Di. Mai 21st, 2024

München: Nach dem Frühlingsfest in der Landeshauptstadt haben die Behörden eine Reihe von Magen-Darm-Beschwerden bei Besuchern registriert.
Beim Münchner Gesundheitsreferat sind bislang 37 entsprechende Meldungen eingegangen. Bei einigen Erkrankten seien zwischenzeitlich Noroviren als Ursache nachgewiesen worden. Beim Frühlingsfest in Stuttgart gab es Ende April einen mutmaßlichen schweren Norovirus-Ausbruch in einem Zelt. Dabei wurden mehr als 700 Betroffene mit Magen-Darm-Beschwerden registriert. Die Stadt Stuttgart geht davon aus, dass die Übertragung von Mensch zu Mensch erfolgt war. – BR

Kommentar verfassen