So. Jun 16th, 2024

Ingolstadt – Am Montag, 07.08.2023 wurde ein 20-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt. Der Tatverdächtige konnte festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es bereits im Vorfeld zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, denen jeweils der Tatverdächtige und der hier Geschädigte zuzuordnen sind.

Gegen 20.30 Uhr trafen beide Gruppierungen im Ingolstädter Klenzepark wieder aufeinander. Dort soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf ein 20-Jähriger durch Schläge leicht im Gesicht verletzt wurde und ein ebenfalls 20-Jähriger Stichverletzungen am Rücken erlitt. Der Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 16-jährige Tatverdächtige, der die Stiche ausgeführt haben soll, trug eine Platzwunde am Kopf davon, die in der Folge ambulant im Krankenhaus behandelt wurde.

Alle vier Beteiligten aus der Gruppe des Tatverdächtigen konnten kurze Zeit nach dem Vorfall im Rahmen der Fahndung durch eine Polizeistreife in der Nähe des Auwaldsees aufgegriffen und zur Durchführung polizeilicher Maßnahmen zur Dienststelle verbracht werden.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt leitete gegen den 16-jährigen Tatverdächtigen aufgrund der Tatausführung ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ein. Der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Ingolstadt setzte den Haftbefehl in Vollzug, woraufhin der Jugendliche in eine Justizvollzugsanstalt verbracht wurde. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen