Mo. Jun 21st, 2021

Eichstätt – Wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz muss sich seit Mittwochabend (05.05.2021) ein 18-Jähriger aus Eichstätt verantworten.
Eine Streife der Polizeiinspektion Eichstätt wurde am Parkplatz vor dem Inselbad in der Wasserwiese auf den jungen Mann aufmerksam, als er beim Anblick des Streifenwagens sofort eine Tüte zu Boden warf. Bei der Überprüfung stellten die Beamten eine Kleinmenge Marihuana in der Tüte fest. Bei der anschließenden Durchsuchung des 18-Jährigen wurden Rauschgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt. Nach Feststellung seiner Personalien wurde der 18-Jährige wieder entlassen. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Kommentar verfassen