Di. Dez 6th, 2022

Nov 19, 2022

Schon im Herbst gibt es in Bayern so viele Grippe-Fälle wie in kompletter Vorsaison
München: Bereits Mitte November hat es in Bayern mehr Grippe-Fälle als im kompletten vorigen Winter gegeben. Seit Anfang Oktober seien rund 4.500 Patienten mit Influenza gemeldet worden, teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit. Im vergangenen Herbst und Winter war die Grippewelle praktisch ausgefallen, weil die Corona-Maßnahmen auch die Influenza-Viren ausgebremst hatten. In der gesamten Grippesaison registrierte das Landesamt damals gerade einmal rund 1.600 Fälle. – BR

Kommentar verfassen