So. Apr 21st, 2024

Fürstenpracht von einst für Bürger von heute
Ab dem 30. Juni 2023 schlüpfen tausende Neuburger und Neuburgerinnen in ihre prächtigen Renaissancegewänder, denn dann ist es Zeit für das Neuburger Schloßfest.

Es ist das größte Renaissancefest Deutschlands.
In diesem Jahr feiern wir das 26. Neuburger Schloßfest. Coronabedingt musste leider das Schloßfest 2021 ausfallen, aber nun ist wieder Schloßfestzeit.

Vom 30.06.2023 bis 02.07.2023 und vom 07.07.2023 bis 09.07.2023 wird die alte Fürstenherrlichkeit, der Pfalz Neuburg bzw. „Jungen Pfalz“, zum Leben erweckt. In Neuburg an der schönen Donau feiert man das größte Renaissance-Historienspektakel im deutschen Raum.
Edelleute und Edelfräulein, Ritter, Gaukler, Musikanten, Hofnarren, Steckenreiter, Reigenkinder, Bauern, Gesinde und allerlei Volk sind hier bei den verschiedensten Darbietungen zu bewundern. Das Herzstück des Schloßfestes ist sicherlich der Steckenreitertanz, ein Kindertanzspiel in welchem sich die jungen Prinzen Ottheinrich und Philipp spielerisch bekämpfen.

In der historisch-romantischen Kulisse der Altstadt werden vielfältige Tanz-, Gesangs-, Musik- und Theaterveranstaltungen angeboten, wie Tanz und Scherz bei Hofe, Tanz auf dem Markt, Hofkonzerte, Fanfarenzüge, Neuburger Gassenspieler, Lateinschule etc.
Ihre Kunst zeigen Handwerker aus Nah und Fern auf dem historischem Markt und an den zahlreichen Zehrstätten kann man sich für neue Abenteuer stärken.

Am 30.06. 2023 um 17:00 Uhr wird das Renaissancefest mit dem Einzug in die Obere Stadt eröffnet.
Auf bunt geschmückten Zillen, über die Lebensader Donau, erreichen die edlen Festgäste die Residenzstadt und werden vom Oberbürgermeister, dem Herold, dem Truchsess und dem Marktvogt begrüßt. Am zweiten Wochenende (Samstag, 08.07.) findet, untermalt mit der Musik des Steckenreitertanzes, ein Feuertheater am Himmel und auf der Donau statt.

Der große historische Festzug am zweiten Sonntag, den 09.7., sucht seinesgleichen. Etwa 2400 historisch gekleidete Bürgerinnen, Bürger und Gäste, beteiligen sich daran, zudem Fuhrwerke, Kutschen, Pferde und allerlei anderes Getier.

Tauchen auch Sie in die Zeit des Pfalzgrafen Ottheinrichs ein, dessen Lieblingsspruch war:
„Ich meid und Haß all leere Faß und liebe dieses volle Glas, schöne Mägdelein noch viel baß“
Wir freuen uns darauf Sie bei uns begrüßen zu dürfen mit einem dreifach „Jungpfalz – Vivat hoch“ – Friedhelm Lahn

Info. www.schlossfest.de

Kommentar verfassen