Do. Mai 19th, 2022

Mrz 20, 2022

La Louvière: In Belgien ist am frühen Morgen ein Autofahrer in eine Menschengruppe gefahren.
Nach ARD-Informationen kamen dabei mindestens sechs Menschen ums Leben. Zudem gibt es sieben Schwer- und 15 Leichtverletzte. Der Wagen raste mit hoher Geschwindigkeit in die etwa 100-köpfige Menge, die sich am frühen Morgen für eine Karnevalsfeier versammelt hatten. Die Polizei geht derzeit von einem Unfall aus. Wie der belgische Rundfunk RTBF berichtete, handelte es sich bei den Insassen des Unfallautos um zwei Jugendliche, die vor der Polizei fliehen wollten. Nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga konnte der Fahrer inzwischen festgenommen werden. Belgiens Innenministerin sprach den Angehörgien der Opfer ihr tiefstes Beileid aus. – BR

Kommentar verfassen