Fr. Mai 14th, 2021

Nürnberg: Mehrere Tausend Motorradfahrer haben gegen eine Vorlage des Bundesrats protestiert, die unter anderem ein Fahrverbot für Motorräder an Sonn- und Feiertagen vorsieht.
Trotz der nach Polizeiangaben rund 7.500 Teilnehmer auf dem Nürnberger Volksfestplatz kam es nicht zu Verkehrsbehinderungen. Die Bundesinitiative will neben dem Fahrverbot unter anderem die Lautstärke von neu zugelassenen Motorrädern begrenzen und das Tunen von Maschinen härter bestrafen. Bundesverkehrsminister Scheuer und Bayerns Innenminister Herrmann lehnen das Fahrverbot ab. Auch der ADAC kritisiert, dass die Vorlage Wegen weniger schwarzer Schafe eine Kollektivstrafe verhänge. – BR

Kommentar verfassen