Mo. Mrz 8th, 2021

Leitgedanke der Veranstaltung ist das Thema „Weideland Donaumoos“, das im Entwicklungskonzept 2000-2030 als vorrangiges Ziel genannt wird. Dazu gibt es Führungen, Ausstelllungen, Infomaterialien, Gelegenheit zum fachlichen Austausch und zum persönlichen Gespräch und natürlich werden den Gästen vielfältige regionale Köstlichkeiten angeboten.

Samstag um 19.30 Uhr, Auftaktveranstaltung:
Eröffnung mit einer Podiumsdiskussion zum Leitbildthema „Weideland Donaumoos“; Experten aus den Fachbereichen Landwirtschaft – Marketing – Tourismus diskutieren mit Vertretern der Kommunalpolitik und den Gästen über die Potentiale und die Herausforderungen die sich aus dem Donaumoosleitbild 2000 – 2030 ergeben.

Sonntag von 11 – 18 Uhr, Familientag:
Unter dem Motto „Moosnatur erleben – Donaumoos genießen“ können sich die Besucher am HAUS im MOOS „hautnah“ zum Entwicklungsziel Weideland informieren: extensive Weidehaltung, Marketing, Erfahrungen mit extensiver Grünlandbewirtschaftung aus anderen Regionen. Eine besondere Attraktion sind dabei unsere Viehherden mit Wisenten, Moorschnucken und Murnau-Werdenfelser Rindern.

Führungen durch die Häuser des Freilichtmuseums anlässlich des Internationalen Museumstags, auf dem Erlebnispfad und zum Wisentgehege.
Dem kulinarischen Genuss dienen die Spezialitäten aus der Großregion Donaumoos: die Gerichte von Moorschnucken und Weiderindern und erstmals wird Wisentschmorbraten ange-boten. Selbstverständlich gibt es noch viele andere Gerichte und auch vegetarische Köstlich-keiten. Eine musikalische Begleitung sorgt für das akustische Vergnügen.

Für Kinder und Jugendliche werden vielfältige Umweltaktionen angeboten. Dazu zählen geführte Wanderungen auf dem Erlebnispfad ins Donaumoos, das Spielen am Wasserspielplatz, die Untersuchung von Gewässerorganismen an den Biotoptümpeln, das Arbeiten mit unterschied-lichsten Bodenarten, die Herstellung von Kunstwerken aus Naturstoffen, Papier-schöpfen, malen mit Naturfarben aus Pflanzen etc..

Kommentar verfassen