Fr. Dez 9th, 2022

Trunkenheit im Verkehr
Neuburg – Am 23.10.2022, gegen 10:50 Uhr, wurde in Neuburg an der Heugasse ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Da bei dem 60jährigen Neuburger Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus Neuburg durchgeführt. Den Neuburger erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Gefährliche Körperverletzung
Neuburg – Am 23.10.22 kam es zwischen 05:00 Uhr und 05:30 Uhr im Bereich der Oskar-Wittmann-Straße und Schwemmgasse zu einer Körperverletzung .
Zuvor verließ ein 23jähriger Neuburger mit 2 Begleitern ein Lokal in Neuburg und begab sich zu seinem abgestellten Fahrrad. Dort trafen sie auf eine 4köpfige Personengruppe. Eine dieser Personen geriet mit dem Neuburger zunächst in eine Rangelei und schlug im Verlauf mit einer Getränkedose und den Fäusten auf den Neuburger ein. Im Anschluß flüchtete der Täter und seine Begleiter von der Örtlichkeit. Kurze Zeit später kam er nochmal kurz zurück, jedoch entfernte er sich dann wieder. Der 23jährige Neuburger erlitt eine Platzwunde über dem Auge und musste im KH Neuburg behandelt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Neuburg, Tel. 08431/6711-0, zu melden.

Beschädigte Pkw im Stadtgebiet Neuburg
Neuburg – Im Zeitraum 22.10.22, 08:00 Uhr bis 23.10.22, 08:00 Uhr, wurden in Neuburg zwei Pkw durch bislang unbekannte Täter beschädigt. In der „Gartenzeile“ wurde an einem geparkten VW an der Fahrerseite der Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.  In der Rohrenfelder Str. wurde an einem ebenfalls geparkten Pkw BMW der rechte Außenspiegel und die Beifahrerseite beschädigt. Hier beläuft sich die Schadenssumme auf ca. 800 Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel. 08431/6711-0.

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 16
Neuburg – Am 23.10.2022, gegen 14:55 Uhr, befuhr ein 54jähriger Karlshulder mit seinem E-Bike den Geh- und Radweg von Zell in Richtung Neuburg neben der B 16 entlang.
Auf Höhe Rödenhof, „Am Eichet“, fuhr er auf die B 16 um diese zu überqueren. Hierbei übersah er offenbar den Pkw eines 63jährigen Mannes aus Brunnen, welcher auf der B 16 von Ingolstadt in Richtung Neuburg/Do. unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer schwer verletzt. Er musste ins Klinikum Ingolstadt eingeliefert werden. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die B 16 war bis 18:00 Uhr voll gesperrt. Durch die vor Ort befindlichen Feuerwehrkräfte wurde die Unfallstelle abgesichert und die Verkehrsregelung übernommen.

Kommentar verfassen