Di. Aug 3rd, 2021

Ingolstadt, Am Pulverl / Steinstr., 27.04.2021, 17.40 Uhr – Am Pulverl in Richtung Hauptbahnhof fuhren auf dem Radweg jeweils zu zweit mit ihren E-Scootern ein 14-jähriger mit einer 14-jährigen Sozia und ein 15-Jähriger mit einem gleichaltrigen Sozius, alle aus Ingolstadt. Auf Höhe der Einmündung zur Steinstr. fuhr der 14-jährige nach links auf die Fahrbahn und stieß dabei mit dem daneben fahrenden 15-jährigen zusammen.
Der 14-jährige stürzte und verletzte sich dabei leicht. Sein E-Scooter, ein Elektrokleinstfahrzeug KSR, streifte auch noch einen am Fahrbahnrand geparkten Fiat Punto einer 51-jährigen Ingolstädterin, so dass dieser am Heck beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2000 Euro. Der 14-jährige fuhr dann, ohne sich um den Schaden zu kümmern, zusammen mit den anderen weiter. Sie wurden kurz darauf in der Prinz-Leopold-Str. von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ingolstadt festgestellt. Hierbei stellte sich bei der Überprüfung des E-Sooters Xiaomi, mit dem der 15-jährige unterwegs war, heraus, dass dieser statt der für Elektrokleinstfahrzeuge zulässigen 20 km/h eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h auswies. Die somit erforderliche Fahrerlaubnis der Kl. A1, z. B. für Leichtkrafträder, konnte der 15-jährige schon altersbedingt nicht vorweisen. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen