Fr. Dez 9th, 2022

München: Rund 48.000 Beschäftigte aus 131 bayerischen Betrieben haben laut der IG Metall heute an Warnstreiks teilgenommen.
Allein vor der Audi-Zentrale in Ingolstadt demonstrierten demnach 20.000 Beschäftigte aus der Region für deutlich höhere Löhne. Großkundgebungen mit mehreren tausend Metallern gab es auch bei BMW in München sowie in Nürnberg, Schweinfurt und Augsburg. Der bayerische IG-Metall-Chef Horn sagte, wenn die Arbeitgeber heute nicht verstanden hätten, wozu die Beschäftigten bereit wären, dann sei ihnen nicht mehr zu helfen. Die Gewerkschaft fordert acht Prozent mehr Lohn und Gehalt bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten. Die Arbeitgeber haben bei 30 Monaten Laufzeit einmalig 3.000 Euro sowie eine nicht bezifferte Erhöhung der Lohntabellen angeboten. – BR

Kommentar verfassen