Wählern sprach von einem guten Start ins neue Schuljahr, bezog sich dabei aber vor allem auf das stabile Infektionsgeschehen dank umfangreicher Tests und funktionierender Lüftungskonzepte. Ab heute müssen Schülerinnen und Schüler in Bayern im Unterricht keine Maske mehr tragen. – BR

Kommentar verfassen