Do. Dez 8th, 2022

Alkoholisierte Pkw-Fahrerin versucht sich der Polizeikontrolle zu entziehen
Ingolstadt – Am Dienstagabend 11.10.22 gegen 20 Uhr war eine 56-jährige Nürnbergerin mit ihrem Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung München unterwegs.
Da sie hierbei eine sehr unsichere Fahrweise zeigte und starke Schlangenlinien fuhr, sollte sie an der Anschlusstelle Ingolstadt Nord durch eine Polizeistreife der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt einer Kontrolle unterzogen werden. Die Frau reagierte jedoch nicht auf die Signale der Streifenbeamten, sondern versuchte sich durch starkes Abbremsen der Kontrolle zu entziehen. Hierbei blockierte sie teilweise die Fahrbahn, so dass sich hinter ihr ein größerer Stau bildete. Letztendlich konnte unter Einsatz mehrerer Streifen das Fahrzeug an der Anschlussstelle Manching angehalten und die Frau kontrolliert werden. Durch die Beamten wurde ausgehend von der Fahrerin starker Alkoholgeruch festgestellt. Die Frau musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde im Anschluss beschlagnahmt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Fahrt mit ihrem Pkw durfte sie nicht fortsetzen, hierzu wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

4x Verkehrsunfälle mit Verletzten im Stadtgebiet Ingolstadt
1. – Zunächst verletzte sich ein Fahrradfahrer leicht, als er auf einen vorausfahrenden Pkw auffuhr. Beide befuhren am Dienstagnachmittag gegen 15:40 Uhr hintereinander die Esplanade in Richtung Schlosslände. An einer Bushaltestelle musste die 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Ingolstadt verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinter fahrende 43-jährige Fahrradfahrer aus Ingolstadt erkannte dies zu spät und fuhr deshalb auf den Pkw auf. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu, eine ärztliche Behandlung vor Ort war nicht nötig. Das Fahrrad blieb unbeschädigt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500€.

2. – Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer kam es am Dienstagmittag gegen 12:15 Uhr. Ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen befuhr mit seinem Pkw VW die Theodor-Heuss-Straße in Richtung Hindenburgstraße. An der Kreuzung zur Nürnberger Straße wollte er nach rechts in diese abbiegen. Hierbei übersah er einen 19-jährigen Ingolstädter, der mit seinem Fahrrad seitlich hinter ihm in selber Richtung unterwegs war. Es kam zur Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer, hierbei verletzte sich der Fahrradfahrer leicht. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500€.

3. – Ein Fußgänger zog sich nach Kollision mit einem Pkw ebenfalls leichte Verletzungen zu. Der 62-jährige aus dem Lkrs. Eichstätt überquerte am Dienstagvormittag gegen 10:15 Uhr zu Fuß die Richard-Strauß-Straße und wurde hierbei von einem 32-jährigen Regensburger übersehen, welcher zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw Peugeot rückwärts rangierte. Nach dem Zusammenstoß mit dem Pkw stürzte der Fußgänger nach vorne und verletzte sich hierbei leicht. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war auch hier nicht notwendig.

4. – In der Bunsenstraße stürzte am Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr ein 51-jähriger Ingolstädter mit seinem E-Scooter beim Überqueren der Fahrbahn alleinbeteiligt zu Boden und zog sich hierbei mittelschwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Der E-Scooter blieb unbeschädigt.

Kommentar verfassen