So. Dez 5th, 2021

Wien: Nach Einführung der landesweiten 2G-Pflicht hat die österreichische Regierung strenge Polizeikontrollen angekündigt.
Laut Innenminister Nehammer sollen dafür 800 zusätzliche Beamte zum Einsatz kommen. Der ÖVP-Politiker warnte vor gefälschten Impfzertifikaten. Das seien keine Kavaliersdelikte, sondern Urkundenfälschung und schwerer Betrug. Seit März seien knapp 500 gefälschte Papiere gefunden worden. In Österreich gilt seit heute eine landesweite 2G-Pflicht. Das bedeutet, dass nur noch Geimpfte oder Genesene Zutritt zu Restaurants, Cafes, Bars, Hotels, körpernahen Dienstleistern sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen erhalten. Auch beim Skifahren gilt die 2G-Regel. – BR

Kommentar verfassen