So. Feb 5th, 2023

Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw auf der A9
Manching – Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung Nürnberg.
Gegen 13:35 Uhr befuhr eine 26-jährige aus Niedersachsen mit ihrem Pkw die A9 auf dem mittleren Fahrstreifen, als das Fahrzeug ca. 200 Meter nach der AS Manching aufgrund eines technischen Defekts plötzlich noch auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen kam und weiterhin nicht mehr fahrbereit war. Hinter ihr befuhren ein 59-jähriger und eine 23-jährige aus Hessen jeweils mit ihren Pkw den mittleren Fahrstreifen in selber Richtung und brachten ihre Fahrzeuge gefahrlos hinter dem Pannenfahrzeug zum Stehen. Der dahinter fahrende 24-jährige Pkw-Fahrer aus Hessen erkannte die Situation jedoch zu spät und konnte eine Kollision mit dem stehenden Pkw der 23-jährigen trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Der Pkw der 23-jährigen wurde anschließend auf den Pkw des 59-jährigen aufgeschoben. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt; an allen drei Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000€. Die beiden Pkw des 24-jährigen und der 23-jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge blieben der rechte und mittlere Fahrstreifen für knapp 1 Stunde gesperrt, es kam zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Freiwillige Feuerwehr Manching war zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen